Taktischer Rucksack: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Taktischer Rucksack im Test

Ob im Outdoor, Trekking oder auch im Alltag – Taktische Rucksäcke gewinnen mehr und mehr an Beliebtheit. Der Grund dafür ist zum einen die Wetterfestigkeit und Widerstandsfähigkeit im Outdoor Bereich als auch der praktische Stauraum.

Du bist auf der Suche nach einem taktischen Rucksack, kannst Dich aber schwer entscheiden? Der Taktischer Rucksack Test wird Dir bei der Entscheidung helfen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein taktischer Rucksack kann im Alltag sowie bei Outdoor Aktivitäten genutzt werden.
  • Im Gegensatz zum herkömmlichen Rucksack kann seine Funktionalität je nach Bedarf erweitert werden.
  • Der taktische Rucksack ist nicht nur funktionell und praktisch, sondern ist auch ein Hingucker mit den verschiedenen Tarnfarben.
  • Es gibt zwei Arten von Rucksäcken: Tagesrucksack und Mehrtagesrucksack. Tagesrücksäcke sind für den täglichen Bedarf geeignet und Mehrtagesrucksäcke für mehrtägige Ausflüge ins Freie.
  • Es spielt keine Rolle aus welchem Material der Rucksack besteht. Das wichtigste Element ist die Materialstärke, die jeder taktischer Rucksack aufweisen sollte. In den meisten Fällen bestehen Rucksäcke aus Nylon oder Polyester.

Die besten taktischen Rucksäcke: Favoriten der Redaktion

Wir möchten Dir die Auswahl erleichtern und haben taktische Rucksäcke für Dich getestet. Dabei haben wir fünf Favoriten aufgelistet, die wir Dir gerne ans Herz legen würden.

Der beste taktische Rucksack mit 40 Litern für den Alltag

  • Maße: 50 cm x 30 cm x 30 cm
  • Polsterung: Rücken und Schulter
  • Fassungsvermögen: 40 Liter
  • MOLLE-System vorhanden
  • Farben: Schwarz, Khaki, Camouflage

Der Procase Military Tactical Backpack ist der ideale Begleiter für den Alltag. Er ist sehr angenehm zu targen und bietet mit 40 Liter Volumen genug Stauraum. Integriert ist auch ein Fach, wo Du gerne ein 15-Zoll Laptop mitnehmen kannst. Das zweite Fach ist etwas größer geeignet für Ordner oder auch Fahrradhelme.

Der Procase Military Tactical Backpack ist auch bestens für lange Reisen und Outdoor-Aktivitäten geeignet. Das Molle-System ermöglicht Dir zudem noch das Anbringen von weiteren Elementen. Der taktische Rucksack hat weiterhin außen zwei kleine Fächer. Diese sind mit dem horizontalen MOLLE-System überzogen. Du kannst hier weitere Ausrüstungsgegenstände wie kleine Taschen oder Namensschilder anbringen.

Um mehr Stabilität zu erreichen, wurde die Tasche horizontal mit Schnallen ausgerüstet. Bei Bedarf kannst Du diese fester anziehen damit Deine Ladung fester sitzt. Die Tasche besitzt zwischen dem Hauptfach und den zwei kleinen Außenfächern ein Zwischenfach. Sie besitzt noch eine Brust- und Hüftschnalle die jeweils nicht gepolstert sind.

Der günstigste taktische Rucksack mit 40 Litern

  • Maße: 52 cm x 32 cm x 30 cm
  • Polsterung: Rücken und Schulter
  • Fassungsvermögen: 40 Liter
  • MOLLE-System vorhanden
  • Farben: Camel, Schwarz, Oliv, Flecktarn, Navy, Night Camo Digi, Tactical Camo, Woodland, Darkcamo

Der taktische Rucksack von BW – US Cooper Assault ist die Wahl, wenn Du den Rucksack sowohl im Alltag auch gleichermaßen Outdoor tragen willst. Die Materialfestigkeit und die Verarbeitung insgesamt ist sehr gut. Laptopfach ist gegeben. Mehrere Fächer innerhalb der Tasche, sowie zwei Fächer außen.

Für Abwechslung sorgt US Cooper Assault mit seiner Farbauswahl. Du kannst insgesamt zwischen 9 Farben wählen. Die Schulterschnallen sind sehr gut gepolstert. Auch hier fehlt bei der Hüftschnalle die Polsterung. Der Inhalt des taktischen Rucksacks kann auch bei Bedarf mit den integrierten horizontal verlaufenden Schnallen fester angezogen werden.

Ein großes Hauptfach, ein etwas kleineres Nebenfach und zwei kleine Fächer geben dem US Cooper Assault viel Stauvolumen. Das MOLLE-System bietet auch bei diesem Modell bei Bedarf die Option auf mehr Stauraum. Das Material ist sehr fest und vor allem dick, was dem taktischen Rucksack mehr Widerstandsfähigkeit gibt.

Der beste taktische Rucksack mit 25 Litern

  • Maße: 43 x 27 x 18 cm
  • Polsterung: Rücken, Schulter und Hüfte
  • Fassungsvermögen: 25 Liter
  • MOLLE-System vorhanden
  • Farben: Schwarz, Khaki, Jungle Camouflage, Tarnung Armee, Armee

Der taktische Rucksack von Mardingtop ist der bequemste unter den getesteten. Das Tragesystem ist sehr gut ausgepolstert und ermöglicht somit gutes Wandern. Wir empfehlen Dir diesen Rucksack, aufgrund seiner leichtigkeit (816 Gramm),  für den Outdoor-Bereich wobei er natürlich auch im Alltag genutzt werden kann.

Der Mardingtop taktische Rucksack ist ein Side-loader. Neben bequemen, gepolsterten Schulterschnallen besitzt dieser auch gepolsterte Hüftschnallen. Dieser ermöglicht Dir lange Reisen besitzt aber mit 25 Litern vergleichsweise geringen Stauraum. Anders zu den herkömmlichen taktischen Rucksäcken fällt der Mardingtop durch seine rundliche Optik mehr ins Auge.

Er besitzt zwei kleine seitliche Taschen, eine etwas größere an der unteren Front und ein kleines Fach an der oberen Front. Das kleine Fach an der oberen Frontist bestückt mit einem Namenstag aus Filz. Der Hauptstauraum ist etwas kleiner, bietet aber ein nettes Feature mit dem integrierten Hydrationsystem.

Dieser beinhaltet innerhalb des taktischen Rucksacks einen Wasserbehälter, der mit einem Schlauch an der rechten Schulterschnalle verbunden ist. So kannst Du mit dem Mardingtop auch trinken, ohne den Wasserbehälter in die Hand zu nehmen.

Der größte taktische Rucksack mit 50 Litern

  • Maße: 72 cm x 23 cm x 29 cm
  • Polsterung: Rücken, Schulter und Hüfte
  • Fassungsvermögen: 50 Liter
  • MOLLE-System vorhanden
  • Farben: Schwarz, Khaki, Armee

Als Toploader ist die 50 Liter Variante ideal für lange Märsche, die gerne auch mehrere Tage gehen sollen. Mit diesem taktischen Rucksack kannst Du unebene Flächen und Aufstiege locker meistern, da die Last gleichmäßig entlang der Wirbelsäule verteilt wird. Auch Ideal für Trekking, Angeln und Jagen.

Schnallen für den Schlafsack, ein kleines Fach für eine Brieftasche bieten Dir maximalen Stauraum. Die gepolsterten Schulter- und Hüftschnallen ermöglichen Dir bequeme lange Reisen. Eine Regenhülle liefert dieser taktische Rucksack direkt mit. Als Einziger unter den getesteten ist der 60 Liter taktische Rucksack von Mardingtop, ein Top-loader.

Aus diesem Grund ist er geeignet für längere Reisen, bei denen Du nicht so oft in die Tasche greifen musst. Im oberen kleinen Fach kann die Regenhülle untergebracht werden. Zwei seitliche Verschlussfächer, ein Verschlussfach an der oberen Front, Schlafsack-Fach an der unteren Front und zwei kleinere Fächer unterhalb der seitlichen Verschlussfächer bieten genug Raum, um Gegenstände unterzubringen.

Der kleinste taktische Rucksack

  • Maße: 42 cm x 20 cm x 25 cm
  • Polsterung: Rücken, Schulter und Hüfte
  • Fassungsvermögen: 20 Liter
  • MOLLE-System: vorhanden
  • Farben: Schwarz, Khaki, Camo uvm.

Die kleinste Variante des taktischen Rucksacks bietet Mil-Tec mit 20 Litern an. Dieser taktische Rucksack ist ausgelegt für Sportarten wie Airsoft oder Paintball. Durch seine kleine Form gibt er Dir bei schnellen Bewegungen und Sprints Bewegungsfreiheit.

Er sitzt eng am Körper aber ist für den Alltag doch etwas zu klein und nicht zu empfehlen. Natürlich ist auch dieser taktische Rucksack für den Alltag zu gebrauchen und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Diese Variante des taktischen Rucksacks ähnelt in der Optik und Funktionalität dem Procase. Ist mit 20 Litern jedoch deutlich kleiner.

Der taktische Rucksack besitzt gute Schulterpolsterungen und eine gute Rückenpolsterung. Er besitzt ein Hauptfach, ein Zwischenfach und eine etwas größeres – und kleineres Frontfach. Die Hüftpolsterung ist auch hier nicht gepolstert. Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut und besitzt auch Ösen zur Befestigung von Zusatzmaterial.

Taktischer Rucksack mit Sonnenaufgang
Mit einem taktischen Rucksack kannst Du tolle Ausflüge im Freien erleben.

Kaufratgeber für einen taktischen Rucksack

Wir haben in diesem Kaufratgeber für Dich alle Daten und Fakten zusammengefasst. Nach dem Lesen kannst Du besser entscheiden, welcher taktische Rucksack nun deine Anforderungen erfüllen kann. Wir wünschen Dir viel Spaß und viel Erfolg beim Lesen des Artikels.

Was ist ein taktischer Rucksack?

Ein taktischer Rucksack ist anders zum herkömmlichen Rucksack widerstandsfähiger und handlungsorientierter. Er übernimmt einen bestimmten Zweck für das jeweilige Vorhaben. Ein Militär-Rucksack unterscheidet sich im Oberflächenmaterial und der Staueinrichtung von einem Jagdrucksack. Dementsprechend sollte auch die Kaufentscheidung getroffen werden. Die Handlungen könnten Jagen, Wandern oder Kämpfen sein.

Wo kommen taktische Rucksäcke her?

Seinen Ursprung nimmt der heutige taktische Rucksack aus dem Militär. Recherchen zufolge stammt der erste taktische Rucksack aus der Jungsteinzeit. Der taktische Rucksack diente den Jägern und Sammlern als ein überlebenswichtiges Tool.

Interessanter Fakt:
Der in den Südtiroler Alpen gefundene Ötzi ist der erste Mensch der einen taktischen Rucksack trug. Er lebte bis ca. 3359 und 3105 v. Chr. Somit gibt es den taktischen Rucksack schon seit nun mehrr als 5500 Jahren.

Die ersten taktischen Rucksäcke unserer Zeit wurden von den Streitkräften des US-amerikanischen Militärs erfunden. Der taktische Rucksack wird auch bei der Bundeswehr getragen.

  • ALICE-System (All-Purpose Lightweight Individual Carrying Equipment)
  • MOLLE-System (Modular Lightweight Load-carrying Equipment)
  • PALS-System (Pouch Attachment Ladder System)

Diese drei Systeme dienen dem Militär als erweiterbares Tool für taktische Rucksäcke.

Das ALICE-System diente dem Militär zwischen den Jahren 1973-1997. Abgelöst wurde das ALICE-System von dem MOLLE-System im Jahre 1994. Heute gibt es für das MOLLE-System eine Erweiterung. Das so genannte PALS-System. Handelsübliche taktische Rucksäcke bestehen auf dem MOLLE-System.

Taktische Rucksäcke sind nicht nur im Militär-Look, sondern auch in verschiedenen Farben erhältlich.

Wer braucht einen taktischen Rucksack?

Taktische Rucksäcke wurden entwickelt für Militärpersonal, erste-Hilfe Einsatzkräfte, Bergsteiger, Jäger und für andere extreme-Tätigkeiten bei denen schnelles und praktisches Handeln gefordert ist. Heute werden taktische Rucksäcke auch von Trekking- und Wanderfans benutzt. Den taktischen Rucksack kann man auch, je nach Modell, ganz locker im Alltag benutzen. Ein taktischer Rucksack ist in allen fällen für mehrere Bereiche einsetzbar, ist somit nicht für eine Aufgabe geschaffen.

Weitere Verwendungszwecke für den taktischen Rucksack sind:

  • Job, Schule und Universität
  • Fitnessstudio und Sport
  • Bushcraft und Angeln
  • Fahrrad und Motorrad

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien?

Was ist wichtig? Worauf muss ich besonders achten, wenn ich einen takischen Rucksack kaufen will? Wir haben für Dich die wichtigsten Kaufkriterien zusammengestellt.

Art

Es gibt zwei Arten von taktischen Rucksäcken.

Tagesrucksack

Tagesrucksäcke sind sind für den täglichen Bedarf geeignet. Wird auch als Cityrucksack im Militär-Look bezeichnet. Im Air Soft Sport wird dieser wegen seiner kleinen Größe und Bewegungsfreiheit häufig genutzt.

Mehrtagesrucksack

Ein Mehrtagesrucksack ist für Jäger, Wanderer und Open Air Sportler geeignet, die gerne mehrere Tage im Freien verbringen. Dieser taktische Rucksack wird auch gerne zum Wandern benutzt.

Tragekomfort

Der Tragekomfort ist hauptsächlich davon abhängig, ob der Rucksack zu Deiner Größe passt. Hast Du einen Rucksack gefunden der  einer Größe entspricht so achte auf das Tragesystem. Das Tragesystem besteht aus Trageschnalle, Brustgurt und Hüftgurt.

Es gibt Anbieter von taktischen Rucksäcken, die hohen Wert auf das Tragesystem legen. Das Tragesystem spielt insbesondere dann eine wichtige Rolle, wenn Du mehrere Tage mit dem taktischen Rucksack unterwegs bist. Rückenpolsterungen gehören mittlerweile zur Standardausstattung eines taktischen Rucksacks.

Größe

Der taktische Rucksack hat keine bestimmte Größe. Entscheidend für den Kauf ist das Fassungsvermögen. Für den taktischen Rucksack gibt es folgende Fassungsvolumen:

  • 10 Liter
  • 20 Liter
  • 30 Liter
  • 40 Liter
  • 50 Liter
  • 60 Liter

Für den Alltag ist ein Volumen zwischen 30- und 50 Liter geeignet. Ein Volumen über 50 Liter ist auch ganz nett doch für den Alltag etwas zu groß. Es empfiehlt sich genau herauszufinden für welchen Gebrauch der taktische Rucksack genutzt werden soll. So kannst Du bestimmen welche für Dein Vorhaben geeignet ist.

Stabilität

Um mehr Stabilität zu er reichen bieten verschiedene Hersteller taktische Rucksäcke mit integrierten Gerüsten an. Diese sind hinter die Rückenpolsterung verarbeitet. Es handelt dabei meistens um zwei herausnehmbare Alu-Stützen. Alu-Stützen werden wegen seines geringen Gewichts benutzt.

Funktionalität

Der taktische Rucksack bietet neben seiner Militär-Optik auch Militär-Funktionen an. Wenn Du Outdoor unterwegs bist oder Militärspiele wie Airsoft spielst, empfehlen wir Dir einen  Rucksack mit MOLLE-System.

MOLLE-System

Das MOLLE-System oder auch Modular Lightweight Load-carrying Equipment ist ein Erweiterungselement des taktischen Rucksacks. Der taktische Rucksack gewinnt dadurch an Funktionalität, ohne dabei an Stauraumvolumen zu verlieren. Ein taktischer Rucksack kann durch die folgenden Elemente erweitert werden:

  • kleiner Kampfrucksack
  • Hüfttasche
  • Trinksystem
  • zusätzliche Taschen und Halterungen

Du solltest jedoch wissen, dass ein taktischer Rucksack von Werk aus das MOLLE-System beinhalten sollte. Die oben genannten Elemente sind Erweiterungstools, die Du später je nach Bedarf ergänzen kannst. Alle Komponenten des MOLLE-Systems sind standardisiert. Ein Mollesystem erkennst Du an den horizontal verlaufenden Klett-Flächen.

Für Wildnis Ausflüge sind auch Survival-Kits zu empfehlen. Dazu mehr in den FAQs.

Rucksack im Wald
Ob aus Nylon oder Polyester, das spielt keine Rolle. Wichtig ist, wie stark das Material ist!

Material

Welches Material das Beste für taktische Rucksäcke ist, kann man pauschal nicht beantworten. Es gibt sehr gute taktische Rucksäcke aus Nylon oder Polyester. Wichtiger ist die Materialstärke. Dein taktischer Rucksack sollte eine gewisse Materialstärke haben. Die Materialstärke kannst Du beim Anbieter in der Beschreibung herauslesen oder Du fragst ihn ganz einfach.

Die Rucksäcke sind generell innen PU-Beschichtet (Polyurethan) oder weisen eine Silikonbeschichtung auf. Beide erfüllen ihren Zweck und haben keinerlei Vorteile gegenüber einander. Diese Beschichtungen werden jedoch mit der Zeit dünner, weshalb Dein Rucksack mit der Zeit Wasserdurchlässiger werden kann.

Solltest Du Deinen Rucksack für Aktivitäten brauchen, wo Du viel Regen und Feuchtigkeit ausgesetzt bist, so empfiehlt es sich eine Regenhülle zu benutzen. Diese wird Deine Beschichtung zusätzlich schonen.

In der folgenden Tabelle findest Du eine Übersicht der Eigenschaften von Nylon und Polyester. Dieser kann Dir dabei helfen welchen Stoff Du beim Kauf Deines taktischen Rucksacks vorziehst.

Kriterien Nylon Polyester
Elastizität +
Formstabilität + +
Wasserfestigkeit +
Verblassung der Farben +
Atmungsaktivität +
Umweltverträglichkeit +

Wie stellt man einen taktischen Rucksack ein?

Bevor Du Deinen Rucksack einstellst hier noch ein Tipp: Die Hauptlast wird mit dem Becken getragen und nicht mit der Schulter.

  1. Bevor Du den Rucksack anschnallst, stelle sicher, dass alle Riemen locker sind.
  2. Die Hüftflossen des Rucksacks sollten etwa mittig zu Deinem Beckenkamm platziert werden.
  3. Anschließend schnallst Du Deine Träger fest, so, dass der taktische Rucksack fest sitzt aber nicht Deine Schultern die ganze Last tragen müssen.
  4. Der Brustgurt ist das 3. Element in der Lastverteilung. Schnalle Deinen Brustgurt stramm, aber achte darauf, dass Deine Atmung weiterhin normal bleibt. Zu enges spannen kann zu Atmungsproblemen führen.
  5. Jetzt sollte die Last optimal auf Deinen Körper verteilt sein. Schnelles gehen oder unebenes Gelände können von Dir ohne Probleme gemeistert werden.

Wie pflegt man einen taktischen Rucksack richtig?

Eine bestimmte zeitliche Abfolge beim Pflegen des taktischen Rucksacks gibt es nicht. Entscheide am besten selbst wie und wann Du Deinen Rucksack pflegen willst.

Damit Du eine Orientierung dafür hast wie die Pflegen am besten aussehen kann, haben wir Dir noch eine step-by-step-Anleitung für die Pflege erstellt. Bedenke je besser und gründlicher Du Deinen taktischen Rucksack pflegst, desto langlebiger wird er sein.

  1. Entferne alle abnehmbaren Teile. Diese könnten sein Trageriemen, Schnallen, Hüftgurt etc. Reinige diese separat und achte darauf, dass sie vor Gebrauch wieder trocken sind.
  2. Lege Deinen taktischen Rucksack in lauwarmes Wasser und entferne  Verschmutzungen mit einem Reiniger, der nicht zu stark ist. Empfehlenswert ist auch Kaiser Natron. Benutze eine Bürste für die hartnäckigen Flecken
  3. Spüle den Rucksack gut ab damit auch die restlichen Rückstände von Schmutz und Reinigungsmittel abfließen können.
  4. Dein Rucksack sollte jetzt trockengelegt werden. Am besten hängst Du es im freien auf oder suchst Dir einen gut belüfteten Raum.
Achtung:
Bevor Du Deinen taktsichen Rucksack reinigst, lese bitte genau die Gebrauchs- oder Pflegeanleitung durch. Je nach Hersteller kann es dort verschiedene Anweisungen geben.

Wo kann man einen taktischen Rucksack kaufen?

Taktische Rucksäcke findest Du im Online-Shop oder im stationären Handel. Der Vorteil im stationären Handel ist, dass Du den taktischen Rucksack sehen und anfassen kannst. Die Materialfestigkeit ist einfacher zu beurteilen.

Taktsiche Rucksäcke sind im stationären Handel eine Rarität. Gute Modelle wirst Du nur im Fachhandel für Militärausrüstung bekommen. Bei Onlineversandhändlern ist die Auswahl sehr groß, der Versand meistens kostenlos und Retoure problemlos möglich.

Wie viel kostet ein taktischer Rucksack?

Die Preisspanne liegt für taktische Rucksäcke mit Standardausstattung zwischen 30 € – 60 €. Hochwertige Modelle hingegen können bis zu 200 € kosten. Als Anfänger reichen Modelle mit 40 Litern Fassungsvermögen die ca. bei 35 € liegen komplett aus.

Bist Du hingegen erfahren und kennst den Einsatz deines taktischen Rucksacks genau, kannst Du Dir ein hochwertigeres Modell anlegen. Die Lebensdauer Deines taktsichen Rucksacks liegt je nach Pflege und Belastung zwischen 2 und 10 Jahren. Die Investition wird sich allemal Lohnen.

Welche Marken stellen qualitativ gute taktische Rucksäcke her?

Die unten genannten Hersteller benutzen qualitativ hochwertige Materialien in der Produktion. Zudem sind sie auch die bekanntesten Marken.

Procase

Procase entwickelt taktische Rucksäcke, die für den gebrauch im Alltag auch als im Outdoorbereich gleichermaßen von Nutzen ist. Dabei verwendet der Hersteller hochwertiges Polyester. Das Unternehmen stellt neben taktischen Rucksäcken auch weitere Aufbewahrungstaschen her wie Handyhüllen, Handytaschen etc. her.

Normani

Normani hat sich sich auf den Outdoor-Sport spezialisiert hat. Es ist ein deutsches Familienunternehmen gegründet im Jahr 1993. Heute bietet Normani taktische Rucksäcke für verschiedene Anforderungen an.

Mardingtop

Mardingtop ist ein chinesischer entwickler und hat sich komplett auf die Herstellung von taktischen Rucksäcken spezialisiert. Das Unternehmen sticht mit seinem guten Preis-Leistungs-Verhältnis hervor.

Mil-Tec

Die Marke Mil-Tec gehört zu der Sturm Handels GmbH. Die Sturm Handels GmbH führt unter der Marke Mil-Tec nicht nur taktische Rucksäcke, sondern auch weitere Militärusrüstungsprodukte wie Jacken, Hosen etc.

Wichtiges Zubehör für einen taktischen Rucksack

Bei einem Kauf für taktische Rucksäcke sollten unbedingt beachtet werden, zu welchen Zwecken dieser dienen soll. Die Rucksäcke bieten weitere Optionen an. Wie zum Beispiel

  • Wasserhalterung
  • Schlafsackhalterung
  • Zeltstauung
  • Regenhülle

Diese können durch das MOLLE-System erweitert werden, so, dass Du kein Stauraum verlierst. Dazu werden die oben genannten Elemente durch Klettverschlüsse oder Karabinerhaken an den taktischen Rucksack angebracht.

Gut zu wissen:
Die meisten Hersteller verkaufen lediglich den taktischen Rucksack. Die Elemente zur Erweiterung müssen dazugekauft werden. Manche Hersteller bieten mittlerweile intergrierte Regenhüllen oder Wassertanks mit an

Taktischer Rucksack Test-Übersicht: Welche taktischen Rucksäcke sind die Besten?

Bislang wurde kein taktischer Rucksack von den unten genannten Magazinen/Webseiten getestet. Wir bleiben am Ball und aktualisieren unseren Testübersicht, sobald sich etwas ändert.

Testmagazin Taktischer Rucksack Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Kein taktischer Rucksack Test vorhanden
Öko Test Kein taktischer Rucksack Test vorhanden
Konsument.at Kein taktischer Rucksack Test vorhanden
Ktipp.ch Kein taktischer Rucksack Test vorhanden

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu taktischen Rucksäcken

Hier helfen Dir weiter mit weiteren häufig gestellten Fragen beim Kauf eines taktischen Rucksacks.

Haben taktische Rucksäcke einen Laptopfach?

Taktische Rucksäcke besitzen auch einen Laptopfach. Diese sind bei taktischen-Rucksack-Modellen für den Alltag integriert.

Was ist ein Survival-Kit?

Sollte es mal in die Wildnis gehen sollte man auch darüber Überlegen einen Survival-Kit mitzunehmen. Ein Survival-Kit ist eine Zusammenstellung von Überlebenswichtigen Werkzeugen und Hilfsmitteln. Es enthält Sachen wie ein Schneidwerkzeug, Drähte und Gurte, Taschenlampe und entzündbares Material zum Feuermachen, Rettungsdecken etc.

Wie trägt man einen taktischen Rucksack korrekt?

Es empfiehlt sich je nach Untergrund und Intensität die Laschen und Riemen einzustellen. Durch stärkeres anziehen erreichst Du bessere Übertragen der Trägheitskräfte. Dies ist besonders empfehlenswert bei schweren Aufstiegen und unebenem Boden. Für mehr Bewegungsfreiheit wie etwa bei längeren Strecken kannst Du die Laschen und Riemen Deines taktischen Rucksacks lockern.

Sind taktische Rucksäcke wasserdicht?

Generell sind taktische Rucksäcke stark wasserabweisend. Es gibt auch Modelle, die Wasserdicht sind. Diese befinden sich im hohen Preissegment.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑