Startseite » Freizeit » Reisen » Die ultimative Packliste für Deinen Surfurlaub

Die ultimative Packliste für Deinen Surfurlaub

Bus fährt in Surfurlaub

Ich packe meinen Koffer und nehme mit… Dein Surfurlaub startet bald, aber Du weißt nicht, was alles in Deine Tasche gehört? Du bist manchmal etwas chaotisch und verlierst gerne mal den Überblick, was noch fehlt? Dann haben wir die Lösung für Dich: eine Packliste speziell abgestimmt auf Dein besonderes Abenteuer.

Bei uns findest Du die ultimative Packliste für Deinen Surfurlaub zum Ausdrucken und Abhaken.

Das Wichtigste in Kürze

  • Auf der Seite findest Du Packlisten im PDF-Format zum Ausdrucken.
  • Packlisten helfen Dir dabei, dass Du für den Surfurlaub nichts vergisst. Eine gewisse Organisation reduziert auch den Stress.
  • Je nach Reiseziel, Jahreszeit und Wassertemperatur, kann die Liste variieren.

Warum eine Surfurlaub-Packliste wichtig ist

Wer kennt es nicht? Man packt seine Koffer für den Urlaub – und vergisst dabei entweder die Hälfte oder schleppt viel zu viel mit. Letzteres ist besonders lästig, wenn Du sowieso schon sowas großes wie ein Surfbrett dabei hast. Dann ist es nicht nur groß, sondern auch noch unnötig schwer. Mit einer Liste verhinderst Du, wichtiges zu vergessen und zu viel mitzunehmen.

Mache Dir also von Anfang an klar, was Du wirklich brauchst. An Orten mit kälterem Wasser brauchst Du zum Beispiel eher einen dickeren Neoprenanzug als bei Warmwasser-Destinationen.

Um Dir die Organisation zu erleichtern, haben wir hier schon eine kostenlose Packliste für Deinen Surfurlaub als PDF vorbereitet. Es gibt je eine Seite spezielle für Frauen und eine für Männer. Die kannst Du einfach ausdrucken und alles erledigte abhaken oder durchstreichen:
Die ultimative Packliste für Deinen Surfurlaub.

Ein paar Erklärungen und Tipps dazu findest Du im Lauf dieses Beitrags.

Packliste Surfurlaub: Die Grundausstattung

Egal, wo es hingeht, es gibt gewisse Essentials, die bei keiner Reise fehlen dürfen. Was dazu gehört, findest Du hier in diesem Abschnitt.

Dokumente

  • Personalausweis/ Reisepass
  • Führerschein
  • ggf. Visum
  • Impfpass
  • Auslandskrankenversicherung

Mach für den Fall der Fälle Kopien von allen wichtigen Dokumenten. Falls etwas verloren gehen sollte, hast Du so die Möglichkeit, Dich weiterhin ausweisen zu können.

Geld

  • Bargeld in der entsprechenden Währung
  • Kreditkarte
  • EC-Karte

Vorteil an Kreditkarten: Sie sind in der Regel international. Mittlerweile kannst Du auch mit vielen Karten überall kostenlos abheben. Kläre das aber besser vorher mit Deinem Anbieter ab.

Wichtig: Denke daran, dass die Bank je nach Betrag und Währung das Geld noch „bestellen“ muss. Kontaktiere Deine Bank paar Wochen im Voraus, um sicherzugehen, dass es rechtzeitig da ist.

Kamera und Technik

  • GoPro für coole Aufnahmen im Wasser
  • Handy + Ladekabel
  • evtl. Kamera + Ladekabel
  • Steckdosen-Adapter
  • Kopfhörer
  • Powerbank
  • Notebook/ Tablet
  • E-Reader für die Bücherwürmer unter den Surfern
  • in Hostels: Mehrfachsteckdose

Kulturbeutel: Hygiene- und Pflegeartikel

  • Sonnencreme! Mindestens LSF 30+ und/ oder Zinksalbe
  • After Sun/ Bodylotion
  • Duschsachen: Shampoo, Spülung, Duschgel
  • Pflegendes Haaröl: durch Sonne und Salzwasser wird Dein Haar stark strapaziert und benötigt besondere Pflege
  • Anti-Mücken-Spray
  • Zahnpasta & Zahnbürste
  • Deo
  • Rasierer
  • Haargummis
  • Nagelschere
  • Pinzette
  • Lippenpflege mit LSF
  • Kondome
  • für Frauen: Tampons, Pille

Wie viel wovon mitnehmen?

Entscheide Dich bei sowas wie Shampoo, Spülung, Deo etc. eher für die Reisegröße. Das spart Platz und Gewicht. Wenn etwas leer gehen sollte, kannst Du es einfach vor Ort neu kaufen. Drogeriemärkte bieten auch Reise-Sets zum Selbst-Befüllen an. So kannst Du Deine Lieblingsprodukte ganz einfach mitnehmen.

Frauen im Surfbikini und Surfborad im Surfurlaub

Reiseapotheke und Erste Hilfe

  • Schmerzmittel: Ibuprofen/ Aspirin/ …
  • Pflaster
  • Mittel gegen Durchfall & Übelkeit
  • Kohletabletten
  • Desinfektionsmittel
  • Antiallergikum
  • Wundsalbe
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Elektrolyte gegen Muskelkater
Achtung: Informiere Dich bei Deinem Hausarzt nach empfohlenen Impfungen für Dein Reiseziel. Für Länder mit hohem Malaria-Risiko kann Dir der Arzt auch sowas wie Malarone als Malaria-Prophylaxe verschreiben.

Dinge für den Reisealltag

  • Handtuch; je eins für an den Strand und zum Duschen
  • Sonnenbrille
  • Rucksack/ Tasche, die sowohl für den Strand als auch für in die Stadt geeignet ist
  • Bequeme Schuhe
  • Trinkflasche/ Thermoskanne
  • Wasserdichte Hüllen für Handy/ Schlüssel/ Dokumente/ etc.
  • Ohrenstöpsel

Kleidung

Egal, wie lange Du weg bist: Packe für maximal 10 Tage! Deine Klamotten musst Du früher oder später so oder so waschen. Du wirst merken, dass Du auch gar nicht mehr brauchst beziehungsweise, dass Du Dich daran gewöhnst.

Allgemein

  • Neoprenanzug
  • Mütze/ Cap
  • (Reef-) Booties für kältere und/ oder steinige Gewässer

Für Frauen

  • 2 Surf Bikini/ Badeanzug
  • Surf-Leggings oder Shorts
  • Flip-Flops
  • 1 Kuschel-Pulli
  • 1-2 Kleider zum Ausgehen
  • Shorts/ kurze Hosen
  • 5 Tops
  • 5 T-Shirts
  • 1 lange Hose
  • Schlafanzug
  • 2-3 BHs
  • 10 Unterhosen + Socken

Für Männer

  • 2 Badehosen
  • Unterwäsche & Socken
  • 10 T-Shirts
  • 1-2 warme Hoodies
  • Shorts
  • 1 lange Hose
  • Jogginghose
  • “Schickere” Schuhe
Tipp: Nutze Vakuum-Beutel. Damit sparst Du eine Menge Platz in Deiner Reisetasche.

Packliste: Surf-Equipment

Wenn Du einen Surfurlaub planst, sollte das Wichtigste nicht vergessen werden: das Surfboard! Natürlich nur, wenn Du eins hast. Außerdem solltest Du auch noch an diverse Ersatzteile denken. Damit Du kein Teil vergisst, gibt es hier die passende Liste:

  • Board-Bag für den Transport
  • eine Ersatz-Leash, falls Deine reißen sollte
  • Ersatzfinnen + Finnenschlüssel + Finnenschrauben, falls Deine Finne kaputt oder verloren geht
  • Wachs: Welche Wachsart Du brauchst, hängt von der Wassertemperatur ab
  • Earplugs (Wasser im Ohr ist auch verdammt unangenehm)
  • Drybags für den Kram, der nicht Nass werden soll
  • Nice to have: Surf-Poncho
  • Repair Kit
  • Grip-Pads

Bunte Surfbretter nebeneinander

Was Du für Deinen Surfurlaub auf dem Campingplatz brauchst

Du hast Dich gegen ein Hostel und fürs Campen entschieden? Super! Vergiss aber nicht, dass dann noch weitere Sache benötigt werden. Woran Du beim Campen denken solltest, haben wir Dir hier aufgelistet.

  • Zelt + Regenplane
  • Camping-Kocher
  • Schlafsack
  • Isomatte
  • Camping-Geschirr
  • Taschenlampe/ Stirnlampe
  • Wäscheleine
  • Waschmittel zum Wäschewaschen mit der Hand
  • Taschenmesser
  • Kühlbox/ -tasche
  • Safe für Autoschlüssel, Geld, …
  • Ohrenstöpsel gegen schnarchende Nachbarn
  • Toilettenpapier
  • Campingtoilette

Diese Dinge brauchst Du in Deinem Surfurlaub nicht

Alles, was unnötig Platz und Gewicht wegnimmt. Nimm wirklich nur das Nötigste mit. Das ist das Coole am Surfurlaub, Du brauchst nicht viel! Im Notfall kannst Du sowas wie Shampoo nachkaufen. Nimm nur das mit, wobei Du Dir auch zu 100 % sicher bist, dass Du es auch in den paar Tagen trägst.

Surf-Ponchos sind eher umstritten. Manche schwören auf sie, manchen genügt ein Handtuch und ein warmer Pulli. Entscheide für Dich selbst, was Du bevorzugst.

FAQ: Die wichtigsten Fragen zu Deinem Surfurlaub

Hier beantworten wir Dir die wichtigsten Fragen rund um Deinen Surfurlaub.

Was sind die beliebtesten Orte für einen Surfurlaub?

Der Klassiker unter den beliebtesten Surfspots ist Australien. Australien ist bekannt für seine genialen Wellen, genauso wie Hawaii.

Innerhalb Europas ist die Westküste Frankreichs sehr beliebt. Dabei hat Portugal auch tolle Strände zu bieten.

Kann man auch als Anfänger einen Surfurlaub machen?

Ja klar! Es gibt sogenannte Surf Camps, die Du buchen kannst. Dabei ist es egal, ob Du schon ein eigenes Board besitzt oder nicht. Die Camps stellen in der Regel das nötige Equipment zur Verfügung. Also um ein Surfboard oder Neoprenanzug musst Du Dich dann nicht kümmern.

Weiterführende Quellen

Wenn Du mehr über die Geschichte des Surfens erfahren willst, gefällt Dir diese Seite bestimmt.

surfen

Viel Spaß beim Surfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.