Skischuhe: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Skischuhe kaufen einfach gemacht

Skifahren ist ein beliebter Wintersport. Wer schon mal auf Skiern stand, weiß wie wichtig ein gut sitzender Skischuh ist. Ausgeliehene Skischuhe drücken oft und passen nicht zum Fuß oder Fahrstil. Deshalb lohnt es sich in eigene Skischuhe zu investieren.

Gerade bei regelmäßigem Skifahren lohnen sich deshalb eigene Skischuhe enorm. Wie aber kannst Du das optimale Paar für Dich finden? Wir haben die wichtigsten Eigenschaften auf die Du beim Skischuh-Kauf  achten musst, sowie Tests und Vergleiche zusammengefasst

Das Wichtigste in Kürze

  • Je nach Können und Fahrstil brauchst Du andere Features in einem Skischuh
  • Der Flex-Index beschreibt die Härte und Neigungsfähigkeit des Skischuhs. Je höher, desto fester und sportlicher der Schuh
  • Die Schuhgröße in Skischuhen entspricht nicht Deiner normalen Schuhgröße, sie wird in Mondopoint gemessen
  • Je nach Geschlecht sind die Skischuhe anders geschnitten

Die besten Skischuhe: Favoriten der Redaktion

Die passenden Skischuhe zu finden, kann schwer sein. Es gibt viel Auswahl und vieles was Du beachten musst. Um Dir die Auswahl etwas zu erleichtern haben wir hier unsere Favoriten und Allrounder zusammengestellt.

Der beste Komfort-Schuh für Herren

  • Für Einsteiger und Komfortfahrer geeignet
  • 80er Flex-Index, für einen beweglichen Schuh
  • 103 mm Weite im Mittelfußbereich
  • In der Farbkombination Anthrazit / Schwarz erhältlich
  • Anziehen ohne Hände möglich
  • Millimetergenaue Einstellung der Schnallen
  • Profilsohle für besseren Halt beim Gehen
  • In Größen von 24,5 – 30,5 erhältlich (Mondopoint)

Der K2 BFC 80 als ultraleichter Herren-Skischuh bietet Fahrern aller Leistungsklassen einen optimalen Allrounder. Er ist weich in der Bewegung und stabil, aber mit genug Halt um auch sportlich zu fahren. Kunden finden das dieser Schuh extrem bequem ist. Außerdem schätzen die Kunden an diesem Schuh, dass er ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Der Boot verfügt ebenfalls über eine Y-Förmige Stabilisierung an der Ferse, um die Achillessehne zu schützen und im Gelände zu dämpfen. Die Neigung des Schuhs kann mit Hilfe eines Schlüssels individuell eingestellt werden. Das gesamte Außengehäuse ist aus leichtem Kunststoff. Das Innenleben ist besonders an der Ferse und am Schienbein zusätzlich gepolstert um den Druck auszugleichen. Die Sohle ist mit einem leichten Profil ausgestattet, um Dir einen besseren Halt  beim Laufen mit den Skischuhen zu ermöglichen.

Der Schuh bietet alles, was Du brauchst, wenn Du ein gemütlicher Fahrer bist oder gerade erst anfängst. Er ist dabei qualitativ hochwertig und überzeugt im Preis.

 

Der beste Komfort-Schuh für Frauen

  • Für Einsteiger und Komfortfahrer geeignet
  • 60er Flex-Index, für ein sehr weiches und flexibles Fahrgefühl
  • sehr leicht (1,65 kg pro Stiefel)
  • 104 mm Weite im Mittelfußbereich
  • In der Farbkombination Schwarz / Weiß / Pink erhältlich
  • Mikrometrisch verstellbare Schnallen
  • Einfacher Einstieg durch Intuitive Shell
  • In Größen 22 – 27,5 erhältlich (Mondopoint)

Durch ein ansprechendes, aber schlichtes Design ist der Salomon X Access 60 W Wide ein optimaler Allrounder für weibliche Einsteiger und Komfortfahrer. Mit diesem Schuhdesign ist für eine optimale Kraftübertragung auf den Ski gesorgt. Gerade Kundinnen mit breiteren Füßen, muskulöseren Waden und hohem Rist empfehlen diesen Stiefel. Sie halten warm und sind auch für fortgeschrittene Fahrer bestens geeignet. Im 2020 Skischuh-Test von Expertentesten.de Schnitt der Schuh mit einer Note von 1,6 ab. Das Produktdesign ist auf Frauen angepasst. Der Schuh verfügt über eine gepolsterte Zunge und einen Schaft mit niedrigem Rückhalt für den maximalen Komfort. Der Innenschuh sorgt dafür, dass Du maximale Stabilität beim Fahren hast. Er passt sich an deinen Fuß an, um auch in der Passform zu überzeugen.

Der Schuh ist der optimale Allrounder für alle Frauen. Er bietet optimalen Komfort und Sicherheit und passt sich dabei an den weiblichen Fuß an.

 

Herrenschuh für Einsteiger und Fortgeschrittene

  • 90er Flex-Index, für ein mittelhartes, aber trotzdem flexibles Fahrgefühl
  • 103 mm Weite im Mittelfußbereich
  • 1,9 kg pro Stiefel
  • Nahtfreie Zunge
  • Extra viel Platz an den Zehen
  • In der Farbe Schwarz erhältlich
  • In Größen von 25,5 – 31,5 erhältlich (Mondopoint)
  • Individuell verstellbare Schnallen

Wenn du schon länger Ski fährst und von dir behaupten würdest, dass du ganz gut Ski fährst, dann ist der Fischer Cruzar x 9.0 Thermoshape dein Skischuh. Durch den 90er Flex-Index sind sie nicht ganz hart in der Fahrweise, geben Dir aber genug Stabilität um sportlich zu fahren. Kunden, die den Schuh bereits kauften, sind begeistert von dem Preis-Leistungs-Verhältnis und der Bequemlichkeit des Schuhs. Der sportliche Schuh verfügt über einen hohen Einstiegt der das An- und Ausziehen leichter macht und auch bei einem hohen Rist mehr Komfort bietet. Der Innenschuh verfügt über ein Atmungssystem  und eine Wärmeisolierung, was den Stiefel sehr angenehm macht. Auch für eine optimale Kraftübertragung während dem Fahren ist mit diesen Schuhen gesorgt. Im Jahr 2020 veröffentlichten Skischuh-Vergleich auf Stern.de belegt der Fischer Cruzar X 9.0 Thermoshape  den 4. Platz.  Auch im outdoormeister.de Test schnitt das Vorgängermodell gut ab.

 

Damenschuh für Einsteiger und Fortgeschrittene mit schmalen Füßen

  • 65er Flex-Index, für ein sehr weiches und komfortables Fahrgefühl
  • Einfaches Anziehen durch eine Schlaufe an der Zunge möglich
  • Mikro-verstellbare Schnallen
  • Anatomisch geformtes Fußbett
  • In der Farbe Schwarz erhältlich
  • 102 mm Weite im Mittelfußbereich
  • In den Größen 23 – 26  erhältlich (Mondopoint)

Wenn Du eine Person mit schmalen Füßen und einem niedrigem Spann bist, ist der HEAD FX GT Skischuh ideal für Dich. Durch den niedrigen Flex-Wert sind sie sehr komfortabel für alle Fahrstile und Leistungsklassen. Der Schuh ist der perfekte Allrounder für alle Pisten und Terrains. Auch preislich liegt er im unteren Mittelfeld. Kunden schätzen den Komfort und die Wärme der Schuhe sehr. Gefüttert mit Teddy-Fell halten sie besonders warm. Sie sind auf den Frauenfuß mit einem niedrigen Schaft und einer schmalen Ferse abgestimmt und sind extra leicht. Auch das Fußbett ist anatomisch an den Frauenfuß angepasst. Im Stern.de 2020 Skischuh-Test belegt der Head FX GT den zweiten Platz. Das schlichte, einfache Design ist für jeden etwas und auch das kuschelige Innenleben überzeugt.

 

Damenschuh für Einsteiger und Fortgeschrittene mit breiten Füßen

  • Extra weit geschnittener Schuh
  • 85er Flex-Index, hat eine mittlere Härte, ist aber trotzdem flexibel
  • In der Farbe Schwarz erhältlich
  • Mikro-verstellbare Schnallen
  • anatomisch angepasstes Design
  • In den Größen 23 – 27 erhältlich (Mondopoint)

Wenn du breitere Füße hast und trotzdem nicht auf Komfort und Fahrspaß verzichten willst, ist der Atomic Hawx Magna 85 X Dein Schuh. Dieser Schuh ist der optimale Allrounder für Einsteiger und erfahrenere Fahrerinnen. Die Magna-Linie von Atomic ist extra für Menschen mit breiteren Füßen konzipiert und liefert so ein angenehmes Gefühl ohne drückende Stellen. Kundinnen schätzen gerade das an diesem Schuh. Sie sagen auch für dickere Waden ist dieser Schuh sehr komfortabel. Das Schuhdesign ist an die anatomische Form des weiblichen Fußes angepasst und kann ihn so optimal bei der Fahrt unterstützen. Durch die 3 mm dicke Wärmedämmung wird Dein Fuß mit diesen Schuhen sicher warmgehalten. Das gleiche Modell mit einem härteren Flex-Wert schnitt beim Bild.de Test mit gut als Preis-Leistungs-Sieger ab. Das zeigt, dass diese Linie qualitativ sehr hochwertig ist für den Preis.

 

Der beste Herrenschuh für Fortgeschrittene

  • 110er Flex-Index, für ein sehr sportliches und steiferes Fahrgefühl
  • In den Farbkombination Schwarz / Weiß erhältlich
  • In den Größen 25 – 30,5 erhältlich (Mondopoint)
  • Millimetergenaue Einstellung der Schnallen
  • Grip-walk für einen besseren Halt beim Gehen

Für alle Terrains und Vorhaben ist der Head Vector RS 110X sehr gut geeignet. Durch seinen höheren Flex-Wert ist er gerade für sportliche Fahrer ein Must-have.  Er passt sich dem Fuß durch den Perfect-Fit Innenschuh optimal an und ist an den Schnallen individuell einstellbar. Das bietet Dir eine hervorragende Präzision beim schnellen Fahren. Gerade das Preis-Leistungs-Verhältnis und den großartigen Komfort spricht die Kunden an. Sie sind überzeugt von dem Vector RS Modell.  Der Schuh hat eine ergonomisch angepasste Schale und eine sehr gute Kraftübertragung. Im Bild.de Skischuh Vergleich schnitt das gleiche Modell mit einem härteren Flex gut ab. Das lässt darauf schließen, dass die beiden Schuhe an sich gleich gebaut sind und sich die gelobten Punkte auch auf das weichere Modell übertragen lassen. Das Innenleben ist aus Textil, was dem Fuß ein angenehmes Gefühl beim Fahren gibt.

 

Der beste Damenschuh für Fortgeschrittene

  • 95er Flex-Index, für ein festes und sportliches Fahrgefühl
  • Mikro-verstellbare Schnallen
  • Angepasstes Design an Frauenfüße
  • In der Farbkombination Schwarz / Grau / Bronze erhältlich
  • In den Größen 22,5 – 27,5 erhältlich (Mondopoint)
  • 3D Cork-fit für einen individuell angepassten Innenschuh

Der perfekte Schuh für sportliche und anspruchsvollere Fahrerinnen ist der Nordica Speedmachine 95 X W. Mit einem kuscheligen Fell im Innenleben und einer Einstiegsschlaufe sorgt er für maximalen Komfort auf der Piste und beim Anziehen. Eine zusätzliche Wärme-Wattierung hält die Füße warm. Auch das Design ist bei genauer Betrachtung ein Hingucker. Der Stiefel fällt eher breit aus, ist aber durch die Schnallen vielseitig einstellbar. Also auch für Fahrerinnen mit normalen bis schmalen Füßen geeignet. Im Bild.de Test schnitt das gleiche Modell mit niedrigerem Flex-Index gut ab.

Wenn Du einen sportlichen Fahrstil hast und gerne auch mal etwas schneller fährst, dann ist das Dein Skischuh. Er überzeugt in allen Punkten, und auch preislich liegt er noch im Mittelfeld.

 

Kaufratgeber für Skischuhe

Nun werden wir Dir die wichtigsten Fragen rund um den Skischuh-Kauf erläutern. Worauf du achten solltest und was Dir hilft, den für Dich perfekten Schuh zu finden, findest Du hier.

Sportlicher Skifahrer
Skifahren ist ein Outdoor-Sport. Du bist auf den Pisten meist schnell unterwegs und brauchst für den optimalen Fahrspaß eine gute Ausrüstung. Worauf aber musst Du achten?

Wieso sind die richtigen Skischuhe so wichtig?

Alpinski fahren ist ein Leistungssport. Du bist mit hoher Geschwindigkeit unterwegs und brauchst bei der Führung der Ski Präzision und Kontrolle. Wenn der Schuh nicht richtig sitzt oder drückt, macht das Fahren keinen Spaß und tut weh. Das will keiner.

Auch hast Du mit den richtigen Schuhen ein besseres Fahrgefühl und kannst die Ski genauer kontrollieren. Zumal blieben bei der richtigen Passform Deine Füße warm. Das ist bei den niedrigen Temperaturen am Berg besonders wichtig.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Skischuhen?

Damen- und Herrenschuhe

Zuerst musst Du wissen, dass es Damen- und Herrenschuhe gibt. Sie sind unterschiedlich geschnitten, um die optimale Passform an den Körperbau zu ermöglichen. So sind Frauen-Stiefel an der Wade kürzer geschnitten. Auch der Innenschuh ist schmaler als bei Männern.

Flex-Index

Ein wichtiger Faktor bei Skischuhen ist der Flex-Index. Er beschreibt die Flexibilität des Schuhs nach vorne und die Härte der Schale. Wenn Du im Skischuh stehst, merkst Du wie leicht (oder schwer) Du dich nach vorne lehnen kannst. Je höher der Wert, desto steifer der Schuh.

Die Flex-Werte ab 120 sind stramm und für Profis und Rennfahrer geeignet. 100-130 Flex-Wert haben die Schuhe für sportliche und erfahrene Fahrer. Alle Flex-Werte darunter sind für Einsteiger und Komfort-Fahrer geeignet und sehr flexibel.

Die Werte variieren leicht zwischen den verschiedenen Herstellern. Stiefel für Frauen haben meist einen niedrigeren Flex-Wert als die der Männer.

Größe

Skischuhe solltest Du auf keinen Fall zu groß kaufen sonst hast Du beim Fahren keine Stabilität. Der Fuß rutscht beim Fahren nach hinten und Du hast mehr Platz an den Zehen.  Wenn Du normal stehst sollten deine Zehen leicht vorne anstoßen. Wenn das der Fall ist, wirst Du ein besseres Fahrgefühl haben.

Um deine Schuhgröße zu ermitteln, musst Du wissen, dass diese nicht Deiner normalen Größe entspricht. Bei Skischuhen gibt es die Mondopoint-Größen. Diese entsprechen Deiner Fußlänge in Zentimetern. Sie werden auf volle und halbe Zentimeter aufgerundet.

Wenn Du in einem Laden deine Schuhe kaufst, gibt es hierfür aber Geräte, um Deine Schuhgröße genau zu ermitteln. Um einen schnellen Überblick zu bekommen, kannst Du hier einige Größen-Tabellen zu den verschiedenen Marken finden. (Die Seite ist auf Englisch, die Tabellen erklären sich aber von selbst.)

Tipp: Um Deine Größe zu Hause zu ermitteln, stellst Du einen Fuß mit einer dicken Socke auf ein Blatt Papier. Ideal ist hierbei, wenn Deine Ferse einen geraden Gegenstand berührt. Nun ziehst Du eine Linie um Deinen Fuß. Im nächsten Schritt misst Du die Länge von den zwei am weitesten entfernten Stellen Deines Umrisses. Die Zentimeter geben Dir an welche Mondopoint-Größe Du hast.

Bsp.: Bei einer gemessenen Länge von 26,3 cm  ist Deine Größe 26,5.

Schuhweite

Auch die Breite spielt bei den Boots eine wichtige Rolle. Diese wird in Millimetern angegeben. Es gibt breitere und schmalere Modelle. Je nach Fußform wirst Du also einen passenden Schuh finden. Abhängig ist hier auch Dein Komfort-Gefühl, je weiter, desto bequemer der Skischuh. Achtung! Wenn der Schuh zu breit ist, hast Du keinen Halt mehr im Schuh.

Leistungsstufe

  • Anfänger: Für Anfänger eignen sich Skischuhe mit Flex-Wert unter 100, welche weiter geschnitten und mehr gepolstert sind.
  • Fortgeschritten: Skischuhe für Fortgeschrittene haben meist einen Flex-Wert über 100, sie sind außerdem enger geschnitten und sind individueller einstellbar. Bei Frauen kann der Flex-Wert aber auch etwas niedriger sein.

Gewicht

Ein Paar Skischuhe wiegt meist zwischen 2 und 3,5 Kilogramm. Je nach Modell, den verarbeiteten Materialien und Hersteller variiert dieses Gewicht aber.

Schnallen (-anzahl)

Skischuhe haben meist drei bis vier Schnallen mit mehreren Rillen, damit Du deinen Schuh für Dich passend einstellen kannst. Meist sind die Schnallen mit einem zusätzlichen Gewinde ausgestattet um sie millimetergenau einstellen zu können. Zusätzlich gibt es an der Wade einen Klettverschluss, den Du nach Belieben schließen kannst für ein optimales Tragegefühl.

Wärmeisolierung

Für das beste Tragegefühl ist auch eine gute Wärmeisolierung wichtig. Hersteller weisen bei Schuhen mit einer erhöhten Wärmeisolierung meist extra darauf hin. Die Schuhe haben dann eine zusätzliche Isolierung. Wenn Du also eher ein Mensch mit kalten Füßen bist, solltest Du hierauf achten.

Innenmaterial

Auch das Innenmaterial spielt eine wichtige Rolle. Hier wird je nach Hersteller und Modell Vlies, Teddyfell, Polyester, Mikrofaser oder Kunststoff verwendet. Jedes hat Vor- und Nachteile in Sachen Komfort, Atmungsaktivität, Halt und Wärme. Am besten Probierst Du hier verschiedene Skischuhe an und fühlst, was für Dich am besten passt.

Welche Marken stellen qualitative Skischuhe her?

Die bekanntesten und meistverkauften Marken sind:

  • Atomic: Der Marktführer im Alpinski ist österreichisch. Das Unternehmen besteht seit 1955 und fertigt seit je her Skier und Skischuhe. Mittlerweile gehört das Unternehmen zur finnischen Amer-Sports-Gruppe und ist auch bei Skirennfahrern als Ski-Marke sehr beliebt.
  • Head: Die Marke ist im Skisport weit verbreitet. Die amerikanisch-niederländischen Skier und Skischuhe werden von vielen Profis und normalen Skifahrern getragen. Head stellt unter anderem auch Equipment für Tennis, Schwimmen und Snowboards her.
  • Salomon: Auch Salomon gehört, wie Atomic, zur Amer-Sports-Group. Das französische Unternehmen erfand die heute allgemein verbreitete Bindung bei Skiern. Heute stellen sie außerdem Skischuhe und Wanderschuhe her.
  • Rossignol: Ebenfalls Französisch, stellt Rossignol Skier, Snowboards sowie Kleidung für diverse Sport- und Freizeitaktivitäten her. Früher Teil von Quicksilver, ist Rossignol weltweit für seine Skischuhe und Skier bekannt.
  • Nordica: Das italienische Unternehmen ist seit den 70ern führender Hersteller von Skischuhen. Bis heute sind sie weltweit verbreitet. Mittlerweile ist Nordica Teil der Tecnica Group.
  • Fischer: Das Unternehmen ist ebenfalls einer der führenden Skihersteller. Gerade für Langlaufskier, aber auch Alpinskier und Skischuhe sind die Österreicher bekannt.
  • Lange: Als Erfinder des ersten Plastik-Skischuhs ist Lange Experte im Thema Boots. Sie prägten den heutigen Skischuh in Design und Form enorm und sind auch bei Rennfahrern sehr beliebt.
  • K2: Das amerikanische Unternehmen, was gerade im Snowboards-Bereich sehr erfolgreich ist, stellt auch Skischuhe und Skier her. Es wurde 1962 gegründet und befasste sich als erstes Unternehmen mit Frauen-Snowboards.

Wo kann man Skischuhe kaufen?

Skischuhe kannst Du bei Sportfachgeschäften kaufen. Gerade in Bergregionen und auch bei Skihallen findest Du Geschäfte, die sich auf Wintersport spezialisiert haben. Mittlerweile bieten aber auch viele Geschäfte, die nicht in Bergnähe sind, Wintersport-Artikel an. Auch im Internet wirst Du bei den bekanntesten Sportgeschäften fündig.

Tipp: Manchen Ski-Verleihen in Wintersportregionen kann man Skischuhe abkaufen. Wenn Du im Urlaub ein Paar Stiefel ausgeliehen hast und sie Dir gut passen, einfach mal im Verleih nachfragen, ob Du die Schuhe abkaufen könntest. Wenn nicht, können sie Dir das passende Paar meist auch in Neu empfehlen.

Wie viel kosten Skischuhe?

Die Preisspanne von Skischuhen ist groß. Grundsätzlich sind dem Ganzen keine Grenzen gesetzt. Skischuhe für Erwachsene werden ab ca. 100 € angeboten. Qualitativ hochwertige Schuhe kosten ca. 300 €. Je nach Deinen persönlichen Anforderungen und Bedürfnissen können die Stiefel aber teurer werden.

Wichtiges Zubehör für die Skischuhe

Um mit Deinen Boots das bestmögliche Fahrerlebnis zu haben und Deine Skiausrüstung aufzupeppen, gibt es einige Dinge, die Du zusätzlich in Erwägung ziehen solltest.

Fersen- und Zehenpads /Einlegesohle

Für zusätzliche Unterstützung und besseren Halt gibt es Fersen- und Zehenpads. Diese dämpfen die Bewegungen ab und bieten Dir mehr Komfort und helfen bei der Kraftübertragung. Meist werden diese als halbe oder ganze Einlegesohle verkauft.

Bei hochwertigen Skischuhen sind diese bereits im Skischuh erhalten und gibt Dir so die Möglichkeit Deinen Stiefel individuell anzupassen. Auch für das Schienbein gibt es solche Pads, um Druckstellen auszugleichen. Wenn kalte Füße für Dich ein Problem sind, gibt es ebenfalls beheizbare Einlegesohlen, damit Deine Füße auch den ganzen Tag warm bleiben.

Schock-Dämpfer-System

Je nach Verwendungsart des Skischuhs ist ein Schock-Dämpfer-System eingebaut. Das kommt vor allem bei Freeride- und Tourenski vor. Hier braucht der Fuß mehr Dämpfung durch das Gelände als auf der normalen Piste.

Bootfitting

Um Deinem Skischuh die optimale Passform zu geben, kannst Du auch ein Bootfitting machen lassen. Hierbei wird Dein Schuh deinem Fuß genau angepasst. Dafür wird der Boot in einem bestimmten Ofen erwärmt und Du ziehst ihn noch warm an. Dann bleibt er so lange an Deinem Fuß, bis er kalt ist. Dadurch hat er die Form Deines Fußes angenommen und gibt Dir so optimalen Halt.

Skischuh Test-Übersicht: Welche Skischuhe sind die Besten?

Folgende Tests zu Skischuhen gibt es:

TestmagazinTest vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa2013JaHier klicken
Öko TestNein
Konsument.atJa2012JaHier klicken (Herrenschuhe)

Hier klicken (Damenschuhe)

Ktipp.chJa2012NeinHier klicken

Stiftung Warentest

Im Test 2013 wurden je neun Männer- und Frauenschuhe getestet im Preislevel von ca. 300 Euro. Alle Modelle hatten thermoverformbare Innenschuhe. Einige boten diverse Features, um den Schuh dem Fuß besser anzupassen. Vier Männerschuhe und fünf Frauenschuhe schnitten mit „sehr gut“ ab. Einige davon sind auch in unseren Favoriten zu finden.

Konsument.at

Auch bei dem österreichischen Test wurden jeweils neun Frauen- und Männerschuhe ins Rennen geschickt. Sie wurden in Funktion und Technik geprüft. Die Kraft- und Bewegungsübertragung, der Komfort, die Schnallen und ihre Schließkraft, die Rutschhemmung der Sohle und die Wärmeisolierung wurden getestet. Der Test ist sehr ausführlich und gibt eine gute Einschätzung über verschiedene Modelle und Besonderheiten. Grundsätzlich sagen auch sie, dass die Skischuhe um 300 Euro am solidesten abgeschnitten haben.

Ktipp.ch

Der Test ist leider nur durch Bezahlung einsehbar.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Skischuhen

Hier klären wir Fragen, die möglicherweise noch offen geblieben sind.

Können die Skischuhe immer und überall getragen werden?

Grundsätzlich ja. Du musst aber wissen, dass Skischuhe keine normalen Straßenschuhe sind und eine steife Sohle haben. Du solltest sie nur in unmittelbarer Nähe der Piste, im Schnee und vor dem Skifahren anziehen. Sonst machst Du die Sohle womöglich kaputt und der Schuh hält nicht mehr in der Bindung.

Wann müssen Skischuhe gewechselt werden?

Eine allgemeine Regel ist, dass Skischuhe um die 100 Skitage ihre optimale Passform behalten. Bei den meisten werden diese nach einigen Jahren erst erreicht sein. Wenn Du häufiger Ski fährst ist dieser Punkt dementsprechend schneller erreicht.

Wo entsorge ich Skischuhe?

Du kannst Skischuhe im Restmüll entsorgen. Du kannst sie aber, wenn sie noch gut erhalten sind, spenden oder verkaufen. Sonst können sie auch mit dem Sperrmüll entsorgt werden oder Du bringst sie zum Wertstoffhof.

Warum wiegen Skischuhe so viel?

Die Stiefel müssen einem hohen Druck standhalten und sind das Bindeglied zwischen Deinem Fuß und den Skiern. Wenn sie nicht aus robusten Materialien sind und ein gewisses Gewicht haben, könntest Du kein Ski fahren.

Wie bewahre ich meine Skischuhe am besten auf?

Nachdem Du deine Skischuhe getragen hast, solltest Du sie an einer warmen stelle, am besten über Kopf aufgehängt, trocknen lassen. Wenn Du sie nicht mehr verwendest solltest Du sie verschlossen in einer Tasche, mit geschlossenen Schnallen und an einem trockenen Ort bei Raumtemperatur lagern. Diese Taschen sind auch für den Transport von Skischuhen ideal.

Gibt es Skischuhe ohne Schnallen?

Es gibt tatsächlich Skischuhe ohne Schnallen. Diese sind aber teurer als normale Stiefel und selten zu finden.

Können Skischuhe ohne Socken getragen werden?

Skifahren ohne Socken solltest Du vermeiden. Durch den hohen Druck beim Fahren und die niedrige Temperatur kannst Du schnell Blasen und kalte Füße bekommen. Außerdem hast du keinen Halt in den Schuhen und die Verletzungsgefahr steigt.

Was ist ein Mondopoint?

Ein Mondopoint beschreibt die Skala der Skischuh-Größen. Er entspricht ca. einem Zentimeter Deiner Fußlänge.

Brauche ich Skisocken oder reichen normale Socken?

Das Tragen von Skisocken beim Skifahren ist zu empfehlen. Skisocken sind an den Stellen, die am meisten belastet werden (Schienbein, Sprunggelenk, Mittelfuß), zusätzlich gepolstert. Sie geben Dir Stabilität beim Fahren und sind aus atmungsaktivem und wärmendem Stoff, damit Du keine kalten Füße bekommst.

Gibt es eine Möglichkeit O- oder X-Beine in Skischuhen auszugleichen?

Ja gibt es. Es nennt sich Canting und ist ein bestimmtes Rad um den Skischuh nach rechts oder links zu neigen. Das gibt dem Bein mehr Stabilität. Einfach im Fachgeschäft nach Skischuhen mit Canting-Funktion fragen.

Wann ist der beste Zeitpukt neue Skischuhe zu kaufen?

Am besten kaufst Du Skischuhe kurz vor der Saision, also im Herbst. Dort gibt es das meiste Angebot und Du kannst sie auch schon direkt ein paar Monate später testen.

Weiterführende Quellen

Wie Du deine Skischuhe richtig anziehst, siehst Du in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=dYYg1atfy5k

 

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑