Startseite » Freizeit » Garten » Pool & Zubehör » Poolheizung: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Poolheizung: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Poolheizung im Test

Du würdest gerne im Frühling schon in Deinen Pool springen und am liebsten bis in den Herbst baden? Eine Poolheizung ermöglicht Dir diese Vorstellung. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Poolheizung-Tests. Auf dieser Seite solltest Du die perfekte Poolheizung für Dich finden.

Unsere Favoriten

Die Solarheizung mit der schnellsten Wassererwärmung: Steinbach 049120

“Die perfekte Poolheizung für einen schnellen Badespaß.”

Das platzsparendste Modell einer Wärmepumpe: Steinbach 049273

“Viel Leistung in kompaktem Design.”

Die qualitativ beste Solar Heizmatte: Bestway 58423 - 05

“Gute Qualität für einen kleinen Geldbeutel.”

Die Solarheizung mit zusätzlicher transparenten Kuppel für maximale Erwärmung des Wassers: Miganeo 49100GH

“Maximal hohe Wassertemperatur für Deinen Pool.”

Die energieeffizienteste Wärmepumpe: Steinbach 049201

“Hohe Energieeffizienz sorgt für eine große Kundenzufriedenheit.”

Die ideale Wärmepumpe für einen kleinen Pool: Bestway 58259 - 17

“Die GS-zertifizierte Wärmepumpe garantiert eine sichere Handhabung.”

Die qualitativ hochwertigste Wärmepumpe: Pool-Systems IPS – 70

“Das Rundumpaket bietet Dir diese Wärmepumpe.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Verlängerung der Badesaison und Deinem Badespaß kannst Du mit einer Poolheizung erreichen.
  • Poolheizungen gliedern sich in solarbetriebene und elektrische Poolheizungen.
  • Vorteil der Solar-Poolheizung bildet die Energiegewinnung von der Sonne, wodurch kein zusätzlicher Strom benötigt wird.
  • Elektrische Poolheizungen, wie beispielsweise Wärmepumpen, können ganzjährig unabhängig der Wetterlage verwendet werden.
  • Wichtig ist, dass Du die gegebenen Voraussetzungen Deiner Lage bei der Entscheidung der Poolheizung berücksichtigst.

Die besten Poolheizungen: Favoriten der Redaktion

Unsere Kaufempfehlung umfasst Produkte verschiedener Arten von Poolheizungen. Durch die breitgefächerte Auswahl solltest Du die geeignete Poolheizung für Dich finden.

Die Solarheizung mit der schnellsten Wassererwärmung: Steinbach 049120

Was uns gefällt:

  • schnelle Erwärmung des Wassers
  • auch für Salzwasser geeignet
  • mehrere Elemente können verbunden werden (beliebig erweiterbar)
  • mit wenigen Handgriffen fertig montiert
  • aus hochwertigem Material
  • schnelle Lieferung

Was uns nicht gefällt:

  • Lieferung erfolgt ohne Verbindungsschläuche beziehungsweise Befestigungsmaterial

Redaktionelle Einschätzung

Der Solarkollektor Compact von Steinbach verspricht durch seine hochwertigen Kollektoren, eine vergleichsmäßig schnelle Erwärmung Deines Poolwassers. Das Material der Kollektoren besteht aus hochwertigem LDPE-Kunststoff. Für Pools bis zu 12000 Liter Wasserinhalt ist der Solarkollektor mit seinem Wasserinhalt von 4 Litern perfekt geeignet.

Bei der Lieferung ist der Kollektor an sich bereits fertig montiert, sodass Du nur noch den passenden Anschluss Adapter montieren musst. Bezüglich der Installation ist zu beachten, den Solarkollektor hinter die Filteranlage anzuschließen, um den Durchfluss des Wassers zu garantieren. Falls Du Dich für eine Installation auf einem Dach entschieden hast, solltest Du die maximale Höhendifferenz von 2 Metern zwischen der Sandfilteranlage und dem Kollektor einhalten.

Der Schlauchanschluss beruht auf 32 oder 38 Millimeter Durchmesser. Die Maße der Solarheizung liegen bei 300 mal 70 Zentimeter, mit einem Gewicht von etwa 7 kg.

Wissenswert: Die Verwendung eines Bypass-Sets führt zu einer schnelleren Erhöhung der Wassertemperatur. Durch die Anpassung der optimalen Durchflussmenge des Bypasses erhöht sich die Verweilzeit des Wassers im Solarkollektor, wodurch sich eine höhere Wassertemperatur ergibt.

Das platzsparendste Modell einer Wärmepumpe: Steinbach 049273

Was uns gefällt:

  • besonders Wartungsarm
  • durch eine Digitalsteuerung sehr benutzerfreundlich
  • kann nachträglich installiert werden
  • aufgrund des eingebauten Titan-Wärmetauschers auch für Salzwasser geeignet
  • platzsparendes Modell

Was uns nicht gefällt:

  • keine Zeitschaltuhr anwendbar

Redaktionelle Einschätzung

Die Mini Wärmepumpe von Steinbach kann für Pools mit bis zu 20000 Liter Wasserinhalt verwendet werden. Die Mindestdurchflussmenge des Wassers beruht auf 1500 Litern. Die Wärmepumpe umfasst eine Heizleistung von 3,9 Kilowatt und eine Betriebsspannung von 220 Volt. Durch das Besitzen einer Digitalsteuerung mit LED-Display gilt sie als besonders benutzerfreundlich und kann mit wenig Aufwand verwendet werden.

Der Wasseranschluss der Wärmepumpe beläuft sich auf 32 Millimeter oder 38 Millimeter Durchmesser. Die Wärmepumpe umfasst eine Größe von 36,5 mal 32 mal 37 Zentimetern und hat ein Gewicht von 20 kg. Somit ist sie ein kleineres Modell einer Wärmepumpe und dadurch sehr platzsparend. Die Wärmepumpe ist in der Farbe Schwarz zu erwerben.

Wissenswert: Empfehlung eines Bypass-Sets für die individuelle Regulierung des Wasserdurchflusses und des Wasserkreislaufes Deines Pools.

Die qualitativ beste Solar Heizmatte: Bestway 58423 – 05

Was uns gefällt:

  • umweltfreundlich und kostensparend
  • hohe Materialqualität
  • Anpassung an Poolgröße durch das Verbinden mehrerer Matten
  • einfache Montage
  • schnelle Lieferung

Was uns nicht gefällt:

  • hohe Abhängigkeit von Wetterbedingungen

Redaktionelle Einschätzung

Durch die Erwärmung mithilfe von Sonnenenergie ist die Solar-Heizmatte von Bestway sehr umweltfreundlich und kostensparend. Je nach Wetterbedingungen kann das Wasser um etwa 3 bis 5 Grad Celsius erhöht werden. Durch die Verwendung von hochwertigem Material besitzt die Solar-Heizmatte eine lange Haltbarkeit und ist somit gegen Witterung beständig.

Geeignet ist das Produkt für alle Aufstellpools mit Filterpumpen bis etwa 9 Litern und Sandfilterpumpen bis etwa 8 Litern. Es besteht die Möglichkeit mehrere Matten miteinander zu verbinden, um die Heizfläche an die jeweilige Poolgröße anzupassen. Die Solar-Heizmatte ist für Anschlüsse mit 32 Millimetern oder 38 Millimetern kompatibel. Die Solar-Heizmatte hat ein Maß von 110 mal 71 mal 1 Zentimeter mit einer Heizfläche von 1,88 Quadratmeter.

Die Solarheizung mit zusätzlicher transparenten Kuppel für maximale Erwärmung des Wassers: Miganeo 49100GH

Was uns gefällt:

  • optimiertes Beheizen durch halbkugelförmige Bauweise
  • umweltfreundlich durch die Nutzung von Sonnenenergie
  • fast alle Filteranlagen können durch den individuellen Anschluss angeschlossen werden
  • es bestehen keine Betriebskosten
  • Verbindung mehrerer Solarheizungen möglich

Was uns nicht gefällt:

  • abhängig von der Sonnenenergie
  • Lieferung ohne Verbindungsschläuche beziehungsweise Befestigungsmaterial

Redaktionelle Einschätzung

Ohne laufende Kosten lässt sich Dein Pool mit der Solarheizung mit zusätzlicher transparenter Kuppel von Miganeo durch Sonnenenergie erwärmen. Die Durchflussmenge dieses Modells beläuft sich auf mindestens 2000 Liter und maximal 7500 Liter pro Stunde. Neben den Anschlüssen für Schläuche mit 32 Millimeter und 38 Millimeter Durchmesser, verfügt die Solarheizung zusätzlich über Anschlüsse für INTEX Spezialadapter. Dadurch kannst Du fast alle vorhandenen Filteranlagen an das Produkt anschließen.

Es ist möglich mehrere Solarkollektoren zu verbinden, um größere Pools zu erwärmen. Die Solarheizung hat eine Größe von 55 mal 55 mal 27 Zentimeter und ein Gewicht von 8 kg.

Tipp: Die Verwendung eines Bypass-Sets wird empfohlen.

Die energieeffizienteste Wärmepumpe: Steinbach 049201

Was uns gefällt:

  • sehr hohe Effizienz
  • benutzerfreundlich durch die Steuerung mit LCD-Display
  • Wärme- und Kühlfunktion
  • für Salzwasser geeignet (besitzt Titan-Wärmetauscher)
  • ganzjährige Nutzung möglich
  • minimaler Wartungsaufwand gegeben

Was uns nicht gefällt:

  • Betriebskosten

Redaktionelle Einschätzung

Mit der Wärmepumpe von Steinbach kannst Du Deinen Pool ganzjährig und unabhängig von der Außentemperatur und der Sonneneinstrahlung heizen. Pools mit einem maximalen Wasserinhalt von 30000 Litern können beheizt werden. Ein Wasserdurchfluss von 3000 Liter pro Stunde sollte mindestens bestehen.

Ebenfalls ist in die Wärmepumpe eine Kühlfunktion (Kühlleistung: 3,4 Kilowatt) ohne Aufpreis integriert. Mithilfe einer Steuerung mit LCD-Display kann die Wärmepumpe benutzerfreundlich bedient werden. Funktionen und Daten der Wärmepumpe können auf dem Display jederzeit abgerufen werden. Durch die Ausstattung eines Titan-Wärmetauschers, ist die Wärmepumpe auch für Salzwasser geeignet. Die Wärmepumpe verfügt über einen Klemm- und Schraubverschluss für PVC-Rohre und Kunststoffschläuche mit einem Durchmesser von 50 Millimetern.

Augenmerk ist auf die hohe Leistung mit geringem Energieeinsatz zu legen. Viel Wärme kann mit wenig Energie erzeugt werden. Wenn die gewünschte Temperatur des Wassers erreicht wurde, schaltet sich die Wärmepumpe automatisch aus, sodass keine überflüssige Energie verbraucht wird. Dabei hat sie keinen Einfluss auf die Filterpumpe. Die Größe der Wärmepumpe beläuft sich auf 86,8 mal 55,6 mal 34 Zentimeter. Das Gewicht liegt bei 37,18 kg und die Farbe ist weiß.

Die ideale Wärmepumpe für einen kleinen Pool: Bestway 58259 – 17

Was uns gefällt:

  • GS-zertifiziert (TÜV Rheinland)
  • sichere Handhabung
  • platzsparend
  • inklusive Schlauch und zwei Schlauchklemmen
  • einfache Montage
  • schnelle Lieferung

Was uns nicht gefällt:

  • vorrangig für kleinere Pools geeignet

Redaktionelle Einschätzung

Die Wärmepumpe von Bestway ist für jeden Pool mit einem Wasserinhalt von 1520 bis 17035 Liter geeignet. Die Leistung der Filteranlage sollte nicht die Marke von 3785 Litern pro Stunde überschreiten. Die maximale Heizleistung der Wärmepumpe liegt bei 40 Grad Celsius. Für ein leichtes Handling ist die Poolheizung digital gesteuert und besitzt ein Softtouch-Bedienfeld.

Für einen sicheren Umgang mit der Wärmepumpe besitzt der Heizkörper einen Wasserdurchfluss Sensor sowie eine mobile Fehler-Schutzeinrichtung (PRCD). Diese verhindert, dass ein Auslösestrom von 10 Milliampere überschritten wird. Bei dem Kauf der Wärmepumpe sind ein Schlauch und zwei Schlauchklemmen inklusive. Die Größe liegt bei 28 mal 45 mal 23 Zentimeter und das Gewicht bei 3,6 kg.

Tipp: Kunden empfehlen die Poolheizung bei kleineren Pools.

Die qualitativ hochwertigste Wärmepumpe: Pool-Systems IPS – 70

Was uns gefällt:

  • Pool-Wärmepumpe vom mehrfachen Testsieger
  • hocheffiziente Leistungsfähigkeit
  • Sicherheit eines Automatik-Strömungswächters ist gegeben
  • Benutzung sehr leise
  • Spiral-Titan-Wärmetauscher für besseren Wärmeaustausch
  • bei Salz- sowie Chlorwasser verwendbar

Was uns nicht gefällt:

  • Aufpreis Schlauchanschluss (32 und 38 Millimeter)
  • Aufpreis Anschluss-Set

Redaktionelle Einschätzung

Die Wärmepumpe von Pool-Systems ist für eine Poolgröße von 10 bis 25 Kubikmeter geeignet. Es kann eine Erwärmung des Wassers von bis zu 40 Grad Celsius, bereits ab einer Außentemperatur von minus 7 Grad Celsius erreicht werden. Ausgestattet ist die Wärmepumpe mit einem digitalen Touch Display mit mikroprozessorgesteuerter Regelungstechnik, für eine optimale Bedienung. Neben der Wärmefunktion hat das Produkt ebenfalls eine Kühlfunktion.

Durch einen Titan-Wärmetauscher ist die Wärmepumpe außerdem für Salz- sowie Chlorwasser geeignet. Abgrenzend zu anderen Produkten hat die Wärmepumpe einen doppelt gewendelten Spiral-Titan-Wärmetauscher, welcher durch seine größere Oberfläche für einen besseren Wärmeaustausch sorgt. Zusätzlich ist die Wärmepumpe mit einem Schwingungsdämpfer, einem integrierten, vollautomatischen Durchflusswächter sowie einem mehrfach kugelgelagerten und gewuchteten Ventilator ausgestattet.

Zudem ist die Wärmepumpe in ihrer Benutzung sehr leise und hocheffizient. Die Leistung wird in Abhängigkeit von Außentemperatur, Betriebsbedingungen und Temperaturdifferenz des Poolwassers stufenlos und vollautomatisch von dem Verdichter der Wärmepumpe variiert. Dies ist unter anderem ein Merkmal, welches die Wärmepumpe von anderen Produkten deutlich abhebt.

Durch die Inverter-Technologie erreicht die Wärmepumpe einen Wirkungsgrad von 16. Das bedeutet, dass Du für 17 Kilowatt nur 1 Kilowatt zu bezahlen hast. Die Wärmepumpe gibt dadurch das 16-fache der aufgenommenen Strom-Energie an das Wasser ab. Ebenfalls kann die Wärmepumpe ohne Probleme 25 Meter von Deinem Pool platziert werden und verliert nicht an Leistung.

Die Wärmepumpe ist mit einem 50 Millimeter Schlauchanschluss für die Filteranlage ausgestattet. Falls Du einen 32 Millimeter oder 38 Millimeter Schlauchanschluss benötigst, musst Du einen Aufpreis von 100 Euro zahlen. Ebenfalls einen Aufpreis hat das Anschluss-Set mit ca. 200 Euro. Die Wärmepumpe hat eine Größe von 89 mal 35 mal 65 Zentimeter und ein Gewicht von 42 kg. Die Farbe ist anthrazit.

Kaufratgeber für Poolheizungen

In unserem Kaufratgeber haben wir alle wichtigen Informationen zusammengefasst, um Dir Deine Entscheidung, welche Poolheizung für Dich perfekt ist, zu vereinfachen.

Was ist eine Poolheizung?

Wie der Name schon sagt: Eine Poolheizung ist prinzipiell das gleiche wie eine Heizung bei Dir Zuhause, nur das sie speziell darauf ausgerichtet ist, dass Wasser in Deinem Pool zu erwärmen und warm zu halten. So musst Du nicht bei 10 grad ins Wasser hüpfen!

Wie funktioniert eine Poolheizung?

Das Gegenmodell einer Poolheizung wäre im Haus ein Durchlauferhitzer. Genau so funktioniert nämlich auch die Poolheizung: eine Pumpe leitet das Wasser im Becken kontinuierlich durch eine elektrische Beheizanlage, wodurch sich langsam aber stetig eine wärmere Temperatur im Wasser anstaut. So wird aus Strom und Elektrik thermische Energie für das Wasser.

Für wen eignet sich eine Poolheizung?

Für wen nicht, wäre eher die Frage. Eine Polheizung lässt sich super simpel nachträglich in einen Pool einbauen, ist nicht so groß und sperrig wie manch einer denkt und sorgt dafür, dass Dein Wasser immer eine angenehme Temperatur hat, die Du selbst bestimmen kannst! Sprich: außer Du möchtest ein waschechter Vikinger werden und bei eisigen Temperaturen ins Wasser steigen, eignet sie sich für DICH!

Die wichtigsten Kaufkriterien

Für Dich ist wichtig zu beachten, welche Grundvoraussetzungen bei Dir erfüllt oder eher weniger erfüllt sind. Dabei handelt es sich beispielsweise um die örtlichen Gegebenheiten und die Lage Deines Pools. Ist eine ausreichende Sonneneinstrahlung gegeben oder liegt der Pool in der Schattenpartie Deines Gartens? Ist eventuell ein Gartenhaus für das Montieren einer Solarmatte vorhanden? Diese Fragen solltest Du Dir vorab stellen, um für Dich zu entscheiden, welche Heizungsart perfekt ist.

Heizart

Im Folgenden werden die wichtigsten Poolheizungen, aufgegliedert in solarbetriebene und elektrische Heizungen, gezeigt.

Solar-Poolheizung

Für die Erwärmung des Wassers wird Sonnenenergie herangezogen. Durch einen Filter gelangt das Wasser in den Solarabsorber. Innerhalb eines Schlauchsystems wird das Wasser erwärmt und anschließend zurück in den Pool geleitet. Zusätzlicher Strom wird dabei nicht benötigt. Für kleine bis mittelgroße Pools ist diese Art der Poolheizung gut geeignet.

Vorteile einer Solar-PoolheizungNachteile einer Solar-Poolheizung
umweltfreundlichje nach Poolgröße werden mehrere Poolheizungen benötigt
kostenlose Sonnenenergiehoher Platzbedarf auf Boden oder Dach
geringe Anschaffungskostenfunktioniert nur bei ausreichender Sonneneinstrahlung
keine Betriebskosten
Tipp: Wenn es sich um eine Solarmatte handelt, solltest Du diese am besten an einer Wand befestigen, um die darunter liegende Rasenfläche nicht zu beschädigen.
Elektrische Poolheizungen

Die Wärmepumpe bildet die am meisten genutzte Heizungsart dieser Kategorie. Mithilfe von Energie wandelt die Wärmepumpe die Außenluft in Wärme um, gibt diese an das Wasser ab und stößt die kalte Luft anschließend aus. Wenn die gewünschte Temperatur des Wassers erreicht wird, stellt sich die Wärmepumpe automatisch ab. Für Pools in mittelgroßer bis großer Größe ist die Wärmepumpe ideal.

Vorteile einer WärmepumpeNachteile einer Wärmepumpe
umweltfreundlich und energieeffizientStromverbrauch
einfaches Installierenhohe Anschaffungskosten
langfristig kostensparendje nach Ventilatorrichtung wird Platz für den Luftstrom benötigt
kompakte Größe

Der Wärmetauscher kann ebenfalls für mittelgroße bis große Pools verwendet werden. Das Wasser im Pool wird mithilfe des zentralen Heizsystems des Hauses erwärmt.

Dementsprechend wird der Wärmetauscher an das zentrale Heizungssystem angeschlossen. In diesem zirkulieren zwei Kreisläufe. In einem fließt das schon vorhandene Warmwasser für den Hausgebrauch, dem entgegen fließt das kalte Wasser des Pools. Dadurch wird die Wärme an das Poolwasser übertragen, welches anschließend zurück in den Pool gelangt.

Durch dieses Vorgehen hat die Heizung eine kürzere Betriebszeit im Vergleich zu anderen Poolheizungen und ist somit sehr effizient.

Vorteile von einem WärmetauscherNachteile von einem Wärmetauscher
geringe Anschaffungskostenhohe Betriebskosten
kompatibel mit allen Heizkreisläufennur für Hausbesitzer geeignet
energieeffizientaufwändige Montage
geringer Platzbedarf
Tipp: Poolüberdachungen senken Heizkosten.

Maximale Erwärmung

Die maximale Erwärmung des Wassers durch eine Poolheizung kann von mehreren Faktoren abhängig sein und ist dadurch variabel. Relevant dabei sind die Poolgröße, die Außentemperatur sowie die Ausgangstemperatur des Wassers. Wenn es sich um eine elektrische Poolheizung, beispielsweise in Form einer Wärmepumpe, handelt, kann das Wasser bis zu 8 Grad erwärmt werden. Durch eine Solar-Heizung kann das Wasser etwa 2 bis 3 Grad erwärmt werden.

Damit Du die Temperatur Deines Pools immer im Blick hast, empfehlen wir Dir die Anschaffung eines Poolthermometers. Wirf gerne einen Blick in unseren Ratgeber zu diesem Thema.

Tipp: Durch das Koppeln mehrerer Solar-Heizungen kannst Du einen Temperaturunterschied von bis zu 6 Grad erreichen.

Durchflussmenge

Die jeweilige Durchflussmenge ist abhängig von der Poolgröße. Sie sagt aus, wie viel Wasser pro Stunde durch die Heizung geleitet wird. Die Leistungsfähigkeit der Poolheizung kann durch die Durchflussmenge beeinflusst werden.

  • Je höher die Menge an Wasser, welche durch die Heizung fließt, desto effektiver kann die Heizung arbeiten und umso schneller wird das Wasser erwärmt.
  • Der Mindestwert liegt bei 2000 Liter pro Stunde.
  • Leistungsstarke Geräte schaffen eine Durchflussmenge von bis zu 7500 Liter pro Stunde und können somit Pools mit bis zu 25000 Litern erwärmen.

Größe

Die Größe des Solarabsorbers sollte 60 bis 100 Prozent der Poolgröße betragen. Zur Veranschaulichung sollte bei einer Poolgröße von 20 Quadratmetern der Solarabsorber etwa 12 bis 20 Quadratmeter betragen. Bei einer Poolgröße von 50 Quadratmetern ist die optimale Größe von dem Solarabsorber etwa 30 bis 50 Quadratmeter.

Die optimale Leistung einer Wärmepumpe von einer Poolgröße bis 20 Kubikmeter ist etwa 3 bis 6 Kilowatt. Bei einer Poolgröße von 30 bis 40 Kubikmetern ist eine Leistung von etwa 11 bis 13 Kilowatt optimal. Mit einer Poolgröße von 50 bis 60 Kubikmetern sollte die Leistung einer Wärmepumpe etwa 15 bis 18 Kilowatt betragen.

Installation

Auch hier gibt es selbstverständlich verschiedene Methoden, schauen wir sie uns doch gemeinsam an!

Wichtig: Die Poolheizung solltest Du zwischen den Filter und den Rücklauf in den Wasserkreislauf montieren. Dadurch wird das Wasser erst nach der Reinigung erwärmt und die Poolheizung wird nicht durch Schadstoffe geschädigt.
Solarbetriebenes Modell

Dieses Modell ist in Bezug auf Nachhaltigkeit sehr zu empfehlen. Neben den Anschaffungs- und Instandhaltungskosten entstehen für Dich hierbei keine weiteren Ausgaben.

Solarzellen auf einem Dach

Den Solarabsorber der Poolheizung solltest Du an einem sonnenreichen Ort platzieren, wie beispielsweise auf dem Dach.

Die einzelnen Panels werden anschließend mit Schläuchen verbunden. Dabei werden die letzten Felder jeweils mit Endkappen und einem Entleerungskugelhahn oder einem Entlüfter ausgestattet. Zuletzt werden die Zuleitungen und Ableitungen mit den Rohren und Pumpen des Pools verbunden. Dabei ist wichtig zu beachten, dass Du den Zulauf an der tiefsten Stelle und den Rücklauf an der höchsten Stelle des Pools montierst.

Pool Wärmepumpe

Die Wärmepumpe wird mit einem Poolheizung-Bypass an die Rücklaufleitung gesetzt. Dabei befindet sich der Bypass zwischen der Zulauf- und Rücklaufleitung der Wärmepumpe. Die beste Leistung wird erreicht, wenn die Wärmepumpe im Freien steht und genug Außenluft ansaugen kann.

Tipp: Du solltest die Wärmepumpe mit einem gewissen Abstand zu kälteempfindlichen Pflanzen beziehungsweise Gegenständen stellen, weil sie kalte Luft abgibt.

Welche Marken stellen qualitative Poolheizungen her?

Neben den zwei bekanntesten Marken bezüglich allem, was es für den Pool zu kaufen gibt, haben wir weitere Marken aufgeführt, wo Du Deine richtige Poolheizung finden kannst.

Bestway

Ein in 1994 gegründetes Unternehmen, welches in über 110 Ländern auf 6 Kontinenten ihre Produkte vermarktet. Besonderes Augenmerk wird auf umweltfreundliche Prozesse gelegt, mit denen die Produkte hergestellt werden. Das Sortiment umfasst alles rund um Aufstellpools, mobile Whirlpools sowie viele Freizeit-, Outdoor- und Camping- Artikel.

Intex

Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung ist das Unternehmen stets daran interessiert seine Vision als wiedererkennbares, zuverlässiges und innovatites Unternehmen zu leben. Das Ziel des Unternehmens besteht darin, Produkte mit sehr hoher Qualität, zu einem bezahlbaren Preis anzubieten.

Steinbach

Mit dem Slogan der Firma: “We Are Pool”, ist eigentlich auch schon alles gesagt. Das Unternehmen spezialisierte sich bereits vor Jahren auf alles, was mit dem kühlen Nass bei Dir Zuhause zusammenhängt. Wenn Du Profis möchtest, bist Du hier richtig.

Pool-Systems

Europas größer Pool-Bauer, das natürlich auch nicht ohne Grund. Diese Firma und Marke punktet mit ihrer Expertise, ihrer Erfahrung und ihren durchweg positiven Kundenerfahrungen. Zwar steht hier der Pool-bau im Vordergrund, aber lass Dich nicht abschrecken! Wer bauen kann, der kann auch ausstatten!

Wo kann man Poolheizungen kaufen?

Poolheizungen sollten in jedem Baumarkt in Deiner Nähe zu finden sein. Beispielsweise bei großen bekannten Ketten, oder auch bei kleinen Einzelhändlern. Der Vorteil bei einem Kauf in einer der Filialen liegt bei der Beratung durch Fachpersonal, falls Du noch offene Fragen hast.

Die größte Auswahl auf einem Blick für einen schnellen Kauf erhältst Du im Internet, beispielsweise auf Amazon. Für einen bequemen Kauf von Zuhause aus, kannst Du ebenfalls online bei Baumärkten bestellen. Bei Amazon punktet die Zuverlässigkeit und Sicherheit, plus der gegebene Preisvergleich und die unendlichen Kundenrevisionen!

Wie viel kosten Poolheizungen?

Die Preise für eine Poolheizung variieren in den verschiedenen Arten. Die Preisspanne bei einer Pool-Wärmepumpe liegt in den Anschaffungskosten bei etwa 700 bis 3000 Euro. Zusätzliche Betriebskosten sind einzuplanen. Die Kosten eines Pool-Durchlauferhitzers liegen bei 90 bis 1000 Euro, mit zusätzlich hohen Betriebskosten. Der Wärmetauscher umfasst eine Preisspanne von 200 bis 3000 Euro mit zusätzlichen Betriebskosten.

Die günstigste Variante bildet die Solar-Poolheizung. Deren Anschaffungskosten belaufen sich auf etwa 70 bis 300 Euro. Zusätzliche Betriebskosten kommen hier nicht dazu.

Wichtiges Zubehör für Poolheizungen

Neben der Poolheizung für die Erwärmung des Wassers dürfen Poolpumpe und Sandfilteranlage in dem Wasserkreislauf Deines Pools nicht fehlen.

Poolpumpe

Die Poolheizung sollte immer mit einer Poolpumpe gekoppelt sein. Du solltest darauf achten, dass die Pumpe stark genug ist, um eine ausreichende Wassermenge zu bewegen.

Tipp: Verwendung eines Drei-Wege-Ventils

  • Das Ventil wird zwischen der Poolheizung und der Poolpumpe angebracht.
  • Durch das Ventil wird die Wassermenge auf ein Maß, welches die Poolheizung aufnehmen kann, reduziert.
  • Das Wasser, welches zu viel ist, wird abgespalten und zurück in den Pool geleitet.

Sandfilteranlage

In Verbindung mit einer Poolheizung ist die Verwendung einer Sandfilteranlage für die Säuberung des Wassers am effizientesten. Grund dafür bildet die hohe Leistungskraft der Sandfilteranlage, welche dadurch große Wassermengen leiten kann. Mithilfe eines Bypasses wird die Poolheizung in den Rücklauf der Filteranlage integriert und erwärmt den Pool, solange die Sandfilteranlage in Betrieb ist.

Poolheizung Test-Übersicht

Im Folgenden haben wir Dir eine Test-Übersicht zum Thema Poolheizungen zusammengestellt.

TestmagazinPoolheizung Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestKein Test vorhanden------
Öko TestKein Test vorhanden------
Konsument.atKein Test vorhanden------
Ktipp.chKein Test vorhanden------

Zu dem jetzigen Zeitpunkt haben die Testmagazine keine Tests zu Poolheizungen veröffentlicht. Sobald ein Test veröffentlicht wird, werden wir die Seite aktualisieren.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Poolheizung

Hast Du noch weitere Fragen zum Thema Poolheizung? In unseren FAQ haben wir noch zusätzlich wichtige Fragen für Dich beantwortet.

Thermometer im Pool für die Anzeige des erwärmten Poolwassers durch eine Poolheizung

Kann man eine Poolheizung selber bauen?

Zum Eigenbau bildet die Solar-Poolheizung durch ihren einfachen Aufbau die beste Variante. Die wichtigsten Bestandteile für Deinen Einkauf:

  • Kollektoren
  • Schläuche
  • Schlauchverbindungen

In Baumärkten findest Du ebenfalls Solar-Poolheizungen als Bausatz.

In dem folgenden Video wird eine sehr effiziente Bauweise einer Poolheizung gezeigt, bei der ein Temperaturunterschied von etwa 30 Grad Celsius erreicht wurde.

Kann man die Poolheizung auch über Nacht laufen lassen?

Decke den Pool über Nacht mit einer Solarfolie ab. Dadurch wird der Wärmeverlust des Wassers enorm reduziert und die Poolheizung kann an dem nächsten Tag bei der vorhandenen Temperatur einsteigen.

Wie schnell wird das Wasser warm?

Die Aufheizzeit des Wassers durch eine Poolheizung ist von mehreren Faktoren wie der Poolgröße, der Art der Poolheizung, den Witterungsgegebenheiten sowie der gewünschten Wassertemperatur, abhängig.

Um das Wasser in einem 50 Kubikmeter Pool um einen Grad Celsius zu erhöhen, benötigt eine Poolheizung in Form eines Wärmetauschers etwa 1,5 Stunden bei 40 Kilowatt. Mit 75 Kilowatt wird etwa eine Stunde benötigt.

Ausgehend von einem Pool von 50 Kubikmetern ist die Leistung einer Wärmepumpe, innerhalb einer Stunde folgendermaßen aufzuzeigen:

  • 8 Kilowatt: + 0,12 Grad Celsius
  • 12 Kilowatt: + 0,18 Grad Celsius
  • 18 Kilowatt: + 0,26 Grad Celsius
  • 27 Kilowatt: + 0,39 Grad Celsius

Wie ist die perfekte Ausrichtung der Solar-Poolheizung?

Die Solar-Poolheizung ist abhängig von der Sonnenenergie, weshalb sie immer zur Sonne hin ausgerichtet und nie im Schatten ihren Platz finden sollte. Der perfekte Einfallswinkel bildet ein 30 Grad Winkel in Richtung Süden hin ausgerichtet.

Tipp: Der ultimative Platz einer Solar-Poolheizung befindet sich auf dem Dach von beispielsweise Gartenhäusern oder Garagen. Dort kann die meiste Energie aufgefangen werden und die Poolheizung bildet keinen Störfaktor bezüglich des Platzes.

Kann eine Poolheizung nachträglich eingebaut werden?

Wärmepumpen sowie Solarabsorber können nachträglich eingebaut, beziehungsweise in den Kreislauf integriert werden.

Weiterführende Quellen

  • Würdest Du gerne mehr über den Wasserkreislauf Deines Pools erfahren? Mehr erfahren

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.