Steigeisen: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Der Kaufratgeber, Ratgeber und Test für Steigeisen

Die Krone des Alpinismus hat 12 Zacken: das Steigeisen. Egal ob bei leichten Wanderungen im Schnee, Eis und Firn, Gletschertouren oder sogar beim Eisklettern handelt es sich bei Steigeisen um das unverzichtbare Equipment. Wir haben Dir in diesem Steigeisen Test, Vergleich und Kaufratgeber alles beschrieben, was Du über die verschiedenen Steigeisen wissen musst, um eine qualifizierte Kaufentscheidung treffen zu können.

Mit Antworten auf Fragen wie „Was ist ein Steigeisen?“, „Wie benutzt man Steigeisen?“, „Wie transportiere ich Steigeisen?“ oder aber auch „Auf welche Dinge muss ich beim Kauf achten?“ erklären wir alle wichtigen Themen rund ums Gebiet Steigeisen.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Steigeisen gibt es in vielen verschiedenen Variationen für verschiedene Aktivitäten. Man unterscheidet bei den Steigeisen für den Alpinismus zwischen Grödel, Leichtsteigeisen, Allround-Steigeisen und Eiskletter-Steigeisen.
  • Am wichtigsten ist, dass Steigeisen richtig Sitzen. Nicht jedes Steigeisen ist an jedem Schuh zu verwenden.
  • Das Gehen und die Handhabung von Steigeisen will gelernt sein. Vor allem im hochalpinen Raum empfiehlt sich als Anfänger eine erfahrene und ausgebildete Begleitung.
  • Steigeisen gibt es sowohl online als auch im Sportfachgeschäft zu kaufen. Achte Vor allem auf das Material, die Bindung und ihre Transportierbarkeit.

Die besten Steigeisen: Favoriten der Redaktion

Da die Auswahl an Steigeisen sehr groß sein kann, haben wir Dir unsere Favoriten aufgelistet und vorgestellt.

Das beste Steigeisen mit Körbchenbindung

  • besonders kompaktes und handliches Steigeisen zum Wandern im Schnee und Eis sowohl für moderate Gletscherwanderungen
  • für feste Bergschuhe und bedingt steigeisenfesten Bergstiefeln verwendbar
  • für Damen und Herren geeignet
  • mit 10 Zacken und Antistollplatten vorne und hinten ausgestattet
  • besonders gut geeignet für kleine Schuhgrößen
  • verwendbar für Bergschuhe der Größe 35 bis 47 und das Gewicht liegt bei 910 g

Die Skywalk Concept Steigeisen von AustriaAlpin sind mit einer Körbchenbindung ausgestattet, und eignen sich für Trekking, leichten Berrgsteigen und einfachen Wanderungen im Schnee und Eis, gekennzeichnet sind sie als Gletschersteigeisen. Hergestellt wurden sie in Österreich.

Sie sind mit 10 Zacken ausgestattet und passen sich mit den flexiblen Körbchen an alle Wanderschuhe an, es wird empfohlen sie mit bedingt steigeisenfesten Schuhen zu tragen. Diese Steigeisen sind verstellbar in der Größe, Unisex und mit Antistollplatten im vorderen und hinteren Bereich versehen. Der Stahl wurde pulverbeschichtet.

Es handelt sich hier um eine einfache Variante für moderate Wanderungen und Touren für fast alle Bergschuhe.

Das beste günstige Steigeisen mit Körbchenbindung

  • Steigeisen aus Stahl
  • für moderate Aktivitäten bei Gletscherüberquerungen und Hochtouren
  • Transporttasche ist im Lieferumfang enthalten
  • für feste Bergschuhe und bedingt steigeisenfesten Bergstiefeln verwendbar
  • geeignet für Herren und Damen
  • mit 12 Zacken und Antistollplatten vorne und hinten ausgestattet
  • für Bergschuhe der Größe 36 bis 48 und das Gewicht liegt bei 885 g

Das Steigeisen Stalker Universal von Camp besticht mit seinen 12 Zacken und einer perfekten Anpassung an den modernen Bergschuh. Es kann mit fast jedem Bergschuh verwendet werden, es empfehlen sich jedoch welcher mit harter Sohle. Es handelt sich hier um eine langlebige und robuste NiCrMo-Stahl Konstruktion bei den Zacken, die Riemen wurden aus Polyester gefertigt.

Auch wird durch die beiden Antistollplatten sicher und effektiv gegen das Anstollen von Schnee und Eis vorgegangen. Diese Steigeisen können bei vielen Aktivitäten im Schnee und Eis verwendet werden, es ist als Gletschersteigeisen definiert.

Es handelt sich um eine günstige Allrounder-Alternative, welche bei fast jeden Berg- und Wanderschuh verwendet werden kann.

Das beste Steigeisen mit Kombi-Bindung

  • schlanker und robuster Rahmen für Hochtouren und Expeditionsbergtouren
  • auch im steilen Gelände starker Halt
  • die Steigeisen lassen sich auch mit dem im Lieferumfang enthaltenen Bügel zu Steigeisen mit Automatik-Bindung verwenden
  • für bedingt steigeisenfeste Bergstiefel mit Steigeisenaufnahme an der Ferse und voll steigeisenfesten Schuhen verwendbar
  • mit 12 Zacken und Antistollplatten vorne und hinten ausgestattet
  • für Bergschuhe der Größe 36 bis 50 und das Gewicht liegt bei 872 g oder 902 g (Bindungsabhängig)

Das Sarken Steigeisen von Petzl zeichnet sich vor allem durch seinen schlanken, aber äußerst robusten und steifen Rahmen aus. Auch besitzt er ein relativ geringes Gewicht. Durch das T-Profil wird ein besonders guter Halt in auch sehr hartem Eis gewährleistet, ein besonders angenehmer Umgang im Mixed-Gelände und auch eine hohe Tragfähigkeit im Schnee vereint.

Das Leverlock-Universel Bindungssystem ist ideal für Schuhe der Kategorie C, auch kann dieser Schuh problemlos und schnell von einer Kombi-Bindung zu einer Step-in-Bindung umgemodelt werden. Mit den Antistollplatten wird effektiv der Bildung von Stollen entgegengewirkt. Außerdem sind diese Steigeisen CE und UIAA zertifiziert.

Das beste günstige Steigeisen mit Kombi-Bindung

  • die Steigeisen bestehen aus Stahl
  • Steigeisen für anspruchsvolle Hochtouren im steilen Gelände
  • für bedingt steigeisenfeste Bergstiefel mit Steigeisenaufnahme an der Ferse und voll steigeisenfesten Schuhen verwendbar
  • mit 12 Zacken und Antistollplatten vorne und hinten ausgestattet
  • für Bergschuhe der Größe 35 bis 48 und Skischuhe der Größe 253 bis 338 mm verwendbar
  • das Gewicht liegt bei 920 g

Das Alpinist Combi Steigeisen von Salewa ist ideal für technische Hochtouren im steilen Gelände geeignet. Am besten eignet es sich für bedingt steigeisenfeste Schuhe mit Kante, kann aber auch an voll steigeisenfesten Schuhen verwendet werden.

Das robuste Steigeisen aus Stahl kann in Hochtouren, Graten und in Nordwänden von anspruchsvollen Alpinisten ideal verwendet werden. Zu den 12 Zacken aus Stahl besitzt es außerdem noch anpassbare, flexible Körbchen, welche sich ideal an den Bergschuh Deiner Wahl anpasst.

Falls Du auf der Suche nach einer günstigen Variante für anspruchsvollere Aktivitäten in alpinen Gebieten bist, ist dieses Steigeisen die richtige Wahl für Dich.

Das beste Steigeisen mit Automatik-Bindung

  • Multifunktionale Steigeisen aus Chromstahl
  • Für viele Aktivitäten wie Hochtouren und Eisklettern geeignet
  • Winkel der Frontzacken sind verstellbar und die Frontzacken sind austauschbar
  • für voll steigeisenfeste Schuhe
  • mit 12 Zacken und Antistollplatten vorne und hinten ausgestattet
  • das Gewicht liegt bei 960 g und die Eisen sind für die Schuhgrößen 38 bis 48 ausgelegt

Das G22 Plus Steigeisen von Grivel überzeugt mit zwei austauschbaren Frontzacken, welche zu dem noch verstellbar sind, was ihren Winkel betrifft. Diese Steigeisen sind für eine große Bandbreite an Aktivitäten gemacht, und können sowohl beim alpinen Bergsteigen, als auch beim Eisklettern verwendet werden.

Dadurch sind sie ideal für Touren in Fels und Eis, beispielsweise Nordwänden. Die Frontzacken wurden warm geschmiedet, dadurch können sie problemlos in Eis eindringen und der Rückstoß und Vibrationen werden minimiert. Natürlich sind auch diese Steigeisen mit Antistollplatten ausgerüstet.

Falls Du also anspruchsvolle Touren mit verschiedenen Untergründen und Hindernisse bewältigen möchte, findest Du hier einen sicheren und robusten Begleiter.

Das beste günstige Steigeisen mit Automatik-Bindung

  • Steigeisen aus vergütetem Stahl in Europa hergestellt
  • Gletscher- und Hochtouren Steigeisen für vielerlei Aktivitäten
  • besonders geringes Packmaß
  • geeignet für Herren und Damen
  • für voll steigeisenfeste Schuhe geeignet
  • mit 10 Zacken und Antistollplatten vorne und hinten ausgestattet
  • das Gewicht liegt bei 930 g und die Eisen sind für die Schuhgrößen 38 bis 45 ausgelegt

Bei dem Trekking Professional Steigeisen von Stubai handelt es sich um ein Steigeisen mit Automatik-Bindung, welches vor allem beim Trekking und leichteren Hochtouren eingesetzt werden kann. Mit den 10 Zacken aus Stahl und den Antistollplatten hast Du einen robusten und beanspruchbaren Begleiter.

Auch kann für besonders große Größen (45 bis 51) oder aber auch besonders kleine Größen (31 bis 38)ein gesonderter Steg erworben werden. Dieses Steigeisen ist ausschließlich für Bergschuhe mit einer Steigeisenaufnahme an Ferse und Spitze zu verwenden, also mit voll steigeisenfesten Bergschuhen.

Falls Du also auf der Suche nach einem günstigen Steigeisen mit Automatik-Bindung bist, können wir Dir dieses Steigeisen empfehlen.

Was Du zu Steigeisen wissen solltest

Hier erfährst Du alles über Steigeisen. Welch Eisen es gibt, wie sie funktionieren, wofür welche eingesetzt werden, wie Du mit ihnen umgehst und vieles mehr. Es sollten danach keine fragen mehr offen bleiben. Falls doch, lass uns gerne einen Kommentar da.

Was ist ein Steigeisen?

Steigeisen sind grundsätzlich ein Ausrüstungsgegenstand für hochalpine Aktivitäten, es gibt aber auch Ausführungen die beim Spazierengehen, der Jagd oder dem Joggen eingesetzt werden können. Es handelt sich um

Wann brauche ich Steigeisen und für welche Einsatzgebiete benötigt man Steigeisen?

Steigeisen im Allgemeinen können je nach Modell in vielen verschiedenen Bereichen eine große Erleichterung sein und vor allem im Hochalpinen Bereich sind sie ein lebenswichtiges Mittel. Sie werden eingesetzt, sobald man sicher über eisige oder Schnee behaftete Passagen gehen oder laufen muss und sie verhindern dabei das Ausrutschen oder Abrutschen. Steigeisen können bei

  • Bergwanderungen
  • Ski- oder Schneeschuhtouren
  • Gletscherwanderungen und Hochtouren
  • alpine Bergsteigen
  • Eisklettern
  • Mixed-Klettern
  • Joggen
  • Trailrunning
  • Forstarbeiten
  • der Jagd

eingesetzt werden. Dafür gibt es sie in verschiedenen Variationen und unterschiedlichen Steigeisenarten.

Wie funktionieren Steigeisen?

Das gesamte Körpergewicht liegt auf den Zacken der Steigeisen, sofern diese richtig an den Schuhen montiert sind. Es lasten also, je nach Anzahl der Zacken und dem Gewicht des Trägers 4-15 kg Gewicht auf den Zacken, wodurch diese fest in  Eis, Schnee und Firn gebohrt werden. So entsteht eine sichere Möglichkeit für das Fortbewegen auch in Extremgebieten.

Welche Steigeisen gibt es?

Für verschiedene Einsatzgebiete und Aktivitäten gibt es auch verschiedene Steigeisen. Auch wenn der Aufbau ungefähr immer ähnlich ist, unterscheiden sich nicht nur vom Aussehen, auch von der Befestigungsart, Weise und Benutzung gibt es Unterschiede. Wir erklären Dir die Unterschiede und helfen Dir den für Dich passendes Eisen zu finden.

Halbsteigeisen/ Grödel/ Spikes/ Krampen

Bei Grödel handelt es sich um die einfachste Version von Steigeisen. Diese werden an den Fersen oder am Mittelfuß mithilfe von Ketten oder Gummi am Fuß befestigt, sind aber definitiv kein Ersatz für “echte” Steigeisen.

Wenn Du einen Weg suchst auch im Winter oder bei Frost sicher zu laufen, Wandern und spazieren zu gehen oder sie ab und zu am Berg zum Einsatz Kommen, sind Krampen definitiv empfehlenswert. Auch kann man mithilfe von Grödel heraus finden, ob Steigeisen generell etwas für jemanden sind und man sich eine dauerhafte Benutzung vorstellen kann.

Nicht zu unterschätzen- Winterwandern mit Krempen
Für einfache Wege und guten Halt beim Wandern bieten Grödel eine günstige und leichte Alternative zu Steigeisen.

Leichtsteigeisen

Leichtsteigeisen sind der ideale Begleiter auf Ski- und Schneeschuhwanderungen, bei Hochalpinen Touren, dem Queren von Schneefeldern oder bei leichten Gletscherwanderungen. Sie sind mit 8 bis 10 Zacken ausgestattet, oftmals bestehen diese aus Aluminium, dann sind sie besonders für Ski- oder Schneeschuhtouren zu empfehlen.

Universall-Steigeisen/ Allrounsteigeisen

Diese Steigeisenart ist die am weitesten verbreitet und kann, wie der Name schon sagt, für viele verschiedene Aktivitäten verwendet werden. Vor allem im Hochgebirge und auf Hochtouren sind sie häufig anzutreffen, mit ihren meistens 10 bis 14 Zacken haben sie einen sehr sicheren Halt auf Eis, Schnee und Firn.

Die Steigeisen gibt es auch bei verschiedenen Anbietern in den drei häufigsten Bindungsvarianten, so gibt es für jedes Schuhmodell auch das ideale Steigeisen.

Wissenswert: Steigeisen, bei denen die Frontzacken nicht horizontal stehen, sondern diese vertikal stehen, sind vor allem in der Fortbewegung bei hartem Eis sinnvoll. Bei weicheren Untergründen sind horizontal stehende Frontzacken anzuraten.

Steileissteigeisen

Es gibt natürlich auch spezielle Steigeisen zum Eisklettern, bei diesen stehen die Frontzacken hochkant. Auch der Rest des Schuhes ist den Bedingungen des Kletterns entsprechend, weniger für Hochtouren geeignet. Für Profis gibt es Spezialsteigeisen, welche an den Wettkampfschuhen fest geschraubt werden.

Baumsteigeisen

Für den Forstbetrieb und Baumfällarbeiten gibt es spezielle Baumsteigeisen. Diese sind mit nur einem Haken ausgestattet und nicht für den alpinen Einsatz geeignet. Etwas ähnliches Pendant findet man auch für Arbeiten in Kanälen.

Was sind die vor und Nachteile der verschiedenen Steigeisen?

Alle Steigeisenarten besitzen verschiedenen Vor- und Nachteile. Wir haben ihnen hier alle übersichtlich aufgeführt.

Halbsteigeisen/ Grödel/ Spikes

Die Vor- und Nachteile von Halbsteigeisen.

Vorteile von Grödel Nachteile von Grödel
vergleichsweise geringes Gewicht nur für leichte Outdoor-Touren zu verwenden
leicht anzulegen Stabilität der Zacken vergleichsweise gering, dadurch weniger Halt
vergleichsweise günstig in der Anschaffung

Leichtsteigeisen

Die Vor- und Nachteile von Leichtsteigeisen.

Vorteile von Leichtsteigeisen Nachteile von Leichtsteigeisen
vergleichsweise geringes Gewicht eher für kurze Touren zu empfehlen
Für moderate Schnee-, Ski- und Hochtouren geeignet Material oftmals Aluminium, Zacken können schneller abstumpfen oder sich verbiegen
Riemenbindung teurer als Halbsteigeisen

Universall-Steigeisen/ Allrounder

Die Vor- und Nachteile von Universall-Steigeisen.

Vorteile von Universall-Steigeisen Nachteile von Universall-Steigeisen
bieten starken Halt teurer in der Anschaffung
relativ geringes Eigengewicht nicht mit jedem Schuhwerk kombinierbar
sehr robust
für viele Aktivitäten geeignet
mit verschiedenen Bindungen erhältlich

Steileis-Steigeisen

Die Vor- und Nachteile von Steileis-Steigeisen.

Vorteile von Steileis-Steigeisen Nachteile von Steileis-Steigeisen
hohe Stabilität, auch die Zacken betreffend höheres Gewicht
Winkel der Frontzacken kann variiert werden vergleichsweise teuer in der Anschaffung
für ausdauernde Touren in Schnee und Eis geeignet nicht für jedes Schuhwerk geeignet
exzellenter Halt in Schacht und Eiswand

Baumsteigeisen

Die Vor- und Nachteile von Baumsteigeisen.

 

Vorteile von Baumsteigeisen Nachteile von Baumsteigeisen
relativ geringes Gewicht nur für spezifischen Einsatz bei Forstarbeiten
stabil verarbeitet

Welche Schuhe eignen sich für Steigeisen?

Welche Schuhe sich für Steigeisen eignen, beziehungsweise welche Schuhe Du benötigst, um Steigeisen zu verwenden, das hängt stark davon ab, für welche Aktivitäten und in was für Gebieten Du die Steigeisen benötigst und welche Bindung diese dann aufweisen.

Grundsätzlich werden Schuhe in verschiedene Kategorien unterteilt, welche Kategorie Deine Schuhe entsprechen kannst Du entweder mithilfe der Modellbezeichnung im Internet herausfinden, oder es ist sogar in Deinen Schuhen vermerkt:

Schuhkategorie Bezeichnung Bezeichnung Eigenschaften Einsatzgebiet
A weich, bequem, guter Flex Alltag, gute Wege
A/B Hikingstiefel, Leicht-Wanderstiefel etwas fester mit hohem Schaft für mehr Seitenstabilität Forst- und Wirtschaftswege, Mittelgebirge, Voralpen
B Wanderstiefel stabiler Schaft, robuste und torsionssteife Sohle, gute Stützfunktion und Grödel tauglich, evtl. mit Geröllschutzrand sehr schlechte Wege in Mittelgebirgen, leichte Touren im Hochgebirge, ggb. Firnfelder
B/C Trekkingstiefel robustes Schuhwerk, steiferer Schaft und Sohle, oft bedingt steigeisenfest Trekkingtouren mit viel Gepäck, Bergtouren, Klettersteige
C Stiefel für alpines Gelände harte, biegesteife Sohle, hoher und fester Schaft, entweder bedingt steigeisenfest oder voll stiegeisenfest schwere Trekking- und Hochgebirgstouren, Gletschertouren
D Bergstiefel absolut steife Sohle, harter Schaft, keine Durchbiegung bei Frontalzackeneinsatz, evtl. warm gefüttert Gletschertouren, Eistouren, schweres kombiniertes Gelände

Um nun die Frage zu klären, welche Steigeisen für welche Schuhe ideal und geeignet sind, haben wir hier eine Übersicht für Dich. Wichtig ist, dass Du nicht nur die richtige  Steigeisenvariante findest, sondern auch den richtigen Schuh für deine Aktivitäten, dazu gehört auch die richtige Bindung.

Schuhkategorie Bezeichnung Grödel Leichtsteigeisen Allrounder
A Ja Nein Nein
A/B Ja Nein Nein
B Ja Möglich Möglich
B/C Ja Ja Möglich
C Nicht sinnvoll Ja Ja
D Nicht sinnvoll Ja Ja

Welche Steigeisengröße brauche ich?

Welche konkrete Steigeisengröße Du benötigst, hängt von dem jeweiligen Modell und der Firma ab. Hier haben wir jedoch Richtwerte aufgelistet, welche Dir helfen können, dass Für Dich passende Steigeisen zu finden und einen ungefähren Überblick zu geben.

Größenbezeichnung Schuhgrößen USA deutsche Schuhgrößen
XS <6 32 – 35
M 5.5 – 7 35 – 39
L 7 -9 39 – 43
XL 9 – 14 43 – 49

Wie stelle ich Steigeisen richtig ein?

Unerlässlich für die sichere Benutzung von Steigeisen ist die richtige Einstellung des Steigeisens, sodass das Eisen auch fest und gefahrlos am Schuh angelegt werden können. Dies muss unbedingt vor der ersten Tour noch zu Hause erledigt werden, so vermeidest Du Komplikationen und riskierst keine unnötigen Gefahren am Berg.

Wie dies genau funktioniert und was Du beachten solltest, wird Dir in diesem Video erklärt:

Zusammenfassung: Beim Einstellen der Steigeisen musst du darauf achten, dass

  • die Steigeisen müssen zu Hause, noch vor der ersten Tour eingestellt werden. Auch auf der Hütte sollte dies schon erledigt sein.
  • die Länge des Steigeisens muss richtig auf den Schuh eingestellt werden. Es sollte ohne Betätigen des Kipphebels halten, bzw. bündig in den Körbchen sitzen.
  • die hinteren Zacken müssen mindestens 1 cm vor der Sohlenkante enden.
  • Auch Kipphebel lassen sich einstellen, er sollte mit mäßiger Kraft über die Sohle gezogen werden.

Welche Alternativen gibt es zu Steigeisen?

Außer die obengenannten verschiedenen Arten des Steigeisens wie zum Beispiel Grödel und Spikes gäbe es noch Bergkrallen. Auch diese verhindern das Abrutschen im unwegsamen Gelände.

Grundsätzlich gibt es jedoch keine Alternative zu Steigeisen, solltest Du etwas für Berg-, Ski-, Kletter- oder Gletschertouren suchen.

Für Gletscher und Eiswände zum Eisklettern gibt es spezielle Steigeisen.
Zum Eisklettern unerlässlich, Steileissteigeisen sind ein muss. Sie gewähren den nötigen Halt und Grip.

Wie befestige ich Steigeisen am Rucksack, wie transportiere ich Steigeisen?

Grundsätzlich gibt es verschiedene Variationen und Möglichkeiten wie Du Deine Steigeisen transportierst, wir empfehlen Dir dafür aber unbedingt eine spezielle Transporttasche für Steigeisen oder/und eigens entwickelte Gumminoppen, welche auf den Zacken befestigt werden.

Diese Produkte kannst Du entweder zum Transport im Rucksack, außen am Rucksack oder auch zum Verstauen zu Hause im Schrank verwenden. Hilfreich ist oftmals ein Karabiner, wenn Du Deine Steigeisen außen am Rucksack transportieren möchtest.

Wissenswert: Um sie bei beispielsweise Skitouren griffbereit zu haben, gibt es auch Rucksäcke mit einem speziellen, einfach und schnell erreichbarem Steigeisenfach.

Aufstieg

Abhängig vom Rucksack und dessen Größe können die Steigeisen sicher in der speziellen Transporttasche oder aber mit den Gumminoppen auf den Zacken im Rucksack transportiert werden. Falls dies nicht möglich ist und der Rucksack zu klein ist, kannst Du sie auch außen an Deinem Rucksack mithilfe des Karabiners befestigen.

Auch dies ist mit Hülle beziehungsweise Noppen möglich, dadurch wird dieser Transportvariante auch sicherer. Dir muss nämlich bewusst sein, dass falls Du stolpern, ausrutschen oder ähnliches solltest, die scharfen Zacken nicht nur Dein Equipment, sondern auch Dich schwer verletzen können.

Wichtig: Trage die Steigeisen nur außen montiert, wenn Du einen sicheren tritt hast. Durch Stolpern oder Aussrutschen können mit den Steigeisen außen am Rucksack schwere Unfälle geschehen.

Abstieg

Auch hier kommt es ganz auf die Größe des Rucksacks an. Falls es Dir möglich ist sie innerhalb Deines Rucksacks zu verstauen, dann ist dies die sicherste Variante, denke an die Hülle und /oder die Gumminoppen. Einige Bergsteiger präferieren es jedoch die  Steigeisen beim Abstieg außen am Rucksack zu montieren.

So können diese während des Abstiegs trocknen und auch die Schutzhülle und andere Gegenstände in Deinem Rucksack werden vor der Nässe verschont. Auch hier empfehlen wir Dir zum einen Karabiner oder sogar zwei zum sicheren Befestigen, und auch die Gumminoppen als Sicherung zu verwenden.

Wie ziehe ich sie richtig an und wie schnüre ich Steigeisen fest?

Wie genau Du Steigeisen richtig anziehst, hängt von dem Modell und der Bindungsart ab. Hier wird Dir erklärt, wie Du Steigeisen mit einer Kombibindung richtig anziehst.

Wartung und Reinigung von Steigeisen

Um eine möglichst hohe Lebensdauer Deiner Eisen zu erhalten und um sicher unterwegs zu sein, ist eine gründliche und kontinuierlicher Wartung wichtig. Untersuche Deine Steigeisen also vor jeder Unternehmung auf mögliche Risse, Kerben und andere Schäden. Kaputte Bestandteile sollten unverzüglich ausgetauscht werden, Ersatzteile findest Du entweder beim Sporthändler Deines Vertrauens oder aber auch im Internet.

Wie reinige ich Steigeisen?

Nach jeder Unternehmung mit Deinen Eisen solltest Du sie gründlich Reinigen und anschließend unbedingt trocknen lassen. Verwende zur Reinigung eine milde Seife und etwas lauwarmes Wasser und wasche sie danach gründlich mit klarem Wasser ab. Um zu verhindern, dass sich Rost bildet, ist eine Trocknung unabdinglich.

Das Schleifen der Steigeisen

Ob, wieso und wie. Diese Fragen klären wir jetzt in Bezug auf das Thema Schleifen von Steigeisen.

Muss ich Steigeisen schleifen lassen?

Mit der Zeit werden die Zacken der Steigeisen stumpf und geben nicht mehr so starken Halt in Eis, Fels und Schnee. Eine Abhilfe kann das Schleifen dieser verschaffen. Es ist also unabdingbar um Deine Sicherheit auf Touren im Eis und Schnee zu gewährleisten.

Wie schleift man Steigeisen?

Wichtig ist hier jedoch, dass Du auf elektrische Schleifgeräte verzichtest, dadurch kann es schnell zu Überhitzungen kommen, welche den Stahl nicht nur verformen können, sondern auch Rissen oder brüchige stellen entstehen können.

Vorbereitungen

Um die Eisen wieder scharf und griffig zu bekommen brauchst Du:

  • stumpfe Steigeisen
  • eine flache Metallfeile (Flachfeile)
  • Schraubstock oder Schraubzwinge

Bevor es losgeht, müssen die Steigeisen noch gereinigt werden, falls noch Dreck oder Schmutz von Deinen letzten Touren vorhanden ist. Danach ist eine gründliche Trocknung unabdinglich.

Wichtig: Es sollte beim Schleifen der Grundsatz “so viel wie nötig, so wenig wie möglich” beachtet werden, dadurch wird eine möglichst Lange Lebensdauer des Eisens gewahrt.

Bevor das Steigeisen in den Schraubstock eingespannt wird, müssen zuerst noch die Bügel, Riemen und Antistollplatten entfernt werden, sofern diese vorhanden sind. Achte unbedingt darauf, dass durch das Einspannen das Eisen nicht verbogen oder beschädigt wird! Wenn du es fixiert wird, kann das Steigeisen geschliffen werden.

Schleifen

Das Schleifen kann einfach in drei Schritte unterteilt werden:

  • Schritt 1: In der Ruhe liegt die Kraft, grundsätzlich ist langsames Feilen besser als Schnelles. Korrigiere zuerst die Fläche unter den Frontzähnen. Dafür ist es hilfreich, wenn Du das Eisen mit den Zacken nach oben einspannst und dann die Feile quer zu der vorderen Spitze führst, gehe dabei vorsichtig vor.
  • Schritt 2: Als nächstes muss die Neigung der Schneide berichtigt werden. Feile dafür, solange von oben nach unten, bis die Neigung wieder der ursprünglichen Form entspricht.
  • Schritt 3: Als letztes wird die Schneide berichtigt. Dafür müssen die schrägen Kanten gefeilt werden, solange bis fast ein Grad entsteht. Wichtig ist, dass nur fast ein Grad entsteht, denn ein Grad würde zu schnell abstumpfen und man verbraucht nur unnötig Material.

Wie geht man mit Steigeisen?

Auch das Gehen mit Steigeisen muss geübt werden. Halte dich also an den Grundsatz “erst im sehr einfachem Gelände üben, dann auf die Gipfel”. Je sicherer im Umgang du mit den Eisen bist, umso sicherer wirst Du auch auf Deinen Touren sein.

Wir haben für Dich ein sehr anschauliches Video gefunden, in dem die unterschiedlichen Geharten sehr gut beschrieben und auch vorgeführt werden. Du erfärst mehr über das Gehen beim Aufstieg im gemäßigten Gelände und im steilen Gelände. Auch werden Dir Techniken für den Abstieg erklärt.

Kaufratgeber für Steigeisen

Hier stellen wir Dir alle Merkmale und Indizien vor, auf welche Du achten solltest, wenn Du ein Steigeisen kaufen willst. Wir konzentrieren uns hier ausschließlich auf die Art „Universale Steigeisen“, das Meiste kann man aber auch auf andere Eisen Arten übertragen.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Steigeisen?

Worauf Du beim Kauf konkret achten solltest, und anhand welcher Merkmale Du Steigeisen vergleichen kannst, erfährst Du hier. Wir erläutern Dir vor allem die Punkte

Gewicht

Wie in allen Bereichen des Bergsports spielt vor allem das Gewicht eine große Rolle. Es wird grundsätzlich darauf geachtet, möglichst wenig unnötigen Ballast mit sich zu tragen, denn dies verbraucht nur unnötig Reserven. So ist auch das Gewicht hier Ausschlag gebend.

Bedenke also das zusätzliche Gewicht und achte nicht nur auf die Optik oder besondere Funktionen, sondern behalte immer grundlegende Dinge wie das Gewicht mit im Auge. Solltest Du zwischen zwei oder mehreren Modellen schwanken, kann das Gewicht ein entscheidender Faktor sein.

Bindung

Unterschiedliche Bindungen haben unterschiedliche Eigenschaften und unterschiedliche Vor- und Nachteile. Welche Bindung ideal ist, hängt von Einsatzgebiet und Schuhwerk ab.

Die verschiedenen Bindungen

Grundsätzlich wird zwischen drei Bindungen unterschieden:

  • Körbchenbindung
  • Kombibindung
  • Bügelbindung

Sie unterscheiden sich durch ihr Aussehen und ihre Funktionsweise. Nicht alle Bindungen sind an jedem Schuh verwendbar.

Körbchenbindung/ Korbbindung/ Riemenbindung

Die Körbchenbindung ist eine sehr einfache Bindungsart. Es befindet sich hier jeweils ein Körbchen am vorderen und am hinteren Ende, fixiert wird das Eisen zudem mit Riemen oftmals aus Nylon oder Perlon, welche mit einer Dornschnalle festgezogen werden.

Sie eignet sich grundsätzlich für jeden Schuh, es ist aber durchwegs empfehlenswert, wenn der Schuh eine gewisse Festigkeit besitzt. Im Vergleich sind sie schwerer als eine Bügelbindung und auch ihr Packmaß ist im Vergleich sperriger als das von Eisen mit Step-in-Bindungen.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass der Halt von Steigeisen mit Körbchenbindung am niedrigsten ist.

Kipphebelbindungen/ Bügelbindung/ Step-in-Bindung/ Automatikbindung

Steigeisen mit einer Kipphebelbindung werden von zwei Metallbügeln gehalten. Ein Metallbügel vorne und ein Größen verstellbarer Kipphebel hinten am Fersenteil. Zudem ist meistens ein Fangriemen mit angebracht, welcher als Schutz vor Verlust dient, sollte sich das Steigeisen plötzlich ungewollt lösen.

Für diese Bindungsart ist eine Voraussetzung vollsteigeisen feste Bergschuhe, denn an diesen gibt es spezielle Ausbuchtungen, an welchen die Bügel halten. Prinzipiell lässt sich sagen, dass Steigeisen mit einer Automatikbindung am sichersten am Schuh sitzen und den meisten Halt bieten.

Außerdem ist diese Variante am leichtesten und auch am schnellsten an- und auszuziehen. Viele Modelle sind auch mit unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten ausgestattet, so kann je nach Gelände und Aktivität der passende Modus ausgewählt werden.

Wissenswert: Diese Bindungsvariante eignet sich auch für Skitourenschuhe, solange es der hintere Kipphebel und die rückseitige Fußfixierung zulassen.
Kombibindung/ Hybridbindung/ Semibindung

Eine Kombibindung ist die Zwischenlösung der Bindungsarten. Vorne mit einem Körbchen und hinten mit einem Kipphebel ausgestattet, eignen sie sich für bedingtsteigeisenfeste Bergschuhe oder aber auch für steigeisenfestes Schuhwerk. Grundsätzlich ist dies die Allround-Bindung, da sie für eine Vielzahl von Aktivitäten benutzt werden kann.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Bindungen

Alle Bindungen haben ihre Vor- und Nachteile. Hier haben wir eine Übersicht über alle Bindungsvarianten für Dich.

Vor- und Nachteile der Körbchenbindung

Die Vor- und Nachteile der Körbchenbindung.

Vorteile von der Körbchenbindung Nachteile von der Körbchenbindung
flexibel, auch für bedingt steigeisenfesten Schuhen verwendbar Sitz nicht so perfekt wie bei anderen Bindungsarten
praktisch für jedes Schuhwerk verwendbar unangenehmer Druck am Fuß möglich
schwerste Bindungsart
Vor- und Nachteile der Kombi-Bindung

Die Vor- und Nachteile der Kombi-Bindung.

Vorteile von der Kombi-Bindung Nachteile von der Kombi-Bindung
bessere Halt als Riemenbindung nicht ganz so stabil wie Automatikbindung
ideal für Gletschertouren vergleichsweise etwas schwerer
auch für die meisten Schuhe der Kategorie C geeignet
Vor- und Nachteile der Bügelbindung

Die Vor- und Nachteile der Bügelbindung.

Vorteile von Bügelbindung Nachteile von Bügelbindung
einfach und schnell anzuziehen, auch mit Handschuhen passen nur auf voll steigeisenfeste Schuhe
bester Halt
geringes Gewicht

Hier kommst Du wider zu der Frage „welche Schuhe eignen sich für Steigeisen?

Material- Aluminium oder Stahl?

Manche Ausführungen gibt es auch als Alu-Eisen. Verlockend ist hier zwar das Gewicht und der Preis, jedoch ist Aluminium deutlich weniger beanspruchbarer als Stahl und besonders bei felsigen Passagen, die vor allem bei Hochtouren öfters vorkommen können, schneidet ein Aluminium Steigeisen deutlich schlechter ab als ein Modell aus Stahl.

Aluminium lässt sich leichter verbiegen und kann der Härte von Fels nicht standhalten. Solltest Du aber nur auf Eis und Schnee unterwegs sein, kann Dir auch eines aus Aluminium ausreichen.

Antistollplatten

Ein absolutes muss sind Antistollplatten. Diese verhindern das Bilden von Stollen unter den Schuhen und sind daher unerlässlich für die eigene Sicherheit. Steigeisen ohne Antistollplatten sollten nie bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden.

Wissenswert: Bei vielen Anbietern gibt es auch Ersatzteile wie Riemen oder Antistollplatten, falls diese mal beschädigt werden sollten.

Schuhe

Je nach Schuhen sind unterschiedliche Bindungen empfehlenswert. Es ergibt wenig Sinn, vollsteigeisenfähige Schuhe und Steigeisen mit einer Körbchenbindung zu kombinieren. Wenn Du schon Schuhe hast und für diese nun passende Eisen suchst, beachte unbedingt deren Eigenschaften und Einsatzgebiet.

Wir empfehlen grundsätzlich erst den Kauf der geeigneten Schuhe und dann den der Steigeisen.

Wissenswert: Manche Steigeisen verfügen über die Möglichkeit, verschiedene Bindungen zu verwenden. Dies kann vor allem sinnvoll sein, wenn Du verschiedene Schuhe für diese verwenden willst.

Anzahl der Zacken-Einsatzgebiet

Je nach vorgesehenem Einsatzgebiet variiert die Zackenanzahl der Steigeisen. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass je mehr Zacken, um so höher ist die Griffigkeit der Eisen. Natürlich bedeutet dies aber auch, je mehr Zacken, umso schwerer ist das Eisen. Es gilt also die ideale Mitte aus Zweck und Gewicht zu finden.

Transport/ Verstaubarkeit

Wenn Du Deine Touren nicht immer gleich mit den Steigeisen beginnst, sondern Du sie auch mal längere Zeit im Rucksack tragen musst, solltest Du unbedingt auf die Verstaubarkeit achten. Passen sie in Deinen vorgesehenen Rucksack? Trägst Du sie bereits fertig zusammen gebaut oder aber schiebst Du Sie für den Transport zusammen?

All dies kann mit in die Entscheidung einfließen. Hilfreich ist hier auch, wenn Du um Kauf Deinen Rucksack mit nimmst, so kann es direkt vor Ort im Geschäft ausprobiert werden. Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten wie Du Deine Steigeisen transportieren kannst.

Tipp: Solltest Du Deine Steigeisen für den Transport zusammenschieben, markiere Dir das Loch mit einem wasserfesten Stift in dem Du sie später befestigst. So gehst Du sicher, dass Du immer mit perfekt eingestellten Eisen unterwegs bist.

Ersatzteile-Möglichkeit des Zackenaustauschs

Für eine besondere Langlebigkeit von Steigeisen gibt es bei manchen die Möglichkeit die Zacken auszutauschen. Dies ist nicht nur praktisch, sondern besonders preiswert und nachhaltig. Falls die Zacken mal stumpf sind und auch schleifen nicht mehr helfen kann, bedeutet dies oft das Todesurteil.

Für manche Modelle gibt es aber Ersatzzacken. Wenn Du besonders viel wert auf die Langlebigkeit liegst, und Du auch bewusst kaufen willst, haben wir den Rat für Dich, beim Kauf auch etwas mehr Geld auszugeben, denn wenn das Eisen austauschbare Zacken hat ist es praktisch unsterblich.

Welche Marken stellen qualitative Steigeisen her?

Es gibt viele Marken die Steigeisen herstellen. Besonders bekannt und weitverbreitet sind Steigeisen der Marken Grivel, Petzl und Mammut. Diese haben einen besonders guten Ruf und sind im eher Kosten intensiveren Bereich angesiedelt, sie bieten aber auch eine hohe Qualität.

Grivel bezeichnet sich selbst als „Multinationales Unternehmen in Taschenformat“. Familienbetrieb trifft auf internationalen Handeln in 50 Ländern, Innovation und Kreativität trifft auf Qualität. Seit 1818 stellen sie Bergausrüstung auf der italienischen Seite des Mont-Blanc-Massivs her, immer auf diejenigen achtend und unterstützend, die Berge äußerlich und innerlich erleben.

1975 wurde die Firma Petzl in Frankreich gegründet und hat sich seitdem zu einem internationalen Handelsbetrieb ausgeweitet, welcher sich auf das Finden von innovativen Lösungen, Produkten und Leistungen spezialisiert hat, um es Menschen nicht nur zu ermöglichen, bei Dunkelheit über eine sichere Beleuchtung zu verfügen, sondern auch sich im vertikalen Gelände fortzubewegen, zu positionieren und zu sichern.

Die Wurzeln der Marke Mammut reichen bis in das Jahr 1862, und ist heute vom Bergsportartikelmarkt nicht mehr wegzudenken. Als Schweizer Premium-Outdoor-Marke haben sie sich zum Ziel gesetzt, zu erhalten, was erhaltenswert ist und auch zu verbessern, was noch nicht perfekt ist. Mit ihrem Breiten Angebot für Wandern, Bergsteigen, Klettern oder Skifahren hat sie sich zu einem der größten Hersteller etabliert.

Es gibt noch andere Marken, die auch hochwertige Produkte vertreiben, dazu zählen:

  • Salewa
  • Camp
  • Black Diamond
  • Cassin
  • Edelrid

Wenn Du nicht unbedingt auf der Suche nach Profiequipment bist und es nicht das teuerste Produkt sein muss, bist Du mit diesen Marken gut beraten.

Wo kann man Steigeisen kaufen?

Steigeisen kannst Du im Bergsportfachhandel, in vielen Sportgeschäften oder aber auch teilweise bei Ski- und Snowboardgeschäften erwerben. Natürlich kannst Du sie aber auch bei verschiedenen Online-Händlern wie Bergzeit oder Bergfreunde kaufen, auch bei Amazon gibt es eine kleine Anzahl.

Im Geschäft hast Du im Gegensatz zum Onlineshopping den Vorteil, einen Experten fragen zu können und die Steigeisen gleich mit nach Hause nehmen zu können. Auch kannst Du sie mit Deinem Bergschuh und anderen Equipment gleich noch im Laden anziehen und einstellen lassen.

Online hast Du hingegen den Vorteil, eine deutlich größere Auswahl zur Verfügung zu haben, die verschiedenen Modelle auch anhand von Kundenbewertungen vergleichen zu können und sie zudem zu oftmals günstigere Preise angeboten zu bekommen.

Wie viel kosten Steigeisen

Wie hoch der Preis für Steigeisen ist, hängt von Material, Art, Einsatzgebiet und Verarbeitung ab. Die günstigsten Varianten gibt es für knapp unter 100 €, wohingegen die teuersten bis hin zu mehreren hundert Euro kosten können.

Wichtiges Zubehör für Steigeisen

Um Steigeisen sicher und problemlos benutzen zu können, gibt es Equipment, welches unverzichtbar ist oder aber die Verwendung erheblich vereinfacht.

Steigeisen werden ideal durch Gamaschen ergänzt
Auch Gamaschen sind äußerst sinnvoll bei der Benutzung von Steigeisen, sie verhindern nicht nur, dass sich die Hose in den Spitzen Zacken verfängt und somit diese beschädigt wird, sondern auch, dass Du dadurch stolperst.

Schuhe

Mit am wichtigsten sind natürlich die Schuhe. Hier findest Du alles was Du zum Thema Schuhwerk und Steigeisen wissen musst.

Steigeisentasche

Ein weiteres Tool, das primär für den Transport eine wichtige Rolle spielt, sind Transporttaschen. Diese gibt es bereits ab 15 € zu erwerben und ermöglichen einen problemlosen Transport, ohne dass anderes Equipment oder Mitmenschen beschädigt werden.

Das Material ist robust genug um von den scharfen Zacken nicht verletzt zu werden, aber oft ist es nicht wasserdicht, wodurch es sich empfiehlt nasse Steigeisen entweder außen zu transportieren oder die Transporttasche in einer Plastiktüte.

Zackenschutz

Eine weitere Option für einen sicheren Transport der Steigeisen sind spezielle Noppen aus Gummi. Diese werden entweder Einzeln verkauft oder direkt miteinander verbunden. Auch diese verhindern, dass wertvolles Material beim Transport beschädigt wird oder auch andere Menschen verletzt werden.

Zudem ist es praktisch, da diese auch auf den Steigeisen befestigt werden können, wenn die Eisen außen am Rucksack befestigt werden.

Karabiner

Um Steigeisen außen am Rucksack befestigen zu können, sind vor allem Karabiner zu empfehlen. Diese können einfach und schnell befestigt werden, sind zudem robust, preisgünstig und leicht. Du kannst sie in vielen Baumärkten, Kaufhäusern oder aber auch Sportfachgeschäften kaufen.

Hier kommst DU wieder zur Frage „Wie transportiere ich meine Steigeisen?

Ersatzriemen

Steigeisen Test-Übersicht: Welche Steigeisen sind die besten?

Hier zeigen wir Dir, wie die verschiedenen Steigeisen im Test abgeschnitten haben.

Testmagazin Steigeisen Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein, leider gibt es zu Steigeisen noch keinen Test.
Öko Test Nein, leider gibt es zu Steigeisen noch keinen Test.
Konsument.at Nein, leider gibt es zu Steigeisen noch keinen Test.
Ktipp.ch Nein, leider gibt es zu Steigeisen noch keinen Test.

Leider gibt es für Steigeisen noch keine durchgeführten Tests. Wenn sich dies jedoch ändert, werden wir die Tabelle aktualisieren.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Steigeisen

Bei Dir sind noch Fragen offen geblieben? Hier haben wir die häufigsten Fragen zusammengefasst und beantwortet.

Gibt es unterschiedliche Steigeisen für unterschiedliche Aktivitäten?

Für verschiedene Aktivitäten gibt es verschiedene Steigeisen. Diese unterschieden sich demnach auch durch Aussehen, Form und Preis. Spezielle Steigeisen zum Eisklettern haben beispielsweise auch andere Frontalzacken als Leichtsteigeisen. Was für Eisen für Dich richtig sind, kommt ganz darauf an, wofür Du die Steigeisen einsetzten willst.

Woher weiß ich, dass ein Steigeisen richtig sitzt?

Falls Du Dir unsicher bist, ob Dein Steigeisen richtig sitzt, lasse einen Profi drüber schauen bevor es zu Deiner ersten Unternehmung geht. Es gibt aber auch ein paar Grundsätze, die Du selbst überprüfen kannst. Beispielsweise sollte ein Steigeisen mit Körbchenbindung ohne das Festzurren so fest am Schuh sitzen, dass es auch beim Anheben des Schuhs nicht runterrutscht.

Auch sollten die hinteren Zacken auf keinen Fall hinter er Schuhsohle enden, sondern immer circa 1 bis 1,5 cm vor dem Schuhsohlen-Ende enden, um ein hängen bleiben und stolpern zu vermeiden.

Welche Steigeisengröße brauche ich?

Grundsätzlich gibt es keine direkten Steigeisengrößen, die allermeisten Steigeisen sind Größen verstellbar und somit individuell anpassbar. Wenn Du jedoch extrem kleine oder große Füße hast, solltest Du darauf achten, dass die Steigeisen auch für Deine Größe zugelassen sind.

Weiterführende Quellen

Du hast vom Thema noch nicht genug? Wir haben einige interessante Artikel rund ums Themengebiet “Hochtouren” für Dich herausgesucht.

Eine Packliste- was braucht man für Hochtouren?

Deine erste Hochtour- auf was musst Du achten?

Gefahren bei Hochtouren- der DAV gibt Sicherheitstipps

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑