Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Reisen » Packliste: Reise auf die Philippinen

Packliste: Reise auf die Philippinen

Meer und Inseln auf den Philippinen
Rate this post

Eine Auszeit vom Alltagsstress. Einfach mal weit wegfliegen und was Neues erleben. Das garantiert Dir ein Besuch auf den Philippinen. Die tropische Paradiesinsel bietet Dir unzĂ€hlige Möglichkeiten den Alltagstrott zu entfliehen und Spaß zu haben. Zudem kannst Du eine wunderbar herzliche Kultur kennenlernen und die Schönheit der Natur betrachten.

UnberĂŒhrte StrĂ€nde, Lagunen, Korallenriffe und auch große Metropolen laden Dich ein, eine ganz persönliche Reise auf den Inselstaat Philippinen zu machen. Ist der Flug gebucht, kommen neben der Vorfreude auch erste Gedanken wie „Was nehme ich ĂŒberhaupt mit?”. Damit Du Dich ganz auf die Vorfreude konzentrieren kannst, haben wir Dir hier eine Packliste zusammen gestellt und alles, was Du dazu wissen musst.

Das Wichtigste in KĂŒrze

  • Philippinen besteht aus ĂŒber 7.000 Insel und die Hauptstadt ist Manila
  • Hier kann man die verschiedensten TouristenaktivitĂ€ten machen: Schnorcheln, Surfen, StĂ€dtetour und noch vieles mehr
  • Die Amtssprache ist Filipino und Englisch. Dennoch gibt es 170 verschiedene Dialekte, die sich wie komplett andere Sprachen anhören
  • Die WĂ€hrung ist Peso
  • Es gibt eine Regenzeit von Juni bis November, Trockenzeit ist zwischen Januar und MĂ€rz

Packliste fĂŒr eine Reise auf die Philippinen: Diese Dinge solltest Du auf keinen Fall vergessen

Wenn man einen lĂ€ngeren Trip macht, ist die Frage, was man mitnehmen soll, um möglichst ausgerĂŒstet zu sein fĂŒr die Reise.

Geld und Dokumente

Das wohl wichtigste sind die passenden Dokumente und Geld. Denn ohne wirst Du nicht weit kommen. Damit Du nichts Wichtiges vergisst, sind hier benötigten Dokumente aufgelistet.

Reisepass

Da man keinen Direktflug buchen kann und Zwischenstopps einlegen muss, empfiehlt es sich unbedingt den Reisepass direkt parat zu haben. Denn dadurch vereinfacht sich der Prozess am Flughafen immens und ihr solltet schnell durch sein.

Tipp: Es lohnt sich, eine Kopie des Reisepasses dabei zu haben. Das erweist sich meist als sehr nĂŒtzlich, wenn der Reisepass verloren gehen sollte.

Kreditkarte

Wie in den meisten LĂ€ndern wird auch auf den Philippinen viel mit Karte bezahlt. Sogar manche StraßenverkĂ€ufer bieten die Möglichkeit an, mit Karte zu zahlen. Doch es empfiehlt sich auch einen gewissen Betrag abzuheben und in Pesos um zu tauschen. Denn oft werden Reisetrips oder auch das mögliche Trinkgeld nur bar möglich sein.

Wenn Du gerne mehr herausfinden möchtest, wie viel Geld Du auf den Philippinen im Schnitt brauchst, dann schau Dir gerne dieses Video an.

Auslandskrankenversicherung

Da die Philippinen ein außereuropĂ€isches Land ohne Sozialversicherungsabkommen ist, kann man sich ĂŒberlegen, ob man im Aufenthalt eine Auslandskrankenversicherung abschließt.

Reisegeldbörse

Auf den Philippinen lohnt es sich auf jeden Fall eine kleine Reise Geldbörse anzulegen. Da Philippinen kein reiches Land ist, werden Touristen oft Opfer von DiebstÀhlen. Deshalb empfiehlt es sich nur wenig Geld und einen kleinen handlichen Geldbeutel bei sich zu haben.

Impfpass

Da Philippinen ein tropisches Land ist, empfiehlt es sich dringende Impfungen aufzufrischen.

Hinweis: Bitte informiere Dich auch um die Impfhinweise in Bezug auf COVID-19.

Kamera und Technik

Hier listen wir die empfohlenen Technik-Gadgets auf, die Dir helfen oder auch unterhalten können.

Kamera, Unterwasserkamera und Drohne

Philippinen ist ein Land mit einer wunderschönen Natur und Kultur. Hier sollte auf jeden Fall ein Foto fÀhiges GerÀt mitgenommen werden, um die Erinnerungen mit nach Hause zu nehmen.

Unterwasserkamera lohnt sich auf jeden Fall, wenn man auch vorhat, die wunderschöne Unterwasserwelt Philippines kennenzulernen. Denn dieses Land voller Inseln ist umrandet von vielen klaren Wasserstellen, wo man beim Schnorcheln Schildkröten, Wale oder auch Korallen bewundern kann.

Laptop, Smartphone und passende Kopfhörer

NatĂŒrlich ist Laptop kein Muss. Doch wer von unterwegs arbeiten muss, darf den Laptop nicht vergessen. Diesen kann man ja auch bei Gelegenheit im Zimmer in einem Safe lassen.

Smartphone wird auf jeden Fall hilfreich sein. Eine Auslandsflat ist hier von Vorteil. Denn somit ist es möglich unterwegs mal den Weg zu googeln, etwas zu ĂŒbersetzen oder sich einfach nur die Zeit zu vertreiben.

E-Book-Reader

Auf der Reise wird man hÀufig einige Stunden mit Auto-, Boot- und Busfahrten verbringen. Wer gerne liest, sollte sich dementsprechend vorbereiten und seinen E-Book-Reader mitnehmen.

Tipp: eine weitere gute BeschÀftigung ist es Musik zu streamen.

Powerbank

Wie bereits erwĂ€hnt, muss man auf der Reise mit einigen Wartezeiten rechnen. Damit das ÜberbrĂŒcken der Zeit mit den technischen GerĂ€ten funktioniert, sollte man einige Powerbanks auf Reserve dabeihaben.

Kulturbeutel: Hygiene und Pflegeartikel

Die folgenden Dinge sind im Kulturbeutel zu verstauen.

Duschbrocken

NatĂŒrlich sind auch ganz normale Shampoos und Duschgele in Ordnung. Der Vorteil bei Duschbrocken ist, das sie nicht auslaufen, lange halten und auch meist leichter sind als herkömmliche Flaschen.

Seifendose

Hier kann eine extra Seife oder der Duschbrocken reingetan werden. So wird verhindert, dass es doch an FlĂŒssigkeit kommt und somit flĂŒssig wird.

ZahnbĂŒrste/Zahnpasta/Zahnputztabletten

Praktisch sind hier die Zahnputztabletten, da man hier sich keine Sorgen machen muss, dass die Tube auslÀuft.

Sonnencreme

Um sich vor den Sonnenstrahlen zu schĂŒtzen, ist Sonnencreme unabdingbar. Selbst wenn es bewölkt oder verregnet ist, ist Vorsicht geboten. Da der Inselstaat sich unmittelbar in der NĂ€he des Äquators befindet und so die Sonneneinstrahlung sehr aggressiv ist.

Feuchtigkeitscreme

Durch die KlimaÀnderung und den hohen Temperaturen, kann es sein, dass die Haut sehr empfindlich wird. Um Trockenheit vorzubeugen, ist es zu empfehlen, eine Feuchtigkeitscreme in der Tasche zu haben.

WattestÀbchen

Am besten sind die aus Bambus. Denn da muss man sich um die Entsorgung nicht groß kĂŒmmern.

Nagelschere

Oft wird eine Schere benötigt, um Verpackungen zu öffnen, hier ist die kleine Schere nicht nur fĂŒr NĂ€gel schneiden hilfreich. Also ist die Nagelschere ein Allrounder Werkzeug.

Pinzette

Bei kleinen Spreißel, Zecken oder Ă€hnlichen ist eine Pinzette sehr hilfreich.

Deo

Hier ist ein festes Deo zu empfehlen, da das SprĂŒh-Deo im Flughafen abgenommen wird.

BĂŒrste

Empfehlenswert sind hier handliche BĂŒrsten, die wenig Platz in Anspruch nehmen. Oder sogar welche mit integrierten Spiegel.

Tampons

Auf den Philippinen ist es relativ unĂŒblich Tampons zu benutzen, deshalb sind sie auf dem Markt schwer zu bekommen.

Rasierer plus Ersatzklingen

Hier ist darauf zu achten, dass sowohl Rasierer als auch Klingen gut eingepackt sind. Damit auch keine UnfÀlle passieren
.

Reiseapotheke und Erste Hilfe

Da man in einem fremden Land mit einer fremden Sprache nicht genau weiß, was in den Medikamenten steckt, empfiehlt es sich, die Basic-Medikamente aus Deutschland mitzunehmen.

Magen und Darm

Kohletabletten oder einfache Schmerztabletten sollten hier nicht vergessen werden. Oft isst man was aus einer anderen Kultur, was unser westlicher Magen nicht gewöhnt ist.

Wunden

Zum Beispiel ist hier eine Wund und Heilsalbe hilfreich, wenn kleine Schnittwunden entstehen.

MĂŒckenschutz

Leider werden die Philippinen oft von der Dengue-Plage heimgesucht. Hier sollte auf jeden Fall immer ein MĂŒckenschutz parat sein. Denn gerade in der Regenzeit, sind viele MĂŒcken prĂ€sent, und können auch Krankheiten ĂŒbertragen.

Desinfektionsmittel

Um sich keine Krankheiten einzuholen, ist das Desinfizieren von öffentlichen Toiletten oder Àhnlichen essenziell. Auch hilfreich ist das Desinfektionsmittel, wenn es in der NÀhe keine Möglichkeit gibt, sich die HÀnde zu waschen.

Fieberthermometer

Vor allem in der Zeit von Corona ist Fieber ein Indiz fĂŒr eine Ansteckung.

Pflaster

Ein kleines Notfallpaket sollte in der Tasche immer parat sein. Um zu verhindern, dass Schmutz in eine Wunde kommt.

Dinge fĂŒr den Reisealltag

Hier listen wir doch noch zusĂ€tzliche Sachen auf, die sich als nĂŒtzlich erweisen können.

Messer

Ein Messer ist immer sinnvoll, zum Beispiel, wenn man sich am Straßenmarkt frische FrĂŒchte kauft und diese vor Ort schĂ€len oder schneiden möchte.

Zahlenschloss

Wenn man sich das Hotelzimmer mit fremden Menschen teilt, ist ein Zahlenschloss ganz hilfreich. So kann man schweres GepÀck beruhigt im Zimmer lassen.

Nackenkissen

Die Fahrten mit Bus, Flugzeug, Auto oder Boot können auch gut mit Schlafen verbracht werden. Deshalb sollte man auf lange Reisen ein Nackenkissen zulegen, um den bestmöglichen Komfort zu haben. Wer Platz sparen möchte, sollte sich ein aufblasbares Nackenkissen zulegen.

LED Taschenlampe

Auf den Philippinen wird es relativ schnell dunkel. Oft sind Landstraßen nicht sehr gut belichtet. Da lohnt es sich, eine Taschenlampe parat zu haben.

Mikrofaserhandtuch

Vorteilhaft ist dieses Handtuch, da es kaum Platz verbraucht, leicht ist und schnell trocknet.

Trinkflasche

Oft werden auf den Philippinen viele kleine, nicht recyclebare Plastikflaschen angeboten. Um den Plastikkonsum zu minimieren, ist es zu empfehlen eine Trinkflasche mitzunehmen und bei Gelegenheit aufzufĂŒllen.

Tipp: Es gibt auch tolle Flaschen, die den Inhalt kalt behalten. Ein kaltes Wasser in den Temperaturen ist eine wohltuende Erfrischung!

Packliste Philippinen: Welche Kleidung Du auf den Philippinen benötigst

Philippinen sind bekannt fĂŒr tropische Temperaturen. Also kann man sich viel Klamotten sparen, da es sehr heiß ist. Dennoch ist die Tropenluft auch sehr feucht, vor allem wenn es Richtung mehr geht. Also sollte auf jeden Fall auch Wechselkleidung mit eingepackt werden.

In LÀnder mit hohen Temperaturen und viel Sonne, möchte man gerne so wenig und luftig wie möglich angekleidet sein

Hier listen wir Dir auf, welche Kleidung nicht im GepÀck fehlen darf.

Kleidung Packliste allgemein

Shirts/Tops/Muskelshirts

Lieber nimmt man hiervon etwas mehr. Da durch die hohe Luftfeuchtigkeit schnell das Top oder Short nass wird. Lockere Shirts sorgen auch fĂŒr einen frischen Luftzug.

Pulli

Auch wenn es hohe Temperaturen auf den Philippinen gibt, sollte man trotzdem einen Pulli einpacken. Auch, wenn es nur am Flughafen und bei der An- und Abreise benötigt wird.

Überziehjacke

Oft sind zum Beispiel große Malls sehr klimatisiert. Von der Hitze rein ins KĂŒhle, kann es sein, dass man sich ĂŒber das T-Shirt was drĂŒber ziehen muss.

dĂŒnne Longsleeves

Auch wenn luftige Tops vielleicht im ersten Moment passender sind, sind dĂŒnne Longsleeves auch sehr sinnvoll. Vor allem, wenn man sich etwas von der Sonne schĂŒtzen möchte oder abends von Moskitostichen.

Regenjacke

Eine Regenjacke ist unablÀssig, vor allem, wenn man in der Regenzeit reist.

Lange und kurze Hosen

Kurze Hosen eignen sich fĂŒr den Tag und lange Hosen eignen sich fĂŒr abends, denn dann ist die Gefahr, dass man gestochen wird am höchsten.

Capys, HĂŒte etc.

Da die Philippinen sich in der NĂ€he des Äquators befinden, ist die Sonneneinstrahlung sehr aggressiv. Deshalb ist es unbedingt zu empfehlen eine Kopfbedeckung mitzunehmen, um keinen Sonnenbrand oder sogar Hitzeschlag zu bekommen.

UnterwÀsche & Socken
Sneaker oder Wanderschuhe

Auf den Philippinen gibt es nicht nur am Wasser vieles zu erleben. Auch im Innenland gibt es viele AktivitĂ€ten und SehenswĂŒrdigkeiten. Um zu garantieren keine Fußschmerzen oder Blasen zu bekommen, empfehlen wir Dir bequeme Schuhe.

FlipFlops

Diese können auch am Strand getragen werden, um zu vermeiden, dass man sich an spitzen Steinen schneidet. Auch sinnvoll sind FlipFlops, wenn man vorhat, eine Gemeinschaftsdusche zu benutzen.

Badebekleidung

Als ErgĂ€nzung kann man auch NeoprenanzĂŒge mitnehmen. Denn die Philippinen haben einige Stellen, wo es sich lohnt zu tauchen.

Info: NatĂŒrlich kannst Du Dir sowas auch vor Ort ausleihen. Meist sind diese aber oft benutzt und relativ teuer.

Kleidung Packliste fĂŒr Frauen

(Strand-) Kleider, ggf. Röcke

Vor allem auf Bootstouren ist so ein Überzieh-Strandkleid ideal. Denn somit kann man mit Badesachen drunter schnell ins Wasser und man friert nicht beim Fahrtwind.

Die gesamte Packliste im ĂŒbersichtlichen Design findest Du hier:
Philippinen-Packliste: Jetzt als PDF downloaden

Diese Dinge solltest Du fĂŒr Deinen Urlaub auf den Philippinen nicht einpacken

Ganz klar ist, dass man nicht viele Winterklamotten mitnehmen muss.

FAQ: Die wichtigsten Fragen zu Deinem Urlaub auf den Philippinen

Hier beantworten wir Dir noch weitere Fragen, die vor der Reise auftauchen können.

Sprechen viele Menschen Englisch auf den Philippinen?

An sich sprechen vor allem sehr viele junge Menschen gut Englisch. Das heißt, man kommt sehr weit mit Englisch-Kenntnissen.

Ist es dort gefÀhrlich?

Wie in jedem Land gibt es ein gewisses Gefahrenpotential. Einige Inseln gelten als besonders gefĂ€hrlich, da dort die KriminalitĂ€tsrate relativ hoch ist. Dennoch muss man sich in grĂ¶ĂŸeren StĂ€dten und in Touristengegenden weniger Sorgen machen. Doch um genauere und immer aktuelle Informationen zu erhalten, empfiehlt es sich auf die Empfehlung des AuswĂ€rtigen Amtes zu achten.

Sind die StrÀnde stark verschmutzt?

Viele StrĂ€nde sind leider mit PlastikmĂŒll verschmutzt. Das gilt vor allem fĂŒr öffentliche StrĂ€nde. Doch da viele Menschen dort vom Tourismus leben, gibt es auch sehr viele touristische StrĂ€nde, die komplett sauber sind.

Es gibt auch “hidden beaches” und Lagunen, wo man nur mit einem einheimischen ReisefĂŒhrer hinkommt. Diese Orte sind besonders zu empfehlen, weil diese Natur meist unberĂŒhrt ist.

Wie lange kann man auf den Philippinen bleiben?

Man kann 30 Tage ohne Visa und ohne weitere GebĂŒhren auf den Philippinen verweilen. Als Nachweis benötigt man einen Nachweis des RĂŒck- oder Weiterflugs.

Wie lange muss man fliegen, wenn man auf die Philippinen möchte?

Der schnellste Flug dauert 17 Stunden und 35 Minuten.

In welcher Zeitzone befinden sich die Philippinen?

Philippinen liegt in der Zone UTC+8. Bedeutet im deutschen Sommer ist das Land um 6 Stunden voraus und im Winter 7 Stunden.

Wann ist die beste Zeit, auf den Philippinen Urlaub zu machen?

Zwischen Januar und MĂ€rz ist die Trockenzeit. Bedeutet hier kann man mit besonders wenig Regen rechnen.

Welche Impfungen sind zu empfehlen, vor der Reise?

Wie fĂŒr die meisten LĂ€nder SĂŒdostasiens empfiehlt es sich auch fĂŒr die Philippinen, alle Standardimpfungen wie Tetanus, Diphtherie, Masern und einige weitere zu haben. Auch können Impfungen wie Hepatitis A und Hepatitis B sinnvoll sein. Doch da empfiehlt es sich, den eigenen Hausarzt, um Empfehlungen zu erfragen.

WeiterfĂŒhrende Quellen

Klicke hier, wenn Du mehr ĂŒber die aktuellen Reiseempfehlungen des AuswĂ€rtigen Amtes wissen möchtest.

Wenn Du mehr ĂŒber die Geschichte von Philippinen erfahren möchtest, dann schau Dir das hier an.

Welche TouristenaktivitÀten besonders beliebt sind, siehst Du hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die mobile Version verlassen