Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Lesen » The Witcher Bücher: Die verhexte Buchreihe im Überblick

The Witcher Bücher: Die verhexte Buchreihe im Überblick

Die The Witcher Buchreihe
5/5 - (1 vote)

Manch einer ist durch ein Computerspiel auf sie gestoßen, ein anderer durch die Serie auf Netflix und wieder ein anderer ist ein Fan von Fantasy und Science-Fiction und deshalb auf sie aufmerksam geworden: Die Buchreihe von The Witcher.

Als Hexer verdient Geralt von Riva sein Geld damit, die Bürger einer stetig wachsenden, magischen Welt zu beschützen und gegen Ungeheuer und schlimmeres zu kämpfen. Die Probleme, die sich ihm in den Weg stellen, standen so aber nicht in der Jobbeschreibung.

In diesem Beitrag lernst Du die spannende Welt vom weißen Wolf und seinen Schöpfer kennen und wir verraten Dir, in welcher Reihenfolge Du die The Witcher Buchreihe lesen solltest.

Unsere Favoriten

Erster Teil von The Witcher: Der letzte Wunsch auf Amazon*
“Der grummelige Hexer sorgt bei mir in jeder der kurzen Geschichten für eine gute Stimmung.”

Zweiter Teil von The Witcher: Das Schwert der Vorsehung auf Amazon*
“Man lernt nicht nur neue Orte und Charaktere kennen, sondern auch neue Seiten vom Hexer.”

Dritter Teil von The Witcher: Zeit des Sturms auf Amazon*
“Ich bin froh, dass ich diese Geschichten vor der eigentlichen Saga gelesen habe. So konnte ich noch mehr Einblicke in den Charakter des Hexers erhaschen.”

Vierter Teil von The Witcher: Das Erbe der Elfen auf Amazon*
“Zwischen Zufall und Schicksal lauern Gefahren an jeder Ecke.”

Fünfter Teil von The Witcher: Die Zeit der Verachtung auf Amazon*
“Die Saga um den Hexer Geralt geht weiter mit einer wilden Verfolgungsjagd.”

Sechster Teil von The Witcher: Feuertaufe auf Amazon*
“Während Ciri neue Seiten an sich entdeckt, versucht Geralt alles, damit sich sein Schicksal erfüllt.”

Siebter Teil von The Witcher: Der Schwalbenturm auf Amazon*
“Eine einzigartige Geschichte von Hoffnungslosigkeit und Willensstärke.”

Achter Teil von The Witcher: Die Dame vom See auf Amazon*
“Das Buch zeigt auf dramatische Weise, dass man seinem Schicksal nicht entkommen kann.”

Neunter Teil von The Witcher: Etwas endet, etwas beginnt auf Amazon*
“Zwischen Vergangenheit und Zukunft erfährt man noch mehr über den Hexer und seine Herzensdame.”

Das Wichtigste in Kürze

In dieser kleinen Übersicht findest Du auf den Punkt, was Dich in diesem Beitrag erwartet.

  • Während die eigentliche Hexer-Saga in Form einer Pentalogie nur fünf Teile umfasst, wird das Abenteuer um Geralt von Riva nur mit den Sammelbänden der Kurzgeschichten und einem Einzelband komplett. In welcher Reihenfolge Du die Bücher lesen solltest, erfährst Du hier.
  • Die erste Sammlung der Kurzgeschichten um Geralt von Riva erschien bereits 1993 in Polen. In Deutschland war das Werk erst 1998 in der Erstauflage erhältlich.
  • Überraschenderweise ist die Reihenfolge, in der die Bücher erschienen sind, nicht die empfehlenswerte, um sie zu lesen.
  • Die Hexer-Saga ist eine fünfteilige Pentalogie, der Hexer selbst tritt jedoch in vier weiteren Büchern auf. Somit sind es insgesamt neun Bücher, die man lesen sollte.
  • Der polnische Autor wurde in dem Ort, in dem er aufgewachsen ist und lebt, sogar zum Ehrenbürger gekürt.

Die Bücher der The Witcher Buchreihe im Detail

In diesem Abschnitt möchten wir Dir die einzelnen Bücher der The Witcher Reihe im Detail vorstellen, und das auch noch in der richtigen Lese-Reihenfolge.

Spoiler-Warnung: Vielleicht kennst Du ja schon ein paar Orte, Charaktere oder Wesen, die in der Serie oder in den Spielen zu den Büchern auftauchen. Wenn Du Dich aber das erste Mal mit der Welt von The Witcher auseinandersetzt, könnte es sein, dass wir Dir das ein oder andere vorgreifen.

Du solltest es Dir aber nicht nehmen lassen, die Welt des Hexers zu erkunden.

Erster Teil von The Witcher: Der letzte Wunsch

Mit einer Sammlung von sieben Kurzgeschichten beginnt das Abenteuer vom mürrischen Hexer. Diese kurzen Geschichten handeln von Königen, deren Töchter von Flüchen befreit werden müssen, von Vampiren und Räubern und einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen dem missgelaunten Geralt und einem viel zu gut gelaunten Barden.

Einige der Erzählungen legen den Grundstein für das ungeahnte Schicksal des Hexers und einer mehr als nur komplizierten, aber im wahrsten Sinne zauberhaften, Liebesbeziehung.

Zweiter Teil von The Witcher: Das Schwert der Vorsehung

Für alle, die einen tiefen Einblick in das Leben des Weißen Wolfes erhaschen möchten, ist auch der zweite Sammelband von Kurzgeschichten unverzichtbar.

Das Abenteuer des Hexers geht weiter und wieder stellt sich heraus, dass nichts ist, wie es zunächst scheint. Nun kämpft Geralt gegen Drachen und um die Frau, die sein Herz verzaubert hat. Bei der Ausführung seiner Aufträge begleitet ihn wieder sein musikalischer Freund, während er gegen Monster kämpft und sich in der Paarberatung als talentiert erweist.

Auf seinen Reisen stellt er fest, dass er seinem Schicksal nicht entkommen kann. Doch wird es sich auch erfüllen?

Dritter Teil von The Witcher: Zeit des Sturms

In dem eigenständigen Roman erlebt der Hexer im wahrsten Sinne eine stürmische Zeit. Als er sich in einem fremden Königreich nach Arbeit umsieht, widerfahren ihm einige Ungerechtigkeiten. Dabei verliert er nicht nur seine Schwerter, die ihm sehr ans Herz gewachsen sind, sondern auch sein Herz selbst an eine Andere. So muss sich der Hexer nun ohne seine Schwerter gegen seine Gegner behaupten und kämpft sich mit seinem Begleiter bis zur Festung Ravelin durch wo er erfährt, dass sein Schicksal ihn in Nowigrad einholen wird.

Vierter Teil von The Witcher: Das Erbe der Elfen

Der vierte Teil der Buchreihe um The Witcher ist gleichzeitig der erste Teil der Hexer-Saga und das Schicksal des Hexers führt ihn zu bereits bekannten Charakteren, die hier ebenfalls eine starke Rolle einnehmen. Dazu gehört auch eine junge Prinzessin, die sich nach einem Krieg auf einer blutigen Flucht befindet. Ihre Wege kreuzen sich während Geralts musikalischer Freund deswegen in Lebensgefahr ist.

In seinem Bestreben, die junge Prinzessin zu beschützen, braucht der Hexer Hilfe, denn viele böse Mächte sind hinter dem Mädchen her. Wird ihm sein Vorhaben gelingen?

Fünfter Teil von The Witcher: Die Zeit der Verachtung

Bei dem Versuch, die junge Prinzessin zu beschützen, müssen sich Geralt und seine große Liebe zunehmend neuen Herausforderungen stellen. Eine davon ist der Konflikt zwischen den Königreichen und den Fraktionen der Zauberer. Ein Ball, der am Abend vor einem magischen Kongress stattfindet, könnte Aufschluss darüber geben, warum die junge Prinzessin gejagt wird. Gelingt es dem ungehobelten Hexer, sich an einem Abend manierlich zu zeigen und seine bequeme Rüstung gegen festliche Beinkleider zu tauschen?

Sechster Teil von The Witcher: Feuertaufe

Erneut auf der Flucht erlebt die junge Prinzessin Ciri mit ihren neuen Gefährten einige Abenteuer und entdeckt erschreckende Seiten an sich. Als sich das Gerücht verbreitet, sein Schützling wäre einem König versprochen, sammelt der müde Hexer seine Kräfte, um sie zu finden und in Sicherheit zu bringen. Das Rettungsteam wird mit der Zeit immer größer, muss sich jedoch auch mehr Herausforderungen stellen.

Siebter Teil von The Witcher: Der Schwalbenturm

Des Hexers Ängste haben sich bewahrheitet, der jungen Prinzessin ist schlimmes zugestoßen. Ihr knappes Überleben verdankt sie einem Einsiedler, dessen Gesellschaft sie nicht lange genießen darf. Das Schicksal führt sie in eine andere Welt und Geralt ist ein weiteres Mal auf fremde Hilfe angewiesen, um seiner eigenen Bestimmung zu folgen. Auf ihrer Mission müssen sie sich nun selbst Verfolgern gegenüber stellen. Unterdessen führt Yennefers Suche nach der jungen Prinzessin zu einem Rachefeldzug, der für sie nicht gut ausgeht.

Achter Teil von The Witcher: Die Dame vom See

Im letzten Roman der fünfteiligen Hexer-Saga wird mehr als nur eine Schlacht ausgetragen. Ciris Bestimmung führt sie von einer Welt zur anderen während sich der Hexer nun auch auf die Suche nach seiner Liebe begibt, die sich in großer Gefahr befindet. Parallel erlebt der musikalische Begleiter Geralts seine eigenen romantischen Abenteuer. Wird sich die große Prophezeiung um den Hexer, seinen Schützling und seine wahre Liebe erfüllen?

Neunter Teil von The Witcher: Etwas endet, etwas beginnt

Wer mit dem Ende der Hexer-Saga aus Die Dame vom See nicht zufrieden war, könnte es vielleicht mit dem möglichen alternativen Ende in Etwas endet, etwas beginnt werden. Diese und sieben weitere Geschichten spielen über verschiedene Zeitstränge hinweg und halten unter anderem noch mehr Hintergrundwissen zum Hexer bereit. Diese Sammlung von Kurzgeschichten schließt die Saga um Geralt von Riva, den Hexer, glänzend ab.

Alles, was Du sonst zur The Witcher Buchreihe wissen solltest

Im Vergleich zu den abenteuerlichen Geschichten des Hexers, wird der folgende Abschnitt weniger dramatisch. Aber dennoch sehr interessant, denn Du erfährst alles mögliche rund um die Buchreihe.

Genre und Schreibstil

Die Hexer-Saga vom polnischen Autor Andrzej Sapkowski lässt sich dem mittelalterlichen Fantasy-Genre zuordnen. Der Autor ließ sich beim Verfassen seiner einzigartigen Bücher von diversen Märchen und Sagen inspirieren, insbesondere aber von slawischen Legenden.

Ein Märchenbuch

Wenn Du die Bücherreihe The Witcher liest, werden Dir die ein oder anderen Monster oder Fabelwesen bekannt vorkommen. Der Autor selbst ließ sich von einigen Sagen und insbesondere slawischen Erzählungen inspirieren.

Zum Vorlesen in Form einer Märchenstunde für Kinder sind die Bücher jedoch nicht empfehlenswert. Das liegt zwar auch an den teilweise blutigen und auch sexuell angehauchten Geschichten, viel mehr würde man seinen Kindern teilweise ungewöhnliche Schimpfworte beibringen als es für ihr Alter angemessen wäre. Gerade die Anspruchsvolle und lebhafte Erzählweise eignet sich für Erwachsene umso mehr, da die komplexen politischen Intrigen und Machtspielchen, sowie die Fremdenfeindlichkeiten der aufkommenden Völker zum Nachdenken anregen, ohne dass es langweilig wird.

Sapkowski nimmt in seinen Büchern kein Blatt vor den Mund, das merkt man auch deutlich in den Dialogen. Die Charaktere, insbesondere Geralt, sind nicht auf den Mund gefallen. Eben so, wie es in der Zeit, in der die Geschichten spielen, üblich war. Der Autor bestückt seine Erzählungen mit humoristischen Elementen, wodurch man selbst in brutalen Szenen hin und wieder mal schmunzeln muss.

Kurz und Knapp: Insgesamt lässt sich der Schreibstil des polnischen Autors als lebendig beschreiben, denn er schafft es, selbst mit wenigen Sätzen die einzelnen Charaktere bildhaft im Kopf erscheinen zu lassen.

Wann sind die Bücher von The Witcher erschienen?

Die oben vorgestellten Bücher sind so angeordnet, wie Du sie lesen solltest, um über die Geschehnisse vollständig im Bilde zu sein. Das ist jedoch nicht die chronologische Reihenfolge, sie sind nämlich in Polen folgendermaßen erschienen:

  • Das Schwert der Vorsehung: 1992
  • Der letzte Wunsch: 1993
  • Das Erbe der Elfen: 1994
  • Die Zeit der Verachtung: 1995
  • Der Schwalbenturm: 1997
  • Feuertaufe 1996
  • Die Dame vom See: 1999
  • Etwas endet, etwas beginnt: 2000
  • Zeit des Sturms: 2013

Die Bücher sind zwar in dieser Reihenfolge erschienen, jedoch enthält beispielsweise Zeit des Sturms Informationen, die man vor der eigentlichen Geralt-Saga benötigen könnte, um die darin auftretenden Charaktere besser kennenzulernen und tiefere Einblicke in die Welt des Hexers zu erlangen. Auch zeitlich gesehen spielt dieser Einzelroman noch vor der eigentlichen fünfteiligen Saga, nämlich im Jahr 1245.

Ein Buch und eine blaue Zauberkugel

Um durch die Zeit zu reisen und zwischen Welten zu wandern, benötigst Du nicht unbedingt eine Zauberkugel. Schon nach wenigen Seiten wirst Du denken, dass Du mit Geralt und seinem Barden allerlei Abenteuer erlebst.

Bei Etwas endet, etwas beginnt ist die zeitliche Einordnung etwas schwieriger, da sich zwei der für die Hexer-Saga relevanten Erzählungen in unterschiedlichen Zeitsträngen abspielen. So geht es beispielsweise in einer der Erzählungen um Geralts Eltern und in der anderen könnte ein alternatives Ende dargestellt werden, weswegen Du diese Sammlung von Kurzgeschichten erst nach allen anderen Büchern lesen solltest.

In welcher Form ist die The Witcher Buchreihe erhältlich?

In diesem Abschnitt erfährst Du, welche Auswahlmöglichkeiten Du hast, wenn Du Dir diese Bücher, oder auch nur eines davon, kaufen möchtest.

Wir erklären Dir jetzt nochmal im Detail, was Dich bei den einzelnen Erscheinungsformen erwartet.

Taschenbuchausgabe

Auf die Taschenbücher wirst Du wohl zuerst stoßen, wenn Du nach den Büchern stöberst. Der Vorteil dieser Variante ist, dass sie meist günstiger als die gebundene Version ist.

Such-Tipp: Wenn Du bei Deiner Suche nach den Büchern auf die Bezeichnung broschiertes Buch triffst, handelt es sich dabei um die Klebebindung, also das Taschenbuch-Format, auch Softcover genannt, als Gegenstück zum Hardcover.

Ausgabe im Hardcover

Die Ausgaben im Hardcover sind nur noch sehr schwer erhältlich, meist auch nur in gebrauchtem Zustand. Allgemein sind gebundene Bücher mit festem Umschlag nur in der ersten Ausgabe erhältlich, danach werden zumeist günstigere Versionen in Form von Taschenbüchern publiziert.

Cover-Tipp: Wenn Du beim Lesen wert auf einen festeren Einband legst, kannst Du auch zu einer kartonierten Ausgabe greifen. Der Umschlag ist hier etwas fester als bei der klassischen Taschenbuch-Ausgabe.

Buchreihe als Box

Wenn Du Dir nicht alle Bücher einzeln kaufen möchtest, kannst Du auch zu einem praktischen Komplett-Set greifen. Beispielsweise gibt es auf Amazon die Saga um den Hexer mit allen neun Büchern in einer Box, zusammen mit einer exklusiven Landkarte.

Ausgaben in anderen Sprachen

Die Bücher erschienen zunächst auf Polnisch und wurden von Erik Simon ins Deutsche übersetzt.

Für folgende Sprachen wurden die Bücher ebenfalls übersetzt:

  • Englisch
  • Tschechisch
  • Russisch
  • Slowenisch
  • Litauisch
  • Französisch
  • Portugiesisch
  • Spanisch

Hörbuchausgabe

Mittlerweile sind alle Teile der Hexer-Saga auch als Hörbuch erhältlich. Sie werden von Oliver Siebeck vorgelesen, er selbst ist Synchronsprecher. Es fällt jedoch auf, dass die Hörbücher teurer sind, als die Version zum Selbstlesen.

Spar-Tipp: Viele Anbieter der Hörbuch-Versionen haben ab und zu mal ein Sparangebot, beispielsweise auch für Studenten. Preislich werden die Hörbücher auch günstiger, wenn man ein Abonnement abschließt. Bevor Du Dich für ein Abo entscheidest, solltest Du die Geschäftsbedingungen lesen, damit keine unnötigen Kosten auf Dich zukommen.

E-Books

Die Bücher von Andrzej Sapkowski sind auch in digitaler Version erhältlich, und zwar als E-Book. In dieser Form kann man sie sich nur schwer ins Bücherregal stellen, dadurch sind sie aber etwas günstiger als die Bücher selbst. Der besondere Vorteil dabei ist, dass Du die Bücher überall hin mitnehmen kannst.

Wo kann man sich die Bücher vom Hexer kaufen?

Ob in digitaler Form oder zum Anfassen und Umblättern, die Bücher, E-Books und Hörbücher kann man in gut sortierten Buchgeschäften kaufen oder sich dort bestellen lassen. Außerdem kann man die Bücher und zugehörige Produkte in vielen Fanshops, Online-Shops oder online beim Verlag dtv erwerben.

Ein Holzteller mit trockenen Blumen , Wurzeln, Zimtrollen und Kristallen

Man muss sich nicht wie der Hexer komplizierte Tränke brauen oder in Zaubersprüchen geübt sein, um an die Buchreihe zu kommen. In vielen gut sortierten Buchläden und im Internet wird man schnell fündig, um in die Welt der Magie einzutauchen.

Was kostet die The Witcher Buchreihe?

Die Hexer-Saga kostet durchschnittlich 16 Euro pro Buch. Die Kosten der Komplett-Boxen sind meist ähnlich, jedoch ist manchmal beispielsweise noch eine Karte enthalten oder die Buchrücken sind besonders schön dargestellt, wenn sie alle in der richtigen Reihe stehen.

Was gibt es außer den Büchern zu The Witcher?

Auf Basis der einzigartigen Geschichten des Hexers Geralt von Riva, entstanden noch viele weitere Produkte. Was genau es in der Welt von The Witcher am Markt zu finden gibt, erfährst Du jetzt.

Computerspiele

Viele Leser der Hexer-Saga sind erst über die Computerspiele auf die Buchreihe aufmerksam geworden, die vom polnischen Studio CD Projekt RED entwickelt wurden. Im Jahr 2007 war die erste Version erhältlich, die als The Witcher betitelt wurde. Etwa vier Jahre später gingen sie mit The Witcher 2: Assassins of Kings in die zweite Runde. Das wohl bekannteste Spiel des Entwicklerstudios war der dritte Teil The Witcher 3: Wild Hunt.

Aus dem dritten Teil des Spiels entsprangen zwei weitere Computerspiele, die sich selbst auf ein Spiel beziehen, welches in The Witcher 3: Wild Hunt gespielt werden kann, und zwar Gwent: The Witcher Card Game, ein Kartenspiel, sowie Thronebreaker: The Witcher Tales. Letzteres wurde als eigenständiges Rollenspiel herausgegeben.

Filme und Serien

Noch lange vor der berühmten Netflix-Serie erschien im Jahr 2001 ein Kinofilm in Polen, der die erste Sammlung Sapkowskis Kurzgeschichten als Hauptelement zeigte. Später erschien auf dessen Basis eine Miniserie, die im polnischen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Aufgrund der schlechten Bewertungen wurde für 2015 eine Neuverfilmung angekündigt, die unter dem gleichen Titel Wiedzmin, also Der Hexer erscheinen sollte.

Die Figur des Hexers, ähnlich wie man sie aus den Filmen und den Computerspielen kennt

Zwar sorgten schon die Bücher allein für eine Menge Aufmerksamkeit, die Computerspiele und insbesondere die Netflix-Serie verhalfen der Hexer-Saga zum großen Durchbruch. Das sorgte auch für einen Aufschwung in der Merchandise-Branche.

Die rein auf den Büchern basierende Netflix-Serie wurde bereits 2017 für den amerikanischen Raum angekündigt und schließlich 2019 ausgestrahlt. Fans freuen sich schon jetzt auf die zweite Staffel, die gegen Ende 2021 erscheinen soll.

Comicbücher

Nicht nur die Filme und die Computerspiele basieren auf Sapkowskis Kurzgeschichten, auch die Comicbücher, die zwischen 1993 und 1995 erschienen sind. Leider sind keine Übersetzungen ins Deutsche vorhanden.

Ein amerikanischer Verlag veröffentlichte Comics, die sich jedoch auch teilweise an den Computerspielen, aber auch an den Erzählungen orientieren.

Musikszene

Auch in der Musikszene haben die Sagen um den Hexer Anklang gefunden, so beispielsweise bei der polnischen Death-Metal-Band Vader, die einen ganzen Song der Saga widmete. Die Folk-Metal-Band Percival benannte sich nach einer der Figuren der Geschichten.

Musical-Tipp: Musical Fans aufgepasst: Es gibt ein Musical namens Wiedzim, also Der Hexer, welches sich an den ersten Kurzgeschichten orientiert. Es wurde das erste mal 2017 in Polen aufgeführt.

Biografie von Andrzej Sapkowski: der Autor im Fokus

Der Autor der legendären Hexer-Saga heißt Andrzej Sapkowski. Der polnische Autor war eigentlich in der Welt des Handels tätig, bevor er an einem Wettbewerb für Kurzgeschichten aus dem Fantasy-Genre teilnahm, wofür er selbst eine große Leidenschaft hegte. Seine Neuinterpretation der klassischen Märchen und Sagen aus dem slawischen und mitteleuropäischen Raum legten den Grundstein für die Geschichten über den Hexer, mit dem er schließlich den dritten Platz belegte. Glücklicherweise führte der Erfolg dieser Geschichte zu Fortsetzungen, wodurch er auf der ganzen Welt bekannt wurde.

Geboren wurde der Autor am 21. Juni 1948 im polnischen Lodz, wo er später auch studierte und als Unternehmensberater arbeitete. Eine gewisse Aufmerksamkeit erlangte er in Polen bereits durch einige Übersetzungen, sein Bekanntheitsgrad stieg jedoch erst mit seinen eigenen Geschichten rapide an, die er ab 1986 veröffentlichte. Dafür wurde er auch mit diversen Preisen ausgestattet. Doch erst mit der Entwicklung der Figur Geralt von Riva gelang ihm der große Durchbruch.

Von seiner Heimatstadt wurde ihm im Jahr 2008 der Titel des Ehrenbürgers verliehen und 2016 wurde er mit dem World Fantasy Award ausgezeichnet.

Ein Steckbrief vom Autor der Hexer-Saga

Insider-Tipp: Buchempfehlung der Redaktion

Andrzej Sapkowski hat nicht nur an den Büchern über den Hexer und seine Abenteuer geschrieben, er hat auch weitere Bücher geschrieben, beziehungsweise einen weiteren Bestseller-Band: Die Narrenturm-Trilogie.

Die Geschichten dieser dreiteiligen Buchreihe spielen im 15. Jahrhundert Schlesiens und Böhmens und handeln von einem Heiler und seiner Flucht vor größeren Mächten. Sapkowski greift hier Geschehnisse des frühen 14. Jahrhunderts Osteuropas auf und erweckt historische Persönlichkeiten zum Leben.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zur XY Buchreihe

In diesem Abschnitt haben wir alle Fragen beantwortet, die sich die derzeitigen und zukünftigen Leser der The Witcher Buchreihe stellen könnten.

In welcher Reihenfolge liest man die The Witcher Buchreihe?

Auch wenn die Bücher chronologisch gesehen etwas anders erschienen sind, macht zum Lesen folgende Reihenfolge sinn:

Der letzte Wunsch (1993), Das Schwert der Vorsehung (1992), Die Zeit des Sturms (2013), Das Erbe der Elfen (1994), Die Zeit der Verachtung (1995), Feuertaufe (1996), Der Schwalbenturm (1997), Die Dame vom See (1999), Etwas endet, etwas beginnt (2000).

In welcher Reihenfolge Du die Bücher liest, bleibt völlig Dir überlassen. In den späteren Werken trifft man jedoch auf Informationen, die man gerne vor der eigentlichen Hexer-Saga gewusst hätte, da sie einem helfen, die komplexen Zusammenhänge besser nachvollziehen zu können.

Wie viele The Witcher Bücher gibt es?

Insgesamt hat der Autor Andrzej Sapkowski fünf Bücher zur Hexer-Saga veröffentlicht, allerdings auch drei Bände mit Kurzgeschichten und einen eigenständigen Roman, in denen Geralt von Riva und die anderen Hauptcharaktere thematisiert werden. Somit sind insgesamt neun Bücher über den Hexer erhältlich.

Gibt es alle Bücher von The Witcher auch in einer Box?

Sowohl die fünfteilige Saga als auch das vollständige Komplett-Set mit allen neun Büchern, inklusive der Kurzgeschichten und des Romans, sind bei unterschiedlichen Anbietern auch als Box erhältlich. So manch ein Händler verkauft die Box sogar mit einer exklusiven Karte der Welt von The Witcher.

Für welches Alter sind The Witcher-Bücher geeignet?

Aufgrund der derben Sprache und der blutigen oder sexuellen Szenen wird ein Alter ab 18 Jahren empfohlen, die Computerspiele, die den Hexer und seine Abenteuer aufgreifen, werden auch erst ab 18 Jahren freigegeben.

Ähnliche Buchreihen, die Dir gefallen könnten

An dieser Stelle möchten wir Dir noch ein paar ähnliche Werke empfehlen, die Dir gefallen könnten, wenn Dir die The Witcher Buchreihe ebenfalls gefallen hat. Letzteres ist ebenfalls von Andrzej Sapkowski.

  • Der Herr der Ringe
  • Das Lied von Eis und Feuer
  • Die Narrenturm-Trilogie

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

↑ Zurück zum Beginn ↑