Startseite » Freizeit » Radfahren » Fahrradtypen » Singlespeed: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Singlespeed: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Singlespeed-Bike steht an einer grauen Wand
5/5 - (3 votes)

Die Popularität des Single-Speed-Fahrrads hat in den letzten Jahren unter Stadtbewohnern zugenommen. Aufgrund seiner reduzierten Bestandteile und des Retro-inspirierten Designs gilt es als hip und beliebt. Darüber hinaus wiegt es maximal 12 Kilogramm und kann somit leicht in die Wohnung getragen werden. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Singlespeed Tests.

Unsere Favoriten

Das beste Singlespeed für den kleinsten Preis: Galano 700C Singlespeed Bike Blade auf Amazon
“Für wenig Geld schnell und einfach durch die Stadt”

Das beste Singlespeed mit dem geringsten Gewicht: Fahrrad Fixie von FabricBike auf Amazon
“Nach einer fixen Fahrt das Fahrrad ganz einfach die Treppenstufen hochtragen”

Das beste Singlespeed mit Testzeitraum: BIKESTAR Singlespeed 700C auf Amazon
“Testen, entscheiden und lange freuen bei rasanten Fahrten”

Das beste Singlespeed für große und kleine Fahrradfahrer: CITY BIKE ELOPS SPEED 500 auf Decathlon
“Für jede Körpergröße ausgelegt – komfortabel sitzen bei hoher Geschwindigkeit”

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Singlespeed-Bike ist auf das Nötigste reduziert.
  • Das Fixie-Bike ist die speziellere Variante des Singlespeeds.
  • Oft müssen fehlende Bestandteile (Licht, Klingel, Bremse etc.) nachgekauft werden, um der Straßenverkehrsordnung zu entsprechen.
  • Teste unbedingt ein Singlespeed vor dem Kauf aus. Nicht das du eine falsche Rahmengröße hast.

Die besten Singlespeed: Favoriten der Redaktion

Um Dir die Suche nach einem geeigneten Singlespeed-Bike zu erleichtern, findest Du in diesem Abschnitt unsere Singlespeed-Favoriten. Alle hier aufgeführten Eingangrad-Angebote haben wir für Dich gründlich untersucht.

Das beste Singlespeed für den kleinsten Preis: Galano 700C Singlespeed Bike Blade

Was uns gefällt:

  • leichter Rahmen aus Hi Ten Stahl
  • geringes Gewicht von 11,8 kg
  • V-Bremse für eine sichere Fahrt
  • bei Lieferung bereits zu ungefähr 90% vormontiert
  • das sportlich schlichte Design
Was uns nicht gefällt:

  • der Sattel ist etwas hart

Willst Du ein preisgünstiges und zugleich hochwertiges Singlespeed? Dann bist Du mit dem Galano Blade Singlespeed Bike genau richtig bedient! Das Fahrrad ist mit einer Flip-Flop-Nabe versehen worden. Das bedeutet Du kannst durch einfaches Wenden des Hinterrads von Freilauf auf Fixed Gear umstellen. Das Bike besitzt einen Diamantrahmen der aus Hi-Ten-Stahl besteht. Mit einem Gewicht von 11,8kg gehört dieses Singlespeed noch zu den Leichtgewichten unter den Eingangrädern.

Reifengröße: 28 Zoll | Rahmenmaterial: Hi Ten Stahl

Das beste Singlespeed mit dem geringsten Gewicht: Fahrrad Fixie von FabricBike

Was uns gefällt:

  • leichter Hi Ten Stahl Rahmen von 10,45 kg
  • Sicherheit durch V-Bremsen vorne und hinten
  • Wechsel zwischen Singlespeed und Zahnkranzpaket der Kettenschaltung
  • 8 verschiedene Urban Designs
  • Shimano Bremsenset für erhöhte Sicherheit
Was uns nicht gefällt:

  • Bremsglötze färben teilweise ab

Das FabricBike besitzt einen stabilen und leichten Hi Ten Stahl Rahmen. Hier hat man die Möglichkeit dank der Flip-Flop-Nabe entweder im Freilauf oder im starren Gang zu fahren. Das Singlespeed ist sowohl für Frauen als auch für Männer geeignet.
Das FabricBike ist perfekt für Dich geeignet, wenn Du öfters in der Stadt unterwegs bist und auf die öffentlichen Verkehrsmittel oder auf das Auto verzichten willst.

Reifengröße: 28 Zoll | Rahmenmaterial: Hi Ten Stahl

Das beste Singlespeed mit Testzeitraum: BIKESTAR Singlespeed 700C

Was uns gefällt:

  • V-Bremsen hinten und vorne
  • 100 Tage Zeit zum Testen
  • ganz fix zusammengebaut
  • verstellbarer Sattel in Höhe und Neigung
  • leichter 13 kg Aluminium Rahmen
Was uns nicht gefällt:

  • nicht für Personen über 100 kg geeignet

Wer ein Singlespeed im Retro Style besitzen möchte ist beim Fixie von Bikestar gut aufgehoben. Das Singlespeed Fixie ist schnell und flexibel und dadurch perfekt für die Stadt geeignet. Der Rahmen ist 53 cm hoch und aus Aluminium gefertigt. Zusätzlich sorgen die Hohlkammerfelgen auch bei höheren Geschwindigkeiten für Stabilität. Die hinteren und vorderen V-Bremsen sorgen außerdem für die nötige Kontrolle.

Das Fahrrad wird zu 90 % vormontiert geliefert. Außerdem lässt das Unternehmen Dich das Singlespeed-Bike 100 Tage lang ausgiebig testen. Falls es nicht das Richtige für Dich sein sollte, kannst Du es kostenlos und ohne Begründung wieder zurückschicken.

Rahmenhöhe : 53 cm | Sattelhöhe: 87-89 cm | Reifengröße: 28 Zoll

Das beste Singlespeed für große und kleine Fahrradfahrer: CITY BIKE ELOPS SPEED 500

Was uns gefällt:

  • als Fixie fahrbar durch die Flip-Flop-Nabe
  • 4 Größen erhältlich für eine Körpergröße von 1,50 m bis 2,00 m
  • Speichenreflektor für mehr Sicherheit im Verkehr
  • schnell bremsen mit den Rennradbremsen
  • das geringe Gewicht von 11, 6 kg
Was uns nicht gefällt:

  • teilweise Schwierigkeiten bei der Montage der Pedalen

Das City Bike von Elops lässt sich mit der Flip-Flop-Nabe ganz leicht zum Fixie machen und aufgrund seines geringem Gewichtes ist es besonders wendig im Stadtverkehr. Die Speichenreflektoren und Rennradbremsen ermöglichen dabei eine sichere Fahrt.

Mithilfe seiner 32 Zoll Reifen und seinem Stahl Rahmen ist das Elops Speed 500 sehr angenehm zu fahren sowie äußerst stabil, so dass es ein Gewicht von bis zu 100 kg tragen kann. Die vier verschiedenen Größen S, M, L und XL sind für die Körpergrößen zwischen 1, 50 m und 2 m ausgelegt, damit große sowie auch kleine Personen Spaß beim Fahren haben.

Schlussendlich machen das schlichte Design und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis das Singlespeed besonders beliebt bei Kunden.

Gewicht: 11,6 kg | Rahmenmaterial: Stahl

Ratgeber für Singlespeed-Fahrräder

In unserem Ratgeber erhältst Du alle Informationen, die beim Kauf eines Single-Speed-Bikes wichtig sind.

Was ist ein Singlespeed Fahrrad?

Der Begriff Single-Speed-Fahrrad bezieht sich hauptsächlich auf ein Fahrrad mit nur einem Gang. Das heißt, es wird komplett auf eine Gangschaltung verzichtet. Das sogenannte Eingangrad hat vorne nur ein Kettenblatt und hinten ein Ritzel. Das bedeutet, dass die Fahrradkette immer auf der gleichen Linie zwischen diesen beiden Bestandteilen sich bewegt. Zudem sind Singlespeed-Bikes durch die nicht vorhandene Gangschaltung kaum anfällig für Beschädigungen.

Aufgrund ihres leichten Gewichts und ihres eleganten Erscheinungsbildes sind sie unter Städtern sehr beliebt. Fixies, Bahnräder mit Freilauf sowie BMX-Räder zählen ebenfalls zur Kategorie der Eingangräder.

Arten von Singlespeed-Bikes

Es gibt drei verschiedene Varianten des Singlespeed-Bikes, die ich hier kurz erläutern werde:

Mountainbike-Singlespeed

Bist Du der Typ der/die gerne im offenen und hügeligen Gelände statt in der Innenstadt fährt? Dann wäre ein Mountainbike-Singlespeed genau das Richtige für Dich! Du benötigst so gut wie keine zusätzlichen Bauteile für Dein Rad. Zudem ist es preiswert in der Anschaffung.

E-Bike Singlespeed

Das E-Bike besitzt einen separat angebrachten Motor im Rahmen, weshalb der Akku zugleich witterungs- und diebstahlgeschützt ist. Die zusätzliche Unterstützung wird automatisch durch den Drehmomentsensor ermittelt, sodass der Fahrer sich nicht allzu lange bemühen muss, falls es mal Bergauf gehen sollte. Die Anschaffung eines solchen Fahrrads ist jedoch teurer. Außerdem ist deutlich schwerer zu transportieren.

Singlespeed-Bike

Die dritte und letzte Variante ist das klassische Singlespeed, welches nicht nur leicht und einfach zu transportieren ist, sondern oft mit seinem Design bei jungen Leuten punktet. Was ein Singlespeed genau ist, habe ich bereits oben unter “Was ist ein Singlespeed Bike” erklärt.

Was ist ein Fixie ?

“Jedes Fixie ist ein Singlespeed-Bike, aber nicht jedes Singlespeed-Bike ist ein Fixie.”

Die speziellere Variante eines Singlespeed-Bikes ist das Fixie. Die Abkürzung steht für Fixed Gear Bike und beschreibt Eingangräder mit einer starren Nabe (auch als starren Gang oder Starrlauf bekannt). Das bedeutet, wenn sich das Hinterrad dreht, dann drehen sich automatisch auch alle Antriebskomponenten (Kette, Kurbel und Pedale) mit, solange es in Bewegung ist.

Heißt, der Fahrer muss pausenlos in die Pedale treten. Um abbremsen zu können muss man rückwärts also entgegen der Bewegungsrichtung treten.
Hier liegt der Unterschied zu einem Singlespeed. Dieses besitzt statt eines starren Gangs einen Freilauf. Der Freilauf verhindert, dass sich die Pedale stetig mitdrehen dadurch kann der Fahrer sich einfach rollen lassen. Deswegen ist es unbedingt notwendig eine Bremse zu verbauen.

In dieser Tabelle haben wir die Vor- und Nachteile eines Starrlaufs aufgelistet:

VorteileNachteile
Keine Wartung einer GangschaltungBremseffekt ist verzögert
Geringes GewichtHöhere Belastung der Fahrradkette (da Gangschaltung fehlt)
Sportliche Herausforderung durch erhöhte TrittfrequenzUngewohnter Bremsvorgang, erfordert Übung

Kombination aus Singlespeed und Fixie

Damit Du Dich nicht zwingend zwischen einem Bike mit Freilauf oder einer starren Nabe entscheiden musst, gibt es die Möglichkeit eine sogenannte Flip-Flop-Nabe zu verwenden.
Mithilfe einer Flip-Flop-Nabe kann durch das Umdrehen des Hinterrades zwischen den beiden Singlespeed-Typen gewechselt werden. Dafür ist es notwendig, das Hinterrad zu demontieren und in umgekehrter Richtung wieder einzusetzen.

Warum ein Singlespeed?

Du weißt noch nicht so genau warum Du Dich für oder gegen ein Single-Speed-Bike entscheiden solltest? Dann helfen Dir diese Argumente bestimmt weiter!

Die folgenden Argumente sprechen für ein gutes Singlespeed-Bike: Ohne Gangschaltung ist ein Fahrrad leichter und somit gut tragbar. Zudem entfällt durch die fehlende Gangschaltung das Schalten und das Rad ist weniger defektanfällig.
Außerdem stellt es im Gegensatz zu Rädern die mit hoch entwickelter Technik ausgestattet sind eine preiswerte Alternative dar.

Natürlich gibt es auch einige Nachteile: Durch die fehlende Gangschaltung verlangt es bei Steigungen und im Gelände viel mehr Anstrengung, da die Gänge nicht angepasst werden können.
Die Fahrradkette beim Singlespeed verschleißt normalerweise schneller als bei Fahrrädern mit Gangschaltung, da die Belastung höher ist.

Zudem muss das Eingangrad noch mit Bremsen, Scheinwerfern (vorn und hinten), Klingel und Reflektoren nachgerüstet werden, um nicht gegen die Straßenverkehrsordnung zu verstoßen.

türkises SingleSpeed-Bike steht zwischen Geländergittern

Vergiss nicht Bremsen an Dein Singlespeed zu montieren, falls diese nicht beim Kauf schon mit inbegriffen sind.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Singlespeed?

Bevor Du Dir ein Singlespeed-Fahrrad kaufst, solltest Du Dir zu den folgenden Kriterien Gedanken machen, um die beste Auswahl für Dich treffen zu können.

Rahmenhöhe

Bei einem Singlespeed sollte die Höhe des Rahmens an die Körpergröße des Fahrers angepasst sein. Dabei gilt die richtige Relation zwischen Rahmenhöhe und Schrittlänge als entscheidende Voraussetzung. Denn das Pedal sollte ohne Probleme mit der Fußsohle erreicht werden können, um ein sicheres Fahrgefühl zu vermitteln, sowie die bestmögliche Kontrolle über das Fahrrad zu haben.

Tipp:  Vor dem Kauf kannst Du verschiedene Singlespeed-Fahrräder bei einem lokalen Händler Probefahren um, die passende Höhe des Rahmens durch das Aufsitzen ermitteln zu können.

Was unter den Begriffen Rahmenhöhe und Schrittlänge zu verstehen ist und welche Höhe die richtige für Dich ist, findest Du in der nachfolgenden Größentabelle.

  • Rahmenhöhe: Die Höhe des Rahmens wird in Zentimetern gemessen und gibt die Länge des Rohrs zwischen Pedal und Sattel an.
  • Schrittlänge: Die Schrittlänge wird aus dem Abstand zwischen der Fußsohle bis zum Schritt bemessen.
RahmenhöheKörpergröße
51 – 53 cm165 – 170 cm
53 – 55 cm170 – 175 cm
55 – 57 cm175 – 180 cm
57 – 60 cm180 – 185 cm

Die Angaben in der Tabelle dienen nur als Orientierungshilfe für die Fahrradtypen Singlespeed und das Fixie-Fahrrad. Für andere Fahrradtypen kann die jeweilige Rahmenhöhe variieren.

Material

Viele Singlespeed-Rahmen sind aus hochwertigen High-Tension-Stahl (kurz: Hi-Ten) gefertigt. Das ist auf die starke Belastbarkeit des Materials, sowie deren federnden Eigenschaften zurückzuführen. Jedoch sind diese Rahmen in der Regel schwerer als die Alternativen aus Aluminium und Carbon.

Gewicht

Aufgrund der fehlenden Gangschaltung, aber auch, weil auf andere Komponenten wie Fahrradständer oder Schutzbleche verzichtet werden, zählt das Eingang-Fahrrad zu den Leichtgewichten unter den Fahrradtypen. Die meisten Modelle wiegen nicht mehr als 8 bis 12 Kilogramm.

Verkehrssicherheit

Um die Sicherheit im Verkehr gewährleisten zu können sind zwei voneinander unabhängige Bremsen (vorne und hinten) notwendig, eine funktionierende Klingel, zwei rutschfeste Pedale mit gelben Rückstrahlern, Reflektoren an beiden Rädern sowie ein Vorder- (weiß) und Rückscheinwerfer (rot) am Rad.

Achte beim Kauf nicht nur auf die Kosten des Singlespeeds, sondern auch auf die jeweiligen Bestandteile um den Straßenverkehr laut StVZO nicht zu gefährden und um möglichen Bußgeldern zu entgehen.

Die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) schreibt eine bestimmte technische Ausrüstung für Fahrräder vor. Ist diese nicht vorhanden, ist das Fahrrad nicht für den Straßenverkehr zugelassen.

Welche Marken stellen qualitative Singlespeeds her?

Da Singlespeed-Bikes nicht zuletzt wegen des großen Hypes unter jungen Menschen immer beliebter werden, gibt es mittlerweile viele Hersteller. Im folgenden Abschnitt haben wir einige der beliebtesten Marken vorgestellt.

Leader

Leader Bikes ist ein us-amerikanisches Unternehmen, welches unter anderem Fahrradrahmen verkauft. Die Bauteile werden weltweit verkauft.

Chrisson

Das Berliner Unternehmen Chrisson steht für Nachhaltigkeit, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und für Qualität. All ihre Produkte werden mit großer Leidenschaft und Sorgfalt in Deutschland entwickelt und in Europa hergestellt.

Tretwerk

Tretwerk ist ein Fahrrad und Fahrradzubehör Online-Shop. Ihre Philosophie ist es Menschen mobil auf dem Rad zu machen. Egal ob Hobby-Radfahrer oder Profi. In deren Shop profitiert man von einer großen Auswahl an Herstellern und Modellen in den verschiedensten Preiskategorien.

Viking

Die Marke Viking wurde 1908 von dem Unternehmen Avocet gegründet und ist eine geschichtsträchtige britische Fahrradmarke mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Qualität, Stil und Haltbarkeit sind seit jeher die Markenzeichen von Viking.

Bonvelo

Bonvelo ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Hamburg. Ihr Ziel ist es Fahrräder mit hohen Ansprüchen an Design und Qualität zu erfüllen und durch einen überraschend günstigen Preis mehr Menschen zum Fahrradfahren zu bewegen.

Wo kann man ein Singlespeed kaufen?

Singlespeed-Fahrräder sind in Fachgeschäften vor Ort und in vielen Onlineshops erhältlich.
Hier ist eine kleine Auflistung von Shops, die Singlespeed-Räder anbieten:

  • Amazon
  • Fahrrad.de
  • Fahrrad-xxl.de
  • Lucky Bike
  • Decathlon
  • Radfreund.de

Natürlich kannst Du auch bei lokalen Händlern ein neues Eingangrad kaufen. Dort kannst Du zwar verschiedene Modelle testen, jedoch hast Du oft keine so große Auswahl. Bei  Online-Händlern ist es genau anders herum. Hier kannst Du keine Probefahrt machen, dafür hast Du aber eine sehr große Auswahlmöglichkeit.

Wie viel kosten Singlespeed-Fahrräder?

Die Kosten für ein Singlespeed können sehr stark variieren. Dies ist von der Marke, Material und den Bauteilen abhängig. Alltagstaugliche Singlespeed Bikes werden schon zwischen 190 und 250 Euro verkauft. Nach oben sind dem Ganzen natürlich keine Grenzen gesetzt. Im unteren Preissegment sollte Dir aber bewusst sein, dass keine High-End Komponenten verbaut werden und bei einer Online Bestellung Du das Fahrrad selbst erst zusammenbauen musst.

Wichtiges Zubehör für das Singlespeed

Hier haben wir Dir das wichtigste Zubehör im Bezug auf Singlespeed-Bikes zusammengestellt.

Klingel

Eine Fahrradklingel ist wichtig um sich als Radfahrer im Straßenverkehr akustisch bemerkbar zu machen. Günstige Klingeln gibt es schon ab 3 Euro.

Lichter

Damit Du im Dunkeln noch sehen kannst, wohin Du fährst, solltest Du Dir zwei Lichter für vorn und hinten besorgen. Außerdem willst Du auch keine potenzielle Gefahr für den Straßenverkehr darstellen.
Hier haben wir Dir ein Produkt herausgesucht, welches den StVZO Regeln entspricht.

Gepäckträger

Für alle die ihren Wocheneinkauf oder ein Paket auf einem Singlespeed-Bike transportieren wollen, ist ein Gepäckträger die richtige Wahl. Dabei kannst Du entscheiden, ob Du eine Variante für das  Vorder- oder Hinterrad präferierst.

Schloss

Ein Fahrradschloss ist für alle Radfahrer unerlässlich, da die zunehmende Anzahl von Radfahrern auch die steigende Fahrraddiebstahl-Rate erhöht. In einem Ratgeber von uns findest Du “Die besten Fahrradschlösser im Vergleich”

Schutzblech

Da das Singlespeed nur auf die nötigsten Bauteile reduziert ist, wirst Du möglicherweise bei Regen feststellen müssen, das ein fehlendes Schutzblech Dich nicht vor Nässe und Schmutz bewahren wird. Um dieser Erfahrung entgehen zu können gibt es schon sehr günstige Schutzbleche im Handel. Zum Beispiel das Schutzblech von Klixie ist ganz einfach ohne Werkzeug an Deinem Fahrrad Sattel zu befestigen.

Singlespeed Test-Übersicht: Welche Singlespeed-Bikes sind die Besten?

Hier bekommst Du einen Überblick, welche Testmagazine bereits Singlespeed-Bikes getestet haben:

TestmagazinPLATZHALTER Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein------
Öko TestNein------
Konsument.atNein------
Ktipp.chNein------

Derzeit existieren noch keine Testberichte über Singlespeed-Fahrräder. Sobald wir neue Informationen entdecken, findest Du diese hier. Wann wir die Seite das letzte Mal aktualisiert haben, siehst Du oben.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Singlespeed

Hier findest Du Antworten zu noch offenen Fragen und zusätzliche Infos zum Thema Singlespeed-Fahrrad.

Haben Singlespeed Fahrräder Bremsen?

Im Vergleich zu Fixies ist die Hinterradnabe eines Singlespeed-Fahrrads nicht starr. Aus diesem Grund haben Singlespeed-Bikes einen Freilauf.  Um auf diesen Fahrrädern anhalten zu können  müssen zwingend Bremsen eingebaut sein. Daher ist bei allen als Singlespeed ​​bezeichneten Fahrrädern mindestens eine Bremse installiert.

Fixies hingegen besitzen eine starre Nabe und können deswegen ohne eine zusätzlich angebrachte Bremse gestoppt werden, indem man den Rücktritt nutzt. Dennoch ist eine weitere Bremsvorrichtung bei Fixies zu empfehlen.

Gibt es auch spezielle Singlespeed-Bikes für Damen?

Es gibt auch Single-Speed-Fahrräder, die speziell auf die Bedürfnisse von Frauen zugeschnitten sind. Dabei handelt es sich um Modelle mit tiefem Einstieg (bekannt bei Damenrädern). Darüber hinaus bestehen viele Fahrradhersteller darauf, Fahrräder speziell für Frauen und Mädchen auf den Markt zu bringen.

Sind Singlespeed-Bikes für den Straßenverkehr zugelassen?

Wenn das Fahrrad eine Klingel und zwei Bremsen sowie Beleuchtung und Reflektoren hat, dann ist das Rad für den Straßenverkehr geeignet. Andernfalls droht eine Geldstrafe oder sogar der Verlust des Führerscheins.

Wie schnell ist ein Singlespeed-Bike?

Die Höchstgeschwindigkeit eines Single-Speed-Fahrrads ist schwer zu messen und hängt von der körperlichen Verfassung (Fitness) des Fahrers ab. Aufgrund der Erfahrungen von Singlespeed-Fahrern überschreitet sie jedoch selten 35 km / h. Bei 40 km / h kommt Unsicherheit ins Spiel, da die Räder so leicht sind, dass sie bei starkem Wind schwanken können.

Kann ich ein Singlespeed-Bike selbst bauen?

Wenn Du auf Individualität statt Massenproduktion setzt, kannst Du Dir Dein Singlespeed auch selbst aus zusammengestellten Teilen zusammenbauen. Dazu benötigst Du nur etwas handwerkliches Geschick, um ein fahrtaugliches Bike zu erstellen.

Sei Dir dennoch bewusst, dass der komplette Eigenbau eines Singlespeed-Rades sehr aufwendig und kostenintensiv werden kann. Falls Du vorher noch keine Fahrräder zusammengebaut haben solltest, empfehlen wir Dir vor dem Alltagsgebrauch Dein Rad von einem erfahrenen Profi überprüfen zu lassen.

Im nachfolgenden Video bekommst Du eine Anleitung zum Bau eines Fixie-Rades:

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.