Rudergerät: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Trainiern mit dem Rudergerät

Heutzutage wird das Rudergerät nicht so gut geschätzt, obwohl das so viele Vorteile mit sich bringt und gleichzeitig viele anderen Geräte ersetzen kann. Ist das nicht praktisch und günstig, 3-4 Fitnessgeräte mit nur einer Rudermaschine zu ersetzen?

Im Folgenden erfährst Du mehr über das Rudergerät. Warum es gut für Dich ist, wie effektiv das Rudergerät ist, welche Muskeln Du mit dem Rudergerät trainierst und welche Geräte Du damit überhaupt ersetzen kannst!

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Rudergerät ist eines der nützlichsten und funktionalsten Geräte, die es gibt
  • Beim Rudern kannst Du fast gar nichts falsch machen
  • Es gibt ein paar Kriterien, die Du vor dem Kauf beachten solltest
  • Rudern beansprucht 80 % Deiner Muskelgruppen
  • Die optimale Schlagzahl pro Minute für einen Einsteiger sind 20 Schläge

Die besten Rudergeräte: Favoriten der Redaktion

Hier findest Du die beliebten Rudergeräte, die uns überzeugt haben und die wir Dir gerne weiterempfehlen würden.

Das kleinste und bequemste Rudergerät für Zuhause

  • Die Rudermaschine hat 12 Widerstandsstufen
  • Maximale Tragkraft beträgt 100 kg
  • Das Rudergerät ist leicht verstellbar
  • Der Trainingscomputer ist eingebaut
  • Gewicht des Gerätes 9,3 kg

Das außergewöhnliche, kleine, leichte und doch stabile und multifunktionale Rudergerät, das für ein ganzes Körpertraining sorgt. Das Gerät ist anpassbar und verstellbar, das liegt vor allem an der kompakten Größe des Rudergerätes.

Das Rudergerät hat das magnetische Widerstandssystem, das heißt, dass die Maschine ein gleichmäßiges und leises Training ermöglicht, wobei es 12 Widerstandsstufen beinhaltet und Du mit dem Rudergerät ein ganzes Training durchführen kannst, wo alle Deine Muskelgruppen trainiert werden können.

Der Sitz ist gepolstert und sorgt für Komfort. Zudem gibt es die anpassbaren und drehbaren Pedale, die einen größeren Bewegungsumfang ermöglichen. Der digitale Monitor zeigt sowohl Deine Trainingsfortschritte, als auch die Trainingszeit, Schläge, Kalorienverbrauch und so weiter.

Das Rudergerät aus Kautschuk-Holz, welches ein realistisches Rudergefühl ermöglicht

  • Der Indoor Rower ist aus Kautschuk-Holz
  • Hat ein Wasserwiderstandssystem
  • Hochwertiger Trainingscomputer
  • Hat eine extra Halterung für Tablet/Smartphone
  • Die maximale Belastung beträgt 150 kg

Das Besondere an dem Rudergerät ist, dass das ein Wasserwiderstandssystem hat. Solche Rudergeräte gehören zu den teuren Modellen. Der Wasserwiderstand sorgt für ein realistisches Rudergefühl. Dadurch fühlt sich das ganze Training sehr angenehm an. Zudem benötigt das Rudergerät keine Widerstandsstufen, da es sich Deiner Trainingsintensität anpasst.

Durch die zusätzliche Halterung für Dein Smartphone kann das Training viel unterhaltsamer verlaufen oder Du kannst während des Trainings gleichzeitig etwas lernen und somit verläuft Deine Zeit doppelt nützlich.

Die Fußauflagen sind höhenverstellbar und dadurch kannst Du die Sitzposition für Dich individuell anpassen, was zu einer korrekten Haltung führt, die beim Rudern sehr wichtig ist.

Das weltbeste Rudergerät vom Weltmarktführer im Rudersport

  • Maximale Belastbarkeit beträgt 227 kg
  • Luftwiderstandssystem
  • Unkompliziertes Zusammenklappen
  • Ist für Menschen jeden Alters geeignet
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das professionelle Modell ist das gleiche, welches auch Olympioniken benutzen. Auf diesem Gerät kannst Du die Widerstandsstufen selbst kontrollieren, da es ein Luftwiderstand ist, das heißt, je stärker Du am Griff ziehst, desto höher wird der Widerstand. Trotz des Windrades ist das Rudergerät gar nicht so laut, wie man denkt.

Bei diesem Rudergerät ist alles durchdacht und jeder Mensch kann das benutzen. Aufgrund der stabilen Bauweise kann das Gerät Dir sehr lange dienen. Die Bewegung des Rollsitzes verläuft wegen der Edelstahlschiene sehr glatt. Das Modell hat aber eine niedrige Sitzhöhe, und zwar 36 cm. Dennoch sorgt das Rudergerät für ein gelenkschonendes Körpertraining.

Wie jedes andere Rudergerät besitzt auch dieses einen Trainingscomputer. Der Trainingscomputer beinhaltet nicht nur die Standardfunktionen, sondern auch verschiedene Spiele, Online Challenges/Rankings, die einfach motivieren und das Training interessant gestalten.

Das moderne Rudergerät mit Magnetbremssystem

  • Widerstand: 10 Stufen
  • Magnetbremssystem
  • Sehr einfach zu transportieren
  • Maximale Belastung: 120 kg
  • Ein sehr leises Gerät

Die Magnetbremse bei Rudergeräten sorgt vor allem für ein sehr leises Training, günstige Preise und die Rudergeräte sind normalerweise Pflegeleicht und Wartungsarm. Und trotzdem kannst Du Deinen Körper effektiv trainieren. Bei diesem Modell gibt es 10 Widerstandsstufen, die kannst Du selbst einstellen.

Das Rudergerät ist zusammenklappbar und besitzt Transportrollen, die das Transportieren sehr erleichtern. Somit passt das Gerät auch in den kleinen Wohnungen.

Zu der Rudermaschine kann man auch einen Pulsgurt bestellen, der zusammen mit dem Gerät gekoppelt werden kann. Dein Puls wird schließlich auf dem Trainingscomputer angezeigt. Ansonsten erfüllt der Trainingscomputer alle Standardfunktionen.

Kaufratgeber für Rudergeräte

Bist Du am Überlegen, ein Rudergerät zu kaufen? Dann findest Du weiter unten mehr Information, die Du gebrauchen könntest

Was ist ein Rudergerät?

Was ist eigentlich ein Rudergerät? Du hast bestimmt schon mal etwas von Rudern gehört, kann es sein? Hast Du vielleicht schon mal gesehen, wie jemand in den Flüssen oder Seen rudert? Oder hast Du vielleicht sogar selbst gerudert?

Wenn nicht, ist es gar kein Problem. Denn ein Rudergerät kann jeder nutzen. Das Rudergerät bietet Dir ein Gefühl, in einem echten Boot zu sitzen, das Paddel in den Händen zu halten und sich exakt so zu bewegen, wie in einem Boot. Nur in Wirklichkeit hältst Du einen Griff und es gibt kein Wasser um Dich herum.

Tipp: Beim Rudern werden alle Hauptmuskelgruppen beansprucht und so kannst Du nur an einem Gerät ein ganzes Training durchführen.

Für wen eignen sich Rudergeräte?

Die Rudergeräte eignen sich für Dich, wenn Du einen schönen und gesunden Körper haben möchtest oder wenn Du eine gute Ausdauer und mehr Kraft bekommen willst. Das Rudergerät ist ein ideales Ganzkörpertraining und somit kann andere Geräte, wie Laufband oder Crosstrainer ersetzen. Außerdem ist das Rudergerät gut zum Abnehmen.

Was sind die Vorteile von Rudergeräten?

Beim Rudern werden gleichzeitig viele Deiner Muskelgruppen trainiert, das heißt, die Rudermaschine ist nicht nur für Cardio, Ausdauer oder Fettverbrennung gut, sondern auch für den Muskelaufbau und Kraft.

Außerdem gibt es auch die gesundheitlichen Vorteile davon, wie zum Beispiel: Stärkung Deines Immunsystems, was besonders im Herbst/Winter notwendig ist. Die weiteren Punkte sind: die Verbesserung des Herz- und Kreislaufsystems, verminderter Stress, verbesserte Körperhaltung.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Rudergerät?

Wenn Du jetzt einen Überblick bekommen hast, was ein Rudergerät überhaupt ist und dieses Dich weiter anspricht, dann helfen wir Dir weiter, wie Du das best geeignete Gerät für Dich aussuchst und was Du dabei beachten solltest

Körpergröße

Die Körpergröße ist ein wichtiges Kriterium für Dich, wenn Du über 1,85 cm bist. Wenn es so ist, dann musst Du unbedingt auf die angegebene Körpergröße achten. Bei der Ausführung Deiner Bewegung ist die richtige Technik und die Sitzposition sehr wichtig und sie gelingen dir erst dann, wenn Deine Beine sich komplett ausstrecken können.

Es gibt extra Modelle von Rudergeräten für große Menschen, die über langen Laufschienen verfügen. Zudem kannst Du die richtige und bequeme Sitzordnung erreichen, indem Du die Stemmbretthöhe verstellst und wenn Du groß bist, dann soll auch das Stemmbrett nach unten verlagert werden können. Wenn Du allerdings kleiner bist, als 1,85cm, dann ist dieses Kriterium für Dich irrelevant.

Maximale Belastung

Die maximale Belastung zeigt, wie qualitativ das Rudergerät ist. Je größer die Belastung ist, desto länger hält die Rudermaschine und Logischerweise ist der Preis auch höher. Die maximale Belastung variiert von einem Model des Rudergerätes zum anderen. Der Anzahl kann zwischen 100 und 250 kg sein.

Also wenn Du ein Profi bist, dann ist es ratsam, das Gerät mit einer großen Belastbarkeit zu kaufen und dieses langfristig zu nutzen. Aber wenn die Maschine über eine kleinere maximale Belastung verfügt, dann heißt es auch nicht gleich, dass sie schlecht und nicht empfehlenswert ist, die Einsteiger oder auch die Menschen, die einfach fit bleiben möchten, können diese gut und ziemlich lange nutzen.

Sitzfläche

Ein weiterer und wichtiger Punkt ist die Sitzfläche. Die Sitzfläche ist immer horizontal beweglich, kann aber unterschiedlich komfortabel sein. Denn manche Sitzflächen sind mit Polstern ausgestattet, die für mehr Komfort sorgen. Die meisten sind auch unterschiedlich geformt und deswegen muss die Sitzfläche optimal angepasst sein. Wenn die Sitzfläche nicht so bequem für Dich ist, dann kann es auch zu Schmerzen führen, denn die Übung verläuft im Sitzen und der Komfort ist hier besonders wichtig. Also guck es Dir genau an, bevor Du den Rower kaufst.

Trainingscomputer

Du hast bestimmt schon mal gesehen, dass die Fitnessgeräte meistens einen Trainingscomputer besitzen. Die Trainingscomputer sind gute Begleiter bei Deinem Training. Generell zeigen sie die Trainingsdaten an, wie zum Beispiel Trainingsdauer oder Kalorienverbrauch. Manche Trainingscomputer können auch verschiedene Online-Funktionen haben, wie Trainingsspiele, die mehr Motivation und Spaß einem geben können. Außerdem gibt es die Trainingscomputer, die Deinen gesundheitlichen Zustand bekannt geben können, wie Herzfrequenz oder auch wo Deine Stärken/Schwächen liegen.
Erkundige Dich, was der Trainingscomputer kann, um falsche Einkäufe zu verhindern.

Widerstandsstufen

Die Rudergeräte unterscheiden sich auch durch die Widerstandsstufen. Es gibt immer leichte Stufen, mit denen man gut anfängt und dann gibt es schwerere Stufen, die man durch das Trainieren erreichen kann. Das hängt natürlich auch von den Modellen ab, die die verschiedenen Funktionen anbieten. Normalerweise sind es 10 Stufen, Dir für ein einfaches Cardio, Ausdauer oder auch Muskelaufbau sorgen, es kann aber weniger/mehr Stufen geben. Erstmal mach Dir Gedanken, wozu Du das Gerät wirklich brauchst, um zu entscheiden, wie viele Widerstandsstufen Du benötigst.

Größe und Sitzhöhe

Da Du Dir Gedanken machst, ein Indoor Rower für Zuhause zu kaufen, ist es wichtig, die Masse/Größe zu kennen, damit Du weißt, wie und wo Du das Gerät platzierst. Einige Geräte sind klappbar, andere aber nicht. Im aufgeklappten Zustand sind die Rudergeräte mindestens 200 cm lang, durchschnittlich 50 cm breit und ungefähr 75-80 cm hoch. Die Sitzhöhe ist auch sehr wichtig, damit Du eine richtige Position hast. Sie kann auch unterschiedlich sein, ca. 35-55 cm. 50 cm ist jedoch eine gute Sitzhöhe für alle Menschen, sogar für die, die Knieprobleme haben.

Welche Marken stellen qualitative Rudergeräte her?

Die Kaufkriterien kennst Du schon, ist es also Zeit, zu überlegen, welche Marken für Dich in Betracht kommen. Nachfolgend lernst Du ein paar Marken kennen, die qualitative Rudergeräte herstellen.

Life Fitness

Bei Life Fitness sind die Funktionalität und die Haltbarkeit von großer Bedeutung. Wenn Du also mit dem Gerät viel trainieren möchtest, dann hat das Gerät für dich viele Optionen und wird für Dich eine lange Zeit dienen. Außerdem haben die Rudermaschinen ein schönes Design aus Holz.

Kettler

Die Marke Kettler ist das Beste für Dich, wenn Du bis zu 2,00 m groß bist, denn deren Geräte verfügen über extra langen Schienen.

Duke Fitness

Wenn Du einfach das Gefühl zu rudern, erleben möchtest und dazu noch immer fit und beweglich bleiben, dann ist diese Marke Duke Fitness gut für dich geeignet. Die Hersteller sorgen für die Einfachheit, aber gleichzeitig auch für die Wirksamkeit und Leistung des Gerätes.

Wo kann man ein Rudergerät kaufen?

Viele verschiedene Läden können das Rudergerät anbieten, ob es ein professioneller Sportladen ist oder einfach ein Supermarkt. Auch online kannst Du die Rudermaschine kaufen. Du musst nur sicher gehen, dass das Rudergerät gut zu deinen Wünschen und Körpereigenschaften passt.
Wenn Du noch nie an einem Rudergerät trainiert hast und Dir nicht richtig vorstellen kannst, ob das eine oder das andere Rudergerät für dich passt, dann ist es natürlich sinnvoll, in einem Fachgeschäft zu kaufen, wo Du das Gerät gleich ausprobieren kannst.

Wenn Du aber schon ein bisschen Ahnung davon hast, kannst Du natürlich Dein Rudergerät auch online kaufen, was Dir Deine kostbare Zeit und Mühe spart, das zu transportieren.

Große Online-Anbieter für Rudergeräte

Die bekanntesten Online-Anbieter für Rudergeräte sind

  • Amazon
  • Ebay
  • Cardiofitness

Es gibt relativ viele Onlineshops, die eine große Auswahl von Fitnessgeräten mit Beschreibungen, Rezensionen und Bewertungen anbieten. Das Gute an den Onlineshops ist es, dass Du dort die Erfahrungen anderer Kunden lesen kannst und Dir das beliebte und best passendste Rudergerät aussuchen

Außerdem findest Du die Rudergeräte in Sportgeschäften, wie

  • Sport-Tiedje
  • Concept 2
  • Real

Dort kannst Du Dich beraten lassen und das Gerät näher kennenlernen, indem Du das visuell besser wahrnimmst und das Rudergerät auf Komfort testest.

Wie viel kosten Rudergeräte?

Ein einfaches, aber doch qualitatives Rudergerät kann man für 300 Euro kaufen. Die Preise variieren und die hängen immer von dem ab, was Du Dir wünschst, sie können zwischen 160-2.500 Euro liegen.

Alternativen zu Rudergeräten
Das Rudergerät erfüllt so viele Funktionen, sodass man nicht weiß, welche Geräte das ersetzen könnten. Einige davon erläutern wir jetzt

Welche Alternativen gibt es zu Rudergeräten?

Wie schon oben erwähnt wurde, kann das Rudergerät viele andere Geräte ersetzen. Die Alternative wäre Laufbänder, der Crosstrainer oder Indoor Bike, die aber nicht so viele Leistungsfähigkeiten mit sich tragen wie ein Rudergerät. Das sind die Cardio-Fitnessgeräte.

Laufband Crosstrainer Indoor Bike
Wie auch beim Rudergerät handelt es sich beim Laufband um das Cardio- und Ausdauertraining und zudem wird das Herz-Kreislaufsystem in beiden Fällen gestärkt. Jedoch gibt Dir der Laufband keine Möglichkeit, Deine Muskeln aufzubauen.

Die besten Laufbänder findest Du in unserer Laufband Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Beim Crosstrainer geht es mehr um die Fettverbrennung und die Ausdauer. Damit werden nur bestimmte Muskelgruppen beansprucht. Wenn Dein Ziel ist es, abzunehmen und beweglich zu bleiben, ist das eine gute Alternative für Dich.

Die besten Crosstrainer findest Du in unserer Crosstrainer Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Generell geht es beim Indoor Bike auch um die Ausdauer und Fettverbrennung, nur ist es mehr für die Menschen geeignet, die gerne Fahrrad fahren, anstatt zu joggen. Die drei genannten Geräte sind ähnlich und erfüllen vergleichbare Funktionen.

Die besten Indoor Bikes findest Du in unserer Pedaltrainer Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Tipp: Das Rudergerät ist aber nicht nur ein Cardio-Gerät, sondern auch ein Kraftgerät, welches für ein abwechslungsreiches Training sorgt, was bei den Alternativen nicht der Fall ist.

Rudergerät Test-Übersicht: Welche Rudergeräte sind die Besten?

 

Testmagazin Rudergerät Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest kein Test gefunden
Öko Test kein Test gefunden
Konsument.at kein Test gefunden
Ktipp.ch kein Test gefunden

Momentan gibt es leider keine Tests, aber sobald es welche geben sollte, werden wir es natürlich aktualisieren, um Dich auf dem Laufendem zu halten.

Rudergerät richtige Technik
Wenn Du das erste Mal mit dem Rudergerät trainierst, dann weißt Du wahrscheinlich nicht, ob Deine Technik richtig ist.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Rudergeräten

Im Weiteren findest Du die Antworten auf die häufig gestellten Fragen

Wie trainiere ich richtig mit einem Rudergerät?

Wenn der Grund, warum Du rudern möchtest, ein Rückenproblem oder eine Verletzung sind, dann solltest Du Dich bei einem Sportmediziner beraten lassen. Ansonsten ist das Rudern gar nicht so schwer. Erst mal stößt Du Dich mit Deinen Beinen ab. Wenn Deine Beine gestreckt und die Arme nach hinten herangezogen sind, achte, dass Dein Oberkörper leicht zurückgelehnt ist. Diese Phase nennt sich Durchzug.

Danach streckst Du Deine Arme, lehnst Deinen Oberkörper leicht nach vorne und beugst die Beine, um in die Ausgangsposition zu kommen. Diese Phase heißt übrigens Vorrollen.

Achtung! Deine aufrechte Haltung ist sehr wichtig.

Wie viele Kalorien kann ich mit einem Rudergerät verlieren?

Das liegt natürlich daran, wie oft Du ruderst und welche Widerstandsstufe wählst. Aber durchschnittlich verliert man nach einer Stunde leichtes Ruderns ca.400 kcal.

Wie hoch ist die optimale Schlagzahl beim Rudern?

Wenn Du das Rudergerät nur als eine Aufwärmung oder für Cardio benutzen möchtest, dann ist es empfehlenswert, eine mittlere bis hohe Schlagzahl zu wählen, aber wenig Kraft einzusetzen. Das sind 24-28 Schläge pro Minute.

Wenn Du aber ein Krafttraining machen möchtest, dann ist es umgekehrt lieber eine niedrige Schlagzahl zu wählen und mehr Kraft einzusetzen. Das sind 18-24 Schläge pro Minute. Wenn Du ein Einsteiger bist, dann solltest Du ungefähr 20 gleichmäßige Schläge pro Minute machen.

Hier ist ein kleines Video, indem Du mehr über die Schlagzahl und die Technik erfährst

Wie oft sollte man ein Rudergerät verwenden?

Um einen guten Effekt am Ende zu haben, solltest Du mindestens dreimal in der Woche rudern. Vergiss aber nicht, mindestens 1 Tag Pause zwischen Deinen Trainings einzulegen. Damit Deine Muskeln sich erholen können.

Welche Muskeln werden damit trainiert?

Du kannst Dir nicht vorstellen, wie viele Muskeln beim Rudern beansprucht werden. Das sind:

  • Schulter
  • Arme
  • Rücken
  • Bauch
  • Gesäß
  • Beine
  • Füße

Rudergerät oder Crosstrainer?

Als Erstes, was haben denn die zwei Maschinen miteinander gemeinsam? Die beiden sind zwei Cardio-Fitnessgeräte für Zuhause und helfen beim Fettabbau.

Und jetzt kommen die Unterschiede. Den Crosstrainer kannst Du nicht für ein Krafttraining nutzen, um Deine Muskeln aufzubauen. Oder wenn Du Rückenschmerzen hast, hilft Dir der Crosstrainer leider auch nicht. Doch das Indoor Rower erfüllt diese Aufgaben und deswegen ist das Rudergerät im Vorteil, weil das für ein ganzes Training sorgt, damit Du fit und gesund bleibst.

Es kommt natürlich immer darauf an, was Dein Ziel ist und was Du erreichen möchtest.

Weiterführende Quellen

https://mein-pulsschlag.de/Artikel/Traingsplaene/Rudergeraet-Trainingsplan-fuer-Anfaenger-Fortgeschrittene/45

https://hobbeasy.de/rudergeraet-training/

https://www.fitforfun.de/news/vergiss-cycling-wie-man-mit-rudern-fett-verbrennt-390469.html

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑