Startseite » Sport » Wintersport » Schlitten: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Schlitten: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus … In der Winterzeit darf ein Schlitten nie fehlen. Egal, ob Groß oder Klein, alle erfreuen sich und haben Spaß bei einer schnellen Schlittenfahrt. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Schlitten Tests.

Unsere Favoriten

Der beste Schlitten für Kleinkinder: rg-vertrieb - Holzschlitten mit Rückenlehne
“Der stabile und sichere Schlitten für die Kleinen.”

Der beste Schlitten für Kinder ab 5 Jahren: Colint - Davos Rodelschlitten
“Für die Großen ein Muss.”

Der beste Schlitten für mehrere Personen: Best For Kids - Hörnerrodel
“Für den Rodelspaß mit Familie oder Freunden.”

Der beste Schlitten aus Plastik: Rolly Toys 200436
“Der beste zum Üben der Koordinationsfähigkeit.“

Der beste Schlitten für Erwachsene: SkinStar LKW Schlauch
„Rodeln mit Action.“

Das Wichtigste in Kürze

  • Schlitten sind je nach angedachter Funktion unterschiedlich gebaut.
  • Die Schlitten zum Rodeln, wie wir sie heute kennen, entwickelten sich aus den Ziehschlitten, die von Tierkraft gezogen wurden.
  • Schlitten bestehen zumeist aus Holz, sind jedoch auch häufig in Plastik anzutreffen.
  • Mittlerweile existieren Schlitten in vielen verschiedenen Formen und Funktionen.
  • Rennrodeln ist sogar eine angesehene Sportart mit viel Geschick.
Tipp: Damit Dein Schlitten schneller wird, kannst Du die Metall-Kufen mit Kerzenwachs einreiben. Dadurch schlittert er schneller und hält sich besser in den Monaten, in denen er im Keller steht.

Die besten Schlitten: Favoriten der Redaktion

Hier stellen wir Dir die besten Schlitten in verschiedenen Kategorien vor.

Der beste Schlitten für Kleinkinder: rg-vertrieb – Holzschlitten mit Rückenlehne

Was uns gefällt:

  • Rückenlehne
  • ein Schneebob-Rutscher gratis zu jeder Bestellung
  • ansprechende Optik
  • Hohe Stabilität
  • höhere Lehne für mehr Sicherheit
Was uns nicht gefällt:

  • /

Redaktionelle Einschätzung

Für die kleinen Flitzer ist ein Schlitten mit Rückenlehne am besten geeignet. Dazu empfehlen wir den Holzschlitten mit Rückenlehne von rg-vertrieb.

Der Schlitten besteht aus Buchenholz mit Klarlack und einer Metallgleitschiene unten am Schlitten. Die Lehne trägt dazu bei, dass das Kind nicht plötzlich vom Schlitten fällt. Besonders hervorzuheben ist, dass die Lehne etwas höher angelegt ist, sodass auch größere Kleinkinder sorglos auf den Schlitten gesetzt werden können.

Mit 88 cm Länge und 33 cm Breite, sowie 40 cm Gesamthöhe eignet sich der Schlitten perfekt für Kleinkinder. Die Holzleisten der Sitzfläche gehen bis zum Bug des Schlittens, sodass das Kind die Beine lang machen kann und sie vorne nicht hängen lassen muss. Die dazugehörige Lehne kann demontiert werden.

Bei einer Höchstbelastung von rund 40 kg können sich sogar zwei kleine Wonneproppen auf den Schlitten setzten und Spaß haben. Dazu muss auch erwähnt werden, dass der Holzschlitten äußerst robust ist und so manchen Schabernack aushält.
Der Schlitten an sich hat ein Gewicht von 3,5 kg, er sollte also eher von Mama oder Papa gezogen werden, was natürlich auch selbstverständlich ist. So kann die Rutschpartie beginnen.

Kunden, die das Produkt bereits besitzen und testen konnten, sind von der Stabilität und dem netten Aussehen des Schlittens überzeugt. Auch, dass der Schlitten mehr Gewicht aushält als offiziell angegeben wird oft erwähnt.

rg-vertrieb stellt den gleichen Schlitten auch noch in den Größen 90 cm und 108 cm her.

Der beste Schlitten für Kinder ab 5 Jahren: Colint – Davos Rodelschlitten

Was uns gefällt:

  • TÜV/GS geprüft
  • hübsches Aussehen
  • sehr stabil
  • hält Gewichtsbelastung stand
  • gute Verarbeitung
Was uns nicht gefällt:

  • keine Leine zum Ziehen

Redaktionelle Einschätzung

Wenn das Kind schon etwas größer ist, muss der Schlitten es auch sein. Für garantierten Spaß sorgt dabei der Davos Rodelschlitten von Colint.

Der Rodelschlitten wurde aus Buchen-Hartholz gefertigt. Er ist sehr stabil, sodass sogar die Eltern mit ihrem Kind eine Rutschfahrt unternehmen können, ohne dass es knackt.

Mit 100 cm Länge bietet der Schlitten genügend Platz für ein oder mehrere Kinder. Der 3,7 kg schwere Schlitten sollte jedoch aufgrund des Gewichts zu zweit oder von einer erwachsenen Person auf Erhebungen gezogen werden. Verziert ist der Rodelschlitten mit blauen Kunststoffkappen an den vorderen Spitzen des Gefährts. Diese tragen jedoch auch dazu bei, dass sich die Kinder nicht verletzen.

Die Kunden sind vor allem von der Stabilität des Schlittens verblüfft. Auch das Aussehen und der Platz, den der Schlitten liefert, werden hervorgehoben. Der gleiche Schlitten ist außerdem in den Größen 90 cm, 110 cm sowie 120 cm erhältlich, so findet jeder den passenden Schlitten zum Rodeln.

Der beste Schlitten für mehrere Personen: Best For Kids – Hörnerrodel

Was uns gefällt:

  • hält bis zu 200 kg Gewicht aus
  • perfekt für mehrere Personen geeignet
  • Rückenlehne
  • Rückenlehne lässt sich demontieren
  • schöne Optik
Was uns nicht gefällt:

  • /

Redaktionelle Einschätzung

Wer mehr als ein Kind auf den Schlitten setzen möchte ist mit dem Hörnerschlitten von Best For Kids gut bedient. Das Produktionsmaterial besteht aus Buchenholz für den Rahmen und Metall für die Gleitschienen an der der Unterseite des Schlittens. Zum Ziehen ist eine Leine mit Knauf vorhanden.

Der lange Schlitten mit stolzen 120 cm Länge, 32 cm Breite und insgesamt 39 cm Höhe schafft Platz für ungefähr zwei bis drei Kinder. Die Rückenlehne sorgt zudem dafür, dass die Kinder beim Rodeln hinten nicht vom Schlitten fallen. Auch ein kleineres Kind findet durch die Rückenlehne einen sicheren Platz hinten auf dem Schlitten.

Und möchte mal die Mama oder der Papa mitfahren? Kein Problem. Der Schlitten hält eine Belastung von bis zu 200 kg aus, sodass sogar zwei Erwachsene mit dem Schlitten fahren könnten.

Ist die Rückenlehne nicht mehr „cool“, kann sie ganz einfach demontiert werden, am Rodelspaß wird dadurch nichts verändert. So kann der Schlitten noch lange genutzt werden.

Hergestellt wird der Schlitten in der EU besitzt sogar ein Sicherheitszertifikat. Die Kunden sind genauso überzeugt von dem Modell. Sie heben vor allem die Qualität und die Stabilität des Rodelschlittens hervor. Best For Kids stellt übrigens auch noch eine Vielzahl anderer Schlitten her, die durch ihre Qualität hervorstechen.

Der beste Schlitten aus Plastik: Rolly Toys – rollyJetstar Schlitten

Was uns gefällt:

  • leichtes Gewicht
  • Sitzbereich aus stabilem Kunststoff
  • zwei Metallbremsen, auch zum Lenken
  • ergonomische Sitzkontur
  • hübsches Äußeres
Was uns nicht gefällt:

  • sehr kleine Sitzfläche

Redaktionelle Einschätzung

Wer eher ein moderner Schlitten bevorzugt, wird mit dem rollyJetstar Schlitten von Rolly Toys zufrieden sein.

Der Kinderschlitten ist für Kinder ab drei Jahren geeignet. Da der Schlitten mit den Maßen 93,0 x 22,0 x 41,0 cm sehr schmal ist (Sitzfläche ist noch kleiner), ist er perfekt als Übungsmodell für jüngere Kinder geeignet, damit diese lernen einen Schlitten dieser Art zu lenken.

An den Seiten befinden sich zwei Bremsen. Diese dienen zum Einen natürlich zum Bremsen, ermöglichen aber auch den Schlitten zu lenken. Dadurch können Kinder ihre Koordinations-Fähigkeiten üben.

Der rote, robuste Kunststoff-Schlitten gehört mit seinen etwas über 2 kg Gewicht zu den Fliegengewichten der Schlittenwelt. Er hält bis zu 50 kg Traglast aus, was parallel zu den Maßen passt. Die Schnur, um den Lenkschlitten zu ziehen, wurde extra auf die kleinen Kinderhände angepasst, damit diese den Schlitten leichter ziehen können.

Die Robustheit des Schlittens überzeugt auch andere Kunden, die den Schlitten schon ausprobierten. Vor allem die Metallbremsen halten auch größerem Druck stand.

Die Marke Rolly Toys stellt auch anderes Spielzeug und weitere unterschiedliche Schlitten her.

Der beste Schlitten für Erwachsene: SkinStar – LKW Schlauch 16.0/70-20 TR15

Was uns gefällt:

  • hohe Gewichts-Belastbarkeit
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • für Kinder und Erwachsene der gleiche Fun
  • auch als Wasserreifen nutzbar
  • Luft bleibt lange im Ring
Was uns nicht gefällt:

  • /

Redaktionelle Einschätzung

Der von SkinStar hergestellte Rodel-Schlauch bietet Fun für Groß und Klein. Wer Mal etwas anderes ausprobieren möchte, als die normalen Holzschlitten, ist hier an der richtigen Stelle.

Der Rutschring ist schwarz und hat einen Durchmesser von rund 115 cm. Der Durchmesser des inneren Sitzbereiches beträgt ungefähr 50 cm und bietet damit genug Fläche zum Sitzen. Der Gummireifen hält dabei auch schwere Personen ohne Problem aus.

Rund 4 kg wiegt der in der EU hergestellte Ring. Er besteht aus Kautschuk, welches dafür bekannt ist, sehr robust zu sein. Damit der Snowtube rutscht braucht es lediglich Neuschnee, aber auch bei festem Schnee kann die Hügel und Berge hinunter gerast werden. Mit seiner vielfältigen Einsetzbarkeit bietet der Reifen auch Spaß in den Sommermonaten, als Wasserreifen.

Die Robustheit des vielseitigen Schneeschlauchs hat alle Kunden sehr überzeugt. Speziell der Spaß-Faktor ist bei diesem Modell gigantisch. Die Marke SkinStar hat noch weitere Produkte im Wasser- und Wintersportbereich im Sortiment, die für Profis und Anfänger interessant sein könnten.

Kaufratgeber für Schlitten

Hast Du vor, einen Schlitten zu kaufen? Dann wird Dir unser Kaufratgeber mit Sicherheit eine Hilfe sein.

Die wichtigsten Kaufkriterien

Was sind die wichtigsten Kriterien, wenn Du einen Schlitten kaufen willst? Das erfährst Du, wenn Du hier weiterliest.

Stabilität

Ein Schlitten kann nur ein bestimmtes Gewicht tragen. Wenn dies überspannt wird, könnte der Schlitten möglicherweise nicht mehr richtige fahren. Im schlimmsten Fall könnte sogar das Holz oder Plastik brechen.

Daher solltest Du Dir einen Schlitten anlegen, der Dein Gewicht laut Herstellerangaben aushält. Normalerweise wird ein geringes Gewicht angegeben, doch üblicherweise halten die meisten Schlitten auch etwas mehr aus. Trotzdem solltest Du den Rodelschlitten nicht überstrapazieren, damit Du noch lange Spaß mit ihm hast.

Größe

Die Größe eines Schlittens ist genauso wichtig, wie das Gewicht, welches er höchstens trägt. Zu kleine Schlitten für zu große Personen können genauso zu Verletzungen führen, wie ein zu großer Schlitten für ein Kleinkind.

Die meisten Hersteller geben ein Mindestalter für ihre Schlitten, danach kannst Du Dich sehr gut orientieren. Wenn Du oder Dein Kind die Möglichkeit habt Probe zu sitzen, dann kannst Du selbst feststellen, ob der Schlitten für Dich oder Dein Kind geeignet ist oder nicht.

Material

Das Material eines Schlittens sagt meist nicht viel über die Qualität aus. Ein Rodelschlitten aus Plastik ist nicht unbedingt zerbrechlicher als ein Holzschlitten.

Jedoch sagt das Material viel über die Rodelfahrt aus. Ein Gummireifen als Schlitten bietet viel Action, da er sehr schnell an Geschwindigkeit gewinnt und sich auch manchmal dreht.

Ein Holzschlitten ist eine sichere Variante, da das feste Holz der fahrenden Person einen besseren Halt bietet und bei Unebenheiten keine Stunts oder Schmerzen verursacht. Zudem sind sie sehr stabil.

Ein Plastikschlitten, von denen es sehr viele unterschiedliche Modelle gibt, hat meist ein sehr leichtes Gewicht, sodass vor allem Kindern das Ziehen des Schlittens leichter fällt.

Welche Marken stellen qualitative Schlitten her?

Für einen besseren Überblick stellen wir Dir außerdem ein paar Marken vor, die sich bei der Herstellung von Schlitten besonders hervorgetan haben.

Colint

Colint stellt ausschließlich Holzschlitten her. Diese stechen meist mit sehr guter Qualität hervor.

Rolly Toys

Das Unternehmen Rolly Toys wurde 1938 von Franz und Rosa Schneider gegründet. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf Kinderspielzeug. Darunter sind auch eine Menge Schlitten aus Kunststoff zu finden.

Ress-Kutschen

Das bayrische Unternehmen Ress-Kutschen wurde bereits 1696 gegründet und stellt eine große Auswahl an Holzschlitten her. Die Schlitten werden in Handarbeit hergestellt.

Wo kann man Schlitten kaufen?

Schon in der Vorweihnachtszeit kannst Du Schlitten fast überall finden. Ein großes Angebot haben dann die Spielzeugläden, Baumärkte und Sportläden. Fündig kannst Du aber auch in Lebensmittel- und Billig-Discountern werden, diese bieten jedoch meist nur ein kleines Angebot.

Ganzjährig kannst Du online Schlitten bestellen. Viele Online-Shops bieten zu jeder Jahreszeit Schlitten an. Die Auswahl ist dabei so groß, dass Du jegliche Art von Schlitten finden kannst.

Wie viel kosten Schlitten?

So unterschiedlich wie die Modelle sind auch die Preise. Die kleinen Kunststoff-Porutscher bekommst Du bereits ab einem Euro. Holzschlitten sind natürlich etwas teurer, jedoch auch schon ab 40 Euro erhältlich. Nach oben gibt es wie immer keine Grenzen. Der Preis ist meist abhängig von Material, Modell und Marke.

Tipp: Scheue nicht, einen günstigen Schlitten zu kaufen. Diese haben meistens eine genauso gute Qualität, wie die Teureren.

Wichtiges Zubehör für Schlitten

Je nach Einsatzgebiet benötigst Du unterschiedliches Zubehör für Deinen Schlitten.

Fußsäcke

Ein Fußsack ist besonders praktisch, damit kleine Kinder sich auf dem Schlitten nicht erkälten. Da die Kleinen sich nicht bewegen, während der Schlitten gezogen wird und sowieso noch kein so starkes Immunsystem besitzen wie Erwachsene, ist es ratsam sich einen solchen Fußsack zuzulegen.

Fußsäcke sind in verschiedenen Größen erhältlich. Meistens sind es jedoch Einheitsgrößen, die Babys bis ungefähr vierjährige Kinder warm halten können. Auch für Erwachsene sind Fußsäcke erhältlich.

Rückenlehne

Eine Rückenlehne eignet sich vor allem für Kleinkinder, damit diese nicht plötzlich hinten vom Schlitten purzeln. Verletzungen und Erkältungen kann so vorgebeugt werden. Rückenlehnen sind einfach, in wenigen Schritten zu montieren.

Falls Dein Kind zu groß für die Rückenlehne wird und lieber ohne sie unterwegs ist, dann ist sie auch ganz einfach wieder zu demonstrieren.

Oftmals gibt es Schlitten bereits mit Lehne zu kaufen. Diese kann dann auch demontiert werden, bei Bedarf.

Leine

Auch wenn es lustig klingt, es ist nicht immer eine Schlittenleine im Gesamtpaket Schlitten dabei. Eine Leine, die direkt für Schlitten konzipiert ist, bekommst Du in Spielzeugläden und Online. Du kannst sie jedoch auch selbst basteln. Eine alte Wäscheleine oder ein mitteldicker Strick kann auch als stabile Leine herhalten. Für eine bessere Handlichkeit wird dann noch ein alter Griff von einem Drachen oder ein stabiles, jedoch kleines Stück Holz als Griff befestigt und los geht’s.

Schlitten Test-Übersicht

Auch andere Websites testeten bereits Schlitten auf ihre Qualität. Hier haben wir für Dich die Besten einmal zusammengestellt. Falls sich etwas verändern sollte, wird dies sofort von uns aktualisiert.

TestmagazinSchlitten Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa2013JaHier klicken
Öko TestNeinn.a.n.a.n.a.
Konsument.atNeinn.a.n.a.n.a.
Ktipp.chJa2017NeinHier klicken

Schlitten Test von Stiftung Warentest: Rodel, Schlitten, Bobs. Stabile Gefährte gibt’s ab 38 Euro

Der Test der Stiftung Warentest im Jahr 2013 testete zwölf verschiedene Schlitten der Bereiche Bob, Schlitten und Rodel. Dabei gehen sie auf ihre Testergebnisse ein und vergeben ihre üblichen Noten dem jeweiligen Produkt.

Zusätzlich zu den Testergebnissen gibt die Stiftung Warentest noch ein paar Ratschläge zum Kauf eines Schlittens und beschreibt ihr Testvorgehen. Dabei kam heraus, dass es auch sehr günstige Schlitten gibt, die die Tester überzeugen konnten.
Der ganze Test wird kostenlos als sechs-seitige PDF zum Herunterladen angeboten.

Schlitten Test von Ktipp.ch: Schlitten / Rodel / Bobs

Der Test von Ktipp.ch testete 8 Kunststoff-Schlitten, -Bobs und -Rodel. Dabei wurde besonderer Wert auf Gewicht, Bremsen, Sicherheit, Gleiten und Genauigkeit des jeweiligen Schlittens gelegt.
Die getesteten Schlitten hatten in dem Test von 2017 einen Wert von 40 bis 129 Franken, also einen großen Spielraum.
Der Test ist bei Ktipp.ch kostenpflichtig verfügbar.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Schlitten

Sollten noch Fragen offen geblieben sein, können wir sie Dir hoffentlich in den FAQs beantworten.

Wie lange kann ich einen Schlitten nutzen?

Ein Mindesthaltbarkeitsdatum gibt es bei Schlitten nicht. Manchmal werden Schlitten der Eltern später noch von den Kindern genutzt. Daher nutze ihn solange, bis Du wirklich direkt sehen kannst, dass er unbrauchbar geworden ist.

Gibt es Alternativen zu normalen Schlitten?

Ja, zum Beispiel Porutscher oder Du nutzt eine stabile Plastiktüte. Auch Gleitschuhe sind eine coole Alternative.

Bin ich als Erwachsener zu alt für Schlitten?

Nein, es gibt sogar Schlitten extra für Erwachsene.

Das Holz an meinem Schlitten ist gebrochen. Kann ich ihn trotzdem noch verwenden?

Ja. Wenn das Holz auf der Sitzfläche gebrochen ist, kannst Du üblicherweise das Ganze noch reparieren oder reparieren lassen. Wenn das Hufen-Holz gebrochen ist, gestaltet sich dies etwas schwieriger, doch oftmals kann auch dies repariert werden. Dazu kann dann zum Beispiel ein gleichgroßes Holz von einem anderen Schlitten verbaut werden.

Hinweis! Fahre nicht mit dem Schlitten, solange er defekt ist, da Verletzungsgefahr besteht.

Kann ich den Rodelschlitten an meinen Hund zum Ziehen befestigen?

Nein, um das Tier und Dich selbst oder Dein Kind nicht zu verletzen, ist davon abzuraten.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.