Startseite » Freizeit » Regallautsprecher: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Regallautsprecher: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Regallautsprecher im Licht

Ob für den PC, den Fernseher oder auch nur über das Handy, kleine und leistungsstarke Lautsprecher sind so leistungsstark wie nie. Somit eignen sich Regallautsprecher beispielsweise bestens für das eigene Heimkino. Doch wie findet man die passenden Lautsprecher für den eigenen Bedarf? In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Regallautsprecher Tests.

Unsere Favoriten

Der beste Regallautsprecher mit edlem Holzdesign: Edifier P12
“Regallautsprecher mit eingebauter Wandhalterung”

Der beste Regallautsprecher mit coolem Design: Polk Audio Signature S15E
“Schönes Design mit druckvollen Bässen”

Der beste Regallautsprecher unter 100 Euro: PreSonus ERISE3.5
“leichte Regallautsprecher mit einigen Anschlüssen”

Der beste Regallautsprecher mit Bluetooth: Edifier R1700BT BK
“Bluetooth fähige Regallautsprecher”

Der beste Regallautsprecher mit tiefem Bass: Teufel Ultima 20
“sehr guter Sound mit tiefen Bässen”

Das Wichtigste in Kürze

  • Regallautsprecher zeichnet eine geringe Größe aus. Somit sind sie bestens geeignet für den Einsatz in kleinen bis mittelgroßen Räumen.
  • Die Lautsprecher sollten immer nach vorne gerichtet aufgestellt werden und möglichst mit dem Schall in Richtung der Zuhörer gerichtet sein.
  • Im Vergleich zu Standlautsprechern sind Regallautsprecher günstiger und aufgrund ihrer Größe flexibler einzusetzen. Dafür sind sie ungeeignet für größere Räume und weisen im Vergleich einen schlechteren Bass auf.
  • Es gilt zwischen aktiven und passiven Lautsprechern zu unterscheiden. Während passive Lautsprecher einen zusätzlichen Verstärker benötigen, ist dieser bei den aktiven bereits integriert.

Die besten Regallautsprecher: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden stellen wir Dir unsere Favoriten bei Regallautsprechern vor. Diese unterscheiden sich sowohl in der Preisklasse als auch in den angebotenen Funktionen.

Der beste Regallautsprecher mit edlem Holzdesign: Edifier P12

Was uns gefällt:

  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • sehr guter Sound
  • eingebaute Wandhalterung
  • schönes Design

Was uns nicht gefällt:

  • /

Redaktionelle Einschätzung

Die einzelnen Lautsprecher des Edifier P12 kommen in den Maßen von 16,8 x 12,8 x 23,8 cm und besitzen ein Gewicht von 5,1 kg. Die Lautsprecher sind im schlichten Holzdesign erhältlich und lassen sich damit bestens in jede Einrichtung integrieren.

Die Regallautsprecher von Edifier überzeugen mit einem sehr guten Preis, ohne dabei große Abschnitte bei der Qualität zu machen. Nutzer berichten von einer ausgezeichneten Soundqualität und zufriedenstellenden Bässen. Ein nützliches Feature sind zudem die in den Lautsprechern eingebaute Wandhalterung.

Bei den Edifier P12 Regallautsprechern handelt es sich um passive Lautsprecher. Somit müssen zusätzlich zu den Lautsprechern auch ein zusätzlicher Verstärker oder Empfänger zugekauft werden.

Der beste Regallautsprecher mit coolem Design: Polk Audio Signature S15E

Was uns gefällt:

  • druckvolle Bässe
  • sehr klarer Sound
  • schickes Design
  • hochwertig verarbeitet

Was uns nicht gefällt:

  • /

Redaktionelle Einschätzung

Die Polk Audio Signature S15E Regallautsprecher haben eine Größe von 25 x 19 x 30 cm und ein Gewicht von 5,9 Kilogramm. Die Lautsprecher weisen ein stylisches Design mit abgerundeten Ecken und einer hochwertigen Verarbeitung auf. Erhältlich sind die Lautsprecher im schlichten Schwarz oder auch in Weiß.

Neben der Erscheinung der Lautsprecher überzeugt Nutzer vor allem der tiefe Bass und die nahezu rauschlose Wiedergabe von Titeln über alle Lautstärkebereiche hinweg. Auch bei dem Modell von Polk handelt es sich um passive Lautsprecher. Für den Einsatz dieser Regallautsprecher ist in dem Fall ein Verstärker notwendig.

Der beste Regallautsprecher unter 100 Euro: PreSonus Erise3.5

Was uns gefällt:

  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • einige Anschlussmöglichkeiten
  • gutes Klangbild
  • vergleichsweise geringes Gewicht

Was uns nicht gefällt:

  • kratziger Bass bei hoher Lautstärke

Redaktionelle Einschätzung

Die PreSonus ERISE3.5 Lautsprecher kommen auf eine sehr kompakte Größe von 16,26 x 14,22 x 21,08 cm und ein vergleichsweise geringes Gewicht von 3,1 kg. Die Lautsprecher sind in einem schlichten Design in schwarzer Farbe erhältlich. Aufgrund ihrer kompakten Größe und dem geringen Gewicht lässt sich das Gerät flexibel und vielseitig einsetzen.

Nutzer schätzen vor allem die leicht zugänglichen Lautstärkeregler, Ein- und Ausschalter und die Klinkenanschlüsse an der Vorderseite der Lautsprecher. Zudem bewerten Nutzer die Soundqualität der Lautsprecher als besonders gut, vor allem angesichts des geringen Preises. Allerdings berichten einige Nutzer, dass der Bass bei starker Lautstärke etwas kratzig klingt.

Da es sich bei diesem Modell um aktive Lautsprecher handelt, muss zusätzlich kein Verstärker angeschafft werden.

Der beste Regallautsprecher mit Bluetooth: Edifier R1700BT BK

Was uns gefällt:

  • Bluetooth fähig
  • in verschiedenen Farben erhältlich
  • Fernbedienung enthalten
  • Regler für Lautstärke, Bass und Höhen

Was uns nicht gefällt:

  • Regler an der Rückseite

Redaktionelle Einschätzung

Die Edifier R1700BT BK Regallautsprecher umfassen die Maße von 24,89 x 15,24 x 20,32 cm und weisen ein Gewicht von 6,6 kg auf. Die Lautsprecher bestechen mit einem coolen Design und einer vergleichsweise großen Farbauswahl. Erhältlich sind die Lautsprecher in den Farben: schwarz, weiß und in Holzoptik.

Eine Besonderheit stellt bei diesen Lautsprechern die Möglichkeit zur Verbindung über Bluetooth dar. Steuern lassen sich die Lautsprecher auch ganz einfach über die mitgelieferte Infrarot Fernbedienung.

Abgesehen davon schätzen Nutzer zudem die Möglichkeit zur Einstellung von nicht nur Lautstärke, sondern auch des Basses und den Höhen über dafür vorgesehene Regler. Ein kleines Manko stellt hier die Erreichbarkeit der Regler dar. Diese sind wie bei vielen anderen Modellen auf der Rückseite der Lautsprecher zu finden.

Der beste Regallautsprecher mit tiefem Bass: Teufel Ultima 20

Was uns gefällt:

  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • außerordentlich gute Soundqualität
  • tiefe Bässe
  • hochwertige Qualität

Was uns nicht gefällt:

  • /

Redaktionelle Einschätzung

Die Edifier R1700BT BK Regallautsprecher besitzen eine Gesamtgröße von 23,50 x 21,50 x 33,50 cm und weisen ein Gewicht von 5,7 kg auf. Die Lautsprecher überzeugen mit einem sehr edlen Design und einer hochwertigen Verarbeitung. Außerdem bietet der Hersteller das Modell in der Farbauswahl von weiß oder schwarz an.

Nutzer berichten über eine sehr gute Soundqualität die innerhalb dieser Preisklasse nichts zu wünschen übrig lässt. Im Vergleich zu anderen Geräten weisen die Regallautsprecher von Teufel auch ohne Subwoofer einen ordentlichen und tiefen Bass auf. Da es sich bei diesen Lautsprechern um passive handelt, muss zudem ein passender Verstärker angeschlossen werden, um die Lautsprecher zu verwenden.

Kaufratgeber für Regallautsprecher

Im Folgenden erfährst Du, was ein Regallautsprecher überhaupt ist und wie dieser aufgebaut ist. Zudem geben wir Dir Auskunft über die verschiedenen Kriterien, die beim Kauf von Regallautsprechern beachtet werden sollten.

Was sind Regallautsprecher?

Bei Regallautsprechern handelt es sich um eine kleinere Alternative zu den deutlich größeren und mitunter teureren Standlautsprechern. Regallautsprecher lassen sich mit Leichtigkeit auf Regalen, Tischen oder auch speziellen Halterungen platzieren.
Aufgrund der kompakten Größe eignen sich Regallautsprecher besonders für kleine oder mittelgroße Räume.

Wie ist ein Regallautsprecher aufgebaut?

Ein Regallautsprecher besteht in aller Regel aus 2 beziehungsweise auch aus 3 Teilen. Diese sind im Einzelnen:

Hochtöner

Der Hochtöner befindet sich meist am oberen Ende des Lautsprechers und sendet die Hochtonfrequenzen des Lautsprechers. Somit übernimmt der Hochtöner die klare Wiedergabe von Stimmen oder auch Hintergrundgeräuschen.

Mitteltöner

Der Mitteltöner ist für den mittleren Frequenzbereich zuständig und befindet sich direkt unter dem Hochtöner. Alternativ kann der Mitteltöner auch tiefere Frequenzbereiche, also bassartigen Sound senden, wenn kein Tieftöner verbaut ist. In diesem Fall spricht man von einem Zwei Wege System.

Tieftöner

Der Tieftöner oder allgemein besser bekannt als Subwoofer ist für den tiefen Frequenzbereich zuständig. Mithilfe eines Subwoofers werden kräftige Bässe ausgegeben.

Regallautsprecher mit Stereoanlage

Regallautsprecher sind mit ihrer kompakten Größe sehr flexibel einsetzbar.

Wie stellt man Regallautsprecher richtig auf?

Bei der Aufstellung von Regallautsprechern gilt es ein paar Dinge zu beachten. Wie bereits erwähnt geben Lautsprecher unterschiedliche Frequenzen aus. Für den Tieftöner beziehungsweise Dein Subwoofer ist die Positionierung weniger wichtig. Das liegt daran, dass das menschliche Gehör tiefe Frequenzen nicht eindeutig ausmachen kann. Somit ist es lediglich wichtig Deinen Subwoofer im selben Raum wie Deine Lautsprecher aufzustellen.

Bei Deinen Lautsprechern solltest Du darauf achten, dass diese stets nach vorne gerichtet sind. Achte zudem darauf, dass die Lautsprecher so aufgestellt sind, dass sie den Schall in Richtung der Zuhörer wiedergeben. Zudem ist es optimal, wenn sich die Lautsprecher ungefähr auf Kopfhöhe befinden.

Tipp: Um den bestmöglichen Sound zu erzielen, kannst Du Deine Lautsprecher etwa einen halben Meter entfernt von der Rückwand aufstellen. Außerdem solltest Du darauf achten, dass der Raum, in dem die Boxen zum Einsatz kommen nur gering hallt.

Für wen lohnt sich der Kauf von Regallautsprechern?

Die Anschaffung von Regallautsprechern eignet sich vor allem für diejenigen, die keine allzu großen Lautsprecher aufstellen wollen und trotzdem einen sehr guten Sound erwarten. Deshalb kommen Regallautsprecher mittlerweile nicht nur für das Hören von Musik zum Einsatz, sondern auch als Zusatz für das Heimkino. Allerdings eignen sich Regallautsprecher aufgrund ihrer Größe eher weniger für sehr große Räume.

Was sind die Vor- und Nachteile von Regallautsprechern?

Im Folgenden wollen wir Dir einen Überblick darüber geben welche Vorteile und Nachteile Regallautsprecher gegenüber den größeren Standlautsprechern haben.

Vorteile von RegallautsprechernNachteile von Regallautsprechern
geringe Anschaffungskosteneher ungeeignet für große Räume
kompakte Größeschlechtere Klangausbeute bei Bässen

Regallautsprecher erfreuen sich großer Beliebtheit und sind deswegen auch günstig zu haben. Zugleich sind sie aufgrund ihrer Größe relativ flexibel einsetzbar und zugleich leistungsstark. Allerdings sind Regallautsprecher aufgrund ihrer Größe auch nicht für den Gebrauch in größeren Räumen geeignet. Auch die Bassstärke fällt durch die kleinen Lautsprecher schwächer aus.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Regallautsprechern?

Zu den wichtigsten Kaufkriterien bei Regallautsprechern gehören:

Funktionen

Lautsprecher lassen sich heutzutage nicht mehr nur über den klassischen 3,5 mm-Klinke-Anschluss verbinden. Neben einem Koax- oder HDMI-Anschluss, lassen sich Lautsprecher auch über WLAN oder Bluetooth verbinden. Letzteres ist vor allem dann sinnvoll, wenn Du vorhast Deine Lautsprecher flexibel einzusetzen.

Aktive oder passive Regallautsprecher?

Der Unterschied bei aktiven und passiven Regallautsprechern liegt im Verstärker. Während aktive Regallautsprecher keinen zusätzlichen Verstärker zur Wiedergabe des Sounds benötigen brauchen passive Regallautsprecher einen Verstärker, um den Sound wiederzugeben.

Für Einsteiger eignen sich in der Regel aktive Lautsprecher. Diese sind günstiger erhältlich und erfordern keinerlei technische Kenntnisse. Wenn Du Deine Boxen anschließen und direkt loshören möchtest, sind aktive Lautsprecher die beste Wahl.

Passive Regallautsprecher bieten Dir eine sehr gute Soundqualität und die Möglichkeit des Feintunings. Mit einem zusätzlichen Verstärker ist es Dir möglich den Sound ganz nach Deinem Belieben zu optimieren. Vorausgesetzt Du verfügst über das notwendige Wissen.

Im Folgenden findest Du eine Übersicht über die jeweiligen Vor- und Nachteile der aktiven beziehungsweise der passiven Regallautsprecher.

RegallautsprecherVorteileNachteile
Aktiver Regallautsprecher
  • günstig
  • leicht bedienbar
  • platzsparender
  • hohes Gewicht
  • geringere Flexibilität
Passiver Regallautsprecher
  • flexibel einsetzbar
  • sehr gute Soundqualität
  • Sound ist optimierbar
  • teurer
  • komplexe Installation

Frequenzbereich

Viele Lautsprecher decken vor allem die hohen und mittleren Frequenzbereiche gut ab. Allerdings solltest Du darauf achten, dass auch die tiefen Frequenzbereiche zur Geltung kommen. Das ist vor allem dann wichtig, wenn Du Deine Lautsprecher an Dein Heimkino anschließen möchtest oder gerne Musik mit kräftigem Bass hörst. Alternativ kannst Du Dir auch zusätzlich einen Subwoofer anschaffen, um einen kräftigen Bass zu bekommen.

Impedanz

Bei der Impedanz handelt es sich um den elektrischen Widerstand des Stromkreises. Dieser wird in der Einheit Ohm angegeben. Dieser Punkt ist dann wichtig, wenn Du Dich für einen passiven Regallautsprecher entscheidest. Der Widerstand Deiner Lautsprecher also in dem Fall die Anzahl an Ohm, sollten mit der Deines Verstärkers übereinstimmen, um die beste Soundqualität zu gewährleisten. In der Regel verfügen viele Lautsprecher über 4 oder 8 Ohm.

Tippen: Einige Modelle lassen sich zwischen den herkömmlichen 4 oder 8 Ohm, umschalten.

Design

Zu guter Letzt ist natürlich auch das Design und die Größe der Lautsprecher ausschlaggebend. Während die meisten Lautsprecher eher schlicht in der Farbe Schwarz gehalten werden, gibt es auch vereinzelt Lautsprecher in anderen Farben wie zum Beispiel Weiß.

Mehr Unterschiede finden sich eher bei der Größe. Hier finden sich äußerst kleine Modelle aber auch große Geräte sind in hoher Zahl vertreten. Mache Dir also im Voraus darüber Gedanken, wo Du Deine Regallautsprecher aufstellen möchtest und messe den Platz genau ab.

Welches Zubehör gibt es für Regallautsprecher?

Es gibt einiges an Zubehör für Regallautsprecher, um unter anderem den Sound weiter zu verbessern oder auch zusätzliche Befestigungsmöglichkeiten für die Lautsprecher zu verwenden.

Subwoofer

Ein Subwoofer gehört in vielen Fällen zum Must-Have Zubehör für Regallautsprecher. Mithilfe eines Subwoofers lässt sich der oft schwach abgedeckte tiefere Frequenzbereich optimal abdecken. Somit gilt ein Subwoofer als perfekte Ergänzung zu den Lautsprechern, um neben dem tollen Sound auch einen tiefen Bass zu erzeugen.

Verstärker

Solltest Du Dich für einen passiven Regallautsprecher entscheiden, ist ein zusätzlicher Verstärker notwendig. An dieser Stelle sei nochmal darauf hingewiesen, dass unbedingt auf die Impedanz des Verstärkers im Vergleich zu den Lautsprechern geachtet werden muss.

Lautsprecherständer

Mithilfe eines Lautsprecherständers lassen sich die Lautsprecher flexibel aufstellen. Doch nicht nur der Ort der Lautsprecher ist damit flexibel anpassbar, sondern auch deren Höhe. Denn die meisten Lautsprecherständer sind unter anderem auch Höhenverstellbar.

Wandständer

Als Alternative zum Lautsprecherständer lassen sich die Lautsprecher auch mittels eines Wandständers an der Wand befestigen. Dies hat unter anderem den Vorteil, dass Platz auf Regalen oder Schränken eingespart werden kann. Zudem können die Lautsprecher somit perfekt in Richtung Zuhörer positioniert werden.

Welche Marken stellen qualitative Regallautsprecher her?

Nachfolgend findest Du eine Übersicht der Marken, die für hochwertige Regallautsprecher bekannt sind.

Teufel

Die Marke Teufel ist bekannt für eine ausgezeichnete Soundqualität und einen sehr guten Kundensupport. Zudem sind die Lautsprecher von Teufel Made in Germany, was bei der hochwertigen Verarbeitung nicht überrascht.

Edifier

Edifier ist ein chinesischer Hersteller für Soundsysteme. Die Produkte von Edifier überzeugen in Tests vor allem mit ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis und der Bedienbarkeit.

Polk

Polk ist ein US-amerikanisches Unternehmen für Unterhaltungselektronik im Audio Bereich. Polk bietet verschiedene Lautsprecher in unterschiedlichen Preisklassen an. Vor allem in der Soundqualität schneidet die Marke gut ab.

Nubert

Das Unternehmen Nubert ist ein in Deutschland ansässiger Familienbetrieb für die Herstellung von Lautsprechern. Die Lautsprecher von Nubert überzeugen vor allem durch eine sehr gute Qualität in der Verarbeitung. Das Unternehmen vertreibt seine Lautsprecher nur direkt, woraus sich auch ein günstigerer Preis ergibt.

JBL

JBL ist führender amerikanischer Hersteller für Audiosysteme. Neben Kopfhörern ist JBL auch für qualitative Lautsprecher mit hochwertigem Klang bekannt.

Wie reinige ich Regallautsprecher?

Regallautsprecher benötigen keine besonders aufwendige Reinigung. Verwende für das Reinigen des Gehäuses ein leicht angefeuchtetes Mikrofasertuch, verzichte hier unbedingt auf den Einsatz von Putzmitteln.

Wo kann man Regallautsprecher kaufen?

Regallautsprecher können im stationären Handel, wie Fachgeschäften oder Supermärkten, oder Online erworben werden. Der Vorteil eines Kaufs im Fachgeschäft ist vor allem die Möglichkeit den Lautsprecher vor Ort zu testen. Hier kann die Klangqualität, die Bedienung und auch die Größe der Lautsprecher gut in Augenschein genommen werden.

Der Vorteil eines Onlinekaufs liegt vor allem in der großen Auswahl an Produkten. Zudem lassen sich sehr viele Eigenschaften und Funktionen einsehen und miteinander abgleichen. Außerdem fallen die Preise oft geringer aus als im Fachhandel. Auch Angebote sind Online deutlich häufiger verfügbar, was den Preis noch attraktiver gestaltet.

Wie viel kosten Regallautsprecher?

Die Preise bei Regallautsprechern variieren stark. Das liegt vor allem an der verbauten Technik und den verwendeten Materialien. Gute Regallautsprecher sind schon für ungefähr 100 Euro zu haben. Wer besonders soundverwöhnt ist und eine ausgezeichnete Qualität in jeder Hinsicht erwartet, kann mit Preisen von mehreren hundert Euro und im High-End-Bereich auch mit tausenden rechnen.

Regallautsprecher Test-Übersicht: Welche Regallautsprecher sind die Besten?

Einige Verbraucherorganisationen führen regelmäßig Tests durch, um Konsumenten über die Produktqualität ausgewählter Produkte zu informieren. Wir haben Dir eine Übersicht über Testmagazine zusammengestellt, welche sich mit Regallautsprechern beschäftigt haben.

TestmagazinRegallautsprecher Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa, passive Regallautsprecher wurden getestet2018NeinHier klicken
Öko TestNein
Konsument.atNein
Ktipp.chNein

Im Folgenden wollen wir Dir die durchgeführten Tests der Stiftung Warentest etwas genauer vorstellen.

Regallautsprecher Test von Stiftung Warentest: Regallautsprecher im Test

Im Regallautsprecher Test der Stiftung Warentest wurden 20 kabelgebundene passive Regallautsprecher ausgiebig getestet. Diese unterschieden sich neben der Größe auch deutlich im Preis und ihrer Klangfarbe.

Der Schwerpunkt des Tests lag im Hörtest. Hier wurde der Klang durch das Abspielen verschiedener Musikstücke bewertet. Bewertet wurden hier unter anderem die Natürlichkeit, Transparenz und Klangschärfe der Lautsprecher. Neben der Soundqualität wurde auch die Technik überprüft, wovon alle getesteten Geräte den Test bestanden haben.

Zu guter Letzt wurden noch die Handhabung und die Verarbeitung der Regallautsprecher getestet. Hier wurden die Inbetriebnahme der Regallautsprecher sowie deren Standsicherheit getestet. Außerdem wurden die Gebrauchsanleitungen auf Vollständigkeit und Verständlichkeit überprüft.

Die Überprüfung der Verarbeitung beinhaltete die Bewertung der Stabilität der Anschlüsse, Frontblenden und Lautsprecherfüße sowie die Fertigungsqualität der gesamten Lautsprechergehäuse.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Regallautsprechern

Im Folgenden beantworten wir die häufigsten Fragen zu Regallautsprechern. Hier erfährst Du, ob Du einen Regallautsprecher ohne Subwoofer betreiben kannst und wie sich die Klangqualität von Regallautsprechern weiter verbessern lässt.

Kann man einen Regallautsprecher auch ohne Subwoofer betreiben?

Ein Regallautsprecher lässt sich problemlos ohne Subwoofer verwenden. In der Regel verfügen Regallautsprecher über keine oder eher leise Tieffrequenzen, wodurch der Einsatz eines Subwoofers dann sinnvoll ist, wenn dementsprechende Musik oder Filme abgespielt werden sollen die über einige Tieffrequenzen verfügen.

Wie lässt sich die Klangqualität von Regallautsprechern weiter verbessern?

Um die Soundqualität der Lautsprecher zu verbessern, bieten sich Verstärker an, welche allerdings grundlegende Kenntnisse erfordern, um mit einem geringen Aufwand deutlich bessere Ergebnisse zu erzielen. Einsteiger sollten in vielen Fällen eher zu aktiven Lautsprechern mit integriertem Verstärker greifen. Zudem kann die Klangqualität in manchen Fällen alleine durch die bessere Positionierung verbessert werden. Die Lautsprecher sollten einen Abstand von bis zu 50 cm zur Wand haben.

Weiterführende Quellen

Nachfolgend findest Du weitere nützliche Informationen zu Regallautsprechern:

  • Hier erhältst Du Informationen über verschiedene Audiokabel
  • Hier erfährst Du wie Du Deine Lautsprecher am besten an der Wand befestigst

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.