Startseite » Outdoor » Wandern & Trekking » Die ultimative Packliste für eine Alpenüberquerung

Die ultimative Packliste für eine Alpenüberquerung

Foto von Wanderschuhe, Wanderrucksack, Kompass und Wanderkarte im Flatlay

Auf eine Alpenüberquerung sollte man sich gut vorbereiten. Diese Reise bringt viele Faktoren mit sich, auf die man beim Packen achten muss. Man muss mit allen Wetterlagen rechnen, der Rucksack darf nicht zu schwer werden, man muss auf Verletzungen vorbereitet sein und noch vieles mehr. Wir haben Dir eine Packliste zusammengestellt die alle wichtigen Dinge umfasst, um Dir eine sorgenlose Reise zu ermöglichen.

Das Wichtigste in Kürze

  • gut eingelaufene Wanderschuhe sind das Wichtigste an einer langen Wanderung, denn ansonsten können lange Wanderungen extrem unangenehm werden
  • Dein Rucksack sollte für lange Wanderungen ausgelegt sein und etwa 8 Kilogramm wiegen, die absolute Obergrenze sind 12 Kilogramm
  • Du musst auf alle Wetterlagen und Temperaturschwankungen vorbereitet sein
  • Bargeld ist wichtig, da viele Hütten keine Kartenzahlung anbieten
  • sei ausreichend auf kleinere Verletzungen vorbereitet

Packliste für eine Alpenüberquerung: Diese Dinge solltest Du auf keinen Fall vergessen

Wir haben die Packliste in wichtige Unterthemen untergliedert, damit Du Dich besser orientieren kannst.

Tipp: Passe die Packliste für Deine Bedürfnisse an, denn jeder Mensch hat verschiedene Prioritäten und vielleicht gibt es ja was, auf das Du verzichten kannst.

Geld & Dokumente

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Versicherungsausweis (Kranken- als auch Reiseversicherung)
  • optional DAV-Ausweis
  • EC- oder Kreditkarte
  • Bargeld
  • Wanderkarte
  • Wanderführer

Personalausweis oder Reisepass sowie Versicherungskarten darfst Du bei Deiner Alpenüberquerung nicht vergessen. Wenn Du Mitglied im Deutschen Alpenverein bist, dann ist es hilfreich den DAV-Ausweis mitzunehmen. Außerdem solltest Du genügend Bargeld dabei haben, denn viele Hütten bieten keine Kartenzahlung an. Zwischendurch kannst Du in manchen Ortschaften auch wieder Geld abheben, weshalb Deine EC-Karte auch nicht fehlen darf.

Zur Orientierung benötigst Du unbedingt eine aktuelle Wanderkarte und am besten auch ein Wanderführer, denn dieser kann Dir sehr hilfreiche Informationen während Deiner Wanderung geben.

Kamera und Technik

Wenn Du tolle Erinnerungsfotos haben möchtest, solltest Du auf keinen Fall Deine Kamera vergessen. Denke an das Zubehör wie Ersatzakkus, Ladekabel, Kameratasche oder eventuell ein zweites Objektiv.

Zur Orientierung solltest Du nicht auf Kompass, GPS-Gerät verzichten. Wenn Du gerne wilde Tiere beobachtest, kannst Du gerne ein Fernglas mitnehmen. Es kann sein, dass Du mal früh am Morgen aufbrichst, wenn es draußen noch dunkel ist und dann ist eine Stirnlampe Gold wert.

Für Dein Handy brauchst Du natürlich ein Ladegerät, am besten ist es, wenn Du sogar eine Powerbank hast, denn dann bist Du viel unabhängiger von normalen Stromquellen.

Kamera die auf die Berglandschaft gerichtet ist

Wenn Du tolle Erinnerungsfotos von Deiner Alpenüberquerung mitbringen möchtest, dann solltest Du nicht auf Deine Kamera und das Kameraequipment verzichten.

Kulturbeutel: Hygiene- und Pflegeartikel

  • Duschseife und Shampoo
  • Deo
  • Zahnbürste und Zahncreme
  • Maniküre-Set
  • Taschentücher
  • kleine Tube biologisch abbaubares Waschmittel
  • Sonnencreme
  • Kamm / kleine Haarbürste

Männer benötigen eventuell:

  • Rasierer

Frauen benötigen eventuell:

  • Tampons
  • Binden
  • Hygienebeutel

Für die Körperpflege brauchst Du Duschseife und Shampoo. Am besten dafür eignen sich feste Seifen, da diese nicht auslaufen können und vergleichsweise viel weniger Platz brauchen als Flaschen. Für die Zahncreme empfehlen wir eine kleine Zahnpastatube mitzunehmen und eine Reisezahnbürste ist auch sehr praktisch. Auch das Maniküre-Set und die Taschentücher kann man immer gut gebrauchen.

Wenn Du einen Teil Deiner Klamotten auf der Wanderung waschen möchtest, kannst Du biologisch abbaubares Waschmittel mitnehmen. Für ausreichend Sonnenschutz sorgt die Sonnencreme und damit Du Deine Haare bändigen kannst, sind ein Kamm oder eine kleine Haarbürste nicht schlecht.

Männer benötigen möglicherweise noch einen Rasierer, allerdings ist es auch üblich, dass Männer mit Bartwuchs auf längeren Wanderreisen einen sogenannten Wanderbart tragen.

Frauen könnten zusätzlich noch Tampons, Binden und Hygienebeutel benötigen.

Hinweis: Vorsichtshalber kann man da immer etwas mitnehmen, denn selbst wenn man sie selbst nicht braucht, kann man anderen Frauen damit aushelfen.

Reiseapotheke und Erste Hilfe

  • Erste-Hilfe-Set
  • Rettungsdecke oder auch Biwaksack
  • Blasenpflaster
  • Tape
  • Medikamente: Kopfschmerzen, Schmerzen, eventuell Elektrolyt- und Magnesiumtabletten etc.

Man muss auf Wanderungen immer auf kleinere Verletzungen vorbereitet sein, deshalb solltest Du unbedingt ein Erste-Hilfe-Set mitnehmen. Auch Rettungsdecke oder Biwaksack können von Vorteil sein. Besonders wichtig ist auch Blasenpflaster, denn vor allem Blasen an den Füßen können Dir Deine ganze Wanderung vermiesen. Für Verspannungen ist ein Tape nicht schlecht und auch die nötigsten Medikamente gegen Kopfschmerzen und andere Schmerzen sowie eventuell auch einige Supplements, wie Elektrolyte oder Magnesium sollte man dabei haben.

Schuhwerk

Das allerwichtigste für eine Alpenüberquerung sind sehr gut eingelaufene Wanderschuhe, denn ansonsten wird die Wanderung sehr unangenehm. Der Schuh verursacht dann nämlich Druckstellen am Fuß, welche meist zu Blasen führen. Wichtig sind auch gute Wandersocken, die den Schuh ausreichend polstern.

Wanderschuhe, die auf Kieselsteinen stehen

Das Wichtigste an einer Alpenüberquerung sind gut eingelaufen Wanderschuhe. Denn wenn diese nicht richtig passen, dann kann eine Alpenüberquerung sehr unangenehm werden.

Dinge für Übernachtungen auf der Hütte

In Hütten wird meist in großen Gemeinschaftsräumen geschlafen, weshalb Du unbedingt Ohropax einpacken solltest. Denn andere Schnarcher können Dir sonst oftmals den Schlaf rauben. Ein leichter Schlafsack reicht völlig aus, sollte es Dir zu kalt werden, bietet das Hüttenpersonal Decken an.

Ein kleines Mikrofaser-Handtuch, sowie leichte Schuhe oder Sandalen für die Hütte und Wäschebeutel dürfen ebenfalls nicht fehlen.

Tipp: Als toller Eisbrecher bei Fremden und den Zeitvertreib am Abend kannst Du Spielkarten einpacken.

Dinge für den Reisealltag

Für die Versorgung solltest Du eine große Trinkflasche mit mindestens 1,5 Liter Fassungsvermögen dabei haben, noch besser ist allerdings ein Trinksystem. Eine Brotdose um Proviant einpacken zu können und ein paar Energieriegel oder Nüsse für zwischendurch sind eine gute Idee.

Bei Deiner Wanderausrüstung darf ein Wanderrucksack inklusive Regenhülle, Wanderstöcke, Outdoor-Feuerzeug, Kopfbedeckung, Sonnenbrille und ein Taschenmesser nicht fehlen.

Tipp: Ein kleines Schloss um auf der Hütte seine Sachen in einen Spind sperren zu können, ist auch hilfreich, aber nicht auf allen Hütten nötig. Vielleicht möchtest Du Deine Reise schriftlich festhalten, dann ist ein Wandertagebuch toll. Und Stift nicht vergessen.

Packliste für eine Alpenüberquerung: Welche Kleidung Du für eine Alpenüberquerung benötigst

Wir haben diesen Teil der Liste in Packliste für Frauen und Männer untergliedert, damit Du Dich besser orientieren kannst. Allerdings gibt es keinen allzu großen Unterschied zwischen den Listen.

Kleidungspackliste für Frauen

Kleidungspackliste für Männer

Die Kleidung, die Du für eine Alpenüberquerung mitnimmst, sollte grundsätzlich sehr funktional sein. Eventuell brauchst Du persönlich noch ein paar weiter Kleidungsstücke, dies hier sind allerdings die Basics, die nicht fehlen dürfen. Es ist auch völlig normal, wenn Du beim Wandern mal ein Kleidungsstück länger anhast. Auf den Hütten hast Du meistens die Möglichkeit, einige Kleidungsstücke zu waschen. Funktionswäsche wird dann auch über Nacht vollständig trocken.

Gepackter Wanderrucksack, der an einem Baum lehnt

Der Wanderrucksack sollte am Ende etwa zwischen 8 Kilogramm und 12 Kilogramm wiegen. Auf keinen Fall sollte er schwerer als die 12 Kilogramm sein, denn dann kann das Tragen des Rucksacks relativ unangenehm werden.

Diese Dinge solltest Du für eine Alpenüberquerung nicht einpacken

Du solltest generell sehr darauf achten, was Du für eine Alpenüberquerung mitnimmst. Im Endeffekt ist weniger mehr, denn es macht auch keinen Spaß den ganzen Tag einen viel zu schweren Rucksack über die Alpen zu schleppen. Darum haben wir Dir hier ein paar Dinge zusammengestellt, auf die Du bei einer Alpenüberquerung verzichten kannst.

  • Unterhaltungsmedien (Tablett, Bücher, etc.)
  • unpraktische Kleidungsstücke

FAQ: Die wichtigsten Fragen zu Deiner Alpenüberquerung

Du hast noch Fragen zu einer Alpenüberquerung? Dann können wir Dir in diesem Absatz weiterhelfen. Wir haben alle Fragen zu dem Thema zusammengefasst und verständlich erklärt.

Wie packe ich den Rucksack für die Alpenüberquerung am besten?

Ein falsch gepackter Rucksack kann schnell zu Rückenschmerzen führen. Der Schwerpunkt des Rucksacks sollte etwa auf Höhe der Schulter liegen. Um das zu erreichen, packst Du die leichten Sachen nach unten und die schweren Dinge auf Höhe der Schulter. Außerdem sollte der Rucksack mit allem Drum und Dran etwa 8 Kilogramm wiegen, aber auf keinen Fall mehr als 12 Kilogramm.

Was ist die Route der Alpenüberquerung?

Die klassische Route der Alpenüberquerung zu Fuß geht von der Alpennordseite zur Südlichen nach Meran in Südtirol bzw. Italien. Diese Route ist die erste Route der Alpenüberquerung, die von der Bergschule Oberallgäu bereits 1976 ins Leben gerufen wurde.

Wie lange dauert eine Alpenüberquerung?

Die Antwort darauf ist sehr verschieden, je nachdem welche Route man wählt und in wieweit man teilweise öffentliche Verkehrsmittel mitnutzt. Die kürzeste Überquerung dauert in etwa 6 Tage, für andere Routen kann man auch mehrere Wochen brauchen.

Wie ist man bei einer Alpenüberquerung unterwegs?

Bei Alpenüberquerungen ist man meistens zu Fuß unterwegs, gewisse Teilabschnitte kann man aber auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, wie etwa dem Bus oder Bergbahnen zurücklegen.

Alpenüberquerung Packliste: Jetzt als PDF downloaden

Weiterführende Links und Recherchequellen

Du brauchst Inspiration, welche Route für Dich geeignet ist: Mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.