Zum Inhalt springen
Startseite » Uncategorized » Säulengrill: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Säulengrill: Test, Vergleich und Kaufratgeber

5/5 - (1 vote)

Hier haben wir für Dich alles Wissenswerte zum Thema Säulengrill zusammengefasst. Damit Du Dich nicht mit einer aufwendigen Recherche befassen musst, siehst Du hier das Wichtigste im Überblick. Vom Säulengrill-Test bis hin zu einem Vergleich verschiedener Produkte. Außerdem erfährst Du in unserem Ratgeberteil, worauf Du besonders achten solltest beim Kauf eines Säulengrills.

Unsere Favoriten

Säulengrill mit Aschekasten: Activa + Bavaria auf Amazon* “Runde Form, Schlichtes Design, verchromter Stahlrost”

Verchromter Grillrost, Kohlerost emailliert: LANDMANN + GrillChef auf Amazon* “Feuerschale, Ascheauffang und Entleerungsvorrichtung.”

Schnell einsatzfähig dank Kaminzugeffekt: Tepro + Holzkohlen Trichtergrill Vista auf Amazon* “Großer Grillspaß durch einfache Bedienung.”

Edelstahl Holzkohlegrill aus deutscher Herstellung: Thüros + T2 auf Amazon* “Deutsche Herstellung, antimagnetischen Edelstahl.”

Sparsamer Brennstoffverbrauch durch Trichterform: Westerholt + Holzkohle BBQ Trichtergrill* “Windschutz mit Holzgriffen, Regelbare Luftzufuhrsteuerung.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Material und Fertigung: Das Material ist ausschlaggebend für die Abnutzung beziehungsweise Haltbarkeit des Grills.
  • Beschichtung des Rosts: Die verschiedenen Arten der Beschichtung Sorgen unter anderem für eine leichtere Reinigung, beziehungsweise verhindert auch das Anhaften des Grillguts.
  • Form des Grills: Die Form des Grills ist zum einen entscheidend für den Kohle verbrauch und nebenbei auch noch ein Platz beziehungsweise Optik Aspekt.
  • Entleerung: Eine Entleerungsvorrichtung ist insofern praktisch das es einem das säubern enorm erleichtert.
  • Ascheauffangbehälter: Viele Grills haben Ascheauffangbehälter, was es ebenfalls erleichtert den Grill im Anschluss leichter zu reinigen.
Tipp: Wusstest Du das die ersten Grills früher Handgefertigt wurden und daher nur eine äußerst geringe Stückzahl in Deutschen Haushalten vorhanden war?

Die besten Säulengrill: Favoriten der Redaktion

Schauen wir uns nun doch mal gemeinsam unsere Favoriten an, hier haben wir für Dich im Überblick mal verfasst was uns so gut an den Produkten gefällt.

Säulengrill mit Aschekasten: Activa “Bavaria”

Was uns gefällt:

  • Hochwertig Verarbeitete Materialien
  • Große Grillfläche
  • leicht zu reinigen
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • unkomplizierter Aufbau
Was uns nicht gefällt:

  • Grillrost rostet schnell
  • Kohlebehälter verbiegt bei Nutzung

Redaktionelle Einschätzung

Der Activa Säulengrill “Bavaria” kann definitiv mit großen Markenherstellern mithalten. Er kommt in der Normalversion mit einem Grillrost, man kann ihn jedoch ebenfalls in der Variante mit zwei Rosten bestellten. Der kleinere zweite Rost eignet sich ideal zum Warmhalten oder zum grillen von Gemüse oder anderen kleineren Speisen, die sonst oft durch die Gitter fallen. Der Grill wird in Einzelteilen mit dementsprechenden Schrauben geliefert, lässt sich jedoch schnell und Problemlos zusammen bauen. Er verfügt über einen Aschebehälter, welches einem das Reinigen erleichtert. Gefertigt ist das gute Stück aus rostfreiem Edelstahl und ist somit Wind und Wetter beständig. Zudem verfügt er über eine große Grillfläche was es einem ermöglicht schnell eine größere Menge zu Grillen. Er eignet sich also ideal für ein Treffen mit Freunden im Heimischen Garten.

Gewicht: 200 Gramm | Grillfläche: 40 cm Durchmesser

Verchromter Grillrost, Kohlerost emailliert: LANDMANN GrillChef

Was uns gefällt:

  • Holzgriffe am Rost
  • leichter Aufbau
  • Wetterbeständig
  • starker Luftzug
  • hohe Standfestigkeit
Was uns nicht gefällt:

  • Grillrost verbiegt
  • Nicht für Rasenflächen geeignet

Redaktionelle Einschätzung

Der Säulengrill “GrillChef” von Landmann ist ein guter Grill, sowohl in Verarbeitung als auch in der Nutzung. Der Bausatz ist leicht verständlich und zusammenzubauen. Zudem ist er sehr robust und wetterbeständig, somit hat man lange Zeit Freude an diesem Grill. Es entsteht ein starker Luftzug, welcher die Kohle rasend schnell durchglühen lässt. Einziger Nachteil hierbei ist das die Hitze bis in die Säule zieht was auch die Bodenplatte wirklich heiß werden lässt. Dies führt dazu das Rasenflächen nicht als Untergrund für die Nutzung empfohlen werden, da diese zu heiß werden und der Rasen Schaden nehmen könnte. Gerade bei trockenem Gras kann dies sehr Gefährlich werden. So lange man ihn aber auf festem Steinboden verwendet steht der Nutzung nicht das geringste im Wege. Der Grill verfügt zudem über Holzgriffe am Rost, welche es komfortabel machen ihn auch während der Nutzung des Grills anfassen und verstellen zu können, jedoch gibt es einige Einzelfälle bei denen genau dies brandgefährlich wurde. Hier also bitte unbedingt aufpassen und den Grill gegebenenfalls besser etwas windgeschützter unter stellen.

Gewicht: 2 kg | Grillfläche: 40 cm Durchmeser

Kaminzugeffekt: Tepro Holzkohlen Trichtergrill Vista

Was uns gefällt:

  • Kohle sparend, dank Trichterform
  • aus Edelstahl gefertigt
  • einfacher Aufbau
  • stabiler Stand
  • herausnehmbarer Aschebehälter
Was uns nicht gefällt:

  • Schrauben rosten schnell

Redaktionelle Einschätzung

Der Tepro Holzkohlen Trichtergrill Vista ist komplett aus Edelstahl gefertigt. Dies kommt der Nutzung insofern zugute, das sich die Hitze lange hält und das Material sehr beständig und nicht anfällig für Rost ist. Zudem ist der Grillrost Höhenverstellbar und man kann in 3 Stufen Mühelos variieren auf welcher Leistung man denn am liebsten grillen möchte. Der Aufbau ist sehr einfach und Bedarf keinem besonderen Werkzeug, zudem sind die Teile Passgenau und nicht scharfkantig verarbeitet. Durch die Trichterform verbraucht der Grill insgesamt etwas weniger Kohle als andere Modelle, jedoch ist die Grillfläche bei diesem Modell nicht zu unterschätzen. Der Aschebehälter ist herausnehmbar, welches die Entsorgung der Asche und die Reinigung extrem erleichtert. Dadurch macht es einfach nur Spaß den Grill zu Nutzen, wenn man sich für dieses Modell entscheidet hat man definitiv lange Freude daran. Der einzige Nachteil an diesem Gerät sind wirklich die mitgelieferten Schrauben, diese sind nur beschichtet und somit rosten sie deutlich schneller als gewünscht. Durch einen Austausch gegen einen Satz vernünftige Schrauben ist das Problem aber sehr leicht und zudem Kostengünstig aus der Welt zu schaffen.

Gewicht: 8,79 kg | Grillfläche: 46,8 x 45,8 cm

Edelstahl Holzkohlegrill aus deutscher Herstellung: Thüros T2

Was uns gefällt:

  • hochwertige Edelstahlverarbeitung
  • Edelstahl Rostauflage
  • sparsamer Kohleverbrauch
  • Stabiler Stand
Was uns nicht gefällt:

  • Holzkohleauflage muss nach gewisser Zeit ausgetauscht werden

Redaktionelle Einschätzung

Der Thüros T2 macht einen soliden Eindruck, an diesem Grill wird man definitiv lange seine Freude haben. Seine hochwertige Verarbeitung aus Edelstahl sorgt dafür das er nicht rostet und die Hitze gut halten kann. Durch die Trichterform ist der Kohle Verbrauch sehr niedrig gehalten. Zudem bietet Thüros die Möglichkeit an den Grill in zwei verschiedenen Varianten zu bestellen. Zum einen lässt er sich mit einer Bodenplatte bestellen, welche sich für Ebene Flächen gut eignet und auch Optisch viel her macht. Zum anderen lässt er sich auch mit 4 Füßen bestellen, welche es einem ermöglich diese an den Boden anzupassen so das er immer gerade stehen kann. Dies sorgt natürlich dafür das die Kohle ebenmäßig verteilt liegt und somit restlos verglühen kann. Die Grillfläche bietet ausreichend Platz für das Grillgut mehrerer Personen und der Grillrost ist sogar Spülmaschinen geeignet, was einem die Reinigung sehr einfach macht. Alles in allem kann man sagen das der T2 ein guter Grill ist bei dem man nicht viel falsch machen kann.

Gewicht: 6,3 kg | Grillfläche: 35 x 35 cm

Sparsamer Brennstoffverbrauch durch Trichterform: Westerholt Holzkohle BBQ Trichtergrill

Was uns gefällt:

  • gute Verarbeitung
  • leichter Aufbau
  • günstiger Preis
  • Grillrost Höhenverstellbar
Was uns nicht gefällt:

  • Nicht besonders langlebig

Redaktionelle Einschätzung

Der Holzkohle BBQ Trichtergrill von Westerholt, ist ein günstiges aber sehr passables Produkt. Er ist aus beschichtetem Blech gefertigt, welches jedoch gut verarbeitet wurde. Man hat hier keine scharfen Kanten oder einen schlechten Aufbau zu befürchten. Im Gegenteil, er wirkt auf den ersten Blick deutlich besser als man es zunächst erwarten würde. Natürlich muss man aufgrund des sehr günstigen Preises ein paar Abstriche machen, so ist er nicht unbedingt für die Ewigkeit gedacht und er neigt nach einigen Jahren Nutzung eher zum Rosten. Kurzfassung des Ganzen: Wer sich diesen Grill zulegt wird keine bösen Überraschungen erleben aber eben auch nicht für den Rest seines Lebens Freude daran haben können. Sollten einem diese Aspekte bewusst sein steht dem Grillen mit diesem Modell definitiv nichts mehr im Wege.

Gewicht: – | Grillfläche: 38x38cm

Kaufratgeber für Säulengrills

Schauen wir uns hier noch einmal genauer an, worauf du beim Kauf achten solltest und worin sich die einzelnen Modelle unterscheiden. Säulengrills sind Holzkohlegrills, aber es gibt verschiedene Varianten des Säulengrills. Man kann sie sowohl als runden Grill als auch in rechteckiger oder Trichterform kaufen. Säulengrills benötigen Aufgrund ihrer speziellen Form weniger Holzkohle als andere Holzkohlegrills. Sie zeichnen sich hauptsächlich durch den Kaminzugeffekt aus, dieser sorgt dafür, dass die Entfachung des Feuers enorm erleichtert und beschleunigt wird. Viele Modelle sind höhenverstellbar, was das Grillen komfortabler macht.

Nicht vergessen: auch Vegetarier können von einem guten Grill profitieren!

Was ist ein Säulengrill?

Ein Säulengrill ist eine Art Grill der mit Holzhohle arbeitet, & sich durch die einzigartige Aufbauart schneller erhitzt als ein herkömmlicher Kugelgrill.

Welche Vorteile hat ein Säulengrill?

Gegenüber einem Gasgrill hat man bei dem Säulengrill nach wie vor das typische “Grill-Feeling” was die Meistergriller zum dahinschmelzen bringt. Der Vorteil gegenüber einem normalen Holzkohlegrill ist die Schnelligkeit. Durch die neue Funktionswiese und den neuen Aufbau des Gerüsts erhitzt sich das Gesamtprodukt deutlich schneller und führt zu schnellerem, heißerem Grillspaß!

Für wen eignet sich ein Säulengrill?

Für alle die, die gerne schnell ihren Grill in Gang bringen, aber trotzdem nicht auf das Grill-Aroma verzichten wollen. Bei Gas-Grills geht dieses ja oft unter, das passiert hier auf keinen Fall! Der Grill ist in allen möglichen Größen und Variationen erhältlich, letzendlich wird hier also jeder fündig.

Die wichtigsten Kaufkriterien von Säulengrills

Hier findest Du die entscheidenden Kriterien beim Kauf von Säulengrills zusammengefasst.

Material

Die meisten Säulengrills bestehen in der Regel aus beschichtetem Aluminium oder Edelstahl. Gerade bei Edelstahl wirkt sich das Material durchaus positiv auf die langfristige Nutzung aus. Dies ist robuster und auf Dauer wetterbeständiger.

Grillfläche

Die Grillfläche unterscheidet sich meist nicht nur durch die Größe sondern auch durch die Form des Grills. Dies sollte beim Kauf beachtet werden, da verschieden große Grillflächen mehr oder eben weniger Grillgut auf einmal grillen können und dies gegebenenfalls dazu führen kann, dass sich der gesamte Prozess bei einer größeren Personenanzahl verlängern kann.

Aschebehälter

Der Aschebehälter unterscheidet sich bei den jeweiligen Modellen zum einen in der Größe und zum anderen darin, wie man ihn dem Grill entnehmen kann. So gibt es beispielsweise größere Aschebehälter, welche es einem ermöglichen, nicht nach jedem Grillvorgang den Behälter leeren zu müssen. Viele Hersteller sind inzwischen zu einem Schubladensystem übergegangen, welches es sehr einfach macht den Aschebehälter zu entnehmen und zu leeren. Einige andere Hersteller haben diesen als Einsatz dem Grill beigefügt, welcher vollständig entnommen werden kann.

Reinigung

Die Reinigung des Grillrosts ist davon abhängig aus welchem Material dieser gefertigt wurde. Es gibt Hersteller, welche bereits angeben, dass ihre Grillroste spülmaschinenfest sind und somit die Reinigung praktisch und einfach durchgeführt werden kann. Die meisten lassen sich jedoch mit einer herkömmlichen Stahlbürste und einem Schwamm ebenso einfach reinigen.

Indirektes Grillen auf einem Säulengrill

Es gibt Hersteller die einen zweiten Grillrost verbaut haben, welcher es einem ermöglicht, Grillgut zu garen beziehungsweise warm zu halten. Einige Modelle verfügen ebenso über einen Deckel, welcher den indirekten Grillprozess angenehmer gestaltet.

Welche Marken stellen qualitative Säulengrills her?

Schauen wir uns hier einige Herstellerfirmen etwas näher an.

Landmann

Die Firma Landmann gibt es seit 1966 und stellt Grills und Smoker her. Sie haben nach eigenen Angaben den Grill aus Kanada nach Deutschland gebracht und arbeiten nun stetig an neuen Modellen, Verbesserungen sowie Erweiterungen der bereits bestehenden Modelle.

Activa

Activa Grillküche GmbH ist ein Unternehmen, welches seit 2002 existiert. Sie stellen Grills in vielerlei Variationen her und dies sowohl für Privatkunden als auch für die Industrie. Sie fertigen Holzkohle- und Gasgrillgeräte, Gasgrillküchen, Räucheröfen und haben ebenfalls ein breites Spektrum an Grillzubehör.

Tepro

Die TEST RITE tepro GmbH hat sich auf die Entwicklung und Vermarktung von Grillgeräten und Produkten rund um den Garten spezialisiert. Unter der Marke Tepro vertreiben sie Holzkohlegrills, Gasgrills, Elektrogrills, Feuerstellen und passendes Zubehör.

Thüros

Thüros gibt es seit 1992. Sie haben sich auf die Herstellung von Grills spezialisiert und diese damals sogar noch von Hand gefertigt. Thüros setzt seinen Schwerpunkt vor allem auf hochwertige Materialien und eine ausgezeichnete Verarbeitung. Das Portfolio der Firma beinhaltet über 260 Produkte. Diese reichen von Tischgrills über klassische Gartengrills bis hin zu ganzen Grillstationen für die gewerbliche Nutzung, diese basieren alle auf einem Kaminzugsystem.

Tipp: Thüros steht für Thüringer Bratrost und ist das Ergebnis einer öffentlichen Ausschreibung

Westerholt

Die Westerholt GmbH wurde 1949 gegründet und war zunächst ein reiner Eisenwarengroßhandel. Dieser umfasste Haushaltswaren, Eisenwaren, Werkzeuge, Gartengeräte, Drahtwaren und Öfen. Später kamen dann auch Gartenartikel und Grills hinzu.

Wo kann man Säulengrills kaufen?

Säulengrills kann man beispielsweise im Baumarkt, sprich im Einzelhandel, zu erwerben. Hier lässt sich eine große Auswahl an Produkten finden, welche man oft auch aufgebaut begutachten kann. Andere Einzelhändler wären z.B Discounter oder Supermärkte, die gelegentlich Grills im Sortiment vertreten.
Außerdem gibt es die Möglichkeit, Säulengrills über diverse Internetvertriebe wie Amazon zu kaufen. Hier ist der Vorteil eindeutlich die Bequemlichkeit– alles von zuhause, alles innerhalb weniger Tage, & mit der Option sich tausende von Produkten zu verschiedensten Preisen anzusehen!

Wie viel kosten Säulengrills?

Säulengrills haben eine sehr große Preisspanne. Diese bezieht sich vor allem auf die Qualität und die Verarbeitung des Grills. Günstige Modelle bekommt man schon ab 20 Euro. Die teureren Produkte diverser Markenhersteller können sich jedoch schon im Preisrahmen zwischen 300 und 400 Euro bewegen.

Wichtiges Zubehör für die Säulengrills?

Hier findest Du wichtiges Zubehör für Deinen Säulengrill.

Abdeckhaube

Diese wird empfohlen, um den Grill vor Regen und Schnee zu schützen. Gerade wenn der Grill dauerhaft draußen stehen soll ist diese Anschaffung sehr zu empfehlen.

Grillbürste

Eine Grillbürste wird zur Reinigung des Grillrosts nach der Nutzung empfohlen. Sie entfernt den groben Schmutz sowie eingebrannte Lebensmittelreste und verhilft den Rost wieder zu neuem Glanz.

Grill Pflege Spray

Dies kann genutzt werden zur Pflege des Grillrosts. Es versiegelt ihn und sorgt dafür, dass Rost länger abgehalten wird.

Säulengrill Test-Übersicht: Die besten Säulengrills

Schauen wir uns hier die Testübersicht zu Säulengrills im Überblick noch einmal genauer an.

TestmagazinSäulengrill Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, aktuell kein Test vorhanden
Öko TestNein, aktuell kein Test vorhanden
Konsument.atNein, aktuell kein Test vorhanden
Ktipp.chNein, aktuell kein Test vorhanden

Wie Du erkennen kannst, wurden bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Tests von Basketballkörben oder Korbanlagen veröffentlicht. Die Seite wird deswegen immerzu aktualisiert um Dir die wichtigsten Informationen an die Hand zu geben. Das Datum der letzten Überarbeitung findest Du unten auf der Seite.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Säulengrills

Hier noch einmal die meist gestellten Fragen für Dich im Überblick

Was versteht man unter Kamineffekt?

Der Kamineffekt bezeichnet einen physikalischen Effekt, welcher dazu dient ein Feuer schneller entfachen zu lassen. Durch die Kaminform kann die Luftzufuhr gesteuert werden.Rauchgase steigen aufgrund ihrer Wärme nach oben und entweichen über die Öffnungen am Kamin

Wie funktioniert ein Säulengrill?

Säulengrille haben den Vorteil einer besseren Durchlüftung. Ein Säulengrill ist mit mehreren Öffnungen versehen. Diese können nach Befüllung der Schale geöffnet werden. Durch die Luftzufuhr entwickelt sich ein sogennanter Sog, der die Entzündung der Kohle schnellstens vorantreibt. Innerhalb kürzester Zeit ist die Kohle am brennen. Ein deutlicher Vorteil gegenüber dem “normalen” Grill. Neben dem Vorteil der schnelleren Feuerentfachung, kann zusätzlich die Temperatur der Kohle gesteurt werden, was einen Säulengrill besonders praktisch macht.

Welche Sicherheitshinweise sollte man beim Grillen beachten?

Wie bei jedem anderen Grill auch geht die größte Gefahr von der Hitze aus. Kinder, Tiere oder auch ältere Menschen sollten sich tendenziell vom Grill fernhalten, & auch der agierende Griller sollte darauf achten, passendes Werkzeug für das Bedienen seines Grills parat zu haben. Hier eignen sich z.B Grillhandschuhe und eine Auswahl an Grillzangen.

Außerdem sollte natürlich ebenso vor der Rauchgefahr gewarnt werden: wer konstant über längeren Zeitraum den Rauch des Grills einatmet kann schneller als man denkt Rauchvergiftungen erleiden!

Dürfen Kinder grillen?

Wie so oft kommt das ganz auf das Kind, & ganz auf die Eltern an. Theoretisch gibt es kein Gesetz das Kindern verbietet, zu grillen. Allerdings sollten sowohl die Eltern als auch die Kinder über potentielle gefahren aufgeklärt sein, & ein Erwachsener sollte zu allen Zeiten seinem kleinen Helfer zur Seite stehen. Früh übt sich, wie es so schön heißt!

Weiterführende Quellen

Du möchtest mehr über den Kamineffekt wissen: Mehr erfahren

Ein paar coole Grill-rezepte findest Du hier: Tada!

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

↑ Zurück zum Beginn ↑