Startseite » Freizeit » Lesen » Richard David Precht Bücher

Richard David Precht Bücher

Bücher der Philosophie
5/5 - (2 votes)

“Wer bin ich – und wenn ja wie viele?” – Hast Du Dich das schonmal gefragt? Der Buchautor und Philosoph Richard David Precht geht in seinem wohl bekanntesten Buch mit dem gerade genannten Titel auf diese Frage ein. Wer der Autor ist und auf welche Philosophischen Fragen er sich noch gestellt hat erfährst Du im folgenden Ratgeber.

Unsere Favoriten

Unser Favorit Nummer 1: Wer bin ich - und wenn ja wie viele?* “Starkes Buch, in dem die menschliche Psyche thematisiert wird.”

Unser Favorit Nummer 2: Liebe: Ein unordentliches Gefühl* “Ein philosophischer und biologischer Blick auf die Liebe.”

Unser Favorit Nummer 3: Die Kunst kein Egoist zu sein* “Die Frage, ob der Mensch von Natur aus gut oder böse ist beschäftigt auch den Philosophen Richard David Precht.”

Unser Favorit Nummer 4: Warum gibt es alles und nicht nichts? auf Amazon* “Erfahre wie Kinderaugen die Welt sehen und lerne wie sie lernen.”

Unser Favorit Nummer 5: Anna, die Schule und der liebe Gott auf Amazon* “Eine harsche Kritik an unser heutiges Bildungssystem und wie es verändert werden sollte.”

Unser Favorit Nummer 6: Tiere denken auf Amazon* “Die Frage, ob es moralisch vertretbar ist, wie wir heute und damals mit Tieren umgehen ist Thema dieses Buches.”

Unser Favorit Nummer 7: Jäger, Hirten, Kritiker auf Amazon* “Die Arbeitswelt ist im Umbruch. Entscheidungen, die jetzt getroffen werden müssen, sind entscheidend für unsere Zukunft.”

Unser Favorit Nummer 8: Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens auf Amazon* “Die künstliche Intelligenz und wie sie unsere Gesellschaft prägen kann.”

Unser Favorit Nummer 9: Von der Pflicht auf Amazon* “Wer Rechte fordert, muss gewillt sein, Verantwortung zu übernehmen. Darauf will Richard David Precht in seinem neuesten Buch, welches im Zuge der Corona-Pandemie entstand, aufmerksam machen..”

Das Wichtigste in Kürze

  • Richard David Precht ist deutscher Philosoph, Schriftsteller, Publizist, Moderator und Honorarprofessor an der Leuphana-Universität in Lüneburg und an der Hochschule für Musik in Berlin
  • sein bekanntestes Werk trägt den Titel „Wer bin ich – und wenn ja wie viele?
  • in seinen Büchern beschäftigt er sich unter anderem mit moralischen und ethischen Fragen immer im Kontext von wissenschaftlichen Erkenntnissen und befasst sich zudem mit gesellschaftspolitischen Fragen
  • er gilt als Popstar der Philosophie, da er seine Meinung unter anderem durch zahlreiche TV-Auftritte und Interviews in die Öffentlichkeit trägt
  • seit 2012 ist er in der Talkshow „Precht“ als Moderator im ZDF zu sehen

Bücher der Philosophie - Richard David Precht Philosoph und Autor

Die besten Bücher von Richard David Precht: Favoriten der Redaktion

Unser Favorit Nummer 1: Wer bin ich – und wenn ja wie viele?

In dem Buch mit dem Titel „Wer bin ich – und wenn ja wie viele“, welches im Jahr 2007, erschienen ist, beschäftigt sich Richard David Precht sehr ausführlich mit der Frage des Ich-Seins. Dabei geht der Philosoph sowohl auf die Erkenntnisse der Neurowissenschaft und der Erforschung des Gehirns ein, als auch auf Erkenntnisse der Psychologie.
Dennoch lässt er die Geschichte der Philosophie nicht außer Acht und beschreibt sehr ausführlich die verschiedenen Menschenbilder, verschiedener Epochen und Philosophen. Die unterschiedlichen Theorien und Aspekte der menschlichen Psyche und des freien Willens sind dennoch so geschrieben, dass auch nicht Akademiker*innen keine Probleme haben werden seinen Gedankengängen folgen zu können. Eben ein Buch für Jedermann und Interessierten.

Unser Favorit Nummer 2: Liebe. Ein unordentliches Gefühl

In knapp 400 Seiten widmet sich Richard David Precht, in seinem Buch mit dem Titel „Liebe. Ein unordentliches Gefühl“, mit dem Thema der Liebe. Allerdings ist dieses Buch kein Liebesroman oder etwa ein Ratgeber für Beziehungen. Nein, hier geht es viel eher um die Frage, weshalb der Mensch überhaupt fähig ist zu lieben. Hat es rein biologische Gründe oder ist sie ein Produkt unserer Gesellschaft? Diese und weitere Fragen werden im Buch nicht nur philosophisch, sondern auch wissenschaftlich analysiert und hinterfragt. Mit seinen Gedankengängen rund um das Thema Liebe und welchen Stellenwert sie in unserer Gesellschaft mittlerweile erreicht hat, regt der Autor zum Nachdenken an.

Unser Favorit Nummer 3: Die Kunst kein Egoist zu sein.

Am 17. April 2012 erschien das von Richard David Precht geschriebene Buch „Die Kunst kein Egoist zu sein“. In diesem Buch geht es um die grundsätzliche Frage, ob Menschen von Natur aus gut oder böse sind, ist der Mensch ein Egoist oder doch eher hilfsbereit? Der Autor beschäftigt sich mit dem gesellschaftlichen Konsens dieser Frage und welche politischen Konsequenzen diese mit sich bringt. Warum ist der Mensch überhaupt zur Moral fähig? Auf 544 Seiten erfährst Du welche philosophischen, wissenschaftlichen und psychologischen Antworten es darauf gibt und welche Meinung der Autor dazu hat. Mit viel Witz und Charme regt der Autor auch mit diesem Buch die Leser*innen zum Mitdenken an. Dabei ist auch dieses Werk so geschrieben, dass jeder die Gedankengänge von Precht nachvollziehen kann.

Unser Favorit Nummer 4: Warum gibt es alles und nicht nichts?

Dieses Buch hat Richard David Precht nicht nur für Erwachsene, sondern insbesondere für Kinder geschrieben. In diesem Buch erklärt der Bestsellerautor seinem Sohn die Welt. Denn Sohn Oskar ist neugierig und hat viele Fragen, auf die er nur zu gerne Antworten hätte. Fragen wie: „Bin ich wirklich ich?“, „Darf man Tiere essen?“, oder „Warum haben Menschen Sorgen?“. Sehr spannende Fragen. Mit diesem Buch verfolgst Du Richard David Precht und Sohn Oskar einen Sommer lang und bekommst viele Antworten auf spannende Fragen. Ideal zum Vorlesen oder als Hörbuch für neugierige Kinder geeignet.

Unser Favorit Nummer 5: Anna, die Schule und der liebe Gott

In seinem Buch „Anna, die Schule und der liebe Gott“ kritisiert der Bestsellerautor unser heutiges Bildungssystem und meint, dass es noch immer in alten Denkmustern gefangen ist und fordert daher eine Revolution unseres Schulsystems. Mit guten und nachvollziehbaren Argumenten erklärt der Autor seinen Leser*innen, weshalb das so ist. Kreativität würde nicht gefördert und entgegen Erkenntnisse aktueller Forschungen, würde sich weiterhin nichts in den Schulen verändern. Die logische Schlussfolgerung? Das komplette Schulsystem müsste von Grund auf erneuert werden. Der Autor stellt 10. Grundprinzipien für die Erneuerung unseres Schulsystems vor, das seiner Ansicht nach zeitgemäß ist. Wie diese Utopie aus Sicht von Richard David Precht aussehen könnte, erfährst Du in diesem Buch.

Unser Favorit Nummer 6: Tiere denken

In 512 Seiten beschäftigt sich der Autor mit dem Thema wie wir als Gesellschaft mit anderen Lebewesen umgehen, die nicht menschlich sind und ob dieses Verhalten ihnen gegenüber moralisch vertretbar ist. Dabei beschreibt Richard David Precht nicht nur den heutigen Umgang mit den Tieren, sondern geht dabei auch in die Geschichte zurück und erklärt die Entwicklung der Landwirtschaft und den Konsum tierischer Produkte. Darüber hinaus thematisiert er die Konsequenzen, die dieser Konsum auf die Menschen in ärmeren Regionen der Welt hat. Wo müssen wir die Grenze ziehen, wenn wir ethisch und moralisch leben wollen? Folge den Gedankengängen von Richard David Precht, wie immer mit viel Witz und Humor in einem doch so ernsten Thema.

Unser Favorit Nummer 7: Jäger, Hirten, Kritiker. Eine Utopie für die digitale Gesellschaft

Dank des enormen technischen Fortschrittes der letzten Jahrezehnte befinden wir uns aktuell mitten in der vierten industriellen Revolution. Damit einher verändert sich natürlich auch unsere Arbeitswelt und wirft verständlicherweise viele Fragen auf. Welchen Stellenwert hat Arbeit in unserer Gesellschaft? Wie können wir die vielen Menschen sozial auffangen, die zwangsläufig in die Arbeitslosigkeit rutschen werden, wenn Maschinen sie ersetzen? Das bedingungslose Grundeinkommen sieht der Autor dabei als einen Baustein zum Lösen des Problems. Richard David Precht stellt uns, in seinem Buch „Jäger, Hirten, Kritiker. Eine Utopie für die digitale Gesellschaft“, eine neue Welt vor und zeigt uns wie die Gesellschaft sich positiv verändern könnte.

Unser Favorit Nummer 8: Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens: Ein Essay

In dem Spiegel Bestseller „Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens: Ein Essay“ spricht der Autor über die Folgen der künstlichen Intelligenz im Hinblick auf unsere Gesellschaft. Er beschreibt in dem Buch wie wir unser Selbstbild, seiner Ansicht nach, heute definieren und wie es sich verändern könnte. Außerdem stellt er uns verschiedene Szenarien vor, in einer Welt, in der die künstliche Intelligenz dem Menschen überlegen sein wird. Er argumentiert, weshalb diese nicht nur Fantasie, sondern echte Sorgen darstellen, mit denen sich die klugen Köpfe unserer Zeit auseinandersetzen. Bei einer Sache ist der Autor sich allerdings sicher, und zwar, dass es nie gelingen wird künstliche Intelligenz mit Moral und Empathie auszustatten und der Mensch in dieser Hinsicht immer überlegen bleiben wird.

Unser Favorit Nummer 9: Von der Pflicht: Eine Betrachtung

Die Corona-Pandemie hat unser Leben wie wir es kennen vollkommen auf den Kopf gestellt. Forderungen nach Rechten sind in dieser Zeit, von nicht sehr wenigen Bevölkerungsgruppen, lautstark nach vorne getragen worden. Ein Grund zur Sorge und für Richard David Precht Anlass darüber nachzudenken und ein Buch diesbezüglich zu verfassen, denn seiner Ansicht nach, besteht ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen Rechten und Pflichten. Wenn Rechte eingefordert werden, welche Pflichten kann der Staat dann von uns erwarten? In seinem Buch „Von der Pflicht: Eine Betrachtung“ thematisiert er die Verantwortung, die wir Mitbürger als Teil eines freiheitlichen liberalen Staates haben und regt seine Leser wieder einmal zum Mitdenken an.

Biografie des Autors

Steckbrief Richard David Precht

 

Richard David Precht ist deutscher Philosoph, Buchautor, Publizist, Moderator und Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität in Lüneburg sowie für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik in Berlin.

Am 8. Dezember 1984 ist Richard David Precht in Solingen auf die Welt gekommen. Zusammen mit seinen vier Geschwistern wuchs er in einem stark links geprägten Elternhaus auf. Im Jahr 1984 absolvierte der junge Precht sein Abitur am Gymnasium in Solingen und trat danach den Zivildienst als Gemeindehelfer an. Daraufhin folgte ein Studium an der Universität Köln mit den Fächern Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte. Im Jahr 1994 promovierte Richard David Precht in Germanistik und bekam damit den Doktortitel „Dr. phil.“.

Drei Jahre später erhielt der Autor das deutsche Journalisten-Stipendium „Arthur F. Burns Fellow“ und arbeitete in den USA bei der Zeitung Chicago Tribune. Zusätzlich erhielt er im Jahr 1999 das Heinz-Kühn-Stipendium. Ein Jahr später bis ins Jahr 2001 war Richard David Precht Mitglied am Europäischen Journalistenkolleg in Berlin.

Zusammen mit seinem Bruder Georg Jonathan Precht veröffentlichte er 1999 sein erstes Buch mit dem Titel „Das Schiff im Noor“. Dabei handelt es sich um einen detektivischen Bildungsroman und spielt im Jahr 1985 auf einer dänischen Insel. In seinem wohl bekanntestes Werk „Wer bin ich – und wenn ja wie viele?“ befasst sich der deutsche Philosoph mit der menschlichen Psyche und berücksichtigt dabei auch wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Neurologie und Psychologie. Dieses Buch schaffte es im Februar 2008 auf Platz Eins der Spiegel Bestsellerliste und verweilte dort bis Oktober 2012. Ebenso schaffte es auch sein neuester Titel „Von der Pflicht“ welches im Zuge der Corona-Pandemie entstand auf Platz Eins der Spiegel Bestsellerliste.

Seit 2010 ist er Mitherausgeber und seit 2018 auch Beiratsmitglied des wirtschaftsphilosophischen Magazins agora42. Zusätzlich moderiert Precht seit 2012 die gleichnamige Talkshow „Precht“, die 6 Mal im Jahr am späten Sonntagabend im ZDF ausgestrahlt wird. Für diese Sendung lädt der Philosoph und Buchautor immer wieder verschiedene interessante Persönlichkeiten ein und unterhält sich mit ihnen über die Dauer von knapp 45 Minuten über aktuelle gesellschaftspolitische Themen.

Interesse weckt auch sein neues Programm. Denn seit dem 01. Juni 2021 läuft unter dem Motto „Jäger, Hirte oder Kritiker“ sein neues Format, sein sogenannter VODCAST. Precht lädt Menschen zu einem Gespräch ein, die ihn selbst faszinieren und interessieren. Dieses Gespräch wird dann als Video & Audio kostenpflichtig zur Verfügung gestellt.

Bestseller: Diese Bücher von Richard David Precht sind besonders beliebt

Hier findest Du eine Liste von Amazons Bestseller zu Richard David Precht Bücher.

#VorschauProduktPreis
1 Freiheit für alle: Das Ende der Arbeit wie wir sie kannten Freiheit für alle: Das Ende der Arbeit wie wir sie kannten* 24,00 EUR
2 Wer bin ich - und wenn ja wie viele?: Eine philosophische Reise Wer bin ich - und wenn ja wie viele?: Eine philosophische Reise* 12,00 EUR
3 Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens: Ein Essay Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens: Ein Essay* 12,00 EUR
4 Von der Pflicht: Eine Betrachtung Von der Pflicht: Eine Betrachtung* 14,99 EUR
5 Erkenne die Welt - Antike und Mittelalter: Eine Geschichte der Philosophie 1 Erkenne die Welt - Antike und Mittelalter: Eine Geschichte der Philosophie 1* 14,85 EUR
6 Die Kunst, kein Egoist zu sein Die Kunst, kein Egoist zu sein* 12,99 EUR
7 Anna, die Schule und der liebe Gott: Der Verrat des Bildungssystems an unseren Kindern Anna, die Schule und der liebe Gott: Der Verrat des Bildungssystems an unseren Kindern* 11,00 EUR
8 Sei du selbst: Geschichte der Philosophie 3 Sei du selbst: Geschichte der Philosophie 3* 16,71 EUR
9 Tiere denken: Vom Recht der Tiere und den Grenzen des Menschen Tiere denken: Vom Recht der Tiere und den Grenzen des Menschen* 12,00 EUR
10 Erkenne dich selbst: Eine Geschichte der Philosophie 2 Erkenne dich selbst: Eine Geschichte der Philosophie 2* 16,71 EUR
11 Wer bin ich - und wenn ja wie viele?: Eine philosophische Reise - Illustrierte Geschenkausgabe Wer bin ich - und wenn ja wie viele?: Eine philosophische Reise - Illustrierte Geschenkausgabe* 24,99 EUR
12 Liebe: Ein unordentliches Gefühl Liebe: Ein unordentliches Gefühl* 9,95 EUR
13 Precht - Was ist gerecht? Precht - Was ist gerecht?* 7,99 EUR
14 Warum gibt es alles und nicht nichts: Ein Ausflug in die Philosophie Warum gibt es alles und nicht nichts: Ein Ausflug in die Philosophie* 10,00 EUR
15 Jäger, Hirten, Kritiker: Eine Utopie für die digitale Gesellschaft Jäger, Hirten, Kritiker: Eine Utopie für die digitale Gesellschaft* 20,00 EUR
16 Lenin kam nur bis Lüdenscheid Lenin kam nur bis Lüdenscheid* 11,41 EUR
17 Sei du selbst - Eine Geschichte der Philosophie Band 1-3 Sei du selbst - Eine Geschichte der Philosophie Band 1-3* 70,99 EUR
18 Die Kosmonauten: Roman Die Kosmonauten: Roman* 9,95 EUR
19 Cazadores, pastores, críticos: Una utopía para la sociedad digital (Spanish Edition) Cazadores, pastores, críticos: Una utopía para la sociedad digital (Spanish Edition)* 12,99 EUR
20 Die Essays: Tiere denken - Jäger, Hirten, Kritiker - Künstliche Intelligenz und der Sinn des... Die Essays: Tiere denken - Jäger, Hirten, Kritiker - Künstliche Intelligenz und der Sinn des...* 15,99 EUR

Kind am lesen

Ähnliche Autoren, die Dir gefallen könnten

Wenn Dir der Autor Richard David Precht und seine Werke bisher gut gefallen haben, dann werden Dich die folgenden Autoren mit Sicherheit auch interessieren.

Nicolas Dierks

Der deutsche Philosoph lehrt ebenfalls an der Leuphana Universität in Lüneburg und hat auch schon einige Bücher geschrieben. Unter anderem das Buch mit dem Titel „Was tue ich hier eigentlich?“, in dem der Autor versucht das Leben zu erklären und regt damit gleichzeitig seine Leser*innen zum Denken an.

Ichiro Kishimi und Fumitake Koga

Ichiro Kishimi und Fumitake Koga sind zwei japanische philosophen die zusammen das Buch „Du musst nicht von allen gemocht werden: Vom Mut sich nicht verbiegen zu lassen” geschrieben und haben es damit ebenfalls auf Platz Eins der Spiegel Bestsellerliste geschafft.

Philipp Huebl

Philipp Huebl ist ebenfalls Philosoph, Autor und Publizist. In seinem Buch „Folge dem weißen Kaninchen…in die Welt der Philosophie“ gibt der Bestsellerautor klare Antworten auf komplexe philosophische Fragen wie „Gibt es einen Gott?“. Das weiße Kaninchen stellt eine Metapher zu Alice im Wunderland dar.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.