Skihelm mit Visier: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Mensch mit Skihelm mit Visier

Gleich nach dem Sommerurlaub erfreut sich vor allem die alljährliche Skisaison an großer Beliebtheit. Bei deiner Skiausrüstung solltest Du Dich neben Skiern und Skikleidung auch mit einem Skihelm auseinandersetzen. Dieser kann nämlich lebensrettend sein.

Warum sich viele für einen Skihelm mit Visier entscheiden, worauf Du achten solltest und wie Du den perfekten Skihelm mit Visier für Dich findest, haben wir im nachfolgenden Test für Dich zusammengestellt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Skihelme mit Visier eignen sich insbesondere für Brillenträger und bringen auch weitere Vorteile wie eine angenehme und einfache Handhabung mit sich.
  • Es werden verschiedene Helmklassen und Produktionsprozesse unterschieden, die sich je nach Anwendung des Skihelms unterscheiden.
  • Achte bei deinem Kauf auf Kriterien wie Material und Sicherheitsnorm, damit Du beim Skifahren bestmöglich geschützt bist.
  • Besonders wichtig ist, dass dein Skihelm mit Visier die richtige Passform hat. Helm sowie Visier sollten sich deinem Kopf und Gesicht anschmiegen, ohne dein Sichtfeld einzuschränken.
  • Vergewissere Dich, dass dein Skihelm über ein Belüftungssystem und waschbare Polster verfügt, damit Du dich an die Außentemperatur anpassen kannst und das Tragen des Skihelmes nicht unangenehm wird.

Die besten Skihelme mit Visier: Favoriten der Redaktion

Auf der Suche nach dem perfekten Skihelm mit Visier wirst Du Dich durch viele Anbieter und Modelle suchen müssen. Um Dir die Arbeit ein klein wenig zu erleichtern, haben wir für Dich recherchiert und Dir hier unsere Favoriten zusammengestellt.

Unisex Skihelm von Alpina 

  • Robuster, schlagfester Skihelm mit perfekter Passform
  • Regelbare Belüftungsschlitze für stets angenehme Kopftemperatur
  • Visier mit 180 Grad Sicht und Schutz vor UV-Strahlen
  • 670 Gramm
  • Genaue Größeneinstellung durch Run System Classic

Der Skihelm ist besonders stabil und profitiert von einer optimalen Stoßabsorption durch kleine Luftkammern in der Helmhülle. Das Visier unterstützt Kontrastsehen für ein optimales Sichtfeld.

Ein Hitzestau wird vermieden, indem Luft aktiv ins Innere geleitet wird, dort am Kopf entlanggeführt und über Luftschlitze im Heck wieder nach außen transportiert wird. Zusätzlich ist Kinnband und Helmgröße verstellbar für den perfekten Halt.

Alpina ist ein langjähriges Sport- und Lifestyle Unternehmen, welches von der hervorragenden Qualität ihrer Muttergesellschaft UVEX profitiert, aber zugleich mit modernen Designs und technologischen Trends punktet. Besonders bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen kommen Alpina Helme daher häufig gut an.

UVEX Unisex Visierhelm für Profis und Liebhaber

  • Hardshell-Technologie für besonders schlagfeste Außenhülle und stoßabdämpfende Innenschale
  • Regelbare Belüftungsschlitze für stets angenehme Kopftemperatur
  • Herausnehmbare und waschbare Innenpolsterung
  • Visier mit absoluter Beschlagfreiheit und Schutz vor UV-Strahlung
  • 600 Gramm
  • Regelbare Größeneinstellung über IAS-System

UVEX Helme basieren auf jahrelanger Unternehmer-Tradition und begeistern Kunden mit ihrer hervorragenden Qualität. Dieser Helm ist besonders für erfahrene Skifahrer ein echter Hingucker, der durch besonderen Schutz und Detailliebe überzeugt.

Das Visier des Helmes unterstützt hier die Reduzierung der Sonneneinstrahlung und ist zusätzlich am Rand zu Gesicht, Nase und Ohren gepolstert. So kann das Visier sich perfekt anpassen und es bleibt stets zugfrei.

Der Helm ist in verschiedensten Farben und Designs erhältlich. Besonders toll empfinden wir, die waschbare Innenpolsterung sowie die hochwertige Hardshell-Herstellung. Hardshell bedeutet hier unter anderem, dass bei der Produktion des Skihelmes hochwertigere Materialen wie Carbon verwendet wurden.

UVEX Unisex Skihelm mit Visier im sportlichen Design

  • Hardshell-Technologie für besonders schlagfeste Außenhülle und stoßabdämpfende Innenschale
  • Regelbare Belüftungsschlitze für stets angenehme Kopftemperatur
  • Visier mit absoluter Beschlagfreiheit und Schutz vor UV-Strahlung
  • 700 Gramm
  • Regelbare Größeneinstellung über IAS-System

Dieser Skihelm mit Visier vom produzierenden Marktführer UVEX ist in vier Basic-Farben erhältlich. Auch hier profitierst Du wie beim oberen UVEX Visierhelm von einem umfassenden Schutz durch das Zwei-Hüllen-System und waschbaren Innenpolstern.

Auch hier bietet dein Visier dir zugfreien Schutz durch eine Polsterung am unteren Rand. Zudem ist das Visier mit einer Silberspiegelscheibe ausgestattet, die nicht nur cool ausschaut, sondern dich auch vor jeglicher UV-Strahlung bewahrt.

Dieser Skihelm ist für Freizeit- sowie Profifahrer geeignet und überzeugt vor allem mit seinem schlanken und sportlichen Design. Weiterhin spricht der Helm für eine besonders angenehme Bequemlichkeit.
In der Regel können wir aber festhalten: Mit einem Skihelm von UVEX ist Dir der Spaß auf der Piste garantiert!

TOMSHOO Skihelm mit Visier 

  • Hohe Schlagfertigkeit durch sichere Außen- und Innenhüllen Konstruktion
  • Einstellbare Kopftemperatur über Belüftungsschlitze
  • Herausnehmbare und waschbare Innenpolsterung
  • 940 Gramm
  • Kopfumfang über Rad einstellbar

Dieser Tomshoo Helm begeistert ebenfalls mit starkem Schutz nach gültiger EU-Sicherheitsnorm CE EN 1077 – Klasse B sowie einem Visier mit UV-Schutz. Du kannst hier im Design zwischen vielen Farben wählen.

Wie auch bei den anderen Helmen kannst du das Innenpolster des Helmes herausnehmen und jederzeit waschen. Durch das verwendete Mesh sowie Fleece Material wird zugleich eine atmungsaktive und antibakterielle Handhabung untertsützt.

Durch die angewendete InMould Produktion ist dieser Helm mit Visier zugleich die perfekte Alternative für einen Skihelm aus niedrigerem Preissegment. Allerdings ist er trotz des angewendeten InMould Verfahrens ein wenig schwerer als die oben vorgestellten Helme.

Tomshoo wirbt hier außerdem mit einer 12 monatigen Garantie und einem zufriedenstellenden Kundenservice.

Black Crevice unisex Skihelm im Pilotenstyle

  • InMould Verfahren für stabile und leichte Helm Konstruktion
  • Integrierte Belüftungsschlitze zur Temperaturregelung
  • Waschbare Innenpolsterung
  • Klappvisier mit UV-Schutz
  • 450 Gramm

Dieser Skihelm überzeugt mit Know How aus Österreich. Black Crevice ist ein auf Skisport und Outdoor spezialisierter Hersteller, der Wert auf qualitativ hochwertige Standards legt.

Der Helm entspricht der gültigen Sicherheitsnorm und stellt auf der Skipiste eine hervorragende Passform über ein verstellbares Rad am Helm und Kinnband unter Beweis. Auch hier hat dein Kopf Platz zum Atmen und die Polster lassen sich problemlos nach einem langen Skitag waschen.

Farblich kannst Du Dich hier wieder austoben. Visiertechnisch bist Du auch rundum abgesichert und Du hast die Möglichkeit dein Visier in verschiedenen Stellungen zu fixieren.

Tipp: Black Crevice erzielt mit diesem Visierhelm die meisten und besten Kundenbewertungen in seiner Kategorie auf Amazon. Vorbeischauen lohnt sich also!

Bollé Unisex Visor Skihelm

  • Hardshell-Konstruktion für umfangreichen Schutz
  • Abnehmbare Ohrenpolsterung und waschbares Innenpolster
  • Integriertes Belüftungssystem
  • Schaumstoff gefüttertes Visier für besonders gute Anpassung an die Gesichtsform
  • 650 Gramm

An diesem Modell gefällt uns besonders, dass Du gleich zwei Visiere mitgeliefert bekommst und diese nach Bedarf austauschen kannst. Zudem liegt das integrierte Visier besonders angenehm am Gesicht auf durch seine Fütterung am unteren Rand.

Neben diesen Extras bietet dieser Skihelm auch die weiteren Vorteile wie Belüftungssystem, waschbare Innenfütterung und einstellbare Passform über ein Click-to-fit System. Das Einstellrad am Skihelm besitzt einen Gummiüberzug, sodass Du auch mit Handschuhen schnell und einfach die Größe verändern kannst.
Die Ohrenpads können nach Belieben auch abgenommen werden.

Bollé fertigt seit über 130 Jahren Sonnen- und Schutzbrillen und steht demnach mit seinem Namen für Qualität und Detailliebe. Das hat auch auf Amazon bereits zahlreiche Kunden überzeugt.

Kaufratgeber für Skihelme mit Visier

Du bist dir noch unsicher welcher Skihelm mit Visier der Richtige für dich ist und ob sich ein Kauf wirklich lohnt?
Im Folgenden haben wir Dir alle wichtigen Infos zusammengestellt, die Du vor deinem nächsten Skihelm-Kauf berücksichtigen solltest.

Für wen lohnt sich ein Skihelm mit Visier?

Skihelme mit Visier haben bereits ein fest montiertes Visier, sodass Du Dir eine zusätzliche Ski- oder Sonnenbrille sparen kannst. Dies bietet Dir unter anderem den Vorteil, dass dein Sichtfeld durch das Visier nicht eingeschränkt wird, zumal Du das Visier des Helmes auch ganz leicht mit einem Handgriff öffnen kannst.

Vor allem Brillenträger profitieren ganz besonders davon, da Sie ihre Brille ganz bequem unter dem Visier tragen können und diese dabei auch noch geschützt wird. Das fördert einen höheren Tragekomfort.

Skifahrer mit Helm und Skibrille auf der Skipiste
Skihelme mit Visier bieten Dir auf der Piste eine hohe Sicherheit und zugleich ein fantastisches Sichtfeld.

Was hat es mit der Helmklasse auf sich?

Skihelme werden in zwei Kategorien bzw. Schutzklassen unterteilt. Dabei kannst Du Klasse A und Klasse B unterscheiden. Was genau diese Skihelm-Klassen bedeuten, erklären wir Dir in der folgenden Tabelle.

Helmklasse Eigenschaften
Skihelm Klasse A
  • Vollschalenhelme, die auch bei hoher Geschwindigkeit bestmöglich schützen
  • insbesondere geeignet für Profisport und fortgeschrittene Hobby-Skifahrer
  • gesamter Kopfbereich inkl. Ohren und Schläfen vom Helm umschlossen
Skihelm Klasse B
  • Halbschalenhelme, für mäßige bis mittlere Geschwindigkeiten ausgelegt
  • eignen sich für Anfänger, Freizeit- und Urlaubsfahrer
  • im Gegensatz zu Klasse A werden Ohren und Schläfen hier nicht mit abgedeckt (passender Ohrenschutz kann aber hinzugekauft werden)

Welches sind die wichtigsten Punkte bei der Sicherheit eines Skihelmes?

Das Tragen eines Skihelmes ist keine Pflicht, kann aber lebensrettend sein. Was Du bezüglich der Sicherheit deines Skihelmes unbedingt wissen sollst, kannst Du hier nachlesen.

Auch bei Skihelmen gibt es ein sogenanntes Sicherheitszertifikat. Die aktuelle europäisch gültige Norm lautet hier CE EN 1077 A oder B. Alle Skihelme mit Sicherheitsnorm werden fallweisen Test durchzogen, bei dem sie auf Belastungen untersucht werden.

Hier unten erfährst Du mehr zu den wichtigsten Skihelm-Testkriterien:

Testkriterium Testdurchführung
Schutzklasse Die Schutzklasse wird in A und B unterteilt. Weiter oben konntest Du bereits ein kleinen Einblick in die Helmklassen gewinnen.

Schutzklasse A wird eher im professionellen Skisport, wie auch Skirennen eingesetzt. Helme dieser Art besitzen eine härtere und stabilere Hülle. Hier wird Kopf und auch Ohrenbereich von einer harten Schale umgeben.

Helme der Schutzklasse B hingegen sind etwas leichter. Dies hat allerdings den Vorteil, dass es ein besseres Belüftungssystem mit sich bringt. Hierbei wird der Kopf von einer Hartschale geschützt, aber die Ohren sind nur durch Polster abgedeckt.

Stoßdämpfung Die Stoßdämpfung überprüft die Dämpfungseigenschaften des Helmes bei einem simulierten Sturz. Dieses Kriterium wird zweierlei, einmal bei Raumtemperatur und bei -25 Grad Celsius durchgeführt.
Gurtbandfestigkeit Bei einer ruckartigen Belastung darf weder Gurt noch Schloss brechen, reißen oder sich öffnen.
Durchdringungsfestigkeit Die Durchdringungsfestigkeit überprüft ob spitze Gegenstände wie Skistöcke den Helm bis zum Kopf durchdringen würden oder ob der Helm sie davon abhält und dein Kopf so geschützt bleibt.
Sitz des Helmes Hier wird getestet, ob der Helm fest am Kopf sitzt, auch wenn man daran zieht.

Welche Arten von Skihelmen gibt es?

Alle Skihelme setzen sich aus der Außenschale und der stoßabdämpfenden Innenhülle zusammen. Bei der Produktion unterscheidet man drei verschiedene Arten, die auf Unterschieden im Produktionsprozess, Komfort und Preis beruhen.

Hartschalen Skihelme

Hartschalen Helme haben eine Außenhülle aus Carbon, die teils mit Kevlar oder ABS (Acrylnitril-Blutadien-Stytrol) Kunststoff verstärkt wird. Die Innenschale des Skihelmes besteht hier aus EPS-Schaum (Expandiertes Polystrol). Beide Schalen sind nicht miteinander verbunden.

Daher bieten Hartschalen Helme Raum für integrierte Belüftungssysteme. Nachteilig ist allerdings, dass Hartschalen Helme schwerer und auch meist teurer sind.

In-Moulding Helme

In-Moulding Helme hingegen besitzen eine Außen- und Innenschale, die in Folge eines Einspritzverfahrens miteinander verknüpft werden. Dabei wird die Außenschale aus Polycarbonat oder ABS Kunststoff mit Hartschaum (EPS) verschweißt. Hier bleibt leider kein Platz für ein integriertes Belüftungssystem, aber der Helm ist wesentlich leichter und auch günstiger.

Hybrid-Skihelme

Hybrid-Skihelme nutzen die Vorteile beider Prozesse. Im vorderen Bereich bleibt somit Platz für Belüftungssysteme und am Hinterkopf sorgen InMould-Techniken für eine höhere Langlebigkeit und ein leichteres Gewicht.

Wusstest Du ? … dass es auch “Lady Helme” gibt, die speziell für Damen hergestellt werden ? Im Fertigungsverfahren besteht kein direkter Unterschied, sondern eher im Design. Teilweise gibt es sogar Helme mit Löchern für einen Pferdeschwanz

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Skihelmen mit Visier?

Im Folgenden haben wir Dir einige Kriterien zusammengestellt, an denen Du Dich bei deiner Kaufentscheidung orientieren kannst. Sie helfen Dir, den für Dich am geeignetsten Skihelm mit Visier ausfindig zu machen.

Material des Helmes

Wie Du den Herstellungsverfahren von Skihelmen bereits entnehmen konntest, bestehen Skihelme aus verschiedenen Materialien. Die folgende Tabelle zeigt Dir die Unterschiede verschiedener Skihelm-Materialien auf.

Material Eigenschaften
ABS/Polycarbonat
  • sehr hohe Schlag- und Stoßfestigkeit
  • Helme aus Thermoplasten gehören zur niedrigeren Preisklasse
  • Helme müssen nach drei bis vier Jahren ausgetauscht werden, weil sie an Festigkeit verlieren
Carbon
  • teureres Preissegment
  • Carbon als High-Tech Material
  • verstärkter Kunststoff, der sehr leicht aber dennoch stabil ist
  • hoher Schutz und leichtes Gewicht
  • häufig Anwendung im professionellen Skisport
Fiberglas
  • oberen Klasse
  • Fiberglas sind Glasfasern, die besonders langlebig sind
  • Fiberglas-Helme können Stöße besonders gut abdämpfen
  • bleiben auch bei hoher Belastung stabil
Visierglas
  • Visier meistens aus Polycarbonat
  • Vorteil dieses Kunststoffs ist, dass das Visier nicht splittert und zudem schlagfest bleibt
  • resistent gegen UV-Strahlung

Innenfutter

Die Polsterung deines Skihelmes sollte sich natürlich angenehm anfühlen. Einige Skihelme bieten auch eine zusätzliche Polsterung für die Ohren an. So bleiben deine Ohren warm ohne dein Hörempfinden zu beeinträchtigen. Polster dieser Art besitzen nämlich extra Hörsysteme.

Waschbarkeit

Bei deinem Innen- und Ohrenpolster solltest Du darauf achten, dass es herausnehmbar und waschbar ist. Vor allem, wenn Du schnell schwitzt, kauf Dir lieber einen Helm, bei dem Du das Innenpolster in der Waschmaschine waschen kannst, um so alle Bakterien zu entfernen. Einige Polster lassen sich nur von Hand waschen, was schnell mühsam sein kann.

Belüftung des Helmes

Unter einem Skihelm ohne Belüftungssystem wirst Du es kaum lange aushalten, da es unfassbar heiß wird. Hier kannst Du zwischen einem regelbarem und einem festen Belüftungssystem wählen. Ein verstellbares Belüftungssystem sind kleine Belüftungsschlitze am Helm, die Du öffnen und schließen kannst, um so die optimale Temperatur für Dich einzustellen.

Produktionsdatum

Deinen Helm solltest Du nach maximal fünf Jahren austauschen. Achte daher beim Kauf darauf, wann der Helm gefertigt wurde. Liegt dies mehr als fünf Jahre zurück, solltest du deinen Helm früher wieder austauschen, da die Sicherheit im Vergleich zu neueren Modellen nicht garantiert ist.

Design und Farbe

Das Schöne an Skihelmen ist, dass Du sie in fast allen möglichen Farben und Modellen bekommst. Hier sind Dir also keine Grenzen gesetzt. Die meisten Skihelme sind unisex, sodass Frauen und Männer den gleichen Helm tragen können.
Es gibt auch ausgefallene Helme, die mit Tierohren und Haaren verziert sind.

Alles in Einem: Achte beim Kauf darauf, dass dein Helm über waschbare Innenpolster und Belüftungsschlitze verfügt. Außerdem sollte er zwingend der EU-Sicherheitsnorm CE EN 1077 A oder B entsprechen. Bei Material und Design kannst Du hingegen frei wählen.

Welche Marken stellen qualitative Skihelme mit Visier her?

Heute stellen von großen Marken bis zum Discounter alle Skihelme mit Visier her. Gerade wenn Du deinen Skihelm über einen längeren Zeitraum verwendest, solltest Du lieber ein bisschen mehr ausgeben und auf bewährte Ski- und Outdoor Marken zurückgreifen.

Im Markt für Skihelme mit Visier geht UVEX als Marktführer voran. Dem folgt das Tochterunternehmen Alpina sowie Osbe und Black Crevice. In Aspekten Sicherheit, Fortschritt und Design können diese Marken ganz besonders überzeugen.

Wo kann man einen Skihelm mit Visier kaufen?

Einen Skihelm mit Visier kannst Du online aber auch im Geschäft vor Ort erwerben.

Online hast Du natürlichen einen schnelleren Überblick, bist aber zudem abhängig von Preisvergleichen. Für eine große Auswahl an Skihelmen mit Visier empfehlen wir Dir Plattformen wie Amazon.de , Helmexpress.com und sportScheck.com.

Möchtest Du Dich lieber in dem nächsten Geschäft umsehen, schau am besten nach Sport- und Outdoor-Geschäften in deiner Umgebung. Vielleicht findest Du sogar einen Ski Fachhandel.

Wie viel kosten Skihelme mit Visier?

Einen Skihelm mit Visier erhältst Du in ganz unterschiedlichen Preisklassen. Das ist ganz davon abhängig, auf welche Kriterien Du wert legst wie viele Extras du haben möchtest.

Skihelme mit Visier sind ein wenig teurer als Skihelme ohne Visier.
Einen günstigen Skihelm erhältst Du schon ab ca. 40€. Je nach Ausstattung, Extras und Marke kann der Preis eines Visierhelmes bis zu 600€ steigen.

Skibrille mit rotem Glanz
Auf der Skipiste kannst Du neben einem Skihelm mit Visier auch einen Skihelm mit Ski- oder Sonnenbrille tragen.

Welche Alternativen gibt es zu Skihelmen mit Visier?

Wenn Du von einem Skihelm mit Visier nicht überzeugt bist, kannst Du dir natürlich auch einen Helm ohne Visier kaufen. Diesen kannst Du dann entweder mit einer Skibrille oder einer Sonnenbrille kombinieren.
Vom Fahren ohne Ski-/Sonnenbrille raten wir Dir ab, da Du so deine Augen unnötig reizt und Dir im schlimmsten Fall die Sicht versperrst.

Normaler Helm mit Skibrille

Die meisten Skifahrer greifen auch heute noch auf die Skibrille zurück. Dies ermöglicht eine universelle Helm Wahl, liegt aber auch daran, dass Skihelme mit Visier erst vor einigen Jahren auf den Markt kamen.

Deine Skibrille setzt Du einfach über den Skihelm. Sie bietet den Vorteil, dass sie eng anliegt und keine Luft und kein Schnee in deine Augen kommen kann. Leider sind Skibrillen vor allem für Brillenträger eher ungeeignet und oftmals sitzen sie nicht so, wie man es gerne hätte.

Normaler Helm mit Sonnenbrille

Statt einer professionellen Skibrille kannst Du als Schutz für deine Augen auch eine Sonnenbrille tragen. Eine Sonnenbrille erfordert keinen hohen Anschaffungsbedarf oder Tragekomfort. Allerdings schützt sie Dich auch nicht besonders gut vor Wind und Schneeeinfall. Demnach solltest Du auf eine Sonnenbrille nur bei langsamen Fahrten zurückgreifen.

Wenn Du Dich jetzt für eine der beiden Varianten interessierst, kannst Du Dich in unserem Skihelm Test und Skibrille Test weiter informieren!

Skihelm mit Visier Test-Übersicht: Welche Skihelme mit Visier sind die Besten?

Skihelme waren vor einigen Jahren noch eine Seltenheit, sind aber heute mehr und mehr im Trend.
Anbei haben wir für Dich in einer Tabelle zusammengestellt, ob zu Skihelmen mit Visier bereits Konsumenten-Tests durchgeführt wurden und wo Du sie finden kannst.

Testmagazin Skihelm mit Visier Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Ja, ein Skihelm-Test liegt vor. 2015 Ja Hier klicken
Öko Test Nein, es wurden keine Tests durchgeführt.
Konsument.at Ja, Skihelme mit Visier wurden getestet. 2014 Nein Hier klicken
Ktipp.ch Nein, es wurden keine Tests durchgeführt.

Leider sind die Tests schon ein wenig veraltet, da gerade in den letzten Jahren einige Hersteller neue Technologien und Designs für Skihelme mit Visier einführen konnten. Demnach solltest Du beim Kauf auch die oben vorgestellten Kaufkriterien beachten.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Skihelm mit Visier

In diesem Abschnitt findest Du die häufigsten Fragen zum Visierhelm zusammengestellt.

Wovor schützt ein Skihelm wirklich ?

Dein Skihelm ist keine Rundum-Garantie, aber er kann dich vor größeren Schäden bewahren. Allgemein dämpft dein Helm Aufpralle jeglicher Art ab. Vor allem bei Stürzen gegen härtere Gegenstände oder auch Personenunfällen kann Dich dein Skihelm vor schlimmeren oder gar lebensgefährlichen Kopfverletzungen bewahren.

Woher weiß ich, dass ein Skihelm mit Visier richtig sitzt?

Die Problematik bei Skihelmen mit Visier liegt darin, dass nicht nur der Helm, sondern auch das Visier passen müssen. Achte beim Anprobieren, darauf dass weder Helm noch Visier zu eng oder zu locker sind.

Zuallererst solltest Du deinen Kopfumfang in cm messen. Lege dazu das Maßband über den Augenbrauen um deinen Kopf herum. Fast alle Helme umschließen einen festen Teil deines Kopfes und sind in der Regel im Nackenbereich noch einmal verstellbar. Wenn Du zwischen Größen schwankst, messe deinen Kopfumfang erneut, indem Du eine Fingerbreite zurechnest.

Hier unten haben wir Dir eine Größentabelle für Erwachsene abgebildet, anhand derer Du deine richtige Größe ermitteln kannst. Wähle dazu die Größe aus, innerhalb derer dein Kopfumfang liegt. Zwischen den Herstellern kann es bei den Größen zu kleinen Unterschieden kommen, dazu kannst Du sonst auch die jeweilige Skihelm-Größentabelle des Herstellers verwenden.

Kopfumfang Helmgröße
52,0 cm – 53,5 cm XS
53,5 cm – 55,5 cm S
55,5 cm – 57,5 cm M
57,0 cm – 59,0 cm L
59,0 cm – 60,0 cm XL
60,5 cm – 62,5 cm XXL

Neben deinem Kopfumfang solltest Du allerdings auch darauf achten, dass Du das Kinnband leicht öffnen und schließen kannst und es dich nicht einengt.

Zuletzt vergiss nicht darauf zu achten, dass das Visier gut anliegt und nicht auf deine Nase drückt.
Im besten Falle testest Du mehrere Modelle und Größen aus, bis Du deinen perfekten Skihelm mit Visier gefunden hast.

Kann ich mein Visier wechseln?

Die meisten Hersteller von Visierhelmen bieten Dir die Möglichkeit dein Visier auszutauschen. Wenn Dein Visier also beschädigt ist oder Dir nicht mehr gefällt, besteht die Möglichkeit das Visier auszutauschen. Passende Ersatzteile findest du meistens beim Hersteller, bei dem Du auch deinen Skihelm gekauft hast.

Kann man einen Skihelm reparieren?

Wie bei fast allen Sicherheitsausrüstungen solltest Du auch bei deinem Skihelm besser kein Risiko eingehen und ihn bei Mängeln und Zweifeln besser austauschen. Ein Skihelm darf keine Risse oder sonstige Mängel aufweisen, da Du dann nicht mehr ausreichend geschützt bist.

Wann sollte ein Skihelm ausgetauscht werden?

Auch dein Skihelm muss natürlich früher oder später durch einen Neuen ersetzt werden. Die meisten Hersteller empfehlen eine Nutzungsdauer von drei bis fünf Jahren.
Nach einem schweren Sturz solltest du deinen Helm aber sofort austauschen.

Selbst wenn dein Helm nach ein paar Jahren unversehrt ausschaut, solltest Du Dir zu deiner Sicherheit einen neuen Skihelm anschaffen, da auch kleine unsichtbare Veränderungen der Struktur oder Risse, die Stabilität erheblich einschränken können.

Zusätzlich solltest Du beachten, dass der korrekte Umgang mit deinem Skihelm die Lebensdauer erheblich beeinträchtigen kann.

Vermeide wenn möglich Temperaturunterschiede in der Lagerung, da diese Beschädigungen im Material verursachen können. Außerdem solltest Du deinen Helm vor Druckstellen bewahren. Gerade bei Visierhelmen solltest du vorsichtig sein, damit dein Visier nicht zerkratzt.

Wie reinige ich einen Skihelm mit Visier?

Verwende zur Reinigung im besten Falle immer ein Mikrofasertuch. Mit anderen Tüchern riskierst Du, dass dein Visier beim Reinigen Kratzer davon trägt. Fast alle Visiere sind mit einer Schutzschicht aus Klarlack überzogen sind, die leider keine starken Reinigungsmittel oder Polituren vertragen.

Das Innenpolster kannst Du wie oben beschrieben herausnehmen und waschen. Den Helm selbst kannst Du mit einem feuchten Lappen putzen. Verzichte auch hier auf aggressive Reinigungs- und Lösungsmittel, da Du sonst die Schutzschicht deines Helmes zerstörst.

Weiterführende Quellen

Material und Herstellungsverfahren
Wie wichtig ist es einen Skihelm zu tragen?
Helmgrößen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑