Startseite » Freizeit » Schwimmbrillen: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Schwimmbrillen: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Mann mit verspiegelter Schwimmbrille

Du machst Wassersport oder bist einfach gerne in Deiner Freizeit im Schwimm- oder Freibad und weißt einfach nicht, welche Schwimmbrille sich für Dich am besten eignet?

Kein Problem! In diesem Ratgeber möchten wir Dir einen Überblick über die verschiedensten Schwimmbrillen und deren Einsatzgebiete geben, um Dich so gut wie möglich bei Deiner Wahl zu unterstützen.

Außerdem haben wir die wichtigsten Kaufkriterien für Dich zusammengestellt und widmen uns zudem aktuellen Schwimmbrillen Tests, um Dir die besten Schwimmbrillen empfehlen zu können.

Unsere Favoriten

Die beste Schwimmbrille, die nicht beschlägt: Aqua Sphere Kaiman
“Rund um die Uhr den Überblick behalten”

Die beste Schwimmbrille, die keine Abdrücke hinterlässt: Zoggs Fusion Air Mirror
“Ohne lästige Abdrücke im Gesicht”

Die beste Schwimmbrille für Profis: Speedo Fastskin Elite Mirror
“Der Ferrari unter den Schwimmbrillen”

Die beste Schwimmbrille für den Triathlon: Aqua Sphere Kayenne
“Die beste Variante für Triathleten”

Die beste Schwimmbrille mit Verspiegelung: Arena Cobra Ultra
“Der Allrounder für drinnen als auch draußen”

Die beste Schwimmbrille mit Sehstärke: Aqua Speed Lumina
“Mit dieser Schwimmbrille wird das Schwimmen für Brillenträger zum Kinderspiel”

Das Wichtigste in Kürze

  • Schwimmbrillen bieten Deinen Augen einen Rundum-Schutz vor Chlor und Keimen während Deines Aufenthalts im Wasser.
  • Eine gute Schwimmbrille muss nicht teuer sein.
  • Es gibt Schwimmbrillen mit Sehstärke, die individuell anpassbar sind.
  • Schwimmbrillen gibt es in verschiedenen Formen, Farben und Styles.
  • Schwimmbrillen können unmittelbar Deine Leistung beeinflussen.
  • Es gibt einiges an Zubehör, die Dein Schwimmerlebnis bereichern.

Die besten Schwimmbrillen: Favoriten der Redaktion

Um Dir einen Überblick über die besten Schwimmbrillen geben zu können, haben wir hier für Dich die Favoriten der Redaktion zusammengefasst.

Die beste Schwimmbrille, die nicht beschlägt: Aqua Sphere Kaiman

Was uns gefällt:

  • Curved Lens Technologie sorgt für ein 180 Grad Blickfeld
  • kinderleicht einstellbar
  • beschlägt in den meisten Fällen nicht
  • wasserdicht, auch bei kurzen Tauchgängen
  • optimal bei schlechten Lichtverhältnissen
Was uns nicht gefällt:

  • nicht geeignet für Outdoor – Aktivitäten

Das Modell Kaiman von Aqua Sphere ist das Führende unter den Schwimmbrillen, die nicht beschlagen. Die Schwimmbrille zeichnet sich dadurch aus, dass diese in den meisten Fällen nicht anläuft und kinderleicht einstellbar ist.

Die Maße der Schwimmbrille sind 10x10x10 cm und sie hat ein Gewicht von 45,36 Gramm. Des Weiteren bietet diese Schwimmbrille dem Sportler eine gute Sicht durch die sogenannte Curved Lens Technologie, die für ein 180 Grad Blickfeld sorgt.

Da die Schwimmbrille leichte Plexisol – Gläser und einen Brillenkörper und ein Brillenband aus antiallergischem Silikon besitzt, steht diese für hohen Komfort und passt sich perfekt Deiner Gesichtsform an.

Die klaren Gläser sind besonders für Schwimmer geeignet, die im Hallenbad oder bei schlechten Sichtverhältnissen schwimmen gehen, da klare Gläser optimal für schwache Lichtverhältnisse oder bewölktes Wetter geeignet sind.

Der Nachteil dieser Schwimmbrille liegt darin, dass diese nicht für Outdoor – Aktivitäten mit starken Lichtverhältnissen und beispielsweise bei Sonneneinstrahlung dem Auge nicht genügend Schutz bietet.

Die beste Schwimmbrille, die keine Abdrücke hinterlässt: Zoggs Fusion Air

Was uns gefällt:

  • verursacht keine Abdrücke ums Auge durch Air Cushion Technology
  • fester Sitz und verrutscht somit nicht
  • sehr gute Dichte vorhanden
  • für das klassische Training bestens geeignet
  • Antibeschlag – Beschichtung für eine klare Sicht
Was uns nicht gefällt:

  • nicht für Wettkämpfe geeignet
  • kleines Sichtfeld

Das Modell Fusion Air von Zoggs gilt als die Schwimmbrille, die keine Abdrücke hinterlässt. Solltest Du keine Lust auf lästige Abdrücke nach dem Schwimmen haben, ist dieses Modell genau das Richtige für Dich.

Dieses Phänomen wird durch die Air Cushion Technologie begünstigt. Durch die mit Luft gefüllten Dichtungen lässt den Druck auf den Augen reduzieren. Es entsteht somit kein Vakuum, welches die Abdrücke hervorruft.

Darüber hinaus verfügt die Schwimmbrille über eine Antibeschlag-Beschichtung und einen UV-Schutz, welche eine uneingeschränkte Sicht als auch den ausreichenden Schutz der Augen gewährleistet.

Die Brille ist in den Farben blau, schwarz und rosa erhältlich und somit wird für jeden Geschmack etwas dabei sein. Da es sich hier um eine Einheitsgröße handelt, ist diese Schwimmbrille für jede Kopfgröße geeignet.

Die Nachteile dieser Schwimmbrille liegen zum einen darin, dass diese nicht für Wettkämpfe geeignet ist. Solltest Du also Wettkampfschwimmer sein, haben wir für Dich das folgende Modell herausgesucht, dass perfekt für Wettkampfschwimmer geeignet ist.  Zum anderen bietet diese Schwimmbrille nur ein kleines Sichtfeld.

Die beste Schwimmbrille für Profis: Speedo Fastskin Elite Mirror

Was uns gefällt:

  • minimiert den Wasserwiderstand durch das flache Design
  • sowohl für Training, Triathlon und Wettkampf geeignet
  • perfekte Anpassung an jegliche Gesichtsform
  • komplett wasserdicht und beschlägt nicht
Was uns nicht gefällt:

  • Abdrücke lassen sich nicht gänzlich vermeiden

Die Schwimmbrille Fastskin Elite Mirror von Speedo gilt als Allrounder im Bereich der Schwimmbrillen. Diese Schwimmbrille ist sowohl für das Training, Wettkämpfe als auch Triathleten geeignet. Wenn Du nach einer Brille suchst, die einen der drei Bereiche oder sogar alle abdecken sollte, ist dieses Modell perfekt für Dich und Dein Vorhaben.

Die Schwimmbrille gilt als die ultimative Wettkampfbrille. Durch ihr flaches und hydrodynamisches Profil reduziert die Schwimmbrille den Wasserwiderstand und verhilft Dir somit zu Bestleistungen.

Sie wiegt 100 Gramm und besitzt Maße von 18,5x7x5 cm und ist somit im Vergleich zu den bisher vorgestellten Modellen eine der Schwersten. Die Schwimmbrille ist ebenfalls ausgestattet mit der sogenannten IQfit Technologie, die zu einer der fortschrittlichsten Schwimmbrillen Technologien gehört.

Das Modell ist in verschiedenen Farben und Farbkombinationen erhältlich und überzeugt mit einem modischen Design, perfekten Sitz und gutem Sichtfeld. Die Nachteile bei dieser Schwimmbrille liegen darin, dass diese sich wie bereits erwähnt im Gewicht und Preis deutlich von den anderen bisher vorgestellten Modellen abhebt.

Wenn Du also auf Funktion und Style bei Schwimmbrillen Wert legst und bereit bist, ein wenig Geld zu investieren und das Gewicht der Schwimmbrille für Dich in Ordnung ist, ist die Fastskin Elite Mirror Schwimmbrille von Speedo wie für Dich gemacht.

Gut zu wissen: Hydrodynamik steht für den Vorgang von Bewegungen im Wasser.

Die beste Schwimmbrille für den Triathlon: Aqua Sphere Kayenne

Was uns gefällt:

  • sehr großes, widerstandsfähiges Plexisol-Glas bietet perfekte Sicht
  • Ausstattung mit 100 % UVA/UVB – Schutz
  • gebogene Gläsertechnologie sorgt für klare Sicht
  • getönte Gläser für den Schutz der Augen vor UV – Strahlen
Was uns nicht gefällt:

  • Brille beschlägt schnell

Bist Du Triathlet und auf der Suche nach der perfekten Schwimmbrille für Deinen nächsten Triathlon? Dann ist das Modell Kayenne von Aqua Sphere genau das Richtige für Dich.

Das Modell Kayenne von Aqua Sphere bietet Dir einen guten Überblick, da dieses Modell über eine 180 Grad Panoramasicht verfügt. Des Weiteren besitzt sie ein Quick-Fit Schnallensystem, welches Dir dabei hilft, problemlos die Schwimmbrille an Deine Kopf- und Gesichtsform anpassen zu können.

Die Dichtung der Schwimmbrille besteht aus Softeril, welches für Komfort und Wasserdichte sorgt. Darüber hinaus besitzt die Schwimmbrille 100 % UV-Schutz und kommt im Set mit einem Etui.

Die Schwimmbrille ist weitenverstellbar. Damit kannst Du sie nach Belieben verstellen und an Dein Gesicht anpassen.

Die Schwimmbrille gibt es in verschiedenen Varianten und Tönungen. Welche Tönung für Dich infrage kommen würde, kannst Du im weiteren Verlauf dieses Beitrages nachlesen.

Ein Nachteil dieser Schwimmbrille ist, dass sie nach einiger Zeit beschlägt. Sollte das Modell Dich dennoch überzeugt haben, kannst Du zu Antibeschlag-Spray greifen und diesen auf die Gläser Deiner Schwimmbrille auftragen, um das Beschlagen der Brille zu verhindern.

Die beste Schwimmbrille mit Verspiegelung: Arena Cobra Ultra

Was uns gefällt:

  • UV-Schutz und Antibeschlag-Beschichtung
  • geringes Innenvolumen für wenig Widerstand
  • doppeltes Brillenband erzeugt Druckausgleich
  • cooles, modernes Design
Was uns nicht gefällt:

  • Wir konnten keine negativen Punkte finden

Das Modell Cobra Ultra von Arena gilt als die beste Schwimmbrille mit Verspiegelung. Solltest Du viel in offenen Gewässern schwimmen oder oft an Wettkämpfen teilnehmen und suchst nach der perfekten Schwimmbrille mit Verspiegelung, bietet Dir dieses Modell genau das, wonach Du suchst.

Die Cobra Ultra gilt als ein Muss für Profischwimmer. Durch das geringe Innenvolumen der Gläser wird ein geringstmöglicher Widerstand im Wasser erzeugt. Durch das doppelte Brillenband wird zudem ein Druckausgleich erzeugt und die Brille verrutscht nicht.

Die Schwimmbrille besitzt harte Polycarbonatgläser. Der Umfang der Brille ist einfach verstellbar, weswegen diese Brille fast jedem passt. Darüber hinaus ist die Brille mit einem UV-Schutz und einer Antibeschlag-Beschichtung ausgestattet. Somit werden Dein Sichtfeld und Deine Augen ausreichend geschützt.

Die Schwimmbrille hat Maße von 17,8×4,6×5,1 cm und wiegt 99,8 Gramm und ähnelt somit dem vorgestellten Modell von Speedo.

Die beste Schwimmbrille mit Sehstärke: Aqua Speed Lumina

Was uns gefällt:

  • individuelle Anpassung möglich
  • gesonderte Einstellung der Dioptrinzahl auf dem linken und rechten Auge
  • große Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten
  • Transportbox und unterschiedliche Nasenstege bereits inklusive
Was uns nicht gefällt:

  • Gläser sind nur paarweise in derselben Stärke bestellbar

Du möchtest trotz Sehschwäche auch beim Schwimmen den Durchblick haben? Dann ist die Aqua – Speed Lumina genau das Richtige für Dich.

Bei diesem Modell ist eine individuelle Anpassung und gesonderte Einstellungen der Dioptrienzahl auf dem rechten und linken Auge möglich. Darüber hinaus verfügt diese Brille so wie alle vorgestellten Modelle zuvor auch über einen hundertprozentigen UV-Schutz und der Antibeschlag-Beschichtung.

Die Schwimmbrille besteht aus einem Kopfband aus Silikon, welches mit einem Easy-Clip Mechanismus ausgestattet ist, einer Dichtung aus thermoplastischem Gummi und die Gläser bieten einen Panoramablick.

Das Modell kommt mit drei verschiedenen Nasenstegen, einer Transportbox und ist in den Farben blau und schwarz und ungetönt oder getönt erhältlich.

Der einzige Nachteil dieses Modells liegt darin, dass die Gläser nur paarweise in derselben Stärke bestellbar sind.

Kaufratgeber für Schwimmbrillen

Auf die Plätze, Schwimmbrille, los! Moment mal! Welche Schwimmbrille eignet sich denn jetzt überhaupt am besten für Dich? Welche Arten von Schwimmbrillen gibt es und welche Vorteile bringen Dir die Nutzung einer Schwimmbrille? All diese offenen Fragen klären wir im Folgenden, damit Deinem Training oder dem Ausflug ins Schwimmbad oder ans Meer nichts mehr im Wege steht.

Was ist eine Schwimmbrille?

Eine Schwimmbrille kann als “Schutzbrille” angesehen werden, die im Wassersport Anwendung findet. Schwimmbrillen sind in den verschiedensten Formen und Farben erhältlich und unterscheiden sich grundlegend in der Form, Größe und Beschaffenheit der Gläser und in der Dicke der Bänder.

Welche Vorteile bringt die Benutzung einer Schwimmbrille?

Schwimmbrillen sorgen nicht nur für den Durchblick beim Schwimmen, sondern dienen sowohl dem Schutze des Auges vor im Wasser enthaltenen Keimen und Chlor als auch UV-Strahlungen und Reflexionen des Wassers. Durch eine Schwimmbrille können somit Reizungen und Entzündungen des Auges vorgebeugt werden.

Gut zu wissen: Schwimmbrillen schützen Dein Auge vor Entzündungen und schlechten äußerlichen Einflüssen.

Welche Modelle gibt es und welches eignet sich am besten?

Schwimmbrillen werden sowohl im Profisport als auch in der Freizeit genutzt. Welches Modell für Dich in Frage kommt, hängt ganz davon ab, welche Form des Schwimmsports Du betreibst.

Bei Schwimmbrillen unterscheidet man zwischen den sogenannten “Schwedenbrillen” und “Saugnapfbrillen”.

Schwedenbrillen eignen sich vor allem für Wettkampfschwimmer im Profisport oder Triathleten. Dieses Modell zeichnet sich dadurch aus, dass dieses einen sehr geringen Widerstand im Wasser bietet und hierbei auf eine Dichtung verzichtet wird. Da diese Brillen sehr leicht und flach sind und zudem kaum verrutschen, helfen Sie Dir, Dich besser und schneller im Wasser fortbewegen zu können.

Saugnapfbrillen hingegen eignen sich besonders für den Hobbysport. Diese unterscheiden sich in der Hinsicht von Schwedenbrillen, als das diese um die Augen herum mehr gepolstert sind und sehr eng am Auge anliegen. Dieses Modell ist vor allem auch für Kinder besonders geeignet. Falls Du bezüglich Kinder-Schwimmbrillen Fragen haben solltest, klicke hier

Wettkampfschwimmer mit Schwimmbrille

Die wichtigsten Kaufkriterien

Worauf sollte man besonders beim Kauf einer Schwimmbrille achten? Um diese Frage beantworten zu können, haben wir Dir hier die wichtigsten Kaufkriterien zusammengefasst.

Brillentyp

Wie bereits zuvor erwähnt, unterscheidet man zwischen zwei Modellen bei Schwimmbrillen: “Schwedenbrille” und “Saugnapfbrille”.

Die Schwedenbrille besteht aus zwei Hartplastikschalen, die mit einem Gummiband und einem Plastikschlauch verbunden und somit leicht zu verstellen sind. Die meisten Schwedenbrillen müssen anfangs selbst zusammengebaut werden und besitzen in den meisten Fällen einen harten Rand und keine Dichtung, weswegen dieses Modell meist nur im Profisport benutzt wird.

Die Saugnapfbrillen hingegen besitzen Dichtungen an den Rändern der Brillengläser und sorgen dafür, dass die Brille sich an die Augenränder saugt. Dieser Schwimmbrillentyp wird gerne im Freizeitsport eingesetzt.

Gläser

Die Gläser der Schwimmbrillen sind in verschiedenen Tönungen erhältlich. Welche Tönung für Dich infrage kommt, hängt davon ab, wo und wofür Du die Schwimmbrille gebrauchst.

Transparente, leicht getönte Gläser

Transparente, leicht getönte Gläser sind für das Schwimmen im Hallenbad oder bei bewölktem Wetter geeignet. Diese Gläser dienen für gute Sicht bei wenig beziehungsweise schwachem Licht.

Polarisierte Gläser

Polarisierte Gläser sind besonders für das Schwimmen in offenen Gewässern und draußen geeignet.

Spiegelgläser

Spiegelgläser eignen sich besonders für Wettkampfschwimmer, da die Verspiegelung dabei hilft, die Helligkeit und Blendeffekte zu reduzieren.

Orange/Gelb getönte Gläser

Orange/Gelb getönte Gläser eignen sich besonders bei schlechten Sichtverhältnissen.

Blau getönte Gläser

Blau getönte Gläser sind ideal für das Schwimmen im Freien als auch im Schwimmbad.

Gläser mit Sehstärke

Trägst Du eine Brille? Kein Problem, denn es gibt bereits auch Schwimmbrillen mit Sehstärke. Je nach Anbieter variieren die Angebote bezüglich der Dioptrien.

Achtung: Verwende getönte Gläser besonders dann, wenn Du viel draußen schwimmst, damit Deine Augen ausreichend geschützt werden.

Dichte

Beim Kauf Deiner Schwimmbrille solltest Du darauf achten, dass die Schwimmbrille Deine Augen gut umschließt und anliegt. Generell sind Schwimmbrillen nicht für tiefes Tauchen konzipiert, da beim Tauchen ein gewisser Unterdruck entsteht, welcher dazu führt, dass die Brille sich mit Wasser füllt oder löst.

Antibeschlag – Beschichtung

Damit Deine Brille nicht sofort beschlägt, sobald Du ins Wasser springst, hilft die sogenannte Antibeschlag-Beschichtung. Diese Beschichtung wird auf die Innenseite der Gläser aufgetragen und sorgt somit für eine klare und gute Sicht.

Passform

Bei der Passform wird zwischen S, L und Einheitsgröße unterschieden. Größe S eignet sich vor allem für Kinder und Erwachsene mit einem schmalen Gesicht. Größe L eignet sich für Erwachsene und Schwimmbrillen in der Einheitsgröße eignen sich für jeden und können individuell angepasst werden.

Art des Nasenstegs

Für ein optimales Schwimmerlebnis spielt der Nasensteg ebenfalls eine große Rolle. Beim Nasensteg wird zwischen verschiedenen Formen unterschieden. Beim Monoblock Nasensteg handelt es sich um einen nicht-verstellbaren Nasensteg. Bei verstellbaren Nasenstegen kann dieser optimal ans Gesicht angepasst werden und bei Schwimmbrillen mit austauschbarem Nasensteg passt sich die Brille optimal an jede Gesichtsform an.

Gewicht

Das Gewicht sollte bei Deiner Wahl nicht unbeachtet bleiben. Bei Leistungssportlern beispielsweise spielt das Gewicht der Schwimmbrille eine große Rolle, da diese unmittelbar die Leistung des Sportlers beeinflussen kann.

Material

Beim Material unterscheidet man zwischen Softeril und Silikon. Wie sich diese Materialien voneinander unterscheiden, kannst Du der folgenden Tabelle entnehmen:

SofterilSilikon
Silikongemischwasserabweisend
anti-allergischweich
sehr hautverträglichhautverträglich

Welche Marken stellen qualitative Schwimmbrillen her?

Im folgenden Abschnitt haben wir Marken für Dich zusammengestellt, welche qualitativ hochwertige Schwimmbrillen anbieten.

Speedo

Speedo stellt seit 1920 Schwimmartikel her. Anfangs lag der Fokus besonders auf der Herstellung von Bademode, entwickelte sich über die Jahre hinweg aber auch hin zu weiteren Bereichen des Schwimmsports (Schwimmbrillen, Badekappen, Nasenschutz und vieles mehr).

Arena

Seit 1973 fokussiert sich das Unternehmen auf die Herstellung von qualitativ hochwertigen Schwimmartikeln. Ihre Produkte, unter anderem Schwimmbrillen, stehen für Innovation mit Qualität und Komfort.

Aqua Sphere

Aqua Sphere ist ein italienisches Unternehmen und stellt seit 1997 innovative Wassersportprodukte her. Aqua Sphere steht für das Motto: “Find comfort where you can” und verspricht innovative Schwimmbrillen mit hochwertiger Qualität.

Head

Head ist ein weltweit führender Anbieter von Premium-, Hochleistungsausrüstung und -bekleidung für Sportler*innen und Spieler*innen auf allen Ebenen. Besonders die Tochterfirma Zoggs ist spezialisiert auf Schwimmausrüstung und bietet qualitativ hochwertige Schwimmbrillen an.

Schwimmbrille im Test

Damit Du Spaß beim Schwimmen hast, ist die richtige Wahl Deiner Schwimmbrille essenziell.

Schwimmbrillen Test: Welche ist die Beste?

Testmagazine dienen dazu, sich einen Überblick darüber zu schaffen, welche Schwimmbrillen in den jeglichen Kaufkriterien getestet wurden. Um Dir zu zeigen, welche Testmagazine sich ausführlich mit dem Thema “Schwimmbrillen” auseinandergesetzt haben, haben wir hier eine kleine Übersicht für Dich erstellt.

TestmagazinSchwimmbrillen Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa es wurden Schwimmmbrillen getestet2019JaHier klicken
Öko TestKeinen Test gefunden
Konsument.atKeinen Test gefunden
Ktipp.chJa es wurden Schwimmbrillen getestet2019NeinHier klicken

Stiftung Warentest testet seit vielen Jahren Produkte und Dienstleistungen und stellt diese Verbrauchern zur Verfügung. Im Test von 2019 befand sich ebenfalls das Modell Kaiman von Aqua Sphere und zählte zu einem der Testsieger diesen Jahres.

Das Testmagazin Ktipp.ch besitzt keinen kostenlosen Zugang zu der Auswertung der Schwimmbrillen. Sollte dennoch Interesse bestehen, kannst Du Dir einen kostenpflichtigen Zugang anlegen, indem Du hier klickst.

Wo kann man Schwimmbrillen kaufen?

Schwimmbrillen kannst Du sowohl Online als auch in Sportfachgeschäften und vereinzelt in Drogerien oder im Einzelhandel kaufen.

In Sportfachgeschäften hast Du die Möglichkeit Dich vor Ort individuell beraten zu lassen, die Brillen direkt anzuprobieren und zu schauen, welches Modell Dir am meisten zuspricht. Einziger Nachteil ist, dass die Preise meist sehr hoch sind und die Auswahl sich auf die Favoriten des jeweiligen Geschäftes beschränken.

Online-Shopping wie bei Amazon bietet Dir die Möglichkeit aus einer Vielzahl an Modellen, Anbietern und Varianten zu wählen. Dadurch kannst Du zwischen teuren und günstigen Angeboten wählen und somit die perfekte Schwimmbrille aussuchen. Der Nachteil liegt darin, dass Du die Schwimmbrille vor Deinem Kauf nicht anprobieren kannst und keine persönliche Beratung stattfinden kann.

In Drogeriemärkten und im Einzelhandel werden Schwimmbrillen vor allem im Sommer oder vereinzelt bei Aktionen sehr preiswert angeboten. Die Auswahl beschränkt sich hierbei meist nur auf zwei Modelle und bietet somit keine große Auswahlmöglichkeit. Schwimmbrillen aus der Drogerie oder dem Einzelhandel eignen sich deshalb besonders für die gelegentliche Verwendung.

Wie viel kosten Schwimmbrillen?

Die Preise bei Schwimmbrillen variieren zwischen 2 und 40 Euro, je nach Marke, Design und Größe. Vor dem Kauf solltest Du Dir bewusst sein, wofür Du die Schwimmbrille einsetzen möchtest. Wenn Du nur gelegentlich und zum Spaß Schwimmen gehst, reicht eine preisgünstige Brille vollkommen aus. Bist Du hingegen Profischwimmer*in und möchtest gute Erfolge erzielen, solltest Du schon bereit sein, einen gewissen Betrag für die Schwimmbrille zahlen zu müssen, sodass die Schwimmbrille Deine Bedürfnisse und Erwartungen abdecken kann.

Wichtiges Zubehör für Schwimmbrillen

Bist Du auf der Suche nach Zubehör, welches zu Deiner Schwimmbrille passt? In diesem Abschnitt haben wir Dir das wichtigste Zubehör zusammengestellt.

Aufbewahrungsbox- /tasche
Heutzutage ist eine Aufbewahrungsbox oder eine Tasche in einzelnen Fällen bereits beim Kauf einer Schwimmbrille enthalten. Sollte dies dennoch nicht der Fall sein, empfiehlt es sich eine zu kaufen. Die Aufbewahrungsbox-/tasche schützt Deine Schwimmbrille vor Kratzern auf den Gläsern und generell davor schneller kaputtzugehen. Sie ist in verschiedenen Ausführungen, Farben und Designs erhältlich und ganz bestimmt ist für Dich auch eine Passende dabei.

Nasenklammer
Beim Schwimmen gelangt des Öfteren Wasser in Deine Nase? Es gibt eine Lösung – die Nasenklammer. Bei der Nasenklammer handelt es sich um eine mit Gummi gepolsterte Klammer, die Du Dir um die Nase klemmst. Diese Nasenklammer  verhindert, dass Wasser in Deine Nase gelangt.

Antibeschlag – Spray
Sollte Deine Schwimmbrille keine Antibeschlag-Beschichtung bereits besitzen, solltest Du Dir Antibeschlag-Spray zulegen. Dieses Spray ermöglicht Dir eine freie Sicht und kann auch eingesetzt werden, um eine beschädigte Antibeschlag-Beschichtung zu erneuern.

Ersatzbänder
Nach einiger Zeit werden die Bänder der Schwimmbrillen spröde und rissig und können reißen. Jeder Anbieter von Schwimmbrillen bietet zu den Schwimmbrillen auch meist passende Ersatzbänder an, die Du dann problemlos gegen die alten Bänder eintauschen kannst.

Wechselgläser
Wenn die Gläser Deiner Schwimmbrille schon sehr zerkratzt sind, bietet es sich an diese gegen neue Gläser einzutauschen. Dennoch ist es nur bei bestimmten Modellen möglich, weswegen Du Dich zuvor darüber informieren solltest.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Schwimmbrillen

Abschließend haben wir noch einmal die am häufigsten gestellten Fragen für Dich zusammengestellt.

Warum ist eine Schwimmbrille wichtig?

Eine Schwimmbrille ist dazu da, Deine Augen vor den im Wasser enthaltenen Keimen und dem Chlor zu schützen. Außerdem besitzen heutzutage die meisten Schwimmbrillen einen UV-Schutz, welcher ebenfalls die Augen vor zu hohen Einstrahlungen schützen soll.
Darüber hinaus sorgt die Schwimmbrille dafür, dass Du unter Wasser einen besseren Durchblick hast.

Welche Schwimmbrillen tragen Profis?

Eine Empfehlung für eine Schwimmbrille für Profis haben wir Dir bereits im vorangegangenen Verlauf dieses Beitrags gegeben. Wichtige Features, die Deine Schwimmbrille haben sollte, wenn Du im Profibereich tätig bist, sind zum einen UV-Schutz und Antibeschlag-Beschichtung und zum anderen ein flaches Design, um einen möglichst geringen Wasserwiderstand zu haben.

Warum siehst Du unter Wasser mit einer Schwimmbrille besser?

Durch die Schwimmbrille wird verhindert, dass Wasser an Deine Augen gelangt und somit Dein Sichtfeld geschützt.

Wie wird eine Schwimmbrille aufgesetzt?

Halte die Brille mit einer Hand vorne an den Gläsern fest und ziehe mit der anderen Hand das Band über den Kopf. Richte danach die Schwimmbrille noch so aus, dass es sich für Dich angenehm anfühlt und Du einen gleichmäßigen Druck um die Augen und einen leichten Ansaugeffekt spürst.

Wie pflegst Du Deine Schwimmbrille?

Bewahre Deine Schwimmbrille in einer Aufbewahrungsbox auf, um Kratzer und Beschädigungen anderer Form an Deiner Schwimmbrille zu vermeiden. Des Weiteren solltest Du nach jeder Benutzung Deine Schwimmbrille mit lauwarmen Wasser abwaschen. Vermeide Seifen und Spülmittel. Lass danach die Brille an der Luft trocken. Reibe und berühre nicht die Gläser. Verhindere des Weiteren, dass Deine Schwimmbrille einer direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt wird, da UV-Strahlungen die Lebensdauer Deiner Brille verkürzen können.

Warum dringt Wasser in die Schwimmbrille ein?

Wenn Wasser in Deine Schwimmbrille eindringt, ist diese nicht dicht oder zu locker eingestellt. Achte beim Kauf Deiner Schwimmbrille darauf, dass diese ein verstellbares Band und eine hohe Dichte besitzt.

Warum beschlägt die Schwimmbrille?

Ein Grund, weswegen Deine Schwimmbrille beschlägt, kann eine nicht vorhandene Antibeschlag-Beschichtung sein. Diese verhindert im besten Falle das Beschlagen Deiner Brille. Hast Du bereits eine Schwimmbrille kannst Du Dir einfach ein Antibeschlag-Spray bestellen und dieses auf die Innenseite Deiner Gläser auftragen.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.