Softshelljacke: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
softshelljacke-test-vergleich-kaufratgeber

Bei Wind und Wetter: Die Softshelljacke als Dein neuer Begleiter für den Outdoor-Sport und die Freizeit!
Der Sommer ist vorbei und die Temperaturen sinken. Es ist zu kalt für die Sommermode, aber noch zu kalt für die Winterkleidung. Also muss die sogenannte Übergangsjacke her. Warum sich eine Softshelljacke dafür besonders eignet, welche im Test am besten abgeschnitten hat und zu welcher Kaufentscheidung wir Dir raten können, kannst Du auf dieser Seite nachlesen.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Softshelljacken eignen sich als Übergangsjacken für den Outdoor-Sport, da sie leicht, bequem und atmungsaktiv sind
  • Der optimale Temperaturbereich zum Tragen einer Softshelljacke liegt zwischen 7°C und 18°C
  • Eine Softshelljacke ist wasserabweisend, aber nicht wasserdicht
  • Das Material der äußersten Schicht hat Einfluss auf die wasserabweisende Eigenschaft der Jacke
  • Der Unterschied zwischen Hardshell und Softshell liegt in der Atmungsaktivität

Die besten Softshelljacken: Favoriten der Redaktion

Damit Du einen Überblick über die besten Softshelljacken aus verschiedenen Preiskategorien erhältst, haben wir hier die Favoriten der Redaktion zusammengestellt. Dafür haben wir jeweils drei Herren-, sowie drei Damenmodelle in unterschiedlichen Preisklassen, sowie eine Variante für Kinder ausgewählt.

BOLF Softshelljacke

Günstige Softshelljacke für Herren in vielen verschiedenen Farben

  • teilweise mit abnehmbarer Kapuze (bitte die Bilder auf Amazon genau beachten!)
  • Farben: verschiedenste (dunkel, einfarbig oder bunt gefüttert)
  • Stehkragen, zwei Seitentaschen und einstellbare Armbündchen
  • Tipp: Die Größenangaben beziehen sich auf die Jackengröße und nicht auf die Körpermaße!
  • Material: 100% Polyester

Dieses Modell von BOLF ist eine günstige Variante und richtet sich an diejenigen, die bisher keine Erfahrung mit Softshelljacken haben. Um herauszufinden, ob einem das Material und die Eigenschaften gefallen, bietet sich diese Jacke sehr gut an. Hervorzuheben ist an dieser Stelle die große Farbauswahl, welche sowohl dunkle als auch bunte Jacken enthält.

Der Hingucker einiger angebotener Varianten ist die bunte Fütterung des Innenstoffs, sowie der Kapuze. Hier sollte also für jeden die richtige Farbkombination verfügbar sein. Die Kapuze ist nur bei manchen Modellen abtrennbar, hier solltest Du Dir vor dem Kauf unbedingt die Produktbilder anschauen. Auf diesen wird deutlich, ob die Kapuze abgetrennt werden kann oder nicht.

Wir würden Dir außerdem empfehlen, die Größentabelle genau anzuschauen und darauf zu achten, dass sich die angegeben Maße auf die Kleidungsstücke und nicht auf den Körper beziehen.

Kurz und knapp: Diese Jacke ist bestens für den kleinen Geldbeutel und jegliche Outdoor-Aktivitäten geeignet!

Höhenhorn Altus Softshelljacke

Funktionale Softshelljacke mit hoher wasserabweisender Eigenschaft

  • wasserabweisend (8000 Millimeter Wassersäule)
  • Farben: schwarz und dunkelblau
  • atmungsaktive Stoffe
  • hoch schließender Reißverschluss
  • Kordelzug an der Kapuze und am Bund
  • Material: 94% Polyester, 6% Elasthan

Diese Jacke von Höhenhorn ist aufgrund der hohen Wassersäule besonders für kalte Tage oder für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern oder Skifahren geeignet. Ein zusätzlicher Windschutz wird durch den hoch schließenden Reißverschluss geboten. Zudem ist die Jacke mit ausreichenden Taschen (zwei Längstaschen, sowie zwei Brusttaschen) ausgestattet und bietet somit genug Stauraum für alle Wertgegenstände.

Die Farbauswahl beschränkt sich auf schwarz und dunkelblau, wobei der Reißverschluss, sowie das Markenlogo kleine, rote Akzente setzen.

Mammut Ultimate V SO Softshelljacke

Die “ultimative” Variante für Naturliebhaber und Outdoor-Sportler

  • 3-Lagen-Laminat und GORE Windstopper
  • Farben: schwarz und blau
  • Daumenschlaufen, Kinnschutz
  • Material: 100% Polyester (außen), 80% Polyamid und 20% Elasthan (innen), 100% Polytetrafluorethylen (Membran)
  • Gewicht: 440 Gramm

Zum Produkt

Bei dieser Softshelljacke von Mammut handelt es sich, wie der Name schon sagt, um eine “ultimative Version”. Das Modell bietet neben den typischen Eigenschaften (atmungsaktiv, winddicht, wasserabweisend) auch zusätzliche Details. Hierzu zählen unter anderem die Daumenschlaufen, sowie der Kinnschutz.

Zudem wird für die Herstellung der Fasern auf nachhaltige Varianten zurückgegriffen.

Mit gerade einmal 440 Gramm ist dieses Modell für eine Herrenjacke zudem sehr leicht und kann im Rucksack verstaut werden. Für diejenigen, die eine Softshelljacke bereits kennen- und lieben gelernt haben, ist diese Jacke sicherlich eine gute Wahl.

CMP Damen Softshell Kapuzen Jacke

Preisgünstige und praktische Softshelljacke für Damen

  • Wassersäule 7000 Millimeter
  • Farben: verschiedenste
  • abnehmbare Kapuze
  • längerer und weiterer Schnitt
  • Material: 96 % Polyester und 4% Elasthan (außen), 100% Polyester (innen)

Diese Softshelljacke ist in vielen verschiedenen Farben und Größen erhältlich, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Zu beachten ist der unterschiedliche Preis je nach Farbe bzw. Größe.

Das Hauptmerkmal dieser Jacke ist der etwas längere und weitere Schnitt, welcher bei einer Softshelljacke eigentlich nicht üblich ist. Hier werden aber genau die Frauen angesprochen, welche mehr Bewegungsfreiheit und eine Minimierung der “Problemzonen” wünschen.

Ein weiteres Merkmal der Jacke von CMP ist die abnehmbare Kapuze, sowie die hohe Wassersäule (7000 Millimeter). Damit ist die Softshelljacke für den Übergang bestens geeignet.

Jack Wolfskin Damen Softshelljacke

Ein guter Begleiter für Outdoor- und Freizeitaktivitäten

  • winddicht, wasserabweisend, elastisch, atmungsaktiv
  • Farben: schwarz, Ebenholz und grau
  • Verarbeitung nachhaltiger Fasern
  • Material: 100% Polyester (PFC frei)
  • Gewicht: 495 Gramm

Die Jacke bietet einen guten Schutz vor Wind und in Maßen vor Wasser, ist elastisch und atmungsaktiv. Somit erfüllt sie alle nötigen Grundkriterien einer Softshelljacke.

Zudem ist sie mit einem Gewicht von 495 Gramm leicht verstaubar und ein guter Begleiter bei der nächsten Wandertour.

Die Jacke der Marke Jack Wolfskin kann in drei verschiedenen Farben bestellt werden (schwarz, Ebenholz und grau) und fällt laut Kundenrezensionen der normalen Größe entsprechend aus. Berücksichtigt werden sollte beim Kauf jedoch, dass die Kapuze nicht abgenommen werden kann.

Schmuddelwedda Outdoorjacke

Stylischer Softshellmantel für den Hingucker bei “Schmuddelwetter”

  • wind- und wasserabweisend
  • Farben: gelb, rot, marine
  • Kapuze mit Tunnelzug
  • atmungsaktiv
  • hochgeschlossener Reißverschluss
  • Taillengurt
  • Material: 94% Polyester und 6% Elasthan

Zum Produkt

Bei dieser Jacke handelt es sich um eine hochwertige Softshelljacke für Damen. Wie bei den günstigeren Modellen auch, ist sie atmungsaktiv, wind- und wasserabweisend und somit gut für den Übergang geeignet.

Verfügbar ist die Jacke in drei Farben (gelb, rot und marine) und bei allen Ausführungen sind die Kordeln und Reißverschlüsse durch eine andere Farbe hervorgehoben.

Der Schnitt ist länger als bei klassischen Softshelljacken und ähnelt eher einem Mantel. In der Taille befindet sich ein Taillengurt aus einer Kordel, durch welchen die Körperform zusätzlich betont wird.

Wer nicht nur Wert auf die Funktion einer Softshelljacke- bzw. -mantel legt und bereit ist etwas mehr auszugeben, der wird hier fündig.

Vaude Unisex Kinder Rondane Jacket

Eine bunte und funktionale Softshelljacke für Kinder

  • sportlich geschnitten
  • Farben: verschiedenste
  • winddicht und wasserabweisend (Eco Finish)
  • Taschen mit Reißverschlüssen (an der Brust und den Seiten)
  • für Mädchen und Jungen geeignet
  • mit Fleece gefüttert
  • Kinnschutz
  • Material: 100% Polyester (außen und innen), 100% Polyurethan (Membran)
  • Gewicht: 290 Gramm

Damit nicht nur Du, sondern auch Deine Kinder von den Vorteilen einer Softshelljacke profitieren, haben wir ein passendes Modell der Marke Vaude rausgesucht.

Dieses bietet eine große Farbauswahl für Mädchen und Jungen, sodass jeder eine passende Farbe finden sollte. Durch die bunten Farben ist zudem eine zusätzliche Sicherheit z.B. auf dem Schulweg gegeben. Der Kinnschutz, die verschließbaren Taschen, sowie die Fütterung machen die Jacke besonders kinderfreundlich.

Durch das leichte Gewicht kann die Jacke gut transportiert werden und stört aufgrund der Bewegungsfreiheit nicht beim Spielen.

Kaufratgeber für Softshelljacken

Damit du mit dem Kauf einer Softshelljacke für lange Zeit zufrieden bist, solltest Du vorher einige Punkte beachten. Um Dir deine Kaufentscheidung so leicht wie möglich zu machen, haben wir Dir alles Wichtige in diesem Ratgeber zusammengestellt.

softshelljacke-kaufratgeber
Hier bekommst Du einen Überblick, wie Du die richtige Jacke für Dich und Deine Bedürfnisse findest.

Was ist eine Softshelljacke?

Eine Softshelljacke eignet sich als Übergangsjacke bei milden Temperaturen, doch was genau macht dieses Kleidungsstück aus?

Der Name “Softshell” stammt aus dem Englischen und bedeutet “weiche Schale”. Deshalb bieten Softshelljacken einen bequemen Tragekomfort, eine hohe Atmungsaktivität und ein großes Maß an Bewegungsfreiheit. Ein Schutz gegen Wind und leichten Regen entsteht durch zwei oder drei Membranschichten, sodass die Jacke winddicht und wasserabweisend ist. Dadurch ist die Softshelljacke sozusagen eine Mischung aus Fleecejacke und Regenjacke und ersetzt den “Zwiebellook”.

Für einen Schutz gegen leichten Regen gibt es eine extra DWR (durable water repellent) Beschichtung, welche für einen Abperleffekt sorgt. Zudem sind die verschiedenen Materialien der Jacke den Körperregionen und ihren jeweiligen Beanspruchungen angepasst. Somit sind die Stellen, an denen die Rucksackgurte eventuell über die Jacke rutschen können aus festen Stoffen, um eine starke Abnutzung zu verhindern. Um eine bestmögliche Beweglichkeit zu ermöglichen, sind die anderen Stellen aus einem weichen Stoff hergestellt.

Welche Arten von Softshelljacken gibt es?

Unterschieden wird grundsätzlich zwischen zwei Arten von Softshelljacken:

leichte und dehnbare Softshelljacken laminierte Softshelljacken
Äußerste Schicht aus Polyester und innerste Schicht aus weichem Stoff, wie z.B. Fleece zusätzliche Schicht (Membran) zwischen äußerster und innerster Schicht → 3-Lagen-Laminat
Bei niedrigen Regenmengen und wenig Wind geeignet → wasser- und windabweisend Wasserfest und winddicht → Bei kälteren Temperaturen mit höheren Regenmengen geeignet
sehr atmungsaktiv weniger atmungsaktiv
leichtes Gewicht und einfach zu transportieren schweres Gewicht

Was ist der Unterschied zwischen Hardshell und Softshell?

Die beiden Namen Softshell und Hardshell verraten bereits den größten Unterschied. Softshell ist ein deutlich weicheres Material und bietet somit mehr Bewegungsfreiheit.

Ein weiterer Unterschied liegt in der Atmungsaktivität, welche bei Softshell deutlich höher ist, als bei Hardshell. Eine hohe Atmungsaktivität kann anhand des “Moisture Vapor Transmission Rate” (kurz: MVTR Wert) erkannt werden. Dieser Wert beschreibt die Menge an Wasserdampf, welche innerhalb von 24 Stunden eine 1 Quadratmeter große Fläche passieren kann.

Je größer der ermittelte Wert, desto höher die Atmungsaktivität. Hardshelljacken sind also bei stärkerem Regen sinnvoll, wohingegen Softshelljacken bei sportlichen Aktivitäten im Freien besser geeignet sind.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Softshelljacken?

Für den Kauf einer Softshelljacke bietet es sich an, verschiedene Kriterien zu betrachten und anhand der eigenen Bedürfnisse eine Entscheidung zu treffen. Wir haben Euch bereits die wichtigsten Kriterien zusammengefasst, damit Ihr schneller und leichter einen Entschluss fassen könnt:

  1. Einsatzbereiche
  2. Ausstattung
  3. Kapuze
  4. Futter
  5. Taschen
  6. Verschluss
  7. Kinnschutz
  8. Stehkragen
  9. Verstärkungen im Schulterbereich
  10. Ärmel
  11. Flatlock-Nähte
  12. Stretcheinsätze
  13. Material
  14. Design & Passform
  15. Eigenschaften
  16. Sicherheit
  17. Welche Marken stellen Softshelljacken her?
  18. Wo kann man eine Softshelljacke kaufen?
  19. Wie viel kosten Softshelljacken?
  20. Warum schwitzt Du in Softshelljacken?
  21. Wie reinigst Du eine Softshelljacke?
  22. Welche Alternativen gibt es zu Softshelljacken?

Einsatzbereiche

  • Outdoor (Spazieren gehen, Reisen…)
  • Sport (Wandern, Laufen, Radfahren, Klettern, Segeln, Skifahren…)
  • Freizeit
  • Arbeit/ Kindergarten/ Schule

Wie Du bereits erkennen kannst, ist eine Softshelljacke für die verschiedensten Einsatzgebiete geeignet. Als neuer Begleiter bei einer Outdoor-Sportart, in der Freizeit oder auch bei der Arbeit kann Dein neues Kleidungsstück punkten. Die vielfältige Nutzung der Softshelljacke beruht auf ihrer Atmungsaktivität, der großen Bewegungsfreiheit, sowie der Leichtigkeit.

Ausstattung

Bei Outdoor-Bekleidung gibt es unzählige Ausstattungsmerkmale, welche Vorteile in der Funktionalität bieten. Hier sind die wichtigsten Punkte für den Kauf einer Softshelljacke in Bezug auf die Ausstattung aufgelistet.

Kapuze

Eine Kapuze schützt bei Regen und Wind und gehört daher zur Grundausstattung einer Softshelljacke. Vorteilhaft ist eine abtrennbare Kapuze, damit diese einzeln gewaschen oder beim Tragen eines Helmes leicht abgenommen werden kann. Bei Kindern ist ein Kordelzug zu empfehlen, da dieser ein Verrutschen verhindert und somit für optimalen Schutz bei schlechtem Wetter sorgt.

Futter

Das innenliegende Futter wärmt Dich und ersetzt eine zusätzliche Fleecejacke unter der Softshelljacke. Die Materialien können Fleece oder Wolle sein, oft wird aber auch Mesh verwendet. Dieser Stoff wird aus Polyester oder Nylon hergestellt und ist atmungsaktiv, sowie temperaturregulierend.

Taschen

Eine ausreichende Anzahl an Taschen und diese aufgeteilt auf sinnvolle Stellen ist eine Grundvoraussetzung. So sollte eine Softshelljacke einige Außentaschen und Innentaschen aufweisen. Achte beim Kauf unbedingt darauf, ob die Taschen mit Reißverschlüssen zu verschließen sind. Dies schützt deine Wertgegenstände während Du unbefangen Sport machen kannst. Sinnvoll sind auch gefütterte Außentaschen, damit Du Dir bei einem Spaziergang oder einer sportlichen Aktivität zwischendurch Deine Hände aufwärmen kannst.

Verschluss

Eine Jacke besitzt meistens unzählige Reißverschlüsse, sowohl außen als auch innen. Hierbei solltest Du besonders bei den äußeren Reißverschlüssen darauf achten, ob diese verschweißt oder getapt sind. Dies sorgt für einen zusätzlichen Schutz vor Wind und Regen. Für eine ergänzende Belüftung bei sportlicher Aktivität können eingearbeitete, seitliche Reißverschlüsse sinnvoll sein. Hierbei kommt es darauf an, für welchen Zweck die Jacke benötigt wird.

Bei Kinderjacken werden außerdem häufig Klettverschlüsse angebracht, damit der Armumfang individuell eingestellt werden und somit vor Wind geschützt wird. Von einer Jacke, welche nur mit Klettverschlüssen versehen ist, ist allerdings abzusehen, da diese keinen ausreichenden Schutz vor Wind und Regen bieten kann. Sinnvoll hingegen ist jedoch eine Kombination aus Reißverschlüssen und Druckknöpfen.

Kinnschutz

Ein Kinnschutz ist ebenfalls beim Kauf von Kinderjacken relevant. Mithilfe dieses Schutzes können Verletzungen vermieden werden und das Verschließen des Reißverschlusses wird erleichtert.

Stehkragen

Ein angebrachter Stehkragen schützt zusätzlich vor Wind und ist optimal, wenn es zu warm für eine Mütze ist. In Kombination mit einem Helm kann ein Stehkragen zudem angenehmer sein, als eine Kapuze.

Verstärkungen im Schulterbereich

Eine Verstärkung des Schulterbereichs ist sinnvoll, wenn oft ein Rucksack getragen wird. Ohne zusätzliche Verstärkungen kann es langfristig zu einer Beschädigung der Softshelljacke im Bereich der Schultern kommen. Besonders sinnvoll ist dies demnach, wenn eine Softshelljacke für Wanderungen, die Arbeit oder die Schule gekauft wird.

Ärmel

Eine gut sitzende Jacke bringt nichts, wenn die Ärmel zu lang sind oder man die Bundweite nicht einstellen kann. Deshalb sollte beim Kauf darauf geachtet werden, inwiefern die Armbündchen mit Hilfe von Klettverschlüssen oder Druckknöpfen verstellt werden können. Dies schützt davor, dass die Jacke bei ruckartigen Bewegungen verrutscht und schützt zusätzlich vor eindringendem Wasser. Einige Softshelljacken besitzen außerdem Daumenschlaufen und sind damit besonders für den Outdoor-Sport geeignet. Zudem bieten ein paar Modelle die Funktion, dass die Ärmel abgenommen werden können und die Jacke zu einer Weste umfunktioniert werden kann.

Flatlock-Nähte

Bei dieser Naht handelt es sich um eine besonders flache Naht. Zum Einen sieht man diese kaum und zum Anderen wird eine übermäßige Reibung auf der Haut vermieden.

Stretcheinsätze

Durch Stretcheinsätze, bevorzugt an den Seiten und den Ärmeln, wird eine körperbetonte Form geschaffen. Außerdem sorgen sie für eine höhere Bewegungsfreiheit, da sich die Jacke besser den Bewegungen anpassen kann.

Material

Das verwendete Material ist vom Hersteller und vom Modell abhängig.

Die äußere Schicht besteht meistens aus Polyester, Polyamid oder Polypropylen. Alle diese Kunstfasern bieten einen Schutz vor Wasser, Schmutz und Beschädigungen. Für eine hohe Elastizität der Jacke sorgt ein geringer Anteil an Elastan im Obermaterial. Dieser sorgt auch für einen körperbetonten Schnitt der Jacke.

Die innere Schicht einer Softshelljacke ist entweder aus Fleece, Wolle oder Velours. Der Sinn dieser Schicht besteht darin, den Körper zu wärmen und sorgt für ein angenehmes Tragegefühl.

Design & Passform

In diesem Punkt kommt es insbesondere auf den eigenen Geschmack an. Softshelljacken gibt es in einer Vielzahl von Farben, beispielsweise in dunklen Farben oder in Neonfarben. Die Passform wird durch den Anteil an Elastan beeinflusst und sorgt für eine körperbetonte Passform. Mithilfe von Stretcheinsätzen kann die Passform ebenfalls positiv beeinflusst werden. Die Größe der Jacke sollte so gewählt werden, dass diese weder zu groß, noch zu klein ist. Eine optimale Bewegungsfreiheit sollte bei gleichzeitig gutem Aussehen gegeben sein. Bei der Länge der Softshelljacke ist der Verwendungszweck entscheidend. Zum Radfahren eignet sich beispielsweise eine kürzere Jacke, zum Tragen in der Freizeit ist aber eventuell ein längeres Modell erwünscht.

Wichtig: Wir raten aufgrund der genannten Merkmale dazu, eine Jacke vor dem Kauf anzuprobieren und zu entscheiden, ob sie den eigenen Erwartungen entspricht!

Eigenschaften

Eine Softshelljacke bietet viele vorteilhafte Eigenschaften. Damit Du lange von deinem Kauf profitierst, solltest Du auch genau auf diese Eigenschaften ein Augenmerk legen. Am wichtigsten ist die Atmungsaktivität. Hierbei musst Du überlegen, ob Du lieber eine höhere Atmungsaktivität oder eine höhere wasserabweisende Funktion haben möchtest.

Achtung: Je größer der Schutz vor Regen, umso geringer die Atmungsaktivität! Dies solltest Du beim Kauf einer Softshelljacke unbedingt berücksichtigen.

Eine weitere wichtige Eigenschaft ist die Beweglichkeit, welche bei einer Softshelljacke gegeben sein sollte. Eine ausreichende Beweglichkeit wird aber sehr individuell bewertet und muss deshalb bei einer Anprobe von Dir selbst beurteilt
werden.

Außerdem weisen die Modelle Unterschiede in ihrem Gewicht auf. Hier liegt die Spanne zwischen 300 und 700 Gramm. Du wirst vermutlich erstmal denken, dass 700 Gramm für eine Jacke nicht viel sind. Dies kommt aber immer auf den Verwendungszweck an. Möchtest Du eine Rucksacktour machen, zählt jedes Gramm und Du wirst es zu schätzen wissen, wenn Dein Rücken weniger Gewicht tragen muss. Für den Normalgebrauch ist aber auch eine Jacke mit durchschnittlichem Gewicht ausreichend.

Sicherheit

Um einen möglichst guten Schutz zu bieten, sind viele Softshelljacken mit Reflektoren ausgestattet. Diese finden sich entweder in Form von reflektierendem Garn oder Reflektorstreifen. Zudem gibt es viele Jacken auch in kräftigen oder sogar in Neonfarben. Dies hilft zusätzlich besonders bei Dunkelheit von Autofahrern gesehen zu werden und erhöht die eigene Sicherheit.

Welche Marken stellen qualitative Softshelljacken her?

Unten aufgelistet findest Du eine Auswahl an Herstellern für qualitativ hochwertige Softshelljacken. Dies umfasst nur eine geringe Anzahl der Marken und soll einen ersten Überblick verschaffen:

Jack Wolfskin

Diese deutsche Marke repräsentiert das Motto “Draußen zu Hause” und verbindet Funktionalität des Produktes mit einer möglichst langen Lebensdauer, sowie dem aktuellen Trend. Jack Wolfskin setzt sich außerdem für Nachhaltigkeit und den Umweltschutz ein.

Vaude

“Vaude” ist ein bekanntes Unternehmen für Outdoor-Bekleidung, sowie Outdoor-Ausrüstung. Die Kernbotschaft der Marke liegt in der Vereinigung von Wirtschaft und Nachhaltigkeit. Mit einem großen Bekleidungssortiment in verschiedenen Preisklassen bietet “Vaude” den Kunden eine vielfältige Auswahl.

CMP

Gegründet wurde die Marke in den 50-er Jahren und war zunächst auf den Verkauf von Mützen und Pullovern, sowie in späteren Jahren auch auf Sportanzüge fokussiert. Seit 2010 nennt sich die Marke “CMP” und bietet heute eine Auswahl an Sport- und Outdoorbekleidung an. Im Bereich Softshelljacken bietet das Unternehmen sowohl preisgünstige Einsteigermodelle, als auch Varianten in der höheren Preisklasse an.

Höhenhorn

Die Firma hat ihren Sitz in Reutlingen und versucht durch ihre Outdoor Kleidung ein Zusammenspiel zwischen dem Alltag und der Zeit in der Natur zu schaffen. Bereits für kleines Budget findet man von dieser Marke qualitativ gute Softshelljacken für die ganze Familie.

Mammut

Die schweizer Marke entstand bereits 1862 und ist damit im Bereich Outdoorbekleidung stark vertreten. Hinter der Marke “Mammut” steckt ein nachhaltiges Unternehmen, welches verschiedenste Projekte im Rahmen des Umwelt-und Tierschutzes in Bezug auf die Produktion vorantreibt. “Qualität hat seinen Preis” heißt es so schön, weshalb sie für Softshelljacken von Mammut etwas mehr Geld in die Hand nehmen müssen.

Wo kann man eine Softshelljacke kaufen?

Für den Kauf einer Softshelljacke gibt es mehrere Optionen. Hierbei musst Du selber entscheiden, welche Variante sich für Dich am Besten eignet.

Wo kann man eine Softshelljacke kaufen? Vorteil
in einem Sport- und/oder Outdoor Fachgeschäft persönliche Beratung
online z.B. Amazon, Zalando oder einem Sportgeschäft von zu Hause aus möglich und die Bewertungen der anderen Käufer dienen als Grundlage
während Aktionswochen bei Discountern wie z.B. Aldi, Lidl, Tchibo oder Ernstings Family günstige Preise
bei den Herstellern selber, entweder im Fachgeschäft oder online mit professioneller Beratung bzw. mit Grundlage der Bewertungen anderer Käufer

Wie viel kosten Softshelljacken?

Die Preisspanne für Softshelljacken ist riesig. Deshalb solltest Du Dich vor dem Kauf fragen, was du bereit bist auszugeben. Bereits im günstigen Preissegment von ca. 30 € kannst Du fündig werden. Dies sind dann jedoch No-Name-Produkte und es kann dementsprechend keine Markenqualität erwartet werden.

Im mittleren Preissegment von ca. 50 € bis 120 € sind auch Markenjacken zu erwerben. Bei diesen ist die Qualität oft besser als bei No-Name-Produkten und die gewünschten Eigenschaften (Atmungsaktivität, Bequemlichkeit, Wind- und Wasserabweisend) werden erfüllt.

Handelt es sich um sehr angesehene Marken im Freizeit-und Outdoorbereich kann eine Softshelljacke hingegen auch mehr als 200 € kosten.

Warum schwitzt Du in Softshelljacken?

Softshelljacken sind für ihre Atmungsaktivität bekannt, sodass sich diese optimal für den Outdoor-Sport anbieten. Starkes Schwitzen und Abkühlen nach anstrengenden Aktivitäten soll dadurch verhindert werden.

Ob Du in Deiner Softshelljacke schwitzt, kommt jedoch auf das Material und damit verbunden auf die wind- und wasserabweisenden Eigenschaften an. Je mehr Schichten bzw. Laminierungen die Jacke besitzt, umso wasserabweisender ist sie. Dies hat jedoch zur Folge, dass weniger Feuchtigkeit nach außen transportiert werden kann. Dann staut sich die Körperwärme zwischen Jacke und Körper und wir fangen an zu schwitzen.

Entscheidend ist außerdem, was du unter deiner Jacke trägst. Als untere Schicht bietet sich Funktionskleidung an, damit die Körperwärme optimal reguliert werden kann. Trägst Du unter deiner Jacke Materialien, welche eine geringe Atmungsaktivität aufweisen, schwitzt du natürlich auch unter einer Softshelljacke schnell.

Wissenswert: Achte beim Kauf einer Softshelljacke also darauf, für welchen Zweck Du sie einsetzen möchtest! Für den Outdoor-Sport sollte auf eine hohe Atmungsaktivität geachtet werden, um zu starkes Schwitzen zu vermeiden.

Wie reinigst Du eine Softshelljacke?

Tipp: Bevor Du Deine Softshelljacke reinigst, solltest Du Dir die Empfehlungen bzw. Waschsymbole auf dem Etikett genau anschauen.
Hier findest Du die nötigen Hinweise des Herstellers, wie Du Deine Jacke waschen kannst und was Du dafür beachten musst.

Schließe beim Waschen die Reißverschlüsse der Jacke, damit diese nicht aus der Form gerät und drehe sie auf links. Nutze zum Waschen am besten Flüssigwaschmittel, damit die Membran Deiner Jacke geschützt wird. Zudem solltest Du auf Weichspüler verzichten. Dieser verleiht zwar einen angenehmen und frischen Geruch, würde aber die einzelnen Fasern der Softshelljacke zerstören. Verzichte auf die Benutzung eines Trockners und lass die Jacke an der Luft trocknen.

Allgemein gilt für die Reinigung: Nur dann, wenn es wirklich nötig ist! Zu häufiges Waschen kann die Lebensdauer der neuen Jacke ansonsten erheblich verkürzen und schadet der Imprägnierung.

Nach dem Reinigen bietet sich eine Imprägnierung an, welche Deine Jacke vor Feuchtigkeit schützt und die Atmungsaktivität aufrecht erhält. Hierfür eignet sich ein Imprägnierspray, da es einfach anzuwenden ist. Das Spray wird (am besten draußen) auf die Jacke aufgesprüht, sodass alle Stellen gleichmäßig bedeckt sind. Hierfür kannst Du die Jacke am besten auf einem Wäscheständer ausbreiten und die Reißverschlüsse schließen. Nach einer kurzen Einwirkzeit, kannst Du die Jacke drehen und die andere Seite ebenfalls mit dem Spray behandeln. Je nach Herstellerhinweis des Imprägniersprays muss die Softshelljacke anschließend getrocknet, mit dem Bügeleisen oder dem Föhn behandelt werden. Lies Dir hierzu unbedingt die Anleitung durch und befolge diese.

Welche Alternativen gibt es zu Softshelljacken?

Wie bereits oben erwähnt, gibt es sogenannte Hardshelljacken als Alternative. Diese schützen durch eine spezielle Membran vor Wasser und Wind und sind sehr robust. Aufgrund des verwendeten Materials sind diese Jacken aber weniger atmungsaktiv und schwerer. Zudem kann die eigene Körperwärme schlechter gespeichert werden, sodass bei Bedarf eine weitere Bekleidungsschicht nötig wird. Die Alternative besteht also im bekannten “Zwiebellook”, also dem Schichten von verschiedenen Kleidungsstücken.

Als nachhaltige Alternative bieten sich auch “Primalof”-Füllungen an. Dies sind recycelte Fasern aus Plastikprodukten, welche extrem leicht sind. Vergleichbar ist das Material mit Daunen und sorgt damit für eine Speicherung der Wärme bei gleichzeitiger Vermeidung von Schweißbildung.

Softshelljacke Test-Übersicht: Welche Softshelljacken sind die Besten?

Vor dem Kauf einer Softshelljacke sollten einige Kriterien beachtet werden. Umso praktischer, dass diverse Test-Magazine die verschiedensten Modelle bereits ausgiebig getestet haben. In der untenstehenden Tabelle kannst Du Dir die wichtigsten Testmagazine zu dem Thema anschauen und kannst Dir bei Interesse die jeweiligen Tests in Ruhe anschauen.

Testmagazin Softshelljacken Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Ja 2019 Nein Hier klicken
Öko Test Nein
Konsument.at Ja 2005 Ja Hier klicken
Ktipp.ch Ja 2019 Nein Hier klicken

Softshelljacken Test der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest testet viele Produkte in Hinblick auf ihre Qualität und das Preis-Leistungsverhältnis. Getestet wurden jeweils fünf Herren, sowie fünf Damenmodelle in verschiedenen Preisklassen. Um Zugang zu den Testergebnissen zu erhalten, muss allerdings das entsprechende Heft gekauft werden, somit ist der Test leider nicht kostenfrei einzusehen.

Softshelljacken Test von Konsument.at

Dieses österreichische Testmagazin vergleicht monatlich viele Produkte der verschiedensten Kategorien miteinander. In diesem Test für Softshelljacken wurden insgesamt 13 Modelle verglichen, wobei von jedem Modell eine Damen-, sowie eine Herrenvariante vorgestellt wurde. Der Nachteil dieses Urteils ist allerdings das Veröffentlichungsjahr von 2005. Hier sollte also am Besten vor der endgültigen Kaufentscheidung ein zusätzliches Testmagazin hinzugezogen werden.

Softshelljacken Test von Ktipp.ch

Der Verlag Ktipp publiziert regelmäßig verschiedene Produkttests, welche jedoch im Internet leider nicht frei zugänglich sind.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Softshelljacken

Im Folgenden findest Du die am häufigsten gestellten Fragen zu Softshelljacken. Solltest Du noch weitere Fragen haben, schreibe sie gerne in die Kommentare.

Wie soll eine Softshelljacke sitzen?

Nicht zu weit, nicht zu eng, sondern genau richtig! Das ist beim Sitz besonders entscheidend, da Du Dich ansonsten nicht uneingeschränkt bewegen kannst. Verwendest Du die Jacke für den Outdoor-Sport ist dieses Merkmal wichtig. Achte auch beim Kauf darauf, ob es sich um eine Damen- oder Herrenjacke handelt. Aufgrund des möglichst enganliegenden Schnitts ist eine optimale Passform meistens nur gegeben, wenn die Passform an das Geschlecht angepasst wird.

Wann zieht man eine Softshelljacke an?

Wenn man draußen Sport machen möchte, an der frischen Luft arbeitet oder einfach in der Freizeit als Übergangsjacke. Optimal geeignet ist dieses Bekleidungsstück für das Wandern, Joggen, Radfahren, aber auch zum Mitnehmen auf Reisen.

Was wiegt eine Softshelljacke?

Das ist abhängig von dem Modell und der jeweiligen Marke. Im Durchschnitt wiegen Softshelljacken zwischen 500 und 700 Gramm. Das Gewicht hängt auch von der Größe und den verwendeten Materialien ab. Es gibt aber auch ultraleichte Modelle, welche knapp 300 Gramm wiegen. Das Gewicht sollte auf den Anwendungsbereich der Jacke angepasst werden. Bei Rucksacktouren bietet sich beispielsweise ein leichtes Gewicht an, für Ein-Tages-Touren reicht aber meistens auch ein durchschnittliches Gewicht aus.

Was trägt man unter einer Softshelljacke?

Am besten trägt man darunter Unterwäsche (bei Bedarf wärmende Funktionsunterwäsche), sowie eine weitere Schicht. Diese muss den Temperaturen entsprechend ausgewählt werden. Optimalerweise wird bei den Kleidungsstücken unter der Jacke ebenfalls auf Outdoorbekleidung zurückgegriffen, damit die Atmungsaktivität nicht eingeschränkt wird.

Für welche Temperaturen sind Softshelljacken geeignet?

Bei milden Temperaturen, wenn leichte Sommerjacken zu kalt und dicke Winterjacken zu warm sind. In dieser Wetterlage bietet sich die Softshelljacke besonders gut an, da sie durch das Innenfutter wärmt und durch die Atmungsaktivität zu starkes Schwitzen verhindert. Der optimale Temperaturbereich liegt zwischen 7 und 18 °C.

Ist eine Softshelljacke für den Winter geeignet?

Ja, wenn das Material darauf abgestimmt ist. Das Futter der unterschiedlichen Hersteller kann voneinander abweichen und in der Dicke unterscheiden. Eine Jacke mit dickem Innenfutter und möglichst wind- und wasserabweisenden Eigenschaften kann auch im Winter getragen werden.

Kann man Softshelljacken imprägnieren?

Ja! Es gibt bestimmte Imprägniersprays, welche auf die Jacke aufgesprüht werden (möglichst draußen) und einen Schutz gegen Feuchtigkeit bieten. Eine kurze Anleitung für das Imprägnieren findest Du weiter oben im Text (So reinigst Du Softshelljacken). Beachte jedoch immer die Anleitungen des Herstellers, um Dein Kleidungsstück lange zu erhalten.

Warum schwitzt man in Softshelljacken?

Normalerweise zeichnen sich Softshelljacken durch ihre hohe Atmungsaktivität aus. Bei Modellen mit einer hohen wasser- und windabweisenden Eigenschaft, sinkt jedoch automatisch die Atmungsaktivität aufgrund der eingenähten Membran. Dadurch staut sich die Wärme zwischen Jacke und Körper an und kann nicht nach außen abgegeben werden. Als Folge fangen wir an zu schwitzen. Zudem ist die Kleidung unter der Jacke ebenfalls entscheidend dafür, ob wir schwitzen oder nicht. Achte also am Besten auf Funktionskleidung, damit eine ausreichende Atmungsaktivität gegeben ist.

Welche Softshelljacke eignet sich zum Skifahren?

Soll die Softshelljacke zum Skifahren getragen werden, sind einige Kriterien beim Kauf zu beachten:

  • Wassersäule (nicht unter 2000 Millimeter, besser bis zu 5000 Millimeter)
  • verschweißte Nähte → Gore-Tex oder Sympatex Materialien empfehlenswert
  • eventuell eine zusätzliche Fleecejacke zum Drunterziehen, um zu wärmen oder eine 2-in-1 Softshelljacke (Jacke und Innenfutter können voneinander getrennt werden)
  • eine Anprobe der Jacke mit dem Skihelm ist empfehlenswert → Stört die Kapuze oder kann man diese abtrennen?

Ist eine Softshelljacke wasserdicht?

Nein. Softshelljacken sind nicht wasserdicht, sie sind aber wasserabweisend. Das bedeutet, dass sie niedrigen Regenmengen standhalten und in bestimmten Maßen davor schützen, nass zu werden. Je nach Modell unterscheidet sich das Maß der wasserabweisenden Eigenschaft, aber eine wasserdichte Softshelljacke wirst Du nicht finden.

Wie wasche ich eine Softshelljacke?

Zum Waschen solltest du Flüssigwaschmittel und keinen Weichspüler verwenden, um Deine Jacke zu schonen. Schließe die Reißverschlüsse, drehe die Jacke auf links und verwende einen auf dem Etikett angegebenen, schonenden Waschgang.

Tipp: Beachte immer die Herstellerangaben auf dem Etikett Deiner Jacke!

Gibt es auch Softshelljacken für Babys?

Ja! Für Babys bietet sich eine Softshelljacke gut an, da diese vor Wind und Wasser schützt. Für jegliche Aktivitäten draußen in der Natur kann das Kleidungsstück verwendet werden und durch die Leichtigkeit der Jacke auch gut im Kinderwagen verstaut werden. Zusätzlich bieten Softshelljacken eine große Bewegungsfreiheit, sodass Babys und Kinder ohne Einschränkungen spielen und toben können. Von einigen Marken gibt es auch unterschiedliche Farb- oder Mustervarianten, sodass auch für die Kleinsten ein Hingucker dabei ist.

Weiterführende Quellen

Wenn Du mehr über Softshelljacken im Allgemeinen wissen willst Hier klicken

Wenn Du herausfinden willst, ob eine Softshelljacke für Dich geeignet ist Hier klicken

Wenn Du mehr über die richtige Pflege von Softshelljacken herausfinden willst Hier klicken

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑