Outdoor Trampolin Test – Die besten Gartentrampoline im Vergleich 

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Outdoor Trampoline im Test und Vergleich

Bei schönen sommerlichen Temperaturen bietet es sich an den Sport nach draußen zu verlegen, um etwas Sonne und frische Luft zu tanken. Da drängt sich doch der Gedanke auf, gemeinsam mit der gesamten Familie etwas im eigenen Garten zu unternehmen, beispielsweise Trampolin springen.

So kannst Du nicht nur Deinem Körper ein effizientes Ganzkörper Workout bieten, sondern auch Deine Kinder können sich auf dem Trampolin austoben und ihre überschüssige Energie loswerden. Dabei hat das Trampolinspringen eine Vielzahl an positiven Effekten, die wir uns im Verlauf des weiteren Ratgebers etwas genauer anschauen werden.

Inhaltsverzeichnis

Damit Du das richtige Trampolin Modell für Deine Vorstellungen und Bedürfnisse findest, geben wir Dir die wichtigsten Informationen an die Hand.

Das Wichtigste in Kürze

  • Trampolinspringen hat eine Vielzahl an positiven Auswirkungen auf Körper und Geist.
  • Das Springen auf einem Trampolin ist generell für alle Alters- und Fitnessstufen geeignet.
  • Lediglich Schwerkranke, sollten im Vorfeld die geplante sportliche Aktivität mit ihrem Arzt absprechen.
  • Vor allem Sicherheitsaspekte spielen bei der Wahl eines geeigneten Trampolin Modells eine essentielle Rolle.
  • Es existiert eine Vielzahl an Modellen in unterschiedlichen Formen und Ausführungen.

 

Die besten Outdoor / Garten-Trampoline: Favoriten der Redaktion

Folgende sieben Outdoor Trampoline genügen den strengen Kriterien und erfüllen die Ansprüche unseres Kaufratgebers. Deshalb können wir sie guten Gewissens empfehlen.

1.) Ultrasport Outdoor Gartentrampolin Jumper

2.) SONGMICS Trampolin

3.) HUDORA Trampolin Fitness

4.) Ampel 24 Deluxe Outdoor Trampolin

5.) Springfree Trampolin R79

6.) Kinetic Sports Gartentrampolin Komplettset

7.) ms-point Gartentrampolin

 

Mit einem Klick auf den Namen der Modelle, kannst Du direkt zur betreffenden Sektion springen.

 

Das beste: Ultrasport Outdoor Gartentrampolin Jumper: Das Outdoor Trampolin mit großer Sprungfläche

Durchmesser430 cm (Sprungfläche: 386 cm)
Gewicht89 kg
Belastbarkeitbis 130 kg
Trampolin Höheca 90 cm
ZielgruppeFür Jung und Alt geeignet

Redaktionelle Einschätzung:

Das Ultrasport Gartentrampolin Jumper wird in einer der beiden Hauptfarben blau oder grün geliefert. Es zeichnet sich durch seine hochwertige Verarbeitung und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Darüber hinaus bietet es vor allem einen Durchmesser von 430 cm, was eine Sprungfläche von etwa 386 cm entspricht. Beim Gewicht von fast 90 kg solltest Du Dir, wenn möglich eine zweite Person suchen, die Dir beim Aufbau behilflich ist.

Die Belastbarkeit der springen Person liegt bei maximal 130 kg und das Trampolin ist für Jung und Alt geeignet. Dieses Modell besitzt ein Sicherheitsnetz, eine Stangenpolsterung, verzinkte Stahlrohre für den Rahmen und eine UV-Beschichtung der Sprungmatte.  Durch die patentierte Kipp Sicherheit und durch die L-förmige Form der Standbeine wird die Stabilität gewährleistet. Außerdem wurde dieses Produkt vom TÜV geprüft, sowie mit GS und EN 71–14 zertifiziert.

Allem in allem ist es ein super Outdoor Trampolin mit großer Sprungfläche für die ganze Familie.

SONGMICS Trampolin: Das Outdoor Trampolin mit gepolsterten Sicherheitsstangen

Durchmesser305 cm
Gewicht25,7 kg
Belastbarkeitbis zu 150 kg
Trampolin Höhe76 cm
NetzhöheKeine Angaben
GesamthöheKeine Angaben
ZielgruppeFür Jung und Alt (eher geeignet für Kinder)

Redaktionelle Einschätzung:

Dieses Outdoor Trampolin von SONGMICS wird in den Farben Schwarz und Blau geliefert. Durch einen Durchmesser von 305 cm ergibt sich eine Sprungfläche von etwa 275 cm. Mit einem Gewicht von gerade einmal 25 kg ist dieses Trampolin im Vergleich zu anderen ein echtes Leichtgewicht. Neben der maximalen Belastbarkeit der springenden Person mit bis zu 150 kg wurde dieses Sportgerät auch vom TÜV Rheinland geprüft.

Überdies hinaus wird neben dem engmaschigen Sicherheitsnetz auch eine Reihe an gepolsterten Stange mitgeliefert, die die Stabilität und Sicherheit des Netzes unterstützen. Somit ist auch ein fehlerhafter Sprung gegen das weiche Netz und gegen die gepolsterten Stangen nicht so gefährlich, wie ein Sprung gegen ein Äquivalent aus Stahl.  Um weitere Informationen aufzuzählen, beträgt die Höhe zwischen dem Boden und der Trampolin Oberfläche 76 cm und es wird eine Einstiegsleiter mitgeliefert.

Der Langlebigkeit halber wurde das Sprungtuch auch über 5000 Stunden lang unter einem UV Licht getestet und hat bestanden. Die bogenförmigen Haltestangen verhindern ein Kippen des Trampolins und gewährleisten die Stabilität.  Beim Aufbau des Trampolins solltest du unbedingt auf eine ebene Fläche achten, da die Füße des Trampolins nicht verstellt werden können.

 

HUDORA Trampolin Fitness: Das Outdoor Trampolin mit Extraschutz

Durchmesser300 cm (Sprungfläche: ca. 270 cm)
Gewicht44,5 kg
Belastbarkeitmaximal 150 kg (empfohlen: 60 bis 120 kg)
Zielgruppedie ganze Familie

Redaktionelle Einschätzung:

Das Hudora Outdoor Trampolin in dunkelblau wird inklusive Sicherheitsnetz und Randabdeckung verschickt. Es besteht aus einem feuerverzinkten Metallrahmen, sowie 8 gepolsterten Stangen, die das Sicherheitsnetz noch einmal umschließen und stabilisieren. Diese gepolsterten Stangen münden dann in den 4 Standfüßen in U-Form.

Für das Maximalgewicht der springenden Person empfiehlt der Hersteller ein Gewicht von 150 kg. Das ideale Nutzergewicht läge zwischen 70 und 120 kg.    Laut des Herstellers wird das Trampolin Set in drei Kartons mit Transportgriffen geliefert und ist somit auch nach einem Abbau abtransportierbar.

Der Sicherheit halber schützt die robuste Randabdeckung vor den Spiralfedern und ermöglicht so maximalen Sprungspaß. Hinzu kommt, dass die Sprungmatte eng an dem Sicherheitsnetz anliegt und somit ein Durchrutschen der Spiralfedern verhindert wird.

 

Ampel 24 Deluxe Outdoor Trampolin: Das ästhetische Outdoor Trampolin Paket

Durchmesser430 cm (Sprungfläche ca. 377 cm)
Gewicht109 kg
Belastbarkeitmaximal 160 kg
Trampolin HöheCa 89 cm
NetzhöheCa 180 cm
GesamthöheCa 269 cm
Zielgruppedie gesamte Familie

Redaktionelle Einschätzung:

Das Ampel 24 Deluxe Outdoor Trampolin in grünem Design wird in sechs Paketen geliefert. Mit einem Durchmesser von 430 cm und einer daraus resultierenden Sprungfläche von 377 cm ist es für die meisten Sprungübungen bestens geeignet. Das Maximalgewicht der Belastbarkeit tituliert der Hersteller mit 160 kg und richtet sich daher nicht nur an Kinder, sondern auch an Erwachsene.

Im Lieferumfang sind leider keine Einstiegsleiter, Sportsocken oder ein Sicherungsset enthalten. Diese sind teilweise in gesonderten Sets des Herstellers verfügbar. Ohne Hilfsmittel liegt der Trampolin Einstieg in einer Höhe von 89 cm und durch eine Netzhöhe von 180 cm resultiert die Gesamtgröße des Trampolins in 269 cm.

Sicherheitstechnisch wurde das Trampolin vom TÜV und GS geprüft und bietet mit der dicken und robusten Randabdeckung einen guten Fallschutz, sowie einen Schutz vor den darunterliegenden Federn.

Dank des stabilen Schutz Ringes und der zwölf gepolsterten Stützstangen sieht das Outdoor Trampolin sehr symmetrisch aus und lädt direkt zum Hüpfen ein.

 

Springfree Trampolin R79: Das innovative Luxustrampolin

Durchmesser365 cm (Sprungfläche ca. 300 cm)
Gewicht88 kg
BelastbarkeitNutzergewicht: 115 kg,

maximale Struktur Belastung: 500 kg

Trampolin Höhe90 cm
Zielgruppedie ganze Familie (für leises Springgefühl)

Redaktionelle Einschätzung:

Das innovative Trampolin R79 aus dem Hause Springfree eröffnet im Vergleich zu anderen Herstellern eine völlig neue Art des Designs und des Springgefühls.  Wo bei anderen Herstellern hauptsächlich Federn aus Stahl zum Einsatz kommen, setzt dieser Hersteller auf Fiberglas Stangen, die leistungsfähiger als herkömmliche Federn sind und “Quietsch Freiheit” garantieren.  Übrigens besitzt es auch die Note Gut mit 1,6 im Trampolinen Test von Stiftung Warentest aus dem Jahr 2019.

Auch die Sprungmatte bietet im Gegensatz zu klassischen Sprungflächen eine 30-mal bessere Dämpfung. Somit erfolgt das Springen im Vergleich nahezu lautlos.  Durch die neue Art des Designs werden laut des Herstellers auch 90 % der Aufprall Bereiche, die für Trampolin Verletzungen verantwortlich sind, entfernt.  Hierzu zählen beispielsweise, dass der Rahmen weit unterhalb der Sprungfläche liegt und dank des Flexinetz Stürze flexibel abgefangen werden können.  Der Einstieg zum Trampolin befindet sich 90 cm über dem Boden und ist mit seiner federlosen Technologie für Nutzer mit bis zu einem Gewicht von 115 kg geeignet.

Dank dieser innovativen Neuerungen befindet sich dieses Modell am äußeren, teureren Rand des Preissegmentes und ist daher eher für diejenigen Käufer geeignet, die eine langfristige Investition in Ihren Garten und in ihre Gesundheit tätigen möchten. Überdies eignete sich für Familien, die aufgrund von Lärm Beschränkungen sonst kein klassisches Stahlfeder Trampolin anschaffen können.

 

Kinetic Sports Gartentrampolin Komplettset: Das Trampolin für alle Garten Größen

Durchmesser490 cm (Sprungfläche ca. 460 cm)
GewichtKeine Angaben
Belastbarkeitbis zu maximal 150 kg
Trampolin Höhe89 cm
ZielgruppeJung und Alt über die Sommermonate

Redaktionelle Einschätzung:

Als Highlight für den Garten kommt, das Kinetic Sports Gartentrampolin in dunkelblauer Farbe inklusive Sicherheitsnetz und Randabdeckung bei Dir an. Im Lieferumfang sind jedoch keine Regenabdeckung und keine Einstiegsleiter enthalten.

Dieses Trampolin ist für alle Garten Größen geeignet, da es nicht nur mit einem Durchmesser von 490 cm angeboten wird, sondern auch in anderen Größen. Diese sind beispielsweise 250 cm, 310 cm, 335 cm und zu guter Letzt 430 cm. Dank dieser Auswahl an verschiedenen Größen ist es möglich, dass runde Trampolin in so gut wie jedem Garten unter zu bekommen.

Beim Test der Redaktion wurde das große Modell mit einem Durchmesser von 490 cm, sprich mit einer Sprungfläche von ca.  460 cm überprüft.  Der Sicherheit halber ist das Trampolin GS zertifiziert und somit für die alltäglichen Nutzung im Außenbereich geeignet. Ferner umfasst das engmaschige Sicherheitsnetz das gesamte Trampolin und  die robuste Randabdeckung. Dank der gepolsterten Netzstangen verlaufen auch nicht koordinierte Sprünge gegen das Sicherheitsnetz glimpflicher.

Bitte beachte, dass das Trampolin bei Sturm und winterlichen Verhältnissen abgebaut werden und trocken eingelagert werden muss.

 

ms-point Gartentrampolin: Das Outdoor Trampolin mit unglaublicher Sprungfläche

Durchmesser490 cm (Sprungfläche ca. 460 cm)
Belastbarkeitbis zu 160 kg
Netzhöhe180 cm
Zielgruppedie ganze Familie

Redaktionelle Einschätzung:

Das ms-point Gartentrampolin wird im hellblauen Azur geliefert. Das Trampolin gibt es in den Durchmessergrößen 370 cm, 400 cm oder 490 cm. Die Redaktion hat sich das größte Modell näher angeschaut. Mit dieser Größe ergibt sich eine etwaige Sprungfläche von ca. 460 cm und bereitet damit jung wie Alt, klein wie groß ein Sprungvergnügen der besonderen Art. Bei einer Netzhöhe von 180 cm und einer maximalen Belastbarkeit von 160 kg sollten die meisten auf ihre Kosten kommen.

Für die Sicherheit der Sportler besteht das Sicherheitsnetz zudem aus besonders reißfestem Material und der Eingangsverschluss wurde noch einmal zusätzlich verstärkt. Darüber hinaus hat es einen 72 Stunden andauernden Salzsprühtest bestanden und wurde vom TÜV Nord geprüft. Ferner bestand das Trampolin im Test einen 500 Stunden andauernden UV-Test und wurde für eine besonders gute Witterungsbeständigkeit verzinkt.

Die Lieferung erfolgt in vier separaten Paketen und kann an unterschiedlichen Tagen bei Dir eintreffen. Warte daher lieber ein paar Werktage ab, bevor du dich auf der Suche nach den “ verloren gegangenen“ Paketen machst. Zum Lieferumfang gehören ein Sicherheitsnetz, eine Randabdeckung und eine Leiter.

 

Somit verkörpert dieses Outdoor Trampolin für den Garten den sommerlichen Spaß in den Kreisen der Familie.

 

Ratgeber

Beim Kauf eines Outdoor Trampolins stehen nicht nur die Produkteigenschaften, wie Verarbeitung und Material im Vordergrund, sondern vor allem der Sicherheitsaspekt, die Sprungfläche und die Alltagstauglichkeit.

 

Woher kommt das Trampolin eigentlich?

Die einen kennen das Trampolin früher aus dem Sportunterricht, bei dem man vor einer großen blauen Matte allerhand an simplen bis hin zu komplexen Sprüngen vollführt.  Die anderen hingegen kennen es in überdimensionaler Größe aus einem Sportpark. Aber was genau ist es eigentlich und wer hat sich gedacht, dass längerfristiges Springen Spaß macht?

Wie Du Dir eventuell denken kannst, findet sich der Ursprung des Trampolinspringens im Zirkus. Um Anfang der 1900er Jahre zeigten Hochseil Artisten ihre Kunststücke vor der Menge und ließen sich danach in ein Auffangnetz fallen aus dem sie durch den vorherigen Schwung und die Elastizität des Netzes weitere Kunststücke, wie Salti vollzogen.  Nach einiger Zeit kam man auf die Idee letzteren Teil, als eigene Ausführungsart abzuspalten. Somit entwickelte sich knapp 30 Jahre später in den USA die ersten Trampolin ähnlichen Gestelle.

In Deutschland wurden diese um 1960 durch die Vorstellung beim Deutschen Turnfest in München bekannt und knappe 5 Jahre später fand auch schon der erste Wettkampf im Trampolinspringen statt.

 

Was ist ein Trampolin?

Ein Trampolin ist ein Sportgerät, das aus einem Gestell mit Rahmen, einer Sprungfläche, Metallbeinen und meistens Stahlfedern besteht.

Durch eine stabile Anordnung dieser Teile entstehen verschieden förmige Gestelle in allen Größen, die zum einmaligen Springen, wie im Schulsport oder zum wiederholten Springen, wie in Sportparks verleiten.

 

Was sind die Vor- und Nachteile eines Trampolins?

Wie bei den meisten Sportgeräten bringt das Trampolin eine Vielzahl an positiven Aspekten mit sich, bei denen aber auch die Sicherheit nicht außer Acht gelassen werden sollte.

Im Folgenden findest Du eine Übersicht über die Vor- und Nachteile des Trampolinspringens.

 

Vorteile des Trampolinspringens Nachteile des Trampolinspringens 
Positive psychologische Effekte, wie gesteigertes Selbstbewusstsein, gesteigerte Konzentration und positive GefühleVerletzungsgefahr ohne ein Netz an der Seite
Ausgleichen des meist bewegungsarmen Alltags (Sitzen in Schule und Büro)Verletzungsgefahr durch falsche Anwendung (Springen zu dritt etc.)
Fördert Muskelaufbau, Körperbeherrschung und beugt Osteoporose vorVerletzungsgefahr durch fehlerhafte Montage
Stärkung des Immunsystems, Entgiftung des Körpers und wirkt vorbeugend bei Stress.Könnte zu Problemen mit Nachbarn kommen (Lautstärke der Kinder, oder des Trampolins an sich)

Wie Du direkt sehen kannst, bringt das Trampolinspringen eine Vielzahl an Vorteilen mit sich, wohingegen der einzig wahre Nachteil in der Verletzungsgefahr durch fehlerhafte Montage und / oder Anwendung besteht.

Gegebenenfalls können die Nachteile auch durch die erhöhte Lärmbelastung durch das Knarzen des Trampolins oder das Jauchzen der Kinder erweitert werden. Stelle daher lieber im Vorfeld fest, ob deine Nachbarn mit einem Trampolin einverstanden sind.

 

Körperliche Vorteile:

Beginnend mit den positiven Aspekten des Trampolinspringens sind zuerst einmal die positiven Auswirkungen auf den Körper zu nennen. Neben einer Stärkung des Immunsystems durch einen Ausgleich des täglichen Sitzens und eine höhere Durchblutung fördert es auch Dein lymphatisches System und die Entgiftung Deines Körpers.

Stelle Dir hier das Gewebe Deines Körpers wie einen Schwamm vor. Durch die Sprungbewegung wird der vollgesogene Schwamm (mit Giftstoffen) beim Aufprall entleert und in der Schwerelosigkeit die Zellen mit neuer Energie versorgt.  Somit wird auch das Bindegewebe regelmäßig von einer Übersäuerung der Stoffwechsel Abfallstoffe geschützt.  Durch das Trampolinspringen erzielst Du eine potenzierte Entgiftung!

Darüber hinaus wird der Muskelaufbau des gesamten Körpers angeregt, die Körperbeherrschung gesteigert und Osteoporose, sprich der langsame Abbau dünner und poröser Knochen, vorgebeugt. Da es sich hierbei um eine Alterserkrankung handelt, können nicht nur die Kinder, sondern auch Opa und Oma von einem Trampolin profitieren.

Zu guter Letzt ist zudem die Fettverbrennung zu nennen. Durch regelmäßige Nutzung des Trampolins kannst Du den Gang zum Fitnessstudio ersetzen und dem Hüftspeck im Eigenheim den Kampf ansagen.

 

Psychische Vorteile:

Neben den körperlichen Aspekten sind vorrangig auch die psychischen Vorteile aufzuzählen. Durch die Sprungbewegungen werden Endorphine und körpereigene Glückshormone ausgeschüttet, die ein Wohlbefinden und gesteigertes Selbstbewusstsein mit sich bringen. So kann auch der Alltagsstress auf dem Trampolin vergessen werden.

Aufgrund der Tatsache, dass Sport allgemein und in diesem Fall auch das Trampolinspringen eine erhöhte Sauerstoffzufuhr des Körpers zur Folge hat, fördert regelmäßiges Springen auch die Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit.  Speziell für Kinder in der Entwicklungsphase ist diese Stimulation der geistigen Fähigkeiten sehr effektiv.

Sport und in diesem Fall das Trampolinspringen fördert die Konzentration und Aufmerksamkeitsspanne.

Wer kann auf dem Trampolin springen?

Grundsätzlich kann fast jeder auf dem Trampolin trainieren. Egal ob jung oder alt, sportlich oder unsportlich oder ob gesund oder krank.

Da das Gerät eine Vielzahl an möglichen Übungen und Trainings Potenzialen mit sich bringt, kommen nicht nur Anfänger und Fortgeschrittene, sondern auch Turner auf ihre Kosten.  Wenn Dir ein Salto von Anfang an nicht ganz geheuer ist, dann schwingst Du eben erst einmal nur hin und her und bewegst die Arme und Beine in der Luft. Allein diese simple Ausführung hat schon viele positive Effekte.

Auch wenn generell so gut wie jeder Springen kann, solltest Du frisch nach einer OP, einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall erst einmal mit Deinem Arzt sprechen, ob eine leichte Belastung des Trampolins förderlich sein könnte.

Starkes Fieber, Schnupfen oder eine Grippe sind auch nicht unbedingt die besten Kombinationsmöglichkeiten mit einem Trampolin. Lediglich bei schwachen Symptomen kann der Sport einer Verschlimmerung entgegenwirken.

 

Was für Arten von Trampolinen gibt es?

Dank der allgegenwärtigen Beliebtheit an Trampolinen gibt es dementsprechend auch eine Vielfalt an verschiedenen Modellen und Arten. Diese können generell in folgende unterschieden werden:

1.) Outdoor Trampolin:

Dieses Trampolin hat meistens einen Durchmesser von mindestens 3 Metern und ist für den Gebrauch im Außenbereich vorgesehen. Dadurch sind die Materialien witterungs- abweisend und können Wind- und Wetter trotzen.  Mit einer so großen Sprungfläche ist die zu erreichende Sprunghöhe auch recht hoch, was zur Folge hat, dass eine Abdeckung der Federn inklusive Sicherheitsnetzes eine gute Investition ist, um Verletzungen vorzubeugen.

 

2.) Indoor Trampolin:

Wie der Name schon sagt, ist dieses Trampolin hauptsächlich für den Innenbereich vorgesehen. Dieser Tatsache sind auch die begrenzte Sprungfläche und damit der begrenzte Durchmesser geschuldet. So kannst Du dieses recht schnell und unkompliziert in der Wohnung platzieren.  Indoor Trampoline finden zudem häufig Anwendung im Bereich der Reha Gymnastik, oder sind gute Entscheidungen für kleine Kinder.

 

3.) Fitness Trampolin:

Auch bei diesem Trampolin ist der Name Programm. Das Fitness Trampolin ist dafür ausgelegt auf dem Trampolin intensiv Sport zu machen und ein Workout zu absolvieren. Diese Modelle zeichnen vor allem ein hohes Maximalgewicht der springenden Person aus, sowie oftmals eine Halterung zum Festhalten. Letzteres gilt hauptsächlich für Indoor-Trampolin Varianten. Bei Fitness Trampolinen für den Außenbereich findest Du oft ein Sicherheitsnetz inklusive Abdeckung der Federn vor.

 

4.) Kinder Trampolin:

Auch bei einem Kindertrampolin muss zwischen einer Lösung für den Innenbereich und im Außenbereich unterschieden werden. Für den Innenbereich eignen sich grundlegend Trampoline mit einem geringen Durchmesser und einem kleinen Gestell.

Dank dieser Zusammensetzung sind diese Modelle auch meist nicht so preisintensiv, wie die Outdoor Varianten für Kinder und Erwachsene.  Die Modelle für den Außenbereich umfassen für die Sicherheit des Kindes ein Sicherheitsnetz, sowie eine Abdeckung der Federn.

 

5.) Mini Trampolin:

Diese Trampoline werden oft mit Indoor-Trampolinen gleichgesetzt, da durch die geringe Fläche ein einfaches Platzieren des Minitrampolins möglich ist. Einsatzgebiete sind der Reha Sport für den Einsatz in der Behinderten oder Krankenpflege, oder auch als sportliche Alternative für ein Fitness Trampolin.

Junge Trampolin Springen
Outdoor Trampoline bringen eine größere Sprungfläche mit sich.

Wie viel kostet ein Outdoor Trampolin?

Bei der Frage nach den Anschaffungskosten eines Trampolins, sind die einzelnen Modellvarianten zu unterscheiden. Daher kannst Du davon ausgehen, dass ein Trampolin für den Außenbereich mit einer Sprungfläche von über 3 Metern inklusive Netzes viel teurer ist, als ein Kindertrampolin für den Innenbereich.

Outdoor Trampoline kannst Du bei einer Preisspanne zwischen 250 bis über 1300 € einordnen. In diesem Kontext gilt auch, wie bei so gut wie allen Produkten, dass durch einen höheren Preis auch die Qualität gesteigert wird.  Bei der Entscheidung, welches Modell in welcher Ausführung für Dich das Beste ist, solltest Du Dir im Klaren sein, wer auf dem Trampolin in welcher Intensität springt.

 

Wie groß soll ein Trampolin sein?

Eine der häufigsten Fragen bei der Anschaffung eines Trampolins ist die Frage, wie groß die Sprungfläche des Trampolins sein sollte. Für ein Outdoor Trampolin sollten es schon mindestens 3 Meter Sprungfläche sein. Um diese genau zu berechnen, nimmst Du einfach den Durchmesser und ziehst ca. 30 cm für Gestänge und Federn ab.

Die Größe der Sprungfläche, die meistens zwischen drei bis fünf Metern liegt, ist ein wichtiger Entscheidungsträger, welche Art von Übungen ausgeführt werden können. Ist die Fläche zu klein, kann es sein, dass man schnell gegen das Sicherheitsnetz springt und sich gegebenenfalls verletzt. Daher gilt, sofern es im monetären Verhältnis steht, wenn möglich ein Trampolin mit einer großen Sprungfläche zu kaufen.

 

Welche Formen von Trampolin gibt es?

Bei der Frage, welche Form das Trampolin haben soll, sprich, ob es sich eher um ein rundes, oder um ein eckiges Modell handeln soll, ist auch deine persönliche Präferenz gefragt.  Um beide Formen zu unterscheiden, solltest Du von Haus aus wissen, dass ein rechteckiges Trampolin das Springen kontrollierbarer macht.

Aufgrund der straff gespannten Sprungfläche ist bei diesem Modell ein höheres Springen in die Luft möglich. Daher wird es vor allem von Sportlern, die komplexe Salti und Kunststücke trainieren wollen, genutzt.  Dank dieser Form passt ein solches Trampolin in so gut wie jeden Garten. Wenn wir uns vor allem über den Komfort beim Springen Gedanken machen, solltest Du auch ein rundes Trampolin in Erwägung ziehen.

Denn in der Mitte eines runden Trampolins springt es sich am angenehmsten, weil bei dieser Form die Spannung an den Federn und am Rahmen gleichmäßiger verteilt wird, als bei dem viereckigen.  Zudem ist es auch für Kinder eine sichere Variante, da durch die straff gespannten Federn, Kinder bei jedem Sprung in den Mittelpunkt zurückgezogen werden.

 

Feder- vs. Gummiseil-Trampolin

Nicht nur bei der Form und Farbe können sich Trampoline unterscheiden. Auch bei der Art der Federung. Zum einen bieten die meisten Hersteller Trampoline mit Stahlfedern an. Zum anderen gibt es auch die Möglichkeit ein Trampolin mit Gummiseilen zu erwerben.  Der eigentliche Unterschied beider Stoffe liegt in der Elastizität der Materialien. Durch die Zusammensetzung der Stahlfedern sind diese weniger elastisch als Gummiseile und sind somit statischer und kompakter als Trampoline mit Gummiseilen.

Die Gummiseile dehnen sich meist auf die doppelte Länge wie im Normalzustand aus und ermöglichen somit ein sanftes Spring Gefühl. Das spiegelt sich auch in der maximalen Gewichtsbelastung der Trampoline wider. Wenn nicht anders angegeben, halten Trampoline mit einer Stahlfederung ein höheres Gewicht aus.

Allem in allem solltest Du Dir auch schon vor der Anschaffung darüber im Klaren sein, wo genau Du das Trampolin platzieren möchtest. Diese Gegebenheiten sollten vorherrschend die Form bestimmen.

 

Genereller Aufbau eines Outdoor Trampolins:

Ein Outdoor Trampolin besteht generell aus einem zu spannenden Sprungtuch, den Trampolinfedern, dem Gestell, einer Vielzahl an Ösen und gegebenenfalls Verankerungen. Primär solltest Du den genauen Standort deines Trampolins bereits kennen und diesen für Dich im Geiste vorzeichen.

 

Wo kann es aufgebaut werden?

Wohingegen kleine Kinder Outdoor Trampoline inklusive Sicherheitsnetz und Abdeckung auch auf der Terrasse stehen können, ist es für größere Modelle angeraten diese auf dem Rasen aufzubauen.  Dadurch ist durch das höhere Gewicht des Trampolins ein sicherer Stand gewährleistet. Durch das regelmäßige Springen entstehen somit Rillen im Rasen, die die Befestigung des Sportgerätes weiterhin verstärken.  Wenn du Dich jetzt fragst, warum Kinder Trampoline auch auf einer Steinterrasse aufgebaut werden dürfen, ist dies dem Gedankengang geschuldet, dass kleine Kinder, sofern ein Sicherheitsnetz besteht, dieses mangels schweren Körpergewichts nicht so einfach überspringen können.

 

Aufbau des Trampolin Rahmens:

Sobald Du den richtigen Platz im Garten gefunden hast, kannst Du anfangen das Sportgerät aufzubauen. Dafür wird zuallererst einmal das Gestell und die Standfüße aufgebaut. Das Gestell wird durch mehrere Rohre gebildet, die meist mit dem mitgelieferten Schrauben und Muttern befestigt werden.

 

Einspannen des Sprungtuchs:

Als nächste Schritt ist das Sprungtuch einzuspannen. Hier kommt es darauf an, ob es sich um ein Trampolin mit oder ohne Federn handelt. Im gängigsten Fall ist es ein Trampolin mit Federn. Essentiell ist, dass Du beim Einspannen der Federn diese auf keinen Fall der Reihe nach einsetzt, sondern immer auf der gegenüberliegenden Seite das Pendant festspannst. Somit wirkst Du einem Reißen der Federn durch die unregelmäßig verteilte Spannung beim Aufziehen entgegen. Halte Dich am besten an die beschriebene Reihenfolge in der mitgelieferten Bedienungsanleitung.

 

Anbringung der Randabdeckung und des Sicherheitsnetzes:

Wie Du sicherlich bereits bemerkt hast, ist es beim Aufbau eines Outdoor Trampolins von Vorteil eine zweite Person zur Hand zu haben. Dies ist auch bei der Anbringung der Randabdeckung und das Sicherheitsnetz gegeben.  In diesem Schritt befestigst Du das Sicherheitsnetz am äußeren Rand des Trampolins. Je nach Modell kann die Randabdeckung währenddessen oder danach über den Federn am Rand der Sprungfläche befestigt werden.

 

Optional: Anbringung von Bodenankern

Damit das Trampolin nicht bei jeder starken Böe oder einem Sturm gleich das Grundstück wechselt, ist es vor allem bei leichteren Modellen eine Überlegung wert sich Bodenanker anzuschaffen. Diese werden, wie der Name schon sagt, im Boden verankert und bieten somit eine gesteigerte Stabilität und Sicherheit für das Trampolin. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Dein Trampolin solche Bodenanker benötigt, frage am besten beim Support des jeweiligen Anbieters nach oder informiere Dich mit Hilfe der gängigen Suchmaschinen im Internet.

 

Wie lange dauert der Aufbau?

Nachdem wir nun ausführlich über den eigentlichen Aufbau des Trampolins gesprochen haben, sollten wir vor allem die Frage klären, wie lange es denn nun dauert.  Mit zwei Personen kannst Du davon ausgehen, dass es auf jeden Fall schneller vonstatten geht, als wenn Du es alleine versuchst. Grundsätzlich sind pro Modell Aufbauzeiten von 2 bis 4 Stunden zu erwarten. Selbstredend kommt das auch auf Dein persönliches handwerkliches Geschick an.

Einige Hersteller bieten auch an die Trampoline von Fachpersonal aufstellen zu lassen. Das kostet dann zwar etwas mehr, ist aber gegebenenfalls eine gute Investition, solltest Du nicht in Dein handwerkliches Geschick Vertrauen haben.

 

Was für Zubehör gibt es?

Im Zuge des Zubehörs kommt es ganz darauf an, was der Hersteller von Haus aus alles mitliefert.

 

Schaumstoffabdeckung:

Bei einigen Modellen kann das ein Trampolin ohne Sicherheitsnetz sein oder eines mit. Das gilt auch für die Abdeckung. Diese solltest Du aber unbedingt auch nutzen, da sie vor den Federn schützt.  Bei einem präzisen Sprung kann es ohne Abdeckung auch einmal passieren, dass man direkt in die Federn springt und sich, sollte man sich nicht gar einklemmen, die Haut aufgeschürft. Gepaart mit dem Schwung des Sprunges kann es auch zu stärkerer Verletzung kommen, sollte man nicht die entsprechenden Schutzvorrichtungen angebracht haben.

Solltest Du daher aufgrund irgendeines Zufalls keine Abdeckung zur Hand haben, dann solltest Du Dich nach einem Ersatz umsehen. Bis zur Lieferung dessen kannst Du auch, sofern Du Schaumstoff oder Gymnastikmatten zu Hause vorrätig hast, diese als Ersatz nehmen.  Auch wenn es nicht exakt der gleiche Schutz ist, kommt er diesem aber schon recht nahe und ist damit eine gute Alternative, bevor man gar nicht springen kann.

 

Abdeckung für den Winter und gegen Schmutz:

Bei der sich ändernden Saison solltest Du auch im Vorfeld schon an den Winter denken. Durch hohen Schneefall kann das Sprungtuch des Trampolins überlastet werden und somit schwere Schäden am Gerät mit nach sich ziehen.  Sofern Du nicht jeden Winter das Gerät einmal ausspannen möchtest, bietet sich eventuell eine Abdeckung für den Winter an.  Diese erlässt Dir zwar nicht den Abbau der Sprungfläche, kann aber vor allem Blätter und Schmutz von deinem Trampolin fernhalten.

 

Tipps für sicheres Hüpfen

Um das spaßige Springen so sicher wie möglich zu gestalten, solltest Du eine Hand von Regeln befolgen. Diese findest Du im Folgenden:

Trampolin Gefahr Vorteile
Ein Kopfüberschlag sollte vermieden werden, da sonst die Wirbelsäule geschädigt werden könnte.

1.) Immer alleine Springen:

Die erste Regel ist auch die wichtigste. Beim Springen solltest Du es vermeiden mit anderen Personen auf der Sprungfläche zu sein. Denn springen alleine schon zwei Menschen gleichzeitig, können sie leicht zusammenstoßen. Auch durch unterschiedliche Größen und dem damit einhergehenden Körpergewicht kann die schwere Person die leichtere in die Luft katapultieren.  Dies wird vor allem bei Kindern oft gespielt und hat ein enormes Gefahrenpotenzial, weil durch das empor schleudern auch ein Sicherheitsnetz ignoriert werden könnte und ein Aufprall auf dem Rasen/Stein gravierende Folgen hätte.

 

2.) Keine Salti vollführen:

Vor allem Kinder sollten sich diese Regeln zu Herzen nehmen. Auch wenn Salti cool aussehen sollten sie generell tabu bleiben, da bei einem Aufprall auf dem Kopf die Wirbelsäule in Mitleidenschaft gezogen werden könnte.

 

3.) Keine Objekte auf der Sprungfläche:

Diese Regel sollte eigentlich jedem von Haus aus klar sein. Lass die Sprungfläche frei von Spielzeugen und anderen Objekten. Durch das herum Federn werden diese in die Luft katapultiert und können den springenden oder die springende verletzen.

 

4.) Nutzung ab ca. 6 Jahren

Wenn Dein Kind mit dem Trampolin springen beginnen möchte, sollte Dir klar sein, dass für einen sicheres Trainieren auf dem Trampolin eine gewisse Koordination und Gewicht vorhanden sein muss. Dies ist bei den meisten Kinder unter 6 Jahren nicht der Fall.

 

5.) Mittig Springen:

Versuche, wenn möglich in der Mitte zu springen, da sich an dieser Stelle die Kraft und Belastung am besten verteilen. Auch ist dieser Ort der sicherste.

 

Über diese fünf Grundregeln hinaus, solltest Du Dir im Klaren sein, dass für Kinder noch eingeschränktere Regeln gelten, als für Erwachsene. Pass daher bitte auf, dass das Gerät stabil genug ist, um die Sprungübungen auszuhalten, bevor Du dein Kind auf das Gerät lässt. Für eine weitere Erhöhung der Sicherheit kannst Du auch Matten rund um das Trampolin legen. Das sichert das Kind noch einmal mehr ab, sollte es irgendwie über das Sicherheitsnetz fliegen. Durch die relativ hohen Netze ist das meistens kein Problem, könnte aber in besonderen Fällen nützlich sein.

Was für Alternativen gibt es für Trampoline?

Neben unserem vorgestellten Trampolin gibt es selbstredend auch noch eine Vielzahl an Alternativen. Zum einen zählt dazu die klassische Hüpfburg, die aus Plastik besteht und nur mit Luft aufgeblasen wird. Hier können kleine Kinder sich austoben. Aber spätestens ab einem Alter von etwa 5 bis sechs Jahren verlieren auch die meistens ihren Reiz. Ab dann könnte ein Hüpfkissen eine gute Investition sein. Diese Hüpfkissen oder auch Hüpfpolster genannt, kannst Du Dir als hoch geschichtete Sportmatten vorstellen. Beim Springen wird auch nahezu die gesamte Körpermuskulatur trainiert, sowie der Gleichgewichtssinn gefördert.

 Rechtliche Überlegungen bevor es losgeht

Sobald du das Trampolin nun aufgebaut hast, möchtest du natürlich gleich loshüpfen. Davor gibt es aber noch wichtige Punkte bezüglich Baurecht, Ortsrecht und Lärmbelästigung zu beachten.

Obwohl viele Trampoline unbefestigt in den Gärten stehen, kann es pro Wohnort verschiedene Regelungen des Baugesetzes geben. So könnte beispielsweise ein Outdoor Trampolin als befestigte Anlage gelten, obwohl es nicht mit Ankern im Boden befestigt ist und damit Einschränkungen der Nutzung mit sich bringt.

Denke auch unbedingt daran abzuklären, an welchen Tagen um welche Uhrzeit Ruhezeiten gelten. Denn sonst könnte es Dir schnell passieren, dass Du durch einen unzufrieden Nachbarn Dein Trampolin juristisch zu verteidigen hast. Alleine schon das laute Jauchzen von Kindern kann für einige Menschen ein Störfaktor sein. Überprüfe deshalb bitte genau, was für Regelungen an Deinem Wohnort und in Deinem Bundesland gelten.

Tipp: Falls Du Dir mit den Gesetzesregelungen nicht sicher bist, konsultiere am besten einen Juristen.

 

Welche Kriterien gilt es vor dem Kauf zu beachten?

Vor dem Kauf gibt es einige Kriterien zu beachten, um ein sicheres und an Deine Wünsche und Bedürfnisse angepasstes Trampolin zu finden.

 

Sicherheit

Als erster Punkt ist hier das Sicherheitsnetz zu nennen, dass die springende Person davon abhält aus dem Trampolin zu springen oder zu fallen. Bei den meisten Modellen, vor allem im Outdoor Bereich sind diese von Haus aus mit dabei.  Im gleichen Zuge sind auch die Bodenanker zu erwähnen, die die Stabilität des Trampolins erhöhen und somit starken Böen oder Wetterschwankungen standhalten können. Sollte eine etwas schwerere Person das Trampolin benutzen wird durch die Bodenanker auch weiterhin ein sicheres Hüpfen gewährleistet.

 

Verarbeitung

Der erste Punkt geht nun nahtlos in den Zweiten über. Dies ist die Verarbeitung!  Essenziell ist an dieser Stelle, dass das Trampolin gut verarbeitet wurde und keine ungeschliffenen Kanten vorhanden sind. Auch das Material sollte, wenn möglich wetterwiderstandsfähig sein und Korrosion standhalten.

Darüber hinaus ist eine hohe Verarbeitungsqualität essentiell, um die Standfestigkeit und Sicherheit des Trampolins zu gewährleisten. Selbst wenn Du überlegst ein Trampolin mit einem günstigen Preis anzuschaffen, solltest Du Dir bewusst sein, dass aufgrund dieses Preises ein gewisses Risikopotential vorhanden ist und das Geld irgendwo gespart werden musste. In vielen Fällen findet sich diese Einsparung bei der Verarbeitung und der Qualität des Materials.

 

Handhabung

Zur Handhabung gehört die Verständlichkeit der Bedienungsanleitung und die Art und Weise der Zusammensetzung des Trampolins. Denn schlussendlich ist niemandem gedient, wenn Du Dich stundenlang mit dem Aufbau herumschlägst, aber aufgrund einer unverständlichen Bedienungsanleitung nicht weiterkommst. Eventuell helfen Dir hier Rezensionen der einzelnen Produkte weiter, um Dir ein Bild von der Handhabung zu machen.

 

Sprungfläche

Wie schon im oberen Teil unseres Ratgebers erwähnt, kannst Du grundsätzlich davon ausgehen, dass eine größere Sprungfläche mehr Variationen der Sprungübungen zulässt und durch weniger Beengung auch sicherer ist. Natürlich kann nicht jeder unlimitiert viel Platz im Garten haben. Prüfe, ob es Dir gegebenenfalls möglich ist andere Gartenmöbel umzustellen, um somit genug Platz für das zukünftige Trampolin zu schaffen.

Feder- vs. Gummiseil-Trampolin

Handelt es sich bei dem Trampolin um ein Feder- oder um ein Gummiseil-Trampolin? Gummiseil-Trampoline sind elastischer und ermöglichen ein sanftes Springen auf dem Gerät. Stahlfeder Trampoline hingegen sind stabiler und kompakter als ihre Äquivalente aus Gummi.

 

Form

Bei der Form solltest Du Dir überlegen, ob es sich eher um ein rundes, ein ovales oder um ein rechteckiges Trampolin handeln sollte. Ausschlaggebend dafür ist vor allem erst einmal die mögliche Platzierung im eigenen Garten.  Überprüfe gegebenenfalls, ob Du andere Gartenmöbel umstellen kannst, um ausreichend Platz für das Sportgerät zu finden.

Rechteckige Trampoline sind oftmals stärker gespannt als ihre runden Pendants und sind somit eher für hohe Sprünge geeignet. Hingegen sind die runden Trampoline perfekt für Kinder, da der Schwerpunkt in der Mitte liegt und sie somit nach jedem Sprung in die Mitte zurückgezogen werden.

Ovale Trampoline besitzen die gleichen Eigenschaften wie ein rundes Trampolin, nur das meist eine höhere Spannung herrscht. Ausschlaggebend ist also tatsächlich der Aufstellort.

 

Preis und Qualität

Wie in den meisten Fällen gehen auch bem Outdoor Trampolin Qualität und Preis in einer Hand einher. Bei der Anschaffung eines Modells aus dem günstigen Preissegment solltest Du Dir im Klaren darüber sein, dass irgendwo gespart werden musste. In den meisten Fällen ist dies beim Material oder der Verarbeitung des Sportgerätes der Fall.  Solltest Du planen das Trampolin jahrelang im Garten stehen zu haben und es auch regelmäßig zu nutzen, raten wir Dir mehr für das Trampolin auszugeben.

Natürlich ist es Dir überlassen, ob Du lieber zwei bis drei günstige Trampoline über einen längeren Zeitraum anschaffst, oder ein teures Trampolin für einen langen Zeitraum.  Höhere Qualität bei einem höheren Preis ist nicht immer der Fall. Daher prüfe im Vorfeld immer die Rezensionen der Produkte, wenn möglich nicht nur auf einer Plattform, sondern auf mehreren. Bediene Dich hierbei einfach der Hilfe der gängigen Suchmaschinen.

 

Bisherige Tests

In puncto Qualität sind auch Tests und Vergleiche zu nennen. Es kann beispielsweise von großer Hilfe sein, wenn das Produkt, dass Du zu kaufen gedenkst, schon vorab in einem Test untersucht wurde. Folge am besten einem unparteiischen Testteam.  In unserer Trampolin Test-Übersicht haben wir die bekanntesten Testinstitute durchforstet und die Ergebnisse aufgelistet. Diese Erfahrungen von unparteiischen Institutionen können Dir in Deiner Entscheidung für ein neues Trampolin behilflich sein.

 

Outdoor Trampolin beim Fachhandel oder im Onlineshop kaufen?

Spielst Du mit dem Gedanken langfristig und oft Deinen Körper mit dem Trampolin zu stärken? Dann empfehlen wir eher ein lokales Sportgeschäft oder einen Onlineshop, wie Amazon. Diese Geräte sind meistens teurer als die Einstiegsgeräte bei den Supermarktketten, versprechen aber auch einen soliden und langlebigen Aufbau.

Zudem sind die Produkte in den Onlineshops meistens günstiger, da Personalkosten für die Beratung wegfallen.  Darüber hinaus kannst Du Dir hierbei den Weg zum Laden sparen und bequem von zu Hause aus in aller Ruhe Informationen sammeln und eine fundierte Kaufentscheidung treffen – und all das, ohne auf die Öffnungszeiten der Geschäfte achten zu müssen.

Tipp: Prüfe am besten die Rezensionen der einzelnen Produkte für einen detaillierten Überblick!

 

Outdoor Trampolin bei Aldi kaufen?

Ab und an gibt es auch bei der Supermarktkette Aldi Süd und Aldi Nord Angebote für Outdoor Trampoline. Unter der hauseigenen Marke Trampolin Crane und Trampolin Sportsline. Und dies meist schon zu Preisen von gerade einmal 150 €. Aber sind diese Trampoline wirklich ihr Geld wert, wenn es für 100 bis 150 € mehr, Modelle bekannter Marken gibt?

In den letzten Jahren hat sich die Qualität der Trampoline verbessert und sie sind qualitativ nicht zwingend ärmer als die Konkurrenz. Die größten Mängel sind für diese Modelle hauptsächlich die Auflösungserscheinungen der Kunststoffteile, Sicherheitsnetze und Schaumstoffpolster über den Federn nach einer ungeschützten, winterlichen Zeit im Garten. Für einen einmaligen Sommer sind diese Modelle perfekt, da sie günstig sind und bislang auch immer vom TÜV überprüft wurden.

Für langfristige Anschaffungen kannst Du Dich bei den vorgestellten Produkten der Redaktion im Ratgeber informieren.

 

Welche Hersteller bieten sich für einen Trampolinkauf an?

Hudora:

Der Sportartikelhersteller aus Remscheid offeriert eine Vielzahl an verschiedenen Trampolin Modellen. So umfasst das Sortiment nicht nur Outdoor Trampoline, sondern auch Mini Trampoline. Bei Interesse kannst Du Dich mit dem äußerst kompetenten Support per E-Mail oder telefonisch in Kontakt setzen.

Ultrasport:

Dieser Trampolin Hersteller aus Itzehoe überzeugt durch die gute Qualität seiner Produkte.  Darüber hinaus bietet er eine breite Palette an Sportgeräten, wie runden und eckigen Trampolinen mit oder ohne Sicherheitsnetze an. Positiv stechen die klar strukturierten Montageanleitungen der Produkte heraus.

Outdoor Trampolin Test-Übersicht

Testberichte großer Verbrauchermagazine können eine wichtige Grundlagen für die Entscheidung eines Produktes darstellen. Stiftung Warentest, Öko Test und Co. sind seit Jahren für viele Deutsche die erste Anlaufstelle für weiterführende Informationen. Genau aus diesem Grund haben wir das Internet nach verifizierten Outdoor Trampolin Tests durchsucht. Das Ergebnis dieser Recherche findest Du in folgender Tabelle:

TestmagazinOutdoor Trampolin Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestTest gefunden2019NeinHier klicken
Öko Testkeinen Test gefunden
Konsument.atkeinen Test gefunden
Ktipp.chTest gefunden2019NeinHier klicken

Beim ersten Blick wirst Du es bereits erkannt haben: bislang gibt es erst zwei Outdoor Trampolin Tests deutscher Verbrauchermagazine. Weder Öko Test, noch Konsument.at haben bisher einen Outdoor Trampolin Test durchgeführt und veröffentlicht.

Unsere Tabelle aktualisieren wir laufend. Das Datum der letzten Überarbeitung findest Du unten auf der Seite.

 

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Outdoor Trampolin

 

Wie lange dauert der Aufbau eines Outdoor Trampolins?

Mit zwei Personen kann ein gängiges Trampolin Modell innerhalb von 2 bis 4 Stunden aufgebaut werden.

 

Was ist ein Gummiseil Trampolin?

Gummiseil Trampoline sind elastischer und ermöglichen ein sanftes Springen auf dem Gerät.

 

Wie teuer ist die Anschaffung eines Outdoor Trampolins?

Die Preisspanne eines Outdoor Trampolins liegt etwa zwischen 250 bis 1300 Euro.

 

Wie groß soll ein Outdoor Trampolin sein?

Die Größe des Trampolins ist Deinem persönlichen Gusto überlassen. Vor der Anschaffung solltest Du genau wissen, wer auf dem Trampolin springen wird. Sofern Du die Möglichkeit hast im Garten ein großes Trampolin aufzustellen, raten wir Dir dazu, da durch die erweiterte Sprungfläche die Verletzungsgefahr reduziert wird.

 

Benötige ich ein Sicherheitsnetz für mein Outdoor Trampolin?

Die Antwort auf diese Frage ist ein solides ja! Denn auch wenn Du glaubst, dass Du genügend Körperbalance und Koordination mit Dir bringst, geht die Sicherheit vor.  Nur durch ein ungewolltes Aufkommen im falschen Winkel auf der Sprungfläche kann horrende Folgen haben. Daher gehe lieber auf Nummer sicher und überprüfe, dass dein Modell ein Sicherheitsnetz mit sich bringt!

 

Welche Faktoren sind vor dem Kauf eines Outdoor Trampolins zu beachten?

Vor dem Kauf solltest Du die wichtigsten Kriterien wie die Sicherheit, Verarbeitung, Handhabung, Preis und Qualität und Sprungfläche beachten. Jedes Modell ist in all diesen Punkten individuell. Wenn du mehr über die einzelnen Kriterien im Detail wissen möchtest, dann schau gerne bei unserem Ratgeber der Redaktion vorbei.

 

Was spricht für den Kauf eines Outdoor Trampolins?

Für den Kauf eines Outdoor Trampolins spricht die Möglichkeit ein Trampolin im eigenen Garten zu haben, um sich so den Weg ins Fitnessstudio ersparen zu können. Ferner ist es für Menschen aller Altersgruppen geeignet und somit ein Sportgerät, dass von der gesamten Familie genutzt werden kann.

 

Was spricht für den Kauf eines Trampolins?

Für den Kauf eines Trampolins sprechen eine Vielzahl von Vorteilen körperlicher und geistiger Natur. Das sind zum einen eine Stärkung des Immunsystems, der Abbau von Stress, sowie eine kognitive Stärkung der Aufmerksamkeitsspanne und der Gedächtnisleistung.

 

Weiterführende Quellen

 

30 effektive und schnelle Trampolin Übungen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Neusten Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
0
Hinterlassen Deine Meinung! Oder stellen eine Frage.x
()
x