Startseite » Uncategorized » Sauna: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Sauna: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Du möchtest etwas Gutes für Deine Gesundheit tun und hast währenddessen noch die Möglichkeit Deine Immobilie aufzuwerten? Dann ist eine Sauna- ob Infrarot, Sanarium, Finnisch oder Dampf- genau das Richtige für Dich. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Sauna Tests.

Unsere Favoriten

Die beste Sauna für das Zuhause: Dewello Infrarotkabine Pierson 135 x 105 DUALTHERM
“Therapeutische Anwendung und Komfort.”

Das beste Saunazubehör: Sauna Eimer von CozyNature
“Einfache Handhabung und natürliches Design.”

Die beste Infrarotkabine: Home Deluxe Infrarotkabine Redsun M
“Einfacher Aufbau und hervorragende Wärmedämmung.”

Die beste Sauna unter 1000 Euro: Infrarotsauna von Trade - Line - Partner
“Kombinationsmodell von Infrarot und Finnisch und Preisgünstig.”

Das beste Öl für die Sauna: ”Saunaaufguss-Set
“Verschiedene Düfte und Wirkungen.”

Die beste Beleuchtung für die Sauna: Sauna Lampenschirm von Hofmeister
“Warme, gedämmte und angenehme Beleuchtung.”

Der beste Saunaofen: EOS 34.A Saunaofen
“Feuerverzinkt und höhenverstellbar.”

Die besten Saunasteine: Suleno Original finnische Saunasteine
“lange haltbar und exzellente Wärmespeicherkapazität.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt heutzutage nicht mehr nur eine Saunaart, sondern verschiedene Arten und Variationen. Es gibt die Finnische (klassische) Sauna, die Infrarotkabine, das Dampfbad und das Sanarium
  • Regelmäßige Saunagänge sind nicht nur gesund für Deinen Körper, sondern auch für Deine Psyche. Durch die Abwechslung der Wärme und Kälte wird Dein Immunsystem gefördert, Dein Kreislauf wird angekurbelt und Dein Hautbild verschönert sich
  • Der Preis einer Sauna ist von Deinen Präferenzen und Faktoren abhängig. Umso größer die Sauna ist, umso teurer ist es auch. Die entscheidenden Faktoren sind zum Beispiel der verfügbare Platz und die Anzahl der Personen. Die Anschaffungskosten liegen generell zwischen 1000 Euro und 12000 Euro
  • Wie viel Platz Du für eine Sauna benötigst, ist davon abhängig, wie viele Personen gleichzeitig saunieren sollen und wie viel Platz Du auch zur Verfügung hast. Das Standardmaß beträgt 2 m mal 2 m
  • Du solltest ein- bis zweimal pro Woche jeweils 8 bis 15 Minuten saunieren gehen. Wenn Du einmal die Woche gehst, solltest Du drei Saunagänge mit jeweils 30 bis 45 Minuten Pausen machen. Wenn Du zwei- bis dreimal die Woche saunierst, reichen ein- bis zwei Durchgänge

Die besten Saunen: Favoriten der Redaktion

Um Dir einen kleinen Überblick zu erschaffen, haben wir Dir hier unsere Sauna Favoriten aufgelistet. Damit Du es auch nachvollziehen kannst, haben wir bei jedem Produkt Vor- und Nachteile aufgezählt und unsere redaktionelle Einschätzung abgegeben.

Die beste Sauna für das Zuhause: Dewello Infrarotkabine Pierson 135 x 105 DUALTHERM

Was uns gefällt:

  • aus Hemlock Tannenholz gefertigt
  • Elementbauweise verspricht eine lange Lebensdauer
  • 5 Vollspektrumstrahler
  • Bodenstrahler, die den Fußraum erwärmen
  • der innere Bereich der Kabine ist mit verstellbaren LED’s ausgestattet. Die Verstellbaren LED-Lichter können bei einer Farblichttherapie benutzt werden
  • Vielzahl von Multimedia-Optionen an. (Bluetooth, SD-Karte, MP3, USB oder FM-Radio)

Was uns nicht gefällt:

  • mit 135 x 105 x 190 cm für eine Familie für 3 bis 4 Personen leider zu klein

Redaktionelle Einschätzung

Die Infrarotkabine von Dewello gibt es in den Maßen 90 cm x 90 cm x 190 cm, 135 cm x 105 cm x 190 cm und 160 cm x 105 cm x 190 cm zu kaufen. Bei dieser Sauna handelt es sich um eine Infrarotkabine, die aus kanadischem Hemlock Tannenholz gefertigt ist. Der Innenraum der Kabine kann sich zwischen 30 Grad Celsius und 65 Grad Celsius erhitzen.

Durch die 5 vorhandenen Vollspektrumstrahler kann sich der Körper tiefer entspannen, da es für therapeutische Anwendungen geeignet ist. Mit den verschiedenen Optionen der Multimedia Funktion und den verstellbaren LED lichtern, wird der Saunagang zu einem angenehmen und tollen Erlebnis.

Die Kunden sind vor allem von dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert. Auch das einfache und schnelle Aufbauen konnte die Kunden positiv überzeugen. Diese Sauna wird oft von Erwachsenen Menschen gekauft, die nicht so viel Platz in der Sauna brauchen.

Das beste Saunazubehör:Sauna Eimer von CozyNature

Zu einen hervorragenden Saunagang zählt auch das Zubehör, was du für deine benutzt.
Ob Aufgusseimer oder Schöpfkelle, diese zwei Sachen gehören zu den Must-Haves für einen Sauna besuch. Zu empfehlen ist das Saunazubehör von CozyNature

Was uns gefällt:

  • ALL-IN-ONE-SET -Kauf ( Saunazubehör, Schöpfkelle, Plastikeinsatz 4 Liter Holzeimer)
  • die Saunakits basieren auf starkem und sorgfältig verarbeitetem Holz
  • Kunststoffstück verhindert, dass sich das Öl im Holz des Aufgusseimers festsetzen kann
  • das traditionelle Design passt in jede Saunaeinrichtung
  • handgefertigter Eimer und Schöpfkelle aus finnischem Kiefernholz

Was uns nicht gefällt:

  • bei diesem All-in-one ist leider keine Saunauhr dabei, um während dem saunieren die Zeit im Blick zu haben

Redaktionelle Einschätzung

Das Set von CozyNature ist ein Saunazubehör-Set. Bei dem hier aufgeführten Set handelt es sich um ein 3er-Set, welches aus Saunaeimer, Schöpfkelle und Kunststoffaufsatz besteht. Der 4 Liter Aufgusseimer und die Schöpfkelle sind handgemacht und bestehen aus finnischem Kiefernholz mit einer natürlichen Maserung. Das Holz ist für seine Widerstandsfähigkeit und seiner Hitzebeständigkeit bekannt. Ebenso besitzt der Eimer einen praktischen Griff für eine leichte Handhabung und die Schöpfkelle besteht aus einem Stück. Alle drei Set-Bestandteile sind nach einem Saunagang ganz einfach zu reinigen und zu trocknen.

Auch der Kunststoffaufsatz hat sein Nutzen. Er verhindert, dass sich das Öl in den Eimer festsetzt und somit das Holz beschädigt und aufquillt. Dadurch bleibt der Eimer länger Nutzbar. Die Kunden sind vor allem von der guten Qualität und der guten Verarbeitung des Eimers und der Schöpfkelle begeistert. Durch den abnehmbaren Plastikeinsatz vereinfacht er das Reinigen für die Kundschaft und sorgt für Begeisterung.

Die beste Infrarotkabine: Home Deluxe Infrarotkabine Redsun M

In den letzten Jahren hat die Infrarotkabine immer mehr an Popularität gewonnen. Die Erwärmung erfolgt, nicht wie bei klassischen Saunen über einen Ofen, sondern über Infrarotstrahler. Die beste Infrarotsauna ist unserer Meinung nach die Redsun M.

Was uns gefällt:

  • kein Starkstrom benötigt, es genügt eine 230 Volt Steckdose
  • einfacher Aufbau durch das Klickschluss-Verfahren
  • Ionisator mit Ozon Desinfektion und einer Aromatherapie
  • eingebaute Getränkehalter

Was uns nicht gefällt:

  • die Redsun Reihe ist nur für Innenräume geeignet. Das heißt, es ist nicht als Outdoor-Sauna nutzbar

Redaktionelle Einschätzung

Die Home Deluxe Infrarotsauna eignet sich mit den Maßen 120 x 105 x 190 cm perfekt für zwei Personen. Das Material besteht aus hochwertigem Hemlock Tannenholz und kennzeichnet sich durch eine ausgezeichnete Wärmedämmkapazität. Dadurch kann die Wärme im Innenraum gehalten werden, während sich die Außenschicht der Sauna kaum erwärmt.

Die Ausstattung der Redsun M Kabine besteht aus 5 Hochleistungs-Infrarotstrahlern. 2 x Keramikstrahler befinden sich im Rücken, 1 x Keramikstrahler im Wandbereich und 2 x Keramikstrahler neben der Tür. Die eingebauten LED-Strahler sorgen für eine langhaltige Beleuchtung. Bei diesem Modell wird wie bei anderen Modellen kein Starkstrom benötigt. In diesem Fall reicht eine 230 Volt Steckdose. Aufgrund dessen bekommst Du maximale Effizienz für geringe Kosten.

Das Redsun M Modell wurde zweimal von unabhängigen Testsiegern zum Testsieger ernannt. Aufgrund des patentierten Klickverschluß-Verfahrens und der Lieferung der Elementbauteile ist der Aufbau der Infrarotkabine in kürzester Zeit möglich und super einfach. Die Infrarotkabine ist bei den Kunden aufgrund des schnellen Aufbaus und dem Preis-Leistungs-Verhältnis sehr beliebt und kommt gut an.

Die beste Sauna unter 1000 Euro: Infrarotsauna von Trade – Line – Partner

Wenn Du Dich nicht zwischen finnische- und Infrarotsauna entscheiden kannst, dann hast du die Möglichkeit, Dir das günstige Kombinationsmodell von Trade-Line-Partner anzulegen.

Was uns gefällt:

  •  finnische Sauna und Infrarotkabine in einem
  • durch die Kombination von Infrarot und Finnisch kann sich die Temperatur in der Kabine zwischen 70 und 85 Grad Celsius erhitzen
  • deutlich billiger als andere einfache Modelle, die keine Kombinationsmodelle sind
  • in dem Kombinationsmodell ist ein Saunaset inklusive, welches eine Saunauhr, eine Schöpfkelle, eine Holzschaffel und ein Thermometer beinhaltet

Was uns nicht gefällt:

  • nur 5 Flächenstrahler, während andere Infrarotkabinen über Vollspektrumstrahler verfügen, die eine tiefere Wirkung auf den Körper haben

Redaktionelle Einschätzung

Das Kombinationsmodell beinhaltet eine Infrarotkabine und eine Sauna in einem. Dieses Modell besteht aus kanadischem Hemlock Holz. Die Kombination der beiden Saunaarten ermöglicht, die Temperatur auf zwischen 70 und 85 Grad Celsius zu erhitzen.
Der Innenraum der Sauna ist mit 5 Flächenstrahlern und einem 3000 Watt Saunaofen ausgestattet. Auch eine Saunauhr, eine Schöpfkelle und ein Thermometer sind bei diesem Modell inklusive. Geeignet ist das Modell für zwei Personen, die gleichzeitig die Kabine benutzen möchten.

Vor allem durch den niedrigen Preis sticht dieses Kombinationsmodell von den anderen Modellen heraus. Die Kundenbegeisterung ist auf das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis zurückzuführen. Insbesondere die Auswahl zwischen der finnischen Sauna und der Infrarotsauna sorgt bei vielen Kunden für Begeisterung.
Auch das inkludierte Saunazubehör und der Ofen erleichtern für viele Kunden den Einkauf. Durch das ALL-IN-ONE-PAKET müssen Kunden nicht mehr alles einzeln kaufen, sondern haben mit diesem Modell die Möglichkeit, alles auf einmal zu ergattern.

Das beste Öl für die Sauna: Saunaaufguss-Set von AllgäuQuelle

Zu einem Saunagang gehört auch das ideale Aufgussset. Die Öle verleihen dem Saunagang eine schöne und entspannende Duftnote. Empfehlenswert ist das Saunaaufguss-Set von AllgäuQuelle

Was uns gefällt:

  • inklusive zwei Saunaaufgüsse. Diese bestehen 100 Prozent aus naturreinem ätherischen Saunaöl von kontrolliert biologischem Anbau
  • das Set beinhaltet eine Vielfalt von verschiedenen Düften. Ob erfrischend, entspannend, oder beruhigend, für jeden Geschmack ist etwas dabei
  • alle Saunaaufgüsse in dem Öl-Set enthalten nur hochwertige Zutaten. Dazu gehören Bio-Saunaöl, Bio-Alkohol und Wasser aus der ehemaligen Allgäu-Heilquelle Bad Nieratz
  •  60 Tage Geld zurück Garantie

Was uns nicht gefällt:

  • leider kannst Du Dir alle Öle nicht in einem Set bestellen, da es entweder in Einzel, zweier oder vierer Sets verkauft wird. Jedoch kannst Du Dir alle Öle einzeln dazu bestellen

Redaktionelle Einschätzung

Das Saunaaufguss-Set von AllgäuQuelle beinhaltet zwei 100 ml Düfte. Das Set gibt es auch als 1er 2er und 4er Set zu kaufen. Die Düfte bestehen mit 100 Prozent aus ätherischen Sauna-Öl, dass kontrolliertem biologischen Anbau stammt.

Durch den Verzicht der Verwendung von künstlichen Zusatzstoffen, kommt es zu keinen Reizungen im Auge oder im Hals. Die Inhaltsstoffe bestehen aus natürlichem Bio-Sauna-Öl, Bio Alkohol und Wasser aus der ehemaligen Allgäuer Heilquelle Bad Nierazt.

Aufgrund der großen Auswahl der verschiedenen Saunadüfte ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Wirkungen, die man erzielen kann, sind beruhigend, entspannend und befreiend. Die AllgäuQuelle ist Mitglied im deutschen Saunaverband und das Set wird im Allgäu entwickelt und in Süddeutschland hergestellt.

Die Kunden sind vor allem von den entspannenden Wirkungen und den tollen Düften begeistert. Auch die viele Anzahlen der verschiedenen Düfte sorgt für Zufriedenheit. Am häufigsten wird das Set zum Verschenken oder für die Eigenverwendung von Erwachsenen Personen gekauft.

Die beste Beleuchtung für die Sauna: Sauna Lampenschirm von Hofmeister

Um eine warme und angenehme Beleuchtung in Deiner Sauna zu haben, eignet sich der Lampenschirm von Hofmeister idealerweise.

Was uns gefällt:

  • hitzebeständige Holzfurnieren
  • Die Asche und das Buchholz des Lampenschirms sorgen für eine langfristige Nutzung und halten selbst der stärksten Hitze stand
  • durch die Holzleuchten erscheint Dein Saunaraum unter einem angenehmen und warmen Licht
  • handgefertigte Lampen mit Massivholz und erstklassiger Handwerkskunst
  • Lampenmodell  in insgesamt vier verschiedenen Maßen

Was uns nicht gefällt:

  • Du musst Holzleisten an Deine Wand anbringen, um darauf die Lampe aufstellen und anschrauben zu können, da die Lampe keine eingebaute Möglichkeit hat, aufgehängt oder befestigt zu werden

Redaktionelle Einschätzung

Den Saunalampenschirm von Hofmeister gibt es in den Maßen 34 x 28,5 x 10,5 cm , 18,5 x 31 x 26 cm, 18,5 x 31 x 36 cm und 20 x 19,5 x 16,5 cm zu kaufen. Es besteht aus Sperrholz und aus 5 hitzefesten Holzfurnieren. Das Esche- und Buchenholz des Schirms garantiert eine lange Anwendung und dass es die stärksten Temperaturen aushält.

Aufgrund der Holzleuchten erscheint das Licht in dem Saunaraum angenehm und warm. Dies verhindert das Blenden des hellen Lichtes. Die Holzleuchten bleiben bei jeder beliebigen Temperatur standhaft, da sie speziell dafür gefertigt wurden. Die gesunde und umweltfreundliche Lampe ist nicht nur hitzefest, sondern auch handgemacht mit erstklassiger Handwerkskunst.

Bei Kunden kommt vor allem das natürliche Design, und die tolle Verarbeitung der Lampe sehr gut an. Durch die 5 Sperrholzleisten wird das Licht gedämmt und es herrscht eine schöne Atmosphäre in der Sauna. Gekauft wird das Produkt meistens von erwachsenen Personen, die ihre Sauna einrichten möchten.

Der beste Saunaofen: EOS 34.A Saunaofen

Der Saunaofen ist einer der wichtigsten Bestandteile einer Sauna, denn ohne den Ofen, funktioniert gar nichts. Der EOS 34.A Saunaofen ist der perfekte Ofen, um sich endgültig entspannen zu können.

Was uns gefällt:

  • drei verschiedenen Maße
  • der Außenmantel des Saunaofens besteht aus Edelstahl und der Innenmantel ist Feuerverzinkt
  • höhenverstellbare Steinauflage und das Bodenblech dient als Tropfwannenkonstruktion
  • elektrischer Ofen, welcher mit Starkstrom beheizt wird
  • durch eine Schaltung kann die Temperatur individuell eingestellt werden

Was uns nicht gefällt:

  • die Vorderseite des Ofens kann sich stark erhitzen. Um Dich zu schützen kannst, Du Holzschutzrahmen um den Ofen bauen

Redaktionelle Einschätzung

Der äußere Mantel des Saunaofens besteht aus Edelstahl und der innere Mantel ist Feuerverzinkt. Da sich das Metall bei starken Temperaturen erhitzen kann, wird empfohlen, einen Holzschutzrahmen um den Ofen anzulegen. Der Ofen hat eine höhenverstellbare Steinauflage. Die Temperatur kann durch eine externe Schaltung individuell eingestellt werden.

Dadurch ist der Ofen ganz leicht bedienbar. Das Blech dient als Tropfwannenkonstruktion damit nichts auf das Saunaholz abtropft, und somit die Sauna beschädigt. Die Kunden sind besonders vom Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert. Auch die schnelle Lieferung und die auswählbare Größe des Ofens konnte von sich begeistern. Oftmals wird das Produkt von neu angehenden Saunabesitzern gekauft oder auch von Kunden, die sich einen neuen Ofen anlegen möchten.

Die besten Saunasteine: SULENO Original finnische Saunasteine

Zu einem guten Ofen gehören auch hervorragende Saunasteine. Mit den Saunasteinen von SULENO wirst Du atemberaubende Saunagänge erleben können.

Was uns gefällt:

  • ausgezeichnete Wärmespeicherkapazität, ein hohes Maß an Wärmeleitfähigkeit und beinhaltet keine Schadstoffe
  • aufgrund der Bestandteile sind die Steine Sauna widerstandsfähig gegenüber extremen Temperaturschwankungen, was die Haltbarkeit erhöht
  • die Saunasteine sind bei bei Elektro- und Holzsaunaöfen verwendbar
  • durch die Reinigung der Steine, idealerweise mit feuchten Tüchern, werden die Poren wieder frei und einer optimalen Verdampfung steht nichts mehr im Wege
  • die Steine haben eine hohe Verwitterungsbeständigkeit gegen leicht kohlensaures Wasser beim Aufguss

Was uns nicht gefällt:

  • die Steingröße ist etwas größer als das durchschnittliche Maß. Der Durchschnitt liegt zwischen 5 und 10 cm während bei dem Olivin-Diabasgestein die Größe bei 8 bis 10 cm liegt

Redaktionelle Einschätzung

Die SULENO Original Saunasteine sind besonders für anspruchsvolle Einsätze geeignet. Die Steine sind durch ihre hohe hervorragende Wärmespeicherkapazität und dem hohen Maß an Wärmeleitfähigkeit gekennzeichnet. Sie haben auch eine exzellente Widerstandsfähigkeit, gegenüber hohen Temperaturschwankungen. Dadurch wird die Haltbarkeit erhöht und die Bruchrate der Steine wird gesenkt.

Die Steine enthalten keine Schadstoffe und haben eine hohe Verwitterungsbeständigkeit gegen leicht kohlensauers Wasser vom Aufguss. Nutzbar sind die Steine für Elektro- und Holzsaunaöfen. Die thermische Ausdehnung ist für die hohe Belastbarkeit der Steine relativ gering.

Bei der Anwendung ist zu beachten, dass die Steine regelmäßig mit einem feuchten Tuch abgewischt werden sollten, damit sich die Poren wieder öffnen können und die Rückstände der verschiedensten Saunadüften zu entfernen. Nur wenn, die Poren frei, sind kann eine optimale Verdampfung stattfinden. Die Kunden sind von der Qualität der Steine sehr begeistert. Auch beim Preis-Leistungs-Verhältnis geben sie nur positives Feedback und die schnelle Lieferung sorgt ebenfalls für Zufriedenheit.

Kaufratgeber für Saunen

Wenn Du Einkaufen gehst und Dir ein Produkt aus einem Regal holst, denkst Du bestimmt nicht an irgendwelche Kriterien, sondern kaufst dieses Produkt einfach. Bei größeren Investitionen, wie zum Beispiel einer Sauna, solltest Du Dir definitiv unsere Kaufkriterien durchlesen, um für Dich das beste Produkt zu finden und um zu wissen, worauf Du bei Deinem Kauf achten solltest.

Was ist eine Sauna und wie funktioniert sie?

Bevor Du Dir eine Sauna anlegst, gibt es viele Kriterien, über die Du Dich informieren solltest.

Eine Sauna ist ein Holzbau, in den Du Dich zum Zweck des Schwitzens hinein setzt. Dies kann entweder in Deine Wohnung eingebaut werden oder als frei stehendes Gebäude in Deinem Garten stehen. Durch die beheizten Steine des Saunaofens kann die Temperatur auf 80-105 Grad Celsius erhitzt werden.

In einer Sauna gibt es zwei bis drei Höhenstufen, die zwischen 0,5 m und 1,5 m liegen, in welchen die Sitzbänke angeordnet sind. Je höher Du sitzt, umso mehr nimmt die Temperatur nach oben zu. Vor allem mit Dampfstößen die durch Wassergüsse entstehen, kann die Temperatur auf über 100 Grad Celsius erhitzt werden.

Sauna im Test

Es gibt Saunen in verschiedenen Variationen. Ob alt, modern oder klassisch, man kann sich die Sauna so einrichten, wie man möchte.

Die wichtigsten Kaufkriterien

Bei einem Kauf oder einer Investitionen gibt es viele Punkte, die Du beachten solltest. Damit Du über die wichtigsten Kaufkriterien informiert bist, haben wir Dir die wichtigsten aufgezählt und beschrieben.

Wandstärke

Die Wandstärke ist mit das wichtigste Kriterium, das entscheidend für das Klima in der Sauna ist. Es gilt umso dicker die Wandstärke ist, umso weicher wird die Wärmestrahlung empfunden. Im Durchschnitt sollte die Wandstärke zwischen 40 und 44 Millimeter betragen.

Saunaart

Bevor Du Dir eine Sauna anlegen möchtest, solltest Du Dir im Klaren Sein, welche Art dir am besten gefällt und zu dir passt. Hauptsächlich unterscheidet man unter Finnisch, Infrarot, Sanarium und Dampfsauna.

Eine finnische Sauna ist eine klassische Holzsauna, die eine Temperatur bis zu 100 Grad Celsius erreichen kann. Eine Infrarotkabine wärmt direkt den Körper mit Infrarotstrahlen und nicht den Raum, wie bei einer klassischen Sauna.

Ein Sanarium wird auch als ‘Milde Sauna’ bezeichnet und kann Temperaturen bis zu 60 Grad Celsius erreichen. Das Dampfbad kommt der klassischen Sauna, durch das Verdampfen von Wasser auf den bis zu 500 Grad Celsius heißen Steinen, und somit das Baden im Wasserdampf, ähnlich. Gekennzeichnet ist das Dampfbad durch den hohen Anteil an Luftfeuchtigkeit und der angenehmen Temperatur zwischen 45 und 50 Grad Celsius.

Saunaofen

Insgesamt gibt es vier Variationen des Saunaofens. Bei einem Holzsaunaofen wird mit trockenem Holz geheizt und es müssen zum Beispiel die Normen im Bereich Brandschutz und Rauchentwicklung eingehalten werden.

Wissenswert:
Beim Kauf eines Saunaofens musst Du Dir überlegen, welche Funktionen und Vorteile Dir am wichtigsten sind, da der Ofen das Herzstück der Sauna ist. Der Ofen bestimmt welche Saunagang Art vorgeht, wie warm es in der Kabine wird und wie lange die Vorheizzeit dauert, bis die gewünschte Temperatur erreicht wird.

Ein Elektrosaunaofen wird bei einheimischen Saunen überwiegend benutzt, da es im Haus an die Elektroinstallation angeschlossen wird und per Strom versorgt wird.

Der Gassaunaofen hat den Vorteil, dass es schnell aufheizt und die Steuerung ermöglicht die exakte Einstellung der Temperatur. Hierbei musst Du die meisten Sicherheitsmaßnahmen beachten, da eine Rauchgasführung und eine sichere Belüftung gebraucht werden.

Bei dem Biosaunaofen kannst Du Dir die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur einzeln einstellen.

Qualität und Langlebigkeit

Saunen können bis zu 25 Jahre halten, wenn das Material gut und qualitativ hochwertig ist. Natürlich musst Du auch dazu beitragen, in dem Du Deine Sauna reinigst und gut pflegst. Umso öfter Du die Sauna benutzt, umso kürzer wird natürlich die Lebensdauer. Deswegen solltest Du die Sauna renovieren, wenn Du Probleme oder Schäden entdecken solltest.

Energieverbrauch

Der Energieverbrauch ist Abhängig von der Raumgröße, der gewünschten Temperatur und der Saunaart. Eine klassische Sauna verbraucht in der Regel 6-9 Kilowatt pro Stunde, während eine Infrarotkabine nur 2 Kilowatt pro Stunde verbraucht.

Standort (innen oder außen)

Eine Heimsauna benötigt viel Platz, deswegen solltest Du Dir gut überlegen, wo Du die Sauna platzieren möchtest. Ein optimaler Platz ist im Bad, da man dort direkten Strom- und Wasseranschluss hat. Ein Saunahaus im Garten wäre auch eine Möglichkeit, jedoch muss der Untergrund, auf dem die Sauna platziert werden soll, glatt und wasserfest sein.

Welche Marken stellen qualitative Saunen her?

Klafs

Klafs überzeugt immer mit Kombination von einfach, ästhetisch und individuell Modellen. Sie stellen nicht nur einfach montierbare Modelle her, sondern auch individuelle Konstruktionen, wo für jeden etwas schönes qualitativ hochwertiges dabei ist. Durch ihr “Sauna-Easy” Modell konnten sie bei den German Design Awards 2021, durch die klare kubische Form und den individualisierten Motiven, überzeugen.

Karibu

Karibu Sauna konnte bis jetzt immer mit den natürlichen Designs und der hervorragenden Qualität begeistern. Die Saunen sind hervorragend gedämmt und sorgen für ein sehr schönes und exzellentes Klima.

B +S Finnland

B + S Finnland Sauna ist bis jetzt der einzige deutsche Saunahersteller, welches von der strengen finnischen Saunagesellschaft aufgenommen wurde.

Nur mit der Verwendung von ausgesuchtem Holz der finnischen Polarfichte, ist B+S Finnland Sauna die Königsklasse bei Qualität, Komfort und Wohlfühlklima, da das Holz von weltweit einer der besten Umweltzonen für Holz ist. Das Holz ist einer der wichtigsten Kriterien für eine qualitative Sauna.

Wo kann man eine Sauna kaufen?

Um eine Sauna zu kaufen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine Möglichkeit ist, dass Du in den Fachhandel gehst. Dies hat zum Vorteil, dass Du Dir die Saunen persönlich anschauen kannst und Dich auch persönlich beraten lassen kannst. Dadurch können sich die Mitarbeiter mehr Zeit für Dich nehmen, Dir Empfehlungen geben und auch besser auf Deine individuellen Wünsche eingehen.

Durch das persönliche Anschauen der Saunen kannst Du Dir ein besseres Bild von der Größe und der Räumlichkeit machen, und kannst so Fehlkäufe vermeiden. Dafür musst Du Dir aber genügend Zeit nehmen, um einen gründlichen Kauf abschließen zu können. Whirlpool-Center, Hornbach, Immex-Saunabau, Armstark, Obi, Sauna Franz und Bemberg sind einige Geschäfte, in die Du gehen kannst, wenn Du Interesse an einer qualitative hochwertigen Sauna hast.

Die andere Möglichkeit ist das Kaufen in Online-Shops. Durch das online Kaufen kannst Du Dir eine Menge Zeit und Geld sparen. Du kannst Dir die Saunen gemütlich von zu Hause auf dem Bildschirm anschauen und kannst auch Deine Präferenzen auf der Webseite angeben. Durch die Bilder und die Beschreibungen auf der Webseite kannst Du Dir ein Bild von der Sauna machen.

Bei vielen Online-Shops hat du auch die Möglichkeit den jeweiligen Fachhandel zu besuchen. Du kannst dir natürlich auch die Rezensionen und Erfahrungen von vorherigen Kunden durchlesen. Bei Fragen kannst Du bei den bestehenden Arbeitszeiten beim Kundenservice anrufen. Da Dir aber die persönliche Beratung und das persönliche Anschauen der Saunen oftmals fehlt, kann es zu schnellen Fehlkäufen kommen.

Karibu-Onlineshop.de, Hornbach.de, Klafs.de, Megasauna.de, Holzprofi24.de, Garten-freunde.de und Immex-Saunabau.de sind einige Online-Shops, bei welchen Du gemütlich von zu Hause bestellen kannst. Bei manchen Online-Shops hast Du sogar die Möglichkeit in den Fachhandel zu gehen und bei Interesse Dich doch noch beraten zu lassen.

Wie viel kosten Saunen?

Die Kosten einer Sauna sind von verschiedenen Faktoren und Deinen Präferenzen abhängig. Entscheidende Faktoren sind zum Beispiel die Saunaart, der verfügbare Platz, die Anzahl der Personen, die Lüftungsmöglichkeit und der Wasser- und Stromanschluss. Die Anschaffungskosten liegen generell zwischen 1000 Euro und 12000 Euro. Aber auch die Betriebskosten darfst Du nicht vergessen. Diese beinhalten zum Beispiel die Kosten für die Saunasteine und die Stromrechnung.

Wichtiges Zubehör für Saunen

Bei einem Kauf einer Sauna ist es nicht nur wichtig, welche Saunaart oder von welcher Marke Du Dir zulegst, sondern auch das Zubehör spielt eine wichtige Rolle.

Sauna im Test

Beleuchtung

Am wichtigsten zu beachten ist, dass die Beleuchtung für hohe Temperaturen geeignet ist. Am besten sollte die Beleuchtung vor dem Einbau der Sauna eingeplant sein. Beispielsweise verlieren LED’s bei den hohen Temperaturen ganz schnell an Stärke und andere Lampen können bei den hohen Temperaturen kaputtgehen.

Trotzdem gibt es viele Varianten für eine schöne und sichere Saunabeleuchtung, beispielsweise eine Wandleuchte, eine Saunalampe mit indirektem Licht (hinter den Rückenlehnen),Lightspots (einzelne kleinere Lichter an der Wand oder an der Decke) und ein Sternenhimmel für diejenigen, die eine etwas besondere Beleuchtung für die Sauna haben wollen.

Aroma

Für den Saunaaufguss gibt es viele verschiedene Aromen. Dabei ist es wichtig zu wissen, welche Wirkung man haben möchte, denn neben ihren unterschiedlichen Wirkungsweisen machen sie Saunieren zu einem tollen Erlebnis, welches den Körper, den Geist und die Seele stärkt und die Gesundheit fördert. Eine beruhigende und entspannende Wirkung erzielt das Alpenkräuteraroma.

Desinfizierend, harntreibend, anregend und kräftigend wirkt das Birkenaroma. Honig hat eine verwöhnende Wirkung auf die Seele und sorgt für tiefste Entspannung. Wenn Du unter Asthma leidest, dann eignet sich Lavendel sehr gut, denn es wirkt ausgleichend und entspannend zugleich. Menthol beugt Sentimentalität und Trübsal vor. Wenn Du unter Schlafproblemen leidest, dann solltest Du Sandelholz in das Aufgusswasser reinmachen, denn es beruhigt und wirkt schlaffördernd.

Schöpfkelle

Die Schöpfkelle kommt beim Wasserguss zum Einsatz. Das Wasser wird aus dem Saunaeimer geschöpft und über die heißen Saunasteine gegossen. Durch das verdunstete Wasser entstehen Dampfstöße, welche die Temperatur in der Sauna deutlich erhöhen. Die Schöpfkelle besteht hauptsächlich aus Holz, damit es bei der Benutzung zu keinen Verbrennungen kommt und es sitzt rutschfest in der Hand. Es gibt auch Schöpfkellen, die aus Stahl bestehen. Jedoch besteht der Griff ebenfalls aus Holz, da sich Stahl bei den hohen Temperaturen zu sehr erhitzt und das Holz vor Wärme schützt.

Saunauhr

Die Saunauhr besteht ebenfalls aus Holz, welches mit der Temperatur verträglich ist. Es hat das Nutzen, um sich nicht zu lange in der Kabine aufzuhalten, da der Körper ebenfalls Abkühlung braucht. Pro Saunagang sollten zwischen 8 und 15 Minuten eingeplant sein. Mit einer Saunauhr hast Du in der Sauna immer die Zeit im Überblick und überziehst nicht die vorgegeben Zeit.

Bademantel

Ein Bademantel ist nach einem Saunagang zu empfehlen, da er die Feuchtigkeit aufsaugt, welches Dein Körper ausgeschwitzt hat und Du somit Deine Haut abtrocknen kannst. Sie sind aber auch sehr praktisch, wenn Du nach einem Saunagang Dich in den Ruheraum legen möchtest oder Dich ins Freie begeben willst.

Saunatücher

Grundausstattung für einen Saunabesuch. Nebenbei dienen sie auch der Hygiene, da Du Dich damit vor Schweiß anderer auf dem Holz schützen kannst. Auch das Holz einer Sauna gewinnt durch das Tuch an Schutz, da es dadurch kein Schweiß abbekommt. Da sich die Saunabank bei den hohen Temperaturen ebenfalls erwärmt, ist es auch für Dich angenehmer, wenn Du ein Tuch benutzt. Ebenso kannst Du Dein Saunatuch für die Ruhezeit benutzen. Dies kannst du statt einen Bademantel Dir Alternativ um den Körper wickeln.

Gibt es Alternativen zu Saunen?

Eine gute Alternative zu einer Sauna ist eine Infrarotkabine. Die Raumtemperatur ist in der Infrarotkabine deutlich niedriger, da die Wärme mit Infrarotstrahlern erzeugt wird und nicht mithilfe eines Ofens. Die Wärme der Infrarotstrahler kann direkt vom Körper aufgenommen werden und wärmt nicht, wie bei einer Sauna, die Umgebungsluft. Aufgrund dessen bleibt die Temperatur in der Infrarotkabine bei 25 bis 45 Grad Celsius.

Wie pflege und reinige ich die Sauna?

Du solltest vor jedem Saunagang duschen. Auch die Benutzung eines Saunatuchs ist wichtig, damit kein Schweiß auf das Holz kommt. Ebenso solltest Du das Lüften der Sauna nach jeder Benutzung nicht vergessen. Es ist ganz wichtig die Sauna erst nach vollständiger Abkühlung zu reinigen. Den Staub und Schmutz kannst Du ganz einfach mit einem feuchten Tuch abwischen. Hier ist ganz wichtig zu beachten, dass das Tuch nur feucht ist und nicht nass, damit das Holz nicht beschädigt wird.

Wichtig: Eine Reinigung mit Wasserschlauch oder Hochdruckreiniger ist NICHT zu empfehlen, da das Holz feuchtigkeitsempfindlich ist und von einer Desinfizierung ist bei Saunaholz abzuraten, da die Dosierung oft zu gering ist, um gründlich zu desinfizieren.

Sauna Test-Übersicht: Welche Saunen sind die Besten?

Woher sollst Du denn jetzt genau wissen, welche Sauna man bedenkenlos kaufen kann?
Die Antwort lautet ganz klar: Sauna-Tests. Die Verbrauchermagazine testen für uns die Saunen, um uns den Vergleichssicher am Ende mitteilen zu können. Leider konnten wir keine vertrauenswürdigen Test finden. Sollte sich aber etwas verändern, werden wir dies sofort aktualisieren und Dich auf dem neuesten Stand halten.

TestmagazinSauna Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein------
Öko TestNein------
Konsument.atNein------
Ktipp.chNein------

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Saunen

Falls Du noch Fragen offen haben solltest oder Dir etwas unklar ist, dann schau bei unseren am häufig gestelltesten Fragen zu Saunen vorbei. Vielleicht findest Du Deine Frage, die wir Dir schon hier beantwortet haben.

Welche körperlichen Probleme werden durch Saunen behoben?

Saunieren stärkt durch den Wechsel von Schwitzen (Heiß) und Abkühlen (Kalt) Dein Immunsystem und beugt dadurch Infektionen wie zum Beispiel Erkältungen nachhaltig vor. Auch Dein Hautbild wird durch den heiß/kalt- Wechsel verbessert, da sich Deine Blutgefäße durch die Hitze ausweiten und durch die Kälte wieder verengen.

Dadurch werden die Gefäße trainiert und die Haut sieht schöner und gesünder aus. Bei Deiner Atmung wirst Du ebenfalls eine Verbesserung bemerken, da Du bei der Hitze tiefer und besser atmen kannst. Vor Allem nach einer Sporteinheit wird ein Saunagang empfohlen, da saunieren Muskelkater vorbeugt.

Wenn Du Dich weiter darüber informieren möchtest, wie gesund eine Sauna wirklich ist, dann schaue dir gerne das Video an:

Welchen Stromanschluss benötige ich?

Du benötigst für Deinen Saunaofen, wie beim Küchenherd, einen Starkstrom. Da eine normale Steckdose nur 230 Volt liefert, brauchst Du einen Starkstrom, welcher 400 Volt beträgt. Auch hier heißt es, umso mehr Strom, umso bessere Leistung und so kann Dein Saunaofen seine volle Leistung entfalten.

Wie viel Energie verbraucht die Sauna?

Der Energieverbrauch ist Abhängig von der Raumgröße, der gewünschten Temperatur und der Saunaart. Eine klassische Sauna verbraucht in der Regel 6-9 Kilowatt pro Stunde, während eine Infrarotkabine nur 2 Kilowatt pro Stunde verbraucht.

Wie lange beträgt die Vorheizzeit?

Bei einer klassischen Sauna dauert die Vorheizzeit 40 bis 60 Minuten, um auf 90 Grad Celsius aufzuheizen. Wenn Du die Vorhheizzeit um einiges reduzieren möchtest, kannst Du während der Aufwärmphase einen Aufguss vornehmen. Durch den entstehenden Wasserdampf nehmen die Holzwände schneller die Wärme auf und somit kannst Du an Zeit sparen.

Welche Dampfmenge kann auf den Saunasteinen verdampfen?

Gemäß der RAL-Gütegemeinschaft Richtlinien und Empfehlungen kann auf den aufgeheizten Saunasteinen je m^3 Rauminhalt 100CL Wasser verdampfen. Damit sich nach einem Aufguss die Steine wieder richtig erhitzen können, sollten bis zum nächsten Aufguss zwischen 10 und 15 Minuten vergehen.

Aus welchem Material bestehen die Heizstäbe?

Der Heizstab besteht aus geringem Anteil Chrom-Nickel-Stahl und ist mit I-Magnesiumoxid-Qualität gefüllt, um die höchsten Anforderungen der Anwendung zu erfüllen.

Wie hoch ist die Außentemperatur der Öfen?

Die RAL Gütegemeinschaft verlangt, dass die Temperatur des Mantels 10 cm unter der Oberkante unter 100 Grad Celsius liegt. Das Schutzgitter bietet zusätzlichen Schutz vor Verbrennungen und der Holzrahmen um den Ofen verhindert den direkten Kontakt mit dem Ofen.

Besteht ein Schutzmechanismus gegen mögliche Überhitzung?

Um Überhitzung vorzubeugen, gibt es einen Ofensensor. Dieser Ofensensor misst die Temperatur in der Kabine und passt die Ziel-/Ist-Temperatur an. Jener Regelbereich liegt zwischen 30 und 115 Grad Celsius. Der STB (Sicherheitstemperaturbegrenzer) befindet sich im Sensorgehäuse, wodurch sichergestellt wird, dass die Kabinentemperatur 140 Grad Celsius nicht überschreitet, und bei Bedarf die Sicherung ausgelöst wird.

Der Sensor wird an der heißesten Stelle in der Kabine über dem Ofen an der Decke installiert. Die Sonde kann nur die Temperatur des Sensors messen. Abweichungen von 15 Grad Celsius sind keine Seltenheit.

Was sind die verschiedenen Saunaphasen?

Die erste Saunaphase beinhaltet die körperliche Reinigung. Du solltest beim Duschen mit warmen Wasser und Seife Kosmetika, Schweiß und Körperfett von Deiner Haut entfernen. Denn erst nachdem, der Schmutz aus den Hautporen entfernt wurde, kann der Reinigungs- und Schwitzprozess in der Sauna beginnen. Dein Saunaaufenthalt sollte 8 bis 15 Minuten nicht überschreiten.

Nach der warmen Phase folgt die Entspannung und die Erfrischung. Nach dem Erhitzen in der Sauna sehnt sich Dein Körper nach Sauerstoff. Lege eine Ruhepause von 30 bis 45 Minuten ein, damit sich Dein Körper vollständig abkühlen kann. Bevor Dir zu kalt wird, begib Dich in den Kühlraum oder Kaltwasserraum. Nachdem Du den Saunaschweiß vollständig entfernt hast, kannst Du, wenn vorhanden, in den kalten Saunapool eintauchen.

Achtung:
Es wird Menschen mit Bluthochdruck abgeraten, keine so starken Kühlmaßnahmen zu ergreifen.

Welcher Untergrund ist für den Aufbau einer Sauna geeignet?

Für einen Aufbau einer Sauna ist es wichtig, dass der Untergrund glatt und ebenmäßig ist. Auch wasserfest sollte der Untergrund sein, auf die eine Sauna aufgebaut und montiert werden soll. Dafür eignen sich beispielsweise Fliesen.

Welche Beleuchtung ist empfehlenswert?

Für eine schöne und sichere Saunabeleuchtung gibt es viele verschiedene Varianten, beispielsweise eine Wandleuchte, eine Saunalampe mit indirektem Licht (hinter den Rückenlehnen),Lightspots (kleine LED’s die an der Decke oder an der Wand angebracht sind) und ein Sternenhimmel für diejenigen, die eine etwas besondere Beleuchtung für die Sauna haben wollen.

Wissenswert:
Für eine angenehme Saunabeleuchtung ist eine direkte Beleuchtung eher unpraktisch. Eine Mischung aus indirektem Licht und kleinen direkten Lichtern ist sehr empfehlenswert. Eine dämmbare Beleuchtung ist sehr praxistauglich, da warmes, gedämmtes Licht besser geeignet ist für Dein Wohlbefinden.

Wie lang und häufig sollte man Saunen nutzen?

Wie häufig Du saunieren gehen solltest, liegt daran, wie regelmäßig Du es machst. Wenn Du einmal die Woche saunieren gehst, werden drei Saunagänge mit jeweils 8-15 Minuten empfohlen. Zwischen den Saunagängen solltest Du Dir jeweils 30 bis 45 Minuten Ruhezeit nehmen, damit sich der Körper vollständig ausruhen kann.

Solltest Du zweimal die Woche saunieren, reichen jeweils zwei Saunagänge mit wieder jeweils 8 bis 15 Minuten. Bei täglichem Saunagang solltest Du es jeweils bei einem Saunagang pro Tag belassen, damit Dein Körper genug Zeit hat, sich wieder Abzukühlen und sich auszuruhen.

Warum ist eine traditionelle Sauna aus Holz?

Um ein schönes, mildes und verträgliches Sauna Ambiente zu bekommen, ist es unvermeidlich, den Großteil des Innenraumes der Saunakabine aus Holz zu fertigen. Je mehr Holz, umso besser das Saunaklima. Das Holz ist allein in der Lage, innerhalb der Aufheizphase die Raumtemperatur gleichförmig aufzunehmen und sie während des Badens genauso gleichförmig von Neuem abzustrahlen.

eine klassische HolzsaunaSauna im Test
Weiterhin nimmt das Holz genauso fix die beim Aufguss entstehende Luftfeuchtigkeit auf und hält es in der Kabine innerhalb einer Lufttemperatur von 90 Grad Celsius unter 10 Prozent. Ein weiterer und wichtiger Vorteil von Holz ist, dass das Holz sich aufgrund der Wärmeleitfähigkeit nicht zu stark erhitzt, dass es beim Badegast zu Verbrennungen führt.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.