Springbox: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Sprungtraining mit der Springbox

Auf den ersten Blick scheint die Springbox ein sehr einfaches und einseitiges Fitnessgerät. Jedoch kann die Routine mit der Jump-Box sehr anspruchsvoll sein und Dich richtig ins Schwitzen bringen. Auch die Intensität des Workouts kann verändert werden.

Wenn Du Interesse an einer Spring- oder Plyo-Box hast, bist Du hier genau richtig. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Springbox Tests.

Das Wichtigste in Kürze

  • Springboxen werden zum sogenannten plyometrischen Training benutzt.
  • Das Plyo-Training kann auf den ersten Blick sehr einseitig aussehen, es gibt jedoch eine Vielzahl an Übungen, die man  miteinander kombinieren kann.
  • Das Training mit der Springbox ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.
  • Das Training ist schnell durchzuführen und sehr intensiv.
  • Das Training mit der Springbox ist nicht als Aufwärmtraining gedacht. Es sollte schon zuvor aufgewärmt werden.

Die besten Springboxen: Favoriten der Redaktion

Hier findest Du ein paar Produkte, die wir Dir guten Gewissens empfehlen.

Die beste Springbox aus Holz: Bound

  • Springbox aus Holz
  • Sperrholz mit 1,9 cm Dicke
  • Montage erforderlich
  • Box hat vorgebohrte Löcher für einfachere Montage
  • Schrauben und Holzkleber sind enthalten

Redaktionelle Einschätzung:
Diese Jumpbox aus 1,9 cm dicken Sperrholz wird nicht montiert versendet. Die Montage muss daher Daheim selbst durchgeführt werden. Dazu werden die nötigen Schrauben und ein Holzkleber mitgeschickt. Das Design der einzelnen Teile der Box ähneln einem Puzzle, wodurch die zusammengesetzte Box noch Robuster ist. Die Kanten der Box sind geschliffen um jegliche Kratzer und Verletzungen zu vermeiden.

Je nachdem wie man die Box aufstellt, hat die Box eine andere Höhe. Dadurch ist der Kasten praktischerweise 3 Boxen in einer. Die Box wiegt 22,7 kg und hält ein Gewicht von bis zu 181,4 kg aus.

Diese Box eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene, da sie 3 verschiedene Höhenmöglichkeiten hat und damit auch für Fortgeschrittene etwas Abwechslung bietet.

Die beste Springbox aus Metall: J-Fit

  • Springboxen aus Metall
  • Verschiedene Größen zur Auswahl
  • Als Set oder Einzeln erhältlich
  • Gummierung für Anti-Rutsch Effekt
  • Konische Form

Redaktionelle Einschätzung:
Diese Springboxen bestehen aus Stahl mit Gummielementen oben und unten für einen Anti-Rutsch Effekt beim Training. Weil die Jumpboxen aus zusammengeschweißten Stahlteilen bestehen, müssen sie nicht zu Hause montiert werden.

Es gibt 3 Boxen in verschiedenen Größen zur Auswahl. Man kann zwischen dem Set mit den 3 Boxen oder jede Box einzeln auswählen. Die Höhen, die es gibt, sind 30,5 cm, 43,2 cm und 61 cm. Jede Box passt unter die nächst größte, wodurch beim Aufbewahren Platz gespart werden kann.

Die Boxen kommen in einem konischen Design. Das heißt, dass die Basisfläche der Box größer ist als der obere Teil, auf den man springt. Dadurch wird der Box mehr Stabilität gegeben und sie fällt beim Training nicht um.

Die beste Springbox aus Schaumstoff: PRISP

  • Springbox aus Schaumstoff
  • 3 Höhen möglich
  • Geringes Verletzungsrisiko
  • Wiegt 8,16 Kg
  • Keine Montage nötig

Redaktionelle Einschätzung:
Diese Springbox ist aus hoch-dichtem Schaumstoff und hat einen Kunststoffmantel, der die Seiten der Jumpbox beschriftet. Damit kann die Box umgedreht werden und 3 verschiedene Höhen bieten.

Die Box ist durch das Material relativ leicht. Sie wiegt 8,16 Kg. Es wird empfohlen, die Box an einer Wand anzulehnen um sie zu stabilisieren. Damit rutscht sie nicht weg und Fehltritte oder Stürze werden vermieden. Ebenfalls können Verletzungen wie Stöße oder Kratzer durch das weiche Material verhindert werden. Außerdem hat die Box Markierungen, damit man weiß, wo man am besten auf die Box springt.

Die Box muss nicht montiert werden und man kann sofort mit dem Training beginnen.

Das beste Springbox-Set: Capital Sports

  • Springbox-Set aus Schaumstoff
  • Teile einzeln oder als Set erhältlich
  • 3 verschiedene Höhen
  • Stapelbar
  • Keine Montage nötig

Redaktionelle Einschätzung:
Bei diesem Set handelt es sich um Springboxen aus hoch-dichtem Schaumstoff mit einer Vinyl Ummantelung. Durch das benutzte Material wird die Verletzungsgefahr verringert. Obwohl die Boxen sehr leicht sind, sind sie sehr resistent und langlebig. Durch die Ummantelung können die Boxen auch draußen benutzt und einfach gereinigt werden.

Das Set besteht aus 3 Teilen mit verschiedenen Höhen: 45, 30 und 15 cm. Die Stücke können entweder als Set oder jedes Stück einzeln erworben werden. Durch Klettverschlüsse lassen sich die Teile Stapeln und man hat die Möglichkeit die Boxen zu verschiedenen Höhen zu kombinieren. Die maximale Höhe beträgt dabei 90 cm.

Eine Montage der einzelnen Boxen ist nicht nötig und das Training kann sofort nach Empfang des Pakets beginnen.

Die beste verstellbare Springbox: Gorilla Sports

  • Verstellbare Springbox aus Stahl
  • 5 mögliche Höhen
  • Einfacher Verstellmechanismus über 2 Pins und Verriegelungen
  • Maximale Belastbarkeit von 300 Kg
  • Keine Montage nötig

Redaktionelle Einschätzung:
Diese Plyo-Box besteht aus Stahl und ist in ihrer Höhe verstellbar. Dieses Prinzip ist nicht nur praktisch, sondern auch platzsparend, weil nur ein Gerät verstaut werden muss anstatt einem ganzen Set an Geräten.

Die Box kann in 5 Stufen verstellt werden und bietet Höhen von 45 bis 60 cm. Der Verstellmechanismus ist einfach zu verstehen. Die Höhe wird durch 2 Pins eingestellt und verriegelt.

Die Oberfläche ist gummiert, um jegliches verrutschen beim Springen zu vermeiden. Die Box hält maximal 300 kg an Gewicht aus und ist damit hochbelastbar. Diese Plyo-Box wird bereits montiert versandt und muss daher nicht extra montiert werden.

Kaufratgeber für Springboxen

Hier findest Du alle wichtigen Informationen und Kaufkriterien zum Thema Jump-Box.

Personen trainieren im Fitnessstudio mit Springboxen
Ob als Unterstützung für Lunges und Liegestütze oder zum Sprungtraining eignet sich die Plyo-Box perfekt.

Wie sieht das Training mit der Plyo-Box aus?

Eine Springbox dient zum sogenannten plyometrischen Training. Daher wird der Kasten auch Plyo-Box genannt. Bei dem plyometrischen Training handelt es sich um ein Sprungtraining, bei dem Stabilität, Kraft und dynamisches Gleichgewicht, gefördert werden. Dadurch wird die Sprungkraft, Beweglichkeit und Handlungsschnelligkeit verbessert.

Durch regelmäßiges Durchführen einer plyometrischen Routine wird die Elastizität Deines Körpers und die sportliche Leistungsfähigkeit verbessert. Bei einer plyometrischen Routine handelt es sich um Sprungübungen, die mit oder auch ohne einen Sprung Kasten durchgeführt werden können. Es wird zwischen drei Sprungarten unterschieden: Hops, Bounds und Jumps.

  • Hops: abspringen mit einem Bein und auf demselben Bein landen
  • Bounds: abspringen mit einem Bein und landen auf dem anderen
  • Jumps: abspringen mit beiden Beinen und mit beiden Beinen landen

Beim Nutzen einer Plyo-Box musst Du Kraft aufbringen, um auf die Box auf und abzuspringen. Dabei sollte der Kontakt mit dem Boden so kurz wie möglich gehalten werden. Diese Basisübung nennt man Boxjump und ist die Grundlage fast aller Übungen, die man mit einem Sprungkasten machen kann. Andere Varianten kombinieren den Boxjump mit Burpees, Squats oder Lunges.

Hier findest Du eine gute Routine mit einem Sprungkasten:

Vor- und Nachteile der Springbox

Das Training mit der Springbox hat Vor- und Nachteile. Deshalb ist das Training vielleicht doch nicht für jeden etwas. Hier findest Du sie aufgelistet:

Vorteile von Springboxen Nachteile von Springboxen
Schnelles Workout einige sehr teure Modelle
Hohe Kalorienverbrennung manchmal ist Montage Daheim nötig
Platzsparendes Workout Konstantes Training für Ergebnisse erforderlich
Auch für Homeworkouts geeignet
Verschiedene Intensitätsstufen
Auch für Anfänger geeignet

Die Routine mit der Springbox ist schnell durchzuführen und nimmt daher nicht viel Zeit Deines voll geplanten Tages in Anspruch. Dazu brauchst Du auch nicht viel Platz. Die Springbox kannst Du einfach irgendwo hinstellen und lostrainieren. Daher ist es auch ein ideales Gadget für die Fitness Zuhause.

Durch den hohen Bewegungsgrad verbrennst Du beim Plyo-Box Training eine hohe Anzahl an Kalorien und dabei ist das ganze sowohl für Fitness-Anfänger als auch für Profis geeignet.

Dennoch gibt es leider auch ein paar Nachteile. Als Erstes musst Du den Preis des Sprungkastens beachten. Manche Markenmodelle können doch recht teuer sein und sich vielleicht nicht für jeden lohnen. Manchmal muss man die Kästen auch selbst aufbauen, was an sich nicht so kompliziert sein sollte, aber trotzdem Genauigkeit und Vorsicht erfordert. Am Ende möchtest Du ja immer wieder auf und ab springen und wenn der Kasten nicht richtig zusammengebaut ist, kann es sogar gefährlich werden.

Außerdem kann das Training anfangs vor allem für Anfänger sehr anspruchsvoll sein, sodass man einen starken Willen braucht, um die Routine immer wieder komplett durchzuführen. Eine Verbesserung der Ausdauer und das leichtere Durchführen der Übungen erfolgt nur, wenn man auch regelmäßig trainiert.

Welche sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Springboxen?

Um Deine Entscheidung einfacher zu gestalten, erklären wir Dir hier die wichtigsten Kaufkriterien zum Thema Springboxen:

Gewicht des Trainierenden

Wenn Du Dir eine Plyo-Box zulegst, sollte diese Dich für möglichst lange Zeit begleiten, ohne kaputtzugehen. Wenn Du jedoch einen Sprungkasten kaufst, der nicht für Dein Gewicht geeignet ist, kann das schwierig werden.

Wie viel Gewicht eine Box aushält, wird normalerweise in den Herstelleranweisungen angegeben. Obwohl Dein ganzes Körpergewicht während den Übungen nicht auf der Box liegt, sollte diese Dein Gesamtgewicht zur Sicherheit trotzdem aushalten.

Material

Grundsätzlich gibt es bei Springboxen drei Materialien zur Auswahl: Holz, Metall und Schaumstoff.

Holz

Bei diesen Boxen handelt es sich um die klassischen Plyo-Kästen. Sie sind sehr robust und auch im Preis sehr gut. Sie sind meist sehr schlicht gestaltet und daher nicht die innovativsten Boxen auf dem Markt.

Metall

Boxen aus Metall sind noch resistenter als Holzkästen und geben auch keine Holzsplitter ab. Bei Kästen aus Metall gibt es auch verschiedene Design Varianten, die letztendlich nicht mehr nach einem Kasten aussehen.

Am wichtigsten ist bei Sprungboxen aus, dass sie eine Gummierung haben, damit Du Dich beim Training nicht versehentlich verletzt.

Schaumstoff

Für noch weniger Verletzungsgefahr sorgen Schaumstoff-Kästen. Diese Boxen werden auch Soft Boxen genannt und bestehen aus festen Schaumstoff, der Dich auch bei Fehltritten oder Stürzen nicht verletzt.  Das Material ist sehr leicht und kann damit einfach transportiert werden. Leider sind diese Boxen im Vergleich nicht so langlebig wie Kästen aus Holz oder Metall.

TIPP:Wenn Du Dir bei der Auswahl des Materials noch unsicher bist, denke nicht an das Aussehen der Box, sondern an ihre Langlebigkeit, Sicherheit und Verletzungsrisiko

Verarbeitung

Die Verarbeitung des Kastens ist vor allem für Deine Sicherheit wichtig. Wenn Schrauben oder Bauteile nicht richtig angebracht sind, kann die Box während dem Training plötzlich kaputtgehen und Dich verletzen.

Einzelne Jump Box oder Set

Es gibt Jump Boxen, die einzeln angeboten werden und auch Sets mit mehreren Kästen in verschieden Höhen. Ein Set lohnt sich, wenn man bereits Erfahrung mit  Plyo-Kästen hat und man Interesse an verschiedenen Routinen oder Übungen, die einen spezifischen Kasten benötigen, hat.

Verstellbarkeit

Eine weitere Alternative zu einer einzelnen Plyo-Box mit fester Größe ist eine Springbox mit verstellbarer Höhe. Diese Boxen sind meist etwas teurer, aber man bekommt damit die Vielseitigkeit eines Kasten-Sets und benötigt weniger Platz.

Auch eine verstellbare Box empfiehlt sich vor allem für bereits erfahrene Springer, die mit den verschiedenen Einstellungen der Box etwas anfangen können.

Welche Marken stellen qualitative Springboxen her?

Auf dem Sportmarkt gibt es hunderte an Marken, die Sportzubehör anbieten. Auch Jump Boxen werden von verschiedensten Marken angeboten. Ein paar Marken, deren Plyo-Boxen einen guten Ruf haben sind:

  • Capital Sport: Ein Berliner Unternehmen, dass 2014 gegründet wurde, sich vom Cross-Fit Training inspirieren lassen hat und Sport-Training in jedes Zuhause bringen möchte.
  • Gorilla Sports: Ein weiteres deutsches Unternehmen, dass 2005 von Kraftsportlern gegründet wurde. Ihr Sortiment enthält verschiedenste Fitnessartikel und Bekleidung mit sehr guter Qualität und gerechten Preisen.

Wo kann man eine Springbox kaufen?

Sprungboxen findest Du Online oder im Fachgeschäft. Die Auswahl ist Online zwar größer aber eine persönliche Beratung und genaueres Betrachten der Box bekommst Du leider nur im Fachgeschäft.

Ein paar Orte, an denen Du Springkästen findest, sind:

  • Amazon
  • Decathlon
  • Real
  • Gorilla Sports

Wichtiges Zubehör für die Springbox

Das Training mit der Springbox ist sehr praktisch, weil Du außer der Box keine anderen Sportgeräte benötigst. Um Dein Training trotzdem noch etwas weiter zu optimieren, gibt es folgendes Zubehör:

Sportschuhe

Das häufige Springen kann mit den falschen Schuhen zur echten Belastung werden. Es ist daher sinnvoll ein Paar Sportschuhe anzuschaffen. Damit Du die richtigen Schuhe für Dich findest haben wir auch einen ausführlichen Ratgeber zum Thema Crossfit-Schuhe.

Sportkleidung

Auch die richtige Kleidung macht Dein Training angenehmer. Sie lässt Dich Übungen einfacher durchführen, trocknet schneller und ist atmungsaktiv. Mehr zum Thema Sportkleidung findest Du in unserem Ratgeber über Sporthosen.

Trinkflasche

Es ist wichtig, dass Du beim Sporttreiben genügend Wasser trinkst. Viele fühlen sich durch die richtige Flasche dazu motiviert mehr zu trinken. Wenn auch Du Deine passende Flasche finden möchtest, kannst Du bei unserem Ratgeber über Trinkflaschen vorbeischauen.

Springbox Test-Übersicht: Welche Springboxen sind die Besten?

Damit Du vor deinem Kauf bestens informiert bist bieten wir dir hier eine Test-Übersicht der bekanntesten Produkttest-Portale:

Testmagazin Springbox Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Noch kein Test vorhanden
Öko Test Noch kein Test vorhanden
Konsument.at Noch kein Test vorhanden
Ktipp.ch Noch kein Test vorhanden

Leider liegen bislang noch keine Tests über Springboxen vor. Falls ein neuer Test veröffentlicht werden sollte halten wir Dich hier natürlich auf dem Laufenden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Springboxen

Hier findest Du die Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Springboxen.

Ist das Training mit der Springbox zum Aufwärmen gedacht oder muss ich das zuvor machen?

Das Sprungtraining ist nicht als Aufwärmtraining gedacht. Daher solltest Du Dich bereits vor dem Plyo-Training Dehnen und aufwärmen. Wenn Du nicht aufgewärmt bist, kann es mitten im Training zu Zerrungen oder ernsteren Verletzungen kommen.

Frau in Sportkleidung dehnt
Damit Zerrungen und Verletzungen vermieden werden können muss vor dem Plyo-Training gedehnt werden.

Wo stelle ich meine Plyo-Box am besten hin?

Der Perfekte Ort für Deine Springbox ist dort, wo nicht viel im Raum steht. Solltest Du einmal falsch aufkommen, kann es zum Fall kommen. Es ist dann wahrscheinlich besser auf den Boden zu fallen und nichts um Dich herum kaputtzumachen oder Dich sogar damit zu verletzen.

Aufbewahren kannst Du Deine Box jedoch wo immer Du möchtest.

Kann ich meine Plyo-Box selber bauen?

Wenn Du daran Denkst, Deine Springbox für einen günstigeren Preis selbs zu bauen, ist dies natürlich möglich. Bedenke nur, dass die angebotenen Springboxen extra für hohe Belastungen konzipiert und designt wurden.

WICHTIG: Wenn Du Deine Springbox selbst baust, mache auf jeden Fall Belastungstests bevor Du sie für ein richtiges Training benutzt.

Weiterführende Quellen

Du möchtest Deine Jump-Box selber Bauen? Klicke hier

Du möchtest mehr Fitness Routinen mit Springkasten? Klicke hier

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑