Startseite » Outdoor » Camping » Zelte » Sahara Zelt: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Sahara Zelt: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Sahara Zelte test

Du hast Dir schon immer gewünscht, einen Urlaub in der Wüste zu verbringen? Doch Du möchtest den Sonnenaufgang und Sonnenuntergang nicht von Deinem Hotelzimmer aus genießen?

Dann haben wir genau das Richtige für Dich: Mit einem Sahara Zelt, kannst Du Dein Abenteuer so lebendig wie möglich gestalten. Mit unserem Sahara Zelt-Test, Vergleich und Kaufberatung bist Du top informiert!

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Sahara Zelt punktet mit dem einfachen und schnellem Aufbau.
  • Die Konstruktion ist sehr stabil auch bei schlechten Wetterverhältnissen.
  • Der hohe Anteil an Baumwolle ist besonders atmungsaktiv und wasserdicht.
  • Das Material schützt Dich besonders vor UV-Strahlung.
  • Viele Lüftungsmöglichkeiten sind durch viele Öffnungen gegeben.

Die besten Sahara Zelte: Favoriten der Redaktion

Wir haben für Dich einige Sahara Zelte herausgesucht und unter die Luppe genommen. Es gibt einiges zu beachten bei dem Kauf von Sahara Zelten. Damit Du nicht überfordert wirst, stellen wir Dir unsere Favoriten vor.

Das beste Sahara Zelt für 2 bis 3 Personen:

  • Platz für 2 bis 3 Personen
  • wasserdichtes Zelt mit einem UV 50+ Schutz
  • unkomplizierter und schneller Aufbau
  • leichtes Gewicht von 4 kg
  • praktischer Lampenhalter an der Aufstellstange
  • bestmöglicher Schutz durch eingenähten Boden
  • Frischluftversorgung mit Ventilation in der Zeltspitze, zwei Moskitonetzen und Moskitotür
  • zusätzliche Imprägnierung sorgt für eine höhere Abweisung von Schmutz und Wasser.

Das Lido 290 Zelt bietet mit einem Innenraum von 5,5 m2 Platz für zwei bis drei Personen. Mit einer Höhe von 200 cm punktet das Zelt mit einer großen Kopffreiheit für Dich und Deine mitreisenden. Das Außenzelt weist ein 100 % Material aus Polyester auf. Aus diesem Grund hat es ein leichtes Gewicht von 4 kg. Die Kunststoff-Bodenplane ist zudem zweifach laminiert und ist dadurch langlebiger.

Alles in einem ist das Lido 290 ein günstiges, robustes Zelt, welches Dir eine gute Ausstattung für Deine Abenteuer bietet. Die Lieferung beinhaltet eine große Packtasche, ein Außenzelt, Zeltgestänge, Zeltheringe, Abspannleine und eine Aufbau- und Pflegeanleitung. Mit der Anleitung sollte Dir ein schnelles und unkompliziertes Aufbauen ermöglicht werden. Wenn Du Dein Zelt nach der Einleitung pflegst, kannst Du die Lebenszeit erhöhen und somit Deinen Spaß mit dem Sahara Zelt.

Das beste Sahara Zelt für 4 bis 6 Personen:

  • Platz für 4 bis 6 Personen
  • wasserdichtes Zelt mit einem UV 50+ Schutz
  • unkomplizierter und schneller Aufbau
  • leichtes Gesamtgewicht von 8,6 kg
  • bestmöglicher Schutz durch eingenähten Boden
  • Frischluftversorgung mit Ventilation in der Zeltspitze, vier Moskitonetzen und Moskitotür
  • Zusätzliche Imprägnierung sorgt für eine höhere Abweisung von Schmutz und Wasser.

Der Innenraum des Zeltes erstreckt sich auf 12 m2, wo Du und Deine Gruppe einen ausgiebigen Wohnplatz habt. Auch mit einer Höhe von 250 cm hast Du eine bequeme Stehhöhe. Der fest eingenähte Kunststoff Zeltboden verfügt eine zweifache Laminierung und ist dadurch langlebiger. Der Eingangsbereich besitzt neben den normalen, wasserdichten Zelttüren noch innen liegende Türen aus einem Moskitonetz. Dadurch hast Du einen höheren Schutz von unerwünschtem Ungeziefer.

Der Eingangsbereich ist niedrig, wodurch Du Dich beim rein und raus Gehen mehr bücken musst. Im Zubehör findest Du eine große Packtasche, ein Außenzelt, ein Zeltgestänge, Erdnägel, Abspannleinen und eine Aufbau- und Pflegeanleitung. Mit der beinhalteten Anleitung sollte Dir ein schnelles und unkompliziertes Aufbauen ermöglicht werden. Wenn Du Dein Sahara Zelt nach der Einleitung pflegst, kannst Du die Lebensdauer erhöhen.

Das beste Sahara Zelt für 8 Personen:

  • wasserdichtes und atmungsaktives Zelt mit einem hohen UV Schutzfaktor
  • wasserabweisende Spezialbeschichtung und Anti-Schimmel Schutz
  • Platzangebot reicht für maximal 8 Personen aus.
  • Gesamtgewicht beträgt aufgrund der Baumwolle 22 kg.
  • 3 Dauerventilatoren in der Zeltspitze für die bessere Belüftung
  • zusätzliche Belüftung durch die zwei Türen und den vier Moskitonetz-Fenstern
  • Eine hydrophobe Imprägnierung sorgt für eine erhöhte Abweisung von Wasser- und Schmutz.

Der gesamte Innenplatz beträgt 11,5 m2 und bietet ausreichend Platz für 8 Personen. Ein super Raumgefühl hast Du der 250 cm Höhe zu verdanken. Auch der Eingangsbereich hat eine angenehme Höhe von 160 cm, wodurch Du Dich nicht großartig bücken musst. Zusätzlich ist der Eingangsbereich mit einem Dachüberstand vor möglichem Regen geschützt. Der Boden ist fest eingenäht und bietet Dir dadurch den größtmöglichen Schutz.

Die sechs Fenster setzen sich aus zwei Klarsichtfenster und vier Mesh-Fenster zusammen. Diese sind von Innen blickdicht verschließbar und bieten Dir dadurch einen besseren Komfort aufgrund der Privatsphäre. Obwohl das Gesamtgewicht sehr hoch ist, ist das Zelt sehr zu empfehlen. Der hohe Anteil an Baumwolle, welcher das Gewicht ausmacht, zahlt sich durch die super Atmungsfähigkeit des Zeltes aus. Insgesamt hast Du ein gutes und günstiges Zelt für Deine Rundreisen.

Das beste Sahara Zelt für eine Gruppe:

  • wasserdichtes und atmungsaktives Zelt mit einem hohen UV Schutzfaktor
  • Der Sonnensegel bietet Dir Schutz vor Regen und vor Sonne.
  • Platzangebot reicht für maximal 8 Personen aus.
  • Gesamtgewicht beträgt 22 kg.
  • Belüftung durch verschließbare Halbmondbelüftungen in der Seitenwand und Lüftungsöffnungen um die Spitze
  • Moskitonetz an den Fenstern und Eingang, trotz Belüftung Schutz vor unerwünschten Insekten

Desert 8 Plus ist ein Zelt aus einem Baumwollmischgewebe. Durch den hohen Anteil an Baumwolle steigt das Gesamtgewicht des Sahara Zeltes deutlich an. Jedoch musst Du beachten, dass das Zelt durch den hohen Anteil an Baumwolle Dir einen höheren UV Schutz und ein super Raumklima bietet. Dieses Sahara Zelt eignet sich super für Familienausflüge oder größere Gruppen, denn Du hast insgesamt Platz für 8 Personen.

Eine Besonderheit macht der Sonnensegel aus. Dieser hilft Dir dabei, die heißen Sommertage durch einen möglichen Schattenplatz, mehr zu genießen. Bei schlechtem Wetter hast Du mit dem extra Dach einen Schutz vor Regen. Der Lieferumfang enthält das Zelt, Gestänge, Heringe, Abspannleinen und einen Packsack. In diesem Packsack ist das Aufbewahren besser ermöglicht. Das Zelt bietet Dir für das Preisleistungsverhältnis einen perfekten Wegbegleiter.

Das beste hochwertige Sahara Zelt für 6 Personen:

  • abnehmbarer Boden, was gut für die Reinigung ist
  • für eine Gruppe von 4 bis 6 Personen
  • flexibles Umbauen für viele Fälle durch zwei Kabinen
  • schneller und einfacher Aufbau und eine hochwertige Verarbeitung
  • gute Stabilität beim schlechten Wetterverhältnis

Das GREAT DIVIDE RT ist ein etwas teures aber hochwertiges  Zelt für Gruppen bis zu sechs Personen. Du und Deine Gruppe haben auch eine angenehme Stehhöhe von 190 cm. Du kannst Dein Zelt flexibel umbauen z. B., wenn Du die Schlafkabine nach draußen aushängst. Dadurch gewinnst Du einen extra Raum, wo Du Dich im Stehen aufhalten kannst. Durch den Umbau kannst Du so an einem extra Raum gewinnen und diesen nach Deinen Wünschen nutzen.

Eine separate Bodenplane bietet Dir einen extra Schutz vor unerwünschten Tierchen und Ungeziefer. Nach Belieben hast Du somit die Möglichkeit frei darüber zu bestimmen, ob Du gerade einen Boden brauchst oder nicht. Wenn Du etwas mehr Wert auf hochwertige Zelte legst und kein Problem damit hast, tiefer in die Tasche zu greifen, dann kann Dich dieses Zelt mit diesen Funktionen stets beglücken.

Kaufratgeber für Sahara Zelt

Im folgenden Kaufratgeber geben wir Dir Tipps, worauf Du beim Kauf eines Sahara Zeltes achten solltest.

Was ist ein Sahara Zelt?

Das Sahara Zelt ist auch unter den Namen Baumwollzelt oder Rundzelt bekannt. Der Aufbau gelingt Dir sehr schnell, weil wenig Zeltstangen benötigt werden. Mithilfe von zwei Personen sollte das Zelt innerhalb von 15 Minuten stehen und dem Abenteuer steht nichts mehr im Wege. Obwohl das Sahara Zelt leicht im Aufbau ist, punktet es trotzdem mit der hohen Stabilität, auch bei schlechtem Wetter.

Zum größten Teil besteht das Sahara Zelt aus Baumwolle, oder aus Mischgewebe, wodurch das Zelt sehr atmungsaktiv und zugleich wasserabweisend ist. Zudem ist Baumwolle ein guter Schutz gegen UV-Strahlen, was in der Wüste besonders wichtig ist. Bei diesem Zelt hast Du zudem die Möglichkeit, die Seitenwände hochzurollen, wodurch Du ein schwebendes Dach kreieren kannst und Dir eine schöne Ambiente hervorzauberst.

Um dem Ambiente noch eine charismatische Note zu verpassen, hast Du die Möglichkeit, den Boden zu entfernen, wodurch sich super ein Lagerfeuer in der Mitte machen lässt. Die Lüftungsmöglichkeiten sind durch viele Öffnungen gegeben. Alles in einem ist das Sahara Zelt eine super Möglichkeit um den Urlaub in der Wüste zu verbringen.

Sahara Zelt in der Wüste

Ein typisches Sahara Zelt in der Wüste mit einem unglaublichen Ausblick!

Welche Sahara-Zelt-Arten gibt es?

Die Sahara Zelte unterscheiden sich in drei Arten. Damit Du das passendste Zelt für Dich finden kannst, beschreiben wir diese für Dich. Die unterschiedlichen Arten stellen sich aus dem Kuppelzelt, dem Geodätzelt und dem Tunnelzelt zusammen.

Kuppelzelt:

Kuppelzelte oder auch Iglozelte genannt, bewähren sich besonders gut für Sahara Zelte. Dadurch, dass das Zelt frei stehend ist, es ideal für ungünstige Bodenarten wie z. B. Sand. Das ist eine super Voraussetzung für die Wüstenumgebung. Mit dem Kuppelzelt ist Dir die Windstabilität gewährt, was der Form zu verdanken ist, welche durch die große Angriffsfläche gegeben ist. Wenn die Wetterverhältnisse schlechter werden und der Wind oder der Sturm zu stark, kannst Du das Zelt mit paar Heringen besser stabilisieren.

Dadurch, dass das Zelt aus einem Innen- und Außenzelt besteht, kannst Du das Innenzelt auch gerne alleine nutzen, was perfekt für eine heiße Gegend ist. Zumal ist es nicht mehr so heiß und Du bist trotzdem von Ungeziefer geschützt, was in der Wüste wichtig ist. Das Kuppelzelt eignet sich auch super als Sahara Zelt, weil sie eine ausgezeichnete Belüftung besitzt.

Neben den positiven Eigenschaften hat das Iglozelt auch einige negative. Unter anderem ist dieses Zelt für sein hohes Gewicht bekannt. Die typische Rundform entnimmt viel Platz, wodurch die Raumnutzung nur zwischen 75 und 80 % der Grundfläche liegt. Nichtsdestotrotz hast Du eine gute Kopffreiheit. Trotz der einigen negativen Feststellungen, können wir sagen, dass das Zelt sich gut für ein Sahara Zelt eignet. Alles in Einem ist es ein super Allrounder für ein Camping Abenteuer in der Natur.

Die besten Kuppelzelte  findest Du in unserer Kuppelzelt Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Geodätzelt:

Das Geodätzelt ist eine Sonderform von Kuppelzelten. Der Unterschied liegt unter anderem in der Stabilität. Dadurch, dass sich nun mehr als zwei Stangen kreuzen, ist die Fläche von Zeltmaterial geringer, wodurch das Zelt mehr an Eigen- und Windstabilität gewinnt. Hierdurch ist es als Sahara Zelt besser geeignet, vor allem für schlechtere Wetterverhältnisse wie z. B. beim Sandsturm in der Wüste. Leider verliert das Geodätzelt durch die Form an Raumangebot.

Geodätzelt in der Wüste

Mit einem Geodätzelt hast Du eine super Möglichkeit in der Wüste zu zelten!

Tunnelzelt:

Das Tunnelzelt eignet sich mit am Besten als Sahara Zelt, weil es die meisten positiven Eigenschaften vereint besitzt. Das Zelt ist stabil, vor allem wenn Du es mit der schmalen Seite zum Wind aufstellst. Weiterhin bieten die Zelte ein großes Raumangebot, da die Seitenwände steiler abfallen, somit hast Du eine größere Kopffreiheit. Obwohl sie viel Platz bieten, eignen sie sich gut als Sahara Zelte, weil sie im Verhältnis dazu sehr leicht sind. Zumal gelingt Dir der Aufbau sehr schnell, weil das Innenzelt gleichzeitig mit dem Außenzelt aufgebaut wird.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Sahara Zelt?

Beim Sahara Zelt solltest Du einige Sachen beachten, um das beste Zelt für Dein perfektes Abenteuer zu bekommen. Dabei spielen viele Sachen eine entscheidende Rolle. Wir werden Dir die Kaufkriterien im Folgenden vorführen:

Material:

Es gibt verschiedene Arten von Materialien aus welchen Dein Zelt bestehen kann. Hier haben wir für Dich paar rausgesucht und beschrieben.

    • Baumwolle

Baumwolle ist ein sehr atmungsaktiver Stoff, welcher für ein Sahara Zelt von großer Wichtigkeit ist. Damit bildet sich kein Kondenswasser im Zelt und das Klima ist bei der Hitze angenehm. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die gute Isolierung. Somit bleibt es bei Wärme im Zelt kühl und genauso andersrum. Zudem bietet es einen hohen Schutz gegen UV-Strahlen.

    • Polyester

Polyester ist ein reißfestes Material, welches sehr pflegeleicht ist. Nach dem Regen trocknet das Material sehr schnell, jedoch kann es mit einer Beschichtung wasserdicht sein. Ein weiterer Vorteil ist, dass Polyester leichter ist als Baumwolle und zudem ist es Schimmel-resistent. Außerdem sind synthetische Stoffe preiswerter als Naturfasern.

    • Nylon

Nylon und Polyester sind ähnliche Materialien und bestehen beide aus vollsynthetischen Fasern. Trotzdem weisen sie enorme unterschiede bezüglich ihrer Eigenschaften auf. Nylon ist weniger wasserabweisend als Polyester und sollte nicht dauerhaft extremen Wetterlagen ausgesetzt werden. Zumal bleibt Nylon bei längerer Sonneneinstrahlung, was sich als Material für ein Sahara Zelt eher weniger eignet.

Zudem ist das Material von Nylon anfälliger gegenüber von UV-Strahlen und ist wegen seinem dünnen Stoff wenig isolierfähig. Jedoch ist Nylon leichter als die anderen beiden Stoffe, resistent gegen Schimmel und im Allgemeinen einfach zu reinigen. Im Vergleich ist Nylon im Einkauf um 30% teurer als Polyester und weist geringere Eigenschaften auf, welche sich für ein Sahara Zelt eignen.

Im Allgemeinen kann man sagen, dass das perfekte Material für Dein Sahara Zelt am besten ein Poly-Mischgewebe sein sollte. Reine Baumwolle schimmelt schnell, ist sehr gewichtig und erfordert ein hohes Packmaß. Zudem ist es sehr pflegebedürftig und kostspielig. Polyester alleine ist nicht isolierungsfähig und bietet keinen Schutz gegen UV-Strahlen.

Zusammen machen die beiden Materialien aber einen super Job. Poly-Mischgewebe ist deutlich leichter und handlicher, trocknet schnell, ist reißfest und sehr atmungsaktiv. Damit ergeben sie die perfekte Kombination für Dein Sahara Zelt.

Tipp: Das perfekte Material für ein Sahara Zelt ist ein Poly-Mischgewebe. Es ist leicht, handlich, atmungsaktiv, reißfest und schnell im Trocknen.

Größe:

Die Größe spielt eine große Rolle beim Aussuchen des passendsten Sahara Zeltes. Es kommt immer darauf an, wie viele Personen Du in Deinem Zelt haben möchtest und wie viel Platz Du für das Zelt hast. Das kleinste Zelt mit 6 m2 ist für maximal 3 Personen gedacht, ist kompakt und einfach. Ein Zelt für max. 4 Personen liegt mit der Größe schon bei 16 m2. Für eine Gruppe von 8 Personen hat das Zelt eine Größe von 25 m2. Mit ganzen 28,3 m2 ist das größte Sahara Zelt für 12 Personen ausgelegt.

Belüftung:

Natürlich weiß jeder, dass die Luftfeuchtigkeit in einer Wüste niedriger ist als in einem Dschungel. Jedoch steigt die Luftfeuchtigkeit nachts deutlich an. Dieser Luftfeuchtigkeit, welche ins Zelt dringt, kann man mit dem Belüften entgegenarbeiten. Es kommt unter anderem auch durch die verschiedenen Temperaturdifferenzen im Innen- und Außenbereich zur Kondensation, wenn das Innere des Sahara-Zeltes erwärmt ist und es Außen kalt ist. Auch hier hilft eine gute Belüftung entgegen.

Jedes Sahara Rundzelt ist mit mehreren Lüftungspunkten an den Seitenwänden ausgestattet. Du kannst je nach Wunsch lüften, da die halbrunden Lüftungsöffnungen sich im Inneren befinden. Auch die Giebel sind mit zwei Lüftungsöffnungen ausgestattet, die dauerhaft geöffnet. Die Giebel sind von außen abgedeckt, sodass kein Regen reinkommt. Somit herrscht in Deinem Zelt ein angenehmes Raumklima auch bei hohen Außentemperaturen.

Wissen: Wusstest Du, dass die Luftfeuchtigkeit in der Wüste, welche tagsüber bei 20 % liegt, nachts auf 80 % steigen kann?

Einfacher Aufbau:

Du den geringen Anteil an Stangen gelingt Dir der Aufbau schnell und einfach. Dennoch profitierst Du von der feststehenden, aerodynamischen Konstruktion. Dadurch ist das Zelt besonders widerstandsfähig gegen Wind und Regen. Wenn Du mehr Stabilität brauchst, sparst Du Dir auch hier beim Aufbau Zeit und Arbeit. Durch die stabile Struktur ist nur ein punktuelles Abspannen notwendig.

Normalerweise sollte das Zelt innerhalb von 15 Minuten stehen, wenn zwei Personen daran arbeiten. Wenn Du alleine mit dem Aufbau beschäftigt bist, kannst Du mit einer Zeitspanne von 30 bis 50 min rechnen.

Wasserdichte:

Dadurch, dass die Sahara Zelte meistens aus Baumwolle oder Baummischwolle bestehen, sind die wasserabweisend und dadurch wasserdicht.

Gestänge:

AluminiumStahlCarbon
stabil aber stabilVerbiegung bei hoher Belastunggut bei starker UV-Strahlung
hohe Festigkeitperfekt für tragende Konstruktionenhat große Härte und ist zäh
hohe Festigkeittrotz Leichtigkeit gut belastbarPlatzt bei hoher Belastung

Apsis:

Die Apsis, der sogenannte Vorraum, hilft dabei, dass Regenwasser von der Zeltöffnung fernzuhalten. Zudem hast Du dort die Möglichkeit Deine Sachen zu verstauen oder bei schlechtem Wetter dort zu kochen.

Boden:

Bei einem Sahara Zelt kannst Du Dich für zwei Arten von Boden entscheiden. Zum einen gibt es Zelte mit einem eingenähten Boden und zum anderen gibt es Zelte, wo der Boden frei beweglich ist. Ein Vorteil von nicht eingenähten Bodenplanen ist, dass Du auf dem freien Boden Lagerfeuer machen kannst ohne, dass es zu Beschädigungen kommen kann.

Zudem hast Du die Möglichkeit, die Wände während den heißen Sommertagen hochzurollen, um ein schwebendes Dach zu kreieren, was eine super Sache zum Lüften ist. In beiden Fällen schützt die Bodenplane vor dem Eindringen von Bodenfeuchtigkeit, sowie vor unerwünschten Insekten oder Tieren im Zelt.

Gewicht:

Wenn Du Dir ein Gruppenzelt für 12 Personen wünscht, musst Du mit einem Gewicht von rund 40 kg rechnen. Solltest Du auf der Suche nach einem Sahara Zelt mit einem geringeren Gewicht suchen, kannst Du auf Baummischwolle greifen, durch den geringeren Anteil an Baumwolle fällt das Gewicht leichter aus.

Wichtig: Polyester, sowie Baummischwolle sind deutlich leichter vom Gewicht als ein reines Baumwollmaterial!

UV-Strahlung:

Durch den hohen Baumwollanteil bietet das Sahara Zelt einen guten Schutz gegen die UV-Strahlung. Damit bist Du in der Wüste sicherer. Desto höher der Baumwollanteil, desto höher der Schutz.

Welche Marken stellen qualitative Sahara Zelte her?

Wir haben für Dich paar Marken zur Auswahl gefunden. Diese vier bieten Dir am meisten Auswahl.

Obelink:

Obelink ist ein niederländischer Freizeitmarkt, welcher eine riesen Wahl an Zelten anbietet, wo Du bestimmt fündig wirst. Egal ob online oder vor Ort.

Jack Wolfskin:

Jack Wolfskin als Unternehmen wird mit seinem Thema „Draußen zu Hause“ eine große Oudoorausstattung, wo Du auch Sahara Zelte finden kannst.

Stromeyer:

Stromeyer  ist ein Unternehmen, welches Leichtbauzelte für jegliche Anlässe vermietet und verkauft .

Herzog:

In dem derzeitigen vorzeige Katalog hast Du bei Herzog eine große Auswahl an Zelten.

Wo kann man ein Sahara Zelt kaufen?

Du kannst die Sahara Zelte online bestellen oder auch im Laden kaufen. Hier paar Möglichkeiten:

  • Obelink
  • Amazon
  • Ebay
  • Zelt.org
  • Outdoorshop123.com

Wie viel kosten Sahara Zelte?

Die Sahara Zelte haben eine große Kostenspanne. Ein gutes günstiges Modell kannst Du Dir schon für knappe 280 € kaufen. Der Preis hängt natürlich von der Größe des Zeltes ab, desto größer das Zelt, desto tiefer musst Du in die Tasche greifen. Das teuerste Zelt liegt bei knapp 900 €. Indes musst Du bedenken, dass das Dach sowie das Innenzelt im Kaufumfang nicht dabei sind. Deswegen musst Du Dich beim Kauf darauf einstellen, dass der Preis um die 200 € höher liegen kann. Ob das Zubehör Dir das Geld wert ist, kannst Du in dem nächsten Abschnitt von uns erfahren.

Wichtiges Zubehör für das Sahara Zelt

Das perfekte Zubehör für Dein „Zeltabenteuer“ darf natürlich auch nicht fehlen. Das wichtigste Zubehör haben wir für Dich in Kürze verfasst:

Sonnen- oder Regendach:

Das Vordach oder auch Sonnensegel genannt,  ist ein wichtiger Bestandteil eines Sahara Zeltes. Das Dach bietet an besonders warmen Tagen einen guten Schutz gegen die Sonne und Du hast immer einen schattigen Platz bei Dir. Sollte es zum Regnen kommen, schützt Dich das Dach auch davor.

Außenhaut (Wasserdichte):

Das Material, aus welchem die Außenhaut besteht, ist wasserabweisend. Das liegt daran, dass die Außenhaut des Sahara Zeltes entweder rein aus Baumwolle ist oder eine Baummischwolle aufweist. Somit bist Du mit diesem Zelt super für schlechte Wetterverhältnisse ausgerüstet.

Moskitonetz:

Sowohl die Lüftungsmöglichkeiten sowie der Zelteingang sind mit einem Moskitonetz bestückt. Damit hast Du einen Schutz vor unerwünschten Insekten oder Tieren und gleichzeitig eine super Belüftungsmöglichkeit.

Wissen: Wusstest Du, dass zu den meist Verbreitetsten Insekten in der Wüste die Ameisen, Termiten und Käfer gehören? Diese werden auch durch den Wind verbreitet.

Abspannleinen:

Die Abspannleinen sind beim Kauf mit enthalten und bieten eine extra Absicherung für eine höhere Stabilität. Die Spannung der Abspannleinen bleibt auch bei schlechten Wetterverhältnissen erhalten.

Heringe:

Das Sahara Zelt wird mit starken U-Förmigen Heringen aus Stahl geliefert, welche für die Verankerung Spannleinen notwendig sind.
Die besten Heringe findest Du in unserer Zelthering Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Optionale Tür:

Du hast die Möglichkeit Dir zu Deinem Sahara Zelt eine Tür zu kaufen, welche eine zusätzliche Belüftungsmöglichkeit bietet. Die Tür ist mit einem Fliegengitter besetzt, dadurch bist Du auch vor unerwünschten Insekten geschützt.

Innenzelt:

Ein weiteres, praktisches Zubehör stellt das Innenzelt dar. Damit hast Du die Möglichkeit, Deinem Innenzelt ein besseres häusliches Klima zu geben. Durch das optionale Innenzelt kannst Du das Sahara Zelt in zwei Bereiche teilen, zum Beispiel in einen Wohn- und Schlafraum.

Tragetasche:

Die Tragetasche ist ein wichtiges Element, welches für das Transportieren des Zeltes, sowie für das Zubehör notwendig. Die Tragetasche ist beim Kauf immer dabei und besteht aus einem robusten Material, meistens aus einem Baumwollmischgewebe, sodass Deine Ausstattung geschützt ist.

Sahara Zelt Test-Übersicht: Welche Sahara Zelte sind die Besten?

Hier haben wir für Dich eine Test-Übersicht zusammen gestellt. Leider gibt es noch keine Veröffentlichung dazu. Sollte es Veröffentlichung geben, werden die hier so schnell wie möglich für Dich bereit gestellt.

TestmagazinSahara Zelt Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung Warentestkein Test vorhanden------
Öko Testkein Test vorhanden------
Konsument.atkein Test vorhanden------
Ktipp.chkein Test vorhanden------

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Sahara Zelt

Natürlich gibt es auch einige andere Sachen zu beachten, mögliche aufkommende Fragen wollen wir Dir in diesem FAQ in Kürze beantworten.

Wie pflege und reine ich mein Zelt richtig?

So reinigst Du Dein Zelt am besten:

Das Baumwollzelt sollte am besten mit klarem Wasser und einer weichen Bürste oder einem Tuch gereinigt werden. Lege das Zelttuch auf eine Bodenplane zum Reinigen und nicht auf den leeren Boden, so können keine neuen Schmutzflecken entstehen.

So pflegst Du Dein Zelt richtig:

Um die Lebenszeit Deines Zeltes zu verlängern, kannst Du es imprägnieren. Durch die Reinigungsmittel verliert das Zelt an Wasserdichte, zumal wird der Schutz vor UV-Strahlung, Feuchtigkeit, Schimmel und Schmutz geringer. Bei dem Sahara Zelt solltest Du darauf achten, dass Dein Imprägnierungsmittel auf einer Wasserbasis angelegt ist. Dadurch, dass das Baumwollmaterial dafür bekannt ist, sehr atmungsaktiv zu sein, kann es bei einer falschen Imprägnierung an diesem Wert verlieren.

Wo ist es erlaubt ein Zelt aufzuschlagen?

Um keinen Problemen ausgesetzt zu sein, solltest Du Dich zunächst darüber informieren, wo Du in der Wüste campen darfst. Jedes Land hat eigene Möglichkeiten und Regeln. Achte jedoch darauf, dass Dein Zelt, wenn möglichst, in der Nähe von Bäumen, für einen guten Schattenplatz ist.

Damit Dein Zelt nicht mehr Wetter Problemen ausgesetzt ist, such Dir einen Platz, wo Du weniger Wind und Sandsturm ausgesetzt bist. Ein Reiseziel fürs Campen in der Wüste bietet sich zum Beispiel gut in Oman an.

Windschutzmöglichkeit in der Wüste

Damit Dein Zelt nicht unnötigen Strapazen ausgesetzt ist, kannst Du es in der Nähe von Windschutzmöglichkeiten aufstellen.

Wie muss ich ein Sahara Zelt aufbewahren?

Das Sahara Zelt sollte am besten in einer Baumwolltasche aufbewahrt werden, die im Zubehör enthaltene Tasche eignet sich super dafür. Somit hat das Zelttuch die Möglichkeiten zu atmen. Bevor das Zelt in die Tasche gesteckt wird, solltest Du darauf achten, dass es sauber und trocken ist, sonst kann es zu einer Schimmelbildung kommen. Zudem sollte das Zelt bei einer konstanten Temperatur aufbewahrt werden. Sollte es zu Temperaturschwankungen kommen, steigt das Risiko für eine Kondenswasserbildung und somit für Schimmel.

Achte darauf, dass die Heringe, die Stangen sowie die Schnüre in ihrer externen Aufbewahrungstasche gelagert werden. So schätzt Du das Zelttuch vor Schmutz und Schimmel Sprossen.

Worauf muss man achten, wenn man in der Wüste zelten möchte?

Solltest Du besonders Angst vor Ungeziefer haben, dann würden wir Dir empfehlen, die Bodenplane anzubringen, um nicht auf dem nackten Boden das Zelt aufzuschlagen. Suche Dir einen Platz, welcher einen besonders geraden Boden bietet, damit die Stabilität Deines Zeltes nicht unnötigen Strapazen ausgesetzt ist.

Achte bitte beim Zelten in der Wüste besonders darauf, dass die Temperatur, welche am Tag sehr hoch ist, auf Nacht stark abfällt. Deshalb solltest Du immer warme Klamotten dabei haben, um Dich vor der kalten Nacht zu schützen. Achte darauf, dass Du eine Kopfbedeckung gegen die starke Sonne hast.

Weiterführende Quellen

  1. Hier kannst Du nachlesen, wie Du Dein Sahara Zelt richtig reinigst und pflegst.
  2. Spannende Informationen rund um die Wüste kannst Du hier nachlesen.

 

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.