Sportgetränk: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
water-830374_1920

Wenn Du Dich schon länger Sport treibst, willst Du Deine Leistung steigern, um einen Fortschritt schneller zu erreichen. Du weißt, wie wichtig das Trinken im Sport ist. Wenn es sich um Produkte handelt, die zu der effektivsten Wasser- und Energieversorgung dienen, kommen das Sportgetränk ins Spiel. Das ideales Sportgetränk muss von Deinem Körper möglichst schnell aufgenommen werden, damit Deine Leistungsfähigkeit  durch den Wasserverlust nicht beeinträchtigt wird.

In diesem Ratgeber wirst Du erfahren, für wen Sportgetränke sinnvoll sind, welche Arten von Sportgetränken es gibt, welche Kriterien Du beim Kauf beachten solltest und welche Marken qualitative Produkte produzieren.

Das Wichtigste in Kürze

    • achte auf die Qualität und Herstellung
    • Inhaltsstoffe sind ein wichtiges Qualitätsmerkmal
    • Wasser bringt nicht den gleichen Effekt, wie Sportgetränke
    • Viel hilft nicht viel – zu viele Nährstoffe verschlechtern Deine Leistung
    • Achte stets darauf, nicht zu viel Koffein in Dein Getränk zu mischen. Eine Überdosis kann gefährlich werden.

Die besten Sportgetränke: Favoriten der Redaktion

Welche Sportgetränke sind die Besten? Hier findest Du unsere Testsieger!

powerbar iso red fruit: Das beste isotonische Getränk mit natürlichem Farbstoff

  • Himbeer-Granatapfel (auch in Orange und Zitrone Geschmack erhältlich)
  • Die schnellste Energieversorgung
  • 5 wichtigsten Elektrolyte enthalten: Natrium, Chlorid, Kalium, Kalzium und Magnesium
  • frei von künstlichen Aromen, und Konservierungsstoffen
  • für Vegetarier geeignet
  • Gewicht 1.32 kg (auch 0,6 kg) erhältlich

Durch Schweiß verliert der menschliche Körper Wasser und Elektrolyte. Dieses Getränk füllt den Wasser- und Elektrolytevorrat effektiv auf, sodass Du bei einem langen und intensiven Training stets beste Leistungen bringen kannst.

Dieses Pulver ist frei von künstlichen Zusatzstoffen und auch für Vegetarier geeignet.

Eine Dose enthält entweder 1,32 Kilogramm. Bist Du Dir noch nicht sicher, ob Dir der Geschmack zusagt, kannst Du außerdem auch das Pulver in der 600 Gramm Dose bestellen, um es erst zu testen.

powerbar elektrolyten Maracuja limette: Das beste Elektrolytgetränk

  • Maracuja-Limette Geschmack
  • kalorien- und zuckerfrei
  • wichtigen Elektrolyte: Natrium und Magnesium
  • mit L-Carnitin und Koffein
  • natürliche Aroma-Stoffe
  • Laktose- und glutenfrei
  • geeignet für Vegetarier

Hierbei handelt es sich um ein Konzentrat, welches zur Herstellung eines Sportgetränks dient. Besonders zu erwähnen ist, dass das Konzentrat mit L-Carnitin und Koffein hergestellt wurde. L-Carnitin sagt man nach, dass es besonders fettverbrennend ist.

Das Konzentrat ist in zahlreichen Geschmacksrichtungen verfügbar und versorgt den Körper sowohl mit Wasser, als auch mit Elektrolyten.

Es wird hier komplett auf künstliche Farbstoffe verzichtet, ist laktose- und außerdem glutenfrei. Der Elektrolyte Drink von Power Bar ist für Vegetarier geeignet.

dextro energy iso red berry: Das beste isotonische Getränk deutscher Herstellung

  • Red Berry Geschmack
  • Kalium, Magnesium und Natrium sorgt für einen Ausgleich des Mineral- und Flüssigkeitshaushaltes
  • Kohlenhydrate – für Mischung aus kurz- & mittelkettigen Kohlenhydraten (Traubenzucker & Maltodextrin)
  • Gewicht: 440g
  • Schmeckt sowohl warm als auch kalt

Dieses Pulver ist perfekt für Ausdauersportler geeignet, da es durch die durchdachte Zusammensetzung der Inhaltsstoffe den Kohlenydrathaushalt optimal unterstützt und wieder auffüllt.

Das Pulver sollte für 11 500 ml Getränke reichen. Es ist sowohl mit warmen, als auch mit kaltem Wasser genießbar und sehr gut verträglich.

Der Dextrose Energy Iso Drink schafft einen schnellen und zuverlässigenFlüssigkeitsaustausch und wirkt somit unterstützend für die Muskelfunktionen.

Das Pulver ist neben Red Berry- und Orange- auch noch im Citrus-Geschmack erhältlich.

isostar iso grapefruit: Das beste isotonische Getränk mit Vitaminen

  • für optimale Vorbereitung, Leistung und Regeneration geeignet
  • hoher Elektrolyt-Anteil
  •  Vitamin C & B1Zink
  • viele unterschiedliche Geschmäcker erhältlich

Verliert Dein Körper beim Sport Flüssigkeit, so leidet die Leistungsfähigkeit stark darunter. Deshalb ist es wichtig, ein Getränk zu haben, welches Deinen Körper mit den wichtigsten Mineralien versorgt und dazu beiträgt, dass die Leistungsfähigkeit konstant aufrecht erhalten wird.

Des Weiteren füllt dieses Pulver in Verbindung mit Wasser den Kalorienhaushalt wieder auf.

Grapefruit ist nicht nach Deinem Geschmack? Kein Problem! Das Pulver ist in zahlreichen Geschmacksrichtungen erhältlich, sodass auch Du Deinen Lieblingsgeschmack finden wirst.

Kaufratgeber für das Sportgetränk

Hier findest Du die wichtigsten Kaufkriterien, auf die Du vor dem Kauf des Sportgetränkes achten solltest.

Für wen ist das Sportgetränk geeignet?

Wenn Du ein Freizeitsportler bist, sind die Sportgetränke oft nicht notwendig, weil der Verlust an Mineralstoffen und Kohlenhydraten unbeträchtlich ist.

Sportgetränke sind genau für Dich geeignet, wenn Du:

  • an Marathons oder Wettkämpfen teilnimmst
  • entweder Ausdauersport, zum Beispiel 2–3 Stunden joggen gehst
  • oder hochintensive Kurzzeitbelastungen über 45 Minuten treibst
  • außerdem bei sportliche Aktivitäten über 90 Minuten
  • in warmem Klima trainierst
  • sowohl einen höheren Flüssigkeits- als auch ein Energiebedarf hast

Welche Sportgetränk-Arten gibt es?

Für wen eignet sich welches Sportgetränk? Dieser Frage werden wir im folgenden Teil auf den Grund gehen.

Das Wasser wird vor allem im Dünndarm aufgenommen. Das Getränk muss also zuerst den Magen verlassen, bevor die Wasserabsorption beginnen kann. Daraus folgt, dass ein Getränk nur dann effektiv sein kann, wenn es schnell vom Magen in den Dünndarm gelingen kann.

In der folgenden Tabelle lernst Du die signifikanten Unterschiede zwische Isotone, Hypertone und Hypotone kennen und für wen die jeweiligen Produkte geeignet sind.

Isoton

Hyperton

Hypoton

Teilchenkonzentration der Flüssigkeit

gleich groß, wie die des Blutes

größer, als die des Blutes

geringer, als die des Blutes

Geeignet für

schnelle Aufnahme von Wasser und Kohlenhydraten

eine schnelle Auffüllung des Kohlenhydrat-Speichers

einen kurzfristigen Durstlöscher

Beispiele

  • isotone Sportgetränke
  • gezuckerter Tee
  • verdünnter Fruchtsaft

  • “Soft Drinks”: Limonaden, Cola etc.
  • Kaffee

  • Leitungs- und Mineralwasser
  • ungezuckerte Früchte- und Kräutertees

Reines Wasser kann man “aufpeppen”, um die Aufnahmezeit zu verkürzen

Die Aufnahme des reinen Wassers ist relativ langsam. Sie kann aber durch die Zugabe von Traubenzucker und Natrium beschleunigt werden. Also muss das Sportgetränk isotonisch zubereitet werden.

Zu viele Nährstoffe beeinflussen das Ergebnis vom Sportgetränk negativ

Werden einem Getränk zu viele Nährstoffe, wie beispielsweise Kohlenhydrate beigefügt, fließt nach Verlassen des Magens Wasser aus dem Blut in den Darm.

Außerdem sinkt dadurch automatisch die Geschwindigkeit, mit der die Flüssigkeit aus dem Darm in das Blut übergeht. Das wäre für Ausdauersportler, die durch den Schweiß viel Körperwasser verlieren, leistungshemmend und außerdem unerwünscht.

Die Sportgetränke, die hypoton zubereitet werden, können nur eine kleine Energiequelle bereitstellen. Für die Aufrechterhaltung der sportlichen Leistungsfähigkeit sind sie also wenig effektiv. Wenn Du jedoch intensiv und kurz Sport treibst, sind die diese Getränke für die Wasserversorgung genug.

Elektrolytgetränke sind beispielsweise hypoton zubereitet und liefern nur die wichtigen Mineralien. Sie könnten dann für kurze sportliche Aktivitäten verwendet werden.

Kaufratgeber für Sportgetränke

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei einem Sportgetränk?

Worauf musst Du vor dem Kauf des Sportgetränke achten? Die wichtigsten Kaufkriterien findest Du hier.

Pulver vs. Fertigdrink

Die Hersteller von Sportgetränken bieten ihre Produkte in zwei verschiedenen Varianten an:

Als Pulver:

Du erhältst das lose Pulver meist in einer großen Dose aus Kunststoff, manchmal auch in einem Beutel oder Karton. Das Pulver wird zu Beginn mit einem Messlöffel abgemessen und anschließend mit Wasser vermengt. Alles gut durchschütteln oder durchmixen und schon ist das Getränk fertig.

Als Fertigdrink:

Manche Hersteller bieten ihre Produkte außerdem auch trinkfertig in einer Kunststoffflasche oder einem Trinkkarton an.

Dieses Sportgetränk ist bereits flüssig und Du kannst es sofort verzehren. Kurz schütteln solltest Du die Flasche natürlich vorher trotzdem!

Vorteile:

Pulver

Fertigdrinks

  • Platzersparnis:

Pulverform ist sehr platzsparend.

Da das Leitungswasser deutschlandweit sehr gut kontrolliert wird, kann es als Trinkwasser verwendet werden. Des Weiteren nimmt eine Dose des Pulvers weniger Platz ein, als beispielsweise 10 Fertiggetränke.

Wenn Du Dir also einen Vorrat an Sportgetränke anlegen möchtest und nicht viel Platz zur Verfügung hast, ist das Pulver die bessere Alternative.

  • Kostenersparnis:

Logisch – ein Pulver, was Du noch selbst anfertigen musst kostet nicht so viel.

  • Abfall Ersparnis:

In einer Packung Pulver stecken viele einzelne Getränk-Portionen. Bei manchen Herstellern reicht ein Beutel für 5,5 Liter Fertigdrink, bei anderen reicht eine Dose für 12 Liter.

Damit produzierst Du viel weniger Abfall, als wenn Du nach jedem Training  eine Kunststoffflasche wegwerfen musst.

  • Zeitersparnis:

Während Du bei dem Pulver durchaus noch ein paar Minuten Zeit investieren musst, um es abzumessen, die Flüssigkeit hinzuzufügen und alles gründlich durchzumixen, kannst Du Dein trinkfertiges isotonisches Sportgetränk direkt trinken.

  • Unabhängigkeit:

Du hast vielleicht nicht immer das Privileg einfach an Wasser zu gelangen. Mit einem Fertigdrink bist Du vollkommen unabhängig und hast immer ein trinkfertiges Sportgetränk zur Hand.

  • Sicherheit:

Fast jeder von uns hat schon einmal einen kleinen Unfall mit seiner Trinkflasche gehabt. Verschließt man sie nicht richtig, kann es im Rucksack auslaufen. Ein Fertigdrink ist originalverpackt und fest verschlossen. Die typischen Drehverschlüsse schließen sogar nach dem Anbruch meist sicherer als eine handelsübliche Trinkflasche

Resultat

Unserer Meinung nach bietet es sich an, auf Pulver zu setzen.

Unnötigem Abfall, sowie zu hohen Kosten kann so entgegengewirkt werden.

Es kann aber sinnvoll sein, auch ein paar fertige Getränke zur lagern, die in bestimmten Situationen eingesetzt werden können. Zum Beispiel, wenn Du Dich verspätest oder es beim Marathon oder Wettkampf auf jede Minute ankommt und Du dabei einen hohen Bedarf an Flüssigkeit hast.

Zum ausschließlichen Einsatz sind Fertigdrinks jedoch häufig überteuert.

Nährstoffe in Sportgetränken

Welche Nährstoffe befinden sich in den Sportgetränken? Wir gehen dieser Frage auf den Grund.

Kohlenhydrate

Der wichtigste Faktor, der auf die Magenentleerung Einfluss hat, ist der Kohlenhydratgehalt. Die Konzentration der gelösten Teilchen spielt hingegen eine zweitrangige Rolle.

Damit ein Getränk eine optimale Wirkung gegenüber Flüssigkeits- und Energieversorgung erzielt, sollte es nicht mehr als 80 Gramm  (= 8 %) Kohlenhydrate pro Liter enthalten (Ausnahme Maltodextrin).

Wird das Getränk hypotonisch zubereitet, musst Du desto mehr trinken, um Dich mit Energie adäquat zu versorgen.

Mineralstoffe

Elektrolyte sind geladene, gelöste Teilchen, die sowohl für die Flüssigkeitsverteilung, als auch für Wasseraufnahme und -abgabe im Körper zuständig sind. Die positiv geladenen Kationen Natrium, Kalium, sowie die negativ geladenen Bikarbonate und Phosphate sind die wichtigsten Elektrolyte im Körper.

Nur Natrium ist an der Unterstützung einer raschen Flüssigkeitsaufnahme beteiligt. Getränke, die beispielsweise kein oder nur wenig Natrium enthalten (wie z.B. Fruchtsäfte), werden langsam absorbiert und bleiben nur kurz im Körper.

Schweiß

Getränk

Natrium

400-1200

400-800

Kalzium

15-70

225

Magnesium

5-35

100

Kalium

200 – 1200

225

Zu viele Mineralstoffe sind auch keine Lösung

Eine Zufuhr von Mineralstoffen in einer Menge, die den Verlust mit dem Schweiß übersteigt, hat keine nachgewiesene Wirkung auf Wasserabsorption und Leistung. Vielmehr ist von einer Zufuhr von Elektrolyten abzuraten.

Die beiden Ausnahmen sind nur Kalzium und Magnesium, diese beiden Mineralstoffe werden nur zu 30-35 % im Darm aufgenommen werden. Deshalb sollte der Gehalt dieser beiden Elektrolyte im Getränk dreimal höher sein als der im Schweiß.

Achte auf den Kaliumanteil

Der Zusatz von Kalium in einem Sportgetränk sollte etwas unter dem Kaliumgehalt im Schweiß liegen. Bei der Muskelarbeit wird Kalium aus Muskelzellen erhöht freigesetzt. Somit wird der Kaliumspiegel im Blut etwas erhöht, was dann zu negativen Auswirkungen auf die Skelett- und Herzmuskulatur führen könnte.

Im Vergleich zu Wasser werden isotonische Getränke mit 6 bis 8 % Kohlenhydraten und ≈500 mg Natrium pro Liter drei- bis viermal schneller absorbiert. Auch die alleinige Zugabe von Natrium ohne Zucker zeigt kaum einen Effekt.

Vitamine

Die meisten im Handel vorhandene Sportgetränke beinhalten auch unnötige Zusätze wie Vitamine, Spurenelemente und Aminosäuren, was das Getränk teurer, aber nicht effektiver macht. Vitamine sind generell keine Energielieferanten und haben keinen Einfluss auf die Geschwindigkeit Wasseraufnahme.

Zucker/ Süßungsmittel

Wie schon oben beschrieben, spielt der Kohlenhydratgehalt eine entscheidende Rolle bei der raschen Wasserabsorption. Deswegen kannst Du die verschiedenen Zuckerarten hier nicht vermeiden. Von Süßungsmittel raten wir jedoch ab.

Künstliche Aroma-Stoffe

Zum Glück gibt es auf dem Markt genug Sportgetränke , die ihren Geschmack aus natürlichen Stoffen bekommen.

Farbstoffe

Viele Hersteller verzichten auf künstliche Farbstoffe und benutzen stattdessen unterschiedliche Saftpulver, die für eine angenehme Farbe des Sportgetränke sorgen

Geschmack/ Aroma

Der Markt bietet eine Vielfalt an Geschmacksrichtungen. Sportgetränke mit Zitrusgeschmack kannst Du aber am meisten sehen.

Welche Marken stellen qualitativ hochwertige Getränke her?

Welche Marken stellen qualitative Sportgetränke her?

Unsere Top 4 der Sportgetränke-Hersteller findest Du im folgenden Abschnitt.

PowerBar

Die Gründer von PowerBar wissen ganz genau, worauf es bei einer optimalern Sporternährung ankommt. Die Sportler aus Amerika entwickeln Produkte für Athleten schon seit mehr als 30 Jahren.

Sie bieten nicht nur isotonische Sportgetränke, sondern auch reine hypotone Elektrolyt-Getränke an.

Dextro Energy

Dextro Energy ist ein deutsches Unternehmen, welches seit 1927 in der Lebensmittelwirtschaft tätig ist. Alles hat mit der Herstellung von Produkten aus Dextrose, die Dir sicher  als Traubenzucker bekannt sind, angefangen. Jetzt stellen sie sowohl hypo-, als auch isotone Sportgetränke her, die Du für verschiedene Zwecke benutzen kannst.

Isostar

ISOSTAR startete 1977 als erste Sporternährungs Marke Europas in der Schweiz. Das kultige isotonische Getränk Pulver  HYDRATE & PERFORM brachte den Erfolg der Marke.

In 40 Jahren hat sich die HYDRATE & PERFORM-Reihe jedoch stets erweitert, um den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Neue Geschmacksrichtungen, neue Rezepturen und neue Formate für mehr Flexibilität.

Außerdem achtet Isostar stets auf die Zubereitung und streckt weder Pulver noch Getränke mit unnötigen Zusatzstoffen.

High5

Die von 3 britischen Triathleten entwickelte Marke ist seit 1994 ein Vorreiter in der Sporternährungs-Industrie. Dieser Brand führt ständig wissenschaftliche Studien mit Ausdauersportlern durch, um die hergestellten Produkte dauerhaft zu verbessern und Innovationen zu entwickeln. Das macht die Produkte von dieser Marke besonders durchdacht und aktuell.

Wie viel kostet ein Sportgetränk?

Momentan ist es im Trend, Sport zu treiben, deswegen kommen immer neue Hersteller auf den Markt. Die Preise variieren natürlich von einem zum anderen Produkt, generell sind aber Sportgetränke ziemlich günstig. Besonders günstige Option sind große Packungen vom Pulver, wie schon oben beschrieben.

Sportgetränke einkaufen

Wo kann man Sportgetränke kaufen?

Sportgetränke kannst Du sowohl in auf Sportler spezialisierten Läden, als auch in manchen großen Supermärkten. Aber auch in unterschiedlichen Onlineshops findest Du leistungssteigernden Getränke. Die Auswahl online ist häufig größer und die Preise sind sehr häufig niedriger als offline, weswegen sich der Blick ins Internet oftmals lohnt.

Sporternährung- oder Sportbedarf-Läden

Der Vorteil von spezialisierten Läden ist natürlich, dass man sich von Mitarbeitern ausführlich beraten lassen kann. Sie sind oftmals erfahren, treiben selbst Sport und kennen sich aus. Also kannst Du so das perfekte Sportgetränk genau für Deine Zwecke finden.

Sportgetränke in Supermärkten

Bei den Supermärkten können Sportgetränke zwar günstig sein,  jedoch ist die Auswahl oft ziemlich begrenzt.

Sportgetränke online kaufen

Wenn Du Dich dafür entscheidest, Sportgetränke im Onlineshop zu bestellen, dann wirst Du häufig eine größere Auswahl an Aromen, Formen, Preisen und Marken haben, welche die Offline-Läden nicht bieten können.

Welche Alternativen gibt es zu Sportgetränken?

Gibt es überhaupt Alternativen zu Sportgetränken und wenn ja welche sind das? Ließ den folgenden Abschnitt, um herauszufinden, welche Alternativen Du zu herkömmlichen Sportgetränken hast.

Wasser

Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass die Einnahme von reinem Wasser, die Leistungsfähigkeit im Falle des Wasserverlustes verbessern können. Jedoch sind Sportgetränke mit Sicherheit das effektivste Mittel. Vor allem bei längerer dauerhafter Ausdauerbelastung, wie beispielsweise bei einem Marathonlauf.

Tee

Mit einer Prise Salz und etwas Zucker bietet Tee eine optimale Alternative zu herkömmlichen Sportgetränken. Noch besser wäre es, wenn Du eine Magnesium-Tablette darin löst.

Wir empfehlen Dir, zu Teesorten ohne Koffein zu greifen. Obwohl Koffein in manchen Studien die Verbesserung von der Leistungsfähigkeit gezeigt hat, könnte eine Gefahr von der Überdosierung entstehen. Dies geht immer einher mit gesundheitlichen Risiken.

Saftschorlen

Der Deutsche Olympische Sportbund empfiehlt als ausreichendes Sportgetränk Apfelsaftschorle aus gleichen Anteilen von Apfelsaft und stillem natriumreichem Mineralwasser.

Wissenschaftliche Studien haben jedoch ergeben, dass Fruchtsäfte und Limonaden selbst bei Verdünnung für eine effektive, rasche Energiezufuhr nicht perfekt geeignet sind.

Sportgels

Sportgels bestehen aus konzentrierten Kohlenhydraten. Ein Gel musst Du immer mit Wasser einnehmen. Empfohlen werden rund 300 bis 500 Milliliter Wasser pro Gel. Viele Sportler lösen deshalb bereits im Voraus das Gel mit Wasser in der Trinkflasche auf.

Softdrinks

In den meisten Softdrinks ist der Zuckergehalt viel zu hoch. Die Getränke müssen zuerst im Dünndarm verdünnt werden, bis sie verarbeitet werden können. Kohlensäure verhindern die rasche Flüssigkeitsaufnahme. Manche Sportler trinken zum Beispiel Cola warm, mit reduziertem Zuckergehalt und ohne Kohlensäure.

Fragen zu Sportgetränken

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Sportgetränk

Uns erreichen zahlreiche Fragen zum Thema Sportgetränke. Hier haben wir euch die am häufigsten gestellten Fragen zusammengefasst und beantwortet.

Wann sollte man welches Sportgetränk zu sich nehmen?

Du solltest mit dem Trinken schon vor dem Trainingsbeginn anfangen. Es wird empfohlen, 400-600 Milliliter zu sich zu nehmen. Während der Sportaktivität – jede 20-25 Minuten 150-200 Milliliter nehmen.Der Darm kann pro Stunde höchstens 500-800 Milliliter Flüssigkeit aufnehmen.

Wenn Du Durst hast  ist es schon zu spät, er ist das erste Anzeichen für eine Dehydrierung. Ein ausgeprägtes Durstgefühl entsteht erst, wenn der Körper etwa 6 % der Wassermenge verloren hat. Schon 10 % des Wasserverlustes können lebensbedrohlich sein.

Die Faustregel für jeden Sportler

Für sportliche Aktivitäten unter 45 Minuten ist reines Wasser ausreichend. Für Aktivitäten bis 90 Minuten sind andere Getränke die Elektrolyten liefern, geeignet. Über 90 Minuten solltest Du zu isotonischen Getränken greifen.

Eignen sich isotonische Getränke für Kinder?

Grundsätzlich nicht. Die isotonischen Getränke enthalten solche Mengen an Mineralstoffe, die für einen erwachsenen Organismus, der Sport treibt und viel schwitzt, geeignet sind. Sonst könnten die Nieren überlastet werden. Man muss sich zuerst von einem Arzt beraten lassen, wenn Kinder Ausdauersport treiben.

Gibt es ein rein natürliches Sportgetränk?

Ein Sportgetränk lässt sich einfach selbst herstellen, ist jedoch etwas aufwendig, durch die vielen Zutaten.

  • 80-120 g Maltodextrin in 1 Liter Wasser auflösen und 1 bis 2 g Kochsalz zusetzen.

7. Weiterführende Quellen

https://www.menshealth.de/fitness-ernaehrung/richtig-trinken-beim-sport/

https://www.zeit.de/campus/angebote/brita/sport/index

 

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x