Startseite » Sport » Wassersport » Schwimmrucksack: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Schwimmrucksack: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Eine Frau schwimmt mit einem Schwimmrucksack

Nicht jeder Rucksack ist gleich ein Rucksack. Für viele Abenteurer und Sportbegeisterte kann es lästig sein einen guten Rucksack zu finden der mithalten kann, vor allem wenn es um das Thema Wasser geht. Ob bei Wanderungen am Fluss oder das tägliche Schwimmtraining, der Rucksack sollte alles mitmachen. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Schwimmrucksack Tests.

Unsere Favoriten

Der beste Schwimmrucksack für Schwimmsport: ZAOSU Teamline Rucksack
“Der Rucksack ist robust, leicht und bietet viel Platz für Schwimmsachen.”

Der beste Schwimmrucksack für Erwachsene: Arena Fastpack 2.2
“Ein vielseitiges Fächersystem mit viel Platz und einem externem Karabiner.”

Schwimmrucksack unter 15 Euro: Zomake faltbarer Rucksack
“Ideales Preis- Leistungs-Verhältnis für den kleinen Geldbeutel.”

Schwimmrucksack für Kinder: Trunki wasserabweisender Kinderrucksack
“Bunt, fröhlich und super praktisch. Ein idealer Begleiter für alle kleinen Abenteurer.”

Schwimmrucksack ohne Nassfach:
“Ein wasserdichter, ultra leichter Rucksack mit Reflektorstreifen und ohne Nassfach. Ideal für den Alltag.”

Schwimmrucksack für Triathleten: ZAOSU Triathlon-& Schwimmrucksack
“Eine große Auswahl an Fächern zum organisieren. Außerdem gatmungsaktive Rückenpolster und extra Brust- und Hüftgurte für den höchsten Komfort.”

Wasserabweisender Schwimmrucksack: Arena Sport Rucksack Spiky 2
“Wasserabweisendes Obermaterial mit großem wasserfesten Nassfach.”

Wasserabweisender Rucksack für den Alltag: Sevego Freizeit- Tagesrucksack
“Größenverstellbarer sehr stylischer alltagsrucksack im Urban-look.”

Schwimmrucksack für Taucher: Cressi Drygara
“Versiegeltes PVC Material für einen hochwertigen, wasserfesten Schwimmrucksack ideal zum Tauchen.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Schwimmrucksäcke sind geeignet, wenn man gerne schwimmt oder in der Natur unterwegs ist.
  • Sie sind wasserabweisend oder wasserfest und daher ein guter Begleiter für draußen.
  • Es gibt sie in verschiedenen Größen und Preisklassen.
  • Sie sind sowohl für Kinder als auch für Erwachsene erhältlich.
  • Schwimmrucksäcke sind in allen möglichen Farben und Designs erhätlich.

Die besten Schwimmrucksäcke: Favoriten der Redaktion

Im kommenden präsentieren wir Dir unsere Favoriten, die uns überzeugt haben. Wir haben für Dich jeden Bereich abgedeckt.

Der beste Schwimmrucksack für Schwimmsport: ZAOSU Teamline Rucksack fürs Training im Schwimmen

Was uns gefällt:

  • integriertes Nassfach am Boden
  • robust und leicht
  • großes Hauptfach
  • vier extra Taschen außen mit Reißverschluss
  • insgesamt sieben Fächer
  • 40 Liter Volumen für alle Deine Schwimmutensilien

Was uns nicht gefällt:

  • nicht komplett wasserfest

Redaktionelle Einschätzung

Der ZAOSU Teamline Rucksack ist ein fantastischer Begleiter für Schwimmsportarten, da er sehr gut zu transportieren ist. Außerdem ist am Boden ein integriertes Nassfach an dem Gumminoppen angebracht, sodass es kein Problem ist, den Rucksack in der feuchten Schwimmhalle abzustellen. Abgesehen davon ist das Nassfach super, um nach dem Sport all Deine nassen Sachen an einem Ort zu haben und damit Du nichts weiter in Deinem Rucksack oder dessen Umgebung nass machst. Dadurch ist er auch ein idealer Begleiter, auch wenn er nicht zu 100% wasserdicht ist.

Durch das große Hauptfach hast Du auch schnellen Zugriff auf den Inhalt Deines Rucksacks und kannst trotzdem viele Sachen zusätzlich an den Seiten verstauen. Die vier extra-Außentaschen sind mit einem Reißverschluss gesichert, sodass niemand etwas klauen kann. Auch das große Hauptfach ist nochmal mit zwei weiteren Extrataschen bestückt. Dadurch hast Du insgesamt sieben verschiedene Fächer und einen Stauraum von insgesamt 40 Litern für alle deine Schwimmutensilien.

Der beste Schwimmrucksack für Erwachsene: Arena Fastpack 2.2

Was uns gefällt:

  • vielseitiges Fächersystem
  • verstärkter Boden schützt vor Schäden
  • mit externem Karabiner
  • zusätzliches Nassfach für nasse Kleidung
  • ein großes Hauptfach

Was uns nicht gefällt:

  • das Material des Rucksacks besteht zu 100% aus Polyester

Redaktionelle Einschätzung

Wenn Du einen guten Rucksack für Sport und Freizeit suchst, ist der Arena Fastpack 2.2 genau das richtige für Dich. Der Schwimmrucksack verfügt über ein vielseitiges Fächersystem mit insgesamt sechs Fächern. Das Hauptfach bietet viel Platz für Dein Trainingsgerät, ein Schwimmbrett oder andere Dinge die für Dich wichtig sind. Der Rucksack hat zudem nicht nur ein Fach für nasse Kleidung, sondern auch einen verstärkten Boden der vor Schäden schützt, falls der Rucksack zum Beispiel auch bei Sportarten eingesetzt wird, wo er ab und zu auf hartem Boden liegt.

Außerdem gibt es einen externen Karabinerhaken, um den Rucksack anhängen zu können. Zusätzlich hat der Rucksack komfortable, gepolsterte Gurte, was ein angenehmes, dauerhaftes Tragen gewährleistet. Mit dem gesamten Fassungsvermögen von 40 Litern, passt auch alles, was Du gerne transportieren möchtest, in diesen Rucksack. Den kleinen Nachteil, dass der Rucksack aus 100% Polyester besteht, gleicht er also mit vielen anderen Vorteilen und Talenten wieder aus.

Schwimmrucksack unter 15 Euro: Zomake faltbarer Rucksack

Was uns gefällt:

  • in vielen verschiedenen Farben erhältlich
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • zusammenklappbar in eine extra Tasche
  • ultraleicht mit 220 Gramm
  • komplett wasserdicht

Was uns nicht gefällt:

  • am Anfang ein chemischer Geruch
  • eventuelles Abfärben der Rucksackfarbe, lässt sich aber wieder auswaschen

Redaktionelle Einschätzung

Wenn Du einen guten, zuverlässigen Schwimmrucksack für wenig Geld möchtest, ist der faltbare Rucksack von Zomake Dein Modell. Der Rucksack ist in insgesamt 13 Farben erhältlich. Abgesehen von der riesigen Farbauswahl hat der Zomake Rucksack ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und gehört mit seinen 13,95 Euro zu den günstigsten in seiner Qualitätsklasse. Mit den vier Fächern hast Du genug Unterbringungsmöglichkeiten für all Deine Sachen.

Der Rucksack kommt mit einer Extratasche, in die er hinein gefaltet werden kann, dadurch ist er ideal zum Reisen und kann auch mit im Koffer transportiert werden. Er ist nicht nur Größen-flexibel, sondern auch ultraleicht mit einem Gewicht von 220 Gramm. Zudem ist er komplett wasserdicht, was aber eventuell zum Abfärben führen könnte. Die Farbe lässt sich aber problemlos nach weiterem waschen entfernen und der chemische Geruch sollte sich dadurch auch geben, daher empfehlen wir den Rucksack vor Gebrauch einzeln zu waschen.

Schwimmrucksack für Kinder: Trunki wasserabweisender Kinderrucksack

Was uns gefällt:

  • in verschiedenen Tierdesigns erhaltbar für Mädchen und Jungen
  • 7,5 Liter Volumen
  • gepolsterte Rücken- und Schultergurte
  • extra Fächer
  • Etikette für eine Adresse
  • Reflektorstreifen für eine bessere Erkennbarkeit

Was uns nicht gefällt:

  • nicht wasserdicht aber wasserabweisend

Redaktionelle Einschätzung

Kinder können wir bei dem Thema natürlich nicht außen vor Lassen, deshalb haben wir hier einen idealen Schwimmrucksack für Kinder, der in sieben coolen Unterwassertier-Motiven erhältlich ist. Die Tiere und Farben sind Genderneutral.

Der Rucksack fasst ein Volumen von 7,5 Litern und hat gepolsterte Rücken- und Schultergurte, die das Tragen sehr angenehm machen. Das große Hauptfach bietet genug Platz für Handtücher, Schwimmsachen und Getränke, Snacks oder was sonst noch mit muss. Weitere Extrafächer sorgen dafür, dass der Inhalt vernünftig Organisiert werden kann, damit man schnell an alle Sachen kommt. Durch den patentierten Sicherheitsverschluss kann auch nichts verloren gehen und der Rollverschluss ist auch von den kleinen eigenhändig verschließbar.

Außerdem gibt es ein extra Etikett, indem Du Deine Adresse eintragen kannst, für den Fall, dass Dein Kind den Rucksack verliert oder vergessen sollte. An den Schultergurten sind zusätzlich Reflektoren angebracht für eine optimale Sichtbarkeit, was zu der Sicherheit Deines Kindes beiträgt. Das wasserabweisende Material sorgt dafür, dass der Rucksackinhalt trocken bleibt und alle Aktivitäten mitmacht.

Schwimmrucksack ohne Nassfach: Runacc Dry Bag

Was uns gefällt:

  • faltbar und mit 176 Gramm ultra leicht
  • wasserdicht
  • Fassungsvermögen von 20 Litern
  • Reflektorstreifen
  • Qualitätsgarantie von einem Jahr
  • extra Tasche zum Schutz für Smartphones

Was uns nicht gefällt:

Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Ein Nassfach ist zwar eine häufige Grundausstattung für einen Schwimmrucksack aber nicht zwingend nötig, geschweige denn für manche gar nicht sinnvoll. Deshalb stellen wir Dir hier einen Schwimmrucksack ohne Nassfach vor, der trotzdem für alle Zwecke geeignet ist.

Dadurch, dass der Rucksack zu 100% wasserdicht ist, musst Du Dir keine Sorgen machen, dass Dein Inhalt nass werden könnte. Außerdem ist der Rucksack zusammenfaltbar, wodurch er ganz einfach für Reisen in anderen Gepäckstücken transportiert werden kann, ohne Platz wegzunehmen. Dabei ist er auch sehr leicht mit einem Gewicht von 176 Gramm. Trotz dieser tollen Maße, hat der Rucksack ein Fassungsvermögen von 20 Litern.

Zudem bekommst Du zu dem Rucksack eine Extratasche für Dein Smartphone. Damit kannst Du Dein Smartphone auch Unterwasser verwenden. Der Rucksack unterstützt auch Deine persönliche Sicherheit, da er mit Reflektorstreifen ausgestattet ist, was zu Deiner Sichtbarkeit beiträgt, wenn Du unterwegs bist. Die Qualitätsgarantie von einem Jahr, spricht ebenfalls für den Runacc dry back und gibt Dir die Möglichkeit den Rucksack ausführlich zu testen.

Schwimmrucksack für Triathleten: ZAOSU Triathlon-& Schwimmrucksack

Was uns gefällt:

  • großes Fassungsvermögen von 45 Litern
  • großes Nassfach am Boden
  • atmungsaktive Rückenpolster
  • verstellbare Schultergurte
  • 11 verschiedene Fächer
  • zusätzliche Brust- und Hüftgurte

Was uns nicht gefällt:

Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Für die Triathleten unter euch, haben wir hier den idealen Begleit-Rucksack. Der ZAOSU Triathlon-& Schwimmrucksack hat ein großes Fassungsvermögen von 45 Litern, was Dir die Möglichkeit gibt, Deine gesamte Ausrüstung zu verstauen. Dir stehen 11 verschiedene Fächer zur Verfügung, für eine optimale Sortierung in Deinem Rucksack. An den Seiten Links und Rechts, hast Du Meshtaschen, um schnell und einfach an Deine Getränke zu kommen.

Zudem hat der Rucksack ein großes Nassfach am Boden, so kannst Du nach Deinem Triathlon Deine nassen Sachen einfach verstauen, ohne den Rest des Rucksacks in Mitleidenschaft zu ziehen. Außerdem bietet der Rucksack einen gummierten Kabelausgang, der Dir ermöglicht währenddessen Musik oder Podcasts über Deine Kopfhörer zu hören.

Auch die atmungsaktiven Rückenpolster und verstellbaren Gurte unterstützen Deine sportlichen Ziele. Zusätzliche Brust- und Hüftgurte verteilen das Tragegewicht auf Deinen ganzen Oberkörper, somit kannst Du den Rucksack länger und besser tragen. Zusammengefasst ist der ZAOSU Triathlon-& Schwimmrucksack der ideale Begleiter für Deinen nächsten Triathlon.

Wasserabweisender Schwimmrucksack: Arena Sport Rucksack Spiky 2

Was uns gefällt:

  • wasserabweisendes Obermaterial
  • großes wasserdichtes Nassfach
  • Fassungsvermögen von 30 Litern
  • großes Hauptfach
  • vielseitig einsetzbar

Was uns nicht gefällt:

  • nur zwei Farbvariationen

Redaktionelle Einschätzung

Der wasserabweisende Schwimmrucksack von Arena ist ideal fürs Training, Sport, Freizeit und Reisen. Der Rucksack besteht aus einem wasserabweisenden Obermaterial und einem wasserfesten Boden. Dadurch hast Du die Möglichkeit, den Rucksack auch in einer Schwimmhalle oder am Strand abzustellen. In dem wasserdichten Nassfach kannst Du auch Deine nassen Sachen unterbringen.

Das große Hauptfach, mit einem Fassungsvermögen von 30 Litern, ist ideal um all Deine Trainingsgeräte unterzubringen und die anderen vier Taschen sind so angebracht, dass Du an Deine Getränke oder Sachen kommst, die schnell zur Hand sein müssen. Durch die atmungsaktiven Rückenpolster ist es angenehm den Rucksack über einen längeren Zeitraum zu tragen. Außerdem wird verhindert, dass man besonders am Rücken schwitzt.

Der Rucksack ist in den Farben blau und schwarz erhältlich, was zwar im Gegensatz zu anderen Rucksäcken nicht die größte Farbauswahl ist, aber trotzdem Unisex und Basic, also passend zu allem. Alles in allem bietet Dir der Rucksack alles, was Du benötigst, wenn Du unterwegs bist.

Wasserabweisender Rucksack für den Alltag: Sevego Freizeit- Tagesrucksack

Was uns gefällt:

  • stylisches alltagsdesign
  • viele Fächer und Verstaumöglichkeiten
  • größenverstellbar durch ein- und ausrollen
  • wasserdichtes Laptopfach
  • ergonomische Rückenpolster

Was uns nicht gefällt:

  • keine echten Lederteile

Redaktionelle Einschätzung

Wenn Du eher einen Schwimmrucksack suchst, der eine weniger sportliche Optik hat und sich Deinem Alltagsprogramm anpasst, ist der Sevego Freizeit- und Tagesrucksack genau das richtige für Dich. Der Sevego Schwimmrucksack bietet Dir ein Alltags- und Unisex Design in drei verschiedenen Farben. Der Rucksack besteht aus Lederimitaten und Polyester. Dadurch lässt sich der Rucksack einfach von innen reinigen.

Abgesehen davon, dass er sich stylisch an Dich anpasst, ist er aber auch ein Organisationstalent. Mit seinen vielen Taschen und Verstaumöglichkeiten finden alle Deine Sachen ihren Platz. Insgesamt sieben Fächer stehen Dir zur Verfügung, wovon eine sogar eine Diebstahlsichere Tasche am Rücken ist. Außerdem gibt es im inneren ein wasserdichtes Laptopfach.

Zudem ist der Rucksack rollbar, also verstellbar je nachdem wie viel Platz Du gerade benötigst. Das Volumen ist von 16 Liter auf 20 Liter verstellbar. Ergonomische Rückenpolster erleichtern Dir das Tragen Deines Rucksacks und unterstützt Deinen Rücken und die atmungsaktiven Netzpolster sorgen für eine gute Belüftung zwischen Rucksack und Körper.

Schwimmrucksack für Taucher: Cressi Drygara

Was uns gefällt:

  • hochwertiges Material
  • 60 Liter Volumen für die komplette Taucherausrüstung
  • versiegeltes PVC material
  • verstellbare anatomische Gurte
  • trotz der großen Kapazität nur ein Gewicht von 1,12 Kg

Was uns nicht gefällt:

  • nur in einem Design erhaltbar

Redaktionelle Einschätzung

Ein idealer Schwimmrucksack für Taucher ist der Cressi Drygara. Cressi ist eine Marke die für ihre Schwimm- und Tauchausrüstung bekannt und darauf spezialisiert sind. Das Volumen von 60 Litern ist ideal für Taucher mit ihrer großen Ausrüstung. Dort kriegst Du alles unter, von Deinen Schwimmflossen, Maske, Schnorchel bis zu Deinen Handtüchern und Wechselsachen.

Trotz des hohen Volumens wiegt der Cressi Drygara nur 1,12 Kg, was für einen Rucksack dieser Art vergleichsweise leicht ist.
Durch das hochwertige, versiegelte PVC Material ist der Rucksack 100% wasserfest. Er wird oben durch einen Rollverschluss geschlossen, dort solltest Du darauf acht geben den Rucksack richtig zu verschließen.

Die verstellbaren anatomischen Gurte ermöglichen ein gutes und bequemes Tragen, trotz schwerer Ausrüstung. Dadurch ist es leichtes den Schwimmrucksack auch mit auf Tauchausflüge zu nehmen. Der Schwimmrucksack ist zwar nur in einem Design erhältlich, trotz dessen ist er sehr praktisch und erfüllt alle Wünsche, die wir zum Tauchen brauchen.

Kaufratgeber für Schwimmrucksäcke

Im folgenden beantworten wir Dir die grundlegenden Fragen über das Thema Schwimmrucksack.

Was ist ein Schwimmrucksack?

Ein Schwimmrucksack ist ein Rucksack der aus wasserabweisendem oder wasserdichten Material besteht. Er dient in erster Linie dazu, nasse Kleidung zu transportieren und Deine Wertsachen trocken zu halten, wenn Du Unterwegs bist. Dabei solltest Du nach Zweckmäßigkeit unterscheiden, für welchen Anlass Du gerne einen Schwimmrucksack hättest. Soll er als Begleiter ins Schwimmbad dienen oder einen Triathlon mit Dir antreten? Je nach Nutzungsweise gibt es verschiedene Kriterien zu beachten.

Tipp: Du kannst Schwimmrucksäcke und -taschen verwenden, um Ordnung in Deinen Alltag zu bringen. Sie verfügen über unterschiedlich große Fächer, in denen Du Deine Schwimmausrüstung wie Brille oder Paddels problemlos unterbringen kannst.

Welche Arten von Schwimmrucksäcken gibt es?

Prinzipiell kann man zwischen vier Arten von Schwimmrucksäcken unterscheiden.

Schwimmrucksäcke für Erwachsene

Schwimmrucksäcke für Erwachsene haben ein Volumen von 20 bis 60 Liter und sind häufig mit Zusatzgurten an Brust und Hüfte ausgestattet für einen optimalen Tragekomfort.

Schwimmrucksäcke für Kinder

Die Schwimmrucksäcke für Kinder sind vom Volumen etwas kleiner und haben meist ein Fassungsvermögen von ca. 7 Litern. Das Material ist meist leicht und der Rucksack sollte im idealfall mit Reflektoren ausgestattet sein.

Wasserdichte Schwimmrucksäcke

Die wasserdichten Schwimmrucksäcke sind aus einem wasserdichten Material und daher optimal zum Tauchen geeignet oder anderen Wassersportarten, bei denen der Rucksack eine hohe Wahrscheinlichkeit hat, nass zu werden.

Wasserabweisende Schwimmrucksäcke

Wasserabweisende Schwimmrucksäcke bestehen meist aus einem beschichteten Obermaterial, welches Wasser abprallen lässt. Wenn der Rucksack aber komplett baden gehen sollte, würde das Wasser in das Rucksackinnere dringen. Trotzdem gibt es in diesem Fall in der Regel kleine, extra wasserfeste Fächer, um die Wertsachen, in jedem Fall, trocken zu halten.

Was unterscheidet einen Schwimmrucksack von normalen Rucksäcken?

Ein Schwimmrucksack ist im Gegensatz zu herkömmlichen Rucksäcken besser geeignet, wenn Du, zum Beispiel eine Wassersportart ausübst oder generell gerne und häufig schwimmen gehst. Auch wenn Du viel in der Natur unterwegs bist und mit Wasser konfrontiert wirst, zum Beispiel durch das Wetter, ist ein wasserabweisender, oder wasserdichter Rucksack Gold wert.

Der Schwimmrucksack besteht in der Regel aus einem wasserabweisendem oder wasserdichtem Material und ist mit einem Nassfach ausgestattet für Deine Badekleidung, Dusch- latschen, Duschgel, etc. Außerdem gibt es mittlerweile immer mehr wasserfeste Rucksäcke die aus recycelten Materialien bestehen und somit auch gut für die Umwelt sind.

Schwimmrucksäckeandere Rucksäcke
strapazierfähigergehen schneller kaputt
ist für alle Sportarten geeignet, auch Wassersporteignet sich nicht für Wassersport
wasserabweisend oder wasserfestaus nicht wasserabweisendem Stoff
größere Kapazitätenmeist kleines Volumen
Fun-Fact: Der Schwimmrucksack “stammt” vom Zampel ab. Dies ist ein Rucksack, den die damaligen Matrosen für ihre Kleidung benutzt haben, um sie an einem trockenen Ort zu lagern.

Für wen sind Schwimmrucksäcke geeignet?

Schwimmrucksäcke sind für alle geeignet, die gerne schwimmen gehen oder viel in der Natur unterwegs sind. Auch für Sportarten wie Tauchen und Kajak fahren oder für die Triathleten unter euch, sind Schwimmrucksäcke gut geeignet. Altersklassen spielen dabei keine Rolle.

Das Bild zeigt einen Mann mit einem Kind auf einem Boot. Dabei trät er einen Schwimmrucksack

Ein Mann mit Schwimmrucksack und Kind in einem Boot.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei einem Schwimmrucksack?

Damit Du weißt, was an einem Schwimmrucksack für Dich relevant ist und auf was Du vor einem Kauf achten solltest, haben wir hier eine Liste für Dich mit den wichtigsten Kaufkriterien.

Fassungsvermögen

Je nachdem wie viel Platz Du benötigst, solltest Du einen Schwimmrucksack mit einem kleineren oder größeren Volumen nehmen. In der Regel haben Schwimmrucksäcke ein Fassungsvermögen von 15 bis 50 Litern. Es gibt aber auch extra große Rucksäcke, die vor allem für Taucher gut geeignet sind, um schwere Ausrüstung oder spezielle Kleidung mitzunehmen. Solche Schwimmrucksäcke können bis zu 80 Liter Stauraum enthalten.

Maße

Abhängig vom Volumen sind die Maße im Durchschnitt 48 x 20 x 32 cm. Für Kinder gibt es Schwimmrucksäcke auch in einer kleineren Variante. Wenn Du viel Platz brauchst, wäre ein Rucksack mit größeren Maßen praktischer. Wenn Du aber nur einen Tagestrip mit Deinem Rucksack machst oder ihn vielleicht sogar im Flugzeug als Handgepäck mitnehmen willst, reicht auch ein kleinerer Schwimmrucksack.

Gewicht

Das Gewicht variiert zwischen 300 Gramm und 1,5 Kilogramm. Hier solltest Du also schauen, für welchen Zweck Du den Rucksack brauchst, damit er nicht zu schwer für Dich wird. Wenn Du einen längeren Trip planst oder viel Ausrüstung hast, wird der Rucksack vermutlich auch etwas schwerer ausfallen.

Fächeranzahl

Über die Fächeranzahl solltest Du Dir schon im voraus Gedanken machen. Nimmst Du zum Beispiel etwas mit, was auf keinen Fall nass werden darf, wie ein Handy, solltest Du darauf achten, dass Dein Schwimmrucksack ein wasserdichtes Fach hat. Ein Nassfach gehört eigentlich zur Grundausstattung eines Schwimmrucksacks. Trotzdem solltest Du auch da nachschauen, wenn es Dir wichtig ist Deine Nasse Kleidung so zu verstauen, dass der Rest des Inhaltes trocken bleibt. Umso mehr Fächer Dein Rucksack hat, desto besser kannst Du dessen Inhalt Strukturieren.

Stoff

Der Stoff kann von fein bis grob variieren. Um so grober der Stoff ist, desto durchlässiger ist er auch. Deshalb solltest Du vorher wissen, ob der Rucksack wasserdicht oder wasserabweisend sein soll. Wasserdichte Rucksäcke lassen gar keine Flüssigkeit durch und können somit komplett mit ins oder unter Wasser genommen werden. Wasserabweisende Rucksäcke schützen eher vor Spritzwasser und halten nicht den gesamten Innenraum des Schwimmrucksacks trocken. Sie sind eher zum Wandern oder ähnlichen Outdoor-Aktivitäten geeignet.

Schultergurte und Rückenpolster

Für einen guten Tragekomfort sollten die Schultergurte und Polster zu Deinem Zweck passen. Wenn Du also schwerere Sachen transportierst, zum Beispiel beim Klettern oder lange laufen, sollten Deine Schultergurte breiter sein um Rückenschmerzen zu vermeiden.

Aufhängung

Auch eine Aufhängung, zum Beispiel in Form eines Karabiners, kann für Dich praktisch sein, wenn Du häufig mit dem Fahrrad unterwegs bist. Somit lässt sich der Rucksack einfacher und komfortabler transportieren, indem Du ihn an Deinem Gepäckträger befestigen kannst.

Design

Schwimmrucksäcke gibt es in allen möglichen Farben. Dadurch hast Du eine große Auswahl um Deinen eigenen Geschmack zu treffen. Von schlicht bis bunt ist alles vertreten.

Nassfach

Das Nassfach ist ein spezielles Fach, dass für Deine nasse Kleidung, Duschlatschen, Shampoo und Co. gedacht ist. Außerdem sorgt das Fach für eine schnellere Trocknung Deiner Kleidung, da es mit einem luftdurchlässigem Netzstoff überzogen ist.

Preis

Je nachdem wie viel Du für Deinen neuen Schwimmrucksack ausgeben möchtest, gibt es diverse Rucksäcke in allen Preiskategorien von 15 Euro bis 200 Euro. Je teurer der Rucksack wird, desto hochwertiger und leistungsfähiger ist er auch meistens.

Möglichkeit zum Abschließen

Wenn Du viel unterwegs bist und mit Deinem Rucksack vielleicht auch Reisen möchtest, bietet es sich an, darauf zu achten, ob Du Deinen Schwimmrucksack abschließen kannst mit einem kleinen Schloss.

Nachhaltigkeit

Schwimmrucksäcke werden immer häufiger nachhaltig produziert, zum Beispiel aus Meeresabfall oder Plastikmüll. Es könnte daher für Dich interessant sein, wenn Du mit Deinem Schwimmrucksack noch etwas Gutes für die Umwelt tust.

Person mit einem Schwimmrucksack

Häufig ist das Nass-Fach vom Rest des Rucksacks getrennt und nässt nicht durch.

Welche Marken stellen qualitative Schwimmrucksäcke her?

Heutzutage haben viele Anbieter ein riesen Sortiment an Produkten. Damit Du den Überblick behältst, haben wir Dir im folgenden ein paar Marken zusammengestellt.

Osah Drypak

Osah Drypak hat vor allem Produkte für den Bereich Sport, Camping und Reisen. Die Produkte sind sehr hochwertig aber dadurch preislich höher.

Gotbag

Gotbag hat nicht nur wasserdichte Rucksäcke, sondern produziert zu dem seine Produkte aus Meeresmüll.

Arena

Arena ist generell für seine Sportbekleidung bekannt und hat unter anderem auch Schwimmrucksäcke in einer guten bis sehr guten Qualität im Sortiment.

Zaosu

Zaosu ist vor allem auf den Bereich schwimmen und Triathlon spezialisiert und daher zu empfehlen, wenn Du für diese Zwecke Deinen Schwimmrucksack nutzen möchtest.

7Clouds

7Clouds ist eine Schweizer Marke die wasserfeste Taschen im Alltagsdesign produziert und dadurch weniger für Outdoor-Aktivitäten geeignet ist. Trotz der höheren Preise sind alle Produkte aber nachhaltig produziert und es gibt eine große Auswahl an Rucksäcken und auch wasserfesten Taschen.

Wo kann man Schwimmrucksäcke kaufen?

Schwimmrucksäcke gibt es prinzipiell in allen Läden die Rucksäcke und Taschen verkaufen. Die größte Auswahl findest Du aber in Sportgeschäften wie Sportcheck, Intersport, Decathlon oder in größeren Einkaufsläden wie Karstadt oder Galleria Kaufhof. Auch im Internet findest Du eine riesen Auswahl an Produkten, zum Beispiel im Avocado-Store. Im Internet findest Du auch direktvergleiche, wenn Du auf einen bestimmten Aspekt am meisten wert legst.

Tipp: Häufig findest Du im Internet auch einige Rabattcodes, wodurch Du für Deinen Schwimmrucksack einiges an Geld sparen kannst.

Wie viel kosten Schwimmrucksäcke?

Schwimmrucksäcke findet man in jeder Preisklasse. Je nachdem worauf Du Wert legst und wie viel Du ausgeben möchtest, kann die Preisspanne zwischen 15 Euro und 200 Euro liegen. Ein teurer Rucksack ist in der Regel qualitativ hochwertiger produziert, trotzdem heißt das nicht, dass er deshalb besser zu Deinen Bedürfnissen passt.

Wichtiges Zubehör für Schwimmrucksäcke

Wie für viele andere Outdoor-Produkte gibt es auch für den Schwimmrucksack Zubehör, welches Du extra kaufen kannst oder schon an oder in Deinem Rucksack integriert ist. Diese extra Tools können je nach Zweck sehr praktisch für Dich sein.

Karabiner

Ein Karabiner kann praktisch sein, wenn Du Deinen Rucksack irgendwo festmachen möchtest, wie zum Beispiel an einem Fahrradgepäckträger oder auch um im inneren Deines Rucksacks Ordnung zu schaffen und zum Beispiel Deine Schlüssel nicht zu verlieren.

Nassfach

Das Nassfach ist eine Aufbewahrungsmöglichkeit für Deine nasse Kleidung und daher sehr praktisch.

Wasserdichte Tasche für Wertsachen

Wenn Dein Schwimmrucksack nicht ganz wasserdicht sein sollte, wäre trotzdem ein wasserdichtes Fach oder eine wasserdichte Tasche von Vorteil, um Deine Wertgegenstände wie Handy vor Feuchtigkeit zu schützen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Schwimmrucksack?

Alternativ zum Schwimmrucksack kann man auch Schwimmtaschen oder Sportbeutel benutzen. Diese sind aber für den Sportbereich gegebenenfalls ungeeigneter, da sie sich weniger an den Körper anpassen und bei sportlichen Aktivitäten stören könnten. Außerdem sind diese meist nicht wasserdicht und auch nicht immer wasserabweisend.

Schwimmrucksack Test-Übersicht: Welche Schwimmrucksäcke sind die Besten?

Es gibt zahlreiche Verbrauchermagazine, die viele Tests zu verschiedenen Produkten durchführen. Die folgende Tabelle fasst die aktuellen Schwimmrucksäcke  in verschiedenen deutschen Verbrauchermagazinen zusammen.

TestmagazinSchwimmrucksack Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein
Öko TestNein
Konsument.atNein
Ktipp.chNein

Wie Du siehst, wurden bisher keine Tests zu Schwimmrücksäcke veröffentlicht. Daher wird diese Seite ständig aktualisiert, um Dir die wichtigsten Informationen zu liefern.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Schwimmrucksäcken

Im folgenden haben wir Dir häufig gestellte Fragen zusammengestellt, damit Du rundum über das Thema Schwimmrucksack informiert.

Wie kann ich einen Schwimmrucksack selber nähen?

Für die kreativen Bastler unter Euch gibt es auch Möglichkeiten einen Schwimmrucksack selber zu nähen. Dafür kannst Du Dir eine Rucksack-Anleitung nehmen die Dir gefällt, aber die genannten Stoffe solltest Du gegen wasserabweisende oder wasserfeste Stoffe tauschen. Hier empfiehlt sich ein beschichteter Stoff. Dabei solltest Du aber schauen, wie grob und robust Dein Stoff ist, denn es gilt, umso grober der Stoff, desto schwerer ist am Ende Dein Rucksack.

Hier findest Du eine Liste an Materialien, die Du zum selber machen eines Schwimmrucksacks nutzen könntest:

  • Beschichteter Außenstoff, 145 cm breit, 160 cm lang
  • Beschichteter Innenstoff, 145 cm breit, 60 cm lang
  • Bügelvlies, mittelstark, 90 cm breit, 120 cm lang
  • 2 Reißverschlüsse in schwarz, 14 cm lang (Wasserundurchlässig)
  • farblich passendes Nähgarn
  • Schnittmuster
  • Nähmaschine

Im Weiteren findest Du die Anleitung und Schnittmuster für diesen Rucksack: Mehr erfahren

Was wiegt ein Schwimmrucksack?

Auch hier ist wieder die Frage was für einen Rucksack Du suchst. Im Durchschnitt liegt das Gewicht eines Schwimmrucksacks zwischen 300 Gramm und 1,5 Kilogramm. Das entscheidet der Stoff, das Volumen und die Maße Deines Schwimmrucksacks. Einen schweren Rucksack brauchst Du aber eher für größere Wanderungen oder Sportarten wie Tauchen, um größere Ausrüstungen zu verstauen.

Gibt es Schwimmrucksäcke für Kinder?

Ja, es gibt Schwimmrucksäcke für Kinder. Diese sind etwas kleiner und leichter und in verschiedenen Designs zu erhalten. Allerdings muss man hier etwas länger suchen und man sollte darauf achten, dass der Rucksack von der Größe richtig passt und vielleicht auch verstellbare Gurte hat, sodass der Rucksack mit dem Kind mitwachsen kann und nicht für Haltungsschäden sorgt.

Vorteile von SchwimmrucksäckenNachteile von Schwimmrucksäcken
gut für sportliche Aktivitäteneventuell Preisintensiver
für Kinder und Erwachsene erhältlichmeist eingeschränkte Wahl an Designs
wasserabweisend oder wasserfest
hält allen Wassersportarten stand

Weiterführende Quellen

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, was mit einem Schwimmrucksack machbar ist, klick hier weiter:

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.