Startseite » Uncategorized » Yogadecke: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Yogadecke: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Frau macht Yoga auf einer Yogamatte

Eine Yogadecke ist vermutlich nicht das erste Produkt, an welches Du beim Yoga denkst. Doch ist sie wunderbar geeignet, um Dich auf Deinem Weg zum Inneren zu begleiten und Dir eine wohlige Fläche zu bieten.
Daher haben wir in diesem Beitrag die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Yogadecken Tests.

Unsere Favoriten

Für die beste Yoga-Erfahrung hergestellt: Lotuscrafts Savasana Yogadecke
“Mit dem Gedanken an eine perfekte Yoga-Erfahrung hergestellt.”

Mit dem schönsten Yogamuster: EAST-WEST Trading GmbH Fleecedecke Blume des Lebens
“Natürliche Farbe mit einem Muster das beruhigt.”

Aus der feinsten Wolle: Zaloop Kaschmirdecke
“Das schönste Hautgefühl, dank Kaschmir und Merinowolle.”

Die nachhaltige, naturbelassene Wolldecke: Wolldecken Schafwolldecke
“Unbehandelte Schafwolldecke für eine warme Erfahrung.”

Dem OEKO-TEX Standard entsprechend: Yogabox Baumwolldecke
“Nicht nur für Kleinkinder zum einkuscheln, sondern auch für eine schöne Yogastunde.”

Das Wichtigste in Kürze

Hier die wichtigsten Punkte des Beitrages zur schnellen Information.

  • Suche Dir ein Material aus, welches Du verträgst und als angenehm auf der Haut empfindest.
  • Achte darauf, dass die Maße der Yogadecke für Deine Übungen groß genug ist.
  • Überlege Dir, was Dir an der Verarbeitung wichtig ist und suche Dir eine Marke aus, die Deinen Werten entspricht.
  • Bedenke, dass das Material nicht zu weich und zu glatt sein sollte, damit Du die Decke auch als Polsterung oder Kissen nutzen kannst.
  • Kaufe eine Farbe oder ein Muster, welches einen beruhigenden Einfluss auf Dich und Deinen Körper hat, damit sie Dich positiv beeinflussen kann.

Die besten Yogadecken: Favoriten der Redaktion

Um Dir die Suche nach einer Yogadecke zu erleichtern, haben wir Dir hier unsere Favoriten herausgeschrieben und begründet, was sie so gut macht und weswegen sie für Dich geeignet sein könnten.

Für die beste Yoga-Erfahrung hergestellt: Lotuscrafts Savasana Yogadecke

Was uns gefällt:

  • langlebiger und hochwertiger Baumwollstoff
  • Ökologische und nachhaltige Verarbeitung unter fairen Arbeitsbedingungen
  • unterstützende Unterlage für verschiedene Übungen
  • farblich kombinierbar mit weiteren Lotuscraft Produkten
  • Unternehmen mit umweltfreundlichen und -unterstützenden Werten
Was uns nicht gefällt:

  • vereinzelte, kleine Unreinheiten in der Verarbeitung

Redaktionelle Einschätzung

Die Savasana Yogadecke von Lotuscraft gibt es in 5 verschiedenen Farben, darunter befinden sich: Anthrazit, Aubergine, Bordeaux, Kornblume und Natur. Sie besteht aus Baumwolle und hat ein Maß von 200 cm Länge, 150 cm Breite und 0,5 cm Höhe. Ihr Gewicht beträgt zudem in etwa ein Kilogramm. Bei dem hier aufgeführten Produkt, handelt es sich um die Farbe Kornblume, einem dunklen blau.
Aufgrund der Herstellung und Entwicklung mit direktem Blick auf die Funktion für Yoga ist ihre Größe entsprechend gut und ihre Faltbarkeit auch zur Polsterung oder als Sitzmöglichkeit ideal. Außerdem sorgt das Material für ein angenehmes Gefühl und für eine schöne Anschmiegsamkeit. Zusätzlich staut sie keine Wärme und ist daher wohltemperiert.
Das Produkt ist außerdem umweltfreundlich und ökologisch hergestellt worden, mit Augenmerk auf faire Arbeitsbedingungen. Dem beigefügt kann es mit seiner CO2-Neutralität glänzen und überzeugen. Ebenfalls überzeugen, tut das Unternehmen durch seine Unterstützung im Klimaschutzprojekt in Brasilien.
Bei Kunden überzeugte die Yogadecke durch ihre vielseitige Anwendung, da sie sowohl fürs Yoga als auch zum Kuscheln auf dem Sofa verwendet werden kann. Des Weiteren wird auch ihre Unterstützung einzelner Körperpartien bei bestimmten Übungen als wohltuend empfunden und dafür gelobt, sowie auch ihre Größe und Dicke.

Mit dem schönsten Yogamuster: East-West Trading Fleecedecke Blume des Lebens

Was uns gefällt:

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • natürliche Farbe und mit der Blume des Lebens bedruckt
  • gute Maße für Übungen mit großem Durchmesser
  • wärmend und angenehm auf der Haut
  • pflegeleichter als andere Yogadecken
Was uns nicht gefällt:

  • kann zu Beginn leicht fusseln

Redaktionelle Einschätzung

Die Fleecedecke mit dem Aufdruck der Blume des Lebens von der East-West Trading GmbH ist in einer beige-braunen Farbe in der Größe 150 × 200 cm zu erwerben. Der Aufdruck ist weiß und hebt sich somit gut von der Grundfarbe ab. Zudem ist sie mit 16,95 Euro ein preiswertes Produkt im Raum der Yogadecken.
Aufgrund ihres Materials ist sie wärmend und dick. Obwohl es sich um eine Fleecedecke handelt, lädt sie sich nicht statisch auf und überzeugt zusätzlich durch ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Die Decke besteht außerdem aus 100 % Polyester und ist dementsprechend pflegeleicht.
Käufer dieser Fleecedecke sind von ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis und ihrer guten Qualität begeistert. Durch die Dicke der Decke hält sie zusätzlich warm und ist außerdem sehr weich, was auch für einen Abend auf dem Sofa gut bei den Kunden ankommt. Auch ihr Muster wird positiv wahrgenommen und überträgt eine schöne Atmosphäre auf den Raum. Sie besitzt zudem alles, was Kunden von ihrer Yogadecke erwarten würden.

Aus der feinsten Wolle: Kaschmirdecke von Zaloop

Was uns gefällt:

  • aus 10 % Kaschmir und 90 % Merinowolle
  • dünn und dennoch wärmend
  • Überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • waschfest, sowohl für die Waschmaschine als auch für den Trockner geeignet
Was uns nicht gefällt:

  • aufgrund der Dicke nicht ideal als Polsterung geeignet

Redaktionelle Einschätzung

Die Kaschmirdecke von Zaloop ist in den Farben beige und hellgrau und in der Größe von 140 × 200 cm zu erwerben. Sie besteht aus 10 % Kaschmir und 90 % Merino Schurwolle und ist damit von hoher materieller Qualität. Sie weist zudem ein Gewicht von etwa 750 Gramm auf. Bei der hier aufgeführten Decke handelt es sich um die in beige gehaltene Variante.
Da es ein feines Naturprodukt ist, kann es bei der Größe Schwankungen von 10 bis 15 cm geben. Fürs Yoga ist sie aufgrund ihres angenehmen Gefühls und der wärmenden Funktion geeignet. Gerade für Meditation ist ihre weiche Oberfläche ein beruhigender und angenehmer Faktor.
Bei Kunden kommt diese Decke aufgrund ihrer Qualität sehr gut an. Ihre Optik und das Preis-Leistungs-Verhältnis für ein solch hochwertiges Material überzeugt. Weder fusselt sie, noch riecht sie unangenehm nach Chemie oder Natur. Ihr Hautgefühl ist zudem sehr angenehme und begeistert den Kunden.

Die nachhaltige, naturbelassene Wolldecke: Schafwolldecke von Wolldecken

Was uns gefällt:

  • beidseitige extradicke Wollseite und daher wärmend
  • naturbelassene Schafwolle ohne Zusatzstoffe
  • extra dick und so auch gut zur Polsterung geeignet
  • nicht gefärbt oder gebleicht
  • zusätzliche Pflegeanleitung für das sichere Waschen
Was uns nicht gefällt:

  • Einige Decken fusseln etwas mehr als andere

Redaktionelle Einschätzung

Die Schafwolldecke, welche unter der Kategorie Wolldecken bei Amazon zu finden ist, gibt es in der Farbe Naturweiß bis in ein zartes Beige. Sie ist 160 × 200 cm groß und hat ein Gewicht von etwa 2,6 kg. Es handelt sich außerdem um eine getuftete Decke, was bedeutet, dass die Haare abgeschnitten werden, weswegen die Decke anfangs ein wenig haart, doch kann die Luft zwischen den Fasern zirkulieren und so für ein besseres Klima sorgen.
Durch die extradicken Wollseiten, sowohl oben, als auch unten, ist diese Decke nicht nur 4 cm hoch, sie ist außerdem sehr weich. Dadurch entsteht ein schönes Hautgefühl bei direktem Kontakt und gibt auch ohne Yogamatte ein wohliges, angenehmes Sitzgefühl. Aufgrund ihrer Dicke ist sie ebenfalls praktisch als Kissen oder als Polsterung für Gelenke.
Wie der Name bereits sagt, besteht diese Decke aus Merino Schurwolle. Diese Schafwolle ist naturbelassen und vollkommen unbehandelt. Sie ist weder gefärbt noch gebleicht, weswegen in ihr teilweise auch etwas dunklere Haare verarbeitet sein könnten. Diese beeinflussen jedoch nicht die Optik.
Käufer sind vor allem begeistert von ihrer Wärmeisolierung. Sie hält sehr warm, auch in einem Zelt bei Nacht, und sorgt ebenfalls für ein angenehmes Hautgefühl. Zudem ist sie Made in Germany, was zusätzlich die Käufer begeistert.

Dem OEKO-TEX Standard entsprechend: Baumwolldecke von Yogabox

Was uns gefällt:

  • Made in Germany, und somit regional mit kürzerem Lieferweg
  • Material besteht aus 100 % Baumwolle
  • große Farbauswahl mit hellen und dunklen Tönen
  • OEKO-TEX Standard 100 der Produktklasse 1
  • pflegeleicht und für den Trockner geeignet
Was uns nicht gefällt:

  • etwas dick und zu steif für gute Funktionalität

Redaktionelle Einschätzung

Die Baumwolldecke von der Marke Yogabox findet sich in 16 Farben und in 2 Größen, 100 × 150 cm und 150 × 200 cm, wieder. Die Farbauswahl ist sehr weitreichend und geht von Grau-Tönen über Beige-Töne bis zu vollkommen bunten Farben. Ihr Gewicht beträgt zu dem in etwa 1,4 kg. Bei dem hier aufgeführten Produkt handelt es sich um die Farbe Graphit und die Größe von 150 × 200 cm.
Aufgrund ihres Materials ist sie gut als Unterlage zum Meditieren oder Yoga machen geeignet. Auch als eine Zudecke für Tiefenentspannung, eine Nackenrolle oder für die Polsterung gewisser Gelenke ist sie verwendbar. Doch auch zum Zudecken an kalten Tagen ist sie aufgrund der Baumwolle bestens zu nutzen.
Die Decke wurde in Deutschland hergestellt und besteht aus 100 % Baumwolle. Zusätzlich besitzt sie eine dekorative Häkelkante. Außerdem entspricht sie dem OEKO-TEX Standard 100 der Produktklasse 1. Dies bedeutet, dass sie auf alle Schadstoffe geprüft wurde und selbst für Kleinkinder und Babys geeignet sind.
Das Produkt überzeugt dadurch, dass es für die Waschmaschine und den Trockner geeignet ist und dennoch nicht einläuft oder sein flauschiges Gefühl verliert. Auch die Qualität wird gelobt und das die Decke ohne Mikrofaser hergestellt wurde. Auch die Unterstützung, die sie gefaltet beim Yoga leistet, begeistert.

Kaufratgeber für Yogadecken

Im Dir den Kauf einer Yogadecke zu erleichtern, möchten wir Dir im folgenden wichtige und hilfreiche Hinweise zum Erwerb aufzeigen. Dazu gehören zum einen Fragen, die Du Dir eventuell stellst und die wichtigsten Kriterien auf die Du achten solltest, bevor Du eine Decke kaufst.

Was ist eine Yogadecke?

Eine Yogadecke besitzt mehrere Funktionen die Dir beim Yoga Vorteile bringen können und Dir eine angenehmere Position ermöglicht. Zum einen kann sie Druckpunkte bei bestimmten Yogaübungen polstern und so Gelenkschmerzen verhindern und zum anderen bietet sie Dir eine weiche und warme Fläche für eine gute Meditationsrunde.

Eine Decke zum Yoga muss nicht als Yogadecke tituliert sein, sollte jedoch entsprechende Kriterien erfüllen.

Ist die Yogadecke ein Synonym für ein Yoga-Handtuch?

Die Yogadecke und das Yoga-Handtuch sind zwei unterschiedliche Dinge. Während die Yogadecke Gelenke entlasten und Dir eine angenehme Oberfläche zum Meditieren bieten soll, ist das Yoga-Handtuch hauptsächlich als Schutz vor Schweiß auf Deiner Yogamatte und als Alternative zur Yogamatten auf Reisen zu verwenden. Es kann zudem als Barriere zwischen der Yogamatte aus dem Fitnessstudio und Deinem Körper fungieren, so musst Du Dir keine Sorgen machen, wer schon auf der geliehenen Matte anstrengendes Yoga verübt hat.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Yogadecken?

Um Dir nun den Kauf einer Yogadecke zu erleichtern und die Decken zu finden, welche am besten zu Dir passen, haben wir im Folgenden die wichtigsten Kriterien zusammengefasst, über die Du Dir beim Kauf bewusst sein solltest.

Material

Das Material ähnelt sich bei Yogadecken sehr. Viele Yogadecken werden zudem nachhaltig und qualitativ hergestellt. Daher solltest Du beim Kauf hauptsächlich darauf achten, dass es sich um ein Material handelt, welches Du als angenehme erachtest.

Alpaka- und Kashmirdecken

Alpakawolle ist sehr weich und fein. Sie isoliert und wärmt daher besser als Schaf- oder Lammwolle. Trotz ihres leichten Gewichts ist sie sehr beständig und hat ein seidig glattes Gefühl.
Kaschmirwolle stammt aus der Unterwolle des Bärtchens einer Ziege, welcher von Hand im Frühling ausgekämmt wird. Daher wird Kaschmirwolle zu der wertvollsten Wolle der Welt gezählt. Auch bei ihr handelt es sich um einen sehr weichen Stoff mit seidigem Wohlgefühl. Sie ist ebenfalls leichtgewichtig und achtmal wärmer, als sonstige Wollarten.

Baumwolldecken

Der Vorteil an Baumwolldecken ist, dass sie nicht nur vegan, sondern auch Allergikerfreundlich sind. Sie sind wie Alpaka- und Kaschmirdecken leicht im Gewicht. Jedoch wärmt sie nicht so gut, wie tierische Produkte. Sie ist außerdem atmungsaktiv und isoliert Wärme nicht.

Schur- und Merinowolldecken

Lamm- und Schafwolle halten ebenso Wärme und besitzen zusätzliche langlebige Fasern. Anders als Kaschmirwolle werden diese Wollarten häufiger als rau und kratzig wahrgenommen. Doch gerade in kalten Monaten kann diese sehr Wärme spendend sein.
Die Merinowolle wärmt ebenfalls, jedoch überhitzt sie nicht, da das Material Temperatur regelnd ist. Sie besitzt zudem ein eher seidiges und weiches Gefühl.

Mischdecke

Häufig wird bei Mischdecke zu einer Variation zwischen Baumwolle, Polyester und Acryl gegriffen. In dieser Variation ist zum einen günstig und zum anderen auch recht langlebig. Gerade für Yogadecken wird eine solche Mischdecke oft gewählt.

Frau meditiert auf ihrer Yogadecke

Maße

Die Maße solltest Du auf Deine Yogamatte beziehungsweise auf Deine Körpergröße anpassen. Sie sollte Deine Yogamatte vollkommen bedecken können, oder aber groß genug sein, damit Du Dich auf ihr vollkommen ausstrecken kannst, was jedoch dementsprechend auch auf Deine Yogamatte zutreffen sollte.

Verarbeitung

Die Verarbeitung ist mehr oder weniger wichtig, allerdings ein nennenswerter Punkt. Meist wird gerade bei Yogadecken auf eine nachhaltige Verarbeitung geachtet, da auch Yoga selbst sich um Nachhaltigkeit und Ruhe kreist. Allerdings solltest Du darauf achten, eine Verarbeitung zu finden, die dafür sorgt, dass Deine neue Yogadecke nicht fusselt oder nicht robust genug ist, um sie regelmäßig zu waschen.

Faltbarkeit und Weiche

Eine Yogadecke wird nicht nur ausgebreitet verwendet, auch gefaltet kann sie sowohl als Kopfstütze, als auch zur Polsterung der Gelenke oder als Kissen verwendet werden. Daher sollte sie nicht zu rutschig sein und sich auch auf der nackten Haut gut anfühlen, damit sie Dich nicht stören kann, während Du Deine Übungen ausführst.

Solltest Du bereits eine Polsterung für Gelenke und ein Sitzkissen besitzen, kannst Du dieses Kriterium vernachlässigen.

Nachhaltigkeit

Wie bereits bei der Verarbeitung angesprochen, werden Yogadecken meist nachhaltig produziert. Da es sich häufig um tierische Wolldecken handelt, sollte ein Blick darauf fallen, ob sie ohne Gewalt an Tieren produziert wurde. Recycelte Decken sind, zudem gut für die Umwelt.

Farbe und Muster

Damit Du beim Meditieren oder Deinen Atemübungen keinen unbewussten, negativen Einfluss verspürst, achte darauf, dass Du die Farbe oder das Muster Deiner Yogadecke magst. Ein Muster, zu welchem Du eine positive Verbindung trägst, kann Dich zusätzlich unterstützen und Dir eine schönere Erfahrung schenken. Also unterschätze dieses Kriterium nicht.

Welche Marken stellen qualitative Yogadecken her?

Lotuscrafts

Lotuscraft möchte qualitative, hochwertige, schöne und ökologische Produkte an ihre Kunden liefern. Ihre Werte liegen in der Schönheit und die qualitativ hochwertige Verarbeitung ihrer Produkte. Zusätzlich verarbeiten sie vermehrt Bio-Baumwolle, welche besser für Mensch und Umwelt ist.

Bausinger

Für eine liebenswerte, gesunde, nachhaltige und faire Welt möchte sich Bausinger einsetzen. Ihre Grundwerte sind BIO, FAIR und NAH. Daher legen sie Wert auf kurze Transportwege, Nachhaltigkeit und zertifizierte Produkte. Ergänzend übernehmen sie Verantwortung für ihr Tun und fördern die regionale Wirtschaft.

Bodhiyoga

Die Produkte von Bodhiyoga sind inspiriert durch jahrhundertealtes Wissen und Traditionen. Das Unternehmen kreierte eine umfangreiche Luxuskollektion mit erschwinglichen Preisen und nachhaltigen Produkten. Diese Produkte worden zudem mit größter Sorgfalt entworfen und zusammengestellt.

aGreenie

Das Unternehemen aGreenie setzt sich für “going green” ein und hält dies für die Zukunft. Eco Produkte sollen ihrer Meinung nach Spaß machen und stylish sein. Mit ihren Produkten möchten sie einen Beitrag zu weniger Verpackungsmüll und Plastik leisten. Funktionalität und Nachhaltigkeit steht bei ihnen an erster Stelle.

Lumaland

Lumaland möchte mit hohen Produktionsstandards maximale Wertigkeit zu fairen Preisen bieten. Zudem möchten sie innovativste und hochwertigste Produkte entwickeln, und sich stets weiterbilden und verbessern.
Angetrieben wird das Unternehmen Grüne Erde von der Sehnsucht nach einem natur- und menschengemäßen Leben. Ihre Produkte fertigen sie mit der Absicht auf ein naturverbundenes, ökologisch verantwortungsvolles und sozial gerechtes Leben. Vor ihren Kunden möchten sie sich als verlässlich, transparent, glaub- und vertrauenswürdig erweisen.

Yogabox

Yogabox möchte ihr Augenmerk auf das Wohlbefinden ihrer Kunden. Sie möchten die Erfahrung beim Yoga und meditieren so angenehm wie möglich gestalten und entwickeln und produzieren daher bequeme Kleidung und das richtige Yogazubehör.

Wo kann man eine Yogadecke kaufen?

Yogadecken kannst du in großer Auswahl im Internet entdecken und kaufen. Zwar kannst Du nicht den Stoff fühlen, jedoch hast Du vielleicht schon ein ungefähres Gefühl welche Art von Wolle dir gefällt und auch eine Mischdecke könntest Du günstig finden. In der heutigen Zeit, ist es auf vielen Seiten zudem auch kein Problem mehr, ein Produkt zurückzuschicken, sollte es nicht gefallen.
Solltest Du in Deinem Ort Läden für Meditation, Yoga oder Pilates haben, ist dies ebenfalls ein idealer Ort, um sich durch die Materialien zu fühlen und ein besseres Gefühl für den Nutzen zu erhalten.
Einige größere Sportgeschäfte wie beispielsweise Intersport verkaufen ebenfalls Yogamatten und zusätzliche Utensilien, auch Yogadecken könntest Du dort finden.

Eine Frau macht Yogaübungen auf ihrer Yogadecke

Wie viel kosten Yogadecken?

Yogadecken befinden sich im Preisbereich von 30 Euro. Teilweise finden sich Decken im Bereich von 20 Euro oder im Bereich von 50 Euro. Gerade Yogadecken aus Kaschmir finden sich in höheren Bereichen. Doch gute und qualifizierte Yogadecken lassen sich guten Gewissens bei um und bei 30 Euro erwerben.

Wichtiges Zubehör für die Yogadecke

Richtiges Zubehör für Yogadecken gibt es nicht. Jedoch gibt es Produkte, die mit der Yogadecke durchaus nützlich für Yogaübungen sind. So sorgt eine Yogamatte unter der Decke für zusätzliche Dicke und ein angenehmeres Sitzgefühl, als würde die Decke direkt auf dem Holzboden oder den Fliesen liegen. Solltest Du nach einer Alternative für Yogamatten auf Reisen oder einem Schutz zum Bedecken der Yogamatte suchen, kannst du auf ein Yoga-Handtuch zurückgreifen.

Yogadecke Test-Übersicht: Welche Yogadecke sind die Besten?

Um Dir noch etwas mehr Sicherheit zugeben haben wir Dir eine Tabelle mit Testberichten zu Yogadecken erstellt, damit Du auf jeden Fall das richtige Produkt für Dich ergatterst. Damit Du nicht lange auf der Suche nach vertrauenswürdigen Testseiten bist, haben wir Dir nennenswerte Seiten und Berichte hier zusammengefasst.
Leider wurden bisher noch keine Yogadecken-Tests auf den besagten Seiten durchgeführt. Sobald sich das ändert, werden wir diese Tabelle umgehend für Dich aktualisieren.

TestmagazinYogadecke Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNoch kein Test vorhanden
Öko TestNoch kein Test vorhanden
Konsument.atNoch kein Test vorhanden
Ktipp.chNoch kein Test vorhanden

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Yogadecken

Hier findest Du antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Yogadecken.

Was ist der Unterschied zwischen Yogadecke und Yogahandtuch?

Eine Yogadecke ist für eine wohlige und angenehme Atmosphäre oder Unterlage gemacht. Sie soll Deine Übungen und Meditationen begleiten und die Erfahrung verbessern beziehungsweise erleichtern. Das Yoga-Handtuch hingegen, wird zum einen als Alternative zur Yogamatte genutzt, beispielsweise auf Reisen, wenn kein Platz für eine Matte ist. zum anderen wird es als arriere zwischen Matte und Körper genutzt. So fängt es Schweiß ab oder schützt Deinen Körper bei einer gebrauchten Matte im Fitnessstudio vor den Partikeln der vorherigen Nutzer.

Achte unbedingt darauf, dass auch Dein Yogahandtuch Deine Yogamatte komplett bedecken kann.

Wie wasche ich meine Yogadecke?

Bestenfalls findest Du an Deiner Decke Pflegehinweise, an denen Du genau erkennst, wie diese Decke gewaschen werden soll. Ist dies nicht der Fall, dann wasche Deine Yogadecke in der Waschmaschine mit kalten Wasser. Gerade Bauwolle ist anfällig für das Schrumpfen und sollte daher eher aufgehängt werden, statt in den Trockner geworfen zu werden. Besteht diese Möglichkeit nicht, dann trockne sie im Trockner nur ohne zusätzliche Wärmezufuhr.

Weiterführende Quellen

Yoga-Übungen für Anfänger

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.