Startseite » Freizeit » Home Entertainment » VR-Brillen für Smartphones: Test, Vergleich und Kaufratgeber

VR-Brillen für Smartphones: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Frau mit Smartphone-VR-Brille ruht sich aus
5/5 - (1 vote)

Der Pandemie entfliehen? Ab in den Süden?  Geht ganz einfach, mit unserem Ratgeber. In diesem haben wir uns auf die intensive Suche nach den besten Smartphone-VR-Brillen für Dich gemacht. So kannst Du Deinen nächsten virtuellen Strandurlaub garantiert entspannt genießen. Ohne Flugverspätung und Temperaturumschwung.

Unsere Favoriten

Die beste Smartphone-VR-Brille für Einsteiger*innen: “Günstiges Modell mit breiter Kompabilität.”
Die beste Smartphone VR-Brille für Samsung Handys: Samsung Gear VR Virtual Reality Brille weiß* “Exklusiver Spielspaß für Samsung Smartphones.”
Die beste Smartphone-VR-Brille mit integrierten Kopfhörern: ”High-SHOCK* “Voller Sound und breites Sichtfeld versprechen aufregende Abenteuer.”
Die beste Smartphone-VR-Brille im kompletten Set: ”VR-PRIMUS* “Rund-um-sorglos-Paket durch vollständiges Zubehör.”
Die beste Smartphone-VR-Brille mit einem Gewicht von unter 300 Gramm: ”Hamsawn* “Schwebe durch Traumwelten dank des leichten Gewichts .”
Die Smartphone-VR-Brille mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis: Destek + VR-Brille V5* “Ausgeklügeltes Tragesystem gepaart mit schlichtem Design “
Die beste VR-Smartphone-Brille “Made in Germany”: ”Zeiss* “Futuristisches Design mit Qualitätslinsen.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Virtual-Reality-Brille, auch VR-Brille genannt, ist die unkomplizierteste und günstigste Möglichkeit, um sich in imaginäre 3D-Traumwelten und Abenteuer zu stürzen.
  • Mit einer VR-Brille kannst du dich aktiv in ein Abenteuer- oder Puzzlespiel integrieren oder dich passiv von zum Beispiel 360 Grad Filmen beeindrucken lasse. Die Anwendungsmöglichkeiten sind also vielfältig.
  • Für das vollständige 3D-Erlebnis brauchst Du ein Smartphone mit modernem Betriebssystem sowie der dazugehörigen VR-App. Die App ist abhängig vom jeweiligen Modell.
  • Mithilfe Deiner Kopfbewegungen steuerst Du Dich durch die virtuellen Welten. Möchtest Du mit Deiner Umwelt interagieren, brauchst Du einen zusätzlichen Bluetooth Controller
  • Für die Langlebigkeit der Geräte ist eine regelmäßige Säuberung notwendig. Dazu gehören die Gläser und das Gestell selbst.

Die besten VR-Brille für das Smartphone: Favoriten der Redaktion

Im Dschungel von Smartphone-VR-Brillen kann es schon mal passieren, dass Du Dich verläufst. Denn mittlerweile gibt viele verschiedene Modelle, die mit exklusiven Features beworben werden. Doch was stimmt an den Versprechen und was nicht?

Wir haben unzählige Modelle getestet und die beste hier für Dich aufgeschrieben. Jede Kategorie ist individuell auf die Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt, sodass Du bestimmt Dein neues Lieblingsspielzeug darin wiederfindest.

Die beste Smartphone-VR-Brille für Einsteiger: Generisch VR-Brille

Was uns gefällt:

  • durch den günstigen Preis eignet sich diese Brille als ideales Einstiegsmodell
  • für erweitertes Spielerlebnis Einsatz der Kamera ist möglich
  • das Gerät weist eine breite Kompatibilität mit Smartphones auf
  • mitgeliefertes Zubehör bestehend aus rubber-pads und Mikrofasertuch
  • Linsenabstand ist einzeln verstellbar, wodruch das VR-Erlebnis verbessert wird
Was uns nicht gefällt:

  • aufgrund der engen Polsterung nicht geeignet für Brillenträger
  • leichtes zerkratzen der Linsen ist möglich
  • verhältnismäßiges schweres Gewicht verringert lange Tragedauer

Redaktionelle Einschätzung

Die VR-Brille von Generisch weist eine hohe Kompatibilität mit allen gängigen Smartphones-Modellen auf, die eine Bildschirmdiagonale von 4,7 bis 6.0 Zoll besitzen. Produkte von Apple oder Huawei können also problemlos genutzt werden. Der Frontschutz verdeckt nicht die Smartphone-Kamera, sodass ein Einsatz während der Nutzung möglich ist. Dadurch wird das VR-Erlebnis erweitert und gewinnt an Qualität.

Die Linsen sind seitlich manuell einstellbar und lassen eine Justierung für den Augenabstand, sowie in der Tiefe für die Sehschärfe zu. Eignen tut sich die Brille dennoch nicht für Brillenträger, da die Schaumstoffpolsterung zu eng am Gesicht liegt.
Mit den mitgeliefertem Mikrofasertuch können die Linsen sowie das Gestell gereinigt werden. So hast Du in jedem Moment Deines VR-Ausfluges ein einwandfreies Bild. Für die Sicherheit liegen der Brille zudem rubber-pads bei. Der flexible verstellbaren Kopfgurt sorgt für einen zusätzlichen Halt.

Ausschlaggebend für den Kauf ist jedoch der günstige Preis, der die Brille zum geeigneten Einsteigermodell in die VR-Welt macht.

Die beste Smartphone VR-Brille für Samsung Handys: Samsung Gear VR

Was uns gefällt:

  • geringe Latenz vermeidet bewiehungsweise reduziert Unwohlsein
  • Modell besitzt ein leichtes Gewicht von 318 Gramm
  • Nutzererlebnis wird durch einen eigens speziell entworfenen Browser erhöht
  • Geeignet für Brillenträger dank manuell justierbaren Linsen
  • integriertes Touchpad an der Seite sorgt für erhöhten Spielspaß
  • Samsnung Gear VR weist ein ansprechendes schlichtes Design auf
Was uns nicht gefällt:

  • Mögliche Kratzer auf der Rückseite des Smartphones durch seitlichen Einschub
  • Mit Fleece überzogener Schaumstoff sorgt für einen Hitzestau
  • Das Modell besitzt keine Anti-Blau-Beschichtung
  • Tragegurt für den Kopf aus Gummiband, was auf den Kopf drücken kann

Redaktionelle Einschätzung

Die Samsung Gear VR ist eine auf Samsung Smartphone spezialisierte Brille, die mit Modellen wie dem Galaxy S6, dem S6 Edge oder dem S7 (Edge) kompatibel ist. Durch die Fokussierung auf Samsung-Geräte wird die ganze Bandbreite der Software ausgeschöpft. So entwickelte Samsung eigens einen Browser für die VR-Brille und erweitert damit die Möglichkeiten der virtuellen Welt.

Mit dem unauffällig integrierten Touchpad an der Seite ist eine Interaktion innerhalb der VR-Welt möglich, was den Spielspaß erhöht. Verlängert wird dieser durch die geringe Latenz, wodurch sowohl das Unwohlsein sowie unrealistisch wirkende Bilder vermieden werden. Das Bild kann bei Bedarf durch manuell einstellbare Linsen angepasst werden

Mit ihrem geringen Gewicht von 320 Gramm bietet die Brille eine leichte Grundlage für das noch einzusetzende Smartphone. Einzig der mit Fleece überzogene Schaumstoff kann die Qualität eines längeren VR-Erlebnisses verringern, da die Stoffwahl für eine schlechte Wärmeableitung bekannt ist. Auch die Tragebänder aus Gummi können bei längerem Tragen auf dem Kopf drücken.

Nichtsdestotrotz besticht das Modell durch exklusive Vorteile für jeden Samsung-Smartphone-Besitzer, der Wert auf eine schlichte Eleganz legt.

Die beste Smartphone-VR-Brille mit integrierten Kopfhörern: High-SHOCK VR-Shark® X4

Was uns gefällt:

  • Integration von hochwertiger Kopfhörer versprechen vollen Sound
  • Modell weist breite Kompatibilität mit Smartphone auf
  • Ausgeprägte räumliche Weite durch 120 Grad weites Sichtfeld
  • Vermeidung übermäßiger Augenbelastung dank Anti-Blau-Beschichtung
  • Interaktionsbutton am Headset vereinfachen das Spielgeschehen
  • Geeignet für Brillenträger aufgrund von verstellbaren Linsen
Was uns nicht gefällt:

  • Gewicht von 500 Gramm verringert Tragekomfort
  • Smartphone muss mit eigenen Sensoren ausgestattet sein

Redaktionelle Einschätzung

Die VR-Brille von High-SHOCK kann problemlos mit dem Android und iOS Betriebssystem verbunden werden, was für eine hohe Kompatibilität spricht. Smartphone mit einer Bildschirmdiagonale von 4,7 bis 6,1 Zoll sind wie geschaffen für ein aufregendes VR-Erlebnis.

Mit einem weiten Sichtfeld von 120 Grad wird Dir ein Gefühl von ausgeprägter räumlicher Weite vermittelt. In das Spiel- oder Filmgeschehen tauchst Du dank integrierten Kopfhörern vollständig ein. Die Kopfhörer versprechen einen qualitativ hochwertigen Sound.

Vereinfacht wird das Spielgeschehen durch Interaktionsbuttons, die am Headset angebracht sind. Damit auf der Dauer nicht der Komfort leidet, wurde weiche Kunstpolsterung ausgewählt, die auch über einen längeren Zeitraum ein entspanntes Tragegefühl vermitteln.

Zusätzlich dazu sind die Linsen der Brille mit einer Anti-Blau-Beschichtung versehen, wodurch die Augen entlastet werden. Die einzelnen Linsen selbst sind manuell einstellbar und daher auch für Brillenträger geeignet.

Beim Kauf dieser Brille solltest Du jedoch darauf achten, dass Dein Smartphone mit eigenen Sensoren ausgestattet ist. Denn dieses Modell besitzt keine integrierten und ist somit auf Dein Smartphone angewiesen.

Die beste Smartphone VR-Brille im komplett Set: VR-PRIMUS® VR-Brille VA4

Was uns gefällt:

  • vollständiges Set bestehend aus integrierten Kopfhörern und ergonomischen Controller
  • weites Blickfeld von 120 Grad garantiert eine einzigartige 360 Grad Umgebung
  • durch Softschschaumstoffpolsterung und manuell einstellbare Kopfhalterung ist der Tragekomfort hoch
  • präzise Übertragung der Bewegungen durch eingebaute Sensoren und Beschleunigungsmesser
  • abnehmbare Halterung erleichtert und erweitert Benutzung
  • Verstellbarer Pupillenabstand der Linse
Was uns nicht gefällt:

  • Keine Anti-Blau-Beschichtung der Linsen
  • Der Controller funktioniert nur für Android-Geräte

Redaktionelle Einschätzung

Das Modell von VR-Primus unterstützt iPhone sowie Android Smartphones, die eine Bildschirmdiagonale von 4,7 bis 6,2 Zoll haben. Bei iPhone-Geräten sind folgende Modelle kompatibel:

  • iPhone X
  • iPhone XS
  • iphone XR
  • iPhone 11 (pro)

Mit im Preis enthalten ist ein Set aus integrierten Kopfhörern und ergonomischem Controller. Der Controller ist als Fernbedienung sowie als Gamepad für VR-Spiele vielfältig einsetzbar. Allerdings ist dieser nur für Android-Geräte verfügbar. Für den Klang sorgen die integrierten Kopfhörer, die dich gleichzeitig effektiv von der Außenwelt abschirmen und Deine Ohren nicht überlasten. So kannst Du Dich vollkommen auf Deine eigene Welt konzentrieren.

Das Set zeichnet sich nicht nur durch seine Vollständigkeit aus, sondern vor allem durch die eingebauten Sensoren und Beschleunigungsmesser. Diese sorgen für präzise Übertragungen der Kopfbewegungen. In Kombination mit dem weiten Sichtfeld von 120 Grad garantiert die Brille eine spannende 360 Grad Umgebung.

Mit dem abnehmbaren Frontschutz kannst Du zudem die Kamera, in die das Spielgeschehen mit einbinden. Dies erleichtert das Anbringen des Smartphones.

Der Tragekomfort wird durch eine Schaumstoff Polsterung sowie der manuell einstellbaren Kopfhalterung gewährleistet. Auch der Pupillenabstand kann individuell justiert werden.

Besonders Android Smartphone Besitzer*innen kommen bei diesem ausgeprägten Set auf ihre Kosten.

Die beste Smartphone-VR-Brille mit einem Gewicht von unter 300 Gramm: Hamsawn 3D VR-Brille

Was uns gefällt:

  • lange Spieldauer dank geringem Gewicht von 230 Gramm
  • Günstige Alternative zu der hier schon vorgestellten Samsung Gear VR-Brille
  • Breite Kompatibilität mit allen gängigen Smartphones
  • Menschen mit Kurzsichtigkeit profitieren von dem manuell einstellbaren Linsenabstand
  • Gesichtspolsterung ist aus atmungsaktiven Stoff, was den Tragekomfort erhöht
  • abnehmbarer Frontschutz verhindert Hitzestau und lässt Einsatz der Smartphone-Kamera zu
Was uns nicht gefällt:

  • Belastung der Augen durch fehlende Anti-Blau-Beschichtung
  • Halterung des Handys besitzt keine Aussparung für Smartphone mit Home Taste, was das einsetzen erschwert

Redaktionelle Einschätzung

Die Hamsawn 3D Brille wird in insider-Kreisen als günstige Alternative zu der hier schon vorgestellten Samsung Gear gesehen. Unterscheiden tut sich diese Brille jedoch in ihrem breiteren Kompatibilitätsspektrum für Smartphones. Jedes erdenkliche moderne Smartphone mit einem Durchmesser von 4,0 bis 6,0 Zoll kann in die abnehmbare Halterung gesetzt werden.

Die abnehmbare Halterung fürs Handy verhindert Hitzestau und lässt auch hier den Einsatz der Kamera zu. Einzig die Halterung ist für Smartphones mit Home Taste problematisch, da es keine Aussparung für die Taste gibt. Somit wird beim einsetzten das Risiko vergrößert, das geöffnete Programm zu schließen.
Für ein lang anhaltendes entspanntes Tragegefühl wurde ein weicher atmungsaktiver Stoff ausgewählt, der Hitzestau vermeidet.

Ein Aspekt, der uns in puncto Komforts jedoch am meisten überzeugt hat, ist das geringe Gewicht der Brille. Mit gerade mal 230 Gramm ist das Modell die leichteste Variante in diesem Ratgeber und bietet somit eine umso längere Einsatzdauer. Eine Überanstrengung der Augen ist jedoch trotzdem möglich, da eine Anti-Blau-Beschichtung fehlt.

Auch Brillenträger mit einer Kurzsichtigkeit bis 500 Grad werden bei diesem Modell nicht ausgeschlossen. Der Grund dafür liegt in der manuell einstellbaren Linse, die Pupillen- und Objektabständen unterschiedlich justieren kann. Eine Brille ist dadurch nicht notwendig.

Die Smartphone-VR-Brille mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis: Destek VR-Brille V5

Was uns gefällt:

  • VR-Brille ist mit mehreren gängigen Modellen von Android und Apple kompatibel
  • Modell besitzt eine augenschonenden Anti-Blau-Beschichtung
  • für ein spannenderes VR-Erlebnis enthält dieses Modell einen zusätzlichen Bluetooth Controller
  • ein verbesserter Sichtschutz wird durch Silikon Nasenpolster gesichert
  • weiche Lederpolsterung sorgt für ein angenehmes Tragegefühl
  • verstellbares Kopfgestell passt sich an der Form von einem Kind sowie Erwachsenen an
  • Anti-Blau-Beschichtung der Linsen fördert VR-Erlebnis und Spieldauer
  • Pupillendistanz ist individuell über Tasten einstellbar
Was uns nicht gefällt:

  • Schlechte Luftzirkulation und Übersitzungsgefahr durch nicht integrierte Belüftung
  • Modell weist nicht alle benötigten Sensoren auf
  • Controller ist nicht für iPhone-Smartphones geeignet

Redaktionelle Einschätzung

Das Modell mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis stellt die schlichte VR-Brille von Destek dar. Die Brille ist mit mehreren gängigen Modellen von Android und Apple kompatibel, die eine Bildschirmdiagonale von V5 4.7 bis 6.8 Zoll besitzen. Diese sind unter anderem:

  • iPhone 12
  • iPhone 11
  • Samsung S20
  • Samsung S10

Im Kauf mit inbegriffen ist ein Bluetooth Controller, der mehr Spielspaß und Abwechslung innerhalb VR-Spiele schafft. Der Controller ist nicht mit dem iOS System kompatibel. Über die dazugehörigen Tasten kannst Du die Pupillendistanz der einzelnen Linsen individuell justieren. Zusätzlich dazu bieten die Linsen eine Augen schützende Anti-Blau-Beschichtung, durch die eine längere Spieldauer möglich ist.

Es lässt sich beim Tragen der Brille bemerken, dass der Hersteller auf ein hohes Tragekomfort wert gelegt und in dieses investiert hat. Weiche Lederpolsterung und ein verstellbares Kopfband erlauben einen sicheres und angenehmes eintauchen in VR-Welten. Dies ist insofern wichtig, als dass das Gewicht der Brille bei knappen 500 Gramm liegt. Für einen verbesserten Sichtschutz wurde beim Nasenpolster auf Silikon gesetzt, welches sich der Nase individuell anpasst.

Es sollte jedoch trotzdem auf genügend Pausen geachtet werden, da durch die nicht integrierten Belüftungsschlitze die Luft schlechter zirkulieren und es zu Hitzestau kommen kann

Die beste VR-Smartphone Brille “Made in Germany”: Zeiss VR One Plus

Was uns gefällt:

  • Glaslinsen von Zeiss ermöglichen ein gestochen scharfes Bild schaffen
  • Präzisionslinsen lassen sich über App individuell einstellen
  • die transparente Halterung erlaubt es, die Smartphone Kamera einzusetzen
  • hoher Tragekomfort durch weiche und austauschbare Gesichtspolster aus Schaumstoff
  • breite Kompatibilität mit Smartphone-Modellen
  • das futuristische Aussehen verleiht die VR-Brille auch ein optisches Vergnügen
  • die verwendeten Materialien sind abriebfest und somit langlebig
Was uns nicht gefällt:

  • Durch seitliches Einschieben in die Brille kann das Smartphone verkratzen

Redaktionelle Einschätzung

Die futuristisch aussehende VR-Brille One Plus vom deutschen Traditionsunternehmen Zeiss besitzt eine breite Kompatibilität mit allen bekannten Marken. Das Universal Frontabdeckung unterstützt Display-Größe vom Smartphone von 4,7 und 5,5 Zoll.

Das Handy wird seitlich in die Frontabdeckung reingeschoben, wodurch auf Dauer Kratzer entstehen könne. Dafür erlaubt daer transparente Frontschutz eine Integration der Kameralinse, was die Spielmöglichkeiten erweitert.

Die eingesetzten Linsen in der VR-Brille selbst bestehen aus qualitativ hochwertigem Glas aus der Eigenproduktion. Dadurch wird nicht nur ein gestochen scharfes Bild erreicht, sondern auch Kratzer auf vermieden. Mit einer App können die Präzisionslinsen so bearbeitet werden, dass eine manuelle Dioptrie Anpassung nicht mehr notwendig ist.

Intelligent platzierte Öffnungen sind für eine frische Luftzirkulation verantwortlich und verhindern so den Hitzestau. Das Praktische an der weichen Schaumstoffpolsterung ist ihre Flexibilität. Mit einfachen Handgriffen lässt sich diese aus der Halterung lösen und gegen ein neues Austauschen. Damit wird der Hygiene Aspekt unterstützt.

Dieses Produkt ist für all diejenigen geeignet, die eine VR-Brille mit dem Qualitätssiegel „Made in Germany“ besitzen möchten. Die verwendeten Materialien sind abriebfest, langlebig und von hoher Qualität.

VR-Brille für das Smartphone

Diese Grafik gibt dir Auskunft darüber, wofür Du Deine VR-Brille benutzen kannst.

 

Kaufratgeber für VR-Brillen fürs Smartphone

Der Markt für VR-Brillen boomt. Und somit auch die Auswahl an Modellen. Damit du trotzdem den Überblick behältst, haben wir im folgenden Abschnitt alles Wichtige zusammengetragen, worauf bei einem Kauf achten solltest.

Kaufkriterien für eine VR-Brille

Welche Kaufkriterien gibt es bei einer VR-Brille fürs Handy zu beachten? Und auf was muss ich als Brillenträger achten? Diese und weitere Fragen beantworten wir dir in diesem Abschnitt

Die wichtigsten Kaufkriterien

Obwohl nicht alle Virtual-Reality-Brillen fürs Handy gleich sind, haben sie die gleichen Kriterien, die sie erfüllen sollten. Diese findest du geordnet im folgenden Beitrag.

  • Bildschirmdiagonale
  • Bildschirmauflösung
  • Größe
  • Extras
  • Bewegungssensoren
  • integrierte Lautsprecher
  • Material
  • Sichtfeld
  • Linsen
  • Bedienung
  • Touchpad
  • Fernbedienung
  • Komfort
  • Gewicht
  • Polsterung
  • Trageband
  • Belüftung
  • Flexibilität
  • Kompabilität
  • Betriebssystem
  • Eingung für Brillenträger

Bildschirmdiagonale

Die Bildschirmdiagonale beschreibt die Displaygröße eines Smartphones. Wenn dieses nicht kompatibel mit der VR-Brille ist, weil es entweder eine zu große oder zu kleine Bildschirm Fläche hat, dann leidet die Bildqualität.

Bildschirmdiagonale von 3,5 bis 6 Zoll passen in die meisten VR-Brillen. Je nach Hersteller können diese Werte jedoch variieren.

Bildschirmauflösung

Um eine saubere Übertragung vom Smartphone auf die VR-Brille übertragen zu können, braucht das Smartphone eine dementsprechend hohe Auflösung. Hier gilt: je größer der Bildschirm, desto höher die gewünschte Auflösung

Größe

Die Größe ist abhängig vom Zoll des Bildschirms. Die genauen Produktabmessungen stehen in den
der Bedienungsanleitung oder auf der Webseite.

Extra

In den folgenden Unterpunkten beschäftigen wir uns mit Zusatzfunktionen, die jedes Modell optimalerweise aufweisen sollte.

Bewegungssensore

Für eine räumliche Wahrnehmung greifen Virtual-Reality-Brillen auf die im Smartphone integrierten Bewegungssensoren zurück. Die Sensoren übertragen die Kopfbewegungen an die Brillen, weshalb die Feinfühligkeit der Sensoren eine tragende Rolle spielen.

Bei weniger feinfühligen Sensoren kann es zur Latenz genauer gesagt Zeitverzögerung kommen, was unter Umständen Unwohlsein wie Kopfschmerzen und Übelkeit verursacht. Einige Modelle versuchen dies zu umgehen, indem sie zusätzlich Bewegungssensoren integrieren.

Integrierte Lautsprecher

Einige Marken bieten integrierte Laursprecher an, mit denen Du die Geräusche bewusster und voller wahrnehmen kannst. Die Qualität ist abhängig von dem verbauten Hi-Fi System.

Material

Bis auf vereinzelte Ausnahmen sind die Gehäuse sowie die Polsterung der VR-Brillen aus Kunststoff. Während das Gehäuse aus robusten Hartplastik besteht, sind Textilien wie Schaumstoff ein gern genommenes Material für eine angenehme Polsterung.

Sichtfeld

Die Mehrheit der gängigen VR-Brillen Modelle weisen ein Sichtfeld von 110 Grad auf. Dies ist kleiner als das menschliche Sichtfeld, welches eine horizontale Länge von 214 Grad und eine vertikale Länge von 150 aufweist. Nutzen tun wir dieses jedoch nicht, was durch die eingeschränkten Kopfbewegung erklärbar ist.

Linsen

Sind die Einstellungsmöglichkeiten zur Brennweite und Pupillendistanz getrennt voneinander, dann ist eine klare Bildqualität gesichert. Modelle, die zusätzlich noch einen Blaufilter verwenden, schonen die Augen, was sich gerade bei langen VR-Stunden positiv auswirkt.

Linsen aus Gläsern bieten ein besonders hochwertiges VR-Erlebnis und zerkratzen nicht so schnell wie Linsen aus Kunststoff.

Bedienung

Die Bedienung ist insofern wichtig, als dass sie Dich durch die VR-Welten navigiert und Deine Möglichkeiten erweitert. Das Touchpad und eine gewöhnliche Fernbedienung bieten dafür die ideale Grundlage.

Touchpad

Controller in Form von Bluetooth Touchpads unterstützen klassische Eingabemethoden. Gleichzeitig ermöglichen sie es mit anderen Menschen oder Objekten zu interagieren. Aktionen könnten zum Beispiel Zugreifen oder Antippen sein.

Für eine gute Handhabung sollte das Touchpad an den Seiten von der VR-Brille angebracht sein und auf leichte Berührungen reagieren.

Fernbedienung

Genau wie bei einem Touchpad auch, kannst Du mit einer externen Fernbedienung Deine Interaktion steuern. Die Fernbedienung sollte ergonomisch in der Hand liegen und sensibel auf Bewegungen reagieren. Eine Bluetooth-Verbindung eignet sich hervorragend, um Kabelsalat zu vermeiden.

Komfort

Für einen langanhaltenden und angenehmen Tragekomfort ist das Gewicht, das Material der Polsterung sowie die Eigenschaften des Tragebandes wichtig. Mit den gennante Punkte werden wir uns jetzt beschäftigten.

Gewicht

Damit die getragene VR-Brille auch noch nach längerem Benutzen bequem sitzt, ist das Gewicht der Brille entscheidend. Je nach Bauart, Material und Größe liegt der optimale Richtwert zwischen 250 Gramm und 600 Gramm. Behalte im Hinterkopf, dass auch dein Smartphone etwas wiegt und sich das Gewicht dadurch verändert.

Polsterung

In puncto Tragekomfort ist die Polsterung genauso wichtig, wie das Gewicht. Drückt das Polster zu fest an das Gesicht, dann wird es schnell unangenehm. Sitzt die Polsterung wiederum nicht fest genug am Gesicht, dann kann die Lichtundurchlässigkeit nicht mehr garantiert werden.

Ein vertiefter Nasenrücken sorgt zudem für Lichtundurchlässigkeit.

Trageband

Ein ergonomisches Trageband für die VR-Brille ist unersetzlich.Dieses sollte weder zu eng am Kopf anliegen noch zu locker sein, da sonst die Qualität des Tragekomforts gemindert wird. Suche hier auch gezielt nach Modellen, die manuell einstellbaren Tragebänder besitzen.

Achte zudem darauf, aus welchem Material das Trageband besteht. Ist dieses aus Gummi, so kann es bei längerer Spielzeit auf den Kopf drücken.

Belüftung

Um ein beschlagen der Brille und Hitzestau vorzubeugen, sollte die VR-Brille entsprechende Lüftungsöffnungen aufweisen. Diese können sich an der Seite, oben oder an der Handyhalterung befinden

Flexibilität

Mit einer VR-Brille hast Du uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Minimal eingeschränkt werden kann dieses durch Kabel wie zum Beispiel von Controllern.

Eine Kopplung mit einem PC ist in den seltensten Fällen möglich, sodass die multimediale Nutzung wegfällt.

Kompabilität

Nicht alle VR-Modelle besitzen die Eigenschaft, sich über WLAN oder Bluetooth mit dem Smartphone zu verbinden. Gleiches gilt für die Marke des Smartphones.

Auch spielt hier, wie schon bei Punkt 3 besprochen, die Größe deines Handys und des Bildschirms eine entscheidende Rolle

Betriebssystem

Das Betriebssystem Deines Handys sollte mindestens die Version Android 4.1 oder iOS 8.0 haben. Ansonsten ist eine Verknüpfung mit der VR-Brille nicht möglich.

Eignung für brillenträger

Da es Brillen in den verschiedensten Varianten gibt, es schwer eine allgemeingültige Aussage darüber zu treffen, ob das Modell sich für Brillenträger eignet. Orientiert werden kann sich aber an der Größe der Brille und der Einstellungsmöglichkeiten zur Brennweite und Pupillendistanz.

Tipp: Beim Kauf einer VR-Brille fürs Handy solltest Du auf den Komfort, die Kompatibilität und die Bedienung des Modells achten. Nicht jedes Handymodell ist größentechnisch für jedes Modell geschaffen. Die Bedienung in Form von mitgelieferten Bluetooth-Fernbedienungen oder Touchpads erweitern die Spieloptionen. Für einen lang anhaltenden Tragekomfort sorgen unter anderem flexible Kopfgurte und weiche Schaustoffpolsterung .

Welche Marken stellen qualitative VR-Brillen fürs Smartphone her?

Ob eine VR-Brille qualitativ hochwertig ist, kannst Du, neben den aufgeführten Kriterien, an der Marke beziehungsweise des Unternehmens erkennen.

Namhafte Unternehmen, die nachen hohe Standards arbeiten sind unter anderem.

Zeiss

Der weltweit größte Konzern im Bereich der feinmechanischen-Optik produziert hochwertige Produkte für die Industrie, Forschung und den Privatgebrauch. Das Spektrum erstreckt sich von Navigationsgeräten über VR-Brillen bis hin zu Lasergeräten.

Eligant

Elegiant ist ein weltweit agierender Hersteller in der Technologiebranche. Das Unternehmen vertreibt zahlreiche Freizeitprodukte wie Sportaccessoires, Lautsprecher oder VR-Brillen.

Samsung

Samsung electronics gilt als einer der führenden Elektronik Anbieter weltweit. Ihre VR-Brillen sind für all diejenigen interessant, die ein Samsung Galaxy Smartphone besitzen.

Google

Der Konzern Gigant Google ist verantwortlich für die gleichnamige Internet-Suchmaschine, welche die meistbesuchtes Webseite der Welt ist. Darüber hinaus bietet Google über 70 Programme und Dienste wie YouTube an. Mittlerweile werden auch Hightech Produkte im Namen des Konzerns getrieben.

Wo kann man VR-Brille fürs Smartphone kaufen?

In Elektrofachgeschäft wie Saturn oder MediaMarkt kannst Du Dich vor Ort von einem qualifizierten Mitarbeitenden beraten lassen und die VR-Brillen austesten. Alternativ kannst Du auch in deren Online-Shops ganz bequem nach geeigneten Brillen schauen.

Eine weitere interessante Internet Option ist der Online-Händler Amazon. Dieser hat eine große Auswahl an qualifizierten VR-Brillen von verschiedenen Marken.

Wie viel kosten VR-Brillen fürs Smartphone?

Die günstigsten Angebote für VR-Brillen findest Du schon ab 10 Euro, weshalb diese sich besonders gut für Einsteiger eignen. Wie bei fast jedem Produkt gibt es jedoch auch hier bezüglich des Preises keine Grenzen nach oben. So kann ein hochwertiges Gaming-Set schon mal rund 2000 Euro kosten. Im mittleren Preissegment findest Du wiederum Angebote für um die 100 Euro.

Wichtiges Zubehör für die VR-Brille fürs Smartphone

Nachdem wir mit dir zusammen die wichtigsten Kriterien durchgegangen sind, widmen wir uns einem gern vergessenen Thema: dem Zubehör. Denn mit dem richtigen Zubehör erhöhst du nicht nur Deinen Spaßfaktor, sondern auch die Langlebigkeit sowie Hygiene deiner VR-Brille.

Reinigungstuch

Reinigungstücher sind essenziell für die Hygiene von VR-Brillen (Sets), da sie Kosmetik, Schweiß und unangenehme Gerüche entfernen. Dabei solltest Du darauf achten, ob in den Tüchern Alkohol enthalten ist, da einige Modelle empfindliche gegenüber Alkohol sind. Bei den Linsen empfehlt es sich, ein Mikrofasertuch und ein spezielles Reinigungsspray zu benutzen.

Bluetooth-Controller

Mit einem Bluetooth-Controller hast Du die Möglichkeit, mit Deiner VR-Umgebung zu interagieren. Die Bluetooth-Funktion hat zudem den Vorteil, dass Du auf störende Kabel verzichten kannst und stattdessen eine vollkommene Bewegungsfreiheit hast.

Kopfhörer

Wenn Deine Virtual-Reality-Brille keine integrierten Lautsprecher besitzt, dann solltest Du externe Kopfhörer anschließen. Am besten eignen sich  Over-Ear-Kopfhörer, da sie mit ihrer Form dafür sorgen, dass störende Geräusche von außen reduziert werden.

VR-Brille mit Kopfhörern

VR-Brillen fürs Smartphone Test-Übersicht

Verbraucherportale-Die Anlaufstelle Nr.1.

Zuverlässig und objektiv arbeiten Verbraucherportale, um uns Verbraucher über Waren sowie Dienstleistungen zu informieren. Gängige Produkte sowie aktuelle Trends werden in aufwendigen Test unter die Lupe genommen und miteinander verglichen.

Da der Virtual-Reality Spaß jedoch immer noch neu ist, gibt es hierzu noch wenig verifizierte Analyseberichte von deutschsprachigen Verbraucherportalen. Dies wird jedoch in den nächsten Jahren mit Sicherheit noch ändern, sodass wir auch dann unsere Tabelle aktualisieren können.

TestmagazinVR-Brille fürs Smartphone Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa, Test gefunden2016JaHier klicken
Öko TestKein Test gefunden------
Konsument.atKein Test gefunde------
Ktipp.chKein Test gefunden------

VR-Brillen fürs Smartphone Test von Stiftung Warentest: „Virtuelle Realität“ – der Stand der Dinge

Eigentlich gibt es nichts, was das Verbraucherportal Stiftung Warentest nicht schon professionell getestet und bewertet hat. So findest Du auch zum Thema VR-Brille (fürs Handy) eine detaillierte Analyse bekannter Marken wie Samsung und informieren über die Anwendungsmöglichkeiten des neuen Spielspaßes. Dabei beschränken sie sich nicht nur Virtual-Reality-Brille für den PC, sondern auch für Smartphone Modelle. Hier findest Du unter anderem die beliebte Samsung Gear VR-Brille, die wir schon im Ratgeberteil ausführlich besprochen haben.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu VR-Brillen früs Smartphone

Du bist dir immer noch unsicher, ob eine VR-Brille fürs Handy die richtige Investition für dich ist? Oder vielleicht hast du auch schon dein Lieblingsmodell aus unserer Liste herausgesucht, hast aber noch offene Frage?

Dann lies gerne in diesem Abschnitt weiter. Hier haben wir die häufigsten Fragen gesammelt und für dich beantwortet.

Wie lade ich die VR-Brille

Als Stromquelle benutzt die VR-Brille den Akku Deines Handys. Somit ist keine manuelle Aufladung notwendig. Besitzt Deine VR-Brille integrierte Akkus für die eingebauten Sensoren, kannst Du diese mit einem Micro-USB-Kabel aufladen.

Tipp: Lade dein Smartphone vor Beginn der anstehenden VR-Erfahrung vollständig auf. Damit ersparst du dir das Aufladen zwischendurch und kannst Dein VR-Erlebnis ungestört genießen.

Wie verbinde ich die VR-Brille mit meinem Handy?

Bei den meisten Modellen ist es notwendig eine geeignete Software auf das Smartphone runterzuladen. Da sich die Vorgehensweise von Hersteller zu Hersteller jedoch unterscheidet, ist es hilfreich sich die Bedienungsanleitung anzuschauen oder im Elektrofachmarkt nachzufragen.

Kann ich eine VR-Brille selber bauen?

Kann ich eine VR-Brille selber bauen?
Ja, kannst Du. Für das Selbstexperiment haben wir Dir die benötigten Materialien unten aufgelistet:

  • Pappkarton und Vorlage für Ausschnitte
  • ein VR-fähiges Smartphone
  • Bikonvexe Linsen
  • Gummiband für die Kopfhalterung
  • Klettverschlüsse

Eine leicht verständliche Schritt-für-Schritt Anleitung findest du im nachfolgenden Video:

Sind VR-Brillen schädlich für die Augen?

Bislang gibt es noch nicht genügend wissenschaftliche Studien, die ein mögliches Gesundheitsrisiko für die Augen bestätigen. Hier gilt: Die Dosis macht das Gift.
Ausnahmen bilden dabei schielende Menschen und Kinder bis 10 Jahre. In diesem Altersspektrum kann die Sehentwicklung langfristig gestört werden.

Tipp: Mache nach 30 Minuten Spielzeit eine 10 Minuten Pause. So umgehst du eine übermäßige Belastung der Augen.
Achtung:Nach einer langen VR-Sitzung sollte so lange auf das Autofahren verzichtet werden, bis sich die Augen Sehschärfe wieder an die Umgebung angepasst hat. Zudem solltest du auf anstrengende Tätigkeiten kurz danach verzichten.
Nach einer langen VR-Sitzung sollte so lange auf das Autofahren verzichtet werden, bis sich die Augen Sehschärfe wieder an die Umgebung angepasst hat. Zudem solltest du auf anstrengende Tätigkeiten kurz danach verzichten. [/su_note]

Kannst Du VR-Brillen auch dann benutzen, wenn ich eine Brille oder Kontaktlinsen trage?

Ja, kannst Du wichtig ist dabei nur, dass Du die Brille oder die Kontaktlinsen während des VR-Erlebnisses trägst, da sonst der 3D-Effekt unter Umständen verloren geht.

Für den optimalen Tragekomfort kannst Du die Linsen der VR-Brille passend für Deine Augen einstellen.

Tipp: Falls möglich, entferne das Gesichtspolster vom Headset und baue stattdessen eine Abstandhalter für die Brille ein. Dies macht den Tragekomfort wesentlich angenehmer.

Welche Handys sind für die VR-Brillen geeignet?

Grundsätzlich eignet sich jedes Smartphone mit einem modernen Betriebssystem für das VR-Erlebnis. Trotzdem solltest Du auf einige Dinge achten:

  • Größe des Smartphones
  • Leistungsstarker Prozessor
  • Hohe Auflösung des Bildschirms
  • Leistungsstarker Beschleunigungssensor
  • Kopfhöreranschluss

Gibt es einen Unterschied zwischen einer Smartphone VR-Brille und einer Gaming-Brille?

Ja. Die VR-Brillen für das Smartphone haben im Vergleich zu den Gaming-Brillen weniger Funktionen und App Angebote. Dafür sind sie um einiges günstiger und mobiler anwendbar. Also ein optimales Einsteiger Produkt, um in Phantasiewelten reinzuschnuppern.

In welchen Bereichen des Lebens werden VR-Brillen sonst noch verwendet?

Die Nutzung von VR-Anwednungen ist in der Medizin und Therapie schon lange ein Thema. Traumata können aufgelöst und Eingriffe an Menschen geübt werden. Auch im Schulleben kommen immer mehr virtuellen Welten zum Einsatz. Sie vereinfachen komplexe Sachverhalte und steigern das Interesse der Schüler* innen.

Weiterführende Quellen

  • Falls Du mehr über die Auswirkungen von VR-Brillen auf das Auge wissen möchtest, empfehlen wir Dir die folgende Webseite.
  • Wenn Dich der Einsatz von VR-Brillen in der Medizin interessiert, dann informiere dich hier gerne weiter.

 

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.