Startseite » Freizeit » Skisocken: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Skisocken: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Skisocken Outdoor

Kalte Füße, Blasen oder Schweißfüße beim Ski oder Snowboard fahren kann niemand gebrauchen. Skisocken sollten genau diese Unannehmlichkeiten vermeiden. Allerdings musst Du beim Kauf auf einige Dinge achten. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Skisocken Tests.

Unsere Favoriten

Die besten Skisocken für den Gelegenheitsskifahrer: Falke SK1 Skisocken
“Eine optimale Passform verhindert Falten und verspricht einen hohen Komfort wahrend des Skitages.”

Die besten Skisocken für Damen: Falke Damen Skisocken
“Hergestellt aus hochwertigem Material, das an den entscheidenden Stellen verstärkt ist.”

Die besten Skisocken im Bündel: Footstar Winter Kniestrümpfe
“Sechs Skisockenpaare mit optimaler Passform und einem Thermoeffekt für warme Füße.”

Der beste Alleskönner unter den Skisocken: Occulto Herren Skisocken
“Ein Alleskönner unter den Skisocken, der auch für viele andere Outdoor Sportarten genutzt werden kann.”

Die besten Skisocken aus Merinowolle: Gipfelsport + Merino Skisocken
“Die Skisocken über eine enorm effiziente Feuchtigkeitsregulation und eine hohe Wärmeisolation.”

Die besten Skisocken für Kinder: Falke Kinder Skisocken
“Hält die Füße aller Kindern von 2 bis 12 den gesamten Skitag warm und trocken.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Skisocken verhindern untern anderem kalte Füße und Blasen. Außerdem verstärken sie Deine Füße an wichtigen stellen und sind atmungsaktiv.
  • Die Skisocken müssen eng am Fuß sitzen, um Falten zu verhindern. Allerdings nicht zu eng um die Blutzirkulation nicht zu behindern.
  • Flüssigkeiten im Skischuh werden durch Skisocken transportiert und reguliert.
  • Ob im Internet, oder in Sportgeschäften, Skisocken sind im großen Angebot erhältlich.

Die besten Skisocken: Favoriten der Redaktion

Die folgenden sechs Skisockenpaare sind die Favoriten der Redaktion, für die wir uns nach ausführlicher Recherche entschieden haben.

Die besten Skisocken für den Gelegenheitsskifahrer: SK1 Skisocken von Falke

Was uns gefällt:

  • Die extra starken Polsterung schützt den Fuß und vermeidet Druckstellen.
  • Eine dreilagige Konstruktion sorgt für einen schnellen Feuchtigkeitstransport.
  • Es ist ein sehr hoher Komfort garantiert, da die Passform ideal ist.
  • Eine Kombination aus Seide und Merinowolle sorgt für optimale Wärmeisolation.
  • Die Skisocken sind für Gelegenheitsskifahrer perfekt geeignet, lassen sich aber auch in anderen Outdoor Aktivitäten nutzten.
  • Es gibt eine die Socken in allen Größen von 39 bis 48.

Was uns nicht gefällt:

  • Die Skisocken lassen sich aufgrund des verwendeten Materials nur im Wollprogramm waschen.

Die Skisocken sind für den Gelegenheitsskifahrer perfekt, da sie eine sehr hohe Wärmeisolation besitzen. Außerdem sind sie mit einer extra starken Polsterung ausgestattet, um den Fuß zu schützen und Druckstellen zu vermeiden. Die Passform ist perfekt an den linken und rechten Fuß angepasst, also anatomisch.

Erhältlich sind die Skisocken in allen Größen von 39 bis 48 und in vielen verschiedenen Farben. Somit ist für jeden etwas dabei. Aufgrund einer speziellen dreilagigen Konstruktion findet ein schneller Feuchtigkeitstransport statt und Deine Füße bleiben trocken.

Die Skisocken bestehen aus einer Kombination aus Merinowolle, Seide und Kunstfasern. Dies sorgt für eine optimale Wärmeisolation. Insgesamt versprechen die Skisocken von Falke einen hohen Komfort und einen angenehmen Skitag ohne kalte Füße. Nicht nur zum Ski- oder Snowboardfahren sind die Skisocken perfekt, sondern auch für andere Outdoor Aktivitäten lassen sich die Socken ideal verwenden.

Das Preis-Leistungsverhältnis von den Herren Skisocken ist ein sehr gutes, da Du mit einer hervorragenden Qualität rechnen kannst. Zusätzlich wird das Produkt von vielen Käufern gelobt und weiterempfohlen.

Die besten Skisocken für Damen: SK2 Skisocken von Falke

Was uns gefällt:

  • Die Thermosocken haben eine sehr gute Passform und sind für jeden Skischuh geeignet.
  • Die Damen Skisocken sind in allen Größen von 35-42 erhältlich.
  • Eine mittelstarke Polsterung verspricht einen hohen Schutz mit ausreichendem Kontakt zum Schuh.
  • Im Wollwaschgang sind die Socken bis zu 30 °C Waschmaschinengeeignet.
  • Die Thermosocken halten die Füße optimal warm und trocken.
  • An den entscheidenden Stellen verstärkt und aus hochwertigem Material hergestellt.

Was uns nicht gefällt:

  • Das SK2 Modell von Falke schützt die Füße nicht so gut wie das SK1 Modell.

Die SK2 Skisocken von Falke sind ideal für Frauen und Mädchen. Sie haben eine gute Passform, die auch nach dem Waschen erhalten bleibt. Sie geben den Füßen, die stark belastet werden, extra Polsterung. Somit eignen sich die Skisocken optimal für das Freizeit Ski- oder Snowboardfahren, aber auch für andere Outdoor Sportarten wie Klettern, Trekking, Angeln, Fahrradfahren und Joggen

Das SK2 Modell ist etwas weniger gepolstert als das SK1 Modell, erlaubt dafür jedoch einen besseren Schuhkontakt, was für mehr Kontrolle sorgt. Außerdem verspricht der hohe Merinowollengehalt auch bei extremen Temperaturen warme und trockene Füße. Die Skisocken sind atmungsaktiv und verrutschen aufgrund eines Gummibundes nicht.

Erhältlich sind die Damen Socken in den Größen von 35-42 und insgesamt 23 unterschiedlichen Farbkombinationen. Die Kundenbewertungen fallen beinah nur positiv aus, da das Produkt von hochwertiger Qualität ist.

Die besten Skisocken im Bündel: Winter Kniestrümpfe von Footstar

Was uns gefällt:

  • Insgesamt sechs Paar Skisocken mit drei unterschiedlichen Farben sind enthalten.
  • Aufgrund des hohen Baumwollanteils wird Feuchtigkeit optimal aufgenommen und die Füße bleiben trocken.
  • Das Produkt ist OEKO-TEX zertifiziert, was bedeutet, dass es nach Schadstoffen geprüft wurde.(1)
  • Die Skisocken können bei bis zu 40 °C in der Waschmaschine gewaschen werden.
  • Optimale Passform, weshalb sich keine Falten bilden.
  • Die Skisocken sind mit einem Thermoeffekt ausgestattet, weshalb sie die Füße lange warm halten.

Was uns nicht gefällt:

  • Bei intensiver Nutzung und hoher Belastung halten die Skisocken nicht sehr lange und es bilden sich löcher.

Die Skisocken von Footstar sind in einem sechser Bündel mit drei unterschiedlichen Farben erhältlich. Für die Vorbereitung auf einen längeren Skiurlaub oder Wanderurlaub ist dieses Produkt optimal und bietet eine große Auswahl für mehrere Tage. Außerdem lassen sich die Skisocken vielseitig einsetzen und halten die Füße warm. Dafür sorgt auch der Thermoeffekt.

Die Struktur der Skisocken sorgt für eine ideale Passform und verhindert, dass Deine Füße rutschen und sich Falten bilden. In der Innenseite sind sie mit flauschigem Vollfrottee ausgestattet, was für eine effiziente Wärmeisolation führt. Außerdem wird entstehende Flüssigkeit von den Skisocken optimal aufgenommen, da die Socken zu einem großen Prozentanteil aus Baumwolle bestehen.

Die sechs Skisockenpaare sind nicht von der höchsten Qualität, dienen jedoch ihren Zweck und halten Deine Füße über einen langen Zeitraum warm und trocken. Allerdings halten sie sich vor allem bei regelmäßiger und intensiver Belastung nicht besonders lange. Insgesamt handelt es sich um ein gutes Preis-, Leistungsverhältnis, da Du sechs Paare bekommst.

Der beste Alleskönner unter den Skisocken: Herren Skisocken von Occulto

Was uns gefällt:

  • Nicht nur zum Skifahren geeignet, sondern auch zu vielen anderen Outdoor Sportarten.
  • Ausgestattet mit einem hochwertigen Kunstfasermix wir die Wärme optimal gehalten.
  • Eingebaute Dehnungszonen verhindern Druckstellen und Faltenbildung.
  • Speziell eingearbeitete „Air Channels“ sorgen für hohe Atmungsaktivität auch bei längeren Skitouren.
  • Die Skisocken sind mit einer speziellen Polsterung an der Wade, dem Schienbein und dem Span ausgestattet.

Was uns nicht gefällt:

  • Nicht jeder verträgt die benutzten Kunstfasern, was zu Ausschlägen auf der Haut führen kann.

Die zwei Herren Skisockenpaare von Occulto sind nicht nur für das Ski- oder Snowboardfahren ideal, sondern lassen sich für viele andere Outdoor Sportarten verwenden. Vor allem auf Wanderung, beim Klettern und Trekking oder auch bei einem einfachen Winterspaziergang sorgen die Skisocken für warme Füße.

Nicht nur lassen sich die Skisocken vielseitig einsetzen, sie versprechen auch unter hoher Belastung Schutz und Sicherheit. Da sie an dem Schienbein, der Wade und dem Span eine zusätzliche Polsterung besitzen, wird der Fuß verstärkt. Außerdem bilden sich keine Druckstellen und Blasen.

Ausgestattet mit speziellen „Air Channels“ verfügen die Skisocken über eine sehr hohe Atmungsaktivität und eine hervorragende Wärmeregulierung. Die Passform der Skisocken ist ideal, da sie sich perfekt an die Füße anpasst, ohne den Blutzyklus zu behindern. Außerdem verhindert sie, dass die Skisocken verrutschen und sich Falten bilden.

Erhältlich sind die zwei Skisockenpaare in fünf verschiedenen Farben und zwei Größen: 39-42 und 43-46. Da sie ausschließlich aus Kunstfasern bestehen, kann sie leider nicht jeder tragen. Du solltest Dich im Voraus informieren, ob Du eine Allergie gegen die enthaltenen Materialien hast.

Die besten Skisocken aus Merinowolle: Skisocken von gipfelsport

Was uns gefällt:

  • Die Skisocken sind nicht nur beim Skifahren, sondern vielseitig einsetzbar.
  • Aufgrund des hohen Merinowolle Anteil bieten die Socken eine hohe Wärmeisolation.
  • Die Skisocken verfügen über eine enorm effiziente Feuchtigkeitsregulation.
  • Die Blutzirkulation in den Waden wird erhöht und lässt die Beine langsamer ermüden.
  • Eine anatomische Passform schützt Deine Füße vor Druckstellen und Blasen.

Was uns nicht gefällt:

  • Nach intensivem Gebrauch fusseln die Socken.

Die Skisocken sind aus einem Mix aus Merinowolle und Kunstfasern hergestellt. Mit 20 % ist der Merinowolle Anteil sehr hoch, was eine gute Wärmeisolation und effiziente Feuchtigkeitstransportation verspricht. Außerdem sind sie an speziellen Polsterzonen entscheidend verstärkt, was zu einer Druckentlastung und Abfederung beim Ski- oder Snowboardfahren führt.

Die Skisocken sind mit einer zusätzlichen Kompression ausgestattet, was für eine bessere Stabilität sorgt. Vor allem auf lange Skitouren helfen diese Skisocken gegen ermüdende Beine und schmerzende Füße. Außerdem wird die Durchblutung gefördert und die Skisocken verleihen zusätzlichen Halt, was Verletzungen vorbeugen kann.

Allerdings sind die Skisocken nicht nur beim Ski- und Snowboardfahren eine sehr gute Option. Auch bei Wanderausflügen, Winterspaziergängen, dem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt oder sogar im Haus halten die Socken Deine Füße warm und trocken.

Die Skisocken sind in den Größen von 24 – 47 und in drei unterschiedlichen Farben erhältlich. Außerdem kannst Du Dir direkt zwei Paare auf einmal kaufen. Insgesamt haben die Skisocken ein sehr gutes Preis-, Leistungsverhältnis und sind von zahlreichen Nutzern positiv bewertet.

Die besten Skisocken für Kinder: Kinder Skisocken von Falke

Was uns gefällt:

  • Die Thermosocken halten die Füße Deiner Kinder warm und trocken.
  • Die Skisocken schützen vor Druckstellen und verhindert Falten.
  • Erhältlich für Kinder in allen Altersklassen.
  • Bis zu 30 °C für die Waschmaschine geeignet.
  • Die Skisocken sind atmungsaktiv und verstärken den Fuß an den entscheidenden Stellen.

Was uns nicht gefällt:

  • Die Skisocken fallen etwas kleiner aus.

Um zu verhindern, dass Deine Kinder beim Skifahren kalte oder nasse Füße bekommen, sind diese Skisocken optimal. Nicht nur halten die Thermosocken warm, sie schützen die Füße vor Druckstellen und verhindern ungewollte Faltenbildung. Außerdem sitzen die Skisocken eng am Fuß, behindern jedoch nicht die Blutzirkulation.

Wichtig beim Kauf von Skisocken ist die richtige Größe zu finden. Bei diesem Produkt ist dies nicht weiter schwer, da es in vier unterschiedlichen Größen erhältlich ist: 23-26 (2-3 Jahre), 27-30 (3-6 Jahre), 31-34 (7-9 Jahre) und 35-38 (9-12 Jahre). Die Skisocken reichen bis kurz unter das Knie und schützt somit auch das Schienbein. Mit sechs unterschiedlichen Farben gibt es hier auch eine große Auswahl.

Die Skisocken von Falken bestehen aus einem dreilagigen Mix aus Natur- und Kunstfasern, die eine ideale Passform haben. Die Socken sind atmungsaktiv und verfügen über einen schnellen Feuchtigkeitstransport, weshalb die Füße trocken bleiben. Außerdem lassen sich die Socken bis zu 30 °C in der Waschmaschine reinigen.

Insgesamt sind die Skisocken sehr beliebt und werden von vielen Eltern hochgelobt. Das Preis-, Leistungsverhältnis ist sehr gut und die Socken halten sich bei richtiger Pflege mehrere Jahre.

Skisocken für Kinder

Skisocken gegen kalte Füße.

Ratgeber

Im folgenden Teil beschäftigen wir uns damit, was ein Skisocken überhaupt ist und wer sie benötigt. Anschließend legen wir Dir alle wichtigen Kaufkriterien da. Alles, was Du vor Deiner Entscheidung benötigst, findest Du hier.

Was sind Skisocken?

Skisocken, oder auch Funktionssocken erfüllen mehrere Zwecke gleichzeitig und unterscheiden sich in einigen Aspekten von normalen Sockenpaaren. Aufgrund des verwendeten Materials mit Thermofunktion, halten Skisocken nicht mehr nur Deine Füße warm. Auch Schweißfüße, Blasen und Druckstellen werden verhindert.

Außerdem sind die Skisocken mit zusätzlicher Polsterung ausgestattet, was Verletzungen vorbeugen kann. Das ist natürlich von Vorteil, da die Funktionssocken üblicherweise im Alpinsport getragen werden. Allerdings muss bei all diesen Funktionen darauf geachtet werden, dass die Skisocken auch gut sitzen und keine Druckstellen entstehen. Dazu erfährst Du hier mehr.

Wer braucht Skisocken?

Im Berg- oder Alpinsport sind Skisocken ein absolutes Muss. Mit ihren vielen Funktionen erleichtern sie Dir nicht nur das Ski- oder Snowboard fahren, sondern verhindern viele Probleme bevor sie überhaupt entstehen. Gute Beispiele hierfür sind kalte Füße oder Blasen. Neben einer guten Skijacke und Skihose sind die Socken sehr wichtig für ein gutes Wintersporterlebnis.

Vor allem für Skifahrer oder Snowboarder, die lange strecken am Tag zurücklegen und wenige Erholungspausen einlegen sind Skisocken essenziell. Sie entlasten den Fuß und halten ihn sehr lange warm, ohne dass sich viel Feuchtigkeit bildet.

Skisocken können auch in anderen Sportarten benutzt werden. Beispielsweise beim Joggen dienen sie als zusätzliche Stütze. Allerdings gibt es bei den meisten Sportarten spezialisierte Socken, weshalb man nur auf Skisocken zurückgreifen sollte, wenn es nicht anders geht.

Was sind Ski-Kompressionsstrümpfe?

Ski-Kompressionsstrümpfe sind vor allem für Ski- und Snowboardfahrer, die lange Tagestouren unternehmen wollen. Diese spezielle Art von Skisocken ist eine Mischung aus Skisocken und Kompressionsstrümpfen, die den Fuß zusätzlich verstärkt und die Belastung verringert.

Außerdem helfen sie bei schnell ermüdenden Beinen. Deshalb sind sie auch für Fahrer, die sehr hohe Geschwindigkeiten und einen sehr intensiven Fahrstil haben eine sinnvolle Investition.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Skisocken?

Hier erfährst Du alle wichtigen Kaufkriterien, die Du beim Kauf von Skisocken beachten musst. Wichtig sind vor allem die Größe, das Material, die Verstärkung und die Passform.

Die Größe

Die Größe Deiner Skisocken sind ein entscheidender Faktor. Sind die Socken zu klein, kommt es zu Druckstellen, Blut Abschnürungen, oder die Socken passen erst gar nicht. Sind sie zu groß, kann der Fuß verrutschen, was zu Blasen führt. Außerdem bilden sich Falten.

Die Skisocken sollten nicht nur den Fuß einschließen, sondern auch die gesamte Wade. Um Faltenbildung im Schuh zu vermeiden, sollten Deine Skisocken über den Schuhrand hinausreichen. Du kannst Dich bei der Auswahl Deiner Skisocken an Deiner Schuhgröße orientieren. Die Socken müssen hierbei eng sitzen und sich perfekt an Deinen Fuß anpassen. Es ist deshalb empfohlen die Socken anzuprobieren.

Wissenswert: Die Skisocken von unterschiedlichen Anbietern können anders ausfallen und enger am Fuß sitzen, auch wenn sie die gleiche Größe haben.

Das Material

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Materialien, die für Skisocken verwendet werden. Hierbei lässt sich zwischen Naturfasern und Kunstfasern differenzieren. Beide haben ihre Vorteile und können kombiniert werden, um ein noch besseres Ergebnis zu erhalten.

Naturfasern

Es werden mehrere Arten von Naturfasern genutzt. Die Bekanntesten sind: Baumwolle, Schurwolle und Merinowolle. Gemeinsam haben sie alle, dass sie Feuchtigkeit gut aufnehmen und ableiten können.

Zusätzlich sind sie antibakteriell, was eine geringe Geruchsentwicklung verspricht. Allerdings können sich Naturfasern mit Flüssigkeiten vollsaugen und sind nicht besonders elastisch.

Wissenswert: Nicht alle Hersteller der Merinowolle halten sich an artgerechte Haltung von Schafen. Achte beim Kauf darauf, dass es sich um Mulesing-freie Wolle handelt.

Kunstfasern

Auch bei Kunstfasern gibt es viele Arten. Einige Beispiele sind: Polyester, Polyamid, Polyacryl und Elastan. Sie alle sind gut verformbar, robust und halten sich lange. Kunstfasern verringern die Belastung auf den Fuß, da sie ihn an den entscheidenden Stellen verstärken

Allerdings kann es bei manchen Kunstfasern zu Hautirritationen kommen, weshalb sie sich nicht für jeden eignen.

Die Verstärkung

Um zu verhindern, dass beim Skifahren blaue Flecken, Druckstellen und anderen Unannehmlichkeiten entstehen, sind Skisocken mit zusätzlicher Polsterungen ausgestattet. Diese sind vor allem an den Zehen, der Ferse und dem Schienbein vorzufinden, da hier die höchste Belastung stattfindet.

Passform

Die Passform ist der entscheidende Faktor beim Kauf von Skisocken. Die Socken müssen perfekt an den Fuß passen, um die Blutzirkulation nicht zu stören. Auch andere Unannehmlichkeiten können mit den richtigen Skisocken verhindert werden. Beispielsweise Blasenbildung, Druckstellen und Faltenbildung können Dir den Skitag ruinieren.

Die Skisocken sollten mindestens mit dem Skischuh abschließen, damit der Schuh nicht an Deiner Haut scheuert. Außerdem ist es wichtig, dass der Skischuh komplett ausgefüllt ist und nicht verrutscht.

Welche Marken stellen qualitative Skisocken her?

Es gibt ein breites Angebot von qualitativ hochwertigen Skisocken. Hierbei unterscheiden sich die Marktführer nur minimal, wovon der Kunde profitiert. Einige sehr beliebt und hochgelobte Marken sind:

  • Falke Skisocken
  • Icebreaker Skisocken
  • gipfelsport
  • Footstar

Die Skisocken von Falken sind am weitesten verbreitet und ein sehr zuverlässiger Anbieter. Allerdings musst Du selbst für Dich entscheiden, welche Socken für Dich am angenehmsten sind. Bei dem breiten Angebot wird jeder fündig.

Wo kann man Skisocken kaufen?

Skisocken kannst Du sowohl im Laden, als auch im Internet kaufen. Falls Du es bevorzugst, die Socken Vorort zu kaufen, wirst Du in Sportgeschäften, Skigeschäften und Sportbekleidungsgeschäften fündig. Hier sind einige Geschäfte, in denen Du Skisocken kaufen kannst:

  • Intersport
  • Decathlon
  • McTrek

Im Internet gibt es auch ein breites Angebot an Skisocken. Auf folgenden Webseiten und Onlineshops kannst Du qualitativ hochwertige Skisocken kaufen:

  • Amazon.de
  • Intersport.de
  • Sportcheck.de

Es ist empfohlen, die Skisocken einmal anprobiert zu haben, um sich sicher zu sein, dass sie gut passen. Sitzen die Socken nicht gut, kann es zu Blasen, kalten Füßen und noch mehr Problemen kommen.

Wissenswert: Auf manchen Webseiten wird angegeben, ob die Socken eher größer oder kleiner ausfallen.

Wichtiges Zubehör für die Skisocken

Zu einem erfolgreichen Skitag kannst Du Dir neben einem guten Paar Skisocken noch anderes Zubehör zulegen. Was Du Dir neben Skisocken noch zulegen kannst, erfährst Du hier.

wichtiges Skisocken Zubehöhr

Um einen optimalen Skiurlaub zu haben, gibt es neben Skisocken noch einiges an hilfreichem Zubehör.

Skischuh

Genau wie bei den Skisocken, ist es wichtig, dass Deine Skischuhe perfekt an Deine Füße passen. Der Schuh muss von Deinem Fuß und der Skisocke gut ausgefüllt sein, sodass Du nicht verrutscht. Wenn Du beides zusammen kaufst, kannst Du immer garantieren, dass der Schuh und die Socken zueinander passen.

Tipp: Bei Kindern und Jugendlichen, die noch wachsen, ist dies noch nicht empfohlen, da die Schuhe schon nach einem Skiurlaub zu klein sein können.

Beheizbare Skisocken

Es ist unfassbar, wie weit die Technik inzwischen gekommen ist, dass wir sogar unsere Socken mit kleinen Heizungen ausstatten können. Beheizbare Skisocken sind vor allem für diejenigen interessant, denen trotz herkömmlichen Skisocken die Füße kalt werden. Mit einer kleinen Batterie ausgestattet halten sie Dir die Füße definitiv warm und trocken. Allerdings kosten die beheizbaren Skisocken mehr und sind nicht so stark gepolstert wie herkömmliche Skisocken.

Skisocken Test-Übersicht: Welche Skisocken sind die Besten?

In der folgenden Tabelle sind alle vorhanden Skisocken Test aufgelistet, wann sie veröffentlicht wurden und ob sie kostenlos Zugänglich sind.

TestmagazinSkisocken Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestEs wurde leider noch kein Test durchgeführt.------
Öko TestNein, es liegt noch kein Test vor.------
Konsument.atKonsument.at hat einen Skisocken Test gemacht.2016NeinHier klicken
Ktipp.chEs wurde leider kein Test zu Skisocken gemacht.------

Skisocken Test Konsument.at

Es wurde im Jahr 2016 ein Test zu beheizbaren Skisocken und Sohlen durchgeführt. Getestet wurden zwei unterschiedliche Modelle darauf, ob sie Deine Füße ausreichend warm halten können und wie lange ihre Batterie hält. Leider ist der Test kostenpflichtig, weshalb nicht mehr Informationen gegeben werden können.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Skisocken

In diesem Teil beantworten wir Fragen, die zum Thema Skisocken oft gestellt werden. Hast Du noch andere Fragen, schreib uns gerne einen Kommentar.

Wofür steht die Bezeichnung  „Mulesing-freie Wolle“?

Wird ein Skisocken mit der Bezeichnung „Mulesing-freie Wolle“ versehen, wurde die Gewinnung ohne Tierquälerei durchgeführt. „Mulesing“ beschreibt den Prozess, bei dem die sehr begehrte Merinowolle gewonnen wird.

Merinoschafe werden mit extra vielen Hautfalten gezüchtet. Im Genitalbereich werden diese allerdings ohne Betäubung entfernt, was den Schafen sehr viele schmerzen bereitet.

Wie Wasche ich meine Skisocken?

In der Regel sind Skisocken bis zu 40 °C im Feinwaschgang geeignet. Ist dies nicht der Fall, sollte das im Socken angemerkt sein. Um Deine neuen Skisocken nicht gleich zu ruinieren, solltest Du Dich vor dem Waschen kurz informieren, bis wie viel Grad sie in der Waschmaschine gewaschen werden können.

Auf chlorhaltige Bleichmittel und Weichspüler solltest Du in jedem Fall verzichten. Außerdem musst Du Skisocken zum Trocknen aufhängen, da sie nicht für den Trockner geeignet sind.

Wie vermeide ich blasen in Skisocken?

Blasen sind leicht zu verhindern, indem man auf folgende Dinge achtet: Die Skisocken sitzen eng am Fuß und es bilden sich keine Falten. Außerdem sollte der Fuß nicht herumrutschen können. Nur an den Zehen sollte etwas Spielraum gelassen werden. Das Gleiche gilt für den Skischuh.

Tipp: Falls Du die Möglichkeit dazu hast, solltest Du die Skisocken vor dem Kauf immer zuerst anprobieren. Damit kannst Du sicherstellen, dass sich keine Druckstellen bilden.

Warum gibt es für den linken und rechten Fuß spezielle Socken?

Der linke und rechte Fuß sind unterschiedlich gebaut, was auch die “anatomischen Unterschiede” genannt wird. Deshalb sind auch die Skisocken für die jeweilige Seite angepasst und verstärken an anderen Stellen. Die Socken sind meist mit L und R markiert. Verwechselst Du sie, fällt die Unterstützung weg und Deine Füße werden nicht mehr optimal geschützt.

Weiterführende Quellen

Skisocken: Mehr erfahren

Anatomie von Füßen: Mehr erfahren

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.