Tennisschläger: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Ein Mann der mit einem Tennisschläger läuft

So individuell wie Du bist, sollte auch Dein Tennisschläger sein. Ob als Profi oder nur als Hobby, ist der Schläger nicht an Dich angepasst, kann sich jeder Schlag falsch anfühlen. Deswegen haben wir uns intensiv mit allem befasst, was einen guten Tennisschläger ausmacht. Damit auch Du den richtigen für Dich finden kannst, haben wir alles auf einen Blick auf dieser Seite für Dich zusammengefasst.

Mann hält einen Tennisschläger auf einem blauen Feld
Tennis ist weltweit der 4. beliebteste Sport und findet seinen Ursprung in Frankreich

Das Wichtigste in Kürze

  • Tennisschläger variieren stark in ihren Ausführungen und sind speziell auf Anfänger, Fortgeschrittene und Profis zugeschnitten
  • Sowohl Schlagflächen und Bespannungen, als auch Gewicht und Gewichtsverlagerung sollten immer persönlich abgestimmt sein
  • Griffstärken beschreiben den Umfang des Griffs und werden in Kategorien von L0 bis L5 unterschieden

Die besten Tennisschläger: Favoriten der Redaktion

  1. Head Titanium Ti S6 – Das beste Racket für Anfänger
  2. Wilson Blade 101l – Der beste Tennisschläger für Anfänger & Fortgeschrittene
  3. Wilson Blx Fierce Grafit – Der beste Schläger für Profis
  4. Head Ti S6 Original – Das beste kopflastige Racket
  5. Wilson Ultra 100 UL – Der beste grifflastige Tennisschläger
  6. Kinder US Open – Der beste Tennisschläger für Kinder

Head Titanium Ti S6 – Das beste Racket für Anfänger

  • Vergrößerter Sweetspot (optimaler Treffpunkt) und ein leichtes Gewicht vereinfachen die Handhabung
  • Gute Beschleunigung durch kopflastige Balance bei einer Schlagfläche von 740 cm²
  • Armschonende Leichte bei einem Gesamtgewicht von 240 Gramm
  • Eignet sich bestens für Spieler, die zumeist von der Grundlinie spielen
  • Griffgröße ist wählbar zwischen L1 und L5

Dieser Schläger eignet sich bestens für motivierte Einsteiger, da er sich insgesamt durch seine Leicht armschonend auswirkt und zum eigenen Schlaggefühl verhilft. Durch seinen vergrößerten Sweetspot bei einer Fläche von 740 cm² können Tennisbälle optimal zurückgegeben werden. Zudem fördern die Maße eine höhere Treffsicherheit, wodurch die allgemeine Ballkontrolle besser geübt werden kann.

Da zu Beginn meist von der Grundlinie gespielt wird, bietet sich die kopflastige Balance ideal für kräftige Schlaggeschwindigkeiten bei minimalem Gewicht. Das aus Aluminium verarbeitete Racket ist in Griffstärken von L1 bis L5 vorhanden und kann somit auf jede Handgröße abgestimmt erworben werden. Aufgrund seiner Oversize ist der Tennisschläger zudem fehlerverzeihend.

Nach Kundenrezensionen ist er einer der Vorreiter im Preis-Leistungs-Verhältnisses. Außerdem bietet er trotz leichten Eigengewichts volle Ballkraft von der Grundlinie aus und ist in drei verschiedenen Farben verfügbar. Ein zusätzlicher Dämpfer ist auch mit enthalten.

Wilson Blade 101l – Der beste Tennisschläger für Anfänger & Fortgeschrittene

  • Ausgeglichene Balance bei 33 cm verhilft zu kontrollierten, kräftigen Schlägen
  • Eine mittlere Kopfgröße von 652 cm² mit vergrößerten Sweetspot macht das Racket fehlerverzeihend
  • Bei einem unbesaiteten Gewicht von 274 Gramm verspricht der Schläger gute Wendigkeit mit Schlagpower
  • Reduzierte Vibration des Aufpralls dank des hochwertigen Carbonrahmens
  • in den Größen L1 bis L4 vorhanden und geeignet für Rechts- und Linkshänder

Der Wilson Tennisschläger Blade 101l unterstützt aggressive und kontrollierte Ballschläge mit einer ausgeglichenen Balance von 33 cm, wobei er weder kopf- noch grifflastig ist. Sowohl Damen, als auch Herren im Anfänger- oder Fortgeschrittenen Stadium können mit diesem Racket durch gute Wendigkeit und wenig Kraftaufwand Schlagpower auslösen. Hierbei hilft der vergrößerte Sweetspot bei einer mittleren Kopfgröße von 652 cm².

Griffgrößen sind von L1 bis L4 vorhanden und eignen sich ebenso für Linkshänder, als auch für Rechtshänder. Das Besaitungsmuster von 16 x 20 erlaubt mehr Kontrolle. Zudem besitzt der Tennisschläger einen qualitativen Carbonrahmen, welcher die Aufprall-Vibration abschwächt und somit ein sanftes und armschonendes Schlaggefühl auslöst.

Praktischerweise kann der Schläger als Anfänger und Fortgeschrittener genutzt werden und ist dadurch ein langfristiger Begleiter. Nach zufriedenen Kunden befindet sich dieses Modell im optimalen Preis-Leistungs Verhältnis und lässt federleicht jedes Spiel zum Erlebnis werden.

Wislon Blx Fierce Grafit – Der beste Schläger für Profis

  • Kopflastige Balance bei 34 cm eignet sich ideal für Erfahrene und Profispieler
  • Mithilfe von modernster Technologie bietet das Racket optimale Dämpfung durch Ballaufprall und gibt dadurch mehr Kontrolle
  • Ein flexibler Schläger in Griffstärken von L1 bis L3
  • Der Aire-Griff sorgt für maximalen Halt und eine allgemein angenehme Griffigkeit
  • Der etwas schmaler ausfallende Kopf des Schlägers gibt dem Spieler mehr Möglichkeiten genaue Schlagrichtungen zu kontrollieren

Dieses Racket eignet sich bestens für bereits erfahrene Tennisspieler bei einer kopflastigen Balance von 34 cm, welches ein flexibles und abwechslungsreiches Spiel erlaubt. Dank der neuartigen Blx-Technologie können Ballschläge in Präzision und Kontrolle ausgeführt werden. Hierbei unterstützt ebenso die Dämpfung durch die Bespannungsstärke von 23 kg bis 26 kg. Die kompakte Schlagoberfläche gibt Dir dir Möglichkeit, kontrollierte und saubere Ausführungen durchzuführen.

Die hervorragende Schlagkraft ist in drei verschiedenen Griffgrößen auswählbar, von L1 bis L3. Durch hochwertige Basalt-Technologie verspricht der Tennisschläger flexible und kraftvolle Schläge bei einem unbesaiteten Gewicht von 305 Gramm. Aufgrund seiner Balance bietet sich das Racket perfekt für Spiele von der Grundlinie an. Ebenso das Saitenbild ist auf kräftige Ausführungen spezialisiert bei Maßen von 16 x 19.

Der rot-schwarze Schläger ist ein optimaler Nachfolger für Profispieler, die vielseitige Spiele präzise ausführen wollen und mit der etwas kleineren Kopffläche von 645 cm² zielgerichtete Schläge ausüben können. Modernste Technologien des Blx erleichtern flexible Wechsel.

Head Ti S6 Original – Das beste kopflastige Racket

  • Mit einer Balance von 380 mm und Gesamtlänge von 70 cm optimal kopflastig
  • Fehlerverzeihend bei einer Kopfgröße von 742 cm² und einem Rahmengewicht von 225 Gramm
  • Aus Titan und Graphit verarbeiteter Rahmen mit einer Breite von 29 mm
  • Größere Genauigkeit durch vergrößerten Sweetspot und Bespannung von 16 x19
  • Ideal für Grundlinienspieler mit kräftigem und schwungvollem Schlag

Der kopflastige Tennisschläger besitzt eine Balance von 380 mm, wobei die Größe des Schlägerkopfes eine Fläche von 742 cm² abdeckt. Mit einer Rahmenbreite von 29 mm und vergrößerten Sweetspot bietet das Racket optimale Flexibilität und führt zu fehlerverzeihenden Schlägen. Aufgrund dessen lässt es sich kraftvoller schwingen und bietet sich damit ideal für Grundlinienspieler.

Der 70 cm lange Tennisschläger ist mit einem Saitenbild von 16 x 19 versehen und besteht aus Titan und Graphit. Der gepolsterte Griff ist in insgesamt drei Griffgrößen erhältlich. Hierzu zählen sowohl L1, L2, als auch L3. Die mit SofTac gepolsterten Handlings sorgen zusätzlich für feste Griffigkeit. Dieses Schläger ist das am meisten verkaufte Modell von HEAD und ist mit neuesten Produktionstechnologien versehen.

Kundenrezensionen zu folge ist dieser Racket im Preis-Leistungs Verhältnis unschlagbar und die leichte Wendigkeit ist trotz kopflastiger Verteilung vorhanden. Erhältlich ist dieser Tennisschläger mit zugehöriger Schlägerhülle mit Gurt.

Wilson Ultra 100 UL – Der beste grifflastige Tennisschläger

  • Balance zum Griff bei 32 cm, geeignet für Mann und Frau
  • Aufgrund mittlerer Kopfgröße von 652 cm² mit vergrößerten Sweetspot fehlerverzeihend
  • Garantiert hohe Schlagpower bei geringem Aufwand wegen dem angenehmen Gewicht von 274 Gramm
  • Ein 16 x 20 Besaitungsmuster verhilft zu mehr Kontrolle und starkem Spin
  • Reduzierte Aufprall-Vibrationen durch verarbeiteten Komfortschaum in einem hochwertigem Carbon- Graphit- Rahmen

Der von Wilson hergestellte Tennisschläger ist ausgestattet mit einer grifflastigen Balance von 32 cm. Aufgrund seines angenehmen Gewichts von 274 Gramm eignet er sich wunderbar sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene. Der Unisex Schläger ist fehlerverzeihend aufgrund eines erweiterten Sweetspots und durch Parallel Drilling. Eine mittlere Kopfgröße verleiht der Handhabung mehr Kontrolle. Dazu unterstützend ist er besaitet mit einem 16 x 20 Muster.

Außerdem sind Griffgrößen von L1 bis L3 vorhanden, welche die am meisten verwendeten Größen darstellt und sich sowohl für Linkshänder, als auch für Rechtshänder eignet. Eine integrierte Aufprallsorbierung ist durch verarbeiteten Komfortschaum im Carbon-Graphit Rahmen genehmigt. Ebenso Schlagpower, wie auch wenig Kraftaufwand sind einfach möglich und schonen damit den Armen.

Durch seinen leichten Rahmendesign bietet sich der Tennisschläger mit sowohl Schnelligkeit, als auch Wendigkeit optimal zum Spielen an der Grundlinie an. Verfügbar ist dieses Modell in der Farbe Blau-Weiß und kommt ohne Schlägerhülle.

Kinder US Open – Der beste Tennisschläger für Kinder

  • Bestens für Kinder und Jugendliche bis zu einer Größe von 145 cm geeignet
  • Leichtes Gewicht und stabile Haltung erleichtern die Handhabung
  • Zudem ist das Racket robust konstruiert, sodass es einigem Stand hält
  • Ausgeglichene Balance erleichtert außerdem den Einstieg
  • Erhältlich in den Farben Rot-Gelb und Weiß-Grün

Der Tennisschläger für Kinder und junge Erwachsene ist angemessen für Körpergrößen bis zu 145 cm. Durch ein leichtes, aber robustes Material erleichtert es kleinen Einsteigern eine einfach Handhabung. Auch ideale Stabilität wird durch das synthetische Konstrukt geliefert. Eine ausgeglichene Balance bietet unabhängig vom Leistungsniveau zudem vielfältige Anwendungsweisen.

Als optisches Highlight ist der Kinderschläger in zwei unterschiedlichen Farbkombinationen erhältlich. Sowohl die Besaitung, als auch die Griffe sind nach hochwertigen Qualitätsmaßnahmen der Firma Wilson hergestellt und in insgesamt zwei Größen verfügbar: Bis 100 cm Länge und von 100 bis 115 cm. Folglich Kundenrezensionen liegt dieses Modell in einem idealen Preis- Leistungs Verhältnisses und eignet sich zudem für einen langfristigen Gebrauch.

Frau läuft mit Tennisschläger zu einem Tennisball (schwarz-weiß)
Der Tennisschläger ist neben dem Tennisball das wohl wichtigste Spielutensil

Ratgeber

Was ist ein Tennisschläger?

Rückblickend geht der Tennissport bis ins 13. Jahrhundert zurück. Der Tennisschläger ist das nötige Spielgerät, welches zum ausüben des Sportes unumgänglich ist. Auch als Racket bezeichnet, ist der Tennisschläger in der Regel ein ovaler Rahmen mit gespannten Saiten befestigt an einem langen Griff. Durch das gespannte Saitenmuster kann der Tennisball über Distanz auf die andere Seite des Netzes geschlagen werden. Untereinander unterscheiden sich die Schläger in ihren Ausführungen deutlich, weswegen Du vor einem Kauf genau wissen solltest, auf was Dein Tennisschläger ausgerichtet sein sollte.

Neben der Griffgröße und der Bespannungsstärke des Saitenbildes, gibt es auch Unterschiede bei Gewichtsverlagerungen und der Größe des sogenannten “Sweetspots”. Dieser beschreibt den Bereich innerhalb des Kopfes Deines Tennisschlägers, welcher den idealen Treffpunkt des Balles darstellt. Durch diesen Sweetspot erlangst Du Deine maximale Kontrollmöglichkeit des Tennisballs.

Außerdem gibt es Rackets, die speziell auf Dein Leistungsniveau abgestimmt sind. Somit kommt es darauf an, welche Technik und welchen Schwungstil Du an den Tag legst, ebenso wie viel Kraft Du aufwenden kannst und inwieweit Deine Treffgenauigkeit ausgebaut ist. Damit Du nicht schon vor Deinem Kauf an den riesen Auswahl-Alternativen scheiterst, kannst Du Dir hier einen Blick dafür verschaffen, welcher Tennisschläger der Beste für Dich ist.

«Anhand des Videos kannst Du Dir ein Bild davon machen, wie spannend Tennis sein kann»

Welche Arten von Tennisschlägern gibt es?

Während Du auf viele Einzelheiten achten musst, anhand welcher Du den passenden Tennisschläger festlegen kannst, wird grundsätzlich zwischen zwei Unterarten unterschieden. Der kopflastige und der grifflastige Tennisschläger. Durchaus gibt es auch welche, deren Balance exakt zwischen diesen beiden steht. In diesem Fall liegt die Balance bei genau 33 cm.

  1. Kopflastige Tennisschläger
  2. Grifflastige Tennisschläger

Kopflastige Tennisschläger

Rackets mit einem Balancepunkt über 34 cm werden als kopflastig bezeichnet. Das bedeutet, dass der Schlägerkopf mehr gewicht trägt, als der Griff. Besondere Vorteile hierbei ist die außerordentliche Schlagpower, die von diesem ausgehen kann. Tennisschläger mit einer überhöhten Gewichtsverteilung zum Kopf werden besonders gerne für kurze Schwung-Ausführungen verwendet und eignen sich somit besonders für Senioren, Junioren und Freizeitspieler.

Vorteile kopflastiger RacketsNachteile kopflastiger Rackets
Mehr SchlagpowerWeniger Ballkontrolle
Topspin geeignetUnpräzise

Grifflastige Tennisschläger

Sobald ein Tennisschläger eine Balance von 32 cm oder darunter beträgt, ist er grifflastig. Das heißt, dass mehr Gewicht am Griff verlagert ist. Mit dieser Variante besitzt man um einiges mehr Kontrolle über die gewünschte Flugbahn des Tennisballs, wobei durch längere Ausführungen des Schlages mehr Schwung erzeugt werden kann. Grifflastige Rackets besitzen in der Regel einen kleineren Kopf und einen verkleinerten Sweetspot, womit Schlagtechnik und gewisse Vorkenntnisse vorhanden sein sollten, um präzise Schläge ausführen zu können.

Vorteile grifflastiger RacketsNachteile grifflastiger Rackets
Mehr Präzision & KontrolleEignet sich nicht für Anfänger
Erhöhte SchwungmasseEmpfehlenswert nur für erfahrene Turnierspieler

Wie viel kostet ein Tennisschläger?

Bei der preislichen Kategorisierung kannst Du zwischen Modellen für Profis und denen für Einsteiger unterscheiden. Ein qualitativ geeigneter Tennisschläger für Anfänger ist deshalb bereits in einer Preisspanne von 40€ – 100€ erhältlich. Solltest du jedoch schon Erfahrung mitbringen und schaust nach einem Turnierschläger, solltest Du 100€ und steigend einkalkulieren.

Diese sind zumeist mit modernsten Technologien versehen und können sogar, je nach Hersteller, individuell personalisiert werden. Bei Kinder-Rackets kann man allerdings bereits sehr hochwertige Modelle um die 50€ erwerben.

Frau liegt mit Tennisschläger auf türkisem Boden
So einzigartig wie Du bist, sollte auch Dein Tennisschläger sein!

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Tennisschlägern?

Um das zu Dir passende Racket zu finden, gibt es ein paar wichtige Punkte, welche Du in jedem Fall berücksichtigen solltest:

Gewicht

Das Gewicht eines Rackets beeinflusst sehr stark, inwieweit Du Kontrolle über Deine Ausführungen hast. Ein leichter Schläger erzeugt wenig Schwungkraft und kann zudem bei schnellen Ballwechseln ins flattern kommen. Der Grund für schwache Ballschläge ist die geringe Masse, mit der dem Ball entgegengesetzt wird. Jedoch hat ein leichte Tennisschläger auch seine Vorteile, denn er ist um einiges wendiger und kann bei schnellen Bewegungen fixer eingesetzt werden.

Im Gegensatz dazu stehen schwerere Rackets, welche sich eher für Fortgeschrittene Turnierspieler eignen, welche die benötigte Kraft für schnelle und kraftvolle Ballwechsel aufbringen können und auch mit mehr Gewicht Präzision in ihre Schläge bekommen. Somit kann daraus geschlossen werden, dass wenn Du Dich eher als Anfänger siehst, Du besseren Gewissens erst einmal ein leichteres Modell verwendest. Damit kannst Du dann Schritt für Schritt die Abläufe eines Spiels kennenlernen und Dich kontinuierlich steigern.

Griffgröße

Es ist mehr oder weniger selbsterklärend, dass die Größe des Griffs auf Deine Handgröße angepasst sein sollte. Im Grunde wird bei der Griffgröße von Tennisschlägern zwischen Einheiten von L0 bis L5 unterschieden, wobei L0 knapp 10,2 cm umfasst und L5 ca. 11,8 cm. Durchaus gibt es Abweichungen, bei denen es teilweise bis zu Größen von L8 reichen kann. Allerdings ist das eher selten der Fall. L8 beschreibt eine Länge von 12,7 cm.

Bei der Abmessung geht man grundsätzlich von der Länge aus, welche von der Fingerspitze Deines Ringfingers gerade nach unten verläuft, bis zur zweiten Handlinie, welche daumenseitig beginnt.Diese Abmessung solltest Du relativ genau bestimmen, damit Dein Tennisschläger auch ideal in Deiner Handfläche sitzen kann.

Kleines Mädchen mit einem Tennisschläger an einem Netz
Sowohl die Größen von Kopf und Griff, als auch die Gesamtgröße sollten immer auf Dich und Deine Körpergröße angepasst sein, damit Du unbeschwert spielen kannst, ohne Deine Arme zu belasten.

Kopfgröße & Sweetspot

Tendenziell eignen sich größere Treffflächen besonders gut für Anfänger, als wie auch für Fortgeschrittene, denn umso größer der Kopf, desto eher erreicht man den Ball. Zudem kommt, dass eine größere Fläche mehr Widerstand leistet und somit mehr Kraft und Kontrolle in einen Schlag bringen kann. Dies wirkt sich zumeist ebenso als fehlerverzeihend aus. Allerdings können zu große Kopfgrößen auch zu schwammigen Ausführungen führen, da je nach Spieler ab einer bestimmten Größe die Präzision verloren gehen kann. Professionelle Turnierspieler greifen meist zu Rackets mit kleineren Köpfen, da sie durch ihre Erfahrung und Kraft mit einer kleineren Fläche mehr Kontrolle und Präzision auf den Ball übertragen können.

Der sogenannte “Sweetspot” eines Schlägerkopfes beschreibt den zentralen Flächenanteil, indessen der Ball die meiste Dynamik durch den Schläger erhalten kann und die Kontrolle am leichtesten fällt. Dieser fällt zumeist kleiner aus, als man es denkt. Ein Tipp von Experten ist, um den Ball über den Sweetspot zurückzugeben, den Fokus immer auf dem Ball zu behalten.

„Die Größe des optimalen Treffpunktes(Sweetspot) hängt ein wenig von der Bauweise des Schlägers ab und ist doch kleiner, als man vermuten könnte. Ganz einfach: Nehme einen Ball, lege ihn in die Mitte eines Schlägers und darunter einen runden Bierdeckel. Jetzt weißt du, wie klein(oder groß) der eigentliche Sweetspot sein kann.“ – A.Lehmann, Tennistrainer

Balance

Die Balance beschreibt die Verteilung des Gesamtgewichts Deines Tennisschlägers. Neben den zuvor erklärten kopf- und grifflastigen Rackets, gibt es zudem natürlich auch ausgewogene Schläger ohne konzentrierten Balancepunkt. In diesem Fall liegt die Balance bei 33 cm. Werte, die darüber hinausgehen, also 34 cm und höher, werden die Tennisschläger als kopflastig bezeichnet. Das Gewicht wird in diesem Fall stärker auf den Schlägerkopf verlagert.

Bei grifflastigen Balancepunkten liegen die Werte natürlich bei 32 cm und darunter. Somit verlagert sich das Gewicht des Rackets auf den Griff und kann dadurch um einiges besser für lange Schwünge und Schläge verwendet werden.

Ein Tennisschläger wird gehalten und zum Ballschlag ausgeführt
Mit auf Dich abgestimmter Gewichtsverteilung und einer strammen Besaitung kann Deine volle Kraft auf den Tennisschläger übertragen werden.

Rahmen & Besaitung

Bei einem Tennisschläger kann man generell zwischen einem weichen und einem harten Rahmen separieren. Härtere Rahmengerüste sorgen für eine Steife der absorbierenden Energien bei einem Aufprall. Wenn er jedoch zu steif ist, kann die Bewegungsenergie eines Balles schnell verloren gehen. Jedoch auch ein zu weicher Rahmen ist auf Dauer kontraproduktiv, denn so kann kaum Energie vom Schläger ausgehend freigesetzt werden. Die Faustregel hierbei sollte für Dich sein, einen gesunden Ausgleich zwischen diesen zu finden.

An den Rahmen angebracht bestimmen die Saiten letztendlich, womit ein Tennisball abgeprallt wird. Diese Besaitungsmuster können durchaus unterschiedlich ausfallen, denn sie beeinflussen sowohl das Spielgefühl, als auch die Haltbarkeit. Die verwendeten Saiten können in vier verschiedenen Materialien kommen.

NylonNylon-Saiten sind vergleichsweise günstig und ausgeglichen zwischen Haltbarkeit und Spielgefühl. Deshalb gelten sie als die Beliebtesten.
DarmDarm-Saiten gelten gemein als die Königsklasse der Besaitungen, welche vor allem von professionellen Spielern bevorzugt wird. Sie geben ein natürliches Spielverhalten, sind jedoch auch sehr kostspielig.
PolyesterPolyester-Saiten sind sowohl lang haltbar und geben zudem eine ideale Ballkontrolle. Sie werden oftmals auch als Hybrid-Modelle mit Naturdarm verarbeitet.
KevlarDieses Saitenmaterial gilt als die haltbarste Variante, jedoch ist sie auch am unelastischsten und belastet dadurch stark die Arme und Handgelenke. Diese empfehlen sich nicht, solltest Du Dich noch im Anfänger-Stadium befinden.

«Hier werden für Dich noch die unterschiedlichen Saitenmuster erklärt»

Welche Marken stellen qualitative Tennisschläger her?

Da der Tennissport kein unbeliebter ist, gibt es ebenso einige bekannte Unternehmen, die sich über die Jahre einen Namen in der Branche gemacht haben. Die wohl renommiertesten sind diese:

Wilson

Die Marke gehört zu den wohl Bekanntesten in der Tenniswelt. Die in Chicago sitzende Sportfirma stellte bereits im Jahre 1914 ihre ersten Tennisschläger her und ist seitdem zu einer der führenden Namen geworden. Roger Federer gewann mit einem Wilson Schläger 2009 sogar den Wimbledon.

Head

Head ist ebenfalls ein weltweit führender Sport-Equipment Hersteller und ist bereits seit den 90er Jahren in der Sportwelt unterwegs. Gleichzeitig engagiert sich die Firma seit 2007 für die Erhaltung von Regenwäldern und ging eine Partnerschaft mit der Umweltorganisation Cool Earth ein.

Babolat

Das Unternehmen Babolat spezialisiert sich einzig auf den Schlägersport und wurde bereits 1875 in Lyon, Frankreich gegründet. Seither fungiert es in über 100 Ländern mit mehr als 20.000 verschiedenen Produkten und ist sehr beliebt im Tennis.

Dunlop

Im Jahre 1888 begann die Firma Dunlop mit der Entwicklung von Rennrädern und ging daraufhin in die Fahrrad und Auto Industrie. Seit 1909 wurde Dunlop Sports dann in die Welt gerufen und stieg in den Sportmarkt ein. Mit neuen Technologien revolutionierte das Unternehmen 1923 den Tennismarkt und ist seitdem nicht mehr wegzudenken.

Yonex

Gegründet kurz nach dem 2. Weltkrieg begann Yonex seine Reise in der Motorenindustrie. In 1957 wurden die ersten Badminton Rackets auf den Markt gebracht und von dort aus wurde das Unternehmen zum Führenden Spezialisten in Tennis, Badminton und Golf.

Mann hält zum Schlag einen Tennisschläger draußen über seinem Kopf
Hast Du eine ungefähre Vorstellung, welcher Tennisschläger zu Dir passt? Super! Es gibt viele Möglichkeiten und Orte wo Du diesen herbekommst, egal wo Du Dich befindest.

Wo kann man einen Tennisschläger kaufen?

Für Tennisschläger gibt es natürlich in spezialisierten Sportfachgeschäften. Dort kannst Du Dich persönlich beraten lassen und aus erster Hand austesten, wie Dir verschiedene Rackets in der Hand liegen. Persönliche Beratung und greifbare Prototypen ermöglichen Dir stets ein besseres Auge für Qualität und durchaus auch Ideen, was zu Dir persönlich am besten gefällt. Mögliche Sportketten wären unter anderem:

  • Intersport
  • Decathlon
  • Sportscheck

Außerdem hast Du die Option auf Online-Portalen, wie beispielsweise Amazon, nach Deinem Favoriten zu schnuppern. Hierbei helfen Dir Kundenrezensionen und die die Auswahl ist zudem um einiges größer.
Je nach Saison kann es durchaus auch Angebote für Tennisschläger bei Supermarktketten wie Aldi, Lidl und Co. geben. Dabei empfehlen wir Dir, immer mal wieder in die Kataloge oder Online-Shops zu schauen, vielleicht findet sich hier Dein perfektes Match!

Wichtiges Zubehör für Tennisschläger

Mit den Rackets allein ist das Spiel noch unvollständig, deshalb ist das nächst-wichtigste Utensil der Tennisball. Jedoch gibt es noch weitere Features, die Deine Ausrüstung rund um Deinen Tennisschläger ergänzen können. Dazu zählen:

  1. Schlägertasche
  2. Saiten

Schlägertasche

Eine Schlägertasche kann einerseits Deinen Schläger vor Kratzern und anderen Schäden schützen, zum anderen jedoch auch den Transport um einiges erleichtern. Bei der Wahl Deiner Transporttasche für Dein Racket solltest Du auf alle Fälle immer die Größe beachten. Da sowohl der Kopf, als auch die Gesamtlänge meist bei allen Schlägern variiert, ist es oftmals praktisch dieselbe Marke zu wählen.

Es gibt auch spezielle Tennisschläger-Taschen, in denen Du sogar 2 oder mehr mehr Schläger transportieren kannst!

Saiten

Die meisten Tennisschläger werden bereits besaitet angeboten, allerdings gibt es auch einige, die es nicht sind. In diesem Fall, genauso wie bei neuer Bespannung, brauchst Du passende Saiten, welche Du am Schlägerkopf befestigst. Solltest Du Dich dazu entschließen, diese selber anzubringen, benötigst du außerdem das passende Werkzeug und eine Besaitungsmaschine . Es gibt ganze Werkzeugkoffer für Besaitungen. Eine andere Möglichkeit wäre, dies in einem Fachhandel machen zu lassen, wobei Du mit ca. 10€ – 20€ rechnen musst.

«Hier ein Tutorial für das Besaiten»

Tennisschläger Test – Übersicht: Welche Tennisschläger sind die Besten?

Renommierte Testseiten geben Dir die Chance, Expertenmeinungen in Betracht zu ziehen um herauszufinden, welcher der beste Tennisschläger wirklich ist. Damit Du Dir die Suche vereinfachen kannst, sind hier die wohl bekanntesten Tests auf einen Blick.

TestmagazinTennisschläger Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, es wurde kein passender Test gefunden.
Öko TestNein, hier wurde ebenfalls kein Test gefunden.
Konsument.atJa, es wurden 18 Rackets unter die Lupe genommen.2006JaHier
Ktipp.chJa, es liegt ein Fachbericht über den von Konsument.at durchgeführten Test von Tennisschlägern vor.2006NeinHier

Der Testbericht der österreichischen Seite Konsument.at testete insgesamt 18 verschiedenen Tennisschläger der Marken Wilson, Head, Fischer, Babolat und vielen mehr, wobei keiner der getesteten Objekte mit weniger als 50 von 100 Punkten abgeschnitten hat. Es wurde sowohl auf die Qualität der einzelnen Teile eingegenagen, als auch mehrere Praxis-Tests durchgeführt.

Die meisten der Rackets schnitt mit der Testnote „gut“ ab. Auf dem dazugehörigen Link hast Du kostenlosen Zugriff auf die detaillierten Ergebnisse.

Rothaarige Frau steht mit einem Tennisschläger auf einem Tennisplatz
Es gibt so manche Merkmale, anhand welchen Du den passenden Tennisschläger unter einer riesigen Auswahl finden kannst

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Tennisschlägern

Wann muss ein Schläger neu bespannt werden?

Die Regel besagt, dass Du so oft im Jahr den Schläger neu bespannen lassen solltest, wie oft Du pro Woche spielst. Solltest Du also 4 mal in der Woche mit Deinem Tennisschläger spielen, somit solltest Du diesen 4 mal im Jahr neu bespannen lassen. Grundsätzlich wirst Du jedoch nach einer Weile selber merken, wann Deine Besaitung an Kraft verliert.

Was ist der beste Tennisschläger für mich?

Es gibt keine einheitliche Antwort darauf, welcher der beste Tennisschläger ist. Dein Tennisschläger muss an Dich und Deine Anforderungen angepasst sein. Die wohl wichtigsten Kriterien, anhand welcher Du Dich orientieren solltest, sind Dein Leistungsniveau, Dein Schwungstil und Deine Kraft an. Mit diesen Merkmalen kannst Du dann entscheiden, ob Du ein kopflastiges oder grifflastiges Racket brauchst und welches Gewicht sich am angenehmsten auf Deine Arme auswirkt. Schaue für weitere Tipps in den Abschnitt Kaufkriterien.

Welche Tennisschläger verwenden die Profis?

Auch hier kann kein spezifisches Racket genannt werden. Besonders professionelle Spieler achten auf personalisierte Tennisschläger, welche perfekt auf ihren Stil abgestimmt sind. Was jedoch gesagt werden kann ist, dass statistisch betrachtet folgende Marken am beliebtesten sind: Head, Wilson und Babolat.

Sowohl Serena Williams, als auch Steffi Graf und Roger Federer spielen seit vielen Jahren mit Rackets des Herstellers Wilson, wobei beispielsweise Maria Scharapowa und Andy Murray auf Head setzen.

Welcher Tennisschläger ist am besten für Kinder?

Natürlich sollten Kinderschläger ebenso auf das Leistungsniveau des Kindes abgestimmt sein. Zu Beginn empfiehlt sich ein Racket mit ausgeglichener Balance und Leichte. Zudem sollte dieser auch robust sein um schnelles „kaputt gehen“ zu vermeiden. Das wichtigste Kriterium ist allerdings die Länge des Schlägers, denn diese sollte stets auf die Körpergröße angepasst sein, damit das Gefühl für den Ballschlag genehmigt ist. Hierbei können Dir diese Maße helfen:

Größe des KindesSchlägerlänge
90 – 100 cm46 cm
101 – 110 cm49 cm
111 – 120 cm53 cm
121 – 130 cm58 cm
131 – 140 cm63 cm
141 – 150 cm66 cm

Weiterführende Quellen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ähnliche Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
0
Hinterlassen Deine Meinung! Oder stellen eine Frage.x
()
x