Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Reisen » Quer durch Afrika: Die Kombination aus Reisen, Campen und Offroadfahren

Quer durch Afrika: Die Kombination aus Reisen, Campen und Offroadfahren

5/5 - (1 vote)

Quer durch Afrika: Die Kombination aus Reisen, Campen und Offroadfahren

Afrika ist ein Kontinent mit schier unbegrenzten Möglichkeiten für abenteuerlustige Reisende. Von den Dünen der Sahara über tropischen Urwald in Subsahara Afrika bis hin zu den Stränden von Kapstadt – imposante Landschaften warten darauf, entdeckt zu werden. Gerade, wenn Du gerne im Gelände unterwegs bist, beziehungsweise Safaris liebst, wirst in Afrika zahlreiche interessante Destinationen vorfinden. Ein besonders prominentes und beliebtes Reiseziel für Safari-Liebhaber ist beispielsweise Botswana. Erfahre im Folgenden, welche Ziele in Afrika fürs Reisen, Campen und Offroadfahren besonders gut geeignet sind.

Safari in Botswana

Botswana gilt immer noch mehr oder weniger als Geheimtipp für Safari-Liebhaber. Das Land liegt im Süden Afrikas und grenzt an Namibia, Südafrika, Sambia und Simbabwe. Im Gegensatz zu anderen Top Touristenzielen ist Botswana noch relativ wenig überlaufen. Du kannst Dich also auf einzigartige Eindrücke und überschaubaren Tourismus freuen.

Landschaftlich findest Du hier malerische Gebiete wie zum Beispiel die Kalahariwüste und das Okavango-Delta. In diesen einzigartigen Lebensräumen tummeln sich zahlreiche wilde Tiere – zu diesen zählen unter anderem Elefanten, Zebras, Löwen und Giraffen.

Die unberührte Natur eignet sich hervorragend, um im Rahmen einer Safari entdeckt zu werden. Lass Dich abseits der ausgetretenen Pfade durchs wilde Gelände fahren und gehe auf Tuchfühlung mit der Natur. Beliebte Reiseziele für eine Natur- und Erlebnisreise in Botswana sind zum Beispiel die Salzpfannen von Makgadikgadi, das Moremi-Wildreservat oder der Chobe-Nationalpark.

Botswana – für eine nachhaltige Rundreise

Du legst Wert auf besonders nachhaltiges Reisen und möchtest mit Deinem Tourismus dem Zielland nicht schaden? Dann könnte Botswana das ideale Reiseziel für Dich sein. Das Land legt großen Wert auf einen nachhaltigen Tourismus und tut dafür auch einiges. So sind zum Beispiel 40 % des Staatsgebiets geschützt und Veranstalter, die in Botswana Camps und Safaris anbieten, müssen sich an bestimmte Auflagen halten. Tatsächlich gibt es sogar schon Camps, die erneuerbare Energie produzieren und nutzen. Der Erhalt der Artenvielfalt und der Natur genießen allgemein eine hohe Priorität. Das Land bemüht sich, den ökologischen Fußabdruck des Tourismus so gering wie möglich zu halten. Du findest in Botswana eine Top Destination für eine nachhaltige Rundreise in Afrika.

Selbstverständlich kannst Du auch auf eigene Faust aufbrechen. Es ist in Botswana durchaus möglich, die natürliche Schönheit der Natur mit dem eigenen Fahrzeug auf einer Selbstfahrerreise zu erkunden. Achte hierbei allerdings darauf, die Umwelt nicht zu verschmutzen und Dich nicht in Gefahr zu begeben – zum Beispiel durch zu nahes Herantreten an wilde Tiere. Eine gute Reiseplanung oder am besten noch ein guter Reiseveranstalter zahlen sich hier aus.

Kenia – Deine Safari in Westafrika

Kenia hat eine gut ausgebaute touristische Infrastruktur und kann bereits auf eine langjährige Erfahrung als Safari-Destination zurückblicken. Wer auf der Suche nach spannenden Safaris, Offroadtrips und Erinnerungen fürs Leben ist, hat hier die Möglichkeit, genau dies zu finden. Einige der beliebtesten Safariparks der Welt befinden sich hier. Zu diesen gehören beispielsweise das Masai Mara National Reserve, der Laikipia National Park, der Lake Nakuru National Park und der Lake Turkana National Park. Ob Savanne, Regenwald, riesige Seen, Wasserfälle oder Gesteinsschluchten – Kenia ist reich an malerischen Landschaften. In ausgestatteten Camps kannst Du dann abgeschieden in der Wildnis die Nacht verbringen. Auch das Wildcampen ist erlaubt. Hier solltest Du aber sehr genau darauf achten, wo Du Dein Zelt aufschlägst, und Stämme, die in unmittelbarer Nachbarschaft leben, von Deiner Anwesenheit unterrichten.

Kenia macht Touristen mit verschiedensten Wünschen passende Angebote. Du kannst hier sowohl geführte Safaris und Offroadtrips durchführen als auch Individualtrips unter Deiner eigenen Leitung. Zahlreiche Camps und Lodges laden zur Übernachtung ein. Freue Dich auf abenteuerliche Zeiten im Land Massai.

Auf Safari in Tansania

Auch Tansania ist eine beliebte Safari-Destination auf dem afrikanischen Kontinent. Die touristische Infrastruktur des Landes ist gut auf Besucher eingestellt und liefert umfangreiche Angebote. Entdecke zum Beispiel einmal die weltberühmte Serengeti und lass Dich dort vom Charme wilder Tiere bezaubern. Wer Elefanten liebt, sollte den Tarangire Nationalpark besuchen, das El Dorado der sanften Riesen. Weitere bekannte Nationalparks, die sich für eine Safari eignen, sind zum Beispiel der Ngoronngoro Nationalpark, der Arusha Nationalpark und das Selous Game Reserve.

Neben umfangreichen Möglichkeiten, eine abenteuerliche Safari zu erleben, hat Tansania aber noch viel mehr zu bieten. Denn hier befindest Du Dich im Land des Kilimanjaros. Wie wäre es, dem mächtigen Berg einmal einen Besuch abzustatten? Eine Reise nach Tansania lässt sich außerdem prima mit einem Strandurlaub kombinieren. Die malerische Insel Sansibar lockt mit ihren weißen Sandstränden und blauem Meerwasser. Nach anstrengenden Wanderungen und Safari-Trips kannst Du hier einfach nur entspannen und ein paar Tage Urlaub am Wasser verbringen. Einen Besuch der berühmten Gewürzinsel solltest Du Dir keinesfalls entgehen lassen.

Südafrika – Kultur, Natur und Afrika pur

Südafrika bietet Dir für Deine Reise Afrika pur. Du findest hier sowohl pulsierende Städte voller Leben und Kultur wie Kapstadt oder Johannesburg als auch eine ursprüngliche Natur. Hier kannst Du wahre Abenteuer erleben.

Beeindruckende Nationalparks hat der Staat am Zipfel des afrikanischen Kontinents so einige zu bieten. International bekannt ist der Krüger-Nationalpark im Inneren des Landes. Du möchtest ein Nashorn beim Nickerchen fotografieren oder einmal einem Löwen beim Dösen zusehen? Hier ist das kein Problem. Der Krüger-Nationalpark ist eine der beliebtesten Safari-Destinationen des Landes. Du kommst hier ganz nah an Deine Lieblingstiere heran.

Weitere häufig besuchte Naturreservate sind unter anderem der Tsitsikamma Nationalpark sowie das Robberg Natur Reserve. Hast Du vom Aufenthalt in der Natur irgendwann genug, dass sieh Dir einfach eine der faszinierenden Großstädte des Landes an – zum Beispiel Pretoria, Durban oder Kapstadt. Auch für einen kleinen Strandurlaub wirst Du in Südafrika geeignete Orte finden.

Übrigens: Wusstest Du, dass Südafrika auch für seinen exzellenten Wein bekannt ist? In den Gebieten um Stellenbosch, Paarl und Franschoek findest Du alt eingesessene Weingüter, deren Köstlichkeiten Du verkosten kannst. Viele Güter haben eine lange Tradition und produzieren schon seit dem 17. Jahrhundert hier. Werde zum Weinkenner und lass Dich vom süßen Geschmack des südafrikanischen Weins bezaubern.

Offroadfahren in Marokko

Du hast es eher nicht so mit Safaris und wilden Tieren, möchtest aber trotzdem einen spannenden Urlaub in Afrika verbringen? Dann erkunde doch einfach den Norden des Kontinents. Hier nimmt die Sahara mit ihren Ausläufern einen beachtlichen Teil des vorhandenen Gebiets in Anspruch. Wie wäre es also einmal mit einer Offroad-Fahrt mitten durch die Dünen. Beste Bedingungen und eine gute touristische Infrastruktur bietet hierfür Marokko. Der nordafrikanische Staat liegt am westlichen Ende der Sahara und lädt zum Fahren mit dem Geländewagen ein. Da Du Dich hier noch nicht mitten in der Wüste befindest, wirst Du immer noch Vegetation und gute Fahrbedingungen vorfinden. In Camps und Lodges kannst Du auch in der Wüste übernachten. Beachte aber, dass es nachts sehr kalt werden kann. Auch das majestätische Atlasgebirge im Osten des Landes eignet sich prima für abenteuerliche Offroad-Reisen.

Neben der beeindruckenden Natur hat Marokko aber noch viel mehr zu bieten. Erlebe zum Beispiel den Zauber aus 1001 Nacht in Marrakesch und flaniere einmal über den weltberühmten Händlerplatz Djemaa el Fna. Oder sieh Dich in der Hauptstadt Rabat um. Diese ist übrigens der europäischste Ort Marokkos und eignet sich daher prima als Reiseeinstieg. Weitere touristisch frequentierte Städte sind Agadir, Fes, Meknes und Tanger. Von Tanger aus hast Du auch die Möglichkeit nach Spanien überzusetzen.

Abenteuer pur – Deine Reise durch die afrikanische Wildnis

Der afrikanische Kontinent ist derart groß, dass es kaum möglich ist, ihn auch nur ansatzweise zu beschreiben. So unterschiedlich sind die von ihm beherbergten Staaten, Gebiete und Landschaften. Für Safari-Liebhaber bieten sich in vielen Ländern zahlreiche Urlaubsmöglichkeiten. Egal, ob Du Tansania, Kenia, Botswana, Südafrika oder ein anderes Land als Destination wählen wirst – genieße den unvergesslichen Zauber der wilden Flora und Fauna dieses Kontinents.

Bilderquellen

Bild 1: Adobe Stock © Drepicter #140462274

Bild 2: Adobe Stock © Radek #127927716

Bild 1: Adobe Stock © beawolf #60027681

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

↑ Zurück zum Beginn ↑