Yogamatte: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Yogamatte auswählen

Also hast Du Dich entschieden, Yoga oder Fitnessstudio üben, aber zuerst musst Du eine Yogamatte auswählen. Ein Schlüsselfaktor bei der Yogapraxis ist genau die richtige Yogamatte. Dünn, dick, mit oder ohne Muster, aus PVC oder Naturkautschuk, Yogamatten gibt es viele. Jede einzelne Matte hat ihre eigenen Unterschiede und Besonderheiten.

Um all diese Vielfalt an Yogamatten zu verstehen, haben wir alle notwendigen Informationen zusammengestellt, wie Du die richtige Yogamatte für dich auswählen kannst. Hier erfährst Du, worauf Du beim Kauf achten musst, welche Trends es gibt, wie viel eine gute Matte kostet und vieles mehr.

Das Wichtigste in Kürze

  • Yogamatte dient Deinem Komfort, Deiner Gesundheit und Sicherheit
  • Die Yogamatte muss rutschfest, langlebig und verschleißfest sein
  • Der Preis hängt vom Material der Yogamatte ab
  • Es ist besser, Yogamatten aus natürlichen Materialien wie Kautschuk und Kork zu wählen
  • Verstehe, was Du brauchst, bevor Du eine Yogamatte kaufst

Die besten Yogamatten: Favoriten der Redaktion

Das Ergebnis unserer Recherche ist diese Auswahl unserer Favoriten unter Yogamaten:

Eine Auswahl an Yogamatten
Es gibt eine große Anzahl von Yogamaten. Welches sind die Favoriten und warum?

Die beste Yogamatte aus Naturkautschuk

  • Eine umweltfreundliche Yogamatte
  • Der wichtigste Vorteil ist die hervorragende Rutschfestigkeit
  • Außerdem ist sie antibakteriell und geruchlos
  • Die Dicke beträgt 6 mm und wiegt 1,2 kg
  • Sehr praktisch für die meisten Yoga-Arten und Bodenübungen

Immer mehr Yoga Praktiker wählen Naturkautschuk-Matten. Warum sind diese so wunderbar? Im Gegensatz zu den meisten Yogamatten aus synthetischen Materialien sind Matten aus Naturkautschuk für den Menschen völlig harmlos. Vor allem unterliegen sie dem biologischen Verfall und belasten die Umwelt nicht. Die Matte wird aus Pflanzen hergestellt, die Hevea Saft enthalten, der eine Reihe bemerkenswerter Eigenschaften.

Der Hauptvorteil ist die hervorragende Rutschfestigkeit. Dies ist, was Du brauchst, um Asanas zu machen, Yoga-Posen, die die Fähigkeit erfordern, das Gleichgewicht zu halten. Die Matte verhindert die Aufnahme von Schweiß und Keimen. Im Vergleich zu anderen Materialien ist die Trainingsmatte besser hitze- und wasserbeständig. Dank des Korkens hat die Yogamatte keinen stechenden Geruch und ist leicht zu reinigen.

Die beste faltbare Yogamatte

  • Die Matte besteht aus umweltfreundlichem Material
  • Wildleder ist rutschfest und wasserabsorbierend
  • Die Matte lässt sich leicht zusammenfalten und passt in Deine Reisetasche
  • Führt die Funktionen von „Zwei in einem“ aus
  • Die Qualität der Matte ist garantiert

Die Yogamatte besteht aus Naturkautschuk und Wildleder, die keine giftigen Elemente und schädlichen Farbstoffe enthalten. Wildleder zeichnet sich dadurch aus, dass es ein Verrutschen perfekt verhindert und Feuchtigkeit aufnimmt, wodurch die Sicherheit der Yoga-Praxis gewährleistet wird.

Eine leichte Matte lässt sich leicht zusammenfalten und in Deine Reisetasche passen, sodass Du auf Reisen mitnehmen kannst. Mit der einzigartigen 2-in-1-Funktion kannst Du die Matte separat sowie als Abdeckung für eine öffentliche Yogamatte verwenden. Die Hersteller garantieren Qualität und eine volle Rückerstattung, wenn Du etwas nicht magst.

Die beste rollbare Yogamatte

  • Geeignet für alle Menschen, unabhängig von Geschlecht, Alter oder Yoga Erfahrung
  • Yogamatte lässt Dich nicht verrutschen
  • Dickes Material bietet Deinem Körper Komfort
  • Das Material ist umweltfreundlich, verursacht keine Allergien und enthält kein PVC
  • Auch für andere Sportarten geeignet

Die ideale Matte von Toplus ist für alle Menschen geeignet, unabhängig von Geschlecht, Alter oder Erfahrung. Dank des dicken Materials fühlen sich Knie, Ellbogen und Hüften bei der Ausführung von Asanas wohl. Zusätzlich zu Yoga-Übungen eignet sich die Matte perfekt für Aerobic, Gymnastik, Pilates und anderes Muskeltraining. Selbst wenn die Handflächen und Füße schwitzen, verhindert eine wasserdichte Matte ein Verrutschen und die Arme und Beine bleiben an Ort und Stelle. Die Unterseite ist so strukturiert, dass die Matte auch auf dem glattesten Boden nicht verrutscht.

Die Matte weist die höchste Qualität auf, da sie keine giftigen Substanzen und PVC (Polyvinylchlorid) enthält, die zu Reizungen führen können. Das Material enthält jedoch TPE, die sogenannten thermoplastischen Elastomere. Dank ihnen ist das Material umweltfreundlich, verursacht keine allergischen Reaktionen und ist für die Haut angenehm. Zusätzliche Vorteile sind eine gute Elastizität und die Annahme jeglicher Form. Wenn Du die Matte rollst, liegt sie flach auf dem Boden und faltet sich nicht zurück.

Die besonders dünne Yogamatte

  • Die Matte ist perfekt für das Reisen
  • Faltet sich quadratisch in jede Tasche
  • Wird jahrelang dienen
  • Kann einfach gewaschen werden
  • Das Material besteht aus natürlichen Materialien

Wenn Du viel reisen möchtest, ist diese Yogamatte die perfekte Wahl für Dich. Auf Reisen ist es wichtig, dass die Yogamatte kompakt und leicht ist. Gleichzeitig ist es wünschenswert, dass es in jeder Tasche zu einem Quadrat gefaltet wird.

Die Matte besteht aus Naturkautschuk in Kombination mit einer dünnen Oberfläche aus Mikrofaser, einem vielseitigen Material, das nicht verblasst, nicht schwer und beständig gegen äußere Einflüsse ist. Perfekte Hygiene und Rutschfestigkeit sind gewährleistet! Im Gegensatz zu anderen Yogamatten ist diese Matte sehr leicht zu reinigen und in der Waschmaschine zu waschen. Die Farbe behält ihre Sättigung und die Matte wird Dir jahrelang dienen.

Die besonders dicke Yogamatte

  • Universelle und praktische Matte
  • Einfach zu falten und zu transportieren
  • Bequemes, weiches und rutschfestes Material
  • Diese Matte ist perfekt für Anfänger
  • Länge 185 cm / Breite 80 cm / Dicke 1,5 cm / Gewicht 2,2 kg

Diese universelle Trainingsmatte eignet sich für jede Art von körperlicher Bewegung und den Ort ihrer Ausführung, ob zu Hause oder draußen. Es ist leicht zu falten und daher sehr bequem zum Tragen und Transportieren. Die Matte besteht aus weichem und gleichzeitig haltbarem Nitrilkautschuk.

Die Dicke beträgt 1,5 cm, was als dickes Material angesehen wird. Dies ist besonders wichtig bei Shavasana und langen Meditationen, wenn Du sich nicht auf äußere Beschwerden, sondern auf interne Prozesse konzentrieren musst. Bei solchen Matten ist es gut, Asanas auf dem Rücken oder den Ellbogen auszuführen, wo die Weichheit der Oberfläche sehr wichtig ist.

Die beste vegane Yogamatte

  • Die Matte wird nicht rutschig und klebrig
  • Korkbeschichtung hat antibakterielle Eigenschaften
  • Einfach zu reinigen
  • Ideal für heißes und dynamisches Yoga
  • Die Matte ist sehr bequem und fühlt sich angenehm an

Korkmatten haben ausgezeichnete antimikrobielle und antimykotische Eigenschaften. Korkmatten haben zwei Seiten, die Basis besteht aus Naturkautschuk und die Beschichtung besteht aus Kork. Solche Matten sind sehr umweltfreundlich und multifunktional. Die Naturkautschukbasis sorgt für eine gute Haftung auf dem Boden und verhindert so ein Verrutschen.

Die Korkoberfläche nimmt Feuchtigkeit gut auf und verhindert, dass der Körper auf der Oberfläche rutscht. Eine Korkmatte ist ideal für heißes Yoga. Die für das Logo verwendeten Farben sind auch umweltfreundlich und nutzen sich nach längerem Gebrauch nicht ab.

Die beste Reise – Yogamatte

  • Die Matte ist sehr dünn und lässt sich gut zusammenfalten
  • Man kann sie ins Fitnessstudio mitnehmen und dort auf die vorhandenen Trainingsmatte legen
  • Komplett rutschfest
  • Besteht aus natürlichen Materialien
  • Nimmt leicht jede Form an und knittert nicht

Diese praktische und leichte Matte ist perfekt für Deine Reise. Sie wiegt nur 1 kg und ist 1,5 mm dick, sodass es sehr einfach auf Reisen mitgenommen oder auf einer vorhandenen Matte im Studio verwendet werden kann. Diese Yogamatte ist sehr flexibel und nimmt leicht jede Form an. Wenn sie in einen Koffer oder eine Tasche gefaltet wird, knittert und bricht sie nicht.

Alle Yogamatten der Firma Manduka sind hypoallergen und sicher zu verwenden. Sie bieten eine hervorragende Rutschfestigkeit und bestehen aus natürlichen biologisch abbaubaren EKO-Materialien. Eine große Auswahl an Yogamatten und deren Farben ermöglicht es Dir, eine perfekte Matte für jeden Yoga Stil auszuwählen.

Rutschfeste Yogamatte
Yogamatte ist einer der wichtigsten Bestandteile der Yoga-Praxis. Ohne sie wird eine sichere und angenehme Yoga-Praxis nicht funktionieren.

Ratgeber

Was ist eine Yogamatte und wofür wird sie verwendet?

Die Yogamatte ist eine spezielle Trainingsmatte, die einer der wichtigsten Bestandteile der Yogapraxis ist. Benötige ich eine persönliche Yogamatte überhaupt? Diese Frage wird oft von Menschen gestellt, die anfangen, Yoga zu praktizieren. Und ganz oft wählen sie ihre erste Matte nach Farbe, was eigentlich falsch ist. Warum ist Yogamatte wichtig und wofür wird sie verwendet?

Das erste ist Komfort. Wenn Du Yoga praktizierst, ist ein Gefühl des Wohlbefindens sehr wichtig. Dies gilt sowohl für Matten als auch für Kleidung und andere Requisiten für Yoga. Die Matte schützt Dich vor der kalten Oberfläche, auf der Du übst, und reduziert mögliche Schmerzen, wenn die Knie, Ellbogen, Handflächen oder Füße maximal betont werden.

Zweitens ist die Hygiene. Eine Yogamatte schützt Dich nicht nur vor Staub, sondern verhindert auch den Kontakt mit den Keimen anderer Menschen. Da Asanas im Stehen, Sitzen und Liegen auf dem Rücken oder Bauch ausgeführt werden, kommt die Matte mit Deinem Körper in Kontakt. Die Idee, dass jemand bereits auf dieser Matte Yoga praktiziert hat, kann die weitere Übung beeinträchtigen.

Drittens ist die Sicherheit. Um komplexe Asanas im Yoga auszuführen, spielt das Gleichgewicht die Hauptrolle. Um dies zu gewährleisten, sollte ein Yogamatte eng am Boden anliegen und ein Verrutschen verhindern. Deswegen ist die Wahrscheinlichkeit eines Sturzes minimal, wenn die Matte nicht unter schwitzenden Händen und Füßen rutscht.

Die Qualität der Yoga-Kurse hängt meistens davon ab, wie richtig die Wahl der Yogamatte getroffen wird. In der Tat, wenn während des Praktizierens von Yoga ein starkes Gefühl des Unbehagens auftritt, werden nur wenige das Training fortsetzen wollen.

Darüber hinaus ist Yoga nicht nur die Erfüllung von körperlichen Übungen, sondern auch die Arbeit mit Energie. Yoga ist eine Energiepraxis und die Matte sammelt die Energie des Besitzers. Tatsächlich hat jeder, der Yoga auf einer öffentlichen Matte praktiziert hat, hat ein Stück seiner Energie darauf gelassen. Bist Du sicher, dass Du Dich auf chaotische Energie einlassen willst?

Yogamatten-Arten:

Das Faltprinzip kann entweder gerollt oder gefaltet (in Form eines Quadrats z.B.) werden.

Der Vorteil von Faltmatten besteht darin, dass sie glatt auf dem Boden liegen und sich nach dem Training leicht zusammenfalten lassen. Es ist bequem, eine solche Matte in eine Tasche zu stecken und auf eine Reise mitzunehmen.

Das Aufbewahren einer Yogamatte in rollbarer Form ist häufiger, insbesondere in Fitnessstudios. Sie können mit einem speziellen Gurt befestigt und leicht transportiert werden. In Bezug auf die Qualität sind beide Arten von Matten gleich, mit der Ausnahme, dass die Falten der Faltmatten im Laufe der Zeit brechen können.

Rollbare Yogamatte

Vorteile von rollbaren YogamattenNachteile von rollbaren Yogamatten
Falten treten nicht aufVerformung
Leicht zu transportierenPlatzbedarf

Faltbare Yogamatte

Vorteile von faltbaren YogamattenNachteile von faltbaren Yogamatten
Glatt auf dem Boden liegenMögliche Sollbruchstellen
Passen problemlos in eine TascheNicht für alle Arten von Yoga geeignet

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Yogamatten?

Du hast bereits verstanden, dass es viele verschiedene Modelle von Yogamatten gibt. Wie wählt man eine Yogamatte in einer so großen Vielfalt? Um die perfekte Matte für Deine Yogapraxis zu finden, konzentriere Dich beim Kauf auf die folgenden Punkte.

  1. Größe
  2. Mattenstärke
  3. Rutschfestigkeit
  4. Material
  5. Gewicht
  6. Feuchtigkeitsaufnahme
  7. Waschbarkeit
  8. Ausstattung
  9. Preis
Frauen praktizieren Yoga
Es gibt so viele Kriterien für die Auswahl einer guten Yogamatte. Um zu verstehen, was für Dich wichtig ist, versuche zuerst, öffentliche Yogamatten in Fitnessstudios zu nutzen.

Größe

Das Hauptkriterium für eine geeignete Länge und Breite ist, dass beim Liegen auf der Yogamatte noch Platz für Deinen Kopf und Deine Füße vorhanden sein sollte.
Die Breite der Yogamatten beträgt 60 cm oder 80 cm. Die beliebteste Größe ist 60 cm, weil sie für eine Person mit durchschnittlicher Körpergröße ausgelegt ist. Die Länge von Yogamatten beträgt 170 cm bis 220 cm. Anfänger sollten eine Mattenlänge von +5 cm bis zu ihrer eigenen Größe wählen. Wer schon lange Yoga praktiziert, kann die Länge der Matte +20 cm nutzen.

Mattenstärke

Die Dicke der Matte muss individuell ausgewählt werden, da jede ihre eigene Empfindlichkeit hat. Welche Arten von Dicke gibt es überhaupt?

  • Von 1,5 bis 3 mm

Dies sind die dünnsten und leichtesten Matten, die leicht zu falten und zu transportieren sind. Sie können auch auf klassische Yogamatten gelegt werden.

  • 3 bis 4 mm

Diese Dicke ist die häufigste, weil sie ein gutes Verhältnis von Gewicht zu Dicke bietet.

  • 5 bis 6 mm

Diese Yogamatten sind ideal für diejenigen, die empfindliche Gelenke haben oder die Verletzungen erlitten haben.

  • Über 6 mm

Wenn Du gerne im Freien oder auf unebenen Oberflächen Yoga praktizierst, ist diese Yogamatte genau das Richtige für Dich. Diese Dicke kann jedoch zu Schwierigkeiten beim Erreichen des Gleichgewichts führen.

Rutschfestigkeit

Das ist das wichtigste Kriterium. Besondere Aufmerksamkeit sollte diesem Artikel gewidmet werden, wenn Deine Hände schnell schwitzen. Man muss sicher sein, dass der Yogamat den notwendigen Schutz gegen Verrutschen bietet. Je besser die Matte auf dem Boden liegt, desto sicherer ist die Praxis von Yoga. Naturkautschuk-Yogamat-Modelle sind in diesem Fall genau das Richtige für Dich.

Material

Das Material ist ein weiterer wichtiger Faktor, insbesondere wenn Du gegen bestimmte chemische Bestandteile allergisch bist. Es gibt verschiedene Arten von Yogamatte-Material. Natürliche Yogamatten sind angenehmer zu handhaben, halten sich warm und sorgen für Stimmung. Synthetische Yogamatten weisen eine hohe Verschleißfestigkeit auf. Einige Hersteller geben einem solchen Teppich eine lebenslange Garantie.

  • Naturkautschuk

Trotz der Fülle an Materialien ist Naturkautschuk heute am beliebtesten. Der wichtigste Vorteil ist die hervorragende Rutschfestigkeit. Es liegt glatt auf dem Boden und lässt Sie nicht verrutschen. Ein schöner Bonus ist, dass diese Matte leicht zu reinigen ist.

  • PVC (Polyvinylchlorid)

Sehr preiswertes Material, hat gute Festigkeit und Rutschfestigkeit. Aber manchmal ist es giftig und wirkt sich bei der Entsorgung stark negativ auf die Umwelt aus.

  • TPE (Thermoplastische Elastomere)

TPEs sind Kunststoffe, die kein PVC und Latex enthalten. Die TPE-Yogamatte ist so rutschfest wie die PVC-Matte. Es ist umweltfreundlicher und besonders interessant für Allergiker.Gewicht

Gewicht

Das Gewicht kann zwischen 200 Gramm und 3,7 kg liegen. Im Durchschnitt wiegen Yogamatten 1,4-1,8 kg. Überleg sich für die richtige Wahl, ob Du sie auf Reisen mitnehmen möchtest? Bist Du bereit, mit einer Yogamatte im öffentlichen Verkehr zu fahren?

Feuchtigkeitsaufnahme

Während der aktiven körperlichen Anstrengung tritt Schweiß in die Oberfläche Deiner Yogamatte ein. Wenn es Feuchtigkeit nicht gut genug aufnimmt, kannst Du einfach verrutschen.

Waschbarkeit

Yogamatte sollte leicht zu waschen sein. Nach jedem Training ist es besser, es mit einem Tuch von Schweiß und Feuchtigkeit abzuwischen.

Ausstattung

Vergiss nicht, dass die Yogamatte und das Zubehör in etwas getragen werden müssen. Achte daher vorab auf die spezielle Tragetasche und die Fixierbänder für die Yogamatte.

Preis

Die Preise für Yogamatten sind sehr unterschiedlich und können von sehr günstig (bis zu 20 Euro) bis sehr teuer (200 Euro) reichen. Yogamatten aus natürlichen Materialien kosten tendenziell mehr als PVC-Yogamatten.

Habe keine Angst vor so vielen Kriterien. Je sorgfältiger Du die Wahl der Yogamatte behandelst, desto länger wird sie Dir dienen und desto mehr Freude werdest an den Yoga-Praktiken haben.

Nimm dich etwas Zeit, um herauszufinden, was für dich am wichtigsten ist, und finde eine Yogamatte, die zu Dir passt.

Welche Alternative gibt es zur Yogamatte?

Yogapraxis in Fitnessstudio
Alternativ kannst Du eine Decke, einen Teppich oder eine Gymnastikmatte verwenden. Die Hauptsache ist, dass die Abdeckung ein Verrutschen verhindern sollte, sonst wird die Yogapraxis traumatisch.

Wenn Du neu in der Welt des Yoga bist, solltest Du nicht sofort eine persönliche Yogamatte kaufen. Zuerst kannst Du versuchen, auf öffentlichen Yogamatten zu trainieren oder Dein Handtuch zu nutzen, indem Du es auf eine klassische Matte legst. So kannst Du verstehen, welche Kriterien für Dich wichtig sind und welche Yogamatte Du wählen musst. In der Zwischenzeit kannst Du einen Teppich, eine Gymnastikmatte oder eine Decke verwenden.

Welche Marken stellen qualitative Yogamatten her?

Frauen praktizieren Yoga
Du hast dich bereits für den Kauf deiner Yogamatte entschieden. Aber wo ist sie zu finden?
Jade

Eine klassische Option sind Yogamatten der bekannten Firma Jade aus Naturkautschuk. Wenn Du eine Matte von dieser Firma kaufst, werdest Du lange Zeit die Qualität der Ware genießen. Jade Yoga ist einer der Vertriebsleiter, da es seine Produkte gemäß den Gesetzen der Vereinigten Staaten über Umweltschutz, Arbeits- und Verbraucherschutz herstellt. In Zusammenarbeit mit Trees for the Future pflanzt Jade für jedes verkaufte Yogamat einen Baum.

Manduka

Die Firma Manduka gilt unter anderem als Perle. Es verfügt nicht nur über ein Öko-Tex-Zertifikat, sondern trägt auch zum Umweltschutz bei. Manduka-Matten sind bekannt für ihre Qualität und Herstellung aus umweltfreundlichen Materialien.

Gisala

Die Firma Gisala wird zu einem Favoriten für diejenigen, die sich um ihre Gesundheit und die Umweltfreundlichkeit ihrer Yogamatte kümmern. Dieses Unternehmen stellt Matten aus einer Kombination von Naturkautschuk und Kork her, die effektiv für Hygiene und Rutschfestigkeit sorgen.

Toplus

Dank vieler Kunden erhielt TOPLUS gute Bewertungen und wurde sehr geschätzt. Von den Eigenschaften, die den Yogamatten dieses Unternehmens innewohnen, lohnt es sich, die Rutschfestigkeit, Weichheit und Leichtigkeit der Reinigung der Matte hervorzuheben. Sie sind perfekt für Anfänger.

Secoroco

Eine gute Wahl wird auch eine Yogamatte der Firma Secoroco sein. Secoroco ist ein junges und naturbewusstes Unternehmen, das auf die umweltfreundliche Herstellung und nachhaltige Verpackung seiner Produkte achtet. Die Produkte dieser Firma haben ein stilvolles Design und sind sehr funktional.

MSports

Trotz der Tatsache, dass MSports ein relativ junges Unternehmen in der Sportbranche ist, bietet es Käufern eine große Auswahl an Qualitätsprodukten. Diese Yogamatte ist sowohl für Profis als auch für Anfänger geeignet und kann sowohl auf der Straße als auch im Fitnessstudio verwendet werden.

KUYOU

Auf Reisen ist es besser, eine Yogamatte der Firma KUYOU mitzunehmen. Es ist sehr dünn und leicht zu falten, sodass es auch in einen Koffer passt. KUYOU Sportgeschäft bietet die besten Produkte für Sportbegeisterte und garantiert Qualität. Eine interessante Tatsache: KUYOU bedeutet „Mach das Beste von dir“. Ku bedeutet cool. Diese Leute wissen, was sie Dir aus dem Inventar empfehlen können. Wenn Du dich für dieses Unternehmen entscheidest, werdest Du dich nicht irren.

Frauen praktizieren gemeinsam Yoga
Egal in welcher Firma die Yogamatte hergestellt wird, konzentriere dich auf deine Gefühle und Anforderungen an die Yogamatte.

Wo kann man eine Yogamatte kaufen?

Yogamatten können in Sportgeschäften oder in speziellen Geschäften mit Yoga-Produkten gekauft werden. In Online-Shops wie Decathlon oder Amazon findest Du eine große Auswahl an Fitness- und Yogamatten zu den günstigsten Preisen. Mithilfe der detaillierten Beschreibung und Fotogalerie auf der Produktkarte auf der Website kannst Du leicht das richtige Modell finden und dann ihre Lieferung nach Hause bestellen. Vergiss nicht Aldi, Lidl, Tchibo und Ikea. Dort kannst Du nicht nur Yogamatten, sondern auch anderes Yoga-Zubehör finden.

Wichtiges Zubehör für die Yogamatte

Übrigens über Yoga-Accessoires. Werden sie wirklich gebraucht?

Die Antwort ist ja. Hierbei handelt es sich um leichtes, funktionales Zubehör, das den Unterricht erleichtert. Eine Tragetasche für eine Yogamatte hilft, sie intakt zu halten. Sie schützt vor Feuchtigkeit und äußeren Beschädigungen der Oberfläche. Natürlich kannst Du auch andere Sportgeräte zur Yogapraxis tragen. Zum bequemen Tragen und Aufbewahren der aufgerollten Yogamatte dient ein Tragegurt.

Frau mit Tragetasche
Du solltest das Zubehör für Yogamatte nicht vernachlässigen. Es hilft dabei, deine Yogatmatte intakt zu halten, damit Du sie lange verwenden könntest.

Yogamatten Test-Übersicht: Welche Yogamatten sind die Besten?

Testseiten sind sehr hilfreich bei der Auswahl von Yogamatten. So kannst Du dich mit Expertenbewertungen vertraut machen und entscheiden, welches Yogamat zu Dir passt. Es gibt verschiedene Tests, aber es sind diese vier, die wir mögen. Einige bieten freien Zugang zum Anzeigen des Tests, während andere eine Registrierung und eine Gebühr zum Anzeigen des Inhalts erfordern.

TestmagazinYogamatten Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestKeinen Test gefunden
Öko Test18 Yogamatten wurden auf Defekte getestet.2020JaLink
Konsument.atKeinen Test gefunden
Ktipp.chVon den acht Yogamatten erreichten fünf eine gute Note2020NeinLink

Laut ÖKO-Test erhielten viele von 18 bewährten Yogamats „sehr gute“ Bewertungen. Einige Modelle von Yogamats enthalten jedoch einige schädliche Substanzen. Eine interessante Tatsache ist, dass das billigste Decathlon Domyos Yoga Mat Modell die höchste Bewertung erhielt.

Die meisten Ktipp.ch Yoga Testmatten erhielten ebenfalls gute Noten. Der Zugang zu den Besichtigungsnoten ist jedoch kostenpflichtig. Wenn Du jedoch die Qualität der Yogamate überprüfst, kannst Du zu 100% sicher sein, dass Du genau das Richtige findest.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Yogamatten

Wie viel kostet eine gute Yogamatte?

Diese Frage ist schwer eindeutig zu beantworten. Der Preis für eine Yogamatte hängt ganz von Deinen Bedürfnissen ab. Überlege sich zunächst die Länge und Breite der benötigten Matte, woraus die Matte bestehen sollte, ob Du allergisch gegen natürliche Materialien bist und so weiter. In vielen Fällen ist es besser, teurere Yogamatten zu wählen, da diese länger halten und sich um Deine Gesundheit kümmern. Die Preisspanne für Yogamatten variiert zwischen 20 und 150 Euro. Natürlich kannst Du gute Yogamatten für 20 Euro finden. Die Hauptsache ist, dass Du ihn magst und Dich wohlfühlst, wenn Du darauf trainierst.

Wie reinige ich meine Yogamatte?

Wenn Du möchtest, dass Deine Yogamatte Dir lange dient, musst Du sie reinigen. Die Verschmutzung macht die Matte rutschig und das Ausführen von Asanas wird unangenehm. Die Häufigkeit der Reinigung einer Yogamatte hängt davon ab, wie viel Du während der Yogapraxis schwitzt. In jedem Fall empfehlen wir, die Matte mindestens einmal im Monat mit einem feuchten Tuch abwischen und vor dem Falten trocknen zu lassen. Die Reinigung hängt auch von dem Material ab, aus dem die Yogamatte hergestellt ist. Zum Beispiel ist eine PVC-Matte viel einfacher zu reinigen als Naturkautschuk, da er eine poröse Struktur hat und Wasser wie ein Schwamm sammelt.

Welche Stärke sollte eine Yogamatte haben?

Die ideale Dicke der Yogamatte wird durch den Komfort beim Ausführen von Asanas und eine stabile Position auf der Oberfläche bestimmt. Da einerseits Deine Knie und Ellbogen nicht verletzt werden sollten, solltest Du andererseits fest auf der Matte stehen und das Gleichgewicht halten. Daher beträgt die Standarddicke einer Yogamatte 4 bis 5 mm. Wenn Du beim Ausführen von Asanas Schmerzen verspürst, solltest Du eine dickere Yogamatte wählen.

Brauche ich unbedingt eine Yogamatte, um Yoga zu machen?

Im Prinzip nein, da die ersten Yogis kaum Yogamatten von Jade oder Manduka brauchten. Sehr erfahrene Praktizierende können Yoga auch ohne Matte praktizieren. Es gibt jedoch mehr Komfort und weniger unangenehme Empfindungen, wenn Du Yoga auf der Matte praktizierst.

Auf welche Seite soll die Fitnessmatte gelegt werden?

Egal wie lächerlich diese Frage auch sein mag, die Antwort darauf ist besser zu wissen, um Verletzungen bei der Ausübung von Yoga zu vermeiden. Besonders Anfänger können verwirrt werden. So können die Oberflächen der Yogamatte glatt und gerippt sein. Die gerippte Seite der Sportmatte wird auf den Boden gelegt. Es verhindert eine Verschiebung des Produkts während körperlicher Anstrengung. Die glatte Seite sollte oben bleiben. Es ist für komfortables Training ausgelegt.

Weiterführende Quellen

Was ist der Unterschied zwischen einer Yogamatte und einer Fitnessmatte?

https://www.expertentesten.de/yogamatte-versus-gymnastikmatte-wo-liegen-die-unterschiede/

Alles, was Du über das Reinigen einer Yogamatte wissen musst

https://www.ganzwunderbar.com/yogamatten-reinigung/

4.3 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Neusten Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
0
Hinterlassen Deine Meinung! Oder stellen eine Frage.x
()
x