Startseite » Freizeit » Lesen » Paul Auster Bücher: Der Autor und seine Werke im Porträt

Paul Auster Bücher: Der Autor und seine Werke im Porträt

Bücher von Paul Auster
5/5 - (1 vote)

Paul Auster ist ein US-amerikanischer Schriftsteller. Internationale Bekanntheit erlangte er mit seiner New York Trilogie, drei Romane im Krimigenre. In allen spielen Beschattungen und Beobachtungen eine große Rolle und die Protagonisten verlieren sich selbst. Sein Debütroman, die Erfindung der Einsamkeit, jedoch erschien schon 1982.  Der große Erfolg blieb hier aber aus. In diesem Artikel erfährst Du mehr über das Leben des Autors und seiner Romane.

Unsere Favoriten

Unser Favorit Nummer 1: Die New York Trilogie*

“Detektivromane auf neue Weise.”

Unser Favorit Nummer 2: 4321 *

“Was für eine Rolle spielen Zufälle im Leben?”

Unser Favorit Nummer 3: Mond über Manhattan *

“Ein Mann, der seine eigene Identität sucht.”

Unser Favorit Nummer 4: Unsichtbar *

“Die Geschichte eines ehemaligen Studienkollegen.”

Unser Favorit Nummer 5: Leviathan *

“Ein Mann, dessen Leben immer schlechter wird.”

Unser Favorit Nummer 6: Die Musik des Zufalls *

“Wie geht man damit um, wenn man plötzlich viel Geld erbt?”

Unser Favorit Nummer 7: Im Land der letzten Dinge *

“Auf der Suche nach ihrem Bruder kommt sie in eine seltsame Stadt.”

Unser Favorit Nummer 8: Mr. Vertigo *

“Ein Straßenjunge, dessen Leben von anderen bestimmt wird.”

Unser Favorit Nummer 9: Das Buch der Illusionen *

“Auf der Suche nach einem verschwundenen Schauspieler.”

Unser Favorit Nummer 10: Nacht des Orakels *

“Das Leben zweier Autoren.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Sein Debüt hatte Paul Auster im Jahr 1982  mit dem Werk “Die Erfindung der Einsamkeit.”
  • Internationale Bekanntheit erlangte er mit der Trilogie “Die New York Trilogie.”
  • Schon im jungen Alter begeisterte sich Paul Auster für das Lesen
  • Nicht selten weisen Figuren Parallelen zu seinem eigenen Leben auf
  • Es kommen in einigen Büchern echte historische Ereignisse oder historische Personen vor

Die besten Bücher von Paul Auster: Favoriten der Redaktion

In diesem Abschnitt findest Du unsere Favoriten mit einer kurzen Erklärung, worum es geht.

Unser Favorit Nummer 1: Die New York Trilogie

Die New York Trilogie besteht aus 3 Büchern des Krimigenres.

Stadt aus Glas (1985)

Der erste Teil “Stadt aus Glas” dreht sich um den Schriftsteller Daniel Quinn. Durch ein Zufall gibt er sich schon bald als Privatdetektiv aus und wird mit der Aufgabe betraut den Vater des Auftraggebers zu beschatten, da der Auftraggeber befürchtet sein Vater wolle ihn ermorden. Im Laufe der Handlung verschwimmt die Grenze von Realität und Fantasie.

Schlagschatten (1986)

Der zweite Teil der New York Trilogie handelt von dem Privatdetektiv Blue. Dieser wird von einem Auftraggeber namens “White” mit der Beobachtung eines Mannes namens “Black” beauftragt. Eine Zeit lange beschattet Blue Black ohne besondere Vorkommnisse. Mit der Zeit jedoch verliert Blue seine eigene Persönlichkeit und adaptiert die von Black. Blue merkt, dass er ebenfalls beobachtet wird und fühlt sich nicht frei. So läuft es auf ein Treffen von Blue und Black hinaus.

Hinter verschlossenen Türen (1987)

Der Erzähler des Buches hat die Aufgabe für seinen untergetauchten Freund Fanshawe, dessen Romane, Gedichte, Theaterstücke und seine Biografie zu veröffentlichen. Der Erzähler heiratet die Frau seines Freundes und adoptiert seinen Sohn. Durch diesen Verlauf der Dinge ist er dabei sein eigenes Leben zu verlieren und eher eine Art Nachfolger seines Freundes zu werden. Das führt zu einer Identitätskrise des Erzählers.

Unser Favorit Nummer 2: 4321 (2017)

In dem Roman 4321 geht es um Archie Ferguson und verschiedene Versionen seines Lebens. Dabei zeigt der Protagonist Parallelen zum Autor. Es gibt vier verschiedene Versionen von Ferguson und seinem Umfeld. Damit will der Autor zeigen was für eine große Rolle Zufälle im Leben einer Person spielen.

Unser Favorit Nummer 3: Mond über Manhattan (1989)

In Mond über Manhattan begleitet der Leser Marco Stanley Fogg auf der Suche nach seiner eigenen Identität. Dabei spielen historische Ereignisse, wie die Mondlandung und der Vietnamkrieg eine wichtige Rolle. Als Marco an einem Tiefpunkt angelangt ist, lernt er zufällig Kitty Wu kennen, mit der er eine Beziehung eingeht. Auf Marco warten einige Überraschungen.

Unser Favorit Nummer 4: Unsichtbar (2009)

Die Geschichte wird aus der Sicht von zwei Personen erzählt, aus der Sicht des Protagonisten Adam Walker und seines ehemaligen Studienkollegen Jim Freeman. Adam will Dichter werden und bekommt eines Tages ein großzügiges Angebot von einem französischen Literatur-Dozenten, eine von ihm finanzierte Literaturzeitschrift herauszugeben. Danach geschehen viele unvorhersehbare Dinge und viele Fragen werden aufgeworfen.

Unser Favorit Nummer 5: Leviathan (1992)

In Leviathan erzählt der Erzähler die Geschichte seines besten Freundes Benjamin Sachs. Der Erzähler, Peter Aaron und Sachs sind beide Schriftsteller. Am Anfang läuft das Leben von Sachs gut. Er schreibt viele gute Artikel und Essays und ist glücklich mit seiner Frau Fanny zusammen. Peter Aaron ist kein so guter Schriftsteller, wie sein Freund und seine Ehe zerbricht.

Mit der Zeit verbessert sich das Leben von Peter Aaron und das Leben von Sachs läuft den Bach herunter. Während Peter seine neue Frau kennenlernt, stürzt Sachs aus dem vierten Stock. Glücklicherweise überlebt er den Sturz, trennt sich danach aber von seiner Frau. Er zieht sich aus der Gesellschaft zurück und beginnt in einer Hütte in Vermont einen neuen Roman zu schreiben, Leviathan. Ab diesem Zeitpunkt überschlagen sich die Geschehnisse bei Sachs.

Unser Favorit Nummer 6: Die Musik des Zufalls (1990)

Durch einen Zufall erbt der Feuerwehrmann Jim Nashe viel Geld durch den Tod seines Vaters, den er nie wirklich kannte. So beschließt er zu kündigen und reist durch die USA. Als das Geld knapp wurde, trifft er auf den Pokerspieler Jack Pozzi. Zusammen beschließen sie das verbliebene Geld beim Pokern einzusetzen. Das dies keine gute Idee war werden sie schon bald herausfinden.

Unser Favorit Nummer 7: Im Land der letzten Dinge (1987)

Die Protagonistin Anna gelangt auf der Suche nach ihrem älteren Bruder in eine Stadt, die sich in einer Notlage befindet. Es gibt die sogenannten Renner, die in der Stadt um ihr Leben rennen, den “letzten Sprung”, bei dem man sich durch das Springen von einem Hochhaus das Leben nimmt und die Plünderer und Materialjäger, welche nach verwertbaren Materialien suchen. Dazu kommt, dass Leichen nicht vergraben werden dürfen, da sie von der Stadt als Brennstoff genutzt werden. Anna trifft unterschiedliche Menschen in der Stadt und muss auf der Suche nach ihrem Bruder viele Hindernisse überwinden.

Unser Favorit Nummer 8: Mr. Vertigo (1994)

In Mr. Vertigo geht es um den am Anfang neunjährigen Walter Clairborne Rawley. Er ist ein Straßenjunge, der von Meister Yehudi aufgenommen wird und fortan mit ihm, einem Dunkelhäutigem und einem Indianer zusammenlebt.  Von Meister Yehudi lernt er das Fliegen und tritt schon bald damit öffentlich auf. Danach treffen sie mehrmals auf den Onkel von Walter, der ihm nichts Gutes will.

Unser Favorit Nummer 9: Das Buch der Illusionen (2002)

David Zimmer verliert bei einem Flugzeugabsturz seine Frau und seine Kinder. Daraufhin fällt er in eine tiefe Depression. Das erste Mal lacht er wieder, als er Stummfilme von Hector Mann sieht. Das bringt ihn dazu ein Buch über den Schauspieler zu schreiben. Als er das Buch veröffentlicht bekommt er Post und die Dinge nehmen ihren Lauf.

Unser Favorit Nummer 10: Nacht des Orakels (2003)

In dieser Geschichte gibt es zwei Hauptfiguren. Der Schriftsteller Sidney Orr muss nach einem Unfall alles neu lernen. Begleitet wird er dabei von Schwindelanfällen und Konzentrationsschwächen. John Trause, die zweite Hauptfigur ist Autor und hat nach dem Tod seiner Frau kein Werk mehr veröffentlicht. Im Laufe der Geschichte findet Sidney ein blaues Notizbuch, wodurch er seine Kreativität zurückerlangt und beginnt einen Roman zu schreiben. Für beide Protagonisten überschlagen sich die Ereignisse und die Handlungsstränge beginnen aufeinanderzutreffen.

Biografie von Paul Auster: Der Autor im Fokus

Hier findest Du einen Steckbrief mit den wichtigsten Fakten über Paul Auster.

 

Paul Auster ist ein US-amerikanischer Autor. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller, ist er auch als Regisseur, Übersetzer, Drehbuchautor und Herausgeber. Als Autor wurde er durch die “New York Trilogie bekannt. Mit dieser Buchreihe gelang ihm der Durchbruch in den 80ern. Paul Auster wurde im Jahr 1947 in New Jersey geboren. Schon im Kindesalter fing er an Bücher zu lesen und fing durch den Roman “Schuld und Sühne” selber an Geschichten zu schreiben. Er studierte Anglistik und vergleichende Literaturwissenschaften. Nach seinem Studium lebte er drei Jahre in Frankreich. Als er gegen den Vietnamkrieg protestierte, wurde er sogar verhaftet. Heute ist Paul Auster 74 Jahre alt und schreibt aktuell an einem Essay über Waffengewalt. Seit 1982 ist er mit der Schriftstellerin Siri Hustvedt verheiratet.

Bestseller: Diese Bücher von Paul Auster sind besonders beliebt

In dieser Liste findest Du die beliebtesten Bücher von Paul Auster.

Ähnliche Autoren, die Dir gefallen könnten

Folgende Autoren haben einen ähnlichen Schreibstil oder befassen sich mit ähnlichen Themen.

  • Juli Zeh
  • Philip Roth

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.