Startseite » Freizeit » Reisen » Die ultimative Survival-Packliste: Alles, was Du zum Überleben in der Wildnis brauchst

Die ultimative Survival-Packliste: Alles, was Du zum Überleben in der Wildnis brauchst

5/5 - (1 vote)

Jeder der einen ganz abenteuerlichen Urlaub haben möchte, der sollte unbedingt einmal einen Survival Trip gemacht haben. Einfach nur raus in die Wildnis mit den wichtigsten Utensilien und Abenteuer erleben. Unter Survival versteht man, mit möglichst wenig Ressourcen ein Maximum an Nutzen herauszuholen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Für einen Survival Trip sollte man unbedingt nur das nötigste mitnehmen, da der Rucksack nicht zu schwer sein sollte. Man muss ihn ja auch schließlich überall hin mittragen.
  • Ein strapazierfähiger, robuster und wasserfester Rucksack ist, dass A und O für einen guten Survival Trip.
  • Auch Wasser darf natürlich auf Deinem Survival Trip nicht fehlen, daher solltest Du immer einen faltbaren Wasserkanister mitnehmen.

Packliste Survival: Diese Dinge solltest Du auf keinen Fall vergessen

Geld und Dokumente

  • Ausweis und Reisepass
  • Impfausweis
  • Krankenversicherungskarte
  • Studentenausweis
  • Notfallnummer
  • Blutgruppennachweis
  • Führerschein
  • Tauchschein, Segel und Yachtschein
  • Reiseführer und Wörterbuch
  • Karte

Die Ausrüstung für einen Survival Trip ist essenziell wichtig.

Kamera und Technik

  • Kompass
  • Handy
  • Fernglas

Kulturbeutel: Hygiene- und Pflegeartikel

  • Eine kleine Nähzeug Tasche
  • Toilettenpapier
  • Sonnencreme
  • Damen-Hygieneartikel
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Naturseife

Reiseapotheke und erste Hilfe

  • Pflaster
  • Schmerztabletten
  • Blasenpflaster
  • Pinzette
  • Verbandszeug
  • Wundsalbe

Dinge für den Reisealltag

  • Taschenmesser
  • Sturmfeuerzeug
  • Wasserreinigungstabletten
  • Dünne Nylonseile
  • Gürteltasche
  • Campingkocher
  • Essbesteck
  • Trekking-Geschirrset
  • Trinkflasche
  • Schlafsack
  • Isomatte
  • Zelt
  • Taschenlampe
  • Zahlenschloss
  • Moskitonetz
  • Sicherheitsnadeln
  • Draht
  • Streichhölzer
  • Angel-Set
  • Stift
  • Kerze Reparatur-Klebefolie
  • Stirnlampe
  • Säge und Beil
  • Beutel
  • Regenhülle für den Rucksack
  • Eventuell ein kleines Kissen
  • Faltbarer Wasserkanister
  • Gaskocher mit Kartusche
  • Brennstoff
  • Töpfe
  • Becher
  • Multifunktionswerkzeuge
  • Abfallbeutel
  • Klappschaufel
  • Klappspaten
  • Kabelbinder
  • Notpfeile
  • Wasser
  • Salz/Pfeffer
  • Uhr
  • Kletterseil
  • Biwaksack
  • Brille, falls Du eine benötigen solltest

 

Bei einem Survival Trip muss man mit allem rechnen und auch Feuer machen können.

Extras

  • Energieriegel
  • Powerbank
  • Batterien
  • Rettungsdecke
  • Reiseführer und Wörterbuch

Packliste Survival: Welche Kleidung Du bei Deinem Survival Trip benötigst

  • Wasserfeste Kleidung
  • Wasserfeste Schuhe
  • Eventuelle Regen- oder Winterkleidung
  • Kopfbedeckung
  • Badekleidung
  • Unterwäsche
Das Gewicht Deines Rucksacks sollte bei einem Erwachsenem nicht mehr als 20 bis 25 Prozent Deines Körpergewichts ausmachen. Bei Kindern liegt das maximal Gewicht bei rund 10 Prozent des Körpergewichts.

Diese Dinge solltest Du für Deinen Survival Trip nicht einpacken

  • unnötige und zu schwere Sachen
  • Zu viel Technik, wie zum Beispiel Laptop oder Tablette usw.
  • Zu viele Küchenutensilien, Du brauchst einen oder höchstens zwei Töpfe
  • eine zu luxuriöse Ausrüstung, denn bei einem Survival Trip geht es darum mit dem nötigsten auszukommen

FAQ: Die wichtigsten Fragen zu Deinem Survival Trip

Wie viel sollte mein Rucksack höchstens wiegen?

Das Gewicht Deines Rucksacks sollte bei einem Erwachsenem nicht mehr als 20 bis 25 Prozent Deines Körpergewichts ausmachen. Bei Kindern liegt das maximal Gewicht bei rund 10 Prozent des Körpergewichts.

Worauf sollte ich achten bevor ich einen Survival Trip antrete?

Du solltest alle wichtigen Dinge parat haben, gegebenenfalls die ärztlich vorgeschlagenen Impfungen gemacht haben und Dir voll im Klarem sein, dass Du diesen Trip auch wirklich antreten möchtest.

Sollte Ich viel zu Essen mitnehmen für einen Survival Trip?

Du kannst generell mitnehmen, was Du möchtest und auf was Du Lust hast. Aber Du solltest unbedingt darauf achten, dass Du Deinen Rucksack nicht zu schwer bepackst.

Wie lange geht ein durchschnittlicher Survival Trip?

Wie lange Dein Survival Trip dauert, hängt ganz von Dir ab. Wenn Du noch eher unerfahren bist, solltest Du vielleicht nicht unbedingt direkt einen Survival Trip über 2 Monate machen. Fang langsam an und bei jedem neuen Survival Trip kannst Du Dich immer weiter steigern, wenn Du es Dir selber zutraust.

Welche Gegend ist für einen Survival Trip am besten geeignet?

Um ein richtiges Survival Erlebnis zu haben, sind Wälder am aller besten für Survival Trips geeignet. Denn dann bist Du im Idealfall weit von der Zivilisation weg und kannst ganz für Dich sein. Auch gut sind Dschungel, aber Du solltest dafür schon einige Erfahrungen gesammelt haben und Dich vor allem auch über die Tiere und Umstände Bescheid wissen.

Weiterführende Links und Recherchequellen

  • Hier findest Du einige wichtig Informationen über Survival Trips.
  • Hier findest Du hilfreiche Tipps für einen erfolgreichen Survival Trip.
  • Hier findest Du einige Tipps über Survival Trips in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.