Startseite » Musik & Instrumente » Musik hören » Over Ear Kopfhörer: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Over Ear Kopfhörer: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Mann hört Musik mit Over Ear Kopfhörer

Unterwegs Lieder hören, ohne die Mitmenschen mit lauter Musik zu beschallen, geht nur mit Kopfhörern. Mit ihnen kannst Du Deinen Lieblingssound immer und überall genießen und den Sound so laut aufdrehen, wie es Dir gefällt. Doch seit ihrer Geburtsstunde im Jahre 1878 haben die tragbaren Gadgets viele Entwicklungsstufen erklommen und ihren Funktionsumfang deutlich erweitert. Diese Funktionsvielfalt erschwert die Auswahl von Verbrauchern, weil neben dem Sound auf viele weitere Details geachtet werden muss. Während die einen nach reinen Klangwundern suchen, achten andere Konsumenten auf die Akkuleistung, die Geräuschunterdrückung oder den Tragekomfort.

Um Dir eine Orientierungshilfe zu bieten, stellen wir Dir in dieser Kaufberatung übliche Funktionen vor, beantworten häufig gestellte Fragen und durchleuchten unabhängige Over Ear Kopfhörer Tests.

Unsere Favoriten

Die besten Over Ear Kopfhörer ohne Noise Canceling: Bose SoundLink Around Ear II
“Leicht mit hervorragendem Tragekomfort.”

Die Over Ear Kopfhörer mit dem überzeugendsten Preis-Leistungs-Verhältnis: Philips H8505BK/00
“Bietet alle nötigen Funktionen zum günstigen Preis.”

Over Ear Kopfhörer mit der besten Geräuschunterdrückung: Sony WH-1000XM4
“Ein absoluter Alleskönner für Musikgenißer, die viel unterwegs sind.”

Die besten Over Ear Kopfhörer unter 60 Euro: TaoTronics BH090 Hybrid
“Over Ear Kopfhörer mit einem großen Funktionsumfang zum kleinen Preis.”

Die besten Over Ear Kopfhörer bis 90 Euro: JBL Live 500BT
“Basslastige und kompakte Kopfhörer in bunten Farben.”

Die besten Over Ear Kopfhörer mit Gestensteuerung: Sony WH-1000XM3
“Verlässliche Gestensteuerung und ein überzeugendes ANC stecken in diesem Klangwunder.”

Die intelligentesten Over Ear Kopfhörer: Sennheiser Momentum 3 Wireless
“Hoher Komfort durch hochwertige Materialien und einem sehr überzeugenden Funktionsumfang.”

Die besten kabelgebundenen Over Ear Kopfhörer: Sennheiser HD 400S
“Diese Alltagskopfhörer eignen sich für diejenigen, die keine kabellosen Over Ear haben wollen.”

Die besten Over Ear Kopfhörer für Brillenträger: Bose QuietComfort 35 II
“Nicht nur Brillenträger werden ihren Spaß an diesen Kopfhörern haben. Bose überzeugt mit einem tollen rundum Erlebnis.”

Starker wireless Alleskönner zum kleinen Preis: Sennheiser HD 350BT
“USB-C Anschluss und über 30 Stunden Akkulaufzeit sind in dieser Preisklasse außergewöhnlich!”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Over Ear Kopfhörer haben Ohrmuscheln, die die Ohren komplett Umschließen und nicht auf den Ohren liegen. Sie sorgen für eine gute Abdichtung und reduzieren Umgebungslärm
  • Es gibt kabelgebundene und kabellose (wireless) Modelle. Einige kabellose Kopfhörer haben dennoch einen 3,5 mm AUX-Anschluss, um bei Bedarf mit Kabel genutzt zu werden
  • Aktive Geräuschunterdrückung (ANC) dämmt per Gegenschall periodische Umgebungsgeräusche
  • Je nach Modell werden bestimmte Geräusche bewusst durchgelassen, damit man ansprechbar bleibt (Ambient oder Transparency Mode)
  • Preise variieren stark. Qualität, Marke und Funktions-Bandbreite sind entscheidend bei der Preisgestaltung
  • Die Wasserdichte von elektronischen Geräten wird mittels des IP-Schutzgrades angegeben. Zum Sport eignen sich Geräte mit einem Wert von IPX 4 oder höher
  • Wireless Kopfhörer haben einen Akku. Die meisten Modelle halten voll aufgeladen um die 30 Stunden

Die besten Over Ear Kopfhörer: Favoriten der Redaktion

In diesem Abschnitt stellen wir Dir unsere etwas genauer Favoriten vor. Dies sind die Modelle, die unsere Redaktion in ihren jeweiligen Kategorien vollends überzeugen konnten:

Die besten Over Ear Kopfhörer ohne Noise Canceling: Bose SoundLink Around Ear II

Was uns gefällt:

  • hervorragendes Tragekomfort
  • Kompatibel mit der Bose App
  • integrierter Sprachassistent
  • Transportetui wird mitgeliefert
  • sehr leicht
  • gutes Klangbild

Was uns nicht gefällt:

  • Akku nur für ca. 15 Stunden
  • Micro-USB statt USB-C

Redaktionelle Einschätzung

Kein Noise Canceling aber dafür alle anderen wichtigen Funktionen für Kopfhörer, wirst Du bei den Bose Soundlink Around Ear II finden. Diese Headphones sind geeignet für Brillenträger, weil die weichen Polster der Hörmuscheln keinen zusätzlichen Druck ausüben und der Bügel flexibel genug ist. Ein integrierter Sprachassistent sagt Dir den aktuellen Akkustand an und liest das gerade gekoppelte Gerät vor. Ein sehr nützliches und leider nicht häufig vorkommendes Feature im Bluetooth Kopfhörer Markt.

Klanglich sind die Kopfhörer sehr stark, wie man es eben von Bose kennt. Stimmen werden ebenso wie Mitten und Höhen gut wiedergegeben. Doch leider leidet der Bass ein wenig unter der guten Übertragung der anderen Frequenzen. Aber mit dem Equalizer kann man diesem Problem ein wenig entgegenwirken. Ansonsten ist der Sound für Klassik und Akustik absolut hervorragend.

Die leichten SoundLink Around Ear II sind auch wegen des geringen Gewichts sehr bequem. Tragekomfort, Preis und Klang sind gut. Die Akkuleistung könnte besser sein. Eine Empfehlung kann definitiv ausgesprochen werden, wenn Du nicht viel Geld ausgeben möchtest und keine Geräuschunterdrückung brauchst.

Die Over Ear Kopfhörer mit dem überzeugendsten Preis-Leistungs-Verhältnis: Philips H8505BK/00

Was uns gefällt:

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • klarer Klang
  • ANC
  • Sprachassistent
  • Schnelllade Funktion
  • schönes und einzigartiges Design
  • Ambient Sound Mode fängt Außengeräusche über Mikrofon ein
  • Bluetooth 5.0 (schneller Verbindungsaufbau)
  • Touch Control an Ohrmuschel
  • bis zu 30 Stunden Akkulaufzeit
  • 3,5 mm zu 2,5 mm Kopfhörer-Adapter inklusive

Was uns nicht gefällt:

  • Micro-USB-Anschluss statt USB-C
  • ANC nicht immer überzeugend und bei starken Lautstärken verzerrte Klänge
  • Touch-Tasten können sehr leicht ungewollt bedient werden

Redaktionelle Einschätzung

Für den relativ geringen Preis von ca. 130 Euro bekommen Musikliebhaber ein grundsolides Gerät, dass viele Funktionen anderer Geräte souverän umsetzt. Der Klang dieser Over Ear Kopfhörer von Philips kann sich hören lassen. Die Geräuschunterdrückung ist nicht ganz so überzeugend, wie das ANC der Headphones in höheren Preisklassen aber alles andere wäre für den Preis auch zu anspruchsvoll.

Leider haben die Philips Kopfhörer nur einen Mikro-USB Anschluss statt eines USB-C Anschlusses, das in den allermeisten neuen Geräten inzwischen eingesetzt wird. Aber durch diesen werden die Kopfhörer dennoch sehr schnell aufgeladen. 5 Minuten Aufladezeit bringen bis zu 2 Stunden kabellosen Musikgenuss.

Die Philips Kopfhörer eignen sich für alle, die Wert auf einen ausreichend guten Klang und einen in dieser Preisklasse inzwischen standardmäßigen Funktionsumfang legen. Außer die unsaubere Wiedergabe auf voller Lautstärke (die in unseren Augen kaum ausgereizt werden wird, weil die Kopfhörer sehr laut werden können), macht das Gerät, für den vergleichsweise geringen Preis, keine gravierenden Fehler. Somit wird Philips mit den H850BK zum Preis-Leistungs-Sieger gekrönt.

Over Ear Kopfhörer mit der besten Geräuschunterdrückung: Sony WH-1000XM4

Was uns gefällt:

  • grandiose Geräuschunterdrückung
  • super Klang
  • tolle Akkulaufzeit von mindestens 30 Stunden mit aktiviertem ANC (ohne 38)
  • zwei Geräte gleichzeitig verwendbar
  • Trageerkennung
  • Schnellladefunktion
  • umfangreiche Sony App für Einstellungen
  • weiche Pads auch für Brillenträger geeignet
  • sehr leicht und bequem
  • faltbar

Was uns nicht gefällt:

  • schnelle Wärmebildung unter Hörmuscheln
  • ANC bei starkem Wind manchmal lästig
  • sehr hoher Preis

Redaktionelle Einschätzung

Mit dem neuen XM4-Modell hat Sony die aktive Geräuschunterdrückung noch einmal verbessert. Was erstaunlich ist, denn bereits die Vorgängerversion (XM3) war in diesem Bereich sehr gut. Diese Over Ears dämmen die lästigen Hintergrundgeräusche im Straßenverkehr oder im Büro so stark, dass sie kaum wahrgenommen werden. Bei Bedarf kann das Noise Canceling auch so eingestellt werden, dass bestimmte Frequenzen durchgelassen werden. Auch mit der App lässt sich das Noise Canceling individuell einstellen.

Mit dem Auflegen der Hand auf die rechte Ohrmuschel kann der Träger die Musik pausieren. In diesem Zustand werden die Mikrofone aktiviert und die Außengeräusche durchgelassen, damit kurze Gespräche, Lautsprecheransagen oder ähnliches gehört werden kann, ohne die Kopfhörer abzunehmen. Ein eingebauter Sensor erkennt, ob die Kopfhörer auf den Ohren liegen oder derzeit abgesetzt wurden. Sind die Over Ears abgesetzt, wird die Touchfunktion abgeschaltet. Sehr erfreulich, denn somit werden unfreiwillige Fehleingaben vermieden. Eine Verbesserung gegenüber dem Vorgängermodell.

Eine weitere Neuerung, die wir sehr begrüßen, ist die Möglichkeit zwei Geräte gleichzeitig anzuschließen. Das spart Zeit, die zum Trennen und erneuten Verbinden zu Geräten daheim, aufgewendet wird. Und der Wechsel funktioniert perfekt. Das Sounderlebnis ist – wie so oft bei Sony – beeindruckend. Für den sehr hohen Preis allerdings auch Voraussetzung für den Kauf.

Diese Over Ear Kopfhörer sind hervorragend und eignen sich aufgrund des sehr hohen Preises für audiophile Menschen, die viel Reisen. Die gute Verarbeitung sorgt für eine lange Haltbarkeit und die Ohrpolster lassen sich austauschen. Käufer werden also lange Spaß an einem tollen Gerät haben.

Die besten Over Ear Kopfhörer unter 60 Euro: TaoTronics BH090 Hybrid 

Was uns gefällt:

  • geringer Preis
  • Active Noise Canceling
  • Trageetui inklusive
  • 3,5 Klinkenanschluss
  • Schnelllade Funktion
  • Sprachassistent
  • voll aufgeladen hält Akku um die 35 Stunden (ohne ANC)
  • integriertes Mikrofon zum Telefonieren
  • Bluetooth 5.0
  • tolles Tragekomfort (sehr leicht)

Was uns nicht gefällt:

  • ANC nicht sehr effektiv
  • ANC beim Anschalten immer aktiviert (muss manuell ausgeschaltet werden)
  • mit Kabelnutzung funktionieren Mikrofon und ANC nicht

Redaktionelle Einschätzung

Mit einem absoluten Kampfpreis hat sich der chinesische Unterhaltungselektronik-Hersteller TaoTronics in den Bluetooth-Kopfhörer Markt getraut. Für gerade einmal 60 Euro bieten die TT-BH090 im Grunde alles, was das Musikherz begehrt.

Doch natürlich können die 60 Euro Kopfhörer nicht mit den High-End-Produkten der Konkurrenz Schritt halten. Die Verarbeitung zeigt an einigen Stellen kleine Makel auf, die sich aber nicht groß auf das Gesamtergebnis auswirken. Außerdem wird statt hochwertigem Edelstahl und Echtleder, Plastik und Lederimitat eingesetzt. Für den Preis ist das meiner Meinung nach in Ordnung und hat sogar einen positiven Effekt auf das Gewicht der Headphones.

Wie Du in der obigen Auflistung sehen kannst, bieten diese Over Ear Kopfhörer alle gängigen Funktionen, wie Sprachsteuerung, ANC, Schnellladefunktion, Bluetooth 5.0 und ein integriertes Mikro zum Telefonieren oder für das Team Talk beim Gamen.

Das ANC funktioniert, kann aber nicht die Leistung der Sony oder Bose Kopfhörer im mehrstelligen hunderter Bereich ansatzweise erreichen. Für den Alltag ist das aber ausreichend. Leider wird das ANC, genau wie das Mikrofon, bei Verbindung über den Kopfhörerkabel deaktiviert. Jedoch hält der Akku unglaublich lange, sodass Du die Kabel selten oder nie einsetzten wirst. Und mit der Schnellladefunktion sind die Kopfhörer in nur wenigen Minuten aufgeladen.

Wenn Dein Budget beschränkt ist, Du nicht viel Geld für Over Ear Kopfhörer ausgeben willst und Dein Hauptaugenmerk nicht auf einer immer überzeugenden aktiven Geräuschunterdrückung liegt, wird das TaoTronics BH090 Hybrid Dir ein guter Begleiter sein.

Die besten Over Ear Kopfhörer bis 90 Euro: JBL Live 500BT

Was uns gefällt:

  • Sprachassistent (Alexa, Google Assistent)
  • faltbar
  • 50 mm Treiber für starken Bass
  • Klinkenkabel mit Fernbedienung inklusive
  • JBL Headphones App für individuelle Einstellungen
  • Talkthrough Modus
  • Ambient-Mode
  • in verschiedenen Farben erhältlich

Was uns nicht gefällt:

  • kein ANC
  • Micro-USB statt USB-C

Redaktionelle Einschätzung

JBL typisch versorgen die 500BT Over Ear Kopfhörer ihre Träger bereits in der neutralen Einstellung mit einem wuchtigen Bass. Dieser kann im Bass-Modus sogar noch einmal gesteigert werden. Dabei werden die Höhen klar wiedergegeben, was ein insgesamt sehr angenehmes Klangbild erzeugt – besonders Pop, Electro, RnB und HipHop machen auf diesen Kopfhörern richtig Spaß.

Die JBLs erlauben Schnellladung und halten voll aufgeladen um die 30 Stunden Musikspaß. Leider wird aber die langsam in die Jahre gekommene Micro-USB Technik genutzt, statt USB-C. Ein kleiner Minuspunkt, da immer mehr Geräte via USB-C aufgeladen werden. Dadurch müssen bei mir die Ladekabel in der Ladestation ständig ausgetauscht werden – nervig und ärgerlich, weil es einfach zu vermeiden wäre.

Aufgrund der dicken und sehr weichen Pads unterdrücken diese Over Ears die Umgebungsgeräusche sehr gut – das ist super, denn die 500BTs haben keine aktive Geräuschdämmung. Mit dem Ambient-Mode lassen sich aber auch die passiv unterdrückten Geräusche in die Ohrmuschel einspielen, womit mehr Sicherheit im Straßenverkehr gewährleistet werden kann. Auch ein Talkthrough Modus wird angeboten. Bei diesem wird die Musikwiedergabe auf ein bestimmtes Niveau heruntergeschraubt und die unmittelbaren Umgebungsgeräusche (Sprechen) über die Mikros ins Innere geleitet. Kurze Gespräche sind dadurch ohne die Kopfhörer abzunehmen easy möglich.

Wenn Du wert auf einen satten Bass, einer guten Verarbeitung und vielen nützlichen Features legst, Dir aber keine Gedanken um ANC machst, sind das Over Ears, die Du in Erwägung ziehen solltest.

Die besten Over Ear Kopfhörer mit Gestensteuerung: Sony WH-1000XM3 

Was uns gefällt:

  • Gestensteuerung auf Touchfläche an rechter Ohrmuschel
  • grandioses Noise Canceling in 12 Stufen (App)
  • tolle Klangqualität
  • Schnellladefunktion mit USB-C Anschluss
  • 30 Stunden Akkulaufzeit
  • Sprachsteuerung
  • Sony App erlaubt umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten
  • faltbar
  • Ambiente Mode lässt Sprechgeräusche durch, damit beim Musik hören auch kurze Gespräche geführt werden können

Was uns nicht gefällt:

  • Touchpad anfällig für unabsichtliche Befehle beim Auf- und Absetzen
  • Knarzgeräusche bei starken Bewegungen können vorkommen

Redaktionelle Einschätzung

Die Sony WH-1000XM3 Kopfhörer überzeugen mit einem ausgewogenen Klang, der in allen Bereichen überzeugt. Egal ob Musik, Hörbücher, Filme, Telefonate oder Podcasts diese Over Ear Kopfhörer klingen immer souverän. Der Bass ist nicht zu stark und ist bei Bedarf auch über die App anpassbar. In Sachen Sound sind Sony Kopfhörer auch schon immer relativ stark gewesen. Das dürfte also keine allzu große Überraschung sein.

Überzeugend ist auch das Noise Canceling, das es schafft konstante laute Geräusche, wie Flugzeugmotoren von 100 % auf circa 20-30 % herunterschrauben. Beim genauen Hinhören wird man die besonders penetranten Geräusche zwar noch mitbekommen, wird aber beim Absetzen der Kopfhörer von dem krassen Unterschied zu den tatsächlichen Störgeräuschen überrascht.

Bei der Unterdrückung von Stimmen sind diese Kopfhörer allerdings nicht ganz so stark und konsequent. Manche Stimmen lässt das Gerät sehr deutlich durch, andere werden sehr gut gedämmt. Woran das liegt, ist mir jedoch nicht bekannt. Die Geräuschunterdrückung ist im Ganzen sehr gut.

Einige nette Gestensteuerungen haben die japanischen Hersteller in ihr hochpreisiges Gerät integriert, die besonders im Alltag nützlich sind. So wird zum Beispiel durch das Auflegen der Hand auf die rechte Ohrmuschel die Musik gestoppt, damit kurze Gespräche mit der Außenwelt problemlos geführt werden können. Die XM3 setzt, wie ihre Vorgänger auch, auf eine Touchfläche, die zuverlässig auf Gesten reagiert. Zwei Drucktasten sind ebenfalls vorhanden, von denen eine wahlweise als Sprachassistent-Taste oder als Noise Canceling Taste (Aktivierung und Auswahl der Noise Canceling Modi) eingestellt werden. Einziger Kritikpunkt ist, dass diese Touchfläche auch abgesetzt aktiviert bleibt und Fehleingaben deshalb relativ oft vorkommen können.

Das WH-1000XM3 von Sony ist ein tolles Produkt, das sich für Musikliebhaber eignet, die viel unterwegs sind, wo sich die gute Geräuschunterdrückung rentiert. Der hohe Preis wird für Gelegenheitshörer zu hoch sein, diese sollten sich günstigere Kopfhörer anschaffen.

Die intelligentesten Over Ear Kopfhörer: Sennheiser Momentum 3 Wireless

Was uns gefällt:

  • Active Noise Canceling in verschiedenen Modi
  • Smart Pause-Funktion (stoppt Wiedergabe, wenn Headphone abgenommen wird)
  • Sprachassistent
  • verbaut sind hochqualitative Materialien (Edelstahl und Lammleder)
  • klarer Sound mit ausgewogenem Bass
  • Kompatibel mit PS4 (über Kabel)
  • Transparency Mode verstärkt Umgebungsgeräusche
  • per App lässt sich Kopfhörer wiederfinden (Sound oder Karte)
  • USB-C zu USB-A Adapter wird mitgeliefert
  • App mit vielen Einstellungsmöglichkeiten
  • kabellos inklusive analoges Kabel
  • faltbar – beim Entfalten schalten sich die Kopfhörer automatisch an
  • kann sehr laut werden, gute Abdichtung verhindert aber, dass Musik nach Außen tritt

Was uns nicht gefällt:

  • hochwertige Materialien sorgen auch für ein relativ hohes Gewicht
  • sehr hoher Preis
  • Akku hält nur ca. 17 Stunden mit ANC

Redaktionelle Einschätzung

Mit der dritten Generation der Momentum Kopfhörer wollte Sennheiser den starken Vorgänger (Momentum 2) noch einmal toppen. Das ist dem deutschen Produzenten tatsächlich auch gelungen.

Wie bisher setzt Sennheiser beim Momentum 3 auch wieder auf Drucktasten statt einem Touchfeld. Das ist aus unserer Sicht eine gute Wahl, weil diese immer noch zuverlässiger funktionieren und kaum versehentlich gedrückt werden. Und da man die Knöpfe im Notfall auch ertasten kann, muss man nicht ewig auf dem Touchfeld wischen, bis die gewünschte Funktion ausgeführt wird.

Einen Powerbutton wirst Du bei diesem Gerät vergeblich suchen. Der Hersteller hat sich entschieden die klappbaren Kopfhörer beim Aufklappen automatisch zu aktivieren. Das Einklappen schaltet die Kopfhörer ab. Ebenso vernimmt ein eingebauter Sensor, ob der Kopfhörer auf dem Kopf sitzt oder ob er gerade auf dem Nacken anliegt und stoppt die Wiedergabe dementsprechend.

Die vielen tollen Features benötigen natürlich auch entsprechend viel Strom. Die angegebene Akkulaufzeit von 17 Stunden (mit ANC) sollte in der Regel ausreichen für jede Reise, liegt aber deutlich unter den Werten der Konkurrenz, die allerdings auch weniger Features anbieten.

Der hohe Preis ist durch die tollen Features, der hochwertigen Verarbeitung und dem tadellosen Klang dieser Kopfhörer durchaus in Ordnung. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der wireless Kopfhörer stimmt und befindet sich auf dem Niveau anderer High-End-Kopfhörer. Für Liebhaber mit einem Faible für guten Sound, hochwertigen Materialien und nützlichen und umfangreichen Funktionen, ist das ein absolut empfehlenswertes Produkt.

Die besten kabelgebundenen Over Ear Kopfhörer: Sennheiser HD 400S

Was uns gefällt:

  • Noise Canceling
  • faltbar
  • 3,5 mm Kabel und Pads können ausgetauscht werden
  • niedriger Preis
  • integriertes Mikrofon zum Telefonieren
  • gute Tonqualität und gute Verarbeitung

Was uns nicht gefällt:

  • kleine Ohrmuschel (bei großen Ohren nicht mehr Over Ear)
  • Sprachqualität beim Telefonieren

Redaktionelle Einschätzung

Die kabelgebundenen Sennheiser HD 400S sind grundsolide Kopfhörer mit einer – für die Preisklasse – sehr guten Verarbeitung und einem anständigen, klaren und dennoch bassigen Sound. Der große Vorteil dieser Kopfhörer ist die Austauschbarkeit der Einzelteile. Der mitgelieferte Kopfhörer Kabel kann, ebenso wie die Ohrpads einfach ausgetauscht werden. Das ist erfreulich, weil viele Kopfhörer an diesen beiden Stellen anfällig sind. Durch das Ersetzen müssen die Headphones nicht komplett ersetzt werden. Diese Nachhaltigkeit gefällt uns sehr gut!

Man kann von so günstigen Geräten zwar nicht viel verlangen, aber die Sennheiser erfüllen alle wichtigen Vorgaben für kabelgebundene Kopfhörer. Sie können am PC, Laptop oder mit dem Handy betrieben werden und liefern auch beim Sprechen über das integrierte Mikrofon einen souveränen Klang.

Als einziges Manko muss die Ohrmuschelgröße erwähnt werden. Während sie für kleine bis mittelmäßig große Ohren noch als Over Ears fungieren, werden sie für etwas größeren Ohren eher zu On Ear Headphones.

Für einen geringen Preis bekommst Du hier einen guten, kabelgebundenen Kopfhörer, den Du bei Defekten am Kabel oder den Ohrpads einfach durch Ersatzprodukte instand bringen kannst. Für anspruchsloses Musikhören oder Telefonieren reichen die Sennheiser auf jeden Fall aus und überzeugen mit einem unaufdringlichen und klaren Sound.

Die besten Over Ear Kopfhörer für Brillenträger: Bose QuietComfort 35 II

Was uns gefällt:

  • sehr bequeme Polsterung (kein Druckgefühl auch nicht mit Brille)
  • schlichtes und gut konzipiertes Design
  • ANC in 3 Stufen
  • klares und neutrales Klangbild
  • App für Einstellungsmöglichkeiten (Bose Connect)
  • Trageetui inklusive
  • AUX-Anschluss (mit Kabel)
  • faltbar und sehr flexibel
  • kein knarren vernehmbar (gute Verarbeitung)
  • Sprachsteuerung (Google Assistent, Alexa)

Was uns nicht gefällt:

  • Micro-USB statt USB-C

Redaktionelle Einschätzung

Die Bose Kopfhörer sind hervorragend und genießen einen guten Ruf. Durch das Active Noise Canceling sind sie zudem – wie der Name bereits verrät – leise. Die gute Verarbeitung und die für den Alltag absolut ausreichende Unterdrückung von Störgeräuschen in drei Stärken lassen kaum Umgebungsklang hindurch.

Der Sound ist für Kopfhörer dieser Preisklasse erstaunlich gut. Bose setzt auf einen eher natürlichen und detailreichen Klang, der Höhen und Mitten sehr gut wiedergibt. Der Bass ist stark genug, übertönt aber nie die Höhen.

Für den derzeitigen Preis kommt man mit den Bose QC II definitiv auf seine Kosten. In fast allen Bereichen kann man dem Gerät positive Noten konstatieren, einziges Manko ist der in die Jahre gekommene Micro-USB-Anschluss, der leider bei vielen Bluetooth Kopfhörern nach wie vor statt der USB-C Buchse eingebaut wird. Dass das jedoch der einzige Negativpunkt bleibt, spricht für diese wireless Kopfhörer.

Starker wireless Alleskönner zum kleinen Preis: Sennheiser HD 350BT

Was uns gefällt:

  • guter Tragekomfort und gute Handhabung
  • USB-C Anschluss
  • Mikrofon zum Telefonieren
  • natürlicher Klang
  • 30 Stunden Akkulaufzeit
  • Verbindung zu 2 Geräten gleichzeitig
  • App mit Sound-Einstellungsmöglichkeiten
  • schadstofffrei
  • faltbar

Was uns nicht gefällt:

  • ohne starken physischen Bass
  • kein AUX-Anschluss integriert
  • kein ANC

Redaktionelle Einschätzung

Und wieder einmal muss ein Kopfhörer von Sennheiser hervorgehoben werden. Zu einem relativ kleinen Preis bekommen Musikfans hier ein wirklich tolles Gerät, das zwar aus Kunststoff besteht, aber so dermaßen gut verarbeitet ist, dass es keine negativen Kritikpunkte zur Verarbeitung aufkommen lässt. Egal, wie sehr man an den Kopfhörern zieht und wie stark man die Ohrmuscheln dreht: knarzen oder quietschen tut dieses Modell nicht. Das ist erstaunlich, weil deutlich teurere Modelle der Konkurrenz es nicht so gut hinbekommen, wie Sennheiser in diesem Fall.

Darüber hinaus erfreuen sie den Träger oder die Trägerin mit einem natürlichen Sound, der auf einen nicht physikalisch spürbaren Bass setzt. Damit dürften die Sennheiser 350BT keine geeigneten Kopfhörer für Liebhaber starker Bässe sein. Auch die Polsterung der Ohrmuscheln wird eine Gruppe von Konsumenten nicht gefallen: denen, die relativ große Ohren haben. Die dicken Polster werden bei diesen Menschen nämlich auf den Ohren liegen und verlieren ihre Ohr-umschließende Eigenschaft. Aus Over Ear wird dann On Ear.

Positiv ist, das Sennheiser in diesem Gerät ein USB-C Stecker verbaut hat und der Akku bei normaler Nutzung über 2 Wochen halten dürfte. Ganze 30 Stunden soll der Akku reichen und eine Bluetooth-Verbindung zu zwei Geräten gleichzeitig ist ebenfalls möglich. Das spart Zeit und funktioniert in der Praxis auch tatsächlich einwandfrei.

Sennheiser 350BT: Ein Allrounder für Hörer mit nicht ganz so hohen Ansprüchen, der alle wichtigen Funktionen guter Kopfhörer bedient und sehr geringe Kosten veranschlagt.

Kaufratgeber für Over Ear Kopfhörer

Heutzutage steckt enorm viel Technik in Kopfhörern und nicht alle Marketingbegriffe sind auf Anhieb verständlich. Damit Du bei Deiner Suche genau weißt, worauf Du beim Kauf achten solltest, stellen wir Dir die wichtigsten Kopfhörer Eigenschaften und Funktionen vor und erklären Dir, worauf Du beim Kauf achten solltest.

Bluetooth Kopfhörer neben Tasse

Over Ear Kopfhörer umschließen die Ohren und bieten ein einzigartiges Hörerlebnis. Doch für welche Situationen eignen sie sich am besten?

Was sind Over Ear Kopfhörer?

Over Ear Kopfhörer sind Bügelkopfhörer, bei denen die Ohrmuscheln die Ohren der Träger umschließen. Anders als bei On Ear Kopfhörern liegen diese also nicht auf dem Ohr auf. Over Ears sind größer als die On Ear Variante. Sie üben keinen Druck auf die Ohren, unter den Muscheln kommt es aber zu einer Wärmebildung. Besonders in warmen Jahreszeiten kann das problematisch werden. Im Winter ist diese Eigenschaft hingegen sehr angenehm.

Wann sind Over Ear Kopfhörer sinnvoll?

Ob beim Sport, im Büro, Zuhause am Computer oder am Fernseher, auf Reisen oder auf dem Weg zur Arbeit: Immer mehr Menschen entscheiden sich für Kopfhörer, die sie tiefer in die Welt des Entertainments eintauchen und die Umgebung verblassen lassen.

Für Zuhause

Kopfhörer bieten Zuhause den großen Vorteil, dass die Lautstärke beliebig aufgedreht werden kann, ohne die Nachbarn zu belästigen. Sie bieten darüber hinaus oft auch das bessere Sounderlebnis gegenüber den im Laptop, PC oder Fernseher eingebauten Lautsprechern. Kein Wunder also, dass auch der Gebrauch Daheim stetig beliebter wird.

Weil die Störgeräusche in der Wohnung in aller Regel aber sehr gering sind, sind für den ausschließlichen Gebrauch Zuhause keine Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung wirklich nötig. In diesem Fall solltest Du Dir die zusätzlichen Kosten für High-End-Geräte mit ANC sparen und auf Alternativen ohne ANC zurückgreifen.

Zum Reisen 

Anders ist es bei langen Reisen im Zug oder im Flugzeug. Hier sind nicht nur die anderen Passagiere als Umgebungslärm ausmachbar, sondern oft auch die Transportmittel selbst. Deshalb eignen sich hier Noise Cancellation Kopfhörer, die den gröbsten Lärm aus der Ohrmuschel raushalten. Dann kannst Du Dich genüsslich Deiner Lieblings-Playlist, Deiner spannendsten Hörbücher oder den interessantesten Podcasts hingeben, ohne gestört zu werden. Aber beachte, dass um auf die Mediathek von Langstreckenflugzeugen zugreifen zu können, oft kabelgebundene Kopfhörer nötig sind.

Für Sport

Ich würde Dir davon abraten Dir Over Ear Kopfhörer zum Laufen oder für Dein Fitnesstraining zu verwenden. Unter den geschlossenen Ohrmuscheln bildet die Haut sehr schnell Schweiß. Weil die Hitze, die sich auch ohne anstrengende Tätigkeiten unter den Hörmuscheln ordentlich staut, wird dort sehr viel Schweiß gebildet. Auch die Kontaktflächen bringen Dich ins Schwitzen. Das schadet auf lange Sicht der Polsterung und führt bei synthetischen Stoffen auch zu Rissen. Nach einer Zeit wird sich die Polsterverkleidung pellen. Wenn die Pads nicht austauschbar sind, wird das sehr ärgerlich und hässlich.

Besser geeignet sind spezielle Sportkopfhörer. Wenn Du aber unbedingt Ohr umschließende Modelle zum Joggen nutzen willst, rate ich Dir zum Kauf eines Modells ohne Kabel. Achte auch darauf, das der Kopfhörer wasserabweisend ist (IPX Wert ab 4). Der IPX Wert gibt die Wasserdichte elektronischer Geräte an.

Für Games

Gaming-Kopfhörer umschließen die Ohren und sorgen so für eine größere Immersion. Die Spieler tauchen komplett in ihre Spielwelten ein und Nebengeräusche aus der Wohnung werden gar nicht wahrgenommen. Dieses Spielgefühl kann natürlich auch durch Over Ear Kopfhörer geschaffen werden. Denn auch sie umschließen die Ohren und unterdrücken dadurch ablenkende Umgebungsgeräusche. Zudem haben die meisten Modelle ein Mikrofon integriert, mit dem Team Talk möglich ist. Over Ears eignen sich also perfekt, um als Kopfhörer und Headset gleichzeitig verwendet zu werden. Ob das anvisierte Modell auch mit Deinem Wunschgerät kompatibel ist, erfährst Du in der Produktbeschreibung oder auf Amazon unter den Käuferfragen.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien?

Auf welche Kriterien Du besonders acht geben solltest, hängt natürlich von Deinem Verwendungszweck ab. Over Ear Kopfhörer für Sport (Joggen, Fitness) müssen gewiss nach anderen Maßstäben bewertet werden, als solche, die nur in den eigenen vier Wänden genutzt werden.

Diese Kriterien werden in diesem Abschnitt besprochen:

Bluetooth oder Kabel

Ein deutlicher Trend hin zu kabellosen Bluetooth Kopfhörern ist in der Branche vernehmbar, dieser ist auch angetrieben durch fehlende Kopfhörerbuchsen in neueren Smartphone-Modellen. Diesen Trend hatte Apple mit dem iPhone 7 losgetreten. Inzwischen sind auch andere Smartphone-Hersteller auf diesen aufgestiegen.

Infolgedessen ist auch die Nachfrage nach Kopfhörern, die ohne Kabel mit dem Handy verbunden werden können, merklich gestiegen. Natürlich haben kabellose Headphones auch Vorteile gegenüber kabelgebundenen Modellen, weshalb sie von einigen Konsumenten bevorzugt werden. Doch wie immer gibt es auch einige Nachteile. Im Folgenden wirst Du einige Vor- und Nachteile aufgelistet sehen.

Bis vor einigen Jahren waren Bluetooth-Verbindungen in Flugzeugen über die gesamte Flugdauer auszuschalten. Sicherheitshalber mussten auch Smartphones und andere Geräte während der Starts und Landungen ausgeschaltet sein, weshalb die Mitnahme eines wireless Kopfhörers bei Langstreckenflügen ungünstig war. Inzwischen wurde diese Regel bei vielen Airlines gelockert. Einige erlauben ihren Passagieren sogar über die gesamte Flugzeit Bluetooth-Kopfhörer zu verwenden.

Die kabellose Variante bietet auch im Alltag große Vorteile: Kabelsalate beim Verstauen der Kopfhörer werden vermieden und aufgesetzt bieten wireless Kopfhörer ihren Trägern mehr Bewegungsfreiheit. Die kabellosen Headphones ermöglichen sportliche Tätigkeiten – sind also die perfekten musikalischen Begleiter beim Joggen oder im Fitnessstudio.

Wackelkontakte und kaputte Kabelanschlüsse gehören mit der Bluetooth Variante der Vergangenheit an. Allerdings sind die kabellosen Kopfhörer auch teurer und schwerer als ihre kabelgebundenen Verwandten. Zudem benötigen sie eine eigene Stromquelle (Akku). Deshalb müssen sie in regelmäßigen Abständen aufgeladen werden.

Aktive Geräuschunterdrückung (ANC)

Bei Active Noise Canceling (zu Deutsch: aktive Geräuschreduzierung) handelt es sich um eine Funktion, die Außengeräusche durch Gegenschall reduziert oder gar komplett unterdrückt. Bei aktivierter Geräuschunterdrückung misst ein eingebautes Mikrofon die Umgebungsgeräusche. Zur Kompensation erzeugt der Kopfhörer ein Gegengeräusch (Gegenschall). Dieser Gegenschall und der zu unterdrückende Schall von außen treffen in der Ohrmuschel aufeinander, woraufhin der Schalldruckpegel deutlich verringert wird.

Die Kompensations-Geräusche sollten bei guter Umsetzung vom Nutzer nicht wahrgenommen werden. Arbeitet die Technik nicht ganz einwandfrei, kann ein Brummen oder Summen vernommen werden.

Beachte: Aktive Geräuschreduzierung kann Störgeräusche nicht zu 100 % eliminieren, denn auch unser Schädelknochen überträgt Schall. Diesen können Kopfhörer nicht mit Gegenschall eindämmen.Außerdemist Noise Canceling effektiver bei Bügelkopfhörern, die das Ohr umschließen, als bei Ohrstöpsel-Kopfhörern.
Infografik: Vergleich der Vorteile von kabelgebundenen und kabellosen Kopfhörern

Die Vorteile der Kopfhörervarianten auf einem Blick

 

Entwickelt wurden ANC-Kopfhörer für Piloten, die während des Fliegens den lauten Rotor-Geräuschen ihrer Maschinen ausgesetzt waren. Inzwischen findet sich diese Technik in immer mehr Over Ear- und In Ear Kopfhörern. Gut sitzende In Ear- und Over Ear Kopfhörer unterdrücken schon ganz ohne ANC, aufgrund ihrer Bauweise leise Umgebungsgeräusche (passive Geräuschunterdrückung), durch eine anständiges ANC werden aber auch die lauten  unerwünschten Töne aktiv unterdrückt.

Pilot mit Active Noise Canceling Kopfhörern

Das Noise Canceling wurde für Piloten entwickelt, damit diese durch die lauten Motoren- und Rotorengeräusche nicht ermüden.

Ambient Mode oder Transparency Mode 

Dieser Modus wird bei den vielen Herstellern, die auf diesem Markt agieren, immer etwas unterschiedlich umgesetzt. Im Grunde ist es ein Feature, dass die Umgebungsgeräusche über die Außenmikrofone aufnimmt und über die Muschel abspielt, während die Musik weiterläuft. Das ist vor allem im Straßenverkehr sehr nützlich. So können beim Fahrradfahren oder beim Joggen zum Beispiel Autos wahrgenommen werden, während man seine Lieblings-Musikstücke genießt. Während einige Hersteller die Musiklautstärke in diesem Modus herunterschrauben, behalten andere Ambient Modi die Lautstärke bei. Wie genau der Ambient Mode funktioniert, kannst Du in der Produktwerbung sehen oder in der Anleitung Deiner Over Ear Kopfhörer nachlesen.

Soundqualität

Zur Soundqualität gehören nicht nur eine realitätsnahe Wiedergabe und ein klarer Sound beim Telefonieren, sondern auch eine zufriedenstellende Lautstärke. Einige Hörer mögen es sehr laut, andere wiederum hören gerne leise Musik, um ihre Ohren nicht zu sehr zu schaden. Aber auch der generelle Klang hängt ganz von den subjektiven Vorlieben des jeweiligen Hörers ab. Deshalb ist es schwer allgemeingültige Aussagen zum Sound eines Geräts zu treffen.

Für die individuelle Anpassung der  Wiedergabe bieten die meisten neuen Over Ear Modelle  eine App, die es Dir über den Equalizer erlaubt zwischen voreingestellten Sound-Modi zu wählen oder Deinen ganz persönlichen Sound individuell einzustellen.

Weil zur Soundqualität nur persönliche Eindrücke vermittelt werden können, raten wir Dir die gewünschten Kopfhörer ganz einfach selber zu testen. So gewinnst Du den besten Eindruck vom Sounddesign der Headphones. In Stores kannst Du die Kopfhörer anschließen und die Klangwiedergabe problemlos an den Ausstellungsgeräten testen. Online bist Du leider nicht in der Lage den Sound vor dem Kauf auszuprobieren. Im Gegenzug sind viele Onlinehändler so kulant, die Ware wieder zurückzunehmen, falls Du nach dem Erwerb bemerken, dass Dir die Soundqualität nicht zusagt.

verschiedene Musikschallplatten

In Stores kannst Du den Klang der Kopfhörer an Ausstellungsstücken austesten.

Mikrofon

In Kopfhörer eingebaute Mikrofone ermöglichen eine Freisprechfunktion – das freihändige Telefonieren. Da Geräte mit aktiver Geräuschunterdrückung (Noise Canceling) mittels eines oder mehrerer Mikrofone die Außengeräusche einfangen, um ein Gegenschall zu senden, haben alle Over Ear Kopfhörer mit Noise Canceling mindestens ein Außenmikrofon. Auch Headphones mit Sprachsteuerung sind auf Mikrofone angewiesen.

Ein Kopfhörer mit einem Mikrofon kann als Headset verwendet werden, um am PC oder an einer Spielekonsole (z.B. PS4, PS5 oder Xbox One) mit Deinen Freunden zu zocken. Dazu müssen die Kopfhörer allerdings mit dem bevorzugten Spielgerät kompatibel sein. Viele der Modelle ab 2019 sind es, dennoch bist Du auf der sicheren Seite, wenn Du beim Hersteller oder beim Verkäufer noch einmal nachfragst.

Beachte:Bei einigen Bluetooth Kopfhörern wird das Mikrofon automatisch deaktiviert, sobald das Gerät mit einem AUX-Kabel verwendet wird.

Tragekomfort 

Ein guter Sitz der Kopfhörer ist wichtig. Wenn Kopfhörer ungemütlich sind, drücken oder ungünstig sitzen leidet aber nicht nur das Sounderlebnis. Ungemütliche Headphones werden langes Musikhören unmöglich machen. Nach einer gewissen Zeit werden Ohrenschmerzen oder Kopfschmerzen Dich am Weiterhören hindern.

Kein Drücken

Over Ear Kopfhörer umschließen die Ohren und sitzen nicht auf den Ohren selbst. Dadurch wird ein Druckgefühl, das bei On Ear Kopfhörern üblicherweise irgendwann eintritt, vermieden. Allgemein sind Over Ear Kopfhörer bequemer als Over Ears, allerdings sind die Ohrmuscheln auch wesentlich größer.

Brillenträger

Brillenträger können problemlos Over Ear Headphones tragen, solange die Polster an den Ohrmuscheln dick genug sind (was in der Regel der Fall ist).

Auch die Polster, die in den meisten Fällen austauschbar sind, tragen maßgeblich zum Tragekomfort bei. Ist das Material nicht gut, kann die Haut darunter schnell Schwitzen. Und im Sommer kann das Tragen von Bügelkopfhörern (Over Ear und On Ear) in der prallen Sonne zu nassen Polstern führen. Wenn das zu oft passiert werden Kunstleder Polster brüchig und pellen sich. Das sieht nicht nur doof aus und hinterlässt Materialreste an den Kontaktflächen der Haut.

Wärmebildung

Auch ohne große Hitze und starker Sonneneinstrahlung wird es unter den geschlossenen Ohrmuscheln nach einigen Stunden pausenlosen Tragens eine Wärmebildung geben. Deshalb solltest Du hin und wieder die Kopfhörer abnehmen, um Deine Ohren zu lüften. Im Winter ist dieser Effekt der Over Ear Kopfhörer hervorragend, weil der Hitzestau die Geräte zu Ohrenwärmern umfunktioniert. Was im Winter ganz angenehm ist, wird bei hohen Sommertemperaturen schnell zur Belastung. Im Hochsommer bevorzugen deshalb viele Musikliebhaber In Ear Kopfhörer.

Hüllen die Ohrpads die Ohren komplett und drücken sie leicht auf die Hautfläche, werden Umgebungsgeräusche auch ohne aktiver Geräuschunterdrückung bereits gedämmt. Ein schöner Nebeneffekt, wenn man seine Musik ohne Störgeräusche genießen möchte.

Sprachsteuerung 

Es kommt nicht selten vor, da will man nicht in die Hosentasche oder in die Handtasche greifen, um ein bestimmtes Lied oder eine bestimmte Aktion am Handy auszuführen. An diese ganz faulen Momente, die jeder von uns mal hat, haben Unterhaltungselektronik-Hersteller gedacht und uns mit Geräten gesegnet, die sich per Sprachsteuerung bedienen lassen.

Die auf dem Smartphone oder anderen Geräten vorinstallierten Sprachassistenten (Alexa, Siri, Google Assistent, Cortana) nehmen Deine Befehle über die integrierten Mikrofone dieser Headphones auf und führen sie zügig aus. Das mag für Außenstehende aussehen, als würdest Du mit Dir selbst reden, erleichtert Deinen Alltag aber ungemein.

Kopfhörer Treiber 

In der Produktbeschreibung erwähnen manche Hersteller die Treiber ihrer Ausgabegeräte (in mm). Die Größe bestimmt, wie leicht ein Treiber tiefe Frequenzen wiedergeben kann. Also könnte man davon ausgehen, dass größere Treiber, sattere Bässe erzeugen. Doch aufgrund anderer Bauteile ist dies nicht immer der Fall. Eine generelle Aussage bezüglich der Treibergröße lässt sich also nicht machen.

Es gibt drei verschiedene Treiber-Technologien, die in Kopfhörern zum Einsatz kommen: dynamische, magnetostatische und elektrostatische Treiber. Alle drei haben unterschiedliche Vorteile. Welche das sind, erfährst Du hier.

Elektrodynamische Treiber


Diesen Schallwandlertyp, der abgekürzt als dynamischer Treiber genannt wird, findet man am häufigsten auf dem Markt. Er wird in Kopfhörern und Lautsprechern eingesetzt. Der Vorteil liegt in seiner günstigen Herstellung. In diesen durchaus robusten Treibern sind Schwingpule und ein Dauermagnet verbaut, die gute und durchaus laute Klänge erzeugen können.

Magnetostatische Treiber

In der Kostenfrage liegen diese Treiber, die mit Magneten funktionieren, zwischen den Elektrostatischen und den dynamischen Modellen. Sie finden in vielen mittelpreisigen Over Ear Kopfhörern, wie dem Philips H8505BK/00, Verwendung. Diese Treiber sind relativ empfindlich und können bereits mit einer geringen Spannung sehr laute klänge erzeugen.

Elektrostatische Treiber 

Diese Treiberart wird in besonders teuren Kopfhörern und Lautsprechern verwendet, denn die Herstellung ist recht kostenintensiv. Kopfhörer dieser Bauart besitzen einen größeren Frequenzumfang als die anderen beiden und erzeugen dementsprechend edle Töne. Sie benötigen aber auch deutlich mehr Spannung selbst bei moderaten Lautstärken. Deshalb werden den Ausgabegeräten häufig Verstärker in Produktbox mitgeliefert.

Faltbarkeit und Verstellbarkeit

Du wirst höchstwahrscheinlich nicht immer Deine Bügelkopfhörer um den Hals tragen wollen, wenn Du gerade nicht Musik hörst. Es gibt einen Weg die Headphones zu verstauen, ohne dass sie allzu viel Platz beanspruchen: sie zusammenfalten. Da jedoch nicht alle Over Ear Kopfhörer faltbare Bügel besitzen, solltest Du beim Kauf auf die explizite Erwähnung achten. Infos zur Faltbarkeit findest Du auf der Produktbeschreibung, den Produktbildern und Produktrezensionen.

Faltbare Bügelkopfhörer auf weißem Hintergrund

Faltbare Bügelkopfhörer lassen sich einfacher und mit weniger Platzaufwand verstauen.

Bügelkopfhörer können an verschiedenen Stellen faltbare Gelenke haben. Einige faltbare Modelle lassen sich nur kurz oberhalb der Ohrmuscheln falten, andere erlauben ein Knicken der Kopfleiste.

Verstellbare Scharniere sind eine Methode bequeme Tragbarkeit für verschiedene Kopfgrößen zu garantieren. Weil wir Menschen eben unterschiedliche Kopfformen haben und auch mal mit Mütze, Kappe oder anderen Kopfbedeckungen oder Brillen unterwegs sind, solltest Du beim Kauf dringend auf verstellbare Scharniere wert legen. Die große Mehrheit der mittel- bis hochpreisigen Bügelkopfhörer haben stabile Scharniere, doch bei billigeren Produkten können diese manchmal fehlen.

Akkuleistung 

Die Akkuleistung hängt von Kapazität des eingebauten Akkus ab. Die neuesten Kopfhörer Modelle erlauben die sogenannte Schnellladung. Damit sind die Headphones innerhalb weniger Minuten bereits so weit aufgeladen, dass ein stundenlanges Musik-Streamen möglich ist. Durchschnittlich halten voll aufgeladene Over Ear Kopfhörer 30 bis 40 Stunden. Bluetooth Geräte, die auch Noise Canceling und andere Funktionen bieten, verbrauchen tendenziell mehr Akku und halten oft nicht so lang, wie wenn die Zusatzfunktionen ausgeschaltet bleiben.

Kabelgebundene Kopfhörer beziehen ihren Strombedarf aus dem Gerät, an das sie angeschlossen werden. Diese müssen nicht aufgeladen werden. Die meisten Over Ear Bluetooth Kopfhörer werden mit einem Kabel geliefert. Durch die AUX-Verbindung können auch diese unabhängig von ihrem Akkustand betrieben werden.

Material 

Kunststoff, Edelstahl, Lederimitate Polyester und echtes Leder. Diese Möglichkeiten haben Hersteller, wenn es um die Materialien geht. Am leichtesten sind Geräte, die voll auf Kunststoff setzen. Natürlich sind leichte Kopfhörer gut, sie wirken aber auch schnell sehr billig. Teure Modelle haben mehr Edelstahl verbaut und wiegen entsprechend mehr.

Das Leder der Pads ist bei einigen High-End-Produkten aus robustem und strapazierfähigem Echtleder. Günstige Modelle setzen auf Lederimitate oder Polyester. Diese sind anfälliger für Brüche und Risse.

Welche Marken stellen qualitative Over Ear Kopfhörer her?

Bose

Die Bose Corporation stellt seit 1964 Audiosysteme für den Consumer-Markt und für professionelle Anwendungen her. HiFi- und Heimkinoanlagen, Headsets und Kopfhörer, Lautsprecher, Soundsysteme für Autos und Beschallungstechnik für Großveranstaltungen zählen zum umfangreichen Portfolio der Firma.

Interessante Geschäftsbereiche:Bose belieferte die NASA mit Lautsprechern. Bose Lautsprecher wurden im Space Shuttle verbaut. Auch das amerikanische Militär verwendet Bose Audiosysteme. 2018 wurden die ersten Bose-Hörgeräte auf dem amerikanischen Markt vertrieben.

Sennheiser

Der deutsche Hersteller Sennheiser erstellt Audioprodukte für den Konsumenten-Markt und dem professionellen Bereich. Seinen Ursprung hatte das unabhängige Familienunternehmen 1945. Auf die Entwicklung von Mikrofonen und Kopfhörern ist sie seither spezialisiert.

Sennheiser electronic bietet privaten Kunden High End Kopfhörer und Premium-Geräte, die dementsprechend teuer sind. Auch qualitatives Studio-, Film-, Theater- und DJ-Equipment produziert und vertreibt Sennheiser weltweit.

Sony

Sony ist ein Gigant und ein Urgestein der Unterhaltungselektronik. Gegründet wurde das japanische Unternehmen 1946 und seither ist es in etlichen Bereichen aktiv. Das Produktportfolio umfasst unter anderem Spielekonsolen, Fernseher, Kameras, Smartphones, Tablets, Lautsprecher und Kopfhörer.

Dank der großen Produktbandbreite kann Sony bei der Produktion und dem Design von Kopfhörern auf Erfahrungen verschiedener Branchen zurückgreifen.

TaoTronics

Das chinesische Unternehmen TaoTronics hat sein Hauptsitz in Kalifornien. Die Produktbandbreite ist auf Audiosysteme und LED-Lampen beschränkt. Produziert werden neben Bluetooth-Lautsprechern und Bluetooth-Kopfhörern auch kostengünstige LED-Lampen.

JBL 

JBL ist ein Unternehmen, das Lautsprecher und Kopfhörer für den Privatgebrauch und unter der Marke JBL Professional Beschallungstechnik für Studios und Kinos herstellt. Gegründet wurde die Marke 1946 in Los Angeles. Große Bekanntheit im Privatbereich erlangte der Audiosystem-Hersteller mit den zylinderförmigen Bluetooth Lautsprechern der JBL Flip Reihe, die seit 2012 vertrieben werden.

Lautsprecher Teufel

1979 wurde Teufel in Berlin gegründet. Das deutsche Unternehmen, das HiFi- und Heimkinosysteme, Lautsprecher und Kopfhörer herstellt, ist im Vergleich zu den anderen hier genannten Technikunternehmen eher jung. 2012 stieg die Marke in den Bluetooth-Kopfhörer Markt ein.

Beats Electronics

Beats Electronics ist ein Audiotechnikhersteller, der von dem US-Rapper und Produzenten Dr. Dre gegründet wurde. Die Unterhaltungselektronik-Firma unterhält auch einen eigenen Musikstreaming-Dienst namens Beats Musik. 2014 hat Apple Beats Electronics übernommen.

Anfangs brachte Beats hochpreisige Bügelkopfhörer auf den Markt, später wurden dem Sortiment Lautsprecher und In Ear Kopfhörer hinzugefügt.

Wo kann man Over Ear Kopfhörer kaufen?

Bist Du ein Fan des Offline-Shoppings, wirst Du in Elektronik-Fachgeschäften, wie Media Markt, Saturn oder Euronics fündig werden. In diesen Läden kannst Du die Kopfhörer vor Ort aufsetzen und den Tragekomfort testen. Meist ist es auch möglich die Soundqualität direkt vor Ort zu begutachten, bevor Du Dich zu einem Kauf entschließt. Das gibt Sicherheit und vermeidet unnötigen Stress, zudem kannst Du das Produkt direkt mit nach Hause nehmen.

Diese Läden betreiben auch Online-Shops. Für die wirst Du allerdings etwas mehr Geduld mitbringen müssen. Innerhalb von etwa drei Tagen nach der Bestellung kannst Du Dich an Deinen neuen Kopfhörern erfreuen.

Eine sehr große Auswahl mit vielen Kundenrezensionen bietet Dir der Online-Händler Amazon.

Wichtiges Zubehör für Over Ear Kopfhörer

Viel Zubehör brauchen und haben die meisten Kopfhörer Modelle nicht. Das, was Kunden für ihre teuren Schallgeräte benötigen, sind oft bereits im Lieferumfang enthalten.

Das folgende Zubehör kann man für seine Over Ear Kopfhörer erwerben:

  • Reiseetui
  • AUX-Kabel
  • Ersatz Ohrpolster
  • Kopfhörerhalter
Reiseetui für Bügelkopfhörer

Reisetasche für Bügelkopfhörer – manche Hersteller fügen sie dem Produkt beim Kauf bei.

Reiseetui 

Over Ear Kopfhörer sind, weil sie die Ohren umschließen, deutlich größer als On Ear Kopfhörer und dadurch weniger leicht zu verstauen. Modelle, die faltbar sind, lassen sich in häufig mitgelieferten Reiseetuis platzsparend und vor äußeren Einflüssen geschützt verstauen.

AUX-Kabel und Kopfhörer-Adapter

Nicht alle Geräte sind per Bluetooth mit Ausgabegeräten anschließbar. Es gibt zum Beispiel Digitalpianos und andere Instrumente, die kein Bluetooth haben. Damit Du diese Geräte dennoch mit Deinen Over Ear Kopfhörern verbinden kannst, werden Bluetooth-Geräten sogenannte AUX-Kabel mitgeliefert. Diese 3,5 Klinkenstecker können entweder direkt an Musikinstrumenten oder in Verbindung mit einem Kopfhörer-Adapter miteinander Verbunden. Die Adapter werden gebraucht, wenn die Kopfhörerbuchse eines Geräts nicht dem für Smartphones üblichen 3,5 mm Stecker besitzt.

Bei Smartphones geht der Trend derzeit zu Geräten ohne Kopfhörerbuchse. Diese Geräte lassen sich dann nur noch per Bluetooth mit Kopfhörern verbinden. Alle anderen Geräte, die eine 3,5 mm Kopfhörerbuchse haben, kannst Du sorglos mit einem AUX-Kabel mit Deinen Kopfhörern verbinden. Dann kannst Du die Kopfhörer trotz leerem Akku weiter nutzen. Aber: Die aktive Geräuschunterdrückung (ANC) funktioniert oft nur mit geladenem Akku.

Ersatz Ohrpolster

Bei Kopfhörer-Modellen mit austauschbaren Ohrpolstern, kannst Du auf Amazon eine Bandbreite von Drittanbietern finden, die Ersatzpolster verkaufen. Beachte dabei, dass nicht alle Polster zu allen Over Ear Kopfhörern passen. Suche also nach Produkten, die explizit für Deine Kopfhörer beworben werden.

Weil Ohrpolster beim Kontakt mit Schweiß nach einer Zeit rissig werden, bietet es sich an, Over Ear Kopfhörer zu kaufen, die ein Austausch ermöglichen. So verlängerst Du die Lebensdauer Deiner kostspieligen Wegbegleiter.

Kopfhörerhalter 

Sobald man Zuhause ist und gerade keine Musik über Kopfhörer hören will, bleibt einem in vielen Fällen nichts anderes übrig, als diese auf den Tisch zu legen. Doch dort liegen die Kopfhörer nicht immer günstig. Sie können leicht herunterfallen. Eine fantastische Lösung bieten Kopfhörerständer. Diese gibt es in verschiedenen Variationen. Es gibt auch Modelle, die man an der Wand befestigt. Ein positiver Nebeneffekt, neben der Ordnung, die diese Ständer bringen, ist, dass Du Deine Kopfhörer schnell wiederfinden wirst.

Over Ear Kopfhörer Test-Übersicht: Welche Kopfhörer sind die Besten?

Alle unabhängigen Verbrauchertests zu Over Ear Kopfhörern findest Du in der Tabelle unten. Damit Du einen schnellen Überblick über die Testergebnisse bekommst, findest Du weiter unten Zusammenfassungen zu den Tests.

TestmagazinOver Ear Kopfhörer Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung Warentest80 Bügelkopfhörer hat die Stiftung Warentest bereits getestet. 2021 wurden 11 Over Ear Modelle getestet09/2020 und 03/2021NeinHier klicken
Öko TestKein Test vorhanden
Konsument.atKein Test vorhanden
Ktipp.chEin Test aus dem Jahr 2016 ist vorhanden2016NeinHier klicken

Stiftung Warentest 09/2020 

Die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest hat in ihrer September Ausgabe aus dem Jahr 2020 eine Liste von getesteten Over Ear Kopfhörern vorgestellt. Diese wurde in drei verschiedene Kategorien eingeteilt. Bluetooth Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung, Geräte ohne ANC und Modelle, die weniger als 100 Euro kosten.

Sennheiser Momentum 3 (1,7 = gut)
Testsieger unter den Over Ear Modellen mit ANC war der Sennheiser Momentum Wireless der dritten Generation mit einer Note von 1,7. Als Stärken wurden die schadstofffreie Verarbeitung, der außergewöhnlich gute Klang und die gute Haltbarkeit, basierend auf die hochwertigen Produktmaterialien, genannt. Auch der Tragekomfort der recht schweren Kopfhörer wurde positiv benannt, genauso wie die intuitive Handhabung.

Nur mit befriedigend wurde dagegen die Verbindungsstärke (Bluetooth 5.0) bewertet. Es soll auch Störeinflüsse geben, die die Kopplung erschweren. Trotz dieser Schwächen wurde das Produkt der deutschen Firma Sennheiser zum Testsieger in der Kategorie Wireless Over Ear Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung gekürt.

Sennheiser HD 350BT (2,2 = gut)
Ein weiterer Kopfhörer von Sennheiser, den wir ebenfalls in unsere Favoriten aufgenommen hatten, hat es bei den Tests der Verbraucherorganisation auf Treppchen geschafft. Die Sennheiser HD 350BT wurden mit der Gesamtnote 2,2 (gut) zu den Gewinnern in der Kategorie unter 100 Euro ernannt.

Stiftung Warentest attestiert diesen Kopfhörern eine hervorragende Haltbarkeit und eine schadstofffreie Verarbeitung. Im Gegensatz zu den Momentum Wireless 3 von Sennheiser ist das Datensendeverhalten (Bluetooth) der HD 350BT den Experten nicht negativ aufgefallen. Wirkliche Schwächen wurden nicht genannt, zugleich wurden der Tragekomfort, der Klang und die Handhabung positiv bewertet. Insgesamt ergibt das die Spitzenposition unter den getesteten Over Ear Kopfhörern unter 100 Euro.

Olufsen Beoplay H4 (1,9 = gut)
Kopfhörer, die wir in unsere Favoritenliste nicht aufgenommen hatten, weil für uns die Bose SoundLink II knapp die Nase vorn hatten, ist das Beoplay H4 von Bang & Olufsen. Stiftung Warentest stellt diese Kopfhörer als Testsieger der Kategorie ohne ANC vor. Für knapp 260 Euro erhält man beim Kauf Kopfhörer mit einem Ton, einer Handhabung und einem Tragekomfort, das als gut bewertet wurde. In Kombination mit den schadstofffreien Materialien und der sehr guten Haltbarkeiten gibt das die Gesamtnote 1,9 (gut).

Die Schwächen teilt sich dieses Modell mit den Momentum 3 von Sennheiser. Auch hier werden dem Datensendeverhalten und dem Bluetooth nur als befriedigend gewertet.

Stiftung Warentest 03/2021 

2021 hat die Verbraucherorganisation einen weiteren umfassenden Test geführt. 80 Bügelkopfhörer wurden auf ihren Ton, ihre Handhabung, Verarbeitung und der Bluetooth Verbindung getestet. Der Test ist allerdings kostenpflichtig. Um die Ergebnisse einzusehen, müssen 3,50 Euro gezahlt werden.

Bose Noise Canceling Headphones 700 (1,9 = gut)
Über Umwege gelangt man jedoch zu einigen Informationen. Am Testsieger aus dem Vorjahr (Momentum Wireless 3 von Sennheiser) hat es keiner der 11 getesteten Geräte geschafft. Den zweiten Platz erreichten die Noise Canceling Kopfhörer von Bose, die Bose Noise Cancelling Headphones 700, mit dem Qualitätsurteil „Gut (1,9)“.

Sony WH-1000XM4 (2,0 = gut)
Die Sony WH-1000XM4 erhielten die Note 2,0 (gut). Attestiert wird diesen Kopfhörern ein kraftvoller Sound und eine exzellente Geräuschunterdrückung.

JBL Tune 700BT (2,1 = gut)
Die JBL Tune 700BT bekamen in der Kategorie unter 100 Euro eine Gesamtnote von 2,1 (gut). Diese Over Ears haben kein ANC, liefern aber ein gutes Klangerlebnis und überzeugten mit einer guten Haltbarkeit und einem guten Tragekomfort.

Kopfhörer für Kinder 
In derselben Ausgabe wurden 19 Kinderkopfhörer (13 mit Kabel, 6 ohne Kabel) getestet. Die Testergebnisse waren jedoch sehr schlecht.

Bei dem Trust Sonins Kids Headphones wurden krebserregende Schadstoffe nachgewiesen. Unter den Kopfhörern, die alle unter 50 Euro kosten, war kein einziges Modell dabei, das mit einem guten Klang überzeugen konnte. Auch die Lautstärke vieler Kinderkopfhörer war aus Gehörschutzgründen bedenklich. Die Experten konnten keines der getesteten Kopfhörer für Kinder empfehlen.

Ktipp.ch 

Aus dem Jahr 2016 gibt es einen kostenpflichtigen Test zu Over Ear Kopfhörern, dem man ohne Zahlung keine Informationen entnehmen kann. Da die Modelle bis 2016 wohl auch nicht mehr auf dem Markt zu haben sein werden, wird dieser Test eher wenig Aussagekraft haben.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Over Ear Kopfhörern

Hier findest Du ausführliche Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Over Ear Kopfhörern und Headphones im Allgemeinen.

Sind Kopfhörer im Straßenverkehr erlaubt?

Für Fahrradfahrer und Autofahrer gilt: Ja, Kopfhörer sind im Prinzip erlaubt, denn es gibt kein Gesetz, dass das Tragen von Kopfhörern beim Fahren grundsätzlich verbietet. Du bist jedoch dafür verantwortlich sicherzugehen, dass Du Straßengeräusche wahrnehmen kannst. Folglich sind Kopfhörer erlaubt, solange diese Deine Wahrnehmung im Straßenverkehr nicht beeinträchtigen.

Wenn das Gehör durch die Kopfhörer beeinträchtigt ist, handelt man ordnungswidrig und es droht ein Bußgeld von 10 Euro. Zudem zahlt die Haftpflichtversicherung bei Unfällen mit selbst zu verantwortenden Beeinträchtigungen nicht. Um sicherzugehen, dass die Versicherung Dich nicht im Regen stehen lässt und Du erst keinen Unfall baust, solltest Du nicht zu laut Musik hören und das Noise Canceling Deiner Headphones deaktivieren.

Sind Bluetooth Kopfhörer im Flugzeug erlaubt? 

Bis vor einigen Jahren mussten Smartphones und andere tragbare Geräte mit Netzverbindung in Flugzeugen ausgeschaltet werden. Heutzutage reicht es den Flugmodus der Geräte einzuschalten. Dabei wird zwischenzeitlich auch die Bluetooth-Verbindung entkoppelt. Nachdem Du den Flugmodus aktiviert hast, kannst Du per Knopfdruck Deine Kopfhörer wieder via Bluetooth verbinden.

Doch speziell bei Langstreckenflügen solltest Du Kopfhörer mit Kabel mitnehmen, denn Zugriff auf das Boardentertainment gibt es häufig nur über Kabel. Außerdem sind Bluetooth-Geräte bei einigen Fluggesellschaften immer noch während des Starts und der Landung auszuschalten. Das generelle Verbot wurde in den letzten Jahren jedoch gelockert. Die Nutzung von Bluetooth ist inzwischen bei den meisten Airlines sogar während des gesamten Fluges erlaubt.

Geh auf Nummer Sicher und frage vor dem Flug bei Deiner Fluggesellschaft nach oder nimm Kopfhörerkabel mit, um Deine Over Ears bei Bedarf per Kabel mit dem Abspielgerät zu verbinden.

Was ist der IPX Wert?

Die IP-Schutzklassen geben Auskunft über die wasserdichte von elektronischen Geräten. Je nach Produktart sind Informationen über die Wasserdichte durchaus sinnvoll.

IPX WertBedeutung
IPX 1Kein Schutz vor Wasser
IPX 2Gerät geschützt gegen senkrecht fallendes Tropfwasser
IPX 3Schutz gegen schräg fallendes Tropfwasser, Gehäuse bis 15°geneigt
IPX 4Schutz gegen Sprühwasser, Gehäuse bis 60° geneigt
IPX 5Geschützt gegen Spritzwasser aus allen Richtungen
IPX 6Schutz gegen Strahlwasser aus allen Richtungen
IPX 7Schutz gegen starkes Strahlwasser bzw. vor dem Eindringen von Wasser bei kurzzeitiger Überflutung
IPX 8Schutz gegen Eindringen von Wasser beim kompletten Eintauchen für eine begrenzte Zeit
IPX 9Schutz gegen Eindringen von Wasser beim kompletten Eintauchen für eine unbestimmte Zeit (Wasserdicht bis in 2 Meter tiefe)

Eignen sich Over Ear Kopfhörer für Sport? 

Natürlich eignen sich Over Ear Kopfhörer auch für sportliche Tätigkeiten, wie Fitness oder Joggen. Du solltest jedoch beachten, das Over Ear Kopfhörer Deine Ohren umschließen und diese Eigenschaft dazu führt, dass sich die Hitze unter den Ohrmuscheln staut. Das führt zu starkem Schwitzen an dieser Stelle und langfristig leidet das synthetische Leder der Ohrmuscheln unter dem Wasser.

Während die Umhüllung der Ohren bei Sport im Freien an kalten Tagen sehr angenehm sein kann, wird es bei mittleren bis hohen Temperaturen schnell sehr unangenehm. Wir raten deshalb eher zu Ohrstöpseln ohne Kabel. Wenn Du aber wirklich auf Over Ears beim Sport nicht verzichten willst, solltest Du auf wireless Modelle setzten. Dann gibt es keine lästigen Kabel, die Deine Bewegungsfreiheit einschränken oder Dir beim Laufen in den Weg kommen.

Da Du beim Sport treiben auch schwitzen wirst, solltest Du zusätzlich auf Geräte zurückgreifen, wie vor Wassereindrang geschützt sind. Kopfhörer mit einem IPX Wert ab 4 eignen sich am besten für Spot.

Kann man die Polster meiner Kopfhörer austauschen? 

Das kommt ganz auf Dein Kopfhörer Modell an. Einige Hersteller haben fest eingenähte Polster verbaut, die sich nicht austauschen lassen. Die meisten Kopfhörerpolster – egal ob Over Ear oder On Ear – lassen sich jedoch austauschen. Ersatzprodukte findest Du bei den Herstellern selbst oder im Internet. Achte darauf, dass die Polster auch zu Deinem Kopfhörer Modell passen. Das erkennst Du an der Produktbeschreibung.

Wie kann man Hörschäden verhindern? 

Eine Dauerbeschallung der Ohren etwa auf Musikkonzerten, in Clubs oder durch Kopfhörer können das Gehör schädigen. Für unsere Ohren werden Lautstärken ab etwa 85 Dezibel (dB) kritisch. Viele Kopfhörer erreichen Schallpegel von 70 bis 100 dB. Auf Konzerten werden Werte um die 100 dB gemessen, Tanzflächen von Diskotheken weisen in etwa den gleichen Messwert auf.

Ab einem Pegel von 80 Dezibel sind Unterhaltungen nur noch mit lauter Stimme möglich, ab 90 Dezibel ist selbst Rufen nicht immer hörbar. Ab ungefähr 105 dB kann man sich nicht mehr verständigen.

Beachte: 10 Minuten an einem lauten Konzert ist in etwa genauso schädlich, wie 17 Stunden am Stück Musik in Zimmerlautstärke (80dB) zu hören. Und Gehörschäden durch laute Musik oder Lärm ist nicht rückgängig zu machen.

Wenn Du auf Nummer Sicher gehen willst, solltest Du die Musiklautstärke Deiner Kopfhörer zwischen 40 dB und 80 dB liegen. Dann besteht für Deine Ohren keine Gefahr. Je lauter Du Musik hörst, desto kürzer solltest Du die Beschallung halten und umso länger solltest Du Deinem Gehör danach Pause gönnen. Die Regenregierungszeit hilft Langzeitschäden zu vermeiden.

Untersuchungen zeigen: In Europa ist jeder vierte Jugendliche von Hörverlusten betroffen sind. Grund dafür sind lautes Musikhören, Discobesuche, Konzerte, Feuerwerkskörper und laute Kinderspielzeuge.

Weiterführende Quellen

Themen, die es nicht in den Ratgeber geschafft haben, die aber sehr interessante Informationen liefern, werden auf den folgenden Seiten besprochen:

Welche Folgen hat lautes Musikhören? In diesem Quarks Beitrag erfährst Du mehr.

Welche psychologischen und physischen Effekte Musik auf uns Menschen hat, erfährst Du hier.

Nähere Informationen zu Kopfhörern im Straßenverkehr erhältst Du hier.

Auf diesem Blog erhältst Du einen tiefen Einblick in die Geschichte der Kopfhörer.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.