Panzerkabelschloss: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Fahrrad mit Panzerkabelschloss an Rohr befestigt

Damit Du Dein Fahrrad unbesorgt parken kannst, möchten wir Dir dabei zur Seite stehen, das richtige Schloss für Dein Fahrrad zu finden. In diesem Ratgeber erklären wir Dir alles rund um das Thema Panzerkabelschloss.

Panzerkabelschlösser sind leicht zu transportieren und machen Dich in der Wahl eines Abstellplatzes für Dein Fahrrad super flexibel. In diesem Beitrag möchten wir uns außerdem aktuellen Panzerkabelschloss Tests widmen.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Panzerkabelschlösser sind im Gegensatz zu normalen Kabelschlössern mit gehärteten Stahlhülsen ummantelt, welche das Schloss sicherer machen.
  • Panzerkabelschlösser können auch zur Sicherung eines Motorrads verwendet werden.
  • Das Panzerkabelschloss ist durch seine Flexibilität und Länge sehr alltagstauglich und transportfähig.

Die besten Panzerkabelschlösser: Favoriten der Redaktion

Hier stellen wir Dir unsere Favoriten vor. Alle hier gezeigten Panzerkabelschlösser haben gehärteten Stahlhülsen, da dies der wichtigste Faktor für ein sicheres Panzerkabelschloss ist.

Contec Powerlock – Bietet starken Halt auch für Motorräder

  • Durchmesser der Stahlhülsen: 25 mm
  • Gewicht 1,7 kg, eher schwer
  • Länge 120 cm, eher lang
  • Lieferung mit fünf Schlüsseln, einer mit LED
  • Sicherheitsstufe 8 (von 10)

Das Contec Powerlock ist wegen seiner Schwere und Breite nicht nur für Fahrräder und E-Bikes, sondern auch für Mopeds geeignet. Es überzeugt durch sehr breite Stahlhülsen, welche mit 25 mm kaum in einen herkömmlichen Bolzenschneider passen. Der Zylinder ist gegen Aufbruch und Aufbohrung geschützt und eine wasserabweisende und strapazierfähige Vinyl-Ummantelung macht das Schloss wetterfest. Den Schlüssel des Schlosses kannst Du nur herausziehen, wenn das Schloss abgesperrt ist. Und wenn mal ein Schlüssel verloren gehen sollte, hast Du noch vier weitere Ersatzschlüssel.

Onguard Rottweiler 0825 – Das längste Panzerkabelschloss

  • Durchmesser der Hülsen 25 mm
  • Gewicht 2,3 kg, sehr schwer
  • Länge 180 cm, sehr lang
  • Lieferung mit fünf Schlüsseln, einer mit LED
  • Sicherheitsstufe 50 (von 100)

Mit einer Länge von 180 cm ist das Schloss Rottweiler 0825 von Onguard eines der längsten Panzerkabelschlösser auf dem Markt. Dementsprechend steigt das Gewicht des Schlosses aber auch auf 2,3 kg. Mit diesem Schloss kannst Du Dein Fahrrad auch mal an einen Baum anschließen und es ganz leicht durch Rad und Rahmen führen. Die Stärke der Stahlhülsen ist identisch mit dem Schloss von Contec, genauso wie die Außenbeschichtung aus Vinyl und dem Bohrschutz. Onguard bietet die Möglichkeit Dein Schloss zu registrieren, sodass Du bei Verlust aller Schlüssel schnell Ersatz anfordern kannst.

Kryptonite Kryptoflex 2080 – Ein Leichtgewicht mit Zahlenschloss

  • Durchmesser der Hülsen 20 mm
  • Gewicht 0,75 kg, eher leicht
  • Länge 80 cm, eher kurz
  • Zahlenschloss aus vier Ziffern mit LED
  • Sicherheitsstufe 4 (von 10)

Das Kryptoflex 2080 vom amerikanischen Hersteller Kryptonite ist mit 753g das leichteste aus unseren Favoriten. Der leichte Transport des Schlosses wird zusätzlich dadurch begünstigt, dass es nur 80 cm lang ist und somit problemlos mit einer Halterung am Fahrrad montiert werden kann. Wenn Du mal nachts unterwegs bist, kannst Du dank LED-Beleuchtung der Zahlenwalze noch gut Deinen Code einstellen. Weiterhin bietet das Zahlenschloss die Möglichkeit, dass das Panzerkabelschloss von mehreren Familienmitgliedern benutzt werden kann, ohne Ersatzschlüssel verteilen zu müssen.

ABUS Steel-O-Flex 950 – Das stabilste kurze Panzerkabelschloss

  • Durchmesser der Hülsen 25 mm
  • Gewicht 1,4 kg, eher schwer
  • Länge 80 cm, eher kurz
  • Lieferung mit zwei Schlüsseln
  • Sicherheitsstufe 9 (von 15)

Das ABUS Steel-O-Flex 950 ist eins der sichersten Panzerkabelschlösser der Marke, ABUS empfiehlt das es für Umgebungen mit mittlerem Diebstahlrisiko. Bei diesem Panzerkabelschloss sind nicht nur die Stahlhülsen aus gehärtetem Stahl gefertigt, sondern auch der Verriegelungsmechanismus. Dieser verriegelt automatisch beim Einstecken des Bolzens. Der Zylinder ist gegen Lockpicking und andere Manipulation geschützt und hat ein manuelles Verdeck, welches Staub und Korrosion zurückhält. Die Kunststoffummantelung des Schlosses ist aus PVC. In der Lieferung sind nur zwei Schlüssel enthalten, dem Schloss liegt allerdings eine Karte bei, mit deren Nummer Du Ersatzschlüssel anfordern kannst.

ABUS Centuro 860 – Das flexibelste Panzerkabelschloss

  • Durchmesser der Hülsen 20 mm
  • Gewicht 1,06 kg, mittel
  • Länge 110 cm, eher lang
  • Lieferung mit zwei Schlüsseln
  • Sicherheitsstufe 7 (von 15)

Das ABUS Centuro 860 wird mit einer Sicherheitsstufe von 7 ebenfalls für Umgebungen mit mittlerem Diebstahlrisiko empfohlen. Mit einer Länge von 110 cm und einem Gewicht von
etwas über einem Kilogramm ist das Verhältnis von Länge und Gewicht sehr ausgeglichen. Das Schloss bietet Dir demnach große Flexibilität bei der Wahl der Abstellorte und einen einfachen Transport. Über den Hülsen findest Du eine Schicht aus PVC, welche Dein Fahrrad vor Kratzern schützt und der Zylinder überzeugt durch einen Bohrschutz.

NEAN Panzerkabelschloss – Das Schloss mit geschenkter Versicherung

  • Durchmesser der Hülsen 22 mm
  • Gewicht 0,8 kg, eher leicht
  • Länge 100 cm, mittel
  • Lieferung mit zwei Schlüsseln
  • Sicherheitsstufe B (von A – H)

Das Panzerkabelschloss der Marken Nean wird auf ihrer eigenen Skala mit einer Stufe B bewertet. Dabei ist A die höchste und H die niedrigste Stufe. Als Garantie für die Sicherheit ihrer Schlösser schenkt der Hersteller Dir eine kostenlose Fahrradversicherung zu allen Fahrradschlössern der Stufe A und B. Bei diesem Panzerkabelschloss findest Du zwei Hüllen, zum einen die typische Kunststoffummantelung und darüber eine Textilhülle, welche Dein Fahrrad besonders vor Lackschäden schützen soll. Dieses Schloss ist mit 820 g auch eins der leichteren Panzerkabelschlösser und dass bei einer Länge von einem Meter.

Kaufratgeber für Panzerkabelschlösser

Hier erklären wir Dir worauf Du beim Kauf eines Panzerkabelschlosses achten musst:

Was ist ein Panzerkabelschloss?

Das Panzerkabelschloss stammt aus der Familie der Kabelschlösser. Dabei handelt es sich um die einfachen Kabelschlösser, die Spiralkabelschlösser und die Panzerkabelschlösser. Die einfachen Kabel- und Spiralkabelschlösser gelten als eher unsicher, wohingegen das Panzerkabelschloss als sicher eingestuft wird.

Der Unterschied zwischen den verschiedenen Schlössern liegt im Aufbau. Bei Panzerkabelschlössern wird das einfache Stahlkabel noch durch gehärtete Stahlhülsen verstärkt und dann mit Kunststoff umhüllt. Das bedeutet, dass ein Dieb beim Versuch das Rad zu stehlen durch zwei Lagen gehärteten Stahl brechen muss. Je länger ein Dieb an Deinem Schloss arbeiten muss, desto mehr läuft er Gefahr bemerkt zu werden.

Wie ist ein Panzerkabelschloss aufgebaut?

Ein Panzerkabelschloss baut auf der Struktur eines regulären Kabelschlosses auf. Ein Kabelschloss besteht in der Regel aus einem einfachen, in sich gedrehten Stahlkabel, welches mit einem Kunststoff umhüllt ist. Diese Schlösser sind leider sehr leicht zu durchtrennen und schützen Dein Fahrrad kaum.

Beim Panzerkabelschloss wird das Stahlkabel durch extra gehärtete Stahlhülsen ummantelt um dieses zu stärken. Um die Stahlhülsen befindet sich dann eine Kunststoffhülle und manchmal wird diese noch mal durch ein stabiles Textil geschützt. Die Kunststoff- bzw. Stoffhüllen sorgen dafür, dass der Lack des Fahrrads vor Kratzern geschützt ist.

Wann sollte ich ein Panzerkabelschloss über einem Bügelschloss wählen?

Bügelschlösser gelten als die sichersten Schlösser auf dem Markt. Leider sind sie steif, schwer und im Durchmesser nicht sehr breit. Dies bedeutet, dass sie im Transport und in der Wahl der Abstellplätze sehr unflexibel sind. Wenn Du Dein Fahrrad also gerne spontan abstellst und nicht lange nach Fahrradständern suchen willst, hast Du mit dem Panzerkabelschloss eine ebenfalls sichere und vor allem alltagstaugliche und flexiblere Alternative.

Panzerkabelschlösser sind in verschiedenen Längen verfügbar. Dadurch kannst Du das Schloss nicht nur an beliebig breiten Objekten anbringen, sondern es auch zusätzlich durch Rad und Rahmen führen. Da Panzerkabelschlösser häufig die gleichen Schließmechanismen verwenden wie Bügelschlösser und die Hülsen aus gehärtetem Stahl bestehen, ist eine hohe Sicherheit gegeben.

Viele Fahrräder an mehreren Fahrradständern
Dank der überdurchschnittlichen Länge des Panzerkabelschlosses kannst Du Dein Fahrrad auch an breiten Objekten wie Laternen oder Bäumen abstellen und bist nicht mehr auf Fahrradständer angewiesen.

Wofür kann man ein Panzerkabelschloss verwenden?

Das Panzerkabelschloss bietet sich nicht nur zur Sicherung von Fahrrädern und E-Bikes an. Vielmehr kannst Du damit auch Dein Moped oder Motorrad zusätzlich sichern. Durch die Kunststoffummantelung verursachen die Schlösser auch keine Kratzer.

Mit einer Länge von 85 und bis zu 180 cm, kannst Du das Schloss nicht nur durch Rad und Rahmen führen, sondern auch an breiteren Objekten befestigen. Und wenn Du einmal spontan zwei Räder anschließen musst, ist dies mit dem Panzerkabelschloss auch problemlos möglich. Damit beweist das Panzerkabelschloss mehr Flexibilität als andere Schlösser.

Für wen eignet sich ein Panzerkabelschloss?

Das Panzerkabelschloss eignet sich für Fahrradfahrer, die Ihr Fahrrad an belebten und grundsätzlich sicheren Orten abstellen möchten. Allgemein empfehlen die Hersteller Panzerkabelschlösser für Orte mit mittlerem Diebstahlrisiko.

Der große Vorteil, den Du mit dem Panzerkabelschloss hast, ist, dass aufgrund der Länge des Schlosses, der Abstellort ganz flexibel gewählt werden kann. Du bist nicht auf einen freien Platz an einem Fahrradständer gebunden. Wenn Du Dein Fahrrad auch mal spontan an einem breiteren Objekt abstellen können, möchtest, ist das Panzerkabelschloss das Richtige für Dich.

Achtung: Stellst Du Dein Rad regelmäßig an dunklen oder unsicheren Ecken ab, solltest Du Dein Rad noch zusätzlich durch ein zweites Schloss sichern.

Wie viel kostet ein Panzerkabelschloss?

Panzerkabelschlösser befinden sich preislich in einem Rahmen von ca. 10 Euro bis ca. 60 Euro. Grundsätzlich gilt, Du solltest bei einem Fahrradschloss nicht am falschen Ende sparen, wenn Du möchtest, dass Dein Rad gut geschützt ist. Die günstigen Modelle sind häufig kürzer und haben nur eine dünne Kunststoffschicht um die Stahlhülsen. Bei teureren Modellen werden oft höherwertige Materialien verwendet.

Modelle zwischen ca. 20 und 30 Euro verwenden zum schon strapazierfähiges Vinyl oder PVC als äußere Schicht und manipulationssichere Zylinder. Schlösser zwischen ca. 30 und 60 Euro überzeugen noch mit sehr breiten Stahlhülsen und besonderen Technologien im Schließmechanismus.

Tipp: Wenn Du Dir über das Preis-Leistungs-Verhältnis eines Produktes unsicher bist, kann Stiftung Warentest eine gute Anlaufstelle sein.

Welche sind die wichtigsten Kaufkriterien bei einem Panzerkabelschloss?

Hier möchten wir Dir zeigen auf welche Kriterien Du beim Kauf achten solltest.

Verwendete Materialien

Allgemein gilt, je unnachgiebiger das Material ist, desto länger braucht ein Dieb um es zu durchtrennen. Die meisten Hersteller nutzen für ihre Panzerkabelschlösser speziell gehärtetes Stahl, welches nicht so schnell zu durchtrennen ist. Meistens werden die Hülsen aus diesem Spezialstahl gefertigt. Bei manchen Schlössern findest Du den Einsatz von gehärtetem Stahl auch im Schließmechanismus, also zum Beispiel im Bolzen.

Diese Stahlhülsen werden zusätzlich mit einem strapazierfähigen Kunststoff wie Vinyl oder PVC umhüllt. Dies macht zum einen das Beschädigen des Schlosses schwieriger, zusätzlich schützt es den Stahl aber auch vor Feuchtigkeit und daraus resultierenden Rost.

Manche Panzerkabelschlösser haben noch eine zweite Ummantelung aus Textil, diese soll Dein Fahrrad vor Kratzern schützen.

Verschluss

Der Verschluss setzt sich zusammen aus dem Bolzen, der beide Enden miteinander verbindet und der Schließeinheit. Auf dem Markt findest Du typischerweise drei Schließmechanismen. Zwischen Zahlenschlössern, Schlüsseln oder Bluetooth-Schlössern werden bei Panzerkabelschlössern meistens die Ersten beiden verwendet. Wir möchten Dir hier trotzdem einmal die Vor- und Nachteile aller drei Mechanismen zeigen.

Tipp: Beim Kauf solltest Du außerdem darauf achten, ob das Schloss einen Schutz gegen Staub und Korrosion aufweist, dieser kann die Lebensdauer Deines des Schlosses verlängern.
Schlüsselzylinder eines schwarzen Kabelschlosses
Panzerkabelschlösser sind meistens mit Schlüssel- oder Zahlencodeschlössern ausgestattet. Bei der Wahl des richtigen Schließmechanismus für Dein Rad gibt es ein paar Dinge zu beachten.
Schlüssel

Bei Panzerkabelschlössern wirst Du am häufigsten ein Schloss mit Schlüssel finden. Idealerweise haben diese eine manuelle Abdeckung, die den Zylinder vor Staub schützt. Die Zylinder bieten eine Angriffsfläche für Manipulationen, welche bei Zahlenschlössern und Bluetooth nicht möglich sind.

Vorteile eines Schlüsselschlosses Nachteile eines Schlüsselschlosses
Du musst Dir keinen Zahlencode merken Schlüssel kann im Schloss abbrechen
Ersatzschlüssel vorhanden und meistens nachbestellbar Schlüssel kann verloren gehen
Manipulationsschutz bei vielen Modellen vorhanden Lockpicking und Bohren bei manchen noch möglich
Schlüssel kann durch Staub Haken oder Klemmen
Tipp: Damit Dein Schloss gegen Manipulationsversuche geschützt ist, achte auf ausgewiesene Schutzvorrichtungen. Viele Hersteller verwenden Systeme, welche das Schloss vor Lockpicking, Aufbohren oder Eissprays schützen. Gegen das Lockpicking können dies zum Beispiel falsche Aussparungen im Zylinder sein.
Zahlencode

Grundsätzlich ist ein Zahlencode mit fünf Ziffern immer besser als einer mit vier, da so das Risiko vermindert werden kann, dass der Code durch Ausprobieren erraten wird. Beim Anschließen Deines Schlosses musst Du immer darauf achten, dass Dir keiner über die Schulter späht, um Deinen Code zu erfahren.

Vorteile eines Zahlencode-Schlosses Nachteile eines Zahlencode-Schlosses
Blockade der Zahlenwalze durch Staub unwahrscheinlich Du kannst den Code vergessen
Kann von ganzer Familie genutzt werden ohne viele Schlüssel Versicherungen akzeptieren Zahlencode-Schlösser nicht
Manipulation nur durch Zerstören möglich Bei mangelnder Umsicht kann Dein Code ausgespäht werden
Achtung: Viele Versicherungen akzeptieren es nicht, wenn Dein Fahrrad nur mit einem Zahlencode-Schloss gesichert ist.
Bluetooth

Es gibt viele neue Schlösser auf dem Markt, welche Schließmechanismen verwenden, die über Bluetooth mit einer Fernbedienung oder Deinem Handy kontrolliert werden können. Diese Schlösser sind auf Strom angewiesen, sowohl das Schloss selbst als auch Fernbedienung und Handy. Wenn zum Beispiel Dein Akku leer ist, gibt es keine Möglichkeit mehr, das Schloss zu öffnen.

Vorteile eines Bluetooth-Schlosses Nachteile eines Bluetooth-Schlosses
Handy ist meistens dabei Bei leerem Akku kann das Schloss nicht mehr geöffnet werden
GPS-Tracking ermöglicht Ortung des Fahrrads Elektronik ist empfindlich
Bei Diebstahl kann das Schloss einen Alarm auslösen Teurer als andere sichere Schlösser

Hülsen

Die Hülsen sind meistens zwischen 20 mm und 25 mm breit. Je breiter die Hülsen sind, desto schwieriger ist es, diese mit dem Bolzenschneider zu zertrennen, da dieser kaum um die Hülsen passt. Wie oben bereits beschrieben sollten die Hülsen immer aus gehärtetem Stahl sein. In unseren Favoriten findest Du ausschließlich Schlösser mit Hülsen aus gehärtetem Stahl.

Gewicht

Besonders wenn Du täglich Fahrrad fährst ist es Dir sicher wichtig, dass Dein Schloss nicht so schwer ist. Grundsätzlich hängt das Gewicht des Panzerkabelschlosses von zwei Faktoren ab. Zum einen von der Länge des Schlosses und zum anderen davon wie breit das innen liegende Stahlkabel ist. Somit kann ein erhöhtes Gewicht auch eine erhöhte Sicherheit bedeuten.

Länge

Bei der Länge hängt das Gewicht also einfach mit dem mehr verbrauchten Stahl zusammen. Wenn ein Schloss allerdings die gleiche Länge hat wie ein anderes, aber mehr wiegt, kannst Du davon ausgehen, dass das innen liegende Stahlkabel stärker ist und somit schwerer zu durchtrennen. Wenn es für Dich also in Ordnung ist, ein schweres Schloss auf Deinem Fahrrad zu transportieren, kann dies ein Vorteil für Dich bedeuten.

Tipp: Vergleiche beim Kauf die Längen und das Gewicht der Schlösser um herauszufinden, welches einem Einbruch besser Stand halten könnte.
Die Länge der Panzerkabelschlösser liegt bei etwa 80 – 120 cm. Manche Hersteller produzieren aber auch extra lange Panzerkabelschlösser, zum Beispiel Onguard mit 180 cm. Das Schloss wird mit steigender Länge aber nicht nur schwerer, Du wirst damit auch flexibler wie und wo Du Dein Fahrrad absperren kannst.

Natürlich sollte die Länge zu Deinem persönlichen Nutzen passen, deswegen solltest Du Dir überlegen, wo Du Dein Fahrrad meistens abstellen wirst, wo Du unterwegs bist und ob es Sinn ergibt demnach ein längeres Schloss zu kaufen.

Was bedeuten die Sicherheitsstufen der unterschiedlichen Schlosshersteller?

Die verschiedenen Hersteller von Fahrradschlössern geben ihren Produkten oft eigene Sicherheitsstufen. Diese Stufen können verwirrend wirken, da sie zwischen den Marken nicht übereinstimmen und sie sich nicht an einer einheitlichen Skala orientieren. Jeder Hersteller stellt eigene Kriterien auf, um die Sicherheit seiner Schlösser zu bewerten. Vergleiche beim Kauf eines Schlosses also nicht die Sicherheitsstufen verschiedener Hersteller miteinander. Nutze die Sicherheitsstufen besser dafür, die Schlösser einer Marke untereinander zu vergleichen.

Hier haben wir Dir eine Übersicht erstellt, wie die Sicherheitsstufen verschiedener Hersteller aussehen:

Hersteller Sicherheitsstufen (niedrig – hoch)
Kryptonite 1 – 7
ABUS 1 – 15
Onguard 1 – 100
Trelock 1 – 6
NEAN H – A

Eine einfache Möglichkeit die Sicherheit der Schlösser untereinander zu vergleichen sind Tests von Institutionen wie Stiftung Warentest. Dort werden Schlösser verschiedener Marken unter den gleichen Bedingungen getestet. So wird ein neutrales, vergleichbares Testergebnis gewährleistet.

Welche Marken stellen Panzerkabelschlösser her?

Es gibt viele Hersteller, die Panzerkabelschlösser herstellen. Wir empfehlen Dir bei einem Fahrradschloss nicht zu sparen und kein No-Name-Produkt zu kaufen, da diese häufig keine hochwertigen Materialien verwenden. Bei Markenprodukten hingegen findest Du neben besserer Verarbeitung auch bessere Technologien.

Abus

Abus steht für August Bremicker und Söhne und ist ein Hersteller für Sicherheitstechnik. Die Marke ist besonders auf Schlösser für Heim und Rad spezialisiert.

Kryptonite

Der amerikanische Hersteller Kryptonite ist spezialisiert auf Bügelschlösser und ist durch ihre schwarz-gelbe Farbgebung leicht zu erkennen. Zu ihrem Portfolio gehören aber auch andere Schlösser, zum Beispiel Faltschlösser und Panzerkabelschlösser.

Trelock

Trelock ist ebenso wie Abus ein deutscher Hersteller mit Sitz in Münster. Trelock ist besonders auf die Herstellung von Fahrradzubehör spezialisiert. Neben verschiedenen Fahrradschloss-Varianten findet man bei ihnen auch Lichtsysteme.

Onguard

Onguard ist wie Kryptonite auf die Herstellung von Radschlössern spezialisiert, sie sind aber noch ein relativ junges Unternehmen. Sie bieten eine breite Auswahl an Schlosstypen, darunter auch eine Reihe von Panzerkabelschlössern, welche sie Rottweiler genannt haben.

Wo kann man Panzerkabelschlösser kaufen?

Du findest Panzerkabelschlösser sowohl online bei Amazon, Ebay, den Herstellern selbst sowie Fahrradzubehör-Shops, als auch vor Ort in Fahrrad- und Sportgeschäften.

Panzerkabelschloss-Test: Welche Panzerkabelschlösser sind die Besten?

Prüfsiegel können helfen sich ein Bild von der Sicherheit eines Schlosses zu machen. Verschiedene Verbrauchermagazine testen Produkte, unter den gleichen Bedingungen und liefern so ein neutrales und aussagekräftiges Testergebnis. Wir haben für Dich recherchiert, welche Magazine Panzerkabelschlösser getestet haben.

Testmagazin Panzerkabelschloss Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Panzerkabelschloss Contec PowerLoc 2017 Nein Hier klicken
Stiftung Warentest Fahrradschlösser, keine Panzerkabelschlösser 2019 Nein Hier klicken
Öko Test Ja 2014 Nein Hier klicken
Konsument.at Fahrradschlösser, keine Panzerkabelschlösser 2019 Nein Hier klicken
Ktipp.ch Auflistung der Testsieger eines italienischen Tests 2020 Ja Hier klicken

Wir aktualisieren diese Seite fortlaufend, um sicherzustellen, dass immer die aktuellsten Tests der Institute aufgeführt sind. Wann diese Seite das letzte Mal aktualisiert wurde, siehst Du oben unter dem Titel der Seite.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Panzerkabelschlössern

Hier beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Panzerkabelschloss.

Wie transportiere ich mein Panzerkabelschloss?

Je nach Länge und Gewicht des Schlosses gibt es die Möglichkeit, das Schloss um den Lenker zu wickeln oder am Gestell zu befestigen, solange es Dich nicht beim Fahren behindert.

Da viele Panzerkabelschlösser sehr lang und manchmal auch schwer sind, lohnt sich die Anschaffung einer Fahrradtasche, in der Du das Schloss ganz leicht verstauen kannst. Alternativ kannst Du aber auch eine spezielle Halterung für Dein Panzerkabelschloss an Dein Fahrrad anbringen. Diese werden für alle möglichen Gestell-breiten hergestellt.

Wie pflege ich mein Panzerkabelschloss?

Durch die richtige Pflege kannst Du sicherstellen, dass Du besonders lange an Deinem Fahrradschloss hast. Eine große Rolle spielt dabei der Schutz vor Schmutz, Staub und Feuchtigkeit. Dabei solltest Du besonders der Verschlusseinheit Aufmerksamkeit schenken. Wir empfehlen Dir diese regelmäßig von Staub zu befreien und zu ölen. Dafür gibt es spezielle Reinigungsmittel und Kriechöle.

Welche weiteren Schlossarten gibt es?

Auf dem Markt für Fahrradschlösser findest Du Rahmenschlösser, Bügelschlösser, einfache Kabel- und Spiralkabelschlösser, Hightech Stoffschlösser und natürlich das Panzerkabelschloss.

Dabei gelten einfache Kabelschlösser allgemein als sehr unsicher, Rahmenschlösser werden auch nur selten empfohlen. Bügelschlösser gelten als sicherer, sind aber nicht sehr flexibel und können aufgrund ihrer Breite nicht überall angebracht werden.

Was macht ein Fahrradschloss sicher?

Da es kein Schloss gibt, welches wahrlich unzerbrechlich ist, ist es für Hersteller immer das Ziel ein Schloss so stabil zu machen, dass es den Diebstahl besonders schwer macht. Man möchte Diebe abschrecken, zum Beispiel dadurch, dass der Dieb mehrere Werkzeuge braucht um es zu durchtrennen oder es einfach so lange dauert. Denn braucht ein Dieb zu lange, steigt für ihn die Gefahr Aufmerksamkeit zu erregen.

Grundsätzlich sollte ein Schloss nicht einfach durch einen Bolzenschneider zu durchtrennen sein. Deswegen ist gehärtetes Stahl ein häufig gewähltes Material für Fahrradschlösser. Werkzeuge wie eine Flex oder Säge werden an belebten Orten selten eingesetzt. Wenn Du Dein Fahrrad, also an Orten, abstellst, die dunkel und unbelebt sind, bieten es sich an mehrere Schlösser unterschiedlicher Art und von besonderer Stärke zu benutzen, um es dem Dieb schwer zu machen. Schau Dir dazu gerne mal unsere Artikel über Faltschlösser an.

Wann gilt ein Fahrradschloss also als sicher?

Nach dem ADFC (Allgemeinen Deutscher Fahrrad-Club e.V.) muss ein Fahrradschloss einem Einbruch drei Minuten lang standhalten. Es wird davon ausgegangen, dass sich ein Dieb nicht viel länger mit einem Schloss befassen möchte, da es dann die Aufmerksamkeit der Passanten erregen kann.

Wie stelle ich mein Fahrrad sicher ab?

Wenn Du Dein Fahrrad abstellst, ist es wichtig, dass Du einen feststehenden, unbeweglichen und stabilen Gegenstand wählst, um Dein Schloss anzubringen. Du solltest es beispielsweise nicht an einem einfachen Maschendrahtzaun befestigen, denn dann wird ein Dieb nicht Dein Schloss beschädigen, um Dein Fahrrad zu stehlen. Er wird sich stattdessen am schwächsten Punkt zu schaffen machen, also in diesem Fall dem Maschendrahtzaun.

Neben extra dafür ausgelegten Fahrradständern sind Straßenschilder und Straßenlaternen ein sicherer Abstellort. Wähle ein Objekt, welches gut sichtbar ist, um Diebe vor Beobachtern abzuschrecken.

Tipp: Je höher am Rad Du Dein Schloss platzierst, desto weniger Chance hat ein Dieb einen Bolzenschneider auf dem Boden abzustützen.
Weiterhin solltest Du darauf achten das Schloss sowohl durch den Rahmen, als auch das Rad zu führen, um sicherzugehen, dass nicht einfach das Rad abmontiert wird und der Rahmen mitgenommen wird.

Achtung: Dein abgestelltes Fahrrad darf sowohl den Verkehr als auch den Gehweg nicht blockieren.

Ist es sinnvoll sein Rad mit zwei Schlössern zu sichern?

Sein Fahrrad mit zwei Schlössern zu sichern ist durchaus sinnvoll. Der Grund dafür ist, dass Du einem Dieb damit doppelt Arbeit machst und diese demnach für einen Diebstahl auch doppelt so lange brauchen würde.

Noch sicherer wird Dein Rad, wenn Du zwei unterschiedliche Schlossvarianten verwendest. Zum Beispiel ein Panzerkabelschloss und ein Bügelschloss. Damit sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Dieb das passende Werkzeug für beide Schlossarten mit sich trägt. Oftmals tragen Diebe tatsächlich nur Werkzeuge für einen bestimmten Schlosstyp mit sich.

Sollte ich mein Fahrrad versichern?

Grundsätzlich hast Du die Möglichkeit Dein Fahrrad entweder über Deine Hausratversicherung oder eine spezielle Fahrradversicherung zu versichern.

Der Unterschied liegt darin, dass bei einer Hausratversicherung in der Regel nur ein Diebstahl aus dem Keller oder der Garage abgedeckt ist. Manche Hausratversicherungen bieten noch eine erweiterte Klausel an, die Dein Fahrrad auch bei Diebstahl an einem Ort versichert.

Spezielle Fahrradversicherungen schützen Dein Fahrrad noch über einen Diebstahl hinaus. Sie decken zum Beispiel auch Sturzschäden, Elektronikschäden und Vandalismus ab.

Tipp: Bei einem teureren Fahrrad oder einem E-Bike kann sich eine solche Fahrradversicherung wirklich lohnen.

Wie kann ich Diebe noch zusätzlich Abschrecken?

Wenn Du nun ein sicheres Schloss für Dein Fahrrad hast und genau weißt, wo Du es am besten anbringst, fragst Du Dich vielleicht, was Du jetzt noch zusätzlich tun kannst, damit ein Dieb gar nicht erst auf die Idee kommt Dein Fahrrad zu klauen.

Du kannst die Rahmennummer Deines Fahrrads bei der Polizei registrieren. Anhand dieser Nummer können Polizisten in ihrer Datenbank den Eigentümer eines Fahrrads ermitteln. Hat Dein Rahmen keine Nummer, kann je nach Bundesland auch eine Nummer vergeben werden, die dann mit einem Aufkleber auf dem Fahrrad vermerkt wird. Dies kann Diebe abschrecken, weil gestohlene Ware problemlos dem wahren Besitzer zugeordnet werden kann und der Weiterverkauf erschwert ist. Alternativ kannst Du Dein Fahrrad aber auch beim ADFC für ca. 15 € Codieren lassen.

Weiterführende Quellen

Informationen über die Registrierung Deines Fahrrads

Weitere Tipps für den Diebstahlschutz

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑