Swing-Stepper: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Treppen steigen in Aktion

Du hast bestimmt schon des Öfteren über den allzeit beliebten Stepper gehört, der besonders von Frauen wegen des hervorragenden Trainingseffektes an den Beinen genutzt wird. Aber kennst Du auch bereits den Swing-Stepper?

Welche Vorteile der Swing-Stepper mit sich bringt und warum dieser die optimale Ergänzung für Dein Homeworkout ist, erfährst Du in diesem Beitrag von uns. Weiter unten haben wir in unserem Kaufratgeber alle relevanten Informationen rund um das Thema Swing-Stepper, sowie die aktuellsten Swing-Stepper Tests Ergebnisse, für Dich zusammengefasst und stellen Dir direkt ein paar geeignete Stepper vor.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit dem Swing-Stepper kannst Du optimal Deine Fitness von zu Hause aus trainieren – der Weg ins Fitnessstudio bleibt dir somit erspart.
  • Du profitierst von einem gleichmäßigen Training verschiedener Muskelpartien.
  • Durch Equipment-Erweiterungen kannst Du Dein Workout mit dem Swing-Stepper intensivieren.

Die besten Swing-Stepper: Favoriten der Redaktion

Um Dir bei der Auswahl eines geeigneten Stepper-Modells unter die Arme zu greifen, findest Du hier all unsere Favoriten aufgelistet, die wir mit gutem Gewissen empfehlen können.

Optimal für große Füße: Up-Down-Stepper von Ultrasport

  • Rutschfeste extra große Trittflächen mit Noppung für einen festen Stand
  • Robuster Metallrahmen garantiert Standfestigkeit
  • TÜV/GS geprüfte Qualität zeugt von hochwertigen Materialien
  • Maximale Traglast beträgt bis zu 100kg

Der Up-Down-Stepper überzeugt insbesondere durch seine extra breiten und großen Trittflächen, die mit einem rutschfesten genoppten Material überzogen sind, um einen festen Stand durchgehend zu garantieren.

Außerdem überzeugt die Marke Ultrasport durch ihre vom TÜV und GS geprüften Produkten, sodass Du von der Verwendung ausschließlich qualitativ hochwertiger Einzelteile ausgehen kannst. Die Verwendung hochwertiger Materialien ist bereits merkbar an dem vollständig aus Metall bestehenden Rahmen, der eine hohe Stamdfestigkeit bietet.

Perfekt für das Ganzkörpertraining: Relaxdays Stepper von Relaxdays

  • 2 Expander inklusive enthalten, zum Bauch- und Armmuskel Training
  • Integrierter Computer mit hochwertigem LCD Bildschirm
  • Aktuelle Geschwindigkeit wird angezeigt
  • Maximale tragglast beträgt 100kg

Mit dem Stepper von Relaxdays bist Du bestens ausgerüstet für ein intensives Ganzkörpertraining, dank zwei inklusiver Expander die zusätzlich die Arm- und Bauchmuskulatur mit beanspruchen. Befestigt werden die Erweiterungen, je nach Bedarf, im handumdrehen mit einem Karabinerhaken an der Unterseite des Steppers.

Ein integrierter LCD Bildschirm überwacht während des gesamten Trainingsintervalls Deine Fortschritte, so hast Du neben Kalorienverbrauch und Trainingszeit ebenfalls Deine aktuelle Geschwindigkeit im Auge.

Suchst Du nach einem Allrounder-Fitnessgerät mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis können wir Dir diesen Stepper besonders ans Herz legen.

Bietet optimale Stabilität: Unisex Twisting-Stepper von Sunny Health & Fitness

  • Robustes Gestell aus Aluminium
  • Extra breite und abrutschfeste Fußflächen bieten ausgezeichneten Halt
  • Inklusive Widerstandsbänder, als Erweiterung für deine Trainingseinheit
  • Größenverstellbar zur Anpassung der Intensität
  • Maximale Traggewicht bis 99kg

Der Twisting-Stepper von Sunny Health&Fitness bietet Dir dank dem robusten Gestell aus Aluminium hervorragende Stabilität und Sicherheit.

Ein weiterer Pluspunkt sind die extra breiten Fußflächen mit abrutschfestem Material für einen festen Stand, sowie einen  zusätzlichen rutschfesten Bodenschoner, damit der Boden keine Kratzer abbekommt.

Nicht nur durch das mitgelieferte Widerstandsband hast Du die Möglichkeit Dein Training zu intensivieren, sondern ebenfalls durch die Anpassung der Höhe der Trittstufen. Je höher die Trittstufen eingestellt sind, desto anstrengender wird das Training und desto intensiver werden die Gesäßmuskeln beansprucht.

Für ausgeprägtes Hüfttraining: Twiststepper von InSport

  • Leicht nach innen gerichtete Fußfläche legen den Fokus mehr auf die Hüftmuskulatur
  • Integrierter Stoßdämpfer federn den Widerstand besser ab
  • Geräuscharm
  • Verstellbare Schritthöhe
  • Einstellbarer Widerstand zum anpassen der Intensivität

Wenn Du auf der Suche nach einem Swing-Stepper bist, bei dem der Fokus des Trainings auf den seitlichen Bauchmuskeln und der Hüftregion liegt, ist der Twiststepper eine optimale Bereicherung für Dein Training. Durch leicht nach innen gedrehte Fußflächen erfolgt der seitliche Bewegungsablauf nicht nur deutlich Gelenkschonender, sondern die Hüftmuskulatur und die seitlichen Gesäßmusklen werden verstärkt angesprochen und trainiert.

Ebenfalls von Vorteilen ist die Möglichkeit den Widerstand beliebig einzustellen, so kannst Du Dein Training optimal an Dein Fitnesslevel anpassen und bei der Intensivität des Trainings variieren. Der integrierte Stoßdämpfer federt die Bewegungen ab, wodurch ein geräuschärmerer und  gelenkschonendere Ablauf ermöglicht wird – Du musst Dir also keine Sorgen mehr machen, ob Deine Fitnesseinheiten die Nachbarn stören.

Kaufratgeber für Swing-Stepper

Damit Du Dir einen weiteren Überblick in der Welt der Swing-Stepper verschaffen kannst, haben wir im folgenden Ratgeber die wichtigsten Eckdaten für Dich zusammen gefasst.
Am Ende erfährst Du, welche Hersteller besonders verlässlich sind und wo sich der Kauf am besten anbietet.

Was ist ein Swing-Stepper?

Bei einem Swing-Stepper handelt es sich um eine Erweiterung des allbekannten Fitnessgeräts dem Stepper, der die Bewegung des Treppensteigens simuliert. Während der normale Stepper nur für Auf- und Ab-Bewegungen konzipiert ist, kann der Swing-Stepper zusätzlich eine Bewegung nach rechts- und links zur Seite vollführen. Dadurch wird der Trainingseffekt auf die Stärkung der Rückenmuskulatur und die Beweglichkeit der Hüfte erweitert.

Für wen eignet sich ein Swing-Stepper?

Der Swing-Stepper eignet sich für jeden ohne Knie- oder Hüftproblemen, um sich zu Hause fit zu halten. Hierbei ist es ganz egal, ob Du kompletter Anfänger bist, oder bereits lange aktiv bist – vom Trainingseffekt profitieren Alle.

Achtung: Das Training mit dem Swing-Stepper eignet sich nicht für Dich, wenn Du unter Knie- oder Hüftproblemen leidest.
Durchtrainierter Mann beim Sport machen
Mit dem Swing-Stepper profitierst Du von einem effektivem Fitnesstraining, dabei liegt der Fokus auf der Bein- , Po- und Hüftmuskulatur.

Was trainiert der Swing-Stepper?

Die Bewegung auf dem Swing-Stepper ähnelt dem Treppensteigen und überzeugt durch das gleichzeitige trainieren verschiedener Körperpartien. Durch die Auf- und Ab Bewegung wird nicht nur Dein Herz-Kreis-Laufsystem in Schwung gesetzt, sondern gleichzeitig verbesserst Du Deine Kondition erheblich.

Im Vordergrund, bei regelmäßiger Verwendung, steht jedoch die Stärkung der Muskeln an Beinen, Po, Rücken und der Hüfte. Wenn Du Dich an die Bewegung gewöhnt hast, kannst Du das Training wunderbar intensivieren, indem Du weitere Fitnesselementen in Deine Fitnesseinheit einbaust.

Wie funktioniert ein Swing-Stepper?

Ein Swing-Stepper besteht aus zwei Fußablageflächen, die durch ein bewegliches Gelenk verbunden sind und durch Ausübung von Druck auf die Fußflächen nach unten gleiten. Zum simulieren der treppensteig-Bewegung sorgt ein hydraulisches Element für den benötigten Widerstand, sodass sich der eine Fuß immer höher befindet, als der Druckausübende Fuß.

Damit eine fließende Bewegung zu Stande kommt, wird der durch Druck belastete hydraulische Zylinder gestaucht, während der andere Fuß entlastet wird. Das Wechselspiel der Stauchung und Streckung wiederholt sich abwechselnd auf beiden Seiten, indem Du mit Kraftaufwand gegen den Widerstand arbeitest. Der Bewegungsablauf erfolgt genau so beim seitlichen anheben.

Tipp: Seitliche Bewegungen fallen am Anfang immer schwerer – lass Dich davon aber nicht demotivieren. Nach kurzer Zeit wirst Du den Dreh raushaben.

Welche Vorteile hat der Swing-Stepper gegenüber anderen Hometrainern?

Insbesondere das ausgesprochen gute Preis-Leistungs-Verhältnis ist ein deutlicher Vorteil der Swing-Stepper. Ohne tief in die Tasche greifen zu müssen, erhälst Du ein optimales Workout für verschiedenste Körperzonen mit erkennbarem Trainingseffekt.

Ebenfalls überzeugend ist die Kompaktheit des Gerätes. Aufgrund der kleinen Maße findet der Swing-Stepper selbst in den kleinsten Räumen, und sogar im Wohnzimmer vor dem Fernseher, einen Platz ohne sperrig zu wirken. Solltest Du das Fitnessgerät lieber nicht stehen lassen wollen, kannst Du es flink, ohne große Anstrengung, verstauen.

Ein weiteres Argument, das für die Swing-Stepper spricht, ist die Möglichkeit zu trainieren, wann immer man möchte – unabhängig vom Wetter oder der Tageszeit kannst Du zu Hause die Trainingseinheit absolvieren.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Swing-Steppern?

Damit Du den passenden Swing-Stepper findest, erfährst Du hier noch einmal kurz und knapp die wichtigsten Kaufkriterien an denen Du Dich bei der Auswahl orientieren kannst.

Stabiler Stand

Damit Du der Gefahr von Verletzungen vorbeugst, sollte darauf geachtet werden, dass der Swing-Stepper stabil gebaut ist und auf einer ebenen Fläche Platz findet. Um die Standhaftigkeit des Gerätes zu garantieren, solltest Du darauf achten, dass dieser über verstellbare Füße aus rutschfestem Material verfügt.

Hinweis: Für noch mehr Stabilität eignet sich eine rutschfeste Matte, als Unterlage für den Stepper, hervorragend.

Maximales Traggewicht

Achte beim auswählen Deines Steppers unbedingt auf das angegebene Maximalgewicht, ansonsten hast Du keinen sicheren Stand auf dem Gerät und es kann zu Unfällen kommen. Im Normalfall ist der Stepper umso robuster, je höher das maximale Traggewicht liegt – in der Regel variiert hierbei das Maximalgewicht zwischen 100 und 150kg.

Hydraulikzylinder für den Widerstand

Damit Du einen Trainingserfolg verbuchen kannst, benötigst Du bei der Ausführung der Übungen einen konstanten Widerstand der durch den Hydraulikzylinder aufgebaut wird. Um eine fließende Bewegung zu garantieren muss enstprechend ein qualitativ hochwertiger Zylinder eingebaut sein, der bei der Benutzung nicht nach kürzester Zeit heiß läuft.

Integrierter Display mit Extra-Funktionen

Insbesondere wenn Du Deine gesamte Aktivität gerne im Auge behalten möchtest und genaue Informationen über Deine Trainingseinheit haben möchtest, solltest Du auf einen Display nicht verzichten.

Die integrierten Displays zeigen Dir Deine Schritte, sowie die Zeit deiner Trainingseinheit an. Mittlerweile verfügen fast alle Displays über weitergehende Funktionen, sodass Du dir ebenfalls deinen Kalorienverbrauch anzeigen lassen kannst und alle wissenswerte Informationen Deiner absolvierten Trainingseinheit kompakt zusammengefasst auf dem kleinen Bildschirm erhälst.

Eine weitere Funktion die bei vielen Steppern ebenfalls mit dem Display integriert sind, ist die Auswahl verschiedener Trainingsprogramme, sodass Du die Höhe und den aufzubringenden Widerstand selber einstellen kannst. Damit kannst Du selber bestimmen, wie intensiv Du Dein Training gestalten möchtest.

Trittsicherheit und Gleichgewicht

Um die Trittsicherheit zu garantieren sollte die Fußablage aus rutschfestem Material bestehen, andernfalls kann es schnell dazu kommen, dass Du Dein Gleichgewicht nicht halten kannst.
Falls Du generell Schwierigkeiten hast das Gleichgewicht zu halten, oder Dein Training durch weiteres Equipment intensivierst, ist eine zusätzliche Stützstange von Vorteilen, die viele Hersteller zur Erweiterung anbieten.

Welche Marken stellen qualitativ hochwertige Swing-Stepper her?

Bei den folgenden Herstellern kannst Du Dir sicher sein, dass diese auf qualitativ hochwertige Materialien setzen:

  • Kettler
  • SportPlus
  • Ultrasport
  • Fitkraft

Wo kann man einen Swing-Stepper kaufen?

Ein großes Angebot von Swing-Steppern findest Du meist überall, wo Fitnessgeräte angeboten werden. Dort besteht häufig die Möglichkeit die verschiedenen Arten erst einmal auszuprobieren, bevor Du Dich endgültig entscheidest. Solltest Du bereits wissen, welcher Stepper für Dich der richtige ist findest Du insbesondere bei folgenden Anbietern eine vielfältige Auswahl:

  • Amazon
  • Sport-Tiedje
  • Neckermann
  • Real

Wie trainiere ich mit dem Swing-Stepper?

Abhängig von Deinem Leistungsniveau kannst Du den Widerstand Deines Steppers auf die gewünschte Stufe stellen und sofort los legen. Das Prinzip ist ganz einfach: Du belastest Deine Füße immer abwechselnd, um gegen den eingestellten Widerstand anzukommen, wodurch Du eine Treppensteig Bewegung imitierst. Hier kannst Du Dir selber aussuchen, in welchen Intervallen Du die Auf- und Ab-Bewegungen mit den zur Seite gehenden Bewegungen variierst.

Am Anfang solltest Du langsam anfangen und Dein Trainingsintervall auf höchstens 10 Minuten beschränken – Du wirst merken, selbst diese kurze Zeit kann ausreichen für ausgiebigen Muskelkater.

Je häufiger Du mit dem Swing-Stepper trainierst, desto höher kannst Du Deine Intervalle werden lassen. Wir empfehlen Dir ein 30-minütiges Training 3-mal die Woche zu absolvieren.

Falls Du weitere Ideen benötigst, wie Du Dein Training mit dem Stepper gestalten kannst, haben wir hier ein Video für Dich:

Welche Alternativen gibt es zum Swing-Stepper?

Falls Du mal ein wenig Abwechslung von dem Swing-Stepper brauchen solltest, aber trotzdem einen ähnlichen Effekt erzielen möchtest, haben wir weitere Alternativen für Dich herausgesucht, auf die Du zurückgreifen kannst.

Mini-Stepper

Der Mini-Stepper ist noch platzsparender, als der Swing-Stepper und eignet sich daher besonders gut, falls Du einmal weniger Platz zur Verfügung haben solltest. Hier wird, wie bei dem einfachen Stepper, nur die Auf- und Ab-Bewegung simuliert, sodass die Beanspruchung der Hüfte und des Rückens ausbleibt.

Side-Stepper

Auch beim Side-Stepper wird die Treppen Bewegung imitiert, wobei beim herunter treten der Trittfläche eine leicht seitliche Bewegung ausgeführt werden muss, da sich die Trittflächen weiter auseinander befinden, als bei den anderen Stepper-arten. Dadurch wird die Wadenmuskulatur deutlich mehr beansprucht.

Aerobic-Stepper

Der Aerobic-Stepper gilt als Klassiker und Vorreiter der jetzigen Stepper Modellen und wird häufig auch als Steppboard bezeichnet. Im Gegensatz zu den anderen Stepper-Varianten handelt es sich um ein feststehendes höhenverstellbares Brett auf zwei Füßen, mit dem Vorteil für verschiedene weitere Übungen benutzt zu werden.

Crosstrainer

Solltest Du an Hüft- oder Knie-Problemen leiden bietet der Crosstrainer Dir eine hervorragende Alternative.  Anstatt der Simulation von Treppensteigen, wird hier das Joggen simuliert mit Hilfe von schwingenden elliptischen Formen, sodass die Gelenke besser entlastet werden können.

In der folgenden Tabelle findest Du die Fakten zu den einzelnen Trainingsgeräten noch einmal übersichtlich zusammengefasst.

EigenschafenMini-StepperSide-StepperAerobic-StepperCrosstrainer
GrößeSehr klein und kompakt – perfekt zum verstauenNimmt ein wenig mehr Platz ein, als der Mini-Stepper – kann trotzdem hervorragend verstaut werdenVergleichbare Größe zum Mini-Stepper – kann super verstaut werden aufgrund der FormGroß und Platz einnehmend – fester Platz empfehlenswert
BewegungsablaufAuf- und Ab Bewegungen durch HydraulikzylinderEbenfalls Auf- und Ab Bewegungen durch Hydraulikzylinder – die Trittflächen sind jedoch seitlich angebrachtHoch- und runter steigen auf die ErhöhungEllipsenförmige Bewegungen – imitiert das Joggen
Angesprochene MuskelgruppeFast ausschließlich Bein- und GesäßmuskulaturNeben Bein- und Gesäßmuskulatur wird der äußere Oberschenkel und Hüfte mehr beanspruchtVorwiegend Bein- und Gesäßmuskulatur – große Variität an anderen Übungen möglichGanzkörpertraining – der ganze Körper wird beansprucht
Verschiedene Fitnessequipments
Wenn Du Dein Training mit dem Swing-Stepper noch intensiver gestalten möchtest, bieten sich verschiedene Equipments an. Erfahre hier, welche sich am besten eigenen.

Welche Erweiterung gibt es für den Swing-Stepper?

Um Dein Training noch weiter voranzubringen, gibt es zahlreiche Erweiterungen, die Du im Workout mit einbauen kannst. Solltest Du Probleme mit dem Gleichgewicht oder der Koordination haben, empfiehlt es sich eine Haltestange zu dem Fitnessgerät dazuzukaufen, an der Du Dich stützen kannst.

Am häufigsten werden Gummibänder oder Zugseilen mit ins Training eingebaut, um neben dem Beintraining auch den Oberkörper effektiv mitzutrainieren. Häufig sind diese beim Kauf eines Swing-Steppers bereits inklusive, ansonsten kannst Du aber auch ganz einfach auf Gymnastik-Elastikbänder zurückgreifen. Wenn Du bei der Bewegung sicher bist, kannst Du immer auch auf Gewichte zurück greifen. Hierbei eignen sich am besten kleine und handliche Gewichte, die Du ohne Probleme umfassen kannst.

Swing-Stepper Test-Übersicht: Welche Swing-Stepper werden als am besten bewertet?

Bei unserer Recherche sind wir leider nur auf einen Stepper-test gestoßen, sobald sich dies jedoch ändert werden wir hier natürlich sofort alles wissenswerte hinzufügen – schaue ruhig öfters mal vorbei. Die Tabelle wird fortlaufend auf den Neuesten Stand gebracht.

TestmagazinSwing-Stepper Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNoch nicht statt gefunden – –
Öko TestNoch nicht statt gefunden – – –
Konsument.atNoch nicht statt gefunden – – –
Ktipp.chJa 2016 JaSchaue hier vorbei

Ergebnisse des Stepper-tests von Ktipp.ch:

Das „ETM-Testmagazin“ untersuchte elf verschiedene Stepper  aufs Genauste, unter Berücksichtigung folgender Kriterien: Funktionalität, Sicherheit, Ausstattung, Handhabung und Lautstärke. Bei den getesteten Stepper handelte es sich nicht ausschließlich um Swing-Stepper, sondern ebenfalls um andere Stepper Varianten.

Die verschiedenen Stepper der Marke Kettler konnten insgesamt im Test mit ihrer Leistung am besten punkten.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Swing-Steppern

Falls Du trotzdem noch weitere offene Fragen hast, findest Du hier die am häufigsten vorkommenden Fragen kurz und knapp noch von uns beantwortet.

Kann ich mit dem Stepper Muskeln aufbauen?

Durch das Training mit dem Swing-Stepper trainierst Du gezielt die Beinmuskulatur, jedoch arbeitest Du nur mit dem Widerstand des eigenen Körpergewichts. Für den Anfang, oder als Trainingserweiterung, ist dies hervorragend und regt den Muskelaufbau an. Den gleichen Trainingseffekt, wie mit Gewichten, wirst Du aber nicht erfahren.

Kann ich mit dem Swing-Stepper abnehmen?

Wenn Du den Stepper regelmäßig über einen längeren Zeitraum benutzt, und ebenfalls auf eine gesunde und ausgewogene Lebensweise achtest, eignet sich ein Stepper hervorragend zur Gewichtsreduzierung.

Wie lange sollte man mit einem Swing-Stepper trainieren?

Prinzipiell ist zeitlich gesehen natürlich keine Grenze gesetzt, dennoch empfiehlt sich ein kürzeres Training von 20-30 Minuten hier am besten. Für lange Trainingseinheiten ist der Stepper nicht gedacht, aber zur Ergänzung oder zum Aufwärmen, ist er optimal.

Wie viel kosten Swing-Stepper?

Bei Swing-Steppern musst Du überhaupt nicht tief in den Geldbeutel schauen, damit Du ein hochwertiges Trainingsgerät bekommst. Viele hervorragende Swing-Stepper gibt es bereits unter 50€.

Weiterführende Quellen

Hier erfährst Du noch einmal ganz genau, wie das Training mit dem Stepper funktioniert.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑