Zum Inhalt springen
Startseite » Kreatives » Basteln » Alles zum Modellbau der Queen Mary 2 – Hintergrundinformationen und Tipps

Alles zum Modellbau der Queen Mary 2 – Hintergrundinformationen und Tipps

queenmary2-modell-ratgeber
Rate this post

Die RMS Queen Mary 2 ist nicht nur eins der berühmtesten Kreuzfahrtschiffe, sie erfreut sie auch extrem großer Beliebtheit. Wenn sie in Hamburg anlegt, zieht dieses Ereignis tausende Besucher an, die dieses Schiff bewundern möchten. Dies ist wenig verwunderlich, denn die Queen Mary 2  ist ein lebendiges Stück Geschichte.

Ihr Aussehen führt die Tradition der großen Passagierschiffe fort. Zudem ist es ein Schiff der Superlative, als eins der größten Schiffe der Welt beherbergt es als einziges sogar ein Planetarium. Kein Wunder also, dass sich Viele dieses besondere Schiff als Modell wünschen. Erfahre in diesem Ratgeber, was Du über Dein Modell der Queen Mary 2 wissen musst und baue den Ozeanriesen bei Dir zu Hause nach!

Das Wichtigste in KĂĽrze

  • Die Queen Mary 2 ist ein StĂĽck schwimmende Geschichte, da sie die Tradition der Dampfschiffe fortsetzt.
  • Sie ist eins der größten Schiffe ihrer Art.
  • Sie kommt regelmäßig zu Besuch nach Hamburg.
  • Die Queen Mary 2 verfĂĽgt als einziges Kreuzfahrtschiff ĂĽber ein Planetarium.
  • Obwohl die Queen Mary 2 optisch den frĂĽheren Dampfschiffen ähnelt, wird sie mit Dieselmotoren betrieben.
  • Dieser Ozeanriese ist immer noch in Betrieb.
  • Sie löste den Vorgänger Queen Mary ab, der nun in Long Beach vor Anker liegt und als Restaurant, Museum und Hotel dient. Angeblich spuken auf der Queen Mary mehrere Geister!

Modelle der Queen Mary 2

Du hast die Auswahl zwischen zwei verschiedenen Modellen der Queen Mary 2. Während das Eine recht bequem noch ins Wohnzimmer passen sollte, ist das Andere extravagant gigantisch, ganz wie das Original. Außerdem unterscheiden sich die Modelle deutlich im Schwierigkeitsgrad, der Anzahl der Teile und dem Preis.

Achtung: Diese Produkte dürfen nicht von Kindern unter 8 Jahren und nur unter Aufsicht benutzt werden. Die Klebeflasche hat eine scharfe Spitze. Der Kleber kann Schläfrigkeit und Benommenheit auslösen. Der Kleber und seine Dämpfe sind entzündlich.

Das beste Modell zum kleinen Preis: Revell Queen Mary 2, MaĂźstab 1:1200

Das kleinere Modell ist deutlich kostengünstiger. Außerdem ist es einfacher zusammenzubauen, denn es entspricht dem mittleren Schwierigkeitsgrad. Somit ist es ideal, falls Du ein Modell der Queen Mary 2 möchtest, aber Dir eine eher einfache Ausfertigung wünschst.

 Größe: 287 mm | Empfohlenes Alter: 10 + | Teileanzahl: 45 | Schwierigkeitsstufe: 3/5

Das beste Modell fĂĽr Liebhaber: Revell Queen Mary 2, MaĂźstab 1:400

Bei dem großen Modell hingegen handelt es sich um eine Luxusausgabe für Liebhaber, die der höchsten Schwierigkeitsstufe entspricht und aus sehr vielen Einzelteilen besteht. Entsprechend ist sie auch etwas teurer. Sicherlich lässt sie jedoch das Herz jedes eingefleischten Modellbauers höher schlagen.

Größe: 850 mm | Empfohlenes Alter: 13 + | Teileanzahl: 913 | Schwierigkeitsstufe: 5/5

Die am häufigsten gestellten Fragen – Was Du zur Queen Mary 2 wissen solltest

Wir haben hier das Wichtigste zusammengefasst, was Du zu diesem erstaunlichen Schiff wissen solltest. Mehr zum Modellbau erfährst Du hier.

Was ist die Queen Mary 2?

Die Queen Mary 2 ist ein Passagierschiff, das den Atlantik überqueren und somit auch Weltreisen unternehmen kann. Sie ist das Flaggschiff der Cunard Gesellschaft. Sie ist eins der größten Schiffe seiner Klasse. Jedoch handelt es sich trotz der optischen Ähnlichkeit um kein Dampfschiff. Die Queen Mary 2 wird mit Dieselmotoren betrieben.

Ist die Queen Mary 2 noch im Einsatz?

Ja, die Queen Mary 2 ist noch als Passagierschiff unterwegs. Du kannst also noch eine Reise buchen oder sie in Hamburg sehen, wenn sie dort zu Besuch ist. Ihr Vorgänger hingegen, die RMS Queen Mary, wurde in Long Beach verankert und dient heute als Hotel, Restaurant und Museum.

Ist die Queen Mary 2 gesunken?

Nein, die Queen Mary 2 ist immer noch im Einsatz und erfreut sich bester Gesundheit!

Was macht die Queen Mary 2 so besonders?

Die Queen Mary 2 ist ein StĂĽck schwimmende Geschichte, gleicht sie doch in ihrem Aussehen den historischen Ozeandampfern, wie beispielsweise die RMS Titanic.

Wusstest Du, dass die Queen Mary 2 die erste signierte US-Ausgabe von Harry Potter und der Halbblutprinz in die USA gebracht hat?

Wo kann ich die Queen Mary 2 sehen?

Die Queen Mary 2 dockt regelmäßig am Hamburg Cruise Center der HafenCity an. Zu diesem Ereignis findet ein eigenes Programm statt. Mehr Informationen findest Du hier.

Wo kann ich ein Modell zum Zusammenbauen von der Queen Mary 2 kaufen?

Du kannst Modelle im Spielwarenhandel, in Online-Versandhäusern sowie bei Amazon erwerben. Im Spielzeughandel kannst Du gegebenenfalls von einer fachmännischen Beratung profitieren. Allerdings wird Dir der Online-Handel den Bausatz bequem an die Haustür liefern.

Wann wurde die Queen Mary 2 gebaut?

Die Cunard Reederei gab im Juni 1998 den Bau eines Ozeanriesen bekannt. Die eigentliche Konstruktion begann im Januar 2002. Der Schiffsbau wird von einem tödlichen Unfall überschattet, bei dem eine Zugangstreppe zusammenbrach und mehrere Menschen unter sich begrub. Es kam zu 15 Toten und 32 Verletzten. Die Indienstname fand am 26. 12. 2003 statt.

In welchem Land wurde die Queen Mary 2 gebaut?

Die Queen Mary 2 wurde in Saint-Nazaire, Frankreich gebaut. Sie entstand in der Werft Chantiers de l’Atlantique.

Tipps zum Zusammenbau der Queen Mary 2

Generell gibt es Einiges zu beachten, damit man sich nachher nicht über das misslungene Aussehen seines Modells ärgert.

Die Plastikteile sollten aus der Vorlage geschnitten und nicht gebrochen werden, um die Plastikteile, die das benötigte Bauteil umgeben vollständig zu entfernen. Jedoch kann es im Einzelfall, gerade bei kleinen Teilen, auch sinnvoller sein, die ganze Plastiklage zu lackieren bevor man die Teile herausbricht.

Du solltest testen, ob die Teile auch wirklich aufeinander passen bevor Du zum Kleber greifst. Gegebenenfalls mĂĽssen die Teile etwas abgeschliffen werden, damit sie wirklich passgenau aufeinander passen.

Zum Trocknen werden die Teile mit Gummibändern oder speziellem Klebeband für den Modellbau zusammen gehalten. Lass die Teile gut trocknen, denn schließlich soll das Schiff ja nicht wieder auseinander fallen!

Es gibt verschiedene Methoden, Farbe aufzubringen. Du kannst zur Airbrush-Pistole, zur Spray-Flasche oder auch zu Farbe und Pinsel greifen. Die vorgestellten Sets beinhalten bereits Farben, sodass Du Dir keine Gedanken um die richtigen Farbtöne machen musst. Denn hier gilt es, Authentizität zu erreichen und die Original-Farbtöne so genau wie möglich zu treffen.

Die Queen Mary 2 erfreut sich großer Beliebtheit und lockt viele Besucher an. Lass Deine Gäste diesen Hingucker bei Dir zu Hause als Modell bewundern.

Egal für welche Methode Du Dich entscheidest, Du solltest in jedem Fall alle Teile vorher mit Seifenwasser reinigen, damit die Farbe besser haftet. Manche Modellbauer empfehlen eine Grundierung vor dem eigentlichen Farbauftrag. Grundsätzlich sollten helle Farben vor dunklen aufgetragen werden.

Hier empfiehlt es sich, erst einmal mit weniger wertvollen Teilen zu üben, wie ein gebrauchter Bausatz bei dem Teile fehlen, damit man sich nicht das echte Modell mit einem schlechten Farbauftrag ruiniert. Falls man sich für das Malen mit dem Pinsel entscheidet, gilt es auch zu klären, wie das Modell befestigt oder gehalten wird, während man es bemalt.

Zuletzt werden die sogenannten Decals angebracht, die wasserlöslichen Aufkleber. Hierfür schneidest Du die Aufkleber zunächst aus und gibst sie dann in ein Wasserbad. Der Aufkleber muss sich leicht vom Papier ablösen lassen. Auch hierbei ist Vorsicht geboten und es muss der richtige Zeitpunkt abgepasst werden.

Ein zu frühes Ablösen kann zur Folge haben, dass die Aufkleber reißen, ein zu spätes, dass sie sich selbstständig im Wasserbad vom Papier lösen und verkleben. Es besteht bei allen Arbeitsschritten die zusätzliche Gefahr des Knitterns und Reißens. Auch hier gilt, dass es sich eventuell lohnt, mit nicht so wichtigen Teilen zu üben.

Zuletzt kannst Du Dein Modell mit Klarlack überziehen um die Farben und die Decals zu fixieren. Hierbei hast Du die Auswahl zwischen mattem Lack und Hochglanzlack. Diese Methode kann auch helfen, die Kleberänder der Aufkleber verschwinden zu lassen. Jedoch könnte es passieren, dass die Farben sich etwas ändern.

Egal, fĂĽr welche Methode Du Dich entscheidest, wir wĂĽnschen Dir in jedem Fall viel SpaĂź beim Zusammenbau!

WeiterfĂĽhrende Quellen:

Falls Du mehr Tipps und Tricks zum Modellbau lesen willst, klicke hier: Mehr erfahren.

Wenn Du mehr zur Queen Mary 2 wissen willst, klicke hier um zur offiziellen Homepage der Cunard-Reederei zu gelangen: Mehr erfahren.

Falls Du mehr ĂĽber die Besuche der Queen Mary 2 in Hamburg wissen willst, schaue hier vorbei: Mehr erfahren.

 

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die mobile Version verlassen