Trainingsanzug: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Rennen im Trainingsanzug

Egal ob begeisterter Sportler oder professioneller Sofa-Hocker, ein Trainingsanzug sollte in jedem Kleiderschrank zur Grundausstattung gehören. Genauso vielfältig wie die Anwendungsmöglichkeiten sind jedoch auch die angebotenen Modelle. Deshalb helfen wir Dir heute den perfekten Sportanzug für Deine individuellen Wünsche und Anforderungen zu finden. Los geht’s!

Das Wichtigste in Kürze

  • Je nach Verwendungszweck und Sportart sollte Dein Trainingsanzug aus einem ausgewählten Material bestehen und einen bestimmten Schnitt aufweisen.
  • Trainingsanzüge sind in jeder Preisklasse zu haben. Von teuren Design-Anzügen, zu beliebten Marken wie Adidas und Nike, hin zu preiswerten Modellen ab 20 Euro.
  • Extras wie eingebaute Taschen mit Reißverschluss oder Kapuzen sind je nach Verwendungszweck sinnvoll oder sollten weggelassen werden.
  • Auch als Streetwear sind Trainingsanzüge beliebt und können als Modestatement dienen.

Die besten Trainingsanzüge: Favoriten der Redaktion

Wir haben auf Basis der wichtigsten Kriterien die besten Trainingsanzüge für Dich ausgewählt:

Der beste Adidas-Trainingsanzug für Herren

      • Bestehend aus 100 % Polyester
      • Hält warm, auch bei niedrigen Temperaturen
      • Seitentaschen an Jacke und Hose
      • Maximale Bewegungsfreiheit
      • Beliebtes Adidas-Design

Adidas hat sich nicht ohne Grund als eine der beliebtesten Marken für Sportklamotten etabliert. Dieser Anzug sichert Dir nicht nur ein stylisches Auftreten, sondern überzeugt auch durch seine hervorragende Qualität. Aufgrund des Materials wird der Anzug Dich auch bei niedrigeren Temperaturen warm halten und für einen hohen Tragekomfort sorgen. Bestätigt wird dies noch mal von den überdurchschnittlich guten Kundenbewertungen auf Amazon.

Da Du sowohl mit Taschen an den Hosen, als auch an der Jacke ausgestattet bist, hast Du genug Platz Dein Handy und andere Wertsachen zu verstauen. Somit eignet sich der Anzug auch gut als Alltagsoutfit. Allerdings solltest Du lieber auf Nummer sicher gehen und zwei Größen bestellen, da der Trainingsanzug in manchen Fällen zu groß ausfällt.

Der beste Fußball-Trainingsanzug für Herren

    • Bestehend aus atmungsaktivem Polyester
    • Seitentaschen mit Reißverschluss an Jacke und Hose
    • Elastischer Bund mit Kordelzug
    • Beinabschluss mit Reißverschluss und elastischem Ripp
    • Kontrasteinsatz am Kragen

Dieser Zweiteiler ist der Nr. 1 Amazon-Bestseller unter den Fußball- und Fitness-Trainingsanzügen für Herren. Der Anzug ist nicht nur preisgünstig, sondern wird auch in vielen verschiedenen Farbvariationen angeboten. Die meist positiven Amazon-Bewertungen sprechen für eine hohe Kundenzufriedenheit und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Gelobt wird die hohe Qualität und Leichtigkeit des Materials, das gleichzeitig sehr angenehm auf der Haut liegt. Sollte Dich der Anzug besonders überzeugen, kannst Du damit auch gleich die ganze Familie ausstatten – erhältlich ist das Modell nämlich für Männer, Frauen und auch Kinder.

Der beste Streetwear-Trainingsanzug für Herren

  • Bestehend aus 80 % Baumwolle und 20 % Polyester
  • Sweatshirt mit oder ohne Kapuze und Kangoroo-Tasche vorhanden
  • Vordere Hosentaschen und eine hintere Gesäßtasche
  • Hoher Tragekomfort und warmhaltender Stoff
  • Ideal für die Freizeit

Dieses Modell ist der Nr. 1 Amazon Bestseller unter den Streetwear-Trainingsanzügen für Männer. Käufer loben besonders den hohen Tragekomfort, sowie den warm haltenden Stoff. Auch hier kannst Du zwischen vielen verschiedenen Designs mit unterschiedlichen Extras, wie etwa einer zusätzlichen Seitentasche am Arm oder einer Kapuze, wählen. Manchmal kann der Anzug jedoch etwas zu groß ausfallen, weshalb man gegebenenfalls gleich eine Nummer kleiner oder zwei Nummern zum Ausprobieren bestellen sollte.

Der beste Adidas-Trainingsanzug für Damen

  • Bestehend aus 100 % Polyester
  • Elastischer Bund mit Kordelzug
  • Seitentaschen an der Hose
  • Beliebtes Adidas-Design

Dieser qualitative Sportanzug für Frauen bietet mit den 3-Streifen an den Seiten das klassische und coole Adidas-Design. Das Polyester-Material wird Dich auch bei niedrigen Temperaturen warm halten und die spitz zulaufenden Beine mit den offenen Säumen bieten beim Training eine maximale Bewegungsfreiheit. Insgesamt fallen die durchschnittlichen Kunden-Bewertungen des Sportanzugs sehr positiv aus, allerdings sollte man lieber eine Nummer größer bestellen als gewohnt, da der Anzug laut Käufer-Erfahrungen oft etwas kleiner ausfällt.

Der beste Damen-Trainingsanzug für Fitness, Joggen und Yoga

  • Bestehend aus atmungsaktivem Polyester
  • Bequeme und schweiß-absorbierende Hose
  • Bauchfreies Oberteil mit Push-up
  • Sehr große Auswahl an Farben
  • Sehr günstiger Preis

Bei diesem Trainingsanzug hast Du die Auswahl aus über 30 verschiedenen Farben. Da der Preis relativ niedrig ist, kann man sich das Modell durchaus auch in mehr als einer Farbe liefern lassen und so etwas Abwechslung in das Training bringen. Da der Fitnessanzug Feuchtigkeit absorbiert, brauchst Du keine Angst vor lästigen Schweißflecken zu haben. Auch vor unangenehmen Gerüchen und Reizungen auf der Haut bleibst Du mit diesem Anzug verschont. Zur Größenauswahl soll man die bereit gestellte Tabelle verwenden, da der Trainingsanzug sonst zu klein ausfallen könnte.

Der beste JAKO-Trainingsanzug für Jungs und Mädchen

  • Bestehend aus 100 % Polyester
  • Kontrasteinsatz am Kragen
  • Seitentaschen mit Reißverschluss an Jacke und Hose
  • Jacken-, Ärmel- und Beinabschluss mit Ripp
  • Elastischer Bund mit Kordelzug

Die JAKO-Sportanzüge gehören zu den beliebtesten auf Amazon mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Besonders die super Qualität des Anzugs wird von seinen Käufern gelobt. Aufgrund des Materials ist dieses Modell ideal für besonders anstrengende sportliche Aktivitäten wie Fußball geeignet. Auch bei der Farbauswahl ist man gut bedient: bei insgesamt sieben angebotenen Farben sollte für jeden etwas dabei sein. Verfügbar ist der Anzug außerdem nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene.

Der beste Nike-Trainingsanzug für Jungs und Mädchen

    • Bestehend aus 100 % Polyester
    • Ober- und Unterteil aus feuchtigkeitsableitendem Dri-FIT-Material
    • Mesh-Einsätze für hohe Atmungsaktivität
    • Jacke mit Seitentaschen und Reißverschluss
    • Geeignet für die Waschmaschine

Dieser Sportanzug der beliebten Marke Nike ist sowohl für Jungs, als auch für Mädchen geeignet. Das coole Design mit den vorgeformten Ellbogen und Knien wird in sechs verschiedenen Farben angeboten, wobei besondere Mesh-Einsätze für eine hohe Atmungsaktivität beim Tragen sorgen. Weiterhin zeugen die abgegebenen Amazon-Bewertungen von einer hohen Kundenzufriedenheit, wobei auch die Hilfe durch den Kundenservice sehr gelobt wird. Da der Anzug oft etwas kleiner ausfällt, wäre es ratsam eine Nummer größer auszuwählen oder zwei Größen zum Vergleich zu bestellen.

Kaufratgeber für Trainingsanzüge

Trainingsanzüge sind zeitlos und so vielfältig einsetzbar wie kaum ein anderes Kleidungsstück. Sie werden in vielen verschiedenen Varianten angeboten, wobei sich diese nicht nur in Farbe und Design unterscheiden, sondern auch in Material und Schnitt.

Mit unserem Kaufratgeber zum richtigen Fitnessanzug
Finde den richtigen Fitnessanzug für Dein Workout.

Einerseits ein Vorteil kann die große Auswahl an verschiedenen Anzügen jedoch schnell überfordern. Umso schöner ist es, dass wir für Dich Vorarbeit geleistet und alles, was Du über Trainingsanzüge wissen solltest, zusammengefasst haben.

Für wen sind Trainingsanzüge geeignet?

Prinzipiell sind Trainingsanzüge für jedes Geschlecht und jede Altersgruppe geeignet.

Trainingsanzüge für Männer

Unter Männern erfreuen sich Trainingsanzüge einer großen Beliebtheit, sowohl beim Training, als auch für die Freizeit. Je nach Verwendungszweck kann der Anzug weiter oder enger geschnitten sein. Die Farbauswahl beschränkt sich dabei meist auf eher dunklere und neutrale Töne wie Schwarz, Blau und Grau. Jedoch gibt es auch auffälligere Anzüge in Rot, Gelb oder Grün-Tönen.

Besonders beliebt sind unter Männern auch Sportanzüge mit Logos von verschiedenen Fußball-Vereinen.

Trainingsanzüge für Frauen

Frauen-Trainingsanzüge haben in der Regel einen engeren Schnitt als Trainingsanzüge für Männer. Sie sind an die weibliche Figur angepasst, indem sie an der Taille enger und figurbetonter geschnitten sind.

Frau in Fitnessanzug beim Yoga
Yoga und Pilates sind besonders unter Frauen sehr beliebt.

Das verwendete Material unterscheidet sich nicht von dem der Herren-Sportanzüge, jedoch ist die Farbauswahl meist eine etwas andere. Für die Damen werden mehr Sportanzüge in typisch weiblichen Farben wie etwa rosa und pink angeboten.

Trainingsanzüge für Kinder

Trainingsanzüge werden in allen Größen hergestellt, auch für Kinder. Zum Einsatz kommen können die Anzüge im Schulsport oder zur Aufwärmung vor und Warmhaltung nach dem Training.

Hierbei sollte man auf ein strapazierfähiges Funktionsmaterial achten. So kannst Du sicherstellen, dass Dein Kind sich bestmöglich austoben kann, dabei jedoch nicht auskühlt.

Zu welcher Jahreszeit kann ich einen Trainingsanzug tragen?

Grundsätzlich gibt es sowohl passende Trainingsanzüge für die kälteren Monate des Jahres, als auch für die warmen:

Sommer: Das Material der Sommeranzüge ist meist leichter, kühlt den Sportler besser ab und sorgt für eine ideale Atmungsfähigkeit.
Winter: Wintermodelle sind besser gefüttert und beinhalten teilweise Reflektoren für den Straßenverkehr. Da es in den Wintermonaten schon früh dunkel wird, sorgen diese für eine bessere Sichtbarkeit am Abend.
Tipp: Am besten gewappnet bist Du, wenn Du Dir zwei Trainingsanzüge anlegst. Zwar musst Du dafür mehr Geld ausgeben, wenn Du jedoch regelmäßig und das ganze Jahr über Sport treibst, lohnt sich diese Investition auf jeden Fall.

Wann trage ich welchen Trainingsanzug?

Je nach Verwendungszweck und Sportart solltest Du Dich für eine andere Art von Trainingsanzug entscheiden. Deshalb verraten wir Dir im Folgenden, welche Kriterien Du bei welchem Verwendungszweck beachten solltest:

Fußball

Da Fußball eine sehr schweißtreibende Sportart ist, sollte man für den Trainingsanzug auf ein atmungsaktives Material wie Polyester zurückgreifen.

Vom Schnitt her sollte der Sportanzug an den Oberschenkeln etwas lockerer sitzen und an den Unterschenkeln etwas enger. Dies sorgt einmal für genug Bewegungsfreiheit und gleichzeitig für ein angenehmes Tragegefühl beim Spielen. Eine Kordel an der Hose sorgt zudem für einen festeren Halt.

Sportanzug für Fußballer
Fußballspieler sollten auf gut sitzende Trainingsanzüge aus Polyester zurückgreifen.

Für zusätzliche Bequemlichkeit sorgen Reißverschlüsse an den Beinenden. Diese ermöglichen Dir Deinen Trainingsanzug nach der Aufwärmung schnell und bequem über die Schuhe auszuziehen. Genauso solltest Du Dich für eine Anzugjacke mit Reißverschluss entscheiden, damit Du diese je nach Wärmeempfinden aus- und anziehen kannst.

Basketball

Ein weiter Schnitt am Oberkörper und an den Beinen ist für eine ideale Bewegungsfreiheit im Basketball sehr wichtig. Genauso sollte Dein Anzug atmungsaktiv sein. Manche Modelle bieten den Vorteil, dass sich ihre langen Hosen durch Knöpfe schnell und einfach zu kurzen umwandeln lassen. Dadurch kannst Du nach Deiner Aufwärmung schnell ins Spiel durchstarten.

Fitness

Polyester eignet sich für einen Besuch im Fitnessstudio am besten. Wenn Du an den Geräten ins Schwitzen kommst, sorgt der Stoff dafür, dass Dein Schweiß problemlos nach Außen geleitet wird.

Wie auch beim Joggen hören viele beim Fitnesstraining im Gym gerne Ihre eigene Musik. Deshalb bietet sich auch hier ein Anzug mit eingebauten Taschen zum Verstauen des Handys oder des MP3-Players an. Auf eine Kapuze solltest Du hingegen eher verzichten, da Dir diese beim Verwenden der Geräte im Weg stehen könnte.

Yoga/Pilates

Beim Yoga oder Pilates schwitzt man in der Regel nicht viel. Deshalb bietet sich hierfür ein Trainingsanzug aus Baumwolle an, der die Muskeln während der langsamen Übungen nicht auskühlen lässt.

Outdoor-Sport im Fitnessanzug für Frauen
Dein Trainingsanzug sollte Dir in jedem Fall genug Bewegungsfreiheit garantieren.

Besonders wichtig ist es einen Anzug mit viel Bewegungsfreiheit zu wählen, da die meisten Übungen ein hohes Maß an Flexibilität erfordern. Genauso solltest Du auf Reißverschluss-Taschen und Kapuzen verzichten, da diese Dir bei der Ausführung Deiner Übungen im Wege stehen könnten.

Joggen

Ein Ausdauertraining wie Joggen ist meist mit viel schwitzen verbunden. Daher ist es wichtig einen eng anliegenden Sportanzug aus funktionalem Material wie Polyester zu wählen. Dieser sorgt dafür, dass Dein Schweiß durch die Kleidung nach Außen geleitet wird.

Solltest Du lediglich Joggingrunden zur Aufwärmung drehen wollen, kannst Du Dich auch für einen Anzug aus Baumwolle entscheiden. Dieser ist gut geeignet, da er Dich und Deine Muskeln warm halten wird.

Wenn Du beim Joggen gerne Musik hörst, kannst Du Dir einen Anzug mit verschließbaren Taschen holen. Hier kannst Du nicht nur Deinen MP3-Player, sondern auch Dein Handy und Deine Schlüssel sicher verstauen. Zusätzlich könnte eine Kapuze von Vorteil sein, da man so bei spontanen Regenflüssen geschützt ist.

Tennis

Meist werden Trainingsanzüge für Tennis aus Polyester hergestellt, teilweise kann man jedoch auch auf welche mit Baumwoll- und Fleece-Anteil stoßen. Da man beim Tennis viele Drehbewegungen durchführt ist es wichtig, auf einen engen Bund an der Hüfte zu achten. Dadurch wird ein Verrutschen des Anzugs verhindert. Weiterhin sorgen die bei Tennis-Anzügen speziell angebrachten Nähte für eine möglichst geringe Reibung beim Spielen.

Spezieller Trainingsanzug für Tennis
Ein passender Trainingsanzug garantiert Dir ein optimales Tennis-Match.

Volleyball/Handball

Für Volleyball- oder Handballtraining ist ein Trainingsanzug aus Baumwolle oder Polyester die richtige Wahl. Baumwolle bietet Dir dabei den Vorteil, dass es Dich aufgrund seiner Dicke vor Wunden schützen kann. Der Nachteil ist, dass Dein Schweiß nicht ideal abgegeben wird. Aus diesem Grund entscheiden sich viele auch hier für einen atmungsaktiven Anzug aus Polyester, der genug Spielraum um Schultern und Arme bietet.

Präsentationsanzug

Präsentationsanzüge werden von Teams vor oder nach einem Wettkampf getragen. Sie sind dazu da, ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu schaffen und das Team als solches erkennbar zu machen. Meist bestehen solche Präsentationsanzüge aus leichten Mikrofaserstoffen und gegebenenfalls einem kleinen Baumwollanteil.

Streetwear

Zunächst als ein wichtiges Element der Hip-Hop-Kultur fand die Streetwear in den 90er Jahren ihren Weg in den Mainstream. Der lässige Trainingsanzug gehört seitdem besonders unter Jugendlichen zum Alltagslook mit dazu. Prinzipiell kannst Du jeden Trainingsanzug zur alltäglichen Streetwear umfunktionieren, besonders gemütlich wirst Du es jedoch in einem Baumwollanzug haben.

Trainingsanzüge als Modestatement
Trainingsanzüge sind ein beliebter Teil der Streetwear.

EMS-Training

Jetzt wird es futuristisch! EMS steht für elektrische Muskelstimulation und beschreibt eine neue Art des Trainierens. Ein spezieller Trainingsanzug bringt dabei durch Stromimpulse Deine Muskeln zum Kontrahieren. Solltest Du Dich für diese speziell Art des Trainings interessieren, kannst Du hier mehr darüber erfahren. Jedoch solltest Du bereit sein tief in die Tasche zu greifen, da so ein eigener Trainingsanzug Dich zwischen 1.200 und 1.700 Euro kosten kann. Alternativ kannst Du Dich auch bei einem EMS Fitness-Studio anmelden oder einen EMS Personal Trainer engagieren.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Trainingsanzügen?

Passende Sportklamotten sind eine wichtige Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Trainingseinheit. Je wohler Du Dich fühlst, desto mehr Spaß wirst Du haben. Deshalb solltest Du beim Kauf eines Trainingsanzugs ruhig etwas mehr Zeit in die Auswahl investieren. Die Kriterien die Du Dir genauer anschauen solltest sind:

Material

Je nach Verwendungszweck solltest Du Dich für ein anderes Material entscheiden:

Polyester

Aufgrund seiner hohen Atmungsfähigkeit ist Polyester das beliebteste Material für Sportanzüge. Es ist wetterbeständig und somit auch für regnerisches Wetter geeignet.

Vorteile von Polyester Nachteile von Polyester
Atmungsaktiv Hält bei wenig Bewegung nicht warm
Schnelltrocknend und schweißableitend Polyesterfaser werden aus Erdöl gewonnen
Strapazierfähig
Knitterfrei
Leicht
Baumwolle

Baumwolle hat der Vorteil, dass sie dem Träger ein schönes Hautgefühl verspricht. Da der Stoff jedoch Feuchtigkeit aufsaugt, ist er nur für Aktivitäten geeignet, die nicht mit großem Schwitzen verbunden sind. Solltest Du also gerade nach einem Anzug für Deinen Yoga-Kurs suchen, ist Baumwolle durchaus eine flauschige Option.

Vorteile von Baumwolle Nachteile von Baumwolle
Hoher Tragekomfort Gibt den Schweiß kaum ab
Weich und kuschelig Wird bei starkem Schwitzen feucht
Hält warm Schwerer
Super zum Tragen nach dem Training

Weitere Materialien, die Dir begegnen könnten, sind Mikrofaser und Nylon. Mikrofaser ist genauso wie Polyester für verschiedenste Wetterlagen geeignet, während Nylon meist für Retro-Anzüge verwendet wird.

Manchmal wirst Du auf den Begriff Mesh-lining stoßen. Dieser Faser-Netzstoff wird oft für Trainingsanzüge verwendet und sorgt für eine ideale Luftzirkulation. Dadurch wird Dein Körperklima ideal reguliert.

Farbe und Design

Trainingsanzüge sind in allen möglichen Farben und Designs erhältlich. Rein Funktional zwar unwichtig, sorgt ein optisch ansprechender Anzug für ein selbstbewusstes Tragegefühl, was den Spaß am Sport vergrößert. Zudem weiß man nie, ob man beim Joggen oder im Gym nicht zufällig auf den süßen Nachbarn oder die süße Nachbarin trifft… 🙂

Die Farbe sollte im Idealfall langfristig erhalten bleiben und nicht sofort verblassen. Grelle und auffällige Farben haben dabei den Vorteil, dass man beim Outdoor-Sport auch Nachts besser zu sehen ist. Spezielle Designs die angeboten werden sind z.B.

  • Retro: Sportanzüge im Retro-Look sind auch bei jungen Leuten sehr beliebt. Ob mit DDR-Emblem oder im Stil der 70er oder 80er Jahre, mit Retro-Anzügen fällt man auf.
  • Vereins-Logos: Sportfans bringen Ihre Leidenschaft gerne durch das Tragen der entsprechenden Vereinsanzüge zum Ausdruck. Beliebte Logos sind dabei z.B. Bayern, Real Madrid oder Barcelona. Für diese und weitere nationale, sowie internationale Fußball-Verein werden Sportanzüge angeboten. Das Angebot beschränkt sich jedoch nicht nur auf Fußball. Auch etwa Tennisfans kommen bei den angebotenen Vereinsanzügen auf Ihre Kosten.

Maße

Ein Trainingsanzug sollte weder zu groß, noch zu klein ausfallen. Du solltest genug Bewegungsfreiraum haben, ohne dass der Anzug beim Laufen oder Trainieren verrutscht. Teste das am besten dadurch aus, indem Du beim Anprobieren Beine und Arme in alle Richtungen bewegst. Solltest Du Dich an einer Stelle eingeengt fühlen oder merken, dass der Anzug stark verrutscht, hast Du auf eine falsche Größe zurückgegriffen.

Wenn Du Deinen Anzug online bestellst, solltest Du Deine selbst genommenen Maße mit denen auf der Website vergleichen. Stehst Du zwischen zwei Größen, empfiehlt es sich meist die größere Variante auszuwählen.

Wichtig: Besonders bei Kindern solltest Du auf die Wahl der richtigen Größe achten. Sollten die Hosen zu lang sein, kann sich das Kind schnell darin verfangen und hinfallen

Schnitt

Der Schnitt eines Trainingsanzugs ist je nach Verwendungszweck verschieden. Unterscheiden kannst Du zwischen:

    • Weit geschnitten oder eng anliegend
    • Knöpfe oder Reißverschluss am Hosenbein
    • Fehlende Taschen, offene Taschen oder Reißverschluss-Taschen
    • Kragen oder Kapuze
    • Hosenbein mit Kordel

Zum Aufwärmen ist ein Anzug mit Reißverschluss oder Knöpfen am Beinende ideal, da Du so Deinen Trainingsanzug schnell und einfach über die Schuhe ausziehen kannst.

Joggen im richtigen Trainingsanzug
Bein Joggen können Kapuze, sowie Seitentaschen von Vorteil sein.

Für sportliche Aktivitäten auf einer Matte solltest Du auf Kapuzen und Reißverschlüsse an Deinem Trainingsanzug verzichten, da diese schnell mal zu einem Störfaktor werden können. Das gleiche gilt für bestimmte Fitnessgeräte oder fürs Turnen.

Welche Marken stellen qualitative Trainingsanzüge her?

Diese Marken sind bei Käufern von Trainingsanzügen besonders beliebt:

  • Nike: Das US-amerikanische Unternehmen gehört seit 1989 zu den führenden Sportartikelherstellern der Welt.
  • Adidas: Der international tätige Hersteller stattet viele berühmte Sportler und Sportmannschaften mit Artikeln wie etwas Trainingsanzügen aus.
  • Jako: Dieser deutsche Hersteller versteht sich als Spezialist für Teamsport-Ausrüstung.
  • Hervis: Zunächst ein Modekaufhaus, wurden später auch Sportartikel in das Sortiment der österreichischen Sporthandelskette mit reingenommen.
  • Champion: Seit nun über 100 Jahren ist das amerikanische Großunternehmen erfolgreich im Sportbekleidungs-Geschäft tätig.
  • Puma: Neben Adidas und Nike ist auch Puma einer der größten und erfolgreichsten Sportartikel-Hersteller der Welt.
  • Lacoste: Die französische Bekleidungsmarke bietet auch Sportklamotten an. Jedoch liegen diese in einer etwas höheren Preisklasse.

Wo kann man einen Trainingsanzug kaufen?

In der Regel kannst Du einen Sportanzug in jedem Sportgeschäft und Kaufhaus Deiner Wahl finden. Umschauen kannst Du Dich z.B. bei Intersport, Aldi oder Tchibo. Solltest Du die bequeme Art und Weise bevorzugen, kannst Du auch in diesen Online-Shops fündig werden:

  • Amazon
  • Sportdeal24
  • Sportscheck
  • jdsports
  • zalando

Wie viel kostet ein Trainingsanzug?

Die Preisspanne beim Kauf eines Trainingsanzugs ist groß. Je nach Funktion, Design und Marke fällt der Preis unterschiedlich hoch oder niedrig aus. Auch der Kaufort hat einen Einfluss auf den Preis, da online angebotene Produkte oftmals billiger sind als im Kaufhaus vor Ort.

Preisklassen
200-300 € Wer es luxuriös mag, kann sowohl für sportliche Tätigkeiten, als auch für den Alltag auf einen Designer-Fitnessanzug zurückgreifen.
Bis zu 100 € Etablierte Marken wie Adidas, Nike und Puma bieten meist gut leistbare und gleichzeitig qualitative Trainingsanzüge an.
20-60 € Für die Sparfüchse unter Euch gibts es auch Marken, die Ihre Trainingsanzüge zu einem vergleichbar geringem Preis anbieten.

Wichtiges Zubehör für den Trainingsanzug

Hast Du Dich für einen passenden Trainingsanzug entschieden? Super! Dann kannst Du Dich jetzt nach folgendem Zubehör umsehen:

Sportschuhe: Die richtigen Sneaker zu finden ist sehr wichtig, da das Tragen von ungeeigneten Schuhen negative Folgen für Deine Gesundheit haben kann. Deshalb solltest Du Dir auch hier vor einem Kauf unseren Ratgeber zum Thema Trainingsschuhe ansehen.
Sportkopfhörer: Sportkopfhörer: Kopfhörer speziell für den Sport müssen besondere Ansprüche erfüllen. Auch hierfür haben wir bereits einen Kaufratgeber erstellt und können Dir so Deine Auswahl erleichtern.
Sport-BH: Sport-BH: Frauen sollten beim Sport nie auf einen Sport-BH verzichten, da Sie sonst Ihr Bindegewebe strapazieren könnten. Besonders wichtig ist dies bei Frauen, die eine etwas größere Oberweite besitzen.

Trainingsanzug Test-Übersicht: Welche Trainingsanzüge sind die Besten?

Hier bekommst Du einen Überblick, welche Testmagazine bereits Trainingsanzüge getestet haben:

Testmagazin Trainingsanzug Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Kein Test vorhanden
Öko Test Kein Test vorhanden
Konsument.at Kein Test vorhanden
Ktipp.ch Kein Test vorhanden

Bisher liegen noch keine Testergebnisse der renormiertesten Testmagazine vor. Dementsprechend ist es umso wichtiger, dass Du für Dich entscheiden kannst, auf welche Kriterien es ankommen sollte. Unter unseren “Favoriten der Redaktion” findest Du unsere Lieblinge, die für jeden das Richtige beinhalten sollten.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Trainingsanzügen

Hier bekommst Du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Trainingsanzug:

Wie pflege ich meinen Trainingsanzug?

Wie jedes andere Kleidungsstück sollte auch Dein Trainingsanzug regelmäßig gewaschen werden. Ein Waschgang bei 30° – 40° in der Waschmaschine ist dabei die Regel. Achte besonders bei Funktionsanzügen darauf, sie auf der linken Seite zu waschen. Zuzüglich sollten alle Taschen geleert und die Reißverschlüsse geschlossen werden.

Für das Entfernen von besonders groben Schmutzflecken kannst Du eine Kleiderbürste verwenden.

Tipp: Durch die Verwendung spezieller Sportwaschmittel kannst Du Deine Sportklamotten auch problemlos bei niedrigeren Temperaturen reinwaschen.

Trocknen solltest Du Deinen Trainingsanzug am besten an der frischen Luft, da ein Trockner die Fasern der Klamotten strapazieren könnte.

Seit wann gibt es Trainingsanzüge?

Trainingsanzüge sind bereits seit langer Zeit ein fester Bestandteil der professionellen Sportwelt. In den 70er Jahren haben die Zweiteiler dann auch ihren Eingang in die Modewelt gefunden. Abseits ihres schmalen Schnitts und dem leichten Schlag zeichneten sich die damaligen Trainingsanzüge besonders durch ihr Glanznylon aus. Heute können solche Retro-Trainingsanzüge noch immer erworben werden, z. B. von Foxxeo.

In den 80er Jahren etablierten sich dann Baumwoll-Trainingsanzüge mit einem weiten Schnitt, sowie Bund an Armen und Beinen. Im gleichen Zeitraum kamen Trainingsanzüge aus Ballonseide und einem Frottee-Futter oder Netzstoff auf. Diese dienten allerdings nur der Aufwärmung vor dem Training.

Noch mal 10 Jahre später wurde Individualität zum Trend. Einige Menschen fingen an je nach Belieben Kapuzenjacken mit Shirts und Jogginghosen zu kombiniert. Dieser Stil des individuellen Kombinierens ist bis heute weit verbreitet.

Weiterführende Quellen

 

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑