Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Trekking-Tour Packliste

Trekking-Tour Packliste

Trekkin-Tour Packliste
5/5 - (1 vote)

Wenn Du Dich auf Deine Trekking-Tour vorbereitest, kommt schnell diese Frage: Was brauche ich alles und was kann ich hier lassen, damit der Rucksack nicht zu schwer wird? Wir beantworten Dir diese Frage hier in unserem Packlisten Ratgeber für Trekking-Touren. Wir listen alle wichtigen Ausrüstungsgegenstände, auf die Du für eine erfolgreiche Trekking-Tour brauchst!

Das Wichtigste in Kürze

  • Art und Ort bestimmen die Packliste
  • das richtige Schuhwerk ist ausschlaggebend
  • ein guter Rucksack ist unersetzlich
  • lieber weniger mitnehmen, Packliste doppelt überdenken
  • mit den Gegebenheiten der Trekking-Region bekannt machen

Packliste Trekking Tour: Diese Dinge solltest Du auf keinen Fall vergessen

Alle Ausrüstungsgegenstände, die Du auf keinen Fall vergessen darfst, findest Du hier. Dazu gehören:

Geld & Dokumente

Wenn Du innerhalb des Schengen-Raums unterwegs bist, brauchst Du Deinen Personalausweis oder Reisepass zwar nicht vorzeigen. Du solltest eines von beiden trotzdem immer dabei haben, um gegebenenfalls Deine Identität nachweisen zu können. Wenn Du zum Beispiel mit dem Flugzeug reist, ist dieser sowieso zwingend vorzuzeigen. Wenn Du außerhalb des Schengen-Raums unterwegs bist, musst Du Dir die genauen Reisebestimmungen Deines Zielortes ansehen und gegebenenfalls ein gültiges Visum beantragen.

  • Personalausweis
  • eventuell Reisepass
  • EC- oder Kreditkarte
  • etwas Bargeld schadet nie

Unterkunft und Schlafplatz

Auf Deiner Trekking-Tour wird früher oder später der Zeitpunkt kommen, an dem Du Dich ausruhen und schlafen möchtest. Deswegen sind Trekkingzelt, Schlafsack, Isomatte, Biwaksack essenzielle Ausrüstungsgegenstände.

  • Trekkingzelt
  • Schlafsack
  • Isomatte
  • Biwaksack (Schutz Deines Schlafsacks vor Nässe und kann sogar als Ersatz zum Zelt dienen)
Trekking Zelt für Deine Trekking Tour

Ein gutes Trekkingzelt hält Dich verlässlich trocken über Nacht.

Trekkingzelt, Schlafsack, Isomatte und Biwaksack solltest Du an das Wetter in der Region anpassen, in der Du unterwegs sein wirst. Wenn Du in besonders kalten Regionen bist, sollte Dein Schlafsack, Dein Biwaksack und Deine Isomatte dementsprechend warm sein. Beim Zelt solltest Du darauf achten, dass es eine ausreichende Stabilität und wasserfest für die Wetterbedingungen ist.

Das richtige Schuhwerk

Jede Trekking-Tour ist unterschiedlich: unterschiedliches Terrain, Wetter et cetera. Dementsprechend gibt es verschiedene Wanderschuhe, die je nach Anwendungsbereich unterschiedlich konstruiert sind. Ohne den richtigen Trekkingstiefel kann die Tour schnell zu einem Alptraum werden, deshalb solltest Du Dich lange und ausführlich mit der Wahl des Schuhwerks auseinandersetzen.

Wir haben Dir in einem anderen Beitrag zusammengefasst, was Du beim Kauf von Trekkingschuhen oder leichten Wanderschuhen beachten musst.

Der richtige Rucksack

Der Trekking-Rucksack ist einer Deiner wichtigster Ausrüstungsgegenstände. Dein Rucksack sollte mindestens ein Fassungsvermögen von 40 Litern haben und mit stützenden Hüftgurten ausgestattet sein. Diese entlasten die Schultern erheblich, da fast das gesamte Gewicht des Rucksacks auf der Hüfte liegt. Somit kannst Du lange Wanderungen unternehmen, ohne Schulterschmerzen zu bekommen.

Auch hierzu haben wir schon einen extra Beitrag erstellt, in dem wir Dir alle Kriterien beim Kauf von Trekking-Rucksäcken vorstellen, sowie einen Test der Besten präsentieren.

Regenhülle für Rucksack

Es ist immer gut eine Regenhülle für den Trekking-Rucksack dabei zu haben.

Verpflegung und Küche

Damit Du Deine Trekking-Tour in vollen Zügen genießen kannst, brauchst Du jeden Tag vernünftige und ausreichende Nahrung. Alle Utensilien auf dieser Liste erlauben es Dir einfach, schnell und lecker etwas zu Essen oder zum Trinken zu zaubern.

  • Kocher mit Brennstoff (Campingkocher)
  • Feuerzeug
  • Kochgeschirr → Topf, Pfanne
  • Geschirr
  • Schwamm
  • Nahrung → für Morgens, Mittags und Abends
    • leichte, kalorienreiche Nahrung
  • Trinkflaschen
  • Taschenmesser
  • Getränke → Getränketabletten, Instantkaffee oder Teebeutel
  • Trinkwasseraufbereitung-Ausrüstung
Tipp: Anstatt einzelnes Besteck mitzunehmen, kannst du auch “Bundeswehrbesteck” holen. Es besteht aus Messer, Gabel und Löffel, die Du platzsparend in eine Halterung schieben kannst, welche zusätzlich als Flaschenöffner fungiert.

Außerdem gibt es  3 in 1 Campingbesteck aus Plastik, was am einen Ende einen Löffel darstellt und am anderen Ende Zacken, wie eine Gabel hat. An der äußeren Zacke ist ein Messer integriert.

Kamera und Technik

Diese technischen Gegenstände können Dir sehr nützlich werden.

  • Taschenlampe bzw. Stirnlampe
  • Ladegerät, Powerbank und oder Batterien
  • Handy plus Adapter und Ladegerät
  • GPS-Gerät
  • Solarladegerät
  • Karten von der Region

Auch wenn Du in der Natur unterwegs bist, sind technische Hilfsmittel immer gelegen. Taschenlampen, insbesondere Stirnlampen sind nützlich, wenn Du mal Dein Zelt im Dunkeln aufbauen musst oder nachts die Toilette aufsuchen möchtest. Auch für Nachtexpeditionen sind Taschenlampen in jeweiliger Form sehr nützlich.

Um immer die Orientierung zu behalten sind Handy und GPS-Geräte top! Wenn Du sie dabei hast, wirst Du Dich nie verlaufen oder vom richtigen Weg abkommen. Um all Deine elektronischen Geräte aufladen zu können, brauchst Du irgendeine Art von Stromquelle, anbieten dafür tun sich: Ladegerät, Powerbank und/oder Batterien, Solarladegeräte.

Kulturbeutel: Hygiene- und Pflegeartikel

Auch auf einer Trekking-Tour sollte die Hygiene nicht zu knapp kommen, deswegen stelle immer sicher, dass Du diese Artikel stets in Deinem Rucksack hast.

  • Toilettenpapier
  • Taschentücher
  • Sonnencreme
  • Kulturbeutel → Zahnbürste & -pasta, Seife, Deo, Duschgel, evt. Tampons
  • Waschlappen
  • Müllbeutel

Reiseapotheke und Erste Hilfe

Im Aktiv-Urlaub kann immer mal wieder etwas passieren, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind. Deshalb ist es ein absolutes Muss, eine kleine Reiseapotheke dabei zu haben.

  • Erste-Hilfe-Set
  • Sporttape
  • Blasenpflaster
  • alle Deine wichtigen Medikamente
  • Schmerztablette/ Schmerzgel
  • Pinzette
  • Nagelschere
Erste Hilfe Set

Immer solltest Du eine Reiseapotheke mit all Deinen wichtigen Medikamenten und ein Erste-Hilfe-Set für Verletzungen dabei haben. Um Blasen zu behandeln, solltest Du immer ein Set Blasenpflaster dabei haben. Sporttape ist immer gut zuhaben um Deine Gelenke zu tapen oder Druckstellen zu schützen.

Weiterer nützliche Ausrüstung

Folgende Dinge können Deine Tour ein bisschen leichter machen.

  • Multitool
  • Panzertape
  • Paracord
  • Kompass
  • Wanderführer
  • Sonnenbrille
  • Wasserdichte Zip-Beutel
  • Kopfbedeckung
  • Sonnencreme
  • Insektenschutzmittel

In vielen Situationen können diese Ausrüstungsgegenstände sehr hilfreich sein, und sollten immer in Deinem Rucksack parat liegen. Mit dem Panzertape kannst Du zum Beispiel schnell und einfach Dinge zusammen kleben oder reparieren. Für viele andere Reparaturen eignet es sich immer ein Multitool dabei zu haben. Mit dem Multitool hast Du zum Beispiel auch die Möglichkeit Messer, Gabel und Werkzeuge in einem Gerät zu verbinden.

Packliste zur Trekking Tour: Welche Kleidung Du für Trekking-Touren benötigst

Eine Auflistung aller Kleiderstücke, die Du benötigst.

Kleidungspackliste

Diese Kleidungsstücke solltest Du auf Deiner Reise eingepackt haben.

  • Funktionsunterwäsche
  • Trekkingsocken
  • Trekkinghose, (ob lang oder kurz entscheidet das Wetter)
  • T-Shirts
  • Fleecejacke
  • Regenjacke
  • Regenhose
  • Mütze
  • Handschuhe
  • Kopfbedeckung (Mütze, Hut et cetera)
  • Trekking-Stöcke

Je nach Wetterbedingungen in Deiner Trekking-Region musst Du natürlich Deine Bekleidung entsprechend anpassen.

Tipp: Achte immer darauf das Du trocken bleibst, nass wandern kann einem schnell die Laune verderben.

Diese Dinge solltest Du für Trekking-Touren nicht einpacken

Je schwerer Dein Rucksack ist, desto anstrengender wird auch die Tour. In der Regel lernst Du durch Erfahrung und mehrere Trekking-Touren, was Du eigentlich brauchst und nutzt und welche Ausrüstung beim nächsten Trekking-Trip Zuhause bleiben kann.

Ein leichter Weg, um Gewicht im Rucksack zu sparen ist die Nahrung. Ein ganzer Wocheneinkauf wiegt schon einiges, deswegen solltest Du immer auf leichte und kalorienlastige Trekkingnahrung setzten. Um beim Packen direkt Gewicht zu sparen, solltest Du jedes Teil, das in den Rucksack kommt, doppelt hinterfragen und wirklich sicherstellen, dass Du es brauchst.

Tipp: wiege jeden Ausrüstung-Gegenstand. Jetzt weißt Du, welches die Schwergewichte sind und kannst entscheiden, ob Du sie wirklich alle benötigst. Aber bedenke: Auch Kleinvieh macht Mist.

FAQ: Die wichtigsten Fragen zu Deiner Trekking Tour

Weitere interessante Fragen zum Thema Trekking, die wir Dir hier beantworten.

Was ist Trekking?

Trekking bedeutet lediglich, das Du mehrtägige Wanderungen mit langen Distanzen unternimmst. Dies kann sowohl in den Bergen, also auch in flachen Regionen geschehen.

Gibt es eine Universalpackliste für alle Trekking-Touren?

Nein, die Packliste, die wir hier anbieten, beinhaltet die Ausrüstungsgegenstände, die fast immer dabei sein sollten. Je nach Art und Trekking-Tour muss die Packliste individuell angepasst werden.

Wenn Du zum Beispiel eine Lodge-Trekking-Tour machst, bei der Du von Hütte zu Hütte wanderst, brauchst Du kein Zelt und keinen extrem warmen Schlafsack. Bei Zelt-Trekking brauchst Du hingegen ein Zelt, warmen Schlafsack und Isomatte, die Du dann auch alle noch an die Wetterbedingungen anpassen solltest. Ebenfalls brauchst Du je nach Klimaregion und Jahreszeit noch extra Ausrüstungsgegenstände, wie zum Beispiel Moskitonetze oder Gamaschen.

Wichtig: Bevor Du Deinen Rucksack packst, solltest Du Dich ausführlich mit der Trekking-Region auseinandersetzten und Dich mit den speziellen Gegebenheiten der Region vertraut machen.

Was ist bei den Trekkingstiefeln zu beachten?

Bei der Wahl Deiner Trekkingstiefel solltest Du zunächst beachten, dass sie Knöchelhoch sind, um Dir genügend Stabilität und Halt zu bieten. Das Abrollverhalten sollte etwas weicher sein als bei Bergschuhen, damit Du bei langen Strecken ausreichend Komfort hast. Mehr Infos hier.

Tipp: Je schwerer Dein Rucksack ist, umso stabiler sollte auch Dein Wanderstiefel sein!

Weiterführende Links und Recherchequellen

Alle Informationen über den Schengen-Raum.

Was ist Trekking im Detail?

Finde die besten Trekkingsocken.

Die passende Regenjacke für Deine Tour.

Tipps für die erste Trekking-Tour.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

↑ Zurück zum Beginn ↑