Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Reisen » Die ultimative Packliste für Dein Au-Pair: Das darfst Du nicht vergessen!

Die ultimative Packliste für Dein Au-Pair: Das darfst Du nicht vergessen!

AuPair Packliste
5/5 - (1 vote)

Die Freude auf die Gastfamilie vergrößert sich, der Flug ist gebucht, doch warte – irgendwas fehlt! Ein ungepackter Koffer kann schnell zu einer ungeplanten Stressquelle werden.

Damit Du Dich diesem Stress nicht aussetzen musst, haben wir für Dich die wichtigsten Reiseutensilien zusammengesucht! Viel Spaß beim Kofferpacken & bei Deinem Abenteuer als AuPair!

Hier kannst Du Dir unsere Packliste herunterladen: Jetzt als PDF downloaden

Das Wichtigste in Kürze

  • Als AuPair wirst Du ein Teil Deiner Gastfamilie und kümmerst Dich um die Kinder
  • Beim Packen gilt: Weniger ist mehr!
  • Je nach Gastland musst Du unterschiedlich packen, um Dich an die Wetterbegebenheiten anzupassen
  • Viele Sachen werden von der Gastfamilie gestellt
  • Ein ultimativer Eisbrecher ist es, ein Gastgeschenk für die Mitglieder der Familie mitzubringen

Packliste für Dein AuPair-Jahr: Diese Dinge solltest Du auf keinen Fall vergessen

Hier findest Du alles, was bei Deinem AuPair Aufenthalt nicht in Deinem Koffer fehlen sollte! Weiter unten findest Du die Packliste als PDF-Datei zum Ausdrucken und Abhaken!

Geld & Dokumente

Um auf gewisse Situationen gut vorbereitet zu sein, solltest Du alle nötigen Dokumente auf der Hinreise mit in Dein Gastland nehmen. Dazu gehört, Dich ausweisen zu können oder finanzielle Unterlagen.

Es ist äußerst sinnvoll, vor dem Abflug von allen Deinen Unterlagen und Karten Kopien anzufertigen, falls Dir Unterlagen abhandenkommen oder stark verschmutzt werden. Somit hast Du immer noch ein Backup.

Welche Dokumente Du unbedingt einpacken solltest, erklären wir Dir hier!

Bargeld

Bargeld kann besonders bei der Anreise und in den ersten Tagen besonders hilfreich sein. Möglicherweise schaffst Du es am Anfang noch nicht, Dir Bargeld aus einem Automaten herauszulassen. Deshalb ist es schlau, etwas Bargeld für den Notfall dabei zu haben. Gut wäre es, etwas Bargeld in Deiner Heimatwährung einzustecken, sowohl als auch etwas Geld in der Auslandswährung.

EC- und Kreditkarte

Damit Du im Notfall Deine Bank kontaktieren kannst, beispielsweise weil Deine Karte gesperrt werden muss, ist es sinnvoll, eine Notfallnummer der Bank notiert zu haben.

Krankenkassenkarte & Nachweis Deiner Auslandskrankenversicherung

Wichtig, falls Du krank werden oder Dich verletzen solltest!

Führerschein

Möglicherweise musst Du vorher einen internationalen Führerschein beantragen, um im Gastland am Steuer sitzen zu dürfen.

Personalausweis

Wichtig, um Dich immer ausweisen zu können! Ohne geht es nicht!

Reisepass

Tipp: Dokumentenhüllen schützen Deine Reiseunterlagen vor Schmutz und Wasserschäden!

Visum (falls nötig)

Um einzureisen ist nicht in jedem Land ein Visum nötig. Je nach Länge des Aufenthalts und Land benötigst Du verschiedene Visa.

Impfausweis

In manchen Ländern ist ein Nachweis einer bestimmten Impfung notwendig oder von Vorteil.

Ticket

Ohne Ticket kommst Du höchstwahrscheinlich nicht weit. Also stelle vor dem Beginn Deiner Reise sicher, dass Du Dein Zug- und/oder Flugticket eingesteckt hast!

Kamera & Technik

Wie viel Technik Du im Endeffekt mitnehmen solltest, liegt ganz an Deinen persönlichen Präferenzen. Einem leidenschaftlichen Fotografen erscheint es sinnvoll, eine Spiegelreflexkamera einzustecken, andere geben sich mit der Handykamera zufrieden. Einige technische Gegenstände solltest Du jedoch mitnehmen.

technik-verteilt-auf-tisch

Handy inklusive Ladekabel

Spricht für sich selbst, nicht wahr? Das Handy ist wichtig, um erreichbar zu sein. Der treue Begleiter ist heutzutage kaum noch aus unserem Alltag wegzudenken. Deshalb bitte auch ans Ladekabel denken!

Kopfhörer

Mit etwas Musik in den Ohren wird selbst der längste Flug angenehmer!

Laptop inklusive Ladekabel

Solltest Du viel am Laptop arbeiten, ist dieser natürlich aus Deinem Reisegepäck unabdingbar. Auch hier gilt es, das passende Ladekabel mit einzupacken. Bist Du nicht viel am Laptop, erkundige Dich bei Deiner Gastfamilie, ob Du deren Laptop oder Computer ab und zu benutzen darfst! So sparst Du Dir etwas Gepäck!

Kamera inklusive Zubehör

Wie oben schon erwähnt, kommt es auf Dich als Person an, ob Du und was für eine Kamera Du mitnehmen möchtest. Spiegelreflexkameras schießen hochqualitative Bilder. Möglicherweise reicht Dir aber auch die Qualität einer Digitalkamera oder Deiner Handykamera. Denke in jedem Fall an das nötige Zubehör wie Ladekabel, zusätzliche Akkus oder ein Stativ.

Externe Speichergeräte

Hiermit sind USB-Sticks und Festplatten gemeint. Diese sind sehr nützlich, um wichtige, digitale Dokumente aufzubewahren oder einen Speicherort für Fotos und Videos zu bieten.

Steckdosenadapter

Je nach Destination gibt es unterschiedliche Steckdosen. Damit Du Deine Technik auch nutzen kannst, solltest Du Dir einen passenden Steckdosenadapter zulegen.

Kulturbeutel: Hygiene- & Pflegeartikel

Die meisten Hygiene- und Pflegeartikel lassen sich auch problemlos im Gastland erwerben. Packe deshalb lieber weniger als zu viel ein. Stelle Dir lediglich eine „Erstausstattung“ zusammen. Sollte etwas leer werden, kannst Du es in der Regel einfach nachkaufen.

Anders verhält es sich mit Deinen Lieblingsprodukten: Benutzt Du beispielsweise ein besonderes Produkt besonders gerne, erkundige Dich vorher, ob dieses Produkt auch in Deinem Gastland und in derselben Preiskategorie verkauft wird. Sollte das nicht der Fall sein, packe lieber etwas mehr davon in Deinen Kulturbeutel.

Zahnpflege

Zahnbürste & Zahnpasta solltest Du nicht vergessen! Auch eine kleine Flasche Mundspülung kannst Du mit einpacken.

Kosmetik

Eine kleine Erstausstattung Deiner liebsten Schminkutensilien und Abschminktücher.

Gesichtscreme & Bodylotion

Haarbürste

…sollten im Kulturbeutel mit genügend Haargummis und Haarklammern ergänzt werden.

Damenhygiene

Bei Binden, Tampons und Co. Solltest Du Dir einen kleinen Vorrat mitnehmen! Periodenprodukte können sich nämlich von Land zu Land unterscheiden und könnten anders sein, als wie Du es gewohnt bist!

Kontaktlinsen & Zubehör

…solltest Du selbstverständlich nur einpacken, falls Du Kontaktlinsenträger bist. Denke auch an das passende Zubehör wie der Behälter und Lösung.

Deodorant in Reisegröße

Eine Reisegröße Deo reicht für die erste Zeit aus und spart Platz im Gepäck.

Duschgel & Shampoo in Reisegröße

Auch hier gilt wieder Platz sparen: Solltest Du die Produkte aufgebraucht haben, kannst Du sie schnell nachkaufen.

Taschentücher

Sonnencreme

…ist besonders wichtig, falls Deine Gastfamilie in einer sonnigen Gegend wohnt. Auch hier reicht fürs Erste die Reisegröße.

Reiseapotheke & Erste Hilfe

Um im Fall einer Verletzung oder Schmerzen nicht auf Suche gehen zu müssen, wäre es gut, wenn Du eine Ausstattung an den wichtigsten Medikamenten und Hilfsutensilien hast. Welche diese sind, erfährst Du hier.

Pflaster

Besonders bei Kindern passiert es mal schnell, dass sie hinfallen und sich das Bein aufschürfen. Dann ist es sinnvoll, Pflaster griffbereit zu haben.

Wundsalbe

Schmerzmittel

Dazu zählen zum Beispiel Kopf- oder Bauchschmerztabletten.

Pille

Achtung: Achte vor allem bei verschreibungspflichtigen Medikamenten darauf, dass Du genügend einpackst!

Nasenspray

„Eigene“ Medikamente

Hiermit sind Medikamente gemeint, auf die Du angewiesen bist, beispielsweise Asthma-Spray oder Insulinspritzen. Hiervon solltest Du genügend einpacken, dass Du einen guten Vorrat hast.

Dinge für den Reisealltag

Damit Du auch während Deiner Unternehmungen im Auslandsjahr gut gewappnet bist, solltest Du diese Gegenstände nicht vergessen.

Schreibzeug

Wichtig, falls Du Dir mal schnell etwas notieren musst oder etwas festhalten willst.

(Sonnen-)Brille

Natürlich mit dem passenden Etui, sodass die Brille heil bleibt!

Buch oder Zeitschrift

Falls Langeweile aufkommen sollte oder Du eine lange Fahrt vor Dir hast!

Weiteres

Persönlichere Dinge, die in keine der bisher genannten Kategorien fallen, findest Du hier!

Persönliche Erinnerungsgegenstände

Einen Anhänger oder ein Fotobuch, das Dir Deine Freunde zum Abschied geschenkt haben, … Besonders in Momenten, in denen Du von Heimweh geplagt wirst, können Dir diese Gegenstände etwas Trost schenken.

Auslandstagebuch

… ist eine wunderbare Möglichkeit alle Deine Erinnerungen festzuhalten. Somit kannst Du Dich an jeden Tag Deines Auslandsjahres zurückerinnern und vergisst keine wertvollen Momente!

Auslandstagebuch

Auslandstagebuch zu schreiben, hilft Dir bei der Verarbeitung des Trubels und dient als Speicherort Deiner schönsten Erinnerungen an das Jahr!

Gastgeschenke

Für einen netten Empfang bietet es sich an, ein Gastgeschenk für die Mitglieder Deiner neuen Gastfamilie mitzunehmen. Egal, ob Süßigkeiten oder Spezialitäten Deines Heimatlandes, Spiele, Bücher oder Souvenirs – über eine kleine Aufmerksamkeit freut sich jeder!

Packliste für Dein AuPair-Jahr: Welche Kleidung Du für AuPair benötigst

Was für Kleidung Du benötigst, hängt vor allem damit zusammen, in welchem Gebiet Deine Gastfamilie wohnt. Ist Dein Gastland beispielsweise sehr warm, ergibt es wenig Sinn, eine dicke Daunenjacke einzupacken.

Orientierungshilfe: Packe von der Menge her nur soviel ein, wie als würdest Du für zwei Wochen in den Urlaub fliegen.

Da Deine Hauptaufgabe sein wird, Dich um die Kinder zu kümmern, solltest Du bevorzugt gemütliche Klamotten mitnehmen. Diese sollten auch mal dreckig werden können. Packe also am besten nicht Deine besten und teuersten Sachen ein.

Generell sollten schicke Sachen zu Hause gelassen werden, denn Du wirst eher wenig Gelegenheit haben diese auch anzuziehen. Sollte doch mal ein Event anstehen, bei dem Du Dich schick anziehen musst, wirst Du auch in den Läden Deines Gastlandes etwas Schönes finden!

Bedenke auch, dass Du dort definitiv das eine oder andere Mal shoppen gehen wirst und sich somit die Anzahl Deiner Kleidungsmenge um ein Vielfaches vergrößern wird. Packe deswegen erstmal nur das Nötigste für die ersten Wochen ein.

Kleidungspackliste für Männer

  • Pullover, Sweatshirts & Hoodies
  • Jeans
  • Kurze Hose
  • Jogginghosen
  • T-Shirts
  • Gürtel
  • Unterhosen
  • Socken
  • Pyjama

Kleidungspackliste für Frauen

  • Pullover, Sweatshirts & Hoodies
  • Jeans
  • Kurze Hosen
  • Jogginghosen
  • T-Shirts
  • Kleid
  • Gürtel
  • Unterhosen
  • Socken
  • Pyjama
Tipp: Um Platz im Koffer zu sparen, versuche doch mal, die Kleidung zu rollen!

Diese Dinge solltest Du für AuPair nicht einpacken

Neben den vielen nötigen Dingen gibt es auch Dinge, bei denen es unnötig ist, diese mitzunehmen. Zu diesen Dingen zählen Bettwäsche und Kissen. Deine Gastfamilie wird Dir ein Bett mit diesen Dingen zur Verfügung stellen.

Genauso verhält es sich mit Handtüchern. Spreche am besten vor dem Packen mit Deiner Gastfamilie ab, was Du mitbringen solltest und was Du zu Hause lassen kannst. Grundsätzlich stellt aber der Großteil der Gastfamilien Dinge des alltäglichen Gebrauchs.

Auch Lebensmittel solltest Du zu Hause lassen. Besonders, wenn diese schnell faulen, kann es sein, dass sie den Flug nicht überleben. Bei sehr haltbaren Lebensmitteln kannst Du eine Ausnahme machen. Viele der Gastfamilien lieben nämlich deutsche Schokolade und freuen sich über ein paar Mitbringsel!

FAQ: Die wichtigsten Fragen zu Deinem AuPair-Aufenthalt

Interessante Themen zum Auslandsaufenthalt sind hier aufgeführt.

In welchen Ländern kann man ein AuPair-Jahr machen?

Grundsätzlich kannst Du überall als AuPAir arbeiten, soweit Du eine Gastfamilie findest. Das beliebteste Gastland ist England, dicht gefolgt von den USA. Auch Australien, Neuseeland und Nord- sowie Westeuropa sind die Chancen sehr hoch, eine Gastfamilie zu finden.

Was sind die Hauptaufgaben eines/einer AuPair?

Die Hauptaufgaben umfassen die Betreuung der Kinder und Alles, was dazu gehört. Das bedeutet Du bist dafür zuständig, die Kinder zur Schule und weiteren Aktivitäten zu bringen, Mahlzeiten zu kochen, Wäsche zu machen und so weiter. Eine vielseitige Arbeit, die man nicht unterschätzen sollte!

Kinderbetreuung Au Pair

Das Betreuen der Kinder ist die Hauptaufgabe eines AuPair.

Was kostet ein AuPair-Aufenthalt?

Je nach Gastland und Organisation kann ein Jahr AuPair bis zu 2500 € kosten. In diesen Kosten sind meistens, sofern Du Dich entscheidest, mit einer Organisation zu gehen, Versicherung und Flug enthalten.

In Ländern wie Spanien kann ein Aufenthalt auch nur 200 € kosten. Außerdem solltest Du beachten, dass Du während des Aufenthaltes wöchentliches Taschengeld, bzw. eine Entlohnung bekommst.

Was bedeutet “AuPair” überhaupt?

“Au-Pair” stammt aus dem Französischen und bedeutet soviel wie “auf Gegenseitigkeit”.

Packliste für Deinen AuPair-Aufenthalt: PDF zum Download

Hier kannst Du Dir unsere Packliste herunterladen: Jetzt als PDF downloaden

Weiterführende Links & Recherchequellen

Wenn Du Dich noch weiter mit dem Thema AuPair-Aufenthalte beschäftigen möchtest, klicke Dich hier gerne durch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

↑ Zurück zum Beginn ↑