Pilates Rolle: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Pilates Rolle für Anfänger

Wer kennt es nicht: Du hast den ganzen Tag am Schreibtisch gesessen und Abends merkst Du erst, wie stark Dein Rücken und Nacken schmerzt. Hartnäckige Verspannungen können sehr weh tun und bis Du sie wieder loswirst, vergehen unter Umständen mehrere Tage oder sogar Wochen.

Die Pilates Rolle verbindet die Vorteile von Pilates als Ganzkörpertraining mit gezielten Selbstmassage- und Faszienübungen. Dadurch werden Bewegungs- und Haltungsfehler korrigiert und Deine Mobilität verbessert. Schmerzhafte oder sogar chronische Verspannungen können über Zeit effektiv beseitigt oder sogar vorbeugend vermieden werden.

Alle Vorteile, wichtige Kaufkriterien sowie Übungsarten, findest Du auf dieser Seite in unserem Ratgeber. Weiter unten haben wir Dir außerdem die häufigsten Fragen zum Thema Pilates-Rollen in den FAQs zusammengefasst. Falls doch noch Fragen offen bleiben, hilft Dir unser Abschnitt über Pilates-Rollen-Tests weiter. Hier findest Du Testergebnisse von bekannten Verbrauchermagazinen.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Ganzkörpertraining mit einer Pilates Rolle löst schmerzhafte Verspannungen und baut verschiedene Muskelgruppen auf
  • Wichtigste Unterscheidungsmerkmale sind Länge, Oberfläche und Härtegrad
  • Ausrollen der Faszien sollte immer bedacht und in eine Richtung erfolgen
  • Denk immer an Deine Atmung und trainiere nie unter großen Schmerzen
  • Übungen können im Liegen, Stehen und Sitzen absolviert werden

Die besten Pilates Rollen: Favoriten der Redaktion

Du wirst bei der Suche nach der richtigen Pilates-Rolle auf verschiedene Hersteller und Modelle stoßen. Wir haben viel recherchiert und zahlreiche Rollen verglichen. In diesem Teil unseres Ratgebers möchten wir Dir die Pilates Rollen vorstellen, die uns am meisten überzeugt haben:

  1. Mambo Max Pilates Rolle: Die Pilates Rolle für Anfänger
  2. High Pulse Pilates Rolle: Die Pilates Rolle im praktischen Set
  3. SISSEL Roller Pro + Kopfstütze: Die Pilates Rolle für Pilates-Fans
  4. POWRX Yoga Rolle: Die Pilates Rolle für das Muskelgruppen-Training
  5. SISSEL Intense Roller: Die Pilates Rolle für große Personen
  6.  Yogibato Faszienrolle: Die Pilates Rolle aus Kork
  7.  Arteesol Faszienrolle: Die Pilates Rolle mit der größten Auswahl

Mambo Max Pilates Rolle: Die Pilates Rolle für Anfänger

  • blaue Pilates Rolle von Meddax 24 in den Maßen 15 x 90 cm
  • flexibler Hartschaum mit Mikro-Luftkammern ermöglicht intensives ausrollen der Faszien und Muskelaufbau
  • besitzt eine gute Länge für alle gängigen Pilates- und Faszienübungen
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis – die Rolle kann mit hochpreisigen Modellen mithalten
  • Nutzer berichten, dass die Rolle langfristig formstabil bleibt
  • inklusive 30-Tage-Rückgaberecht durch Amazon Rückgabegarantie

Redaktionelle Einschätzung

Die Mambo Max Fitnessrolle von der Marke Meddax 24 ist ein echter Geheimtipp! Mit einer Länge von 90 cm und einem Durchmesser von 15 cm ist sie perfekt geeignet für das Faszien Training und allen gängigen Pilates-Übungen. Das Material besteht aus hochwertigem Hartschaum, welches mit Mikro-Luftkammern durchzogen ist. Dadurch bleibt die Rolle auch nach mehrfachen Trainingseinheiten formstabil.

Die hohe Qualität der Pilates Rolle, in Kombination mit dem günstigen Preis, macht die Mambo Max zu einer der besten Pilates Rollen für Anfänger. Egal ob Muskelaufbau, Dehnen oder Balanceübungen – diese Pilates Rolle kannst Du vielseitig in Dein Training einbinden. Falls Du doch nicht zufrieden bist, kannst Du Gebrauch von dem 30-tägigen Rückgaberecht von Amazon machen.

High Pulse Pilates Rolle: Die Pilates Rolle im praktischen Set

  • Pilates Rolle von High Pulse in der Farbe Blau mit den Maßen 15 x 90 cm
  • rutschfeste Oberflächenstruktur durch Noppen
  • Noppenoberfläche macht die Massage mit der Faszienrolle noch intensiver
  • Material ist formstabiler und geruchloser EVA-Hartschaum, der frei von gesundheitsschädlichen Weichmachern ist
  • wird von Sport- und Physiotherapeuten empfohlen
  • Lieferung inklusive Resistance Band und Übungsposter

Redaktionelle Einschätzung

High Pulse gehört zu den bekannteren Marken für Pilates Rollen. Die blaue Pilates Rolle in den Maßen 15 x 90 cm ist ein wahrer Allrounder. Sie ist geeignet für Sportarten wie Pilates und Yoga, genauso kannst Du mit ihr aber auch Faszienübungen und Dein Krafttraining durchführen. Das Material besteht aus formstabilem EVA-Hartschaum und wurde frei von gesundheitsschädlichen Weichmachern produziert.

Die meisten Pilatesrollen besitzen eine glatte Oberfläche. Diese Rolle zeichnet sich jedoch durch ihre besondere Noppenstruktur aus. Die Noppen führen dazu, dass die Rolle beim Ausrollen vibriert. Dadurch entsteht ein Massageeffekt der sich auf Deinen ganzen Körper erstreckt. Kein Wunder, dass gerade diese Rolle von High Pulse auch von Sport- und Physiotherapeuten empfohlen wird.

Besonders praktisch: die Massagerolle wird im Set geliefert. Neben der Rolle erhältst Du ein ausführliches Übungsposter und ein Resistance Band (Fitnessband). Mithilfe des Weiteren Zubehörs steht Deinem erfolgreichem Training nichts im Weg! Dadurch, dass die Rolle im Set geliefert wird, ist ihr Preis außerdem besonders erschwinglich.

SISSEL Roller Pro + Kopfstütze: Die Pilates Rolle für Pilates-Fans

  • blaue Pilates Rolle von dem Hersteller SISSEL in den Maßen 15 x 90 cm
  • Material besteht aus Kunstkautschuk (Soft-EVA) und ist frei von gesundheitsschädlichen Stoffen
  • besitzt einen angenehmen Härtegrad und bleibt langfristig formstabil
  • Besonderheit: wird mit der passenden Kopfstütze (SISSEL Head Align Dynamic) geliefert
  • die Kopfstütze passt auf jede Faszien-Rolle mit einem Durchmesser von 14,5 – 15 cm

Redaktionelle Einschätzung

So ein Pilates-Rollen-Set hast Du wahrscheinlich noch nicht gesehen! Aber fangen wir ganz vorne an. Die blaue Rolle von SISSEL besitzt mit einem Durchmesser von 15 cm und einer Länge von 90 cm gute Maße für das Faszien-Training. Das Material besteht aus robusten Kunstkautschuk (Soft-EVA), ist leicht zu reinigen und wird frei von gesundheitsschädlichen Stoffen produziert.

Die blaue Rolle gehört zu den Pilates-Rollen-Bestsellern der Marke SISSEL. Sie besitzt einen angenehmen, nicht zu harten Härtegrad und bleibt langfristig formstabil. Damit ist sie für das Faszien-Training und Pilates-Übungen von sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen geeignet.

Das Besondere an diesem Set ist aber ganz klar die Kopfstütze. Sie stellt die perfekte Pilates-Trainingshilfe dar, indem Sie Deinen Nacken stützt und gerade hält. Du findest die Rolle oft im professionellen Pilates Unterricht. Trainer setzen sie ein, um Haltungsschäden und Verletzungen vorzubeugen. Da die Kopfstütze eine Einheitsgröße besitzt, kannst Du sie mit allen Rollen mit einem ähnlichem Durchmesser verwenden.

POWRX Yoga Rolle: Die Pilates Rolle für das Muskelgruppen-Training

  • pinke Pilates Rolle von POWRX in den Maßen 15 x 45 cm
  • besteht aus hochwertigen EPS-Hartschaum und ist daher formstabil sowie sicher für Allergiker
  • aufgrund der Härte der Rolle eher für Fortgeschrittene geeignet
  • einfache und bequeme Nutzung durch die mittlere Länge
  • gut für Halteübungen und dem Training von größeren Muskelgruppen
  • inklusive digitaler und interaktiver Übungsübersicht

Redaktionelle Einschätzung

Diese pinke Pilatesrolle von POWRX besticht durch ihre Länge: mit 45 cm ist sie ideal für das Trainieren von größeren Muskelgruppen. Zu kurze Rollen können schwierig in der Handhabung sein, außerdem rutschen gerade Anfänger öfters ab bei Übungen. Zu lange Rollen nehmen mehr Platz ein und sind nicht immer für gezieltes Muskeltraining und Halteübungen nützlich.

Das Material ist hochwertiger EPS-Hartschaum, der auch für Allergiker geeignet ist. Die Rolle ist deswegen leicht zu reinigen, feuchtigkeitsabweisend und bleibt formstabil. Nutzer berichten, dass die Rolle nicht so hart ist. Deswegen ist sie besonders gut für Anfänger oder schmerzempfindliche Personen geeignet. Praktisch ist auch, dass Du bei dem Erwerb dieser Rolle Zugang zu einer digitalen Trainingsbibliothek mit über 360 Übungen erhältst.

SISSEL Intense Roller: Die Pilates Rolle für große Personen

  •  schwarze Pilates Rolle von der Trendmarke SISSEL in den Maßen 15 x 100 cm
  • mit 100 cm ist sie länger als die meisten Standard-Rollen und dadurch besonders geeignet für große Personen
  • besteht aus expandiertem Polypropylen (EPP) und besitzt eine leicht strukturiert Oberfläche – dadurch rutscht die Rolle auch auf glatten Böden nicht
  • die Rolle ist vergleichsweise hart und bleibt auch nach mehrfachen Benutzung formstabil
  • Lieferung inklusive ausführlichem Übungsposter
  • Redaktionelle Einschätzung

Der Hersteller SISSEL gehört zu den beliebtesten Marken für Pilates Rollen. Mit dem Intense Roller in Schwarz reiht sich ein weiteres Produkt in die Serie hochwertiger Fitnessrollen ein. Mit Maßen von 15 x 100 cm besitzt die Rolle eine besondere Länge. Du wirst gängige Faszienrollen oft nur in einer Länge bis 90 cm finden. Gerade für große Personen sowie Stabilitäts-Übungen bietet sich jedoch eine längere Rolle an.

Der Intense Roller besteht aus robustem EPP. Dank der gleichmäßig strukturierten Oberfläche ist die Pilates Rolle außerdem rutschfest. Sie besitzt darüber hinaus einen harten Härtegrad, damit kannst Du besonders intensiv Faszien und Muskeln ausrollen. Auch nach regelmäßigem Training bleibt sie formstabil. Schönes Extra: die Rolle wird mit einem Übungsposter geliefert.

Yogibato Faszienrolle: Die Pilates Rolle aus Kork

  • Pilates Rolle von Yogibato mit den Maßen 9,5 x 30 cm
  • besteht aus nachhaltigem Kork, der von Natur aus antibakteriell und schadstofffrei ist
  • im Vergleich zu anderen Faszienrollen relativ schwer mit 600 Gramm
  • die Rolle lässt sich einfach reinigen und besitzt einen typischen, aber sehr leichten, Korkgeruch
  • ist aufgrund ihres Materials eher weich, bleibt aber trotzdem formstabil nach mehrmaliger Benutzung

Redaktionelle Einschätzung

Hier haben wir etwas ganz besonders für Dich: eine Pilates Rolle aus Kork. Der Hersteller Yogibato ist bekannt für nachhaltige Yoga- und Pilatesprodukte. Die hier vorgestellte Rolle besteht zu 100 Prozent aus in Portugal produziertem Kork. Das Material fühlt sich weich an, bleibt jedoch auch bei starker Belastung formstabil. So ist Dir ein angenehmes und trotzdem effektives Training gesichert.

Die Rolle ist mit einem Durchmesser von 9,5 cm und einer Länge von 30 cm eher klein für eine Pilates Rolle. Außerdem ist sie mit 600 Gramm recht schwer für ihre Größe und besitzt eine rauere Oberfläche. Aber keine Sorge, die Größe und da Gewicht sind trotzdem für alle gängigen Übungen geeignet.

Das Besondere an dieser Rolle ist definitiv deren nachhaltiges Material. Je mehr Du die Rolle nutzt, desto glatter wird die Oberfläche mit der Zeit. Außerdem ist Kork, in Gegensatz zu Schaumstoff, von Natur aus antibakteriell und schadstofffrei. Mit dem Kauf dieser Rolle tust Du nicht nur Dir selbst etwas Gutes, sondern setzt auch ein Zeichen für Nachhaltigkeit.

Tipp: Diese Rolle eignet sich besonders gut für Übungen an der Wand. Durch das Kork-Material musst Du keine Angst vor unschönen Spuren und Flecken haben.

Arteesol Faszienrolle: Die Pilates Rolle mit der größten Auswahl

  • Pilates Rolle ist in verschiedenen Farben (Blau, Grün, Lila, Pink und Schwarz) erhältlich
  • Verschiedenen Größen: von 30 cm bis zu 90 cm langen Rollen
  • Weiche EVA-Schaumstoffrolle, die leicht zu reinigen ist
  • besitzt eine leicht strukturierter Oberfläche, durch die flexibel Druck auf die Haut ausgeübt wird
  • gute Verarbeitungsqualität mit neutralem Eigengeruch

Redaktionelle Einschätzung

Bei den Faszienrollen von der Marke Arteesol wird jeder Pilates-Fan und Liebhaber des Faszien-Trainings fündig. Arteesol bietet Rollen in unterschiedlichen Farben und Längen an. Dadurch decken sie optimal verschiedenen Trainings- und Übungsbereiche ab. Wir empfehlen Dir hier eine Pilates Rolle mit einer Länge von 60 cm. Mit dieser Länge ist sie besonders handlich und besitzt das perfekte Mittelmaß für sowohl Muskel- als auch Entspannungsübungen.

Die Rolle besitzt eine weiche Oberfläche, die trotzdem formstabil und langlebig ist. Sie eignet sich insbesondere für schmerzempfindliche Personen oder noch unerfahrene Faszienrollen-Nutzer. Das Material besteht aus gängigem EVA-Schaumstoff, der die Pflege und Reinigung Deiner Rolle einfach macht. Durch die leichten Vorsprünge auf der Oberfläche wird der Massageeffekt der Rolle verstärkt.

Kaufratgeber für Pilates Rollen

In unserem Kaufratgeber erfährst Du alle wichtigen Informationen und interessanten Tipps, die Du für die Auswahl der richtigen Pilates Rolle brauchst. Du erfährst unter anderem den Unterschied von einer Pilates-Rolle zu anderen Faszienrolle, die wichtigsten Produktkriterien oder wie Du richtig mit Deiner Rolle trainierst.

Was ist eine Pilates Rolle?

Egal ob Rückenschmerzen, Muskelkater oder chronischen Verspannungen. Wir sind uns sicher, dass die Pilates Rolle das richtige Trainingsgerät für Dich ist. Aber fangen wir einmal ganz vorne an – nämlich bei dem Pilates selbst. Pilates ist kein neumodischer Sport, sondern existiert schon seit Ende des 19. Jahrhunderts.

Pilates mit der Pilates Rolle
Pilates bringt Deinen Körper und Geist durch gezielte Übungen und bewusstes Atmen in Balance.

Was ist Pilates?

Erfunden wurde die Trainingsart von dessen Namensgeber Josef Hubertus Pilates im Jahr 1883. Pilates hatte schon als Kind eine schwache Konstitution. Deswegen befasste er sich schon früh mit Methoden der Bewegungslehre, um seinen Körper und Geist nachhaltig zu stärken.

Im Ersten Weltkrieg dann wurde er als Deutscher in ein Internierungslager gebracht und begann dort gezielt an einer ganzheitlichen Trainingsmethode zu arbeiten. Fokus legte er insbesondere auf die Muskel- und Atmungskontrolle. Seine Übungen sollen nachweisbar zu besserer Gesundheit und Fitness bei ihm selbst und seinen Mitinsassen geführt haben.

Interessanter Fakt: Ursprünglich nannte Pilates seine Trainingsmethode “Contrology”, erst später setzte sich der Name Pilates durch.

Auch viele Jahre später, endlich in Freiheit, arbeitete Pilates weiter an seiner Fitness-Methode. Ziel war und ist bis heute das Training der Muskeln der Körpermitte – Dein persönliches “Power House”, wie Pilates die für Deine Gesundheit und Wohlbefinden wichtigen Stützmuskeln bezeichnete.

Durch bewusstes Atmen, Kraftübungen und Dehnen erhältst Du eine gesunde Körperhaltung und verbesserte Körperwahrnehmung. Pilates ist ein intensives aber gleichzeitig ruhiges Training, dass Dich stark und flexibel macht. Üblicherweise führst Du die Übungen auf einer Gymnastikmatte durch. Mittlerweile gibt es aber auch zahlreiche Pilates-Geräte, die Dich bei Deinem Training unterstützen.

Die Pilates Rolle

Eines der beliebtesten Geräte stellt die Pilates Rolle dar. Die Selbstmassagerollen helfen Dir dabei, sogenannte Triggerpunkte selbst auszurollen. Trigger sind kleine Muskelverkrampfungen. Sie entstehen durch Überlastung von Muskelfasern und können, wenn sie nicht behandelt werden, zu chronischen Schmerzen führen.

Durch das Ausrollen verschiedener Muskelgruppen und Körperbereiche lösen sich Verspannungen. Außerdem werden wichtige Nervenbahnen stimuliert und die Durchblutung des Muskelgewebes gefördert. Gleichzeitig kannst Du verschiedene Pilates-Übungen auf Deiner Rolle absolvieren, durch die Du gezielt Muskelgruppen aufbaust.

Die Pilates Rolle ist das perfekte Fitness-Gerät, um wieder mehr sensomotorische Kontrolle über Deinen Körper zu erlangen. Das führt nicht nur zu weniger Verletzungen, sondern auch erhöhter Mobilität und Entspannung. Zusammen mit der Kräftigung Deines Körpers, stellt Deine Pilates-Rolle ein effektives Fitnessprodukt dar.

Unterschied zur Faszienrolle

Wenn Du Interesse an Pilatesrollen hast, hast Du bestimmt schon einmal etwas von Faszienrollen gehört. Faszienrolle ist der Oberbegriff für alle Fitnessrollen, die den Zweck der Selbstmassage und Kräftigung des Körpers verfolgen. Du findest sie in den unterschiedlichsten Größen, Farben und Oberflächen. In unserem Faszienrollen Ratgeber haben wir die wichtigsten Informationen für Dich zusammengefasst.

Pilatesrollen stellen eine Art von Faszienrollen dar. Sie unterscheiden sich von anderen Rollen durch ein bestimmtes Merkmal: ihrer Länge. Im Handel wirst Du oft Faszien Rollen mit einer Standardlänge von um die 30 cm finden. Pilates-Rollen hingegen fangen meistens bei mindestens 40 cm an. Dadurch sind sie besonders gut für Pilates Übungen geeignet.

Wissenswert: Und was ist mit einer Blackroll? Bei Blackroll handelt es sich einfach um einen bekannten Markennamen und Hersteller von beliebten Faszienrollen.

Was sind Faszien?

Bei der Arbeit mit einer Pilates-Rolle steht das Lösen bzw. die Regeneration von Faszien im Fokus. Aber was sind eigentlich Faszien? Faszien sind nichts anderes als eine Art Bindegewebe. Sie sind überall im Körper zu finden, egal ob als Gewebe um Muskeln, Sehnen, Organen oder sogar Knochen. Durch sie werden verschiedene Bestandteile des Körpers miteinander verbunden und stabilisiert.

In den Faszien befinden sich wichtige Nervenzellen und Schmerzrezeptoren. Stress, mangelnde Bewegung und negative Umwelteinflüsse können zu einem Funktionsverlust Deiner Faszien führen. Ergebnis ist eingeschränkte Mobilität, schwaches Bindegewebe oder sogar das sehr schmerzhafte Einklemmen von Nerven.

Das Ausrollen kann die Struktur der Faszien von außen beeinflussen und so Verklebungen lösen. Dadurch wird die Blutzirkulation und Dein Stoffwechsel angeregt sowie Deine Muskeln leistungsfähiger gemacht. Das Training mit einer Faszien-Rolle ermöglicht Dir langfristig gesünder und entspannter zu bleiben.

Wichtig: Denk dran: Faszien gehören zum Bindegewebe! Trink deswegen ausreichend Wasser, um schwaches Gebe vorzubeugen und Deinen Stoffwechsel anzuregen.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei der Pilates Rolle?

Für die Auswahl der richtigen Pilates Rolle für Dein Fitnessworkout oder Faszienübungen, solltest Du verschiedene Kriterien beachten. Für jeden Körperbau, jede Trainingsart und natürlich auch Deine persönlichen Vorlieben gibt es die perfekte Pilatesrolle. Die wichtigsten Kriterien haben wir Dir deswegen im Folgenden zusammengestellt.

Länge

Im ersten Abschnitt des Kaufratgebers haben wir bereits über die Länge, als wichtigstes Alleinstellungsmerkmal von Pilates Rollen, gesprochen. In der Regel wird in kurze und lange Pilatesrollen unterschieden. Kurze Rolle haben eine Länge von ungefähr 40 cm bis 60 cm und lange Rollen von 90 cm bis zu 110 cm.

Bei der Auswahl der richtigen Länge Deiner Pilates Rolle solltest Du zwei Hauptkriterien beachten. Überleg zuerst, welche Körperregionen Du mit der Rolle bearbeiten willst. Wenn Du Deine Haltung im Sitzen trainieren möchtest, empfiehlt sich eine kürzere Rolle von 45 cm. Legst Du jedoch mehr Fokus auf das Ausrollen der Faszien und Pilates-Training im Rücken, kann Deine Pilates Rolle ruhig eine Länge von 90 cm haben.

Die zweite Überlegung ist ganz offensichtlich: Welche Rolle passt zu Deinem individuellen Körperbau? Für kleine und zierliche Personen sind kürzere Rollen besser geeignet. Für breitere und größere Personen bieten sich längere Rollen an.

Tipp: Für Fortgeschrittene empfehlen wir die Nutzung von zwei Pilates-Rollen: einer kürzeren und einer längeren Rolle. Auf der langen Pilates-Rolle kannst Du gut Pilates-Übungen vollziehen und Rückentraining betreiben. Kürzere eignen sich perfekt für das Trainieren von bestimmten Muskelgruppen.

Härte

Neben der Länge ist der Härtegrad der Pilates Rolle wohl mit am wichtigsten für Deine Kaufentscheidung. Die Härte sollte abhängig von der Art der Übungen, Deinen Bedürfnissen und dem eigenen Schmerzempfinden ausgewählt werden. Es wird in drei Härtestufen unterschieden:

  • weich
  • mittelhart
  • hart
Weiche Pilates Rollen

Weiche Pilates Rollen sind besonders gut geeignet für Anfänger. Vorteil bei diesem Härtegrad ist, dass die Rolle etwas nachgibt. Auch Personen, die sehr sensibel auf Schmerzen reagieren, sollten erst einmal zu weicheren Faszienrollen greifen. Mit der Zeit gewöhnt sich Dein Körper an den Druck und Du kannst auch mit härteren Rollen trainieren.

Mittelharte Pilates Rollen

Diese Rollen werden gerne von fortgeschrittenen Nutzern verwendet. Sie geben nur sehr wenig nach und bieten sich für etwas intensivere Trainings an. Achte aber darauf, dass das Rollen nicht zu schmerzhaft ist. Ziel ist immer das Lösen von Verspannungen und Schmerzen – nicht das Fördern von neuen Problemen.

Harte Pilates Rollen

Für Profis eignen sich harte Pilates Rollen. Aufgrund der gesammelten Erfahrungen und dem geringeren Schmerzempfinden können sie harte Rollen sicher und richtig zum Trainieren von bestimmten Körperregionen verwenden. Durch die Härte brauchst Du im Vergleich nur einen geringen Aufwand, um Deine Muskeln effektiv zu bearbeiten.

Aufblasbar und nicht-aufblasbar

Normalerweise sind qualitativ hochwertige Rollen, unabhängig vom Härtegrad, immer formstabil. Allerdings gibt es eine Ausnahme: aufblasbare Rollen. Bei diesen Rollen bestimmt der Luftdruck die Härte der Rolle. Du kannst die Härte also selbst bestimmen und individuell anpassen.

Diese Art von Fitnessrolle verträgt im Vergleich zu nicht-aufblasbaren Rollen weniger Belastung. Sie eignet sich deswegen mehr für Balance- und Entspannungsübungen. Da sie deutlich leichter ist als herkömmliche Rollen, ist der Transport umso leichter. Mit weichen, mittelharten und harten Rollen sind im Allgemeinen übrigens immer nicht-aufblasbare Rollen gemeint.

Durchmesser

Im Gegensatz zu anderen Faszienrollen, wie zum Beispiel die meisten der Marke Blackroll, sind Pilates Rollen dafür bekannt, dass sie einen vergleichbar schmalen Durchmesser haben. In der Regel beträgt dieser ungefähr 14,5 bis 15 cm und ist damit gut für alle gängigen Übungen geeignet.

Oberflächenstruktur

Klassische Pilates-Rollen besitzen eine glatte Oberfläche. Diese ist besonders für Einsteiger zu empfehlen, weil sie gleichmäßig über die verschiedenen Körperregionen und Muskeln rollt. Dadurch ist das Durchführen von Übungenen und das Faszientraining weniger schmerzhaft. Bestimmt wirst Du aber auch schon mal von Massagerollen mit Noppen gehört haben.

Durch die Noppen beginnt die Rolle bei Übungen auf dem Boden leicht zu vibrieren. Die Vibration beschränkt sich nicht nur auf die Körperregionen, die Du gerade bearbeitest, sondern erstreckt sich auf weitere Muskelgruppen. Dadurch werden nich nur Deine Faszien ausgerollt, sondern Dein ganzer Körper erfährt einen Massageeffekt.

Tipp: Rollen mit Noppen bieten einen stabileren Halt auf dem Boden. Mithilfe von Pilates- oder Gymnastik-Matten kannst Du aber auch bei glatten Rollen das Rutschen verhindern. Mehr Informationen dazu findest Du in unserem Ratgeber für Zubehör.

Mithilfe der Noppen wird das Bindegewebe tiefer massiert und Verspannungen können schneller gelöst werden. Du solltest allerdings bedenken, dass Pilates Rollen mit Noppen meist einen höheren Härtegrad besitzen. Deswegen sind sie nicht für alle Übungen geeignet und auch keine gute Wahl, wenn Du besonders schmerzempfindlich bist.

Grundsätzlich besitzen übrigens alle qualitativ hochwertigen Pilates-Rollen eine geschlossene Oberfläche, die gegen Feuchtigkeit geschützt ist. Du kannst sie einfach mit Seife und Wasser oder einem Desinfektionsmittel reinigen. Wir empfehlen Deine Rolle nach jedem Training zu säubern.

Material

Das Material bestimmt, zusammen mit der Oberflächenstruktur, die Qualität und Langlebigkeit Deiner Pilates Rolle. Du hast bereits erfahren, dass eine gute Rolle wasserfest und leicht zu reinigen ist. Darüber hinaus sollte sie geruchsneutral und das Material frei von gesundheitsschädlichen Weichmachern sein.

Wichtig: Sollte Deine Trainings-Rolle streng riechen, ist sie mit großer Wahrscheinlichkeit nicht hautverträglich und nicht schadstofffrei. Bei Unklarheiten kannst Du Dich an den Hersteller wenden und nach weiteren Informationen bezüglich des Materials fragen.

In der Regel bestehen Pilates Rollen aus robusten und widerstandsfähigen Kunststoffen. Beliebt sind Schaumstoffe wie Kautschuk, EVA-Schaum und Polyethylen-Schaum (PE-Schaum). Wenn Du viel Wert auf Nachhaltigkeit legst, ist vielleicht eine Massagerolle aus ökologisch-nachhaltigem Kork das Richtige für Dich.

Wissenswert: Bei der Suche nach Pilates Rollen bist Du vielleicht auch auf welche aus Stoff gestoßen. Bei diesen Rollen handelt es sich um Nackenrollen oder auch Mediationsprodukten für Yoga- und Pilates-Übungen.

Farbe

Die weitverbreitetste Farbe bei Pilates-Rollen ist blau. Allerdings sind sie auch in vielen anderen Farben erhältlich. Oft bieten Hersteller dasselbe Modell in zahlreichen Farbvariationen und Mustern an. Da die Farben bei dieser Rollenart keine besondere Bedeutung haben, hast Du freie Auswahl.

Gewicht

Du wirst bei Pilates-Rollen selten Informationen bezüglich deren Gewichts finden. Das liegt daran, dass diese Art von Faszienrolle in der Regel sehr leicht ist. Davon abgesehen beeinflusst die Schwere, wenn überhaupt, nur minimal Dein Training, da Du bei den meisten Übungen auf Deiner Rolle sitzt, liegst oder stehst.

Für wen eignet sich das Training mit Pilates Rollen?

Pilates ist eine Entspannungs- und Fitnessmethode, die für jeden geeignet ist. Ähnlich verhält es sich mit dem Training mit der Pilates Rolle. Egal ob Frau oder Mann, alt oder jung – wir alle können von dem Ausrollen der Faszien und dem Stärken unseres Körpers profitieren.

Pilates Training für alle Altersgruppen
Die Pilates-Methode ist für alle gesundheitsbewussten Personen geeignet. Genau wie das Training mit der Pilates Rolle! Auch Du wirst die richtigen Übungen für Dich finden.

Trotzdem findet die Pilates-Rolle besondere Beliebtheit bei Personen zwischen den Jahren 35 und 44. Nicht verwunderlich, oder? In diesem Alter arbeitest Du viel, hast vielleicht Familie und manchmal nimmst Du Dir einfach nicht genug Zeit für Dich und Deine Gesundheit. Weniger Sport führt zu schwächeren Bindegewebe, durch das Sitzen am Schreibtisch kriegst Du zusätzlich Rücken- und Nackenschmerzen.

Die Pilates-Rolle kann Dir bei diesen Beschwerden gut helfen. Regelmäßiges Training führt nachweisbar zu mehr Gesundheit, Entspannung und Kraft. Du kannst einfach von zu Hause aus trainieren: egal ob morgens, um besser in den Tag zu starten oder Abends, um Verspannungen und Stress zu lösen.

Auch Kinder und Senioren können von den Vorteilen des Pilates-Rollen-Trainings profitieren. Gesundheit und Mobilität sind in allen Lebensphasen wichtig. Wir empfehlen eine Pilatesrollen daher jedem, der aktiv und gesundheitsbewusst durch das Leben gehen möchte.

Was ist bei dem Training mit einer Pilates-Rolle zu beachten?

Die Verbindung zwischen Deiner Gesundheit und dem Training mit einer Pilates-Rolle ist nicht zu übersehen. Deswegen Arbeiten immer mehr Trainer, Osteopathen und Sportmediziner mit den vielseitig einsetzbaren Fitnessrollen. Nicht verwunderlich, dass Pilates-Rollen auch immer mehr im Zuge der Physiotherapie oder Reha eingesetzt werden.

Aber bei all den Vorteilen darfst Du nicht vergessen, dass es sich bei Faszienrollen um richtige Sportgeräte handelt. Und wie bei allen Sportgeräten kann die falsche oder übermäßige Nutzungen zu gesundheitlich Problemen führen. Wie Du eine Pilates-Rolle richtig benutzt, haben wir Dir deswegen weiter im nächsten Abschnitt zusammengefasst.

Bitte bedenke, dass Dein Körper, nach zum Beispiel Sportverletzungen, eine Regenerationszeit braucht. Wenn Du zu intensiv und falsch trainierst, können Deine gesundheitlichen Probleme zusätzlich verstärkt werden. Bevor Du mit dem Ausrollen der Faszien und Krafttraining beginnst, solltest Du daher bei ernsthaften oder auch chronischen Schmerzen einen Arzt oder Physiotherapeut aufsuchen.

Wie benutze ich die Pilates Rolle richtig?

Wie Du weißt, ist Deine Pilates Rolle ein richtiges Fitnessgerät. Obwohl sie unscheinbar aussieht, ist sie ein effektives Instrument, um Deinen Körper zu stärken. Deswegen haben wir Dir die wichtigsten Informationen und Fakten, für die richtige und sichere Verwendung von Pilates Rollen, für Dich zusammenfasst.

In welche Richtung sollte gerollt werden?

Ziel des Ausrollens ist die Verschiebung von Zwischenflüssigkeit. Du rollst alte Flüssigkeit mit Stoffwechselabfällen aus und Deine Faszien füllen sich anschließend mit frischer Flüssigkeit. Dadurch wird der Stoffwechsel angeregt und gleichzeitig verklebte Faszien gelöst. Aber Vorsicht: Es ist wichtig, dass Du immer nur in eine Richtung rollst. Rolle immer zur Körpermitte, Deinem Herzen, hin.

Dadurch entsteht ein gesunder Kreislauf, in dem alte und neue Zwischenflüssigkeit ausgetauscht werden. Bei zu schnellem hin und her Rollen läufst Du Gefahr, empfindliche Venenklappen zu verletzen. Diese sind wichtig für die Regulierung des Blutflusses. Werden sie beschädigt, kann dies unter anderem zu Krampfadern führen.

Wie schmerzhaft ist das Training mit Pilates Rollen?

Durch Pilates-Rollen kannst Du hartnäckige Verspannungen und Triggerpunkte lösen. Klar, dass das nicht immer ganz angenehm ist. Trotzdem gilt: wenn Du beim Training große Schmerzen empfindest oder sogar verkrampfst, dann läuft etwas falsch. Du brauchst für Übungen mit Faszienrollen keine hohe Muskelanspannung. Im Gegenteil, Deine Muskeln sollten möglichst locker sein, damit der Druck tief in Dein Gewebe eindringt.

Denk dran: Nicht vergessen zu atmen! Tief und ruhig – dadurch wird Dein Stoffwechsel zusätzlich angeregt.

Du wirst außerdem schnell merken, dass manche Körperbereiche schmerzhafter sind als andere. Das kann zum einen daran liegen, dass in diesen Bereichen größere Verspannungen oder Verfilzungen vorherrschen. Allerdings kann es auch sein, dass Du über Gelenke, Deine Nieren oder einzelne Knochen rollst – alles Stellen, die Du bei Deinem Training vermeiden solltest.

Ziel ist das Entspannen und die Regeneration von altem Gewebe. Da das bei Knochen, wie zum Beispeil Knöcheln oder Deinen Schulterblättern, nicht möglich ist, führt das Ausrollen dieser zu keinem Trainings-Erfolg. Im Gegenteil, die Konsequenz von falschem Ausrollen sind oft starke Schmerzen und sogar Verletzungen.

Die wichtigsten Tipps zusammengefasst:

  • immer nur in eine Richtung Rollen – zum Körper hin
  • rolle langsam und gleichmäßig
  • trainiere nie unter großen Schmerzen
  • rolle niemals über Gelenke und Knochen
  • Atmen nicht vergessen

Wie läuft ein Training mit einer Pilates Rolle ab?

Pilates ist eine ruhige aber intensive Trainingsmethode. Fokus liegt auf Deiner Körpermitte, also der Tiefenmuskulatur des Beckens, der Hüfte und des Rückens. Die Dehnung Deiner Muskeln und Stärkung Deines “Power House” führt zu mehr Beweglichkeit und einer besseren Körperhaltung. Darauf aufgebaut trainierst und kräftigst Du den Rest Deines Körpers.

Die Pilates Rolle kombiniert Übungen der Pilates-Methode mit dem Faszien Training. Egal ob Arme, Beine oder Schulter. Faszien und Muskeln sind überall in Deinem Körper zu finden. Mithilfe Deines eigenen Körpergewichts und angepasster Atmung, kannst Du effektiv Übungen durchführen, die Deinen Körper nachhaltig stärken.

Pilates Rollen vor oder nach Training
Egal ob als Warm Up oder Cool Down – die Pilates Rolle fördert immer Deine Mobilität und Gesundheit.

Warum Up und Cool Down

Begleitend oder als Hauptbestandteil Deines Fitnessprogramms, Du entscheidest selbst, wie Du die Rolle in Dein Fitnessprogramm integrierst. Falls Du im Haupttraining gerne einer anderen Sportart nachgehst, empfehlen wir Dir Warm Up und Cool Down mit einer Pilates-Rolle. Von den beiden Begriffen hast Du wahrscheinlich schon einmal gehört. Im Folgenden erfährst Du, wie sie mit dem Faszientraining zusammenhängen.

Warm Up

Deine Muskeln sind von Bindegewebe, den Faszien, umgeben. Vor dem Training ist Dein Gewebe kalt und verfilzt. Dadurch reiben Muskeln und Faszien nicht gleichmäßig gegeneinander – ihre Leistungsfähigkeit ist eingeschränkt. Während des Warm Ups dehnst Du Dich ausgiebig und bereitest Deine Muskel auf komplexere Übungen vor.

So wird Dein Stoffwechsel angeregt und Deine Muskeln flexibler. Du vermeidest auf diese Art und Weise Verletzungen bei Deinem Haupttraining. Ein gutes Aufwärmprogramm dauert auch gar nicht lang, ungefähr 10 – 15 Minuten reichen völlig aus.

Cool Down

Nach einem ausgiebigen Training bist Du müde und erschöpft. Verständlich, dass Du Dich am liebsten direkt entspannen möchtest. Aber statt Dich gemütlich auf die Couch zu setzen, solltest Du unbedingt ein Cool-Down-Programm durchführen. Dein Körper ist gut aufgewärmt und flexibel. Übungen auf der Pilates-Rolle fallen Dir deswegen deutlich einfacher.

Nutze die Zeit nach dem Training um mit langsamen Bewegungen alte, schadstoffbelastete Zwischenflüssigkeit aus Deinem Gewebe zu rollen. In den Stunden danach füllen sich Deine Faszien anschließend wieder mit neuer Flüssigkeit. Dadurch wird die Regeneration Deines Körpers gefördert und Muskelkater vermieden.

Tipp: Natürlich kannst Du Dich auch losgelöst von einer Trainingsroutine mit Deiner Pilates-Rolle ausrollen. Manchmal reichen schon 10 Minuten in der Mittagspause, um schmerzhafte Verspannungen zu lösen.

Wie lange und wie oft solltest Du trainieren?

Die Vorteile für Deine Gesundheit und Dein persönliches Wohlbefinden sind Dir bestimmt deutlich geworden. Das Arbeiten mit der Pilates-Rolle solltest Du daher langfristig in Deinen Alltag integrieren, um möglichst viel und nachhaltig von dem Training zu profitieren. Am Anfang empfehlen wir einen Intervall von zwei, drei Trainingseinheiten pro Woche für maximal zehn Minuten.

So kannst Du Dich langsam an den Druck gewöhnen. Mit der Zeit kannst Du immer mehr Übungen in einem längeren Zeitraum und an mehr Tagen absolvieren (bis zu sechs Tage die Woche). Auch als Profi sollte Dein Training jedoch nie länger als 30 Minuten gehen. Denk dran: mehr ist nicht unbedingt besser. Die Pilates Rolle soll Deine Muskulatur nicht überfordern, sondern Dich bewusst stärken und Dir beim Entspannen helfen.

Was für Übungsarten gibt es für die Pilates Rolle?

Mit Deiner Pilates Rolle kannst Du nicht nur effektiv Faszien ausrollen. Sie ist auch das perfekte Fitnessgerät um Bauch, Beine und Po mithilfe der Pilates Methode zu zu trainieren. Wichtig ist dabei eine ausreichende Länge der Rolle, um auf ihr Pilates durchzuführen. Es gibt zahlreiche Übungen, die Du mit Deiner Pilatesrolle durchführen kannst.

Üblicherweise unterteilt man das Training mit der Pilates-Rolle in Übungen im Stehen, Sitzen und Liegen. Damit Du einen kleinen Überblick erhältst, haben wir Dir wichtige Informationen zu den einzelnen Übungsformen tabellarisch zusammengestellt.

ÜbungsartWeitere Informationen
Übungen im Stehen
  • Wand zum Anlehnen benötigt
  • Übungen sind leichter, aber nicht so intensiv
  • Fokus: Lösen von Schmerzen im Rücken, Schultern und Nacken
Übungen im Sitzen
  • auch kürzere Rollen können hier verwendet werden
  • halte Deinen Rücken immer gerade, um Deine Wirbelsäule zu schonen
  • Fokus: Sitz- und Halteübungen
Übungen im Liegen
  • besonders gut geeignet für Anfänger und Pilates-Übungen
  • größerer Massagedruck
  • Fokus: Ganzskörpertraining

Eine richtige Einweisung in die Übungen, die Du mit Deiner Pilates-Rolle durchführen kannst, erfolgt am besten visuell. Ausgebildete Trainer, gute Übungsanleitungen und Expertenvideos auf Portalen wie YouTube sind gute Anlaufpunkte. Um Dir einen ersten Eindruck von dem Pilates-Rollen-Training zu verschaffen, kannst Du dieses Video anschauen:

Was kostet eine Pilates Rolle?

Der Preis für Pilates Rollen ist von Hersteller zu Hersteller verschieden. Generell kannst Du Rollen in einer Preisspanne von ungefähr 15 bis 60 Euro finden. Je größer der Pilates Roller ist, desto teurer ist er in der Regel. Eine preiswerte Pilates-Rolle heißt aber nicht gleich, dass sie von minderwertiger Qualität ist. Achte daher beim Kauf immer auf das Material und Kriterien wie “wasserfest” und “schadstofffrei”.

Wo kann man Pilates Rollen kaufen?

Die beliebten Massagerollen findest Du im Fachhandel und Sportgeschäften wie Intersport und Decathlon. Dort kannst Du Dich noch einmal persönlich beraten lassen. Die größte Auswahl an unterschiedlichen Längen, Materialien und Härtegraden wirst Du allerdings in Online-Shops finden. Besonders Amazon ermöglicht es Dir verschiedene Produktkriterien miteinander zu vergleichen.

Mittlerweile sind Pilates Rollen sogar so weit verbreitet, dass Du sie in gut geführten Drogerien wie Rossmann finden kannst. Auch in Geschäften des Einzelhandels wie Real oder Tchibo kannst Du Faszienrollen in unterschiedlicher Qualität, Oberflächenstruktur und Farben erwerben. Damit Du einen besseren Überblick erhältst, haben wir Dir die verschiedenen Geschäfte nochmal übersichtlich zusammengestellt:

  • Intersport
  • Decathlon
  • Amazon
  • Rossmann
  • Real
  • Tchibo

Was sind beliebte Hersteller für Pilates Rollen?

Es gibt viele verschiedene Marken und Hersteller von Pilates-Rollen. Sie bieten Produkte in unterschiedlichen Preisklassen und wichtigen Kaufkriterien an. Oftmals produzieren sie auch nicht nur Pilates Rollen, sondern auch verschiedene andere Arten von Faszienrollen. In der folgenden Liste haben wir Dir die beliebtesten Hersteller zusammengefasst:

SISSEL

Das schwedische Unternehmen SISSEL vertreibt seit 30 Jahren Produkte im Bereich Gesundheit und Bewegung. Die Marke ist bekannt für hochwertiges Sportzubehör, welches zum größten Teil in Schweden und Deutschland produziert wird. Besonders Pilates und Faszien Rollen gehören zu den beliebtesten Konsumentenprodukten.

High Pulse

High Pulse bietet eine sehr große Auswahl an Produkten rund um das Thema Sport und Fitness. Besonders die Pilates Rollen der Marke gehören zu den beliebtesten, die Du auf dem Onlineversandhändler Amazon findest. Du findest dort auch passendes Zubehör wie Balancekissen, Fitnessbänder oder Gymnastikmatten.

Arteesol

Das in 2018 gegründete Unternehmen Arteesol verfügt über ein sehr großes Produktportfolio an Sportgeräten und Zubehör. Das zeigt sich besonders bei der Auswahl an Fitnessprodukten für die Sportarten Yoga und Pilates. Neben Pilatesring, Gymnastikball und Widerstandsbändern findest Du viele verschiedene Faszienrollen.

POWRX

POWRX gehört mit zu den innovativsten Marken im Bereich Sportprodukte. Das Unternehmen überzeugt durch eine große Auswahl an Yoga- und Pilateszubehör, die Du über verschiedene E-Commerce Shops oder der Homepage von POWRX erwerben kannst. Gerade die Pilates Rollen überzeugen durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wichtiges Zubehör für Pilates Rollen

Mit Deiner Pilates-Rolle hast Du bereits ein wichtiges und sehr effektives Trainingsgerät. Trotzdem gibt es einiges an passendes Zubehör, dass Dir die Nutzung und das Training mit Deiner Fitnessrolle erleichtert und noch effektiver gestaltet. Dazu gehören beliebte Produkte wie:

  • eine Übungsanleitung
  • eine Nackenrolle
  • ein Aufbewahrungshelfer
  • eine Trainingsmatte
Pilates Rolle Zubehör
Das richtige Zubehör für Deine Pilates Rolle ist vielfältig. Finde heraus, welche anderen Fitnessprodukte zu Deinem Training passen.

Übungsanleitung

Egal ob Poster, Heft oder Digital – die richtige Ausführung der Übungen ist wichtig, damit Du Dich bei dem Training nicht verletzt. Eine Auswahl an Trainingsbüchern findest Du vor Ort in gut geführten Buchhandlungen. Online-Shops wie Amazon bieten die Möglichkeit, nicht nur dinghafte Bücher über Pilates-Übungen zu kaufen. Oft kannst Du die Bücher auch als digitale Datei erwerben und dadurch sofort mit Deinen Übungen starten.

Besonders für Anfänger, die sich noch nicht mit dem Training auskennen, ist eine Anleitung wichtig. Ein Anleitung oder ein Buch über verschiedene Pilates- und Faszienübungen kann daher sehr nützlich sein für Dich. Deswegen lohnt es sich unter Umständen, eine Rolle zu kaufen, die mit einer passenden Trainingsanleitung erworben wird.

Nackenrolle

Bei manchen Deiner Pilates Übungen wirst Du gerade am Anfang Probleme dabei haben, Dein Gleichgewicht auf der Rolle zu finden. Die Nackenrolle hilft Dir dabei, bequem auf der Rolle zu liegen und streckt gleichzeitig Deinen Nacken. Ein beliebtes Modell ist die universell passende Kopfstütze von dem Hersteller SISSEL. Weitere Informationen findest Du in unseren Pilates-Rollen Favoriten, dort stellen wir Dir die Kopfstütze mit passender Rolle vor.

Aufbewahrungshelfer

Obwohl Pilates-Rollen sehr leicht sind, gibt es Zubehör, dass den Transport und die Lagerung Deines Trainingsgeräts verbessert. Einige Rollen werden bereits mit einer Tragetasche geliefert, Du kannst sie aber auch separat erwerben. Oft verfügen diese Taschen über einen Schultergurt, wodurch das Mitführen Deiner Rolle in zum Beispiel das Fitnessstudio noch leichter gemacht wird.

Außerdem ist Deine Pilates-Rolle so vor Schmutz und anderen Außeneinwirkungen geschützt. Eine Transporttasche, zusammen mit der richtigen Pflege, gewährleistet, dass Dir Deine Pilates-Rolle besonders lang erhalten bleibt.

Wichtig: Falls Du eine Rolle aus Kork besitzt, solltest Du unbedingt darauf achten, dass sie komplett trocken ist, bevor Du sie in eine Tasche packst.

Trainingsmatte

Hochwertige Pilates-Rollen und besonders Rollen mit Noppen sind so produziert, dass sie möglichst rutschfest sind. Trotzdem kann es bei manchen Übungen dazu kommen, dass die Rolle verrutscht. Auch wirst Du vielleicht nicht immer auf einem ebenmäßigen und sauberen Boden trainieren können – hier kommt die Pilates-Matte in den Einsatz.

Für Pilates-Übungen bieten sich besonders dünne Matten an. Wie bei der Rolle selbst, solltest Du darauf achten, dass die Trainingsmatte aus einem schadstofffreien Material besteht und gut gereinigt werden kann. Falls Du Interesse hast, findest Du in unserem Yogamatten Ratgeber noch ausführlichere Informationen zum Thema Trainingsmatte.

Tipp: Für “normales” Pilates-Training wirst Du immer eine Matte brauchen. Kombiniere also am besten von Anfang an die richtige Pilates-Matte zu Deiner Schaumstoffrolle.

Was sind Alternativen für Pilates Rollen?

Pilates Rollen eignen sich aufgrund ihrer Länge besonders gut als Ergänzung zu Fitnessmethoden wie Pilates, Yoga oder auch anderen Sportarten. Eine gute Pilates Rolle, mit dem richtigen Härtegrad und aus einem guten Material, wird Dich bei Deinen Übungen weit bringen.

Trotzdem arbeiten erfahrene Nutzer oft mit mehreren Faszienrollen – je nachdem welcher Körperbereich mit welcher Übungen trainiert werden soll. Auch wenn die Pilates-Rolle sehr beliebt ist, gibt es andere Massagerollen, die Dein Training Unterumständen noch effektiver gestalten können. In der folgenden Tabelle haben wir Dir deswegen einige Alternativen zu Deiner Pilates-Rolle zusammengefasst.

BezeichnungWeitere Informationen
Noppenrolle (Igelrollel)
  • klein und sehr handlich
  • für Tiefenmuskulatur-Training von Händen und Füßen
  • zum Lösen von Verspannungen im Nacken
  • Noppen fördern die Durchblutung
Noppenball (Igelball)
  • runder Ball in verschiedenen Größen
  • ideal für Greifübungen
  • gut geeignet für Triggerpunkt-Massage der Füße
  • oft aufblasbar – Druck kann individuell eingestellt werden
Faszienball
  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • sehr leicht und einfach zu transportieren
  • ideal für schmerzhafte Triggerpunkte
  • geringe Auflagefläche bei gutem Härtegrad
Twin-Ball
  • Faszienrolle mit Einkerbung und zwei Faszienbällen
  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • besonders gut geeignet für Massage entlang der Wirbelsäule
  • sollte mindestens mittelhart sein

Falls Du schon genau weißt, welche Faszien Rollen-Arten Du gerne haben möchtest, bietet sich der Kauf eines Sets an. Hier findest Du verschiedene Rollen und anderes wichtiges Zubehör, die ein perfektes Training sämtlicher Körperregionen ermöglichen.

Tipp: Weitere Alternativen zu der Pilates-Rolle stellen wir Dir in unserem Faszienrollen-Ratgeber vor. Klick hier!

Pilates Rollen Test-Übersicht: Welche Pilates Rollen sind die Besten?

Durch unserem Pilates-Rollen-Ratgeber hast Du eine gute Informationsgrundlage, um Dir die für Dich passende Pilates Rolle auszusuchen. Vielleicht helfen Dir aber auch Testergebnisse von bekannten Testmagazinen bei Deiner Suche weiter. In der folgenden Tabelle haben wir aktuelle Tests zusammengefasst.

TestmagazinPilates Rollen Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestKein Test gefunden
Öko TestKein Test gefunden
Konsument.atKein Test gefunden
Ktipp.chKein Test gefunden

Wie Du siehst, gibt es momentan leider noch keine Testergebnisse. Das liegt auch daran, dass die Pilates Rolle eine spezielle Unterart von Fitnessrollen ist, die oft mit dem Begriff Faszienrolle synonym gesetzt wird. Falls Du dennoch Interesse an Testergebnissen hast, kannst Du aber auch nochmal bei unserer Faszienrollen Test-Übersicht nachschauen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Pilates Rolle

Bei der Recherche von Pilatesrollen und der Suche nach der passenden Schaumstoff-Rolle für Dich, haben sich bestimmt einige Fragen aufgetan. In dem FAQ-Bereich unseres Ratgebers findest Du Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Thema Pilates Rolle. Falls trotzdem noch ein Bereich unklar bleibt, kannst Du Dich gerne anhand der Kommentarfunktion an uns wenden. Wir werden Dir zeitnah antworten.

Welche Pilates Rolle ist für Anfänger geeignet?

Die beste Pilates Rolle für Anfänger sollte sich in einem mittleren Preisrahmen von ungefähr 20 bis 30 Euro befinden. In dieser Preisklasse findest Du Rollen mit hochwertigen, wasserfesten und gesundheitlich einwandfreiem Material. Die Länge solltest Du angepasst an den Körperregionen, die Du trainieren möchtest, aussuchen.

Eine Rolle zwischen 60 und 90 cm, sollte für die meisten Anfänger ausreichen, um zahlreiche Pilates-Übungen durchzuführen. Falls Du sehr zierlich oder schmerzempfindlich bist, solltest Du unbedingt erstmal eine weiche Rolle ausprobieren. Für größere Personen und tiefe Verspannungen eignen sich mittelharte Rollen.

Hilft die Pilates Rolle gegen Cellulite?

Cellulite ist eine Schwäche des Bindegewebes, die besonders bei Frauen zu einer unruhigen Hautoberfläche an z. B. den Oberschenkeln führen kann. Mit der Pilates-Rolle rollst Du schmerzhafte und hartnäckige Verklebungen der Faszien aus. Da Faszien eine Art von Bindegewebe darstellen, kann das Training mit einer Fitnessrolle auch bei Cellulite helfen.

Im Gegensatz zu dem normalerweise langsamen Ausrollen der Faszien, solltest Du in diesem Fall mit schnellen, impulsartigen Bewegungen arbeiten. Ziel ist die Anregung der Kollagen-Produktion und Straffung der Haut durch eine verbesserte Durchblutung.

Beachte, dass Du erste Erfolge erst nach einem längeren Trainingszeitraum sehen wirst. Und sie bleiben Dir auch nur dann erhalten, wenn Du langfristig und regelmäßig mit Deiner Pilates-Rolle an Deinem Bindegewebe arbeitest. Trotzdem: auch die Faszienrolle ist kein Wundermittel gegen Cellulite. Sie kann Dir aber helfen Dein Gewebe zu stärken und nachhaltig gesünder zu sein.

Wie viel Gewicht hält eine Pilates-Rolle aus?

Das Gewicht, welches von einer Rolle ausgehalten werden kann, hängt mit dem individuellen Material und Härtegrad zusammen. Aufblasbare Pilates-Rollen sind weniger stabil und eignen sich daher nicht für Übungen, bei denen viel Körpergewicht eingesetzt wird. Grundsätzlich sind Pilates-Rollen umso stabiler, je höher der Härtegrad ist.

Die Höchstbelastung wird bei 150 kg geschätzt. Da das Maximalgewicht für die Belastung oft nicht angegeben wird, solltest Du Dich bei Zweifeln an den Hersteller wenden. Allgemein gilt jedoch: bei einem Gewicht von über 100 kg raten wir von der Nutzung einer sehr weichen Rolle ab und empfehlen härtere, formstabile Rollen.

Wie löse ich eine Verspannung mit der Pilates Rolle?

Durch Überlastung, Verletzungen oder auch zu wenig Bewegung kann es zu schmerzhaften Verspannungen kommen. Mit der Pilates-Rolle kannst Du Muskelschmerzen und verfilzte Faszien bearbeiten und so Verkrampfungen lösen. Positioniere dafür Deine Rolle auf dem Triggerpunkt, der Dir schmerzen bereitet.

Jetzt rollst Du den Punkt langsam und mit passendem Druck in eine Richtung aus. Dadurch werden Muskel und Bindegewebe massiert und aktiviert. Als Ergebnis lösen sich Verspannungen nach und nach. Die Vorteile von verschiedenen Übungsarten mit Pilates-Rollen im Liegen, Stehen oder Sitzen findest Du weiter oben auf der Seite. Bei Interesse kannst Du einfach hier klicken.

Ist das Training mit Pilates Rollen effektiver als Dehnen?

Ziel des Dehnens ist die Lockerung der Muskeln und Aktivierung des Bindegewebes – ganz ähnlich wie bei dem Training mit Pilates Rollen. Auch hier geht es darum, Faszien zu bearbeiten, um so mehr Mobilität und Kraft aufzubauen. Letztendlich fördern also beide Methoden Dein Wohlbefinden und Deine Gesundheit.

Vorteil bei Übungen mit der Pilates-Rolle ist, dass Du bestimmte Triggerpunkte effektiv unter Einsatz Deines Körpergewichts bearbeiten kannst. Auf der andern Seite ist es für schmerzempfindliche Personen manchmal ratsam, erst Muskelgruppen einmal zu vorzudehnen. Wir empfehlen daher eine Kombination aus Dehnen und Ausrollen in Dein Training zu integrieren, um es möglichst wirkungsvoll zu gestalten.

Weiterführende Quellen

Willst Du mehr über die Geschichte des Pilates erfahren? Dann klick hier.

Dich interessiert das Thema Faszien? In diesem Artikel findest Du weitere spannende Informationen.

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x