Trockenschnorchel: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Bequem Untertauchen mit einem Trockenschnorchel

Schnorcheln und dabei trocken bleiben? Gibt’s nicht, denn dafür ist es im Wasser viel zu nass. Aber Trockenschnorchel – die gibt es! Dabei ist es egal, ob Du schon immer mal schnorcheln wolltest oder es bereits jeden Urlaub tust. Mit einem Trockenschnorchel wird Dein Schnorchelausflug zu einem Unterwasser-Erlebnis. Du schnorchelst nicht nur, sondern Du kannst auch tauchen – und das ohne nerviges Salzwasser im Mund.
Damit Dein nächster Tauchgang zu einem unvergesslichen und komfortablen Ereignis wird, haben wir für Dich die wichtigsten Kaufkriterien und aktuelle Trockenschnorchel-Tests zusammengestellt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Man unterscheidet Halb-Trockenschnorchel und Trockenschnorchel
  • Das Mundstück muss angenehm sitzen und ist bestenfalls austauschbar
  • Kinder-Schnorchel und Erwachsenen-Schnorchel unterscheiden sich in der Größe
  • Qualität zeigt sich in Marke, Material und Preis
  • Als Sparfuchs kaufst Du den Trockenschnorchel im Set

Die besten Trockenschnorchel: Favoriten der Redaktion

Unser bester Halb-Trockenschnorchel: Cressi Dry

  • Mundstück und Faltenschlauch aus antiallergischem Silikon
  • mit eingebautem Ausblasventil ausgestattet
  • Wasser-Sammelbehälter im Mundstück für einfaches Ausblasen
  • abnehmbare Schnorchelhalterung mit Clip-System
  • ist mit 120 Gramm ein Leichtgewicht
  • In vielen verschiedenen Farben erhältlich

Der Cressi Dry ist der beste Halb-Trockenschnorchel – und das zu einem sehr erschwinglichen Preis. Das Markenprodukt glänzt nicht nur mit einer riesigen Farbauswahl, sondern ist mit 120 Gramm ein leichtes Modell. Zudem ermöglicht Dir der Faltenschlauch die Anpassung an Deine Kopfform und sorgt damit für einen angenehmen Sitz.
Des Weiteren besitzt er einen Spritzwasserschutz im modernen Design, welcher seine Funktion gut erfüllt. Sollte aber doch mal Wasser eindringen, beispielsweise beim Tauchen, wird dieses dann in einem Behälter im Mundteil gesammelt. Anschließend kannst Du es einfach über das Ausblasventil ausatmen.

Obendrein besteht das Mundstück zu 100 % aus hochwertigem Silikon. Somit musst Du auch als Allergiker nicht auf Dein Unterwasser-Erlebnis verzichten.

Zu guter Letzt ist die universelle Schnorchelhalterung ein besonders praktisches Feature. Diese ist nämlich mit einer zusätzlichen Clip-Vorrichtung ausgestattet. Anstatt den Schnorchel auf das Band der Taucherbrille einfädeln zu müssen, kannst Du diesen an Cressi-Brillen einfach festklippen.

Unser Preis-Leistungs-Sieger: Cressi Tao Dry

  • Qualitätsprodukt zu einem günstigen Preis
  • eingebautes Ausblasventil gegen eindringendes Wasser
  • Schwimmerventil für den Verschluss beim Untertauchen
  • mit biegsamem Faltenschlauch für einen angenehmen Sitz
  • abnehmbare Schnorchelhalterung mit Clip-System
  • hat ein Gewicht von 180 Gramm

Der Cressi Tao Dry Trockenschnorchel ist der Preis-Leistungs-Sieger der Trockenschnorchel, denn hier bekommst du ein hochqualitatives Markenprodukt zu einem vergleichsweise günstigen Preis. Neben dem modernen Spritzwasserschutz und dem leichtgängigen Ausblasventil besitzt dieses Modell überdies ein Schwimmerventil, das den Zugang zum Schnorchel beim Untertauchen verschließt. Folglich gibt es also kein nerviges Wasser im Mund. Der biegsame Faltenschlauch unterstützt einen angenehmen Sitz, ohne das Atmen zu erschweren, denn die Innenseite ist glatt. Ebenfalls wie der Cressi Dry Trockenschnorchel ist der Tao Dry mit einer abnehmbaren Schnorchelhalterung ausgestattet. Diese lässt sich an Taucherbrillen der Marke Cressi einfach anklippen. Das 180 Gramm leichte Produkt ist das beliebteste Trockenschnorchel-Modell von Cressi.

Unser Design-Liebling: Cressi Alpha Ultra Dry

  • lässt sich bei Bedarf klein zusammenfalten aufgrund des sehr biegsamen Faltenschlauchs
  • modernes Aussehen für design-bewusste Schnorchler
  • Mundstück und Faltenschlauch aus antiallergischem Silikon
  • Mit Spritzwasserschutz und Ausblasventil
  • mit Schwimmerventil für den Verschluss beim Untertauchen
  • abnehmbare Schnorchelhalterung mit Clip-System
  • Wasser-Sammelbehälter im Mundstück für einfaches Ausblasen
  • hat ein Gewicht von 159 Gramm

Der Cressi Alpha Ultra Dry punktet mit einem modernen Design und qualitativer Ausstattung. Zum einen kann der Schnorchel dank dem extrem biegsamen Faltenschlauch gefaltet werden. Zum Anderen wiegt er gute 159 Gramm und passt somit perfekt in Deine Badetasche und sieht dabei auch noch stylisch aus!

Dieser Trockenschnorchel besitzt ebenso wie der Cressi Tao Dry Spritzwasserschutz, Ausblasventil und Schwimmerventil. Zusätzlich sammelt sich das Wasser in einem Behälter im unteren Schnorchelteil, sodass Du es leicht ausblasen kannst. Auch ist das Modell mit zu 100 % hochwertigem, antiallergischen Silikon bestückt und bietet Dir rundum Komfort. Dies wird wieder unterstützt durch das Cressi-Clipsystem. Der Alpha Ultra Dry ist somit der Alleskönner unter unseren Favoriten!

Unser auffälligster Trockenschnorchel: Scubapro Fusion Dry

  • mit Spritzwasserschutz und Ausblasventil ausgestattet
  • mit Schwimmerventil für den Verschluss beim Untertauchen
  • biegsamer Faltenschlauch aus Silikon für einen angenehmen Sitz
  • ergonomisches austauschbares Mundstück mit Gaumensegel
  • auffällige Farbgebung für erhöhte Sicherheit
  • ist mit einem Gewicht von 227 Gramm ein Schwergewicht

Mit dem Scubapro Fusion Dry bist Du garantiert auf der sicheren Seite. Das auffällige Design stellt sicher, dass Du von Bootsfahrern und anderen Menschen im Wasser gut gesehen wirst. Wenn Du also großen Wert auf Deine Sicherheit legst, sollte eine auffällige Farbgebung wie die des Scubapro-Trockenschnorchels auf jeden Fall ein Merkmal des Schnorchels Deiner Wahl sein.

Der mit Spritzwasserschutz und Ausblasventil bestückte Trockenschnorchel besticht darüber hinaus durch sein spezielles Mundstück. Dieses ist anders geformt als Standard-Mundstücke. Es verfügt über eine ergonomische Form und besitzt ein Gaumensegel. Zudem ist das verwendete Silikon sehr weich und trotzdem bissfest. Das verstärkt den Tragekomfort deutlich. Ein weiterer Pluspunkt ist die Austauschbarkeit des Mundteils. Sollte Dein Mundstück nach langer Zeit abgenutzt sein, kannst Du von Scubapro selbst ein Ersatzteil nachkaufen.

Das einzige, was man eventuell bemängeln könnte, ist das Gewicht von 227 Gramm des Scubapro Fusion Dry. Im Vergleich zu den anderen Favoriten ist dieser geradezu ein Schwergewicht. Dies tut der Qualität allerdings nichts ab.

Unser Leichtgewicht: Mares Ergo Dry

  • mit Spritzwasserschutz und Ausblasventil ausgestattet
  • mit Schwimmerventil für den Verschluss beim Untertauchen
  • biegsamer Faltenschlauch aus Silikon für einen angenehmen Sitz
  • ist mit 100 Gramm der leichteste Trockenschnorchel
  • das Mundstück mit Gaumensegel hält ohne Beißen im Mund

Der Mares Ergo Dry ist ein wahres Leichtgewicht unter den Trockenschnorcheln. Besonders wenn der Strand nicht direkt um die Ecke ist, dann ist der Schnorchel von Mares eine gute Wahl für Dich. Es handelt sich hierbei um ein Qualitätsprodukt mit Spritzwasserschutz, Ausblasventil und Schwimmerventil für garantiert trockenes Schnorcheln. Das Schwimmerventil ist dabei so leichtgängig, das auch bei einer Welle kein Wasser in den Schnorchel eindringt. Dementsprechend wird das Ausblasventil kaum benötigt wird.

Der biegsame Faltenschlauch sorgt daneben für einen bequemen Sitz am Kopf und ist ebenso wie das Mundstück aus Silikon. Dieses ist wiederum mit einem Gaumensegel ausgestattet und hält ohne Beißen im Mund. Gerade wenn Du gerne auf längere Schnorchel-Ausflüge gehst, ist dieses Merkmal sehr ratsam, da es die Kiefermuskeln merkbar entlastet. Da auch der Mares Ergo Dry ein Markenprodukt ist, kannst Du hier hohe Qualität erwarten.

Unser Trockenschnorchel zum niedrigsten Preis: Supertrip Trockenschnorchel

  • kein Markenprodukt – aber trotzdem von ausreichender Qualität
  • der günstigste unserer Trockenschnorchel
  • mit Spritzwasserschutz und Ausblasventil ausgestattet
  • mit Schwimmerventil für den Verschluss beim Untertauchen
  • biegsamer Faltenschlauch aus Silikon für einen angenehmen Sitz
  • Gewicht von 200 Gramm

Der Trockenschnorchel von Supertrip hat einen unschlagbaren Vorteil: sein Preis! Supertrip gehört nicht zu den für hohe Qualität bekannten Marken. Allerdings besteht das Produkt trotzdem aus widerstandsfähigem PVC-Plastik.

Wie die anderen vorgestellten Trockenschnorchel besitzt auch dieser Spritzwasserschutz und einen Ausblas-Mechanismus, sowie ein Schwimmerventil zum trockenen Untertauchen. Ein ebenfalls biegsames Rohrteil ermöglicht eine Anpassung an die Kopfform für einen optimalen Sitz. Mit einem Gewicht von 200 Gramm gehört er nicht zu den leichtesten Schnorcheln, allerdings spielt das bei dem günstigen Preis keine Rolle.

Kaufratgeber für Trockenschnorchel

Wenn Du Dir einen Trockenschnorchel zulegen willst, ist es hilfreich, sich vorher über die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren. So findest Du das perfekte Modell für Deine Bedürfnisse.

Was ist ein Trockenschnorchel? Für wen eignet sich ein Trockenschnorchel?

Der klassische Schnorchel erfreut sich noch immer großer Beliebtheit. Schnorchel-Anfänger und Hobby-Schnorchler, die bereit sind, etwas mehr Geld in eine gute Ausrüstung zu investieren, werden jedoch begeistert vom Trockenschnorchel sein. Denn: Er sieht nicht nur stylisch aus, sondern bietet auch sinnvolle Zusatzfunktionen in unterschiedlichen Varianten und Preisklassen.

Welche Trockenschnorchel Arten gibt es?

Grundsätzlich werden Trockenschnorchel folgendermaßen eingeteilt:

Halbtrockene Schnorchel

Ein Halb-Trockenschnorchel ist lediglich mit einem Spritzschutz am oberen Ende des Rohrs ausgestattet. Dennoch kann bei einer Welle oder beim Untertauchen Wasser in den Schnorchel laufen. Dafür haben die meisten Semi-Trockenschnorchel und Trockenschnorchel jedoch ein sog. Ausblasventil. Durch ein kräftiges Auspusten wird Wasser aus dem Schnorchel entfernt.

 

Ventilschnorchel ermöglichen Ausblasen von Wasser
Besitzt der Schnorchel ein Ausblasventil, kann eingedrungenes Wasser einfach ausgeatmet werden.

Trockenschnorchel

Ein Trockenschnorchel hat den unschlagbaren Vorteil, dass zusätzlich ein Schwimmerventil verbaut ist. Dieses befindet sich am oberen Ende des Atemrohrs und verschließt beim Untertauchen den Zugang zum Schnorchel. In anderen Worten: Wasser kann also nicht eindringen. Beim Auftauchen löst sich das Ventil und Du kannst normal weiteratmen. Restwasser kann auch hier einfach über das Ausblasventil ausgeatmet werden.

Wir haben für Dich die Vor- und Nachteile eines Trockenschnorchels gegenüber einem „normalen“ Schnorchel zusammengefasst:

Trockenschnorchelklassischer Schnorchel
Bietet Dir mehr Komfort durch das Schwimmerventil.Hat keine Ventile; beim Untertauchen dringt Wasser ein.
Das Ausblasventil sammelt und entfernt Wasser. Geringer Kraftaufwand für den Schnorchler.Wasser gelangt in den Mund und kann mit viel Kraft noch oben ausgestoßen werden.
Kostet durch die verbauten Ventile mehr.Kannst Du oft sehr günstig kaufen.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Trockenschnorchel?

Damit Du den für Dich besten Trockenschnorchel finden kannst, achtest Du am besten auf folgende Feinheiten:

Schnorchelrohr

Das Rohr des Schnorchels ist leicht gebogen. Es führt um den Kopf herum und verhindert das Eindringen größerer Wassermengen. Um die lebensgefährliche Pendelatmung zu verhindern, ist die Länge eines Schnorchels in Deutschland allgemein durch die DIN 7878 geregelt. Diese schreibt vor, dass Schnorchel für Erwachsene maximal eine Länge von 35 cm und Schnorchel für Kinder eine Höchst-Länge von 30 cm haben dürfen. Der Innendurchmesser wiederum darf 18-25 mm beziehungsweise 15-18 mm betragen.

Achtung!!! Bei der Pendelatmung atmet man bereits ausgeatmete und damit verbrauchte Luft wieder ein. Der Sauerstoff wird also immer weniger. Folglich wirst Du irgendwann ohnmächtig.

Mundstück

Besonders wichtig für entspannte Schnorchelausflüge ist ein bequemes Mundstück. Deshalb sollten die Beißwarzen von den Zähnen gut gehalten werden können. Zudem sollten die Lippen das Mundstück locker umschließen. Ein angenehmer Sitz kann darüber hinaus durch ein flexibles Rohr am Mundteil unterstützt werden. Dieses besteht ebenso aus Silikon und ist somit biegsam.
Qualitative Produkte ermöglichen außerdem einen Austausch des Mundstücks. Das ist der Teil des Schnorchels, der sich am schnellsten abnutzt. Daher ist es sinnvoll, wenn Du es ersetzen kannst, anstatt Dir gleich die ganze Ausrüstung wieder neu kaufen zu müssen.

Material

Die meisten hochwertigen Schnorchel bestehen aus PVC, denn der strapazierfähige Kunststoff ist für seine Haltbarkeit bekannt ist. Billige Schnorchel hingegen bestehen aus einfachen Kunststoffen, die sich durch Sonnenlicht, Salzwasser und Co sehr schnell abnutzen.

Gewicht & Maße

Trockenschnorchel bringen ein Gewicht um die 200 Gramm mit und passen in handelsübliche Badetaschen. Wenn Du allerdings auch Taucherbrille und Flossen mitnimmst, kann es sinnvoll sein, dafür eine Extra-Tasche zu verwenden.

Farbe & Design

Trockenschnorchel gibt es in vielen unterschiedlichen Farben. Insbesondere das obere Rohrteil hat meist einen knalligen Farbton. Das dient Deiner Sicherheit: Bootfahrer oder Surfer können Dich so besser auf dem Wasser erkennen. Also: Je auffälliger, desto besser!

Welche Marken stellen qualitative Trockenschnorchel her?

Qualitative Trockenschnorchel findest Du bei Marken wie:

  • Cressi: das italienische Unternehmen stellt seit 1946 hochwertige Tauch- und Schwimmsport-Ausrüstung her. Cressi ist wohl die bekannteste Marke in dieser Branche.
  • Mares: verkauft seit 1949 eine immer größere Palette von Tauchsport-Artikeln.
  • Scubapro: ist ebenfalls bereits langjähriger Hersteller von Tauchausrüstung.

Bei unseren Favoriten findest Du die besten qualitativen Trockenschnorchel.

Wo kann man ein Trockenschnorchel kaufen?

Trockenschnorchel kannst Du kaufen:

  • im Internet – hier findest Du die größte Auswahl zu oft billigen Preisen!
  • im Fachhandel – hier kannst Du Schnorchel testen und wirst kompetent beraten. Du zahlst allerdings meistens mehr!
  • im Strandladen – hier kannst Du minder qualitative Schnorchel zu überteuerten Preisen kaufen. Deshalb ist es besser, wenn Du Dir bereits vorher eine Ausrüstung besorgst!

Tipp: Du kannst Dein Produkt ganz einfach selber testen. Dazu einfach eine Badewanne einlassen und losschnorcheln!

Wie viel kosten Trockenschnorchel?

Für halbtrockene und trockene Schnorchel zahlst Du je nach Marke und Qualität zwischen 15 und 50 Euro. Dabei gilt: Lieber etwas mehr ausgeben und so qualitativen Einsparungen vermeiden!

Sparfüchse aufgepasst! Billiger wird es, wenn Du Dir ein Trockenschnorchel-Set zulegst. Schließlich benötigst Du auf jeden Fall noch eine Taucherbrille und meistens sind auch Flossen sinnvoll. Wenn Du Deine Ausrüstung im Set kaufst, kannst Du oft sparen.

Trockenschnorchel Test-Übersicht: Welche Trockenschnorchel sind die Besten?

Hier findest Du eine Übersicht zu aktuellen Trockenschnorchel Tests:

TestmagazinTest vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein
Öko TestNein
Konsument.atNein
Ktipp.chNein

Leider gibt es bisher keine Produkttests rund um den Trockenschnorchel. Deshalb wird der Beitrag laufend aktualisiert. Wenn es Trockenschnorchel-Tests gibt, findest Du sie hier.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Trockenschnorchel

Hier findest Du die Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Trockenschnorchel:

Was ist ein Trockenschnorchel Set?

Natürlich kannst Du Trockenschnorchel einzeln kaufen. Aber für Schnorchelausflüge brauchst Du noch einiges mehr an Ausrüstung. Du sparst Dir Zeit und Geld, wenn Du ein Schnorchelset kaufst. Dieses kann neben dem Schnorchel enthalten:

  • Taucherbrille
  • Flossen
  • Tragetasche

Welche Trockenschnorchel sind am besten für Kinder geeignet?

Für Kinder gibt es eigene Trockenschnorchel. Diese unterscheiden sich in der Größe des Rohrs und Mundteils von den Produkten für Erwachsene. Oftmals sind Kinderschnorchel sogar billiger.

 

Kinder benötigen kleine Schnorchel
Der Mund und die Lunge von Kindern sind kleiner als bei Erwachsenen. Deshalb benötigen Kinder kleinere Trockenschnorchel.

Welche Taucherbrille passt zu meinem Trockenschnorchel?

Jeder Trockenschnorchel besitzt eine Vorrichtung am Rohr, die universell an jeder handelsüblichen Taucherbrille befestigt werden kann.
Wenn Dir jedoch ein einheitliches Design wichtig ist, solltest Du Schnorchel und Taucherbrille von der gleichen Marke wählen.

Was ist ein Ventilschnorchel?

Die meisten Halb-Trockenschnorchel und Trockenschnorchel sind Ventilschnorchel. Das heißt, sie sind mit einem Ausblasventil ausgestattet. Eingedrungenes Wasser kann so ohne großen Kraftaufwand durch starkes Ausatmen entfernt werden.

Die weltweit schönsten Orte zum Schnorcheln

Du überlegst jetzt, einen Trockenschnorchel zu kaufen oder hast es vielleicht schon? Wir zeigen Dir die weltweit schönsten Orte zum Tauchen und Schnorcheln. In diesem Video findest Du die Inspiration für Deinen nächsten Schnorchelurlaub!

 

Weiterführende Quellen

Fotospaß beim Schnorcheln: Wasserdichte Handyhüllen
Dein Schnorchel-Video: Unterwasserkameras
Fit sein für`s Abenteuer: Gesunde Ernährung für Sportler
Deine Packliste für den Schnorchelurlaub

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑