Startseite » Freizeit » Home Entertainment » TV Stick: Test, Vergleich und Kaufratgeber

TV Stick: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Streamen ueber TV-Stick
Rate this post

TV-Sticks verwandeln ältere Fernsehgeräte kinderleicht in ein Smart-TV. Mit einem einfachen Anschluss per HDMI rüstet man das alte Gerät multimedial auf und ermöglicht über WLAN den bequemen Zugang zu Streaming Diensten oder Mediatheken. Ein TV-Stick ist die Lösung für alle jene, die trotz altem Gerät auf aktuelle Inhalte zugreifen möchten. In diesem Beitrag möchten wir uns ausführlich mit dem Thema und machen einen TV-Stick Vergleich.

Unsere Favoriten

Der günstigste Allrounder TV Stick: Amazon Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung

Der Preis -Leistungssieger der TV Sticks: Amazon Fire TV Stick 4K

Der beste TV Stick für Apple Liebhaber: Apple TV 4K (32 GB)

Der beste TV Stick für TV-Programm Liebhaber: Der Magenta TV Stick der Deutschen Telekom

Die beste Alternative zu Fire TV: Google Chromecast mit Google TV

Das Wichtigste in Kürze

  • Durch einen TV Stick wird ein alter Fernseher zum Smart-TV.
  • Die Installation und der Gebrauch sind leicht und bedienerfreundlich.
  • Die breite Auswahl an Sticks ermöglicht das passende Produkt zu finden.
  • Bereits ab 30 Euro erhält man klasse Produkte.
  • TV Sticks sind als Dongles, Streaming Sticks und TV Boxen erhältlich.
  • TV Sticks sind die optimale Lösung für alte Geräte oder als Zusatz zum Smart-TV.

Die besten TV-Sticks: Favoriten der Redaktion

In diesem Abschnitt haben wir für Dich eine Auswahl der besten TV-Sticks zusammengestellt.

Der günstige Alleskönner – Amazon Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung

Was uns gefällt:

  • Einfache Bedienung per Fernbedienung, Sprachsteuerung oder Smartphone
  • Eine Gute Bild- und Tonqualität
  • Preisgünstiger Stick ohne Kompromisse
  • Die große App Auswahl
  • Das schlanke Design
  • Funktionserweiterung durch Alexa und Amazon Prime
Was uns nicht gefällt:

  • Streaming in Ultra HD (4K) nicht möglich

Redaktionelle Einschätzung

Der Fire TV Stick mit Alexa ist der Mittelklassewagen unter den TV Sticks von Amazon und kostet knapp 40 Euro. Bedient wird der Stick standardmäßig über eine Sprachfernbedienung, welche über das hauseigene Alexa Sprachsystem ausgestattet ist. Der Lieferumfang des Fire TV Sticks (3. Gen.) enthält eine Fernbedienung (3. Gen.), ein HDMI-Verlängerungskabel, ein Netzteil, 2 AAA-Batterien und eine Kurzanleitung. Der Fire TV Stick kommt mit einem kompakten und unauffälligen Design in der Farbe Schwarz daher und ist von seiner Form und Größe vergleichbar mit einem herkömmlichen USB-Stick. Die Einrichtung und Verwendung erfolgt über den Anschluss des Fire TV Sticks über den HDMI Anschluss. Der Stick muss über das Netzteil und das USB-Kabel an den Strom angeschlossen werden und im letzten Schritt über das Menü mit dem WLAN verbunden werden. Nun ist der Fire TV Stick bereits nach wenigen Minuten einsatzfähig und Du erlangst Zugriff auf tausende von Apps. Um den Amazon TV-Stick nutzen zu können benötigst Du nicht zwangsweise eine Amazon Prime Mitgliedschaft oder Amazon Benutzerkonto, jedoch erhältst Du durch die Mitgliedschaft wesentliche Nutzungsvorteile. Die Amazon Prime Mitgliedschaft ermöglicht Dir den automatischen Zugriff auf tausende von Filmen, Serien und Musik und Du kannst zusätzliche Inhalte per Klick kaufen oder leihen. Nach unserer Einschätzung ist für die Nutzung des Fire TV Sticks eine Prime Mitgliedschaft definitiv von Vorteil. In der Bestenliste von Computer Bild (04/21) erhielt der Fire TV Stick mit Alexa Fernbedienung in der Version aus 2021 die Note 2,0 und ist auch eine Empfehlung unserer Redaktion, falls Du nicht auf eine 4K Auflösung bestehst.

Wesentliche Features:

  • Fernbedienung: Alexa Sprachfernbedienung (3. Gen.) mit TV Steuerungstasten (An/Aus und Lautstärke) welche Dir die Lautstärkeregelung, Vor- und Zurückspulen und das Zappen zwischen den Programmen oder Titeln ermöglicht. Außerdem kannst Du den Fire TV Stick über die Fire TV Fernbedienungs-App bedienen.
  • Unterstütztes Audioformat: Dolby Atmos Audio, Dolby Digital, Dolby Digital+ Surround Sound und HDMI-Audio-Durchleitung (Passthrough) für Dolby Digital, Dolby Digital+ und Dolby Atmos, für einen guten und klaren Klang. Hier kommt es aber trotzdem auf die Soundqualität deines Fernsehers oder deiner externen Lautsprecher an.
  • Bildqualität: Der Fire TV Stick unterstützt eine Auflösung bis 1080p Full HD; HDR, HDR10+ und HLG.
  • Leistung: Der Fire TV Stick ist mit einem Quad-Core-Prozessor mit 1,7 GHZ und 8 GB Speicherkapazität ausgestattet.

Der Preis-Leistungssieger – Amazon Fire TV Stick 4K

Was uns gefällt:

  • Die einfache Bedienung per Fernbedienung, Sprachsteuerung oder Smartphone
  • Die ausgezeichnete Bild- und Tonqualität dank 4K und Dolby Atmos
  • Die große App Auswahl
  • Das kompakte Design
  • Die starke Datenübertragung durch weiterentwickelte WLAN Antenne
  • Überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
Was uns nicht gefällt:

  • Hat keinen Netzwerkanschluss lediglich WLAN

Redaktionelle Einschätzung

Der Fire TV Stick 4K Ultra HD mit Alexa-Sprachfernbedienung ist der leistungsfähigste Streaming-Stick von Amazon und kostet knapp 60 Euro. Sowohl in der Optik als auch in der Leistung mit 8 GB internen Speicher und einem Quad Core Prozessor ist der Stick größtenteils identisch mit dem normalen Fire TV Stick. Sowohl der Lieferumfang, Betriebssystem und Benutzeroberfläche als auch die Installation des Sticks ist identisch mit den günstigeren Varianten. Falls Du Dich nun fragst, worin der Unterschied zwischen beiden Geräten liegt, können wir Dir sagen: in der Bildqualität! Der Fire TV Stick 4K überträgt Bilder, wie es der Name bereits verrät, in einer 4K Ultra HD Qualität mit 60 Bildern je Sekunde an den Fernseher. Somit ist er das Gerät für alle, die Wert auf eine brillante Auflösung legen. Um das 4K Streaming zu optimieren wurde zusätzlich das Wi-Fi Antennen Design weiterentwickelt. Der Stick befindet sich in der aktuellen Version (2. Gen.) auf dem Stand von 2018 und bleibt aufgrund seiner 4K Fähigkeit mit dem Amazon TV-Cube das Flaggschiff unter Amazons Streaming Sticks. Durch den erschwinglichen Preis und top Leistungsvermögen ist der Fire TV Stick 4K Ultra HD der Favorit unserer Redaktion.

Wesentliche Features:

  • Fernbedienung: Alexa Sprachfernbedienung (2. Gen.) mit TV Steuerungstasten (An/Aus und Lautstärke) welche Dir die Lautstärkeregelung, Vor- und Zurückspulen und das Zappen zwischen den Programmen oder Titeln ermöglicht. Außerdem kannst Du den Fire TV Stick über die Fire TV Fernbedienungs-App bedienen.
  • Unterstütztes Audioformat: Dolby Atmos, 7.1 Surround Sound, 2-Kanal (Stereo) und HDMI-Audio Passthrough bis 5.1. Dolby Atmos wird derzeit nur für ausgewählte Prime Video-Titel unterstützt. Somit hast Du auch bei diesem Stick ein top Sounderlebnis.
  • Bildqualität: Der Fire TV Stick unterstützt 4K Ultra HD Übertragung bei kompatiblen Fernsehern und vorhandenen Angeboten und unterstützt HDR, HDR10, HDR10+, HLG und Dolby Vision.
  • Leistung: Der Fire TV Stick ist mit einem Quad-Core-Prozessor mit 1,7 GHZ und 8 GB Speicherkapazität ausgestattet.

Das Premium Produkt für Apple Liebhaber – Apple TV 4K (32 GB)

Was uns gefällt:

  • Brillante Bildauflösung in 4K und HDR
  • Bluetooth Konnektivität für Game Controller und andere Geräte
  • AirPlay Funktion
  • Siri Sprachsteuerung
  • Leistungsfähiger Prozessor und Speicherkapazität
Was uns nicht gefällt:

  • Hohe Anschaffungskosten
  • Vollumfängliche Nutzung nur mit iPhone erreichbar
Präsentation des Apple TV

Das Apple TV schindet durch das elegante Schwarz Eindruck

Redaktionelle Einschätzung

Das Apple TV ist die perfekte Streaming-Box für alle, die sich im Apple Kosmos bewegen und zu Hause fühlen. Wir stellen Dir hier das aktuelle Modell vor. Zunächst kommen wir zum Design: Das Apple TV kommt in einem schwarzen Design und ähnelt optisch (anders als die Fire Sticks) einer Box. Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Gerät die Siri Fernbedienung, das Netzteil, die Bedienungsanleitung sowie ein Lightning-Kabel. Dieses wird benötigt, um die Fernbedienung aufzuladen. Ebenso wie bei den Fire TV Sticks brauchst Du lediglich einen HDMI Anschluss, eine WLAN-Verbindung und einen Stromanschluss, um das Apple TV zu nutzen.

Anders als die Streaming-Sticks kannst Du die Box nicht einfach hinterm Fernseher verstecken, sondern musst Dir einen Ablageort aussuchen. Die Fernbedienung des Apple TV lässt sich neben Buttons für das Menü, die Lautstärkeregelung u.a., über ein Touchpad navigieren. Das Apple TV führt Dich nach erfolgreichem Anschluss durch die Einrichtung des Gerätes und erklärt Dir die Bedienung.
Nun kommen wir zu Benutzeroberfläche. Diese gleicht optisch der von iPhones und iPads und die bereits vorinstallierten Apps können durch Käufe im iTunes Store ergänzt werden.

Apple typisch sind die Inhalte und Funktionen spezifisch. So hat Apple ein eigenes Streaming Format und über die Apple iCloud lassen sich Inhalte bei AirPlay abspielen. Doch keine Sorge, alle üblichen Apps und Angebote sind auch über dieses Gerät verfügbar. Ein besonderes Feature ist die Möglichkeit, das Apple TV über sein iPhone zu Steuern. Wir machten die Erfahrung, dass diese Möglichkeit sehr nützlich ist, falls man mal die kleine Fernbedienung verlegt hat. Allgemein geht die Steuerung des Apple TV leicht von der Hand und die Sprachsteuerung ist hier über Siri statt Alexa möglich. Apple verweist vor allem auf die Kompatibilität zwischen iPhone und Apple TV um das Nutzungserlebnis zu maximieren, so werden Passwörter einfach übernommen oder Du kannst dein Homekit (Steuerung der Heizung, Garage etc.) über das Gerät steuern.

Durch die 4K Übertragung genießt Du eine überragende Bild- und Tonqualität welche sich durch das dynamische Dolby Vision HDR-Premium Format von der Konkurrenz absetzt. In Sachen Sound unterstützt das Apple TV in höchster Qualität über Dolby Digital 5.1 und Dolby Atmos. Der Preis des Apple TV liegt bei diesem Modell bei knapp 220 Euro und ist das Teuerste in unserem Vergleich. Wir sind der Meinung, dass vor allem Apple User mit dem Gerät auf Ihre Kosten kommen.

Wesentliche Features:

  • Fernbedienung: Siri Sprachfernbedienung mit Lautstärkeregelung und Funktionsbuttons. Die Navigation erfolgt über ein integriertes Touchpad.
  • Unterstütztes Audioformat: Dolby Digital, Dolby Digital Plus und Dolby Atmos
  • Bildqualität: Das Apple TV unterstützt 4K High Dynamic Range (HDR) mit bis zu 2160p, Dolby Vision und HDR10
  • Leistung: Für die Power sorgt ein A10X Fusion Chip mit 64-Bit Architektur und die Speicherkapazität beträgt bei diesem Gerät 32 GB
Expertenmeinung: Die Steuerung mit dem Iphone ist klasse!

Die Alternative zu Fire TV – Der Magenta TV Stick der Deutschen Telekom

Was uns gefällt:

  • Die gute Bildqualität und 4K Auflösung
  • Schnellzugriff auf Live-TV durch Magenta TV
  • Funktionen wie Timeshift
  • Integration der gängigen Anbieter und Plattformen
  • Flexibles Android TV System
Was uns nicht gefällt:

  • Funktionen wie Timeshift funktionieren nicht einwandfrei
  • Keine Sprachsuche über Fernbedienung möglich
  • Umständliche Abonnements

Redaktionelle Einschätzung

Die Deutsche Telekom verspricht mit dem Magenta TV Stick der Deutschen Telekom ein Gerät, das sich von der Konkurrenz abheben soll. Den Unterschied zu anderen Streaming Sticks soll das Zusatzangebot durch das eigene Magenta TV ausmachen, welches mit dem Stick auch Nutzern ohne Anschluss bei Telekom zur Verfügung steht.

Zunächst kommen wir wieder zum Design: Anders als der Fire TV Stick ähnelt der Magenta TV Stick eher einer kleinen Box (kleiner als das Apple TV) und benötigt zum Anschließen ebenfalls wie die Konkurrenz lediglich einen HDMI- und Stromanschluss. Der Lieferumfang enthält: Eine Bluetooth-Fernbedienung inkl. Batterien, AAA Batterien, ein Netzteil, ein USB Anschlusskabel mit zusätzlichem USB-Anschluss für die Steckdose, Klebepunkte zur Befestigung des Gerätes sowie eine Bedienungsanleitung. Die Einrichtung des Magenta TV Sticks ist ähnlich wie bei den anderen Geräten geführt. Nachdem der Stick per HDMI- und Stromanschluss funktionstüchtig ist, erfolgt die Einrichtung über das Menü. Zuerst muss die Fernbedienung gekoppelt und die Verbindung zum WLAN hergestellt werden. Die Steuerung kann sowohl über die Navigationstasten als auch Sprachsteuerung erfolgen.

Da der Stick mit dem Betriebssystem Android TV arbeitet, musst Du Dein vorhandenes Google Konto benutzen oder Dir ein neues erstellen. Anschließend hast Du Zugriff auf alle gängigen Streaming Dienste, Apps sowie Magenta TV. Der Stick besticht durch die brillante Bildqualität in 4 K und HDR Übertragung, falls Dein Fernseher und die Inhalte das Format unterstützen. Außerdem werden Dolby Vision und Dolby Atmos für ein ausgezeichnetes Bild- und Audio Erlebnis unterstützt. Die Deutsche Telekom hat den Magenta TV Stick vor allem auf das Fernsehen mit Magenta TV ausgerichtet, mit welchem man Nachrichten, Krimis oder Live-Sport in HD Qualität genießen kann. Zusätzlich bietet einem die Megathek und Mediatheken eine umfassende Auswahl an Inhalten. Magenta TV Smart kostet rund 10 € monatlich und muss kostenpflichtig erworben werden, dafür erhält man den kompletten Zugriff auf die eigene Megathek und Fernsehsender und einen TVNOW Premium Zugang für beste Unterhaltung.

Der Magenta Smart TV Stick bietet einem die Funktionen Timeshift, Restart, 50 Std. Cloud Speicher für Aufnahmen und ist sowohl auf dem Fernseher als auch per Smartphone nutzbar. Der Magenta TV Stick ist in Kombination mit Magenta TV Smart eine gute Wahl für all jene, die über dem gewöhnlichen Streaming Wert auf das TV-Programm legen. Der Stick ist in seiner aktuellen Variante für rund 50 Euro erhältlich.

Wesentliche Features:

  • Fernbedienung: Die Bluetooth-Fernbedienung kommt mit den gängigen Funktionstasten und ohne Touchpad daher. Alle wichtigen Funktionen sind bequem über eine Taste erreichbar.
  • Unterstütztes Audioformat: Dolby Atmos
  • Bildqualität: Der MagentaTV Stick unterstützt 4K Ultra HD, HDR10, HLG und HDR10+ und eine Videoauflösung von 720p, 1080p, 2160p.
  • Leistung: Der Prozessor ist ein Quad Core CPU mit 1,8 GHz mit 2 GB Ram und einer internen Speicherkapazität von 8 GB.

Der Allrounder – Google Chromecast mit Google TV

Redaktionelle Einschätzung

Was uns gefällt:

  • Die top Bildqualität dank 4K und HDR
  • Die super handliche Fernbedienung
  • Die tolle Benutzeroberfläche
  • Das weiße Design
  • Chromecast Funktion bleibt erhalten
  • Das Preis – Leistungsverhältnis
Was uns nicht gefällt:

  • Google Stadia Gaming noch nicht verfügbar

Bis dato war der Google Chromecast ein Dongle, das Inhalte vom Smartphone, Tablet oder PC lediglich auf die TV-Geräte der Nutzer projizierte. Doch damit ist jetzt Schluss. In seiner aktuellen Version erhält der Google Chromecast eine eigene Fernbedienung sowie eine eigene Benutzeroberfläche und greift damit die Konkurrenz von Amazon und co. an. Wir stellen Dir das neue Gerät im folgenden vor.

Zuerst zum Design: Der weiße ovale Chromecast ist in Weiß gehalten, macht einen ansprechenden Eindruck und lässt sich durch die kompakte Größe hinter dem Fernseher verstecken. Die Fernbedienung ist ebenso weiß gehalten und verfügt über die gängigen Funktionstasten, sowie einer Taste für die Sprachsteuerung. Ebenso wie der Fire TV Stick 4K kann über die Fernbedienung des Google Chromecasts auch der Fernseher gesteuert werden. Die Fernbedienung, der Chromecast sowie ein USB-Kabel und USB Netzteil sind im Lieferumfang enthalten. Der Anschluss und die Einrichtung des Chromecast erfolgt auch über den HDMI und Stromanschluss. Die Einrichtung ist ebenso wie bei den anderen Geräten geführt und in wenigen Minuten erfolgreich abgeschlossen.

Das Betriebssystem des Chromecast basiert auf dem Android TV, besitzt jedoch eine frischere Aufmachung der Oberfläche im Vergleich zu den Fire TV Sticks und überzeugt im Test. Der Google Chromecast lässt zudem keine Wünsche oder Angebote von Apps und Inhalten offen. Filme und Serien werden im 4K und HDR Format übertragen – ein Augenschmaus. Außerdem macht die Dolby Atmos Soundwiedergabe das Wohnzimmer mit entsprechenden Geräten zu einem Heimkino.

Vergleichen kann man den rund 70 Euro teuren Chromecast mit dem Fire TV Stick, Unterschiede liegen hier prinzipiell in der Benutzeroberfläche, die Leistung ist nahezu identisch. Liegt deine Nutzungsintention auf Gaming, ist der Chromecast durch Google Stadia das bessere Gerät für Dich.

Wesentliche Features:

  • Fernbedienung: Die Weiße Sprachfernbedienung ist mit allen wesentlichen Funktionstasten und einer Touch-Navigation ausgestattet und beweist sich im Test als sehr handlich.
  • Unterstütztes Audioformat: Der Google Chromecast setzt neben Dolby Audio und Dolby Digital Plus auch auf Dolby Atmos für einen atemberaubenden Klang.
  • Bildqualität: Er beherrscht zusätzlich zur 4K Auflösung mit bis zu 2060p, HDR und Dolby Vision und überzeugt in der Bildqualität.
  • Leistung: Für die Power sorgt ein Quad Core Prozessor mit 1,9 Ghz und eine Speicherkapazität von 4 GB, welche extern erweitert werden kann.

Kaufratgeber für TV Stick

Möchtest Du Deinen Fernseher um smarte Funktionen ergänzen solltest Du Dir vorher Klarheit verschaffen, welcher TV Stick der passende für Dich ist. Um Dir bei Deiner Entscheidungsfindung zu helfen, haben wir die grundlegenden Fragen im Folgenden beantwortet:

Was ist ein TV Stick?

Ein TV-Stick erlaubt es Nutzern Ihr Fernsehgerät internetfähig zu machen. Über installierte Apps auf dem Stick können Web-Inhalte wie Filme, Videos oder Websites abgerufen werden. Dazu muss lediglich der Stick angeschlossen und eine WLAN-Verbindung hergestellt werden. Ist dieser simple Vorgang erledigt, ermöglicht der Stick den Zugang zum Internet, zahlreichen Apps, Spielen und Mediatheken. Wer noch ein älteres Fernsehgerät hat, macht es in Nu mit einem TV-Stick im Handumdrehen zu einem Smart-TV.

Wie funktioniert ein TV Stick?

Um einen Fernseher aufzurüsten, muss der TV-Stick ordnungsgemäß angeschlossen und installiert sein. Der Vorgang ist jedoch kein Hexenwerk und kann über wenige Schritte erfolgen:

  1. Du verbindest den TV-Stick über den HDMI-Steckplatz mit dem Fernseher
  2. Per Micro-USB-Anschluss sorgst Du dafür, dass der Stick über das USB-Kabel aufgeladen ist
  3. Über das Menü stellst Du die Verbindung zwischen dem TV-Stick und Deinem WLAN-Netz her.
  4. Ist die Verbindung erfolgreich hergestellt, kannst Du nun nach Belieben Apps herunterladen und installieren
Info: Das Einrichten aller Sticks war sehr einfach und unkompliziert

Was sind Vor- und Nachteile von TV Sticks?

TV-Sticks haben ja nach Hersteller und Preiskategorie verschiedene individuelle Funktionen. Die wesentlichen Vor- und Nachteile von TV-Sticks im Allgemeinen liste ich Euch hier auf:

Vorteile von TV-SticksNachteile von TV-Sticks
Ermöglichen Multimedia auf alten GerätenApps bzw. Streamingdienste zum Teil kostenpflichtig
Leichte InstallationBenötigen WLAN-Verbindung
Individuell nutzbarFunktionen abhängig vom Produkt und Hersteller
Einfache Bedienung per Fernbedienung / Sprachsteuerung
Günstige Anschaffungskosten
Kompakte Größe
Unabhängigkeit vom TV-Programm
Kompatibel mit allen Geräten
Regelmäßige Software-Updates
Mitnahme auf Reisen

Welche Arten von TV Sticks gibt es?

TV Sticks werden in 3 Kategorien geteilt: Dongle, Streaming Stick und Streaming Box. Im Grunde genommen machen alle TV Sticks den Fernseher schlauer und vernetzen einen Fernseher mit dem Internet. Ob diese nun eckig in Form einer Box oder in Form eines Sticks gestaltet sind, ist für die Nutzungsintention prinzipiell zweitrangig. Die Sticks unterscheiden sich im Wesentlichen durch den Hersteller und den Preis.

Für wen sind TV Sticks geeignet?

TV-Sticks eignen sich für jeden, der seinen TV internetfähig machen will. Entweder wertet der Stick den alten Fernseher auf oder er erweitert die Nutzungsfunktion eines bestehenden (auch Smart-TV) Gerätes. Möchtest Du Dich medial kostengünstig und bedienungsfreundlich erweitern, ist ein TV-Stick eine passende Wahl für Dich. Vor allem die breite Produktpalette ermöglicht Dir das passende Produkt für deine Bedürfnisse zu finden.

Starte ruhig erstmal mit dem Fire TV Stick

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei TV Sticks?

Die wichtigsten Kaufkriterien, die Du beim Kauf eines TV Sticks beachten solltet, listen wir Dir nun auf. Zusätzlich stellen wir Dir die verschiedenen TV-Sticks und deren Features vor.

Verwendungszweck

Bei der Verwendung kommt es ganz darauf an, wofür Du den TV Stick verwenden möchtest. Wie oben beschrieben gibt es aktuell 3 verschiedene Varianten. Suchst Du eine günstige und kompakte Komplettlösung zum Streamen von Inhalten bist Du mit einem TV Stick bestens beraten. Möchtest Du zusätzlich zu Apps auch dein Smartphone mit dem TV Stick verbinden, ist eine TV-Box wie das Apple TV eine sinnvolle Investition. Steht das reine projektieren von Inhalten deiner Endgeräte auf den Fernseher im Vordergrund, ist ein Dongle die richtige Wahl.

TV-Stick-App-Disney

Apps wie Disney+ lassen sich über TV Sticks abspielen

Kosten

Vorweg können wir Dich beruhigen, die effektive Aufrüstung deines Fernsehers ist bereits kostengünstig möglich. Der Preis der Geräte hängt von dem Hersteller ab und welches Modell gewählt wird. Auch ältere Geräte bieten sich als Alternative an, sind aber gegebenenfalls in der Ton- und Bildqualität nicht auf Augenhöhe mit den aktuellen Modellen. Hier kommt es wieder ganz darauf an, welche Kriterien für Dich von Bedeutung sind. Ein Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung von Amazon ist bereits ab 30 Euro erhältlich und verfügt über alle wesentlichen Features. Möchtest Du hingegen weitere Funktionen wie 4K Ultra HD Streaming oder gar ein Apple Gerät haben erstrecken sich die Preise bis zu 220 Euro.

Auflösung

Die Bildqualität der Inhalte hängt von Deinem Fernseher ab. Ist dein Fernseher ein HD oder Full HD TV lassen sich keine 4K UHD Inhalte auf diesen abspielen. Aber wir können Dich beruhigen, Full HD und HD Streaming Lösungen bieten auch heutzutage noch erstklassiges Bildmaterial und jeder Stick der großen Anbieter ist dazu fähig Dir diese zu liefern!

Anschlüsse

Alles, was Du für die Nutzung eines TV Sticks benötigst, ist ein TV-Gerät mit HDMI Anschluss! Zusätzlich benötigst Du eine WLAN-Verbindung und dann kann es schon losgehen! Im Optimalfall besitzt dein TV noch einen USB-Anschluss, falls der Stick geladen werden muss. Ansonsten kann er aber auch einfach über USB per Steckdose geladen werden.

Bedienung

Die Bedienung deines TV Sticks ist denkbar einfach! Falls Du keine Lust hast die Bedienungsanleitung zu lesen haben wir Dir hier einen Link zur Einrichtung eingefügt:Bei jedem TV Stick hast Du eine Fernbedienung zur Steuerung im Lieferumfang enthalten. Diese funktionieren ebenso simpel wie deine gewöhnliche TV-Fernbedienung.

Ob Fire Stick, Chromecast oder Apple TV – alle Geräte lassen sich über eine On oder Menü Taste einschalten. Für die Ersteinrichtung führt Dich der Guide durch das Menü. Du musst lediglich über die Navigationstasten auf die Menüpunkte drücken. So gelangst Du kinderleicht auf die Einstellungen oder Apps. In der Regel sind die wichtigsten Apps je nach Hersteller bereits vorinstalliert und Du hast direkt Zugriff auf diese Features.

Streaming-Dienste

Mit einem TV Stick erhältst Du Zugang auf beliebte Apps, die Dir das Streamen von Inhalten ermöglichen. Das Herunterladen der Apps ist häufig kostenlos, das Abrufen der Inhalte hingegen ist oftmals mit Kosten verbunden. Diese hängen ja nach Abonnement und Dienstleister ab. Mitgliedschaften kosten grob zwischen 5 und 15 Euro je Monat und können durch Familien Accounts (oder Accounts mit mehreren Nutzern) für einen geringeren Preis erworben werden. Die App Stores bieten Dir die gängigen Plattformen:

  • Netflix
  • Amazon Video / Amazon Prime Video
  • Spotify
  • TVNOW
  • Joyn
  • Zattoo
  • Das Erste Mediathek
  • ZDF Mediathek
Die verschiedenen Streamingdienste bieten für jeden den passenden Inhalt

Normales Fernsehprogramm

Das normale und bekannte TV-Programm kann über Apps empfangen werden. Die Inhalte der Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender können kostenlos oder im Livestream abgerufen werden. Private Sender haben eigene Apps, bei welchen der Inhalt kostenpflichtig ist. Über die App Zattoo kann beispielsweise für 9,99 Euro das komplette TV-Programm als Livestream empfangen werden.

Fernbedienung

Die Fernbedienungen der TV Sticks werden wie die klassischen Fernbedienungen simpel bedient und haben zusätzlich einen Button für die Sprachsteuerung. Nachdem der Button gedrückt wurde, kann man Wörter, Filme oder Serien einfach aussprechen und der TV Stick zeigt einem anschließend die Suchergebnisse an. Textfelder können per digitaler Tastatur über die Navigationstasten ausgefüllt werden. Je nach Hersteller ist das Design der Fernbedienung und die Knopfanordnung jedoch verschiedenen gestaltet.

Sprachsteuerung

Wie oben bereits beschrieben, lassen sich die TV-Sticks auch per Sprachsteuerung bedienen. Neben der Suche von Inhalten oder dem Aufrufen von Apps können sogar weitere Anwendungen für das Smart Home gesteuert werden. Die Sprachsteuerung und Kompatibilität zu anderen Smart Home Geräten hängt wiederum von deren Betriebssystemen ab. Deutlich wird hier, dass die TV-Sticks absolut zeitgemäße Features besitzen.

Bluetooth

Die TV-Sticks der gängigen Hersteller verfügen über eine Bluetooth Konnektivität. Dieser ermöglicht Dir ein problemloses Koppeln mit Lautsprechern, weiteren Fernbedienungen oder anderen Geräten. Über den Menüpunkt Bluetooth in den Einstellungen wird das Pairing vollzogen. Falls Du ein Apple TV kaufen möchtest und Apple Geräte verwendest, genießt Du umfangreiche Features, die übers Streaming hinausgehen. So lässt sich das Apple TV über dein iPhone steuern und über die iCloud können Fotos und Videos auf dem Apple TV angesehen werden.

Spiele

In den einzelnen App-Stores lassen sich Spiele herunterladen und installieren. Zusätzlich hat man die Möglichkeit, weitere Gaming Controller für die Sticks zu erwerben, mit denen das Spielerlebnis gesteigert werden kann. Das Spielerlebnis ist ähnlich wie auf Smartphones, jedoch angenehmer durch einen größeren Bildschirm.

Speicherkapazität

Die Speicherkapazität des TV Sticks ist für die Datenmengen der Apps relevant. Für den gewöhnlichen Nutzer reicht dieser aber mehr als aus. Solltest Du den TV Stick jedoch für Spiele nutzen wollen, lohnt sich ein Stick mit größerer Speicherkapazität.BetriebssystemeDas Betriebssystem des jeweiligen Sticks hängt vom Hersteller ab. Während die Sticks von Amazon oder Microsoft ähnlich dem Android Betriebssystem aufgebaut sind, nutzt Apple die bekannte iOS Benutzeroberfläche. Beide Systeme sind in der Handhabung sehr einfach. Das Apple TV erfordert außerdem kein Vorhandensein von weiteren Apple Produkten, sondern ist ein einzelnes Gerät für sich. Egal an welchem gerät Du einen Stick anschließt, er wird funktionieren!

Internetverbindung

Möchtest Du in guter Qualität und ohne stockende Pufferzeiten streamen solltest Du im Optimalfall eine gute Internetverbindung haben. Persönlich kann ich Dir mitgeben, dass ich auf meinem Apple TV trotz 6000er Leitung (örtlich bedingt) alle Filme und Serien problemlos streamen kann.Welche Marken stellen qualitative TV Stick her? Am Markt durchgesetzt haben sich vor allem die TV-Sticks der Marken Amazon, Apple und Roku. Sie dominieren das Angebot aber auch die Dongles von Google sind qualitativ hochwertig. Um einen Überblick zu erhalten, stellen wir euch nun kurz die key-facts zu den Marken und deren Sticks vor.

Marken

Die Marketführer im Bereich TV-Sticks stellen wir dir nun vor.

Amazon

Amazon und seine TV-Sticks nehmen mittlerweile eine Vorreiterstellung in der Branche ein. Der größte Onlinehändler der Welt brachte die erste Generation des Firesticks 2015 auf den Markt und bietet mittlerweile die 3. Generation des Produktes an. Amazon setzt bei den Firesticks auf eine einfache Installation und Sprachsteuerung per Alexa. Neben der Möglichkeit sich über ein erstelltes Benutzerkonto anzumelden, kann man sich optional zusätzlich mit seinem Amazon Prime Konto anmelden.

Eine Prime Mitgliedschaft ermöglicht einem den automatischen Zugriff auf Amazons Medieninhalte wie Filme, Musik und Serien. Außerdem können kostenpflichtig Inhalte gekauft oder geliehen werden. Der Fire TV Stick ist in 3 verschiedenen Ausführungen erhältlich: als Lite Version ohne Fernseher Steuerung, als Basic Stick mit Fernseher Steuerung sowie als 4K Version. Die Sticks befriedigen alle wesentlichen Streaming-Bedürfnisse und unterscheiden sich in Zusatzfunktionen und technischen Details.

Apple

Der weltbekannte Hersteller Apple ist für seine innovativen Produkte und hohe Qualität bekannt, welche sich in den Anschaffungskosten widerspiegeln. Ebenso verhält es sich bei dem Produkt Apple TV. Ein Apple TV ist eine sogenannte Set-Top-Box und wird über HDMI mit einem Fernseher oder Monitor verbunden. Nachdem die Box eingerichtet wurde (inklusive Herstellung der WLAN-Verbindung) kann die Box ähnlich dem Fire TV für alle beliebigen Streaming-Plattformen und Spiele genutzt werden.

Ein besonderes Gimmick ist die Airplay Funktion, welche es dem Benutzer von Apple Produkten ermöglicht, seine Fotos, Musik und Videos über den Apple TV abzuspielen. Ein Apple TV kann per Siri Sprachsteuerung bedient werden. Als besondere Features gelten die Spielauswahl und die Steuerung des Home Kits über das Apple TV. Apple TVs sind in verschiedenen Varianten erhältlich und unterscheiden sich durch Ihre Generation, Speicherkapazität, Bildqualität und Prozessorleistung.

Google

Das US-amerikanische Technologieunternehmen steht mittlerweile für mehr als nur ein Entwickler der Suchmaschine. Google versteht es, anspruchsvolle Geräte und Zubehör zu entwickeln, welche dem Nutzer das Leben vereinfachen sollen. Dieser Ansatz wird auch für bei ihrem Produkt Chromecast verfolgt. Wie bereits erwähnt wurde, unterscheidet sich der Chromecast zu den Streaming-Sticks und Boxen, da Inhalte nur von einem Endgerät auf den Fernseher projiziert werden. In der aktuellsten Ausführung hat der Chromecast ein eigenes Betriebssystem und Fernbedienung und funktioniert wie ein Streaming Stick.

Roku

Roku ist ebenfalls wie die anderen Hersteller ein US-amerikanisches Technologieunternehmen, welches sich auf die Produktion von Multimedia-Spielern fokussiert. Kunden haben bei Roku die Möglichkeit aus einer breiten Produktpalette auswählen zu können, welcher Stick Ihren Anforderungen gerecht wird. Neben den Express Modellen, die sogar Fernsehgeräte ohne HDMI Anschluss zu einem Smart-TV aufwerten, können auch leistungsstärkere Sticks erworben werden.

Besonders an Roku ist, dass sie eigene Streaming-Inhalte über ihre kostenlosen “Roku Channels” anbieten. Neben der Möglichkeit die gängigen Streaming-Anbieter zu nutzen, können Nutzer auch ohne Abonnement Inhalte der Channels konsumieren.

Telekom

Auch die Deutsche Telekom möchte auf dem TV Stick Markt mitmischen. Mit dem Streaming Stick Magenta TV sollen Nutzer ein Produkt erhalten, welches mehr als ein gewöhnlicher Streaming-Stick ist. Hier setzt die Deutsche Telekom auf ihr eigenes Streaming Angebot Magenta TV. Sowohl der Stick als auch die Funktionen sind unabhängig vom gewählten Internetanbieter und der Nutzer eine exklusive Programmauswahl durch die Kombination aus eigener App und Angeboten der Konkurrenz.

Wo kann man einen TV Stick kaufen?

Glücklicherweise ist der Kauf eines TV-Sticks denkbar einfach. Sowohl in Elektronik-Fachmärkten als auch im Internet sind diese in großer Auswahl simpel zu erwerben. Ich habe Dir in diesem Blog eine Auswahl von TV-Sticks verlinkt! Schau Dir die Produkte gerne noch etwas genauer an oder lass Dich von diesem Artikel informieren und inspirieren! Ansonsten findest Du in den folgenden Shops eine breite Auswahl:

  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Mediamarkt.de
  • Saturn.de
  • Expert.de
  • Euronics.de

Wie viel kosten TV Sticks?

Der Preis der TV-Sticks richtet sich vor allem danach, welchen Hersteller und welche Funktionen Du haben möchtest. Hier gilt es wie so oft, dass die Preisspanne nach oben recht offen ist. Ein Amazon Fire Stick beginnt beispielsweise ab 30 Euro, ein Apple-TV in der neuesten Serie kostet um die 220 Euro.

Welche Alternativen zu einem TV Stick gibt es?

Um Deinen alten Fernseher als Smart-TV zu nutzen, kannst Du auch dein Laptop, PC, Tablet, Smartphone oder Konsole an diesem Anschließen. Dazu brauchst Du ggf. weitere Kabel und Anschlüsse und natürlich die dementsprechenden Endgeräte. Wir finden, dass ein günstiger TV Stick wesentlich leichter in der Funktionalität ist und Dir eine einfache Lösung bietet.

TV-Stick Test-Übersicht

In folgender Tabelle siehst Du, welche Testeinrichtungen bereits einen Test zu TV-Sticks durchgeführt und veröffentlicht haben.

TestmagazinTV-Stick Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa12/2016JaHier klicken
Öko TestNeinNein
Konsument.atJa02/2016NeinHier klicken
Ktipp.chJa04/2021NeinHier klicken

TV-Stick Test von Stiftung Warentest: Chromecast & Co – Mit Dongles bequem im Netz fernsehen

Stiftung Warentest hat im Jahr 2016 einen Test zu TV-Sticks durchgeführt. Die Produkte des Tests sind jedoch veraltet und der Test ist nicht mehr repräsentativ. Trotzdem kannst Du gerne einen Blick hinein werfen.

TV-Stick Test von Konsument.at: Streaming Lösungen für ältere TVs

Das österreichische Testmagazin Konsument.at hat ebenfalls im Jahr 2016 einen Vergleich zwischen TV-Sticks aufgestellt. Die ausgewählten Produkte sind leider ebenfalls veraltet und nicht mit den aktuellen vergleichbar.

TV-Stick Test von Ktipp.ch: Mediaplayer Test

Das Verbraucherportal Ktipp.ch testen in seiner aktuellen Ausgabe (04/2021) verschiedene TV-Stick auf Leib und Nieren. Neben dem Streamingprogramm werden auch die Spielefunktionen gestestet. Der Test ist jedoch nicht kostenlos zugänglich, kann Dir aber bei der Entscheidungsfindung helfen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu TV Sticks

In diesem Abschnitt werden die häufig gestellten Fragen zu TV Sticks vorgestellt und beantwortet.

Was ist der Unterschied zwischen den Streaming Sticks und Dongles?

Ein Dongle ist ein Gerät, dass ähnlich wie ein USB-Stick oder ein Deckel aussieht. Wie in Tech-Branche üblich ändern sich auch hier die Designs ständig. Ein Dongle kann im Gegensatz zu einem Streaming Stick nicht eigenständig arbeiten und spiegelt lediglich das Display eines Endgerätes wieder, das kann Dein Smartphone, Tablet oder PC sein. Bei Dongles gilt es vor allem zu beachten, ob diese mit Deinen Endgeräten kompatibel sind. Man nutzt Dongles für das sogenannte “Screen Mirroring”. Ein Streaming Stick ähnelt optisch einem USB-Stick. Im Gegensatz zu einem Dongle kann man einen Streaming-Stick aber auch ohne Smartphone, Tablet oder PC nutzen. Einige sind technisch so weit fortgeschritten, dass sie nahezu als eigenständiger PC gelten können. Zusätzlich kann über Streaming Sticks auch die Steuerung anderer Geräte im Haushalt stattfinden.

Was sind die Vor- und Nachteile von Streaming Sticks als Nachrüstlösung für den TV?

Hier lässt sich feststellen, dass es außer den Anschaffungskosten keine Nachteile für den Endverbraucher gibt. Mit einem TV Stick holst Du Dir die aktuellste Technik auf DeinenD alten Fernseher. Mit günstigen Varianten wie dem Fire TV Stick hast Du alle aktuellen und angesagten Apps auf Deinem Fernseher verfügbar, welche bei neueren Smart-TVs und deren Betriebssystemen womöglich schon längst veraltet sind.

Wie viel Geld muss man für die Benutzung eines TV Sticks einplanen?

Prinzipiell ist die reine Nutzung eines TV-Sticks kostenlos. Deine monatlichen Kosten hängen davon ab, welche Abonnements Du abschließt. Darunter fallen Kosten für Disney, Spotify, Netflix, ggf. Amazon Prime, TV, Joyn etc. Somit kannst Du für Dich entscheiden, wie viel Geld Du für die Angebote ausgeben möchtest.

Was kann ich mit dem Amazon Fire TV Stick kostenlos gucken?

Sowohl mit dem Amazon Fire TV Stick als auch den anderen vorgestellten Sticks lassen sich frei zugängliche Inhalte abrufen. Neben den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender die per App zugänglich sind, streamen weitere Apps kostenlosen Inhalt. Dieser ist logischerweise nicht annähernd so umfangreich wie der kostenpflichtige, kann jedoch einen Vorgeschmack auf das kostenpflichtige Abonnement geben. Da die meisten Streamingdienstleister auch Probemonate anbieten, wäre diese Option die sinnvollste. Die folgend aufgelisteten Apps bieten kostenlosen Inhalt:

  • Youtube
  • Twitch
  • Mediatheken ARD, ZDF, Arte
  • Zattoo
  • Prosieben
  • Joyn
  • u.v.m.
Tipp: Nutze Probemonate um Apps zu testen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.