Schlauchboot-Paddel: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Schlauchboot mit Paddel

Dass ein Paddel beim Schlauchboot fahren notwendig ist, ist denke ich jedem klar, denn man kann sich ohne Paddel nicht fortbewegen. Wenn Du Dich dazu entscheidest ein Schlauchboot zu kaufen, bekommst Du für gewöhnlich ein Paddel mitgeliefert, sodass Du das Boot sofort nutzen kann. Jedoch ist die Qualität des Paddels meist bei Weitem nicht so gut, wie die des Bootes. Deshalb ist es sinnvoll, sich nach einem hochwertigen Paddel umzusehen, um kein Risiko einzugehen. Denn wenn das Paddel dann bei einem Ausflug bricht, kann einem rasch der Spaß vergehen und das Vergnügen ist vorbei.

Genau aus diesem Grund ist es wichtig, dass Du nicht nur in ein gutes Schlauchboot investierst, sondern auch ein paar gute Paddel dabei hast!

Auf dieser Seite erklären wir Dir, auf welche Kriterien Du beim Kauf eines Schlauchboot Paddels achten musst und Du bekommst gleichzeitig eine Empfehlung von uns für die besten Paddel. Außerdem findest Du viele Informationen zu Zubehör, Schlauchboot-Paddel Tests und wirst die Antworten auf all Deine Fragen zu diesem Thema bekommen.

Das Wichtigste in Kürze

  • welches Paddel für Dich am geeignetsten ist, ist abhängig von Deinem Verwendungszweck, Deiner Körpergröße und Deiner Paddeltechnik
  • Paddel kann man günstig kaufen, etwas Geld sollte man für ein qualitativ hochwertiges Paddel allerdings schon ausgeben
  • ein Paddel kannst Du sowohl online als auch offline erwerben
  • es gibt wichtiges Zubehör, dessen Anschaffung sinnvoll ist
  • breite, kurze Paddelblätter sind ideal für kurze Strecken
  • lange, schmale Paddelblätter sind super, wenn Du vorhast lange Touren zu unternehmen

Die besten Schlauchboot-Paddel: Favoriten der Redaktion

In diesem Überblick möchten wir Dir die besten Paddel vorstellen. Dabei haben wir für Dich verschiedene Variationen herausgesucht und kurz erklärt, dass Dir die Wahl so leicht wie möglich fällt.

Hydro-Force Kombi Alu-Paddel Set

  • zwei Stechpaddel, auch als Doppelpaddel nutzbar
  • der Schaft ist aus leichtem Aluminium
  • Paddelblätter aus Kunststoff
  • robuste Drehverschluss-Verbindungen zum Zusammenbauen
  • erhältlich in der Farbe Schwarz
  • niedrige Preisklasse, optimal für Einsteiger

Dieses Paddel im schlichten Design ist vielfältig nutzbar. Du hast die Möglichkeit es als Doppelpaddel mit einer Länge von 218 cm zu nutzen oder Du verwendest die beiden Paddel einzeln als Stechpaddel. Dann haben sie jeweils eine Länge von 145 cm. Der Umbau ist einfach und dauert nur wenige Sekunden. Dank der sicheren Verbindung mit Drehverschluss kannst Du Dir sicher sein, dass die beiden Teile zusammenhalten.

Der Schaft hat einen Durchmesser von 28 mm und ist aus Aluminium, sodass Du mit diesem Paddel ein sehr leichtes Modell besitzt. Es eignet sich ideal für lange Touren oder weite Strecken, da Du damit wenig Kraft aufwenden musst. Außerdem besitzt das Paddel Markierungen für die Hände, die die Griffstellung vorgeben.

Navyline Aluminium Stechpaddel 

  • einzelnes Stechpaddel
  • der Schaft ist aus leichtem Aluminium
  • Paddelblätter aus Kunststoff
  • käuflich in den Längen 1,20 m, 1,35 m oder 1,50 m
  • erhältlich in der Farbe Schwarz
  • Tropfringe bereits zum Paddel dazu

Das Paddel im schlichten Design erfreut sich großer Beliebtheit. Es eignet sich perfekt für große, langsame Züge und ist durch das geringe Gewicht eine große Empfehlung für weite Paddeltouren. Es ist mit einem gut befestigten T-Griff ausgestattet und aufgrund der kurzen Länge auch eine gute Option für Kinder. Weil es nicht teilbar ist, ist es robuster als die meisten anderen Paddel. Der Schaft hat einen Durchmesser von 26mm und liegt somit angenehm in der Hand.

HEIMUNI Doppelpaddel

  • Doppelpaddel mit einer Länge von 222 cm
  • der Schaft ist aus leichtem Aluminium
  • Paddelblätter sind aus Kunststoff
  • es sind 3 verschiedene Winkel einstellbar
  • Du kannst es für den Transport in 2 Teile zerlegen
  • Tropfringe bereits zum Paddel dazu
  • erhältlich in den Farben grün, gelb und orange

Dieses Paddel im modernen Design ist mit seinem geringen Gewicht super für lange Touren. Der Schaft ist silber-schwarz und die Paddelblätter sind farbig. Dabei können sie zwischen drei Farben wählen. Die auffällige Farbe ist super, falls es mal ins Wasser rutscht. So kannst Du nicht aus den Augen verlieren. Mithilfe des Schnappverschlusses kannst Du es nicht nur in 2 Teile zerlegen, sondern auch 3 verschiedene Winkel einstellen. Außerdem sind hier bereits Tropfringe aus Gummi im Lieferumfang enthalten und es liegt sehr gut in der Hand. Der Schaft hat einen Durchmesser von 30mm.

Stork Stechpaddel Holz 

  • Stechpaddel in den Längen von 110 cm bis 180 cm erhältlich
  • super für Salzwasser geeignet
  • mit wasserdichtem Klarlack versiegelt
  • höheres Gewicht als Aluminium- oder Kunststoffpaddel
  • geringe Lautstärke beim Paddeln

Das Holz-Stechpaddel ist ideal für Gewässer mit starker Strömung geeignet, weil Du viel Kraft damit umsetzen kannst. Für lange Touren ist es eher nicht zu empfehlen, da Du wegen des hohen Gewichts damit schneller ermüdest. Wenn Du vor hast, in salzigen Gewässern zu paddeln ist ein Holzpaddel gegenüber einem Kunststoffpaddel empfehlenswert. Auch bei der Lautstärke kannst Du einen großen Unterschied feststellen, da Holzpaddel leiser ins Wasser eintauchen. Der Schaft hat einen Durchmesser von 30 mm und die Abstufung der Länge erfolgt in 10 cm – Schritten. Bei zwischenzeitlichem Nichtgebrauch erfreuen sich viele Besitzer an der schönen Optik.

Winnerwell Unsinkable zweiteiliges Paddel 

  • Doppelpaddel in den Längen 220 cm, 230 cm und 250 cm erhältlich
  • Paddelschaft und Paddelblatt aus Kunststoff
  • geringes Gewicht
  • für Transport teilbar
  • in einem modernen hellblau-weiß oder rot-orange erhältlich
  • Winkel in 3 Stufen einstellbar
  • Tropfringe bereits zum Paddel dazu

Dieses Doppelpaddel ist etwas teurer als die bisher vorgestellten. Durch die farbigen Paddelblätter mit Wolkenmuster ist eine höhere Sichtbarkeit gewährleistet als bei schwarzen Blättern. Für den Transport kannst Du das Paddel leicht teilen und die beiden Teile dann einfach mithilfe eines Schnappverschlusses wieder zusammenstecken. Das Doppelpaddel ist wegen des geringen Gewichts sehr gut für längere Touren geeignet. Außerdem kannst Du den Winkel von 0° in 60° oder -60° ändern und der Schaft besitzt eine rillige Struktur. Dieses Paddel ist eine ideale Anschaffung für Dich, wenn Du bereit bist, für gute Qualität etwas mehr Geld ausgzugeben.

Kaufratgeber für Schlauchboot-Paddel

Du besitzt bereits ein Schlauchboot und hast nun festgestellt, dass die dazu gelieferten Paddel qualitativ nicht hochwertig genug sind? Oder hast Du etwa überhaupt keine zu Deinem gekauften Boot dazu bekommen? Egal, aus welchem Grund Du Paddel kaufen möchtest und auch wenn die Anschaffung eines Schlauchbootes noch in der Zukunft liegt und Du Dich schon mal über geeignete Paddel informieren möchtest, hier bist Du richtig!

Vielleicht hast Du bereits festgestellt, dass die Auswahl sehr groß ist, was einen schon mal überfordern kann. Du wirst bei der Suche auf viele verschiedene Varianten stoßen und nicht wissen, welche für Deinen Zweck die Beste ist. Außerdem gibt es vieles zu beachten, bevor Du Dich letztendlich für ein Paddel entscheidest. Dabei unterstützen wir Dich gerne und verraten Dir, was Du beim Kauf eines Paddels beachten solltest!

Was sind Schlauchboot-Paddel?

Ein Schlauchboot-Paddel dient der Fortbewegung eines Schlauchbootes. Größere Boote haben manchmal einen Motor, hauptsächlich werden allerdings Paddel genutzt, um das Boot anzutreiben und zu steuern.

Im Gegensatz zu Rudern werden Paddel nicht am Boot befestigt, sondern ohne Gegenlager am Boot frei geführt und mittels Armkraft kontrolliert. Außerdem muss die Seite, auf der Du paddelst, regelmäßig gewechselt werden.

Ein Paddel soll das Boot in die Richtung treiben, in die der Paddler schaut. Man fährt also vorwärts.
Schlauchboot mit zwei Paddlern
Ein Schlauchboot Paddel hat entweder ein Paddelblatt oder zwei Paddelblätter.

Welche Arten von Schlauchboot-Paddeln gibt es?

Paddel gibt es in verschiedenen Längen, Gewichten, Materialien und Preisen. Sie haben verschiedene Formen und Farben.

Prinzipiell unterscheidet man zwischen dem Stechpaddel mit einem Paddelblatt und dem sogenannten Doppelpaddel mit zwei Paddel-Blättern.

Stechpaddel

Ein Stechpaddel hat an einem Ende ein Paddelblatt befestigt. Am andern Ende befindet sich ein Griff.

Doppelpaddel

Bei einem Doppelpaddel ist an beiden Enden des Schafts je ein Paddelblatt befestigt.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Schlauchboot-Paddel?

Welches Paddel für Dich am geeignetsten ist, ist abhängig von Deinem Verwendungszweck.

Wenn Du nur zum Spaß etwas paddeln möchtest und lediglich kurze Strecken auf Dich nimmst, ist ein Freizeitpaddel ausreichend. Diese sind kostengünstiger als hochwertigere Paddel, da sie ein höheres Gewicht haben können.

Bei einem Wildwasserpaddel ist es wichtig, dass es kurz und sehr haltbar ist.

Wenn Du allerdings längere Touren unternimmst, die sich über mehrere Tage erstrecken, ist es unumgänglich, dass sie ein geringes Gewicht haben.

Länge:

Die Länge eines Paddels ist ein essenzieller Punkt, den man beachten sollte. Ist das Paddel zu kurz oder zu lang, ist das Paddeln damit sehr anstrengend. Die meisten Paddel haben eine Länge von 2,00 m bis 2,40 m. Wildwasserpaddel haben optimalerweise eine Länge zwischen 1,80 m und 2,00 m. Allerdings gibt es auch noch kürzere Kinderpaddel.

Wie findet man nun also die ideale Paddel-Länge?

Entscheidend ist – neben der bevorzugten Paddeltechnik, auf die ich im Unterpunkt Blattform noch einmal eingehen werde – auch die Breite des Bootes und die eigene Körpergröße.

Je breiter Dein Schlauchboot ist, desto länger muss natürlich auch das Paddel sein und selbstverständlich brauchen große Menschen längere Paddel als kleine Menschen.

Das optimale Paddel sollte, wenn Du stehst, vom Boden aus bis unter Dein Kinn reichen. Als Faustregel kann man sagen: Körpergröße minus 30 cm.

Tipp: Wenn Du zwischen zwei Längen schwankst und Dich nicht
entscheiden kannst welches Du wählen sollst, nimm lieber das kürzere.
Damit sparst Du etwas an Gewicht!

Gewicht:

Stechpaddel wiegen in der Regel zwischen 500 und 1000 Gramm, wobei Doppelpaddel etwas schwerer sind und bis zu 1400 Gramm wiegen können.

Da die Spanne ziemlich groß ist, stellt sich nun die Frage, welches Gewicht für einen selbst am besten geeignet ist. Prinzipiell kann man sagen: Je leichter ein Paddel ist, desto besser.

Du sparst eine Menge Energie, wenn Du Dein Paddel leicht durchs Wasser bewegen kannst. Aber wann ist es sinnvoll, sich ein leichtes Paddel anzuschaffen?

Die Antwort ist einfach: Vor allem, wenn man vorhat, lange Bootstouren zu unternehmen. Bei langen und weiten Distanzen sind leichte Paddel ideal. Auch wenn Du schnell paddeln möchtest, solltest Du darauf achten.

Allerdings solltest Du bei einem Kauf nicht nur auf das Gewicht achten. Oft sind andere Faktoren wichtiger, sodass Du lieber zu schwereren Paddeln greifen solltest.

Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Du nicht viel Geld ausgeben möchtest, da leichte Paddel auch immer teurer sind. Auch die Einsatzgebiete sind entscheidend, auf die ich später noch mal eingehen werde.

Paddelblattgröße und -form:

Von der Größe des Paddelblattes hängt ab, wie effektiv Du paddelst. Allgemein unterscheidet man dabei zwischen breiten, kurzen und langen, schmalen Paddelblättern.

Bei einem Paddel mit größeren Blättern benötigst Du mehr Kraft, Du bewegst Dich allerdings auch weiter fort.

Man kann also allgemein sagen, dass kleine Menschen, die nicht so kräftig sind, sich lieber für kleine Paddelblätter entscheiden sollten.

Wenn Du lange Touren unternehmen möchtest, bei denen Du lange Strecken zurücklegst und gleichmäßig paddelst, ist es empfehlenswert, lange und schmale Paddelblätter zu wählen. Mit ihnen musst Du das Paddel zwar öfter ins Wasser eintauchen, sie sind aber auch am Kraft schonendsten.

Auch wenn Du bevorzugt flach paddelst, ist diese Form ideal.

Größere Blätter sorgen dafür, dass Du mit gleicher Schlaganzahl eine weitere Strecke zurücklegst, allerdings benötigst Du dafür auch mehr Kraft. Außerdem sind sie perfekt, wenn Du schnell beschleunigen möchtest und Du kannst dadurch eine höhere Geschwindigkeit aufnehmen.

Wenn Du lieber steil paddelst, solltest Du ebenfalls kurze, breite Blätter wählen. Dies schont zudem noch Muskeln und Gelenke.

Als Letztes gibt es noch den Unterschied zwischen symmetrisch und asymmetrischen Blättern. Dabei würde ich Dir empfehlen lieber asymmetrische Blätter zu wählen, da Du mit ihnen effektiver paddeln kannst. Symmetrische Blätter findet man nur selten bei sehr billigen Freizeit-Paddeln.

Schaft:

Der Schaft eines Paddels verbindet Paddelblatt und Griff und kann nicht nur teilbar und verstellbar sein, auch bei der Form gibt es Variationen. So kann er verschiedene Durchmesser haben, oval, rund, gerade oder ergonomisch sein.

Wenn man das Paddel nicht teilen kann, ist es stabiler und nicht so empfindlich, allerdings ist es für den Transport ideal, wenn Du es in mehrere Teile zerlegen kannst.

Ein verstellbarer Schaft ist nützlich, wenn Du in verschiedenen Boden mit unterschiedlicher Breite fährst oder das Paddel von Menschen mit unterschiedlicher Körpergröße genutzt werden soll.

Beim Durchmesser solltest Du darauf achten, dass sich der Daumen und der Zeigefinger beim Umgreifen des Schaftes berühren können. Ist das nicht der Fall, ist der Durchmesser zu groß.

Im Normalfall sind die Schäfte eines Paddels oval. Das ist wichtig, um sicherzugehen, dass Du das Paddel im richtigen Winkel hältst. Runde Schäfte sind nur selten bei preiswerten Schlauchboot-Paddeln zu finden.

Wenn es Dir wichtig ist, dass die Handgelenke beim Paddeln geschont werden, solltest Du auf einen ergonomischen Schaft achten. Bei diesen Paddeln wird die Griffstellung vorgegeben, sodass Fehler leichter vermieden werden können.

Material:

Auch das Material spielt bei dem Kauf eines Paddels eine wichtige Rolle, da es Einfluss auf Gewicht, Haltbarkeit und Leistung hat.

Leichte Paddel ermöglichen es Dir mit weniger Kraftaufwand und dadurch länger zu paddeln.

Materialien, die sich nicht so leicht biegen lassen, verwandeln Deine Kraft leichter in Energie um, sodass Du ebenfalls Kraft sparen kannst, wenn Du Dich für ein weniger weiches Material entscheidest.

Teurere Materialien sind außerdem meistens länger haltbar.

Wenn Du also noch nicht weißt, welche Materialien Dein Paddel haben soll, findest Du hier eine kleine Übersicht.

Stechpaddel

Stechpaddel gibt es in nicht allzu vielen verschiedenen Ausführungen. Du findest hier die Vor- und Nachteile:

Stechpaddel aus Holz:

+  natürliche Optik

+ steif

– benötigen eine gewisse Pflege um Schäden zu vermeiden

Stechpaddel mit Kunststoffblatt und Aluminiumschaft:

+ langlebig

+ wenig Pflege notwendig

+ sehr stabil

+ ideal für Einsteiger

Stechpaddel aus Verbundwerkstoffen:

+ extrem leicht

+ ideal für Profis und beim Wildwassersport

– teuer

– empfindlich

Doppelpaddel

Bei Doppelpaddel gibt es verschiedene Zusammensetzungen, weshalb Du die Übersicht hier unterteilt in Paddelblatt und Schaft, aufsteigend nach Preis sortiert, findest:

Paddelblätter aus Kunststoff:
  • niedrige Preisklasse
  • haltbar
  • pflegeleicht

Ideal für Einsteiger!

Paddelblätter aus Glasfaser:
  • mittlere Preisklasse
  • leicht
  • haltbar

Ideal für Fortgeschrittene!

Paddelblätter aus Carbonfaser:
  • hohe Preisklasse
  • am leichtesten
  • leistungsstark

Ideal für Wettkämpfe!

Schaft aus Aluminium:
  • niedrige Preisklasse
  • haltbar
  • schwer

Ideal für Einsteiger!

Schaft aus Glasfaser:
  • mittlere Preisklasse
  • gut für Muskeln und Gelenke
  • mittleres Gewicht

Ideal für Fortgeschrittene!

Schaft aus Carbon:
  • hohe Preisklasse
  • sehr steif
  • sehr leicht

Ideal für Wettkämpfe!

Griff:

Stechpaddel können zwei verschiedene Arten von Griffen besitzen.

Palmgriff:

Ein Palmgriff ist tropfenförmig und besonders gut für lange Touren, da er bequem in der Hand liegt. Er ist fast ausschließlich bei Holzpaddel zu finden.

T-Griff:

Der T-Griff garantiert mehr Kontrolle und ist, weil er das Lenken stark erleichtert, besonders beim Wildwasserfahren beliebt.

Wildwasserpaddler in einem Schlauchboot
Welches Paddel für Dich am besten geeignet ist, hängt von Deinem Verwendungszweck ab.

Welche Marken stellen qualitative Schlauchboot Paddel her?

Kober hat die größte Vielfalt im Sortiment. ITIWIT ist eine Marke von Decathlon, die sich auf Boote und Bootzubehör spezialisiert. Dort wirst Du ebenfalls fündig, wenn Du verstellbare Paddel suchst. Von Pelican gibt es zweiteilige Paddel mit Tropfringen. RTM bietet Paddel in der unteren Preisklasse an und HEIMUNI bietet zwar Produkte aus vielfältigen Kategorien an, unter anderem findet man dort aber auch gute Paddel.

Wo kann man ein Schlauchboot Paddel kaufen?

Online findest Du bei Globetrotter eine große Auswahl an Paddel. Auch bei Amazon wirst Du fündig. Bengar.de hat ebenfalls gute Paddel im Angebot.

Wenn Du Paddel nicht bestellen, sondern offline kaufen möchtest, findest Du eine Auswahl in den meisten Sportgeschäften wie zum Beispiel bei Intersport. Auch in Baumärkten wie OBI wird man oft fündig. Das größte Offline-Angebot hat Globetrotter.

Wie viel kosten Schlauchboot Paddel?

Der Preis für Schlauchboot-Paddel hängt natürlich ganz von der gewünschten Ausführung ab. Die Günstigsten bekommt man bereits für 5 Euro, wobei man auch bis zu 560 Euro dafür ausgeben kann.

Wie paddelt man mit Schlauchboot Paddeln?

Beim Paddeln beanspruchst Du vor allem die Oberkörpermuskulatur.

Du tauchst das Paddelblatt ins Wasser und ziehst es dann nah am Boot vorbei. Am Ende ziehst Du das Blatt wieder aus dem Wasser heraus.

Beim geradeaus Paddeln wechselst Du dafür nacheinander die Seite des Bootes, auf der Du das Paddel eintauchst.

Möchtest Du eine Kurve paddeln oder Dich drehen, paddelst Du auf der gegenüberliegenden Seite des Bootes, zu der Du Dich drehen möchtest.

Beim Stechpaddel hast Du eine Hand am Schaft, die andere am Griff. Besitzt Du ein Doppelpaddel, hältst Du beide Hände in der Mitte des Schaftes.

Welche Alternativen zu Schlauchboot-Paddel gibt es?

Wenn Du das Schlauchboot nicht mit einem Paddel lenken möchtest, kannst Du ein Lenkseil oder ein Ruder verwenden. Außerdem gibt es Motoren für den Antrieb des Schlauchbootes.

Wichtiges Zubehör für die Schlauchboot-Paddel

Zu einem Paddel gibt es noch weiteres Zubehör, das Dir hilfreich sein könnte und den Spaß beim Paddeln noch vergrößert. Du hast keine Ahnung, was es da noch geben könnte? Wir haben es für Dich zusammengefasst.

Paddeltasche

Um die Paddel optimal zu verstauen, transportieren und zu schützen kannst Du eine gepolsterte Paddeltasche kaufen. Dabei ist es natürlich wichtig, die geeignete Größe zu wählen.

Für zweiteilige Paddel solltest Du darauf achten, dass der Innenraum der Tasche durch eine Trennwand geteilt, um das Paddel vor Schäden zu schützen.

Oft gibt es einzelne Fächer für Schaft und Blätter, einen Tragegurt und zusätzlich kleine Außentaschen, sodass jeder eine für sich optimal Tasche finden kann.

Paddelsicherung

Da ein Paddel im Gegensatz zu einem Ruder nicht mithilfe eines Halters am Schlauchboot befestigt wird, ist eine Sicherungsschnur eine hilfreiche Idee. An einem Ende der Schnur befindet sich ein Karabiner, der am Boot befestigt wird. An der anderen Seite ist ein Klettverschluss-Streifen, den Du um den Schaft des Paddels wickeln kannst. So kannst Du Dir sicher sein, dass Du Dein Paddel nicht verlieren kannst, wenn Du beispielsweise eine kleine Pause einlegt.

Tropfringe

Tropfringe verhindern, dass das Wasser am Schaft entlang ins Boot läuft und dass die Arme dadurch nass werden. Du benötigst pro Paddel 2 Ringe, die Du direkt über den Paddelschaft stülpen kannst. Am besten platziert sind sie, wenn der Abstand zwischen Ring und Blattende circa 10 Zentimeter beträgt.

Schlauchboot Paddel Test-Übersicht: Welche Schlauchboot-Paddel sind die Besten?

Hier findest Du eine Übersicht über die Testergebnisse der Schlauchboot Paddel:

Testmagazin Schlauchboot Paddel Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Kein Test vorhanden.
Öko Test Kein Test vorhanden.
Konsument.at Kein Test vorhanden.
Ktipp.ch Kein Test vorhanden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Schlauchboot-Paddel

Hier haben wir nun für Dich noch  einige Fragen beantwortet, die Du Dir vielleicht stellen könntest.

Sollten Anfänger zu dem symmetrischen und Profis zum asymmetrischen Paddelblatt greifen?

Das ist eine veraltete Annahme. Statt sich an das Paddeln mit symmetrischen Blättern zu gewöhnen, sollten auch Anfänger direkt mit asymmetrischen Paddel-Blättern starten, da das Paddeln erleichtert.

Kann ich mein Schlauchboot-Paddel auch für ein Kajak benutzen?

Ja, selbstverständlich ist das möglich.

Welche Schlauchboot-Paddel-Länge brauche ich?

Das Paddel sollte, wenn Du stehst bis unter Dein Kinn reichen. Also circa 30 Zentimeter kürzer sein, als Du groß bist.

Wie werden Schlauchboot-Paddel noch genannt?

Stechpaddel oder Doppelpaddel.

Was ist der Unterschied zwischen einem Ruder und einem Paddel?

Ein Paddel wird von einer Person, die im Boot sitzt, festgehalten. Ein Ruder dagegen ist am Boot befestigt.

Beim Paddeln arbeitet man ausschließlich mit dem Oberkörper, beim Rudern dagegen wird die Bewegung der Ruder mit Beinen und Armen gesteuert.

Was ist der Flex eines Paddels?

Der Flex bezeichnet, wie steif der Paddelschaft ist. Umso höher der Flex ist, desto leichter biegt sich das Paddel durch. Wer lange Touren unternimmt, sollte auf einen hohen Flex achten, da das schonender für den Körper ist. Ein niedriger Flex ist hingegen eher für Profis und Wildwasserpaddler wichtig.

Weiterführende Quellen

Hier kannst Du Dir nun noch anschauen, wo das Paddeln überhaupt erlaubt ist und welche Dinge Du unbedingt bei einer Paddeltour dabeihaben solltest.

https://natours.de/blog/2018/06/27/wo-ist-paddeln-erlaubt/

https://www.grube.de/blog/packliste-kanutour/

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑