Startseite » Outdoor » Camping » Zelte » Mini-Zelt: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Mini-Zelt: Test, Vergleich und Kaufratgeber

  • Kira 
mini-zelt-einpersonenzelt-test-wandern

Nur leichtes Gepäck und wenig Platz? Dann ist ein Mini-Zelt der perfekte Reisebegleiter. Sie sind leicht und lassen sich sehr klein zusammenfalten. Für Trekkingtouren oder für Deine Backpacking Rundreise ist das Mini-Zelt optimal.

Wir haben mehrere Mini-Zelte verglichen. Im Mini-Zelt Test findest Du unsere Favoriten und alle Informationen die Du vor dem Kauf wissen solltest!

Unsere Favoriten

Das beste Mini-Zelt für 1 Person: Jack Wolfskin + Gossamer “Qualitativ hochwertiges Zelt, was sich super klein fallen lässt. Praktischer Begleiter auf einer Reise allein.”

Das beste Mini-Zelt für 2 Personen: Decathlon + Zelt Trek 100
“Zusammengefaltet super kompakt, aber aufgebaut ist es optimal für die Übernachtung zu Zweit.”

Das ultraleichte Mini-Zelt: Nordisk + Telemark 1 Light Weight Zelt “Das Zelt war leichter als meine 2 Reiseführer auf dem Trip.”

Das besonders wetterbeständige Mini-Zelt: Tatonka + Larvik 2 Zelt light olive “Zelt ist auch bei extremen Wetterbedingungen und hält mich trocken.”

Das beste Mini-Zelt unter 100 Euro: GeerTop + GeerTop Bivy Biwacksack “Preislich einfach top und dazu super wetterfest.”

Das beste Mini-Zelt für das Kinderzimmer: Haus Projekt + Mini Kinder-Tipi “Super schön und auch toll für kleine Kinderzimmer.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Mini-Zelte sind perfekt geeignet, wenn mit minimalem Gepäck verreist werden soll
  • Sie sind ultraleicht und bieten Platz für 1 bis 2 Personen
  • Sie sind durch ihre kleinen Packmaße ideal für Radurlaube, Motorrad- oder Backpacking Reisen geeignet. Aber auch bei ausgedehnten Wanderungen passt das Mini-Zelt in den Wanderrucksack
  • Auch bei wenig Platz im Festival-Gepäck ist das Mini-Zelt der optimale Begleiter

Die besten Produkte: Favoriten der Redaktion

Hier findest Du eine Zusammenstellung der besten Mini-Zelte aus verschiedenen Bereichen:

Das beste Mini-Zelt für 1 Person: Jack Wolfskin + Gossamer

Besonders, wenn Du allein reist, ist das Einmannzelt die beste Option. Hier findest Du unseren Liebling:

Kurzübersicht:

  • Packmaß: 44 x 14 cm
  • Gewicht: 1,75 kg
  • Material: Polyester

Was uns gefällt:

  • Das Biwakzelt ist mit einer Höhe von 80 cm besonders flach und gibt Wind und Sturm wenig Angriffsfläche
  • Integriertes Moskitonetz
  • Der Boden weist eine sehr hohe Wassersäule von 10.000 mm auf
  • Hat Innentaschen zum Verstauen kleiner Gegenstände
  • Material ist PVC frei
  • Wird mit einem rollbaren Packsack geliefert und kann so Außen an einem großen Rucksack mithilfe von Karabinern befestigt werden

Was uns nicht gefällt:

  • Zelt hat keine Apsis, heißt das Gepäck muss im Zeltraum verstaut werden

Redaktionelle Einschätzung

Das Biwakzelt vom renommierten Zelthersteller Jack Wolfskin nimmt im völlig aufgebauten Zustand einen Platz von 225 x 90 x 75 cm ein. Durch seine Biwak Form ist es relativ flach und damit besonders stabil bei Sturm und Wind.

Die Unterseite besitzt eine Wassersäule von 10.000 mm und das Außenzelt eine Wassersäule von 4.000 mm. Damit hält das Zelt auch sehr starkem Regenfall auf Dauer stand. Die Wetterbeständigkeit ist besonders wichtig, wenn Du ganzjährig Dein Zelt nutzen möchtest. Mit dem Biwakzelt von Jack Wolfskin ist dies möglich.

Auch ist es durch sein Aluminiumgestänge sehr stabil. Aluminium ist sehr beständig, auch bei einem etwas actionreichen Transport wie zum Beispiel auf dem Motorrad.

Das beste Mini-Zelt für 2 Personen: Decathlon + Zelt Trek 100

Zu zweit benötigst Du etwas mehr Platz. Hier findest Du unseren Favoriten unter den 2 Personen Mini-Zelten:

Kurzübersicht:

  • Packmaß: 39 x 13 x 14 cm
  • Gewicht: 2,6 kg
  • Material: Polyester

Was uns gefällt:

  • Sehr leicht für ein 2 Personen Zelt
  • Hat eine Apsis
  • Die Nähte sind verklebt, damit kein Wasser ins Zeltinnere gelangt
  • Durch die Kuppelform hat es eine gute Innenraum-Platzausnutzung
  • Die Kuppelform ist sehr widerstandsfähig gegenüber Wind. Dieses Zelt ist stabil bis Windstärke 7
  • Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis

Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Das Kuppelzelt von Decathlon bietet im aufgebauten Zustand eine Innenraumhöhe von 115 cm und ermöglicht so das angenehme Sitzen im Zelt. Das Mini-Zelt bietet genug Platz für 2 Personen und verfügt über eine Apsis, in der sich das Gepäck von 2 Personen problemlos verstauen lässt. Wer persönlich mehr Platz bevorzugt, kann das Zelt natürlich auch allein verwenden.

Auch weist es eine Wassersäule von 2.000 mm auf und gilt somit als wasserdicht. Ebenso ist der Boden mit einer Wassersäule von 5.000 mm wasserdicht und hält Dich auch bei Regen trocken.

Die Innenwände und die Tür sind mit einem Moskitonetz versehen, was vor allem im Sommer ein großer Pluspunkt ist. Auch das Gestänge ist aus stabilem Aluminium und ist robust auch bei langem Transport.

Das ultraleichte Mini-Zelt: Nordisk + Telemark 1 Light Weight Zelt

Beim Backpacking, Trekking-Urlaub oder bei Fahrradreisen hat eine optimale Platzausnutzung mit wenig Gewicht oberste Priorität. Hier findest Du ein Mini-Zelt, welches besonders leicht ist und sehr kleine Packmaße aufweist:

Kurzübersicht:

  • Packmaß: 12 x 41 cm
  • Gewicht: 0,83 kg
  • Material: Nylon

Was uns gefällt:

  • Sehr leicht
  • Hat eine Apsis
  • Moskitonetz am Eingang
  • Mit einer Innenraumlänge von 220 cm auch für sehr große Personen geeignet. Zusätzlich hat es eine Innentasche mit extra Stauraum
  • Sehr einfacher Aufbau

Was uns nicht gefällt:

  • relativ teuer
  • wenige Lüftungsmöglichkeiten und so Gefahr Kondenswasserbildung

Redaktionelle Einschätzung

Das ultraleichte Trekking Zelt von Nordisk kann mit kleinem Packmaß und geringem Gewicht punkten. Aufgebaut nimmt es eine Fläche von 235 x 138 cm ein. Durch seine Tunnelform bietet es einerseits eine lange Liegefläche auch für große Personen und ist andererseits optimal für eine windige Umgebung geeignet.

Das Zelt wird zusammen mit Heringen geliefert und ist laut Hersteller in 4 Minuten aufgebaut. Die Zeltstangen sind aus stabilem und widerstandsfähigem Aluminium. Ebenso verfügt das Zelt über eine Apsis, um Dein Gepäck zu verstauen.

Dieses Zelt ist der ideale Begleiter bei Touren bei denen es um jedes Gramm und jeden Zentimeter geht. Für Backpacker und Trekking-Trips die optimale Wahl.

Das besonders wetterbeständige Mini-Zelt: Tatonka + Narvik 2 Zelt light olive

Trekking-, Wander- oder Fahrradtour durch die Natur, hierfür braucht man ein besonders wetterfestes Zelt. Hier findest Du unseren Favoriten:

Kurzübersicht:

  • Packmaß: 50 x 19 cm
  • Gewicht: 2,8 kg
  • Material: Polyamid und Polyester

Was uns gefällt:

  • Sehr widerstandsfähig auch bei langem Regenfall. Das äußere Zelt hat eine Wassersäule von 8.000 mm, der Boden hat eine Wassersäule von 10.000 mm
  • Tunnelform optimal bei starkem Wind
  • Lange Schlafkammer mit 215 cm Länge ist auf für große Menschen geeignet
  • Integrierter Insektenschutz durch ein Moskitonetz
  • Apsis für Gepäck
  • Nähte und Reißverschluss extra gegen das Eindringen von Wasser versiegelt

Was uns nicht gefällt:

  • relativ teuer

Redaktionelle Einschätzung

Das Zelt des Herstellers Tatonka ist das ideale Trekking-Zelt. Durch seine Tunnelform gibt es Wind wenig Angriffsfläche und lässt sich je nach Windstärke mit Spannseilen extra befestigen.

Mit einer Innenraumlänge von 215 cm kann auch jemand mit einer Körpergröße über 185 cm bequem liegen. Im Zelt kann zu zweit gecampt werden. Komplett aufgestellt hat das Zelt von Tatonka Stellmaß von 360 x 155 cm. Auch weist das Zelt an der Innenseite Tasche auf und bietet so noch mehr Stauraum, besonders für kleinere Gegenstände die öfter gebraucht werden.

Das Außenzelt hat eine sehr hohe Wassersäule was bedeutet, dass es sehr wasserfest ist und auch bei langem Dauerregen das Innere des Zelts trocken hält. Auch sind Nähte und Reißverschlüsse extra versiegelt, um das Zelt maximal trocken zu halten. Ebenso ist das Gestänge aus Aluminium sehr stabil.

Das Zelt kann mit großer Wetterbeständigkeit punkten und ist besonders zu empfehlen, wenn Du Wanderung oder Touren auch bei schlechterem Wetter machen möchtest.

Das beste Mini-Zelt unter 100 Euro: GeerTop + GeerTop Bivvy Biwaksack Trekkingzelt

Mini-Zelte von Qualitätsmarken könne sehr teuer sein. Deshalb findest Du hier unseren Preis-Leistungs-Sieger von Geertop:

Kurzübersicht:

  • Packmaß: 43 x 11 x 11 cm
  • Gewicht: 1,5 kg – verpackt 1,9 kg
  • Material: Polyester

Was uns gefällt:

  • 18 Monate Garantie
  • Nähte sind doppelt vernäht und geklebt und somit besonders Wetter unempfindlich
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Sehr kleines Packmaß
  • Durch sein Tarnmuster-Design fügt es sich perfekt in die Natur ein

Was uns nicht gefällt:

  • Keine Apsis, um Gepäck zu verstauen. Rucksack und Ähnliches müssen in der Schlafkammer gelagert werden

Redaktionelle Einschätzung

Das Biwakzelt von GeerTop ist für eine Person ausgelegt. Es ist ein 3 Jahreszeiten Zelt und somit nicht für den harten Winter geeignet. Im voll aufgebauten Zustand nimmt es eine Fläche von 213 x 101 x 91 cm ein. Die Biwak Form kann schnell aufgebaut werden, da sie sehr simpel im Aufbau ist.

Das Innen- und Außenzelt, wie auch die Unterseite haben eine Wassersäule von 2.500 mm und sind demnach wasserdicht. Auch ist die Biwak Form ist bei starkem Wind ideal und kann diesem gut trotzen.

Das Zelt weist zwei Lüftungsfenster auf. So kann besonders das für Biwakzelte typische Kondenswasser vermieden werden. Ebenso ist das Zelt mit einem Moskitonetz ausgestattet und schützt optimal vor Insekten. Die Stangen sind aus Aluminium was zwar stabil ist. Dies macht das Zelt beim Transport stabil auch auf einem Fahrrad oder einem Motorrad. Doch ist Aluminium schwerer als beispielsweise Stangen aus Fiberglas oder Carbon, was je nach Trip bedacht werden sollte.

Das beste Mini-Zelt für das Kinderzimmer: Mini Kinder-Tipi von Haus Projekt

Kurzübersicht:

  • Außenmaße: 120 x 120 x 160 cm
  • Gewicht: 3,69 kg
  • Material: Baumwolle

Was uns gefällt:

  • Wird von Hand geschneidert
  • Wird mit Tragetasche geliefert und kann so beim Umzug leicht transportiert werden
  • Einjährige Geld-zurück-Garantie
  • Mini-Zelt wird mit wasserdichter Matte geliefert
  • leichter und schneller Aufbau
  • Stoff des Tipis Waschmaschinen freundlich

Was uns nicht gefällt:

  • kann bei Gewalteinwirkung umfallen

Redaktionelle Einschätzung

Das Kinderzelt von Haus Projekt passt mit den Maßen: 120 x 120 x 160 cm in jedes Kinderzimmer. Das Zelt wird zusammen mit Tragetasche, Lichterkette, Fähnchen, einer wasserdichten Unterlage und Plastiküberzüge für die Holzstangen zum Schutz des Fußbodens geliefert.

Von Hand gefertigt verfügt es über eine gute Qualität und besteht zu 100 Prozent aus natürlicher Baumwolle. Auch lässt es sich durch seinen cremeweißen Bezug in jedes Kinder- oder Wohnzimmer farblich integrieren. Ebenso verfügt es über Innentaschen, die zusätzlich Stauraum bieten.

Auch kann der Stoff das Mini-Zelt bei 30 Grad problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden.

Kaufratgeber für Mini-Zelte

Das passende Mini-Zelt zu finden, kann sich als komplex erweisen. Damit Du alle wichtigen Informationen zum Kauf und der Nutzung eines Mini-Zelts hast, haben wir Dir in diesem Beitrag alles rund ums Thema Mini-Zelt zusammengestellt!

Was ist ein Mini-Zelt?

In erster Linie ist ein Mini-Zelt ein kleines Zelt, was für eine oder maximal zwei Personen ausgelegt ist. Hierdurch nimmt das Zelt im zusammengefalteten Zustand nur wenig Platz ein. Es eignet sich perfekt für den Transport und den häufigen Auf- und Abbau, da es im Gegensatz zu großen Zelten, schneller abgebaut werden kann.

Besonders bei mehrtägigen Wandertouren, bei einer Bikepacking Touren oder einer Motorradreise eignet sich ein Mini-Zelt zum Campen. Auch bei kleinen Packmaßen lässt sich das kleine Zelt in einem Backpacker-Rucksack problemlos verstauen.

Gerade, wenn man nur einen oder wenige Tage an einem Ort verweilt, ist die Größe des Mini Zelts mit seinem wenigen Gewicht genau richtig. Sie sind prinzipiell nur zum Übernachten bestimmt und nicht für den täglichen Aufenthalt gedacht. Um tagsüber darin zu verweilen, ist die Fläche des Innenraums etwas zu klein.

Vor dem Kauf sollten die wichtigsten Merkmale von Mini Zelten mit einbezogen werden:

  • Gewicht
  • Zeltform
  • Aufstellungs- und Packmaße
  • Wetterfestigkeit

Wenn Du diese Kriterien mit Deinen Anforderungen gegenüber stellst, findet Du das richtige Zelt für Deinen Trip.

Wofür braucht man ein Mini-Zelt?

Kleine Zelte oder auch Mini-Zelte genannt, sind sehr vielseitig in ihren Anwendungsbereichen. Ein erster Einsatzbereich ist das Outdoor-Camping. Besonders bei Fahrrad und Motorrad Reisen ist das Mini-Zelt klein und leicht zu verstauen.

Auch beim Wandern und Backpacken sind die Mini-Zelte mit ihrem kleinen Packmaßen ab ungefähr: 35 x 11 x 11 cm sehr praktisch. Sie haben ein Gewicht zwischen 1.500 und 3.000 Gramm und sind somit sehr leicht.

So kann auch ein Backpacking Trip maximal spontan gestaltet werden, denn das Mini-Zelt passt in den meisten Fällen auch in kleinere Rucksäcke.

Wissenswert: Wanderexperten empfehlen bei langen und anspruchsvollen Wandertouren oder sehr schlechten Wetterbedingungen beim Tourstart die Mitnahme eines Notfallzelts. Für den Fall, dass auf der Wanderung etwas den Rückweg behindert, gibt es durch Mitnahme eines Mini-Zelts die Möglichkeit ein Nachtlager aufzuschlagen.

Zur Gruppe der Mini-Zelte gehören auch andere Zelttypen. Zu den Mini-Zelten zählen auch Dachzelte. Diese werden in der Regel auf Autos oder Kleinbus gespannt. So benötigst Du bei Deinem Roadtrip keinen Wohnwagen. Alternativ gibt es auch Anhänger Mini-Zelte. Sie können an einen Anhänger, ein Wohnmobil oder einem Camping-Anhänger angedockt werden. Sie dienen hierbei als Ergänzung und nicht als eigenständiges Zelt.

Auch gibt es Innenraum Zelte. Vor allem bei Kindern sind diese sehr beliebt. Sie sind als Mini-Tippi oder in ähnlichen Formen erhältlich. Sie können im Kinderzimmer oder bei gutem Wetter auf dem Balkon oder im Garten aufgestellt werden.

Welche Vorteile bietet ein Mini-Zelt?

Mini-Zelte haben verschiedenste Vorteile, hier haben wir Dir eine Liste erstellt.

  • Kleine Packmaße machen sie zum perfekten Reisebegleiter bei wenig Gepäck. Packmaße bezeichnen die Größe die das Zelt im abgebauten und verstauten Zustand einnimmt
  • Sie sind sehr leicht und sind so einfach zu transportieren
  • Neben der Mitnahme zu Wandern-, Rad- oder Motorradreisen, sind sie auch für Festivalbesuche, Kinderzimmer und Tiere verwendbar
  • Mini-Zelte sind schnell auf- und abgebaut und machen Rundreisen und Outdoor-Touren, bei denen mehrere Orte besucht werden, sehr einfach
Bild zeigt Wanderer mit seinem Mini-Zelt auf Trekking-, Wander- oder Campingtour in der Natur bei Sonnenaufgang.

Das Mini-Zelt für eine Person in der Natur.

Welche Arten von Mini-Zelten gibt es zum Outdoor-Campen?

Es gibt mehrere Varianten des Einmann Mini-Zelt und Zweimann Mini-Zelts. Jede Form hat für bestimmte Nutzungsbereich ihre Vorzüge. Es gibt zum einen die klassischen Mini-Zelte zum Campen unter freiem Himmel und zum anderen die Mini-Zelte die nicht zur Übernachtung unter freiem Himmel gedacht sind.

Zweck und Ort an denen Du mit dem Mini-Zelt campen kannst.

  • Festival Camping
  • Campen in normaler Campinganlage
  • Zelten im Gebirge oder Wald
  • Campen bei extremer Hitze und Kälte
  • Campen am Wasser oder am Meer

Dies sind die klassischen Mini-Zelte die zum Beispiel zum Trekking, bei einer Kanutour oder dem Bikepacking mitgenommen werden können. Sie sind wetterfest und optimal zum Zelten unter freiem Himmel.

Beim Verstauen Deines Gepäcks bieten Mini-Zelte verschiedene Möglichkeiten, z.B die Folgenden.

  • Ein Apsis
  • Aufbewahrung im Zeltraum
  • Einen kleinen Unterstand an der Außenseite
Wissenswert: Eine Apsis ist ein vom Schlafraum abgetrennter Stauraum für Gepäck, wie Rucksack und Wanderschuhe. Dieser ist dreieckig, trapezförmig oder rechteckig je nach Zeltform.

Biwakzelt: (auch Bivy genannt)

Ist ein ganz flaches Zelt für eine Person. Es ist mit dem Biwaksack verwandt. Im Gegensatz zum Biwaksack ist das Biwakzelt besonders robust an Unterseite und bietet durch ein Außenzelt mehr Schutz vor Wind und Wetter.

Beim Aufbau muss das Zelt am Boden mit Heringen und Leinen fixiert werden, jedoch ist der Aufbau simpler. Es gibt Biwakzelt die über eine Apsis verfügen und jene ohne. Je nachdem wie viel Gepäck Du dabei hast, sollte Du beim Kauf darauf achten, ob man eine Apsis und somit extra Stauraum vorhanden ist.

Vorteile von BivysNachteile von Bivys
Sehr leichtDiese Zeltart gibt es erst seit 10 Jahren, deshalb gibt es nur wenig Auswahl
Kleine PackmaßeKann nicht allein ohne Bespannung und Heringe stehen
Sehr widerstandsfähig gegen Wind und RegenHat keine doppelte Wand (nur ein Außenzelt)
Schnelles Auf- und Abbauen durch wenige Abspannpunkte
Nimmt aufgebaut wenig Platz ein
Wissenswert: Biwaken ist das Schlafen unter freiem Himmel ohne ein richtiges Zelt. Hier wird nur mit Schlafsack oder einem Biwacksack unter freiem Himmel übernachtet. Der Biwaksack ist ein robuster Schlafsack mit einem Überzug, der den eigentlichen Schlafsack vor Schmutz und Feuchtigkeit schützt. Falls Du noch mehr zu Biwaksäcken wissen willst, dann klicke hier.

Tunnelzelt

Wie der Name schon vermuten lässt, ist das Tunnelzelt länglich und schmal. Durch mehrere U-förmige Gestänge-Bögen bekommt es seine Form. Tunnelzelte haben den größten Spielraum an Einsatzmöglichkeiten. Die Tunnelform kommt durch mehrerer parallel verlaufende Bögen der Stangen zustande. Auch verfügen alle Tunnelzelte über eine Apsis zum Verstauen des Gepäcks.

Es gibt auch eine Spezialform, die nur über einen Bogen verfügt – Das Einbogenzelt. Durch weniger Bögen weist es weniger Gewicht als das reguläre Tunnelzelt auf. Jedoch ist auch der Platz im Einbogenzelt kleiner.

Vorteile von TunnelzeltenNachteile von Tunnelzelten
Maximale Platzausnutzung durch TunnelformKein frei stehendes Zelt. Es muss mit Spannseilen und Heringen im Boden verankert werden
Simpler AufbauMuss bei seitlichem, auf die lange Seite auftreffenden, Wind mit extra Heringen und Spannseilen verstärkt werden
Besonders für große Menschen geeignet
Hat fast immer eine Apsis, um das Gepäck außerhalb des Schlafraums zu lagern
Sehr gutes Platz-Nutzflächenverhältnis

Kuppelzelt

Die Mini-Zelte in Kuppelform sind eine der wenigen Zelttypen die nicht zwingend im Boden verankert werden müssen. Ihre Grundfläche ist quadratisch oder rechteckig. Sie verfügen immer über ein Innen- und Außenzelt.

Eine verwandte Form des Kuppelzelts ist das geodätische Zelt –  einer Unterkategorie des Kuppelzelts. Seine Form kommt durch den vermehrten Einsatz von Gestänge-Bögen zustande. Beim regulären Kuppelzelt sind es 2 bis 3. Bei geodätischen Zelten werden mehr als 3 Bögen verwendet. Sie machen das Zelt sehr stabil. Auch sehr starkem Wind kann das geodätische Zelt trotzen.

Vorteile von Mini-KuppelzeltenNachteile von Mini-Kuppelzelten
Große Resistenz bei WindKeine Apsis, Rucksack muss in Schlafraum gelagert werden
Kann frei ohne Befestigung stehenKomplexer im Aufbau als andere Mini-Zelt Formen
Gutes Gewicht-Platzverhältnis
Relativ hoher Innenraum mit Kopffreiheit

Wurfzelt

Spezielle für Camping-Anfänger ist das Mini-Wurfzelt sehr einfach in der Handhabung. Sie sind am einfachsten auf- und abzubauen. Auch sind sie, wie die meisten Mini-Zelte, sehr leicht.

Vorteile von Mini-WurfzeltenNachteile von Mini-Wurfzelten
Einfachster Aufbau von allen ZeltformenRelativ große Packmaße
Kann frei stehenInstabil bei extremen Wetterbedingungen
Sie können gegen Wind im Boden mit Heringen befestigt werdenSehr kleine bis keine Apsis
Günstig in der Anschaffung

Hängematten-Zelt

Insbesondere bei feuchtem oder steinigem Untergrund ist das Hängematten-Mini-Zelt perfekt. Beim Großteil der Hängematten-Zelte werden zugehörige Karabiner und Seile zur Befestigung mit dem Zelt geliefert. Hinzu kommt, dass durch die erhöhte Lage einen besseren Schutz vor Insekten besteht.

Auch haben sie wenig Gewicht und sind durch ihre kleinen Packmaße einfach zu verstauen. Hängematten-Zelte halten in der Regel einer Belastung von 120 kg stand.

Vorteile von Hängematten-ZeltenNachteile von Hängematten-Zelten
Sind sehr leicht, da sie mit wenig Stangen auskommenBeim Aufbau benötigt man immer zwei stabile Bäume oder zwei Stangen
Sehr kleine PackmaßeBei starkem Wind kann es nachts wackeln
Wenn Außen- und Innenleben trennbar sind, kann das Zelt leicht zur regulären Hängematte umfunktioniert werdenSehr wenig Stauraum für Gepäck
Durch das Nicht-Berühren des Bodens, besonderer Schutz vor Insekten
Man benötigt nur einen Schlafsack und keine Luft- oder Isomatte, da von unten weniger Kälte nach oben zieht

Wenn Du Dir unsicher beim Aufbau eines Hängematten-Zelts bist, dann findest Du hier eine kompakte Anleitung.

Pyramidenförmige Mini-Zelte

Es gibt nur wenige Mini-Zelt in Pyramidenform die zum Campen gedacht sind. Das liegt daran, dass diese Form für die maximale Platzausnutzung bei Campen weniger geeignet ist. Die Form bedarf vieler Zeltstangen und ist somit für einen festen Platz im Garten oder im Kinderzimmer gedacht.

Zelten in denen nicht draußen gecampt werden soll

Mini-Zelte werden nicht nur bei Festival Besuchen oder als Trekkingzelt verwendet. Sie eigene sich für das Aufstellen im Garten, Kinderzimmern, am See oder auf dem Balkon.

Hier findest Du verschieden Arten von Mini-Zelten, welche nicht zum Campen im Freien gedacht sind:

Pyramiden Mini-Zelte und Mini-Tippis

Mini-Zelt in Pyramidenform oder auch Mini-Tipis genannt eignen sich als Rückzugsort für Kinder, Kleinkinder und ihre Eltern. Sie sind für den Innenraumbereich und Kinderzimmer erhältlich. Auch können sie bei gutem und regenfreiem Wetter im Außenbereich Deines Zuhauses, wie dem Garten, Balkon oder der Terrasse aufgestellt werden.

Kinder Mini-Zelt Mini-Tippi im Test

Ein klassisches Mini-Tipp für Kinder.

Hier findest Du die wichtigsten Informationen zu den Mini-Tipis:

  • Ab einer Größe von 110 x 110 x 150 cm erhältlich
  • Ab einem Gewicht zwischen 2 und 3 kg zu erwerben
  • Sind meistens ausschließlich für den Innenraum ausgelegt
  • Sie bilden auch ein tolles Element der Kinder- oder Wohnzimmer Dekoration

Dachzelte für Autos und Kleinbusse

Mini-Zelte sind auch als Aufsatz für Auto- und Kleinbus-Dächer erhältlich. Hier findest Du einen Überblick und was Du wissen solltest:

Wie wird das Dachzelt befestigt?

  • Dachzelte werden an den Lastenträgern befestigt
  • Lastenträger sind zu beiden Dachseiten befestigte Stangen an, welchem die Reling befestigt werden kann
  • Die Reling ist das Gepäckgitter an dem auch Dachboxen oder Ähnliches befestigt werden, kann. Es wird am Lastenträger Deines Autos befestigt
Wichtig: Du musst darauf achten, ob das Auto über einen Lastenträger und eine Reling verfügt, um auf Autodach das Zelt zu befestigen. Wenn nicht, kann dies auch nachgerüstet werden.

Kosten und Nutzung von Dachzelten:

  • Sie sind im aufgebauten Zustand handlich und klein und bieten Platz für 2 Personen
  • Sie machen einen Roadtrip sehr einfach
  • Das Gewicht des Dachzeltes zusammen mit zugehöriger Leiter liegt bei minimal 50 kg
  • Dachzelte sind sehr teuer – Kostenpunkt liegt bei um die 1.000 Euro

Zelte für Haustier

Es gibt auch Mini-Zelte, die zu klein für einen ausgewachsenen Menschen sind. Sie sind ideal als mobile Hundehütte oder als Unterschlupf für Katzen geeignet. Wenn Du Dein Haustier mit in den Urlaub oder zur Wanderung nehmen möchtest, eignet sich ein Mini-Zelt als Schlafplatz oder Rückzugsort für Deinen Vierbeiner.

Auch könne sie im Garten oder auf dem Balkon einen Entspannungsort für Deinen Vierbeiner sein. Zudem lässt sich ein Mini-Zelt schnell aufbauen, abbauen und versetzten.

Wichtig: Beachte, dass es bei dieser Art von Mini-Zelt auch nicht wasserdichte oder Wind-resistente Zelte gibt. Diese Zelte können extremem Wetter in der Regel nicht Stand halten.

Strandzelt, Strandmuschel und See Zelt

Strandmuscheln sind zu einer Seite offen und eigene sich in erster Linien zum Schutz vor UV-Strahlung und Wind. Stand- oder See-Zelte sind nicht zum Übernachten, sondern als Ergänzung im Urlaub gedacht. Ihr Vorteil ist das geringe Gewicht um 1 kg.

Wichtig: Beim Aufbau aller Mini-Zelte vorher den Untergrund checken: Du solltest ihn von spitzen Gegenständen wie Tannenzapfen, großen Nadeln, spitzen Steinen oder Ähnlichem befreie. So bleibt die Bodenplane des Mini-Zelts auf Dauer ganz. Und damit auch wasserdicht.

Kaufkriterien bei Mini-Zelten

Es gibt ein paar Dinge die je nach Beanspruchung Deines Zelts mit einbezogen werden sollten. Hier untern findest Du die wichtigsten Punkte, die Du beim Kauf eines Mini-Zelts beachten solltest.

infografik mini-zelt-kaufkriterien

In dieser Grafik haben wir Dir die wichtigsten Kaufkriterien zusammengefasst.

Gewicht

Die meisten Mini-Zelte bewegen sich im Rahmen von 1500 und 3500 Gramm. Das Gewicht hat jedoch keinen Einfluss auf die Wetterbeständigkeit. So musst Du bei einem Trip, bei dem es auf jedes Gramm ankommt, nicht auf ein wetterfestes Zelt verzichten.

Diese Faktoren spielen beim Gewicht des Zeltes eine Rolle:

  • Die Stangen und vor allem das Stangenmaterial
  • Extra Material: Abspannseile, Heringe, Leiter und Karabiner
  • Ob es ein 3 oder 4 Jahreszeiten Zelt ist

Die meisten Zeltstangen bestehen aus Fiberglas oder Aluminium. Wobei Aluminium stabiler ist. Wenn Du also einen sehr actionreichen Trip planst, rät sich der Griff zu Aluminium Zeltstangen. Besonders bei Motorrad- oder Fahrradtouren, bei dem das Mini-Zelt Stürzen und Erschütterungen ausgesetzt ist.

Wenn, Du mit jedem Gramm rechnen musst, dann greif zu Carbon-Stangen. Sie sind das leichteste Stangenmaterial. Speziell wenn Du nur wenig Gewicht mitnehmen kannst, eignen sich Zeltstange aus Carbon am besten. Doch sind sie teurere als jene aus Fiberglas und Aluminium.

Tipp: Wenn, Du Dich für ein Biwakzelt oder ein Einbogenzelt entscheidest, ist dies leichter. Diese Zeltarten benötigen weniger Stangen und sind deshalb besonders leicht.

Achte beim Kauf auch darauf, ob es sich um ein 3 oder 4 Jahreszeiten Zelt handelt. 3 Jahreszeiten Mini-Zelte sind leichter im Gewicht. Sie für Camping im Frühling, Sommer und Herbst ausgelegt und sind demnach atmungsaktiver.

Wenn Du im Winter campen möchtest oder Du ganzjährige Ausflüge mit Deinem Mini-Zelt machen willst, greife zu einem 4 Jahreszeiten Mini-Zelt. Sie sind besser isoliert und noch wetterfester, um auch sehr wechselhaftem Wetter zu trotzen.

Bei den meisten Zelten kann das Außen- vom Innenzelt getrennt werden. So kannst Du bei sehr hohen Temperaturen die äußere Plane des 4 Jahreszeiten Zelte abnehmen, um mehr Lüftung zu erreichen. Doch sind sie etwas teurer und schwerer als die 3 Jahreszeiten Ein- und Zweimann Zelte.

Je mehr Material für das Aufstellen benötigt wird, desto schwerer das Zelt. Je nach Standfestigkeit und Witterungsbedingungen brauchte Du mehr Spannseile und Heringe. Das Gewicht solltest Du mit einbeziehen.

Tipp: Acht beim Verkäufer darauf was die Gewichtsangabe beinhaltet. Bei manchen Herstellern wird nur das Zelt ohne das Gewicht der Außentaschen oder der Stangen angegeben.

Material des Außenzelts

Ein widerstandsfähiges Außenmaterial spielt bei Zelten eine wichtige Rolle, da das Außenzelt den Elementen besonders ausgesetzt ist. Deshalb sollte es gegen Wasser, Wind und UV-Strahlung bestehen können. Hier findet Du, einen Überblick über die verschiedenen Materialien.

MaterialInfos zum MaterialWetterbeständigkeit
Nylon/ Polyamid
  • Sehr günstig
  • Leicht
  • Atmungsaktiv
  • Sehr wasserabweisend, gibt bei Regen jedoch nach und kommt in Berührung mit dem Innenzelt
  • Geringe UV-Beständigkeit
  • Kann imprägniert werden
Polyester (PET)
  • Preislich im Mittelfeld
  • Leicht
  • Atmungsaktiv
  • Wasserdicht
  • Hohe UV-Stabilität
  • Kann imprägniert werden
Gore Tex
  • Teuer
  • Bedingt atmungsaktiv
  • Vollkommen wasserdicht
  • Jedoch kann die Feuchtigkeit aus dem Zeltinneren durch fehlenden Temperaturunterschied zwischen Innen und Außen nicht einwandfrei abziehen
Ripstop-Nylon
  • Wird selten verwendet
  • Besondere Form des Nylons die sehr reißfest ist
  • Sehr wasserabweisend
  • Reißfest
  • UV-beständig

Mehr zum Material kannst Du hier erfahren: Mehr erfahren.

Nylon und Polyester sind beide Kunststoffe, doch haben sie einen Vorteil im Punkt Nachhaltigkeit. Nylon und Polyester lassen sich fast völlig recyceln und wiederverwenden.

Tipp: Wenn Du Deinem Mini-Zelt eine längere Lebensdauer geben willst, dann imprägniere die äußere Plane Deines Zelts regelmäßig.

Eigenschaften des Innenzelts

Auf welche Eigenschaften des Innenzelts Du achten solltest, findest Du hier unten:

  • Vor allem bei einer Körperlänge über 185 cm solltest Du darauf achten, dass das Zelt eine Innenraum-Länge von 220 cm hat
  • Je nach Statur ist es wichtig, eine Innenraumbreite von mindestens 70 cm zu wählen. Wenn Du persönlich etwas mehr Luft und Spielraum magst, solltest Du eine Breite über 70 cm wählen
  • Innenmaße sind auch wichtig für das Gepäck. Entweder wird das Gepäck im Zelt verstaut oder es verfügt über ein Apsis. Je nachdem, wie viel und welches Gepäck Du hast, solltest Du es mit Deiner Körpergröße und den Innenmaßen abgleichen
  • Auch gibt es die Möglichkeit bei Mini-Zelten für 2 Personen eines mit zwei abgetrennten Schlafkammern zu wählen. Doch durch abgetrennte Schlafkammern ist das Zelt etwas größer und demnach etwas schwerer. Dies solltest Du abwägen!

Hier musst Du entscheiden, für welche Trips Du das Mini-Zelt brauchst und in Zukunft verwenden willst. Bei Motorradtour durch Südfrankreich brauchst Du zum Beispiel weniger Gepäck als bei einem Motorradtrip durch Skandinavien. Somit bräuchtest Du nur eine kleine Apsis oder etwas Stauraum im Zeltraum.

Material und Beschaffenheit des Innenraums

Es gibt mehrere Materialien aus denen Innenzelte gefertigt werden. Auch haben verscheiden Innenzelte unterschiedliche Eigenschaften. Hier findest Du alle Informationen im Überblick:

  • Das Innenzelt sollte aus Nylon oder Polyester sein, denn dieses trocknet schnell. Polyester ist nur bedingt atmungsaktiv. Wenn, Innen- und Außenzelt aus Polyester bestehen, kann es zur Bildung von Kondenswasser kommen. Kondenswasser bezeichnet die Luftfeuchtigkeit die Du während des Schlafens an Deine Umluft abgibst.
  • Falls Du einen lichtempfindlichen Schlaf hast, gibt es vereinzelt Zelt mit einer abgedunkelten Schlafkabine. So kannst Du auch im Sommer, wenn es früh hell wird, problemlos weiterschlafen
  • Achte auch darauf ob, ein Mückenschutz, in Form eines integrierten Moskitonetzes, vorhanden ist. Wenn dem so ist, sollte es mit dem Innenzelt vernäht sein, um ganzheitlich vor Insekten zu schützen. Weist Dein Zelt beides nicht auf, solltest Du es nachrüsten
Tipp: Bei dem Großteil der Zelte können Außen- und Innenzelt voneinander gelösten werden. So kannst Du bei sehr sommerlichen Temperaturen das Außenzelt zur Belüftung abnehmen. Oder Du hast es bei Reinigung einfacher, wenn sich beide trenne lassen.

Wetterfestigkeit

Zwei entscheidenden Faktoren sind bei der Widerstandsfähigkeit von Mini-Zelten zu beachten – Resistenz gegenüber Wasser und Wind. Unten findest Du eine Zusammenstellung der wichtigsten Kriterien auf die Du bei einem regen- und sturmsicheren Zelt achten solltest:

Woran erkennt man die Regenfestigkeit?

Der maßgebliche Wert, wie wasserabweisend oder wasserdicht ein Zelt ist, gibt die Wassersäule an. Die Wassersäule gibt an, wie vielen Millimetern Niederschlag das Zeltmaterial standhält bis es Flüssigkeiten durchlässt. Auch bei Sport-, Wander- und Skibekleidung wird diese Angabe häufig verwendet.

In Deutschland gibt eine DIN-Norm, welche besagt, dass alles über 1.300 mm als wasserdicht gilt. Doch reicht das bei mehrtägigem Regen nicht aus. Dieser Wert richtet sich nach einer punktuellen Belastung. Der Zeltboden gilt ab einer Wassersäule von 3.000 mm als wasserdicht, besser sind 5000 mm, besonders bei sehr feuchtem Untergrund.

Bei Trekkingtouren bei denen das Wetter auch mal regenreicher sein könnte, sollte mindestens eine Wassersäule von 10.000 mm für Außenzelt gewählt werden. So bist Du auf der sicheren Seite! Zum Beispiel besitzt Goretex eine Wassersäule von 28.000 mm und ist so auch bei Dauerregen wasserfest.

Das Material des Außenzelts ist jedoch nicht allein ausschlaggebend! Wie dicht die Nähte und die Reißverschlüsse sind, ist ebenso wichtig. Hier kannst Du in der Produktinformation nachlesen, ob die Reißverschlüsse einen extra Bezug haben. Dies vermeidet, das Eindringen von Wasser doppelt.

Auch kannst Du die Nähte von Innen abdichten, mithilfe von Nahtdichter. Er wird zum einen bei undichten Nähten verwendet, kann aber zum anderen als vorsorgliche Maßnahme eingesetzt werden. Insbesondere bei sehr Regenreichen und nebelreichen Gebieten kann Nahtdichter verwendet werden.

Wichtig: Je höher der Wert der Wassersäule ist, desto besser. Wenn bei Deinem Außenzelt eine Wassersäule von 2.000 – 3.000 mm angegeben wird, gilt es als wasserdicht.

Windsicherheit

Die Faustregel ist, je höher das Zelt, desto anfälliger ist es für starken Wind. So solltest Du vor allem bei Verwendung des Mini-Zelts in hohen Bergregionen oder an stürmischen Gewässern ein flaches Zelt verwendeten.

Bestimmte Zeltformen eigenen sich zudem besonders gut bei extremen Windverhältnissen. Diese Formen eignen sich am besten:

  • Biwakzelt
  • Kuppelzelt
  • geodätisches Zelt (besonders stabil)

Alternativen zu einem Mini-Zelt

Wem die Anschaffung eines Mini-Zelts zu teuer ist, kann auch ein Mini-Zelt mieten. Meist kann schon zwischen 15 und 25 Euro pro Tag ein Mini-Zelt gemietet werden. Diese Möglichkeit ist europaweit bei diversen Anbietern möglich.

Eine weitere Möglichkeit wäre ein Mehrpersonen-Leichtzelt. Leichtzelte und Mini-Zelt sind sich sehr ähnlich. Leichtzelte sind ein Überbegriff für alle Zelt die ein pro Kopf Zeltgewicht um 1.000 Gramm aufweisen. Wie die Mini-Zelte haben sie ein kleines Packmaß. Doch sind sie im Vergleich zu Mini Zelten für mehrere Personen erhältlich. Mini-Zelt sind gezielt auf 1 oder 2 Personen ausgelegt.

Wo kannst kann man Mini-Zelt kaufen?

Mini-Zelte sind in Fachgeschäften für Wander- und Outdoor-Bedarf erhältlich. Jedoch führen diese meisten nur eine kleine Auswahl an Mini-Zelten.

Wenn, Du eine große Auswahl möchtest, ist Amazon die richtige Anlaufstelle. Amazon führt ein extrem vielseitigen Produktpalette in Bezug auf 1 bis 2 Personen Zelte. Oder Du schaust bei unseren Mini-Zelt Tests vorbei.

Welche Marken produzieren qualitativ hochwertige Mini-Zelte?

Hier sind Marken zusammengestellt, die hochwertige Mini-Zelte führen und produzieren. Hier unten findest Du eine Übersicht:

Vaude

Vaude ist ein Hersteller von Produkten rund um Camping und Outdoor Sport. Sie sind ein in Deutschland ansässiges Unternehmen und fertigen auch in Deutschland. Ebenso verfolgen sie seit 2012 das Ziel ein völlig klimaneutrales Unternehmen zu werden. Deshalb wird bei der Produktion und den verwendeten Materialien sehr auf Nachhaltigkeit und das Beziehen fairer Ressourcen geachtet.

Bergans

Den norwegischen Hersteller Bergans gibt es seit über 100 Jahren. Das Unternehmen begann mit der Produktion von Wanderrucksäcken. Sie sind mittlerweile im gesamten Camping Sektor aktiv und stellen hochwertige Ausrüstung und Zubehör her. Wegen der hohen Qualität liegen sie preislich weiter oben.

GeerTop

GeerTop gibt es seit 2012 und ist auf Zelte und deren Zubehör, wie Schlafsäcke, spezialisiert. Alles ist auf leicht und funktionale Campingausrüstung ausgelegt. Außerdem entwickeln sie ihre Produkte selbst.

Grand Canyon

Grand Canyon ist seit mehr als 25 Jahren im Zelt und Campingzubehör Sektor tätig. Sie legen besonderen Wert auf qualitative Produkte mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie gehören zur dänischen Nordisk Freizeit GmbH einer der ältesten Unternehmen rund um Wander- und Campingausrüstung.

Jack Wolfskin

Eine der bekanntesten Sport- und Wanderausrüstungsmarken ist Jack Wolfskin. Seit ihrem 40-jährigen Bestehen sind sie auf Produkte rund um Outdoor und Sport spezialisiert. Sie bieten eine große Bandbreite an verschiedenen Zeltarten im Bereich Mini-Zelte an.

POD-Zelt

POD ist ein Zelthersteller aus Großbritannien, welcher ebenfalls Mini-Zelte anbietet. Die Besonderheit bei den Zelten von POD ist, dass die Zeltsysteme wie Baukasten Sets funktionieren. Zelte können so miteinander verbunden und erweitert werden. So könne sie an die eigenen Anforderungen angepasst werden.

Wie viel kosten Mini-Zelte?

Wie bei jedem Produkt gibt es auch bei Mini-Zelten eine gewisse Preisspanne. Hier aber mal ein mini Überblick.

  • Hohe Preis werd bei Mini-Zelten, durch minimales Gewicht und maximale Widerstandsfähigkeit gegen die Elemente gerechtfertigt.
  • Preiswerte Mini-Zelte sind zwischen 50 und 100 Euro erhältlich.
  • Bei Qualitätsmarken und besonderer Qualität sind Mini-Zelte deutlich teurer.

Design

Mini-Zelte zum Mitnehmen auf Trekkingtouren oder Wanderung sind meist in nur wenigen Farben erhältlich. Dabei sind die Zelte in den meisten Fällen einfarbig. Sie sind funktional und bieten deshalb wenig ästhetische Abwechslung.

Mini-Zelte für Kinder die im Innenraum oder bei gutem Wetter draußen aufgestellt werden können, bieten mehr Design-Variation. Sie sind mit buntem Muster und in schlichten Farben erhältlich.

Welches Zubehör braucht man für ein Mini-Zelt?

Natürlich ist Zubehör kein Muss. Jedoch gibt es einige sehr praktische Artikel die Dir Deinen Campingausflug erleichtern wie:

Heringe und Spannseile

In erster Linie ist das Wichtigste bei der Befestigung Deines Zeltes im Boden die Verwendung von Heringe und Spannseilen. Bei Mini-Zelten, mit denen draußen übernachtet werden soll, ist dringend anzuraten sie mit Heringen und gegebenenfalls mit Spannseilen zu befestigen.

Bei den meisten Zelten werden sie zusammen mit dem Zelt geliefert.

Außerdem solltest Du bei Deiner Reise, bei der Du viele verschiedene Orte besuchst, verschiedene Heringe für verschieden Böden (heißt, in verschiedenen Längen und Dicken) mitnehmen. Sowie einen Hammer, um bei sehr hartem Untergrund den Hering in dem Boden schlagen zu können.

Auch Karabiner um das Zelt an Deinem Motorrad, Rucksack oder Fahrrad zu befestigen, können nützlich sein.

Licht und Beleuchtungen

Ein Muss für jeden Campingtrip ist Licht. Es gibt Camping Lichter, die sich im Innenraum des Zeltes befestigen lassen oder Außenlichter, welche auch wasserfest sind. Insbesondere im Herbst und im Winter sollte eine solche Lampe mitgenommen werden.

Eine ihrer Funktionen ist es auch Tiere abzuschrecken. Auch fungiert sie als Orientierungshilfe, falls Du Dein Zelt Nachts verlässt. Mit einem Außenlicht ist Dein Zelt auch im Wald einfacher zu finden.

Die Mitnahme einer Taschenlampe beim Campen ist unverzichtbar. Falls Du Dir keine Campinglampe oder Campinglichter anschaffen willst, solltest Du auf jeden Fall eine Taschenlampe mitnehmen. Am besten ist die Kombination aus beidem.

Zubehör für die Essenszubereitung

Natürlich gibt es auch weiteres Zubehör je nach Trip und Gewicht, dass Du mitnehmen möchtest. Bei einer Tour bei der nicht immer ein Supermarkt oder Gasthof in der Nähe ist, lohnt sich die Mitnahme und Anschaffung eines Camping Kochset.

Ein Camping Kochset besteht meist aus einem Propan Kocher oder einem anderen Campingkocher und einem kleinen Metalltopf. Wichtig ist, dass Du zum Benutzen des Campingkochers ein Feuerzeug brauchst. Nur so kannst Du das Gas entzünden, um darauf kochen zu können. So kannst Du egal wo Du bist oder wann Du Dein Nachtlager erreichst noch etwas zu essen zubereiten.

Zubehör für die Sicherheit

Je nachdem wie viel Platz Du in Deinem Gepäck hast, kann ein Zelt-Schloss oder ein Gepäck Tresor, auch Zeltsafe genannt, mitgenommen werden. Im Fall, dass Du für mehrere Tage an einem Ort bist, ist es sehr praktisch sein Zelt verschließen zu können. SO kannst Du Deine Wertsachen vor Diebstahl zu schützen. Hierbei ist ein Zelt-Schloss oder ein Gepäck Tresor eine einfache Option.

Sie sind schon ab ungefähr 5 Euro erhältlich und lassen sich auf als Gepäckschloss verwenden.

Eine ähnliche Variante bietet der Zelt-Tresor oder der Zeltsafe. Dabei handelt es sich in der Regel, um eine Box, welche mittels eines Codes verschlossen werden kann. Geld und andere Wertsachen sind so optimal im Mini-Zelt vor Diebstahl geschützt. Auch gibt es Zelt-Tresore, die außerhalb des Mini-Zelts in den Boden gedreht werden.

Sie sind etwas teurer als ein Zelt-Schloss. Doch bieten sie einen sicheren Schutz Deiner Wertsachen.

Mini-Zelt – Test-Übersicht

Ein Überblick über die verschiedenen Tests Institutionen und ihre Ergebnisse findest Du hier unten: Wie du siehst, gibt es derzeit keine Tests zu Min-Zelten. Wir aktualisieren die Seite aber fortlaufend für Dich, so dass du immer auf dem neustem Stand bist.

TestmagazinMini-Zelt Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung Warentestnicht vorhanden------
Öko Testnicht vorhanden------
Konsument.atnicht vorhanden------
Ktipp.chnicht vorhanden------

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Mini-Zelten

Noch etwas unklar? Hier findest Du Antworten auf häufige Fragen und Probleme zu Themen rund um Mini-Zelte!

Wie baut man ein Mini-Zelt auf?

Je nach Hersteller und Mini-Zelt-Art kann dies variieren. Bei Mini-Zelten ist der Aufbau, jedoch deutlich simpler als bei großen Zelten. Sie haben weniger Stangen und sind so einfacher und schneller aufzubauen.

Alle Mini-Zelte verfügen über Instruktionen wie das Zelt am besten aufgebaut wird. Auch werden bei manchen Zelten die Stangen farblich markiert, um den Aufbau mit der zugegebene Anleitung zu erleichtern.

Doch solltest Du immer darauf achten, dass keine spitzen Gegenstände wie Glas, Tannenzapfen oder Steine unter dem Zelt liegen. Sie könne die Unterseite beschädigen und zur Folge haben das Wasser und Feuchtigkeit von unten ins Zelt gelangt. Prüfe also vor dem Aufbau die Stelle und befreie sie gegebenenfalls von spitzen Gegenständen.

Wie lange braucht man, um ein Mini-Zelt aufzubauen?

Da ein Mini-Zelt kleiner als ein normales Zelt ist, geht der Aufbau auch schneller. Bist Du ein erprobter Camper, kannst Du ein Mini-Zelt in ungefähr 10 Minuten aufbauen.

Hast Du nur wenig Erfahrung brauchst Du länger. Doch geht es auch bei wenig Erfahrung sehr schnell. Besonders bei Mini-Wurfzelten geht es besonders flott.

Wie viele Menschen passen in ein Mini-Zelt?

Mini-Zelte sind als Einmann oder als Zweimann Zelt erhältlich. Also könne maximal 2 Personen im Mini-Zelt übernachten.

Eignet sich ein Mini-Zelt als Schlafplatz für Hunde?

Im Prinzip kann ein mittelgroßer Hund auch bei Dir im Mini-Zelt schlafen. Aber Du kannst auch ein kleines Mini-Zelt anschaffen, in dem Dein Vierbeiner alleine schlafen kann. So kann ein Mini-Zelt als exklusiver Schlafplatz für Deinen Hunde dienen.

Das Mini-Zelt für Deinen Hund oder Deine Katze kannst Du im Urlaub, aber auch im Garten oder auf dem Balkon verwenden.

Ab wann sollte ein normal großes Zelt gekauft werden?

Wenn Du mit mehr als zwei Personen in einem Zelt übernachten willst, solltest Du in ein großes Zelt investieren. Jedoch geht Dir hier die Flexibilität, die Dir das Mini-Zelt bietet, verloren. Auch sind reguläre Zelte deutlich schwerer und haben größere Packmaße.

Wie verstaut man ein Mini-Zelt?

Durch das geringe Gewicht hängt es maßgebliche von den Packmaßen ab, wie Du Dein Mini-Zelt verstaust. Je nach Packmaß kann das Mini-Zelt auf dem Gepäckträger Deines Fahrrads oder im Gepäckfach Deines Motorrads Platz finden. Oder bei Backpacker an den Rucksack gehängt oder bei kleinem Packmaßen im Rucksack verstaut werden.

Wie groß ist ein Mini-Zelt im zusammengefalteten Zustand?

Darüber gibt das Packmaß Auskunft. Es gibt Länge, Breite und Höhe an. In der Regel haben Mini-Zelte ein Packmaß ab ungefähr: 35 x 11 x 11 cm.

Gibt es eine Größe, ab der man zu groß für ein Mini-Zelt ist?

Nein, die gibt es theoretisch nicht. Die verschiedenen Zelthersteller haben leicht variierende Innenraumlängen. Die Standardlänge von um 220 cm ist bis zu einer Körpergröße von 2 Metern kein Problem. Falls Du größer sein solltest, gibt es auch längere Mini-Zelte.

Wichtig ist, dass Du vorher die Innenraum-Länge und nicht die Außenzelt-Länge anschaust. Die Außenzelt-Länge ist meistens länger als die des Innenraums.

Wie wetterbeständig sind Mini-Zelte?

Die Mini-Zelte, die zum Übernachten unter freiem Himmel gedacht sind, sind sehr widerstandsfähig gegenüber den Elementen.

Jedoch gibt es spezielle Kriterien die Dir anzeigen wie wetterfest das Mini-Zelt ist. Möchtest Du dazu mehr erfahren, dann klicke hier.

Kann ein Mini-Zelt in der Waschmaschine gereinigt werden?

In der Regel solltest Du das nicht. Der Großteil der Zeltmaterialien kann in der Waschmaschine kaputtgehen. Die optimale Reinigung eines Zeltes muss in den meisten Fällen von Hand geschehen und bei starker Verschmutzung durch Einweichen des Gewebes in der Badewanne. Verwende am besten lauwarmes Wasser, um das Gewebe zu schonen.

Wenn Du genau wissen willst wie Du Dein Zelt säubern kannst, dann klicke hier.

Wann benötigt man ein 4 oder 3 Jahreszeiten Zelt?

Allgemein wird bei Zelten in 3 und 4 Jahreszeiten Zelte unterschieden. Die drei Jahreszeiten sind für Campen im Frühling, Sommer und Herbst gedacht. Sie nicht zum Campen im Winter bei sehr schlechten Wetterbedingungen geeignet.

Wenn Du auch im Winter mit Deinem Mini-Zelt campen möchtest, solltest Du Dich für ein 4 Jahreszeiten Zelt entscheiden. Zwar sind sie etwas teurer können, aber das ganze Jahr über zu jeder Witterung verwendet werden.

Gibt es Größenunterschiede bei Mini-Zelten?

Es gibt kleine Größenunterschiede bei den Packmaßen, der Aufstellmaße und der Innenraum Nutzfläche. Die Packmaße sind die große des Zelts im abgebauten und verstauten Zustand. Die Aufstellmaße bezieht sich auf die im völligen Aufbau eingenommene Fläche. Die Nutzfläche des Innenraums  bezeichnet wie viel Fläche des Innenraums genützt werden kann.

Das beste Nutzflächenverhältnis im Innenraum bietet dabei ein Mini-Tunnelzelt. Die Packmaße variieren von Mini-Zelt zu Mini-Zelt. Die Fläche, die das Zelt im völlig aufgebauten Zustand einnimmt, kann ebenfalls variieren.

Was kann man bei undichten Nähten im Mini-Zelt tun?

Undichte Nähte sind daran zu erkennen, dass Du durch sie hindurch schauen kannst, sie aufziehen kannst oder Wasser eindringen kann. Falls Dir ein Loch oder eine undichte Stelle während dem Campen auffällt oder Du von vornherein auf Nummer sicher gehen willst, verwende einen Nahtdichter.

Bei Zelten die mit PU beschichtet sind, verwendest Du auch einen Nahtkleber auf jener Basis. Bei Zelten, welche mit Silikon beschichtet, sind verwendet Du Nahtdichter auf Silikonbasis. Der Nahtdichter wird einfach von Innen an die betroffenen Stelle aufgetragen. Wenn er getrocknet ist, versiegelt er die offene Stelle. Damit ist die Stelle auf jeden Fall bis zum Ende Deines Trips dicht.

Wo liegt der Unterschied zwischen Mini-Zelt und Leichtzelt?

Leichtzelt ist ein Oberbegriff für Zelte die ein Gewicht um die 1.000 Gramm pro Person aufweisen. Dabei können Leichtzelte auch viele Personen beherbergen. Es geht in erster Linie um das geringe pro Kopf Gewicht. Mini-Zelte sind eine spezielle Unterkategorie, die maximal für 2 Personen eine Übernachtungsmöglichkeit bietet.

Kann ein Mini-Zelt selbst gemacht werden?

Für ein Kinderzimmer, den Garten oder Balkon kann sich ein erfahrener Bastler an die Konstruktion eines Mini-Zelts wagen. Möchtest Du wissen, wie man ein kleines Tipi-Zelt für ein Kinderzimmer oder Ähnliches zu Hause selbst bauen kann?

Dann findest Du hier ein DIY-Video, dass schrittweise den Bau erklärt:


Doch ist bei Outdoor Zelten davon abzuraten ein Mini-Zelt selbst zu bauen!

Welches Zelt sollte bei sehr windiger Umgebung verwendet werden?

Wichtig ist es bei sehr stürmischen Bedingungen das Zelt mit Heringen und Spannseilen, die ebenfalls fest im Boden verankert sein sollten, zu sichern.

Es gibt auch einige Zeltformen, die besonders gut starken Wind aushalten. Hier eignen sich Mini-Zelte in der Biwak-, Kuppel- oder geodätischen Form. Das Geodätische ist dabei am stabilsten und hält auch starken Windböen stand.

Kann in einem Mini-Zelt gekocht werden?

Bei größeren Zelten und längeren Reisen kann ein Zelt Schornstein verwendet werden, um im Innenraum kochen zu können. Für Mini-Zelte kommt dies nicht infrage, da sie zu wenig Platz haben.

Weiterführende Quellen

Nachfolgend haben wir Dir ein paar interessante Beiträge verlinkt
Hier findest Du eine detaillierte Aufstellung der verschiedenen Zelttypen: Mehr erfahren.

Falls Du anfangen möchtest zu Wandern, findest Du hier ein paar Tipps für den Einstieg: Mehr erfahren.

Falls Du nach Inspiration für Deine nächste Trekkingtour suchst: klicke hier: Mehr erfahren.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.