Schnorchelmasken für Kinder: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Schnorchelmasken für Kinder im Test

Sind Schnorchelmasken für Kinder überhaupt geeignet oder bringt sie Gefahren mit sich? Ab welchem Alter sind sie geeignet? Was ist der Preisrahmen?

Da stellen sich natürlich viele Fragen auf. Wir stellen Dir in unserem Kaufratgeber vor, wie Du eine Vollgesichtsmaske findest, die zu Deinem Kind passt. Vom Material über den Erwerb bis hin zur Sicherheit der Kleinen lassen wir keine Fragen unbeantwortet und zeigen Dir natürlich unsere Favoriten. In diesem Beitrag möchten wir uns außerdem aktuellen Schnorchelmasken für Kinder Tests widmen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schnorchelmasken sind Tauchermaske und Schnorchel in Einem und bedecken das ganze Gesicht.
  • Das Besondere an ihnen ist die Freiheit, durch Mund als auch durch Nase atmen zu können und nebenbei eine 180° weite Sicht genießen zu können.
  • Um die Sicherheit des Kindes zu gewährleisten, ist es maßgebend auf die passende Größe und den Sitz der Maske zu achten und nicht zu tief zu tauchen, da ein Druckausgleich nicht möglich ist.

Die besten Schnorchelmasken für Kinder: Favoriten der Redaktion

Hier zeigen wir Dir unsere fünf liebsten Kinder-Schnorchelmasken mit all ihren Eigenschaften und erklären Dir, warum sie unsere Favoriten sind.

Der Klassiker: ORSEN

  • in Größen S/M (10-12 cm) und L/XL (ab 12 cm) erhältlich, also ab etwa 10 Jahren nutzbar
  • in den Designs schwarz, blau, grau, blau-schwarz, grün, grün-schwarz, rot-schwarz
  • FDA-geprüftes (also hautfreundlich), dichtes, weiches Silikon
  • 1 Jahr Geld-zurück-Garantie
  • Einwandfreies Doppel-Luftstrom System, Dry-Top System und Anti-Fog System
  • Faltbarer Schnorchel
  • Abnehmbare Kamerahalterung für Unterwasserkameras

Die Tauchmaske von ORSEN ist eins der beliebtesten Produkte, das zahlreiche Käufer unter anderem durch die klare, 180° weite Sicht überzeugt hat.

Bei dem korrekten Größenkauf lässt die Maske, dank des guten Materials und der verstellbaren Bänder keinen Tropfen Wasser durch. Ein kleiner Kritikpunkt von Käufern ist der Luftzug um die Augen, der beim Ausatmen entsteht. Dieser wird aber durch das Doppel-Luftstrom-System begründet, das dafür sorgt, dass Frischluft und Atemluft sich nicht vermischen, also ein kleiner Nachteil dafür, dass Pendelatmung vorgebeugt wird.

Im Großen und Ganzen überzeugt uns die Maske durch ihre Features und ein kleiner Tipp am Rande von uns: Das Design rot-schwarz ist am Schnorchelnde rot und ist als Warnfarbe optimal, wenn Du Dein Kind besser im Auge behalten willst.

Bequem einfache Atmung: WOTEK Schnorchelmaske

  • in Größen S/M und L-XL verfügbar
  • Farbe: Dunkelblau-Gelb mit Warnfarbe
  • Doppel-Luftstrom-System verhindert beschlagen der Scheibe und sorgt für einen guten Atemfluss
  • Dry-Top-System stoppt sofort den Wassereintritt durch den Schnorchel
  • besteht aus Flüssigsilikon und Polycarbonat
  • optimierte Frontscheiben Ansicht mit klarem Ausblick
  • Kamerahalterung

Die Schnorchelmaske von WOTEK mit faltbarem Schnorchel wird mit einem Netzbeutel geliefert und begeistert mit ihrer Robustheit, trotz des vergleichsmäßig günstigen Preises. Sie ist dicht und undurchlässig, sitzt aber dennoch komfortabel am Kopf. Die enthaltene Kamerahalterung, kann man fest an die Maske anbringen und seine Erlebnisse z.B. mit einer GoPro festhalten.

Die Atmung funktioniert einwandfrei mit der Doppel-Luftstrom Technik, durch welche die frische Luft durch die Schnorchel-Mitte in die Maske gelangt und die verbrauchte Atemluft an den Seiten der Maske entlang in die Seitenkanäle von dem Schnorchel zurückgelangt.
Wir sagen, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist Top!

Niedlich und sicher: SHENMATE

  • Ausschließlich Größe XS für Kinder zwischen vier und elf Jahren
  • Süßes Hai-Design nach Geschmack in Blau oder Lila
  • aus FDA-zertifiziertem Silikon und Polycarbonat
  • Kamerahalterung und Tragetasche inklusive
  • Das elastische Kopfband ziept nicht und sorgt für einen optimalen, undurchlässigen Sitz
  • Faltbare Schnorchel

Die Schnorchelmaske in Hai-Form von SHENMATE ist für die ganz Kleinen unter uns ein cooles Modell, das außerdem super ausgestattet ist.
Da diese Maske schon ab vier Jahren getragen werden kann, ist dieses Modell besonders sicher und aus hautfreundlichem Material hergestellt. Sie ist gut verarbeitet und robust aber dennoch nicht verletzend für das Kind.

Das Ein- und Ausatmen ist durch den Doppel-Luftkanal spielend leicht und beschlägt somit auch nicht die Scheibe. Noch dazu ist das Dry-Top-System eingebaut und Luft kommt damit nicht in den Schnorchel.
Kombiniert mit ein paar Schwimmflügeln steht mit dieser Maske dem Urlaub nichts im Weg!

Die technisch fortschrittlichste Maske: Die Seaview X Schnorchelmaske von Khroom

  • Größen S/M und L-XL
  • in den Farben Schwarz-Blau, Weiß-Blau und in Schwarz erhältlich
  • Atemluft wird nicht über separate Kanäle durch den Schnorchel, sondern seitlich der Maske herausgelassen
  • Kamerahalterung und Tragetasche sind inklusive
  • Verwendung von medizinischem Silikon
  • die flache Frontscheibe sorgt für einen realitätsgetreuen Blick
  • wurde nach der Atemschutz Norm DIN EN 136 geprüft

Die Seaview X hat den unüblichen Vorteil, dass die ausgeatmete Luft an den Seiten der Maske entlang auf Ohrhöhe austritt und auf diese Weise einen kürzeren Weg nach Außen hat. Dadurch ist der faltbare Schnorchel einzig und allein für die Einatmung dar und liefert somit mehr Luft auf einmal.

Das 180° Sichtfeld mit der flachen Scheibe ermöglicht einen atemberaubenden Blick, da nichts verzerrt dargestellt wird. Dieses Modell ist zudem hervorragend verarbeitet und lässt sich kinderleicht auf- und absetzen. Da Khroom ein deutscher Hersteller ist, ist die Anleitung auf Deutsch, im Gegensatz zu anderen Marken, bei denen sie auf Englisch ist.

Durch all seine herausstechenden Merkmale lässt sich der Preis der Seaview x hervorragend begründen.

Die dichteste Schnorchelmaske für Kinder: Adepoy

  • Erhältlich in den Größen XS, S/M und L-XL
  •  XS gibt es in der Farbe Blau und S/M und L-XL gibt es in Blau-Weiß, Rosa-Weiß, Schwarz und Schwarz-Blau
  • verfügt über eine Kamerahalterung
  • Verwendete Materialien sind Polycarbonat und medizinisches Silikon
  • Drei voneinander getrennte Luftströme

Die Schnorchelmaske von Adepoy verspricht optimalen Sitz und Dichte, durch die elastische Stirnbefestigung und hält dieses Versprechen auch, zahlreichen Käufern nach zu beurteilen.

Der Schnorchel ist faltbar, die Maske lässt sich also in ihrer zugehörigen Tragetasche leicht und platzsparend transportieren.

Das Anti-Fog-System hält, was es verspricht und lässt nicht zu, dass die Sichtscheibe beschlägt, und das, weil die Augenpartie räumlich von Mund und Nase abgetrennt ist und die Kanäle zum Ein- und Ausatmen auch voneinander unabhängig verlaufen.

Die Maske ist nicht teuer und bietet definitiv mehr als der Preis verlangt.

Kaufratgeber für Schnorchelmasken für Kinder

Im Weiteren machen wir Dir verständlich, was eine Schnorchelmaske überhaupt so genau ist und wozu sie gut ist. Wir konzentrieren uns außerdem auf alle wichtigen Kaufkriterien und bemühen uns Dir ein genaues Bild von Deiner idealen Schnorchelmaske zu schaffen.

Was ist eine Kinder-Schnorchelmaske?

Eine Schnorchelmaske ersetzt die herkömmliche Kombination aus Taucherbrille und Schnorchel. Sie bedeckt das ganze Gesicht von der Stirn bis zum Kinn und ermöglicht die freie Atmung durch den am oberen Rand befestigten Schnorchel. Durch die breite Frontscheibe wird eine 180° breite Sicht möglich.

Was sind die Vorteile einer Kinder-Schnorchelmaske?

Wir stellen Euch im folgenden Abschnitt vor, was an einer Schnorchelmaske so toll ist und warum sie es wert ist, ausprobiert zu werden.

Einfacher Gebrauch

Im Vergleich zu separater Tauchermaske und Schnorchel ist die Schnorchelmaske leicht anzubringen und benötigt weniger Sorge, ob auch alles richtig sitzt.

180° weite Sicht

Da die Scheibe weit um das Gesicht herum angebracht ist und keine Hinderung durch Brillenränder gegeben ist, können die Neugierigen unter Uns eine schöne Sicht auf die Unterwasserwelt genießen.

Das Dry-Top-System

Es handelt sich hierbei um einen Mechanismus, bei dem eine kleine Kugel im Schnorchel-Ende bei Wasser-Eindringen, die Öffnung augenblicklich verschließt.
Dieses System sorgt dafür, dass kein Wasser durch den Schnorchel gelangt und auf diese Weise nichts verschluckt wird.

Entlüftungsventil

Im Fall, dass doch etwas Wasser in die Maske dringt, fließt es durch das Entlüftungsventil am unteren Teil der Maske wieder ab. Hierzu muss das Kind nur den Kopf leicht anheben oder einfach pusten.

Das Anti-Fog-System

Jetzt fragst Du Dich vielleicht, ob die Scheibe dadurch, dass sie das gesamte Gesicht umhüllt, nicht viel anfälliger ist zu beschlagen.
Um genau das zu verhindern, haben die Hersteller das Anti-Fog-System eingebaut. Und zwar sind in der Schnorchelmaske zwei voneinander abgetrennte Lufträume enthalten, einer umfasst die Augenpartie und der andere Mund und Nase. Auf diese Weise kommt die ausgeatmete Luft dem Ausblick nicht in den Weg.

Das Doppel-Luftstrom-System

Damit eine CO2-Vergiftung nicht möglich ist, gibt es in Schnorchelmasken zwei voneinander separate Luftkanäle. Der kühle Sauerstoff strömt von oberhalb der Maske zur Mitte und die ausgeatmete Luft fließt seitlich der Masken nach außen ab.

Vorteile einer Schnorchelmaske Nachteile einer Schnorchelmaske
eine atemberaubende 180° weite Sicht Tieftauchen ist nicht möglich, da kein Druckausgleich möglich ist
man kann komfortabel durch Mund als auch durch Nase atmen
die Sicherheit ist durch ein Entlüftungsventil und voneinander getrennte Luftströme hergestellt
kein Beschlagen durch die separaten Lufträume
der Sitz am Kopf ist bequem, dank der verstellbaren Bänder und dem weichen Silikon

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Schnorchelmasken für Kinder?

Eine Schnorchelmaske erklärt sich fast schon wie von selbst, aber um die richtige für Dein Kind zu finden, musst Du trotzdem einige relevante Punkte beachten. Aber keine Sorge wir führen hier jedes einzelne Kriterium vor, sodass Du bestens informiert bist.

Das richtige Material

Die zwei meistverwendeten Materialien einer Maske sind Kunststoff (eher bei günstigeren Herstellungen verwendet) und Silikon. Da bei Kunststoff die Dichte meist eher schwach ist, raten wir zu Silikon.
Es sollte aber auch beim Kauf einer Schnorchelmaske aus Silikon darauf geachtet werden, dass die auf der Haut anliegenden Dichtung, weich und dick ist, damit sie angenehm auf der Haut des Kindes ist.

Tipp: Wenn Dein Kind eher sensible Haut hat, kannst Du darauf achten, dass antiallergenes, FDA-geprüftes Material verwendet wird.
Schnorchelmasken für Kinder oder Schnorchelsets?
Schnorcheln mit einem Schnorchelset ist eine eher klassische Variante, aber ist sie auch die bessere?

Ist das Schnorcheln mit Schnorchelmaske besser?

Das Schnorcheln mit Taucherbrille und Schnorchel braucht mehr Übung und Vorsicht, ist aber trotzdem sehr beliebt. Es kommt dabei definitiv auf den Geschmack und die Erfahrung an, aber hier der Vergleich für Dich:

Schnorchel-Set mit Mundstück

Ein Schnorchel-Set, bestehend aus einer separaten Taucherbrille und einem Schnorchel eignet sich vor allem für erfahrene Kinder.
Ein Vorteil ist, dass man sich, wenn nötig, für den Druckausgleich die Nase zuhalten kann, atmen kann man

aber nur durch den Mund.

Zu beachten gilt auch, dass dem Kind die korrekte Atmung beigebracht werden muss.

Vollgesichtsmaske

Optimal für anfängliche Kinder, da sie komfortabel durch die Nase atmen können, so können sie leicht die Unterwasserwelt entdecken und entgegnen nicht der Gefahr der Pendelatmung.

Da bei dieser Schnorchel Art, die Maske fest auf dem Gesicht sitzt, muss sich das Kind nicht die ganze Zeit, damit beschäftigen, ob alles am richtigen Platz ist.

Ein großes Plus, ist die 180° breite Sichtweite, die nicht von den Rändern einer Taucherbrille gestört wird.
Die Gesichtsmaske ist aber relativ groß und verbraucht deshalb mehr Platz, durch einen abnehmbaren/ faltbaren Schnorchel wird einem da aber vom Hersteller entgegengekommen.

Sicherheit

Damit ein Kind ohne Sorgen schnorcheln kann, ist es wichtig beim Kauf darauf zu achten, dass das Dry-Top-System und ein Entlüftungsventil enthalten sind.

Zusätzlich zu den wichtigen Merkmalen des Produkts ist es aber auch dringend zu empfehlen, Dein Kind nicht unbeaufsichtigt, schnorcheln zu lassen und je nachdem, wie jung es ist, nicht zu tief zu tauchen.

Größe und Dichtigkeit

Damit die Maske sicher befestigt ist, muss die Größe korrekt sein. Dabei ist es ganz wichtig, dass sie weder zu groß ist noch, dass sie zu eng ist. Ist die Maske nämlich zu groß, kann Wasser eintreten und ist sie zu klein können schmerzhafte Abdrücke entstehen.

Um sich der Größe sicher zu sein, kann man länglich von der Nasenwurzel bis zum Kinn messen. Die Länge sollte bei Kindern von fünf bis zehn Jahren zwischen 8,5 bis 10 cm betragen, damit die reguläre Kindergröße XS passt. Ab 10 cm passt schon die Jugendlichen und Erwachsenen Größe S/M.
Die Vollgesichtsmaske verfügt außerdem je nach Modell über ein verstellbares Kopfband oder zwei überkreuzte Riemen.

Design

Es gibt verschiedene, farbenfrohe Modelle und Designs, zwischen denen man sich entscheiden kann, in Blau, Rosa, Grün und mehr. Dabei ist es sinnvoll, eine Maske zu nehmen, die am Schnorchel eine Warnfarbe, wie orange oder rot hat, damit das Kind schnell gesehen wird.

Frontscheibe

Die Qualität der Sicht unterscheidet sich stark nach der Wölbung der Frontscheibe. Masken mit gewölbter Frontscheibe sind zwar günstiger, sorgen aber für einen verzerrten Blick, was gefährlicher für Kinder ist, da sie dadurch Entfernungen als weiter weg einschätzen als sie sind. Abgesehen davon entsteht so ein unangenehmes Gefühl für das Auge.

Flache Frontscheiben sind nur am Rand gewölbt, haben also ein kleineres Sichtfeld aber dementsprechend eine Frontansicht ohne Verzerrungen, dem Entdecken steht also nichts im Wege.

Welche Marken stellen qualitative Schnorchelmasken für Kinder her?

Wie es sich in unserer Recherche zeigt, gibt es einige Hersteller, die aufgrund ihrer herausragenden Qualität besonders gefragt sind.

Subea

Die Marke von Decathlon ist der Klassiker unter den Schnorchelmasken und stellt auch Taucherbrillen und Schnorcheln her. Sie überzeugt vor allem mit dem breiten Sichtfeld und der orangenen Warnfarbe am Schnorchel. Noch dazu sind die Masken im unteren Preisbereich. Außerdem kann man Einzelteile wie das verstellbare Band, Ventile und sogar Korrekturgläser günstig nachkaufen.

WOTEK

Hierbei handelt es sich um einen Hersteller, der der sich durch die gute Beschaffenheit und Verarbeitung seiner Vollgesichtsmasken beliebt gemacht hat. Dabei sind vor allem die qualitative Silikondichtung und das Dry-Top-System nennenswert.

V VILISUN

V VILISUN ist eine Sportwarenmarke und stellt faltbare Schnorchelmasken für jede Altersklasse von überzeugender Qualität her. Sie stellt zudem durch ihre Geld-zurück-Garantie, guten Kundenservice unter Beweis.

ORSEN

Einer der beliebtesten Hersteller für Schnorchelmasken ist ORSON, der eine kinderleichte Atmung und ein wasserdichtes Erlebnis ermöglicht und das samt einer angebrachten Kamerahalterung.

Khroom

Die Schnorchelmasken von Khroom weisen eine besonders einfache und komfortable Atmung vor, getestet und nachgewiesen nach der Norm EN 136 von der DEKRA. Es wird also für den etwas höheren Preisbereich, verantwortlich auf Sicherheit und Qualität geachtet.

Wo kann man eine Schnorchelmaske für Kinder kaufen?

Es gibt viele mögliche Anbieter, bei denen Du eine Schnorchelmaske finden kannst. Du kannst gute Exemplare im Sportwarengeschäft/ im Fachhandel finden. Ein beliebtes Beispiel hierfür ist Decathlon.
Fündig wirst Du auch bei Online-Marktplätzen, wie eBay oder Amazon aber auch im Discounter, beispielsweise bei Lidl.

Tipp: Achte im Allgemeinen darauf, kein Exemplar aus Fernost zu kaufen, da sie nicht den oben beschriebenen Qualitätsstandards entsprechen könnten.

Wie viel kosten Schnorchelmasken für Kinder?

Generell ist das Anschaffen, einer Schnorchelmaske in etwa günstiger als ein Set bestehend aus Schnorchel und Taucherbrille und auch für den kleinen Beutel möglich.
Der Kaufpreis variiert normalerweise zwischen 17 und 40 Euro. Es gibt durchaus auch Masken, die bis zu 95 Euro kosten, aber da solche unserer Meinung nach nicht mehr Vorteile bieten als preisgünstigere Masken, lassen wir diese außen vor.

Wichtiges Zubehör für die Schnorchelmaske für Kinder

Eine Schnorchelmaske bringt eindeutig Spaß, aber durch welches Zubehör wird das Erlebnis noch besser?

Zubehör für Schnorchelmasken für Kinder
Schwimmflossen nehmen den Kindern den Kraftaufwand ab, der zum Schwimmen benötigt ist.

Schwimmflügel und Schnorchelflossen

Es lohnt sich vor allem für kleine Kinder Schwimmflügel zu kaufen, damit sie beim Schnorcheln nicht überfordert sind und sich dem Beobachten und Fortbewegen hingeben können ohne, dass Mama und Papa sich Sorgen machen müssen.

Schnorchelflossen sind eine weitere Erleichterung, die es den Kleinen leichter machen, vorwärtszukommen. Ohne viel Energie und Kraft benutzen zu müssen, können sie sich dabei voll und ganz auf das Entdecken konzentrieren.

Unterwasserkamera

Um, die Beobachtungen seines Kindes aufzunehmen, lohnt es sich in eine Unterwasserkamera oder GoPro zu investieren. An einigen Masken sind dazu auch Kamerahalterungen angebracht und falls nicht, kann man diese auch separat für unter zwei Euro nachkaufen. So kann man seine Entdeckungen zu Erinnerungen machen. Hier findest Du einige unserer Lieblings-Unterwasserkameras.

Schnorchelmaske für Kinder Test-Übersicht: Welche Schnorchelmasken für Kinder sind die Besten?

Von Testmagazinen durchgeführte Tests, können einem die Wahl und den Kauf jedes beliebigen Produkts erheblich erleichtern, da viele Kriterien in diese mit einfließen.

Testmagazin Schnorchelmasken Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest kein Test gefunden
Öko Test kein Test gefunden
Konsument.at kein Test gefunden
Ktipp.ch kein Test gefunden

Wie Du aus der Tabelle entnehmen kannst, gibt es leider noch keine durchgeführten Tests zu Schnorchelmasken, obwohl sie schon lang erwartet sind. Deshalb war es uns umso wichtiger, zahlreiche Artikelberichte und Kundenrezensionen ganz genau unter die Lupe zu nehmen und alles zu berücksichtigen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Schnorchelmaske für Kinder

In diesem Abschnitt klären wir die letzten Fragen und räumen mit den Unklarheiten auf.

Wie reinige ich eine Schnorchelmaske für Kinder richtig?

Die Maske muss mit warmem Süßwasser gewaschen und der Schnorchel durchgespült werden. Vor der Nutzung ist es auch ratsam, die Scheibe einmal schnell zu säubern, um sich zu vergewissern, dass das Kind eine klare Sicht hat. Am gründlichsten lassen sich Masken mit abnehmbarem Schnorchel reinigen.

Gibt es Schnorchelmasken für Brillenträger?

Ab Größe S/M werden bereits Schnorchelmasken mit eingebauten Korrekturgläsern hergestellt, in der Größe XS wird allerdings noch keine angeboten.
Da man unter der Maske keine Brille tragen kann, weil sonst Wasser eindringen würde, werden separate Korrekturgläser für Kurzsichtigkeit angeboten, die man pro Auge in unterschiedlicher Stärke kaufen kann und einfach mit einem Clip ansaugt.

Wie tief kann mein Kind mit einer Schnorchelmaske tauchen?

Es wird von einigen Herstellern versichert, dass man bis zu fünf Meter tief tauchen kann. Wir empfehlen aber gerade Anfängern und Kindern an der Oberfläche zu bleiben, weil man sich zum Druckausgleich nicht die Nase zuhalten kann, wenn man tiefer taucht. Es ist also ratsam, dass Kinder nicht tiefer als zwei Meter tief tauchen und das auch, nur wenn sie Erfahren sind und unter Beaufsichtigung.

Achtung: Mit einer Schnorchelmaske kann man Unterwasser nicht atmen. Die Luftreserve, die man in der Schnorchelmaske hat, beträgt höchstens einen Atemzug. Dein Kind muss also die Luft anhalten, wenn es mal etwas tiefer gehen soll.

Wie gefährlich kann eine Schnorchelmaske für Kinder sein?

Das Wichtige ist, darauf zu achten, dass das Doppel-Luftstrom-System vorhanden ist, damit es nicht zur Atemnot kommt. Und natürlich, dass die Maske angemessen passt, damit kein Wasser eintreten kann.
Von Bedeutung ist auch, dass Kinder gerade am Anfang regelmäßig Pausen machen und genug Wasser trinken.

Ab welchem Alter eignet sich eine Schnorchelmaske?

Masken sind ab einer bestimmten Gesichtsgröße verfügbar und passen manchmal auch schon vierjährigen, aber generell ab fünf Jahren zu empfehlen und am besten immer unter Beobachtung zu benutzen.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑