Startseite » Kreatives » Zeichnen und Malen » Kunst/Zubehör » Ölfarben: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Ölfarben: Test, Vergleich und Kaufratgeber

oelfarben test

Mit Ölfarben erschaffst Du wahre Kunst. Ganz egal ob Landschaften, Porträts oder die ersten Versuche, durch Ölfarben werden Deine Bilder zu etwas ganz besonderem. Für einen perfekten Start findest Du hier alles, was Du zum Malen mit Ölfarben wissen solltest, die wichtigsten Kaufkriterien, aktuelle Ölfarben Tests,  und vieles mehr.

Unsere Favoriten

Das beste Ölfarben-Set für Anfänger/Beginner: Rayher Hobby Ölfarben-Set auf Amazon

“Hoch pigmentierte Qualitätsfarben mit hoher Leuchtkraft.”

Der bester Allrounder unter den Ölfarben-Sets: Zenacolor Ölfarben-Set auf Amazon

“Decken den gesamten Farbkreis der hellen und modernen Farbtöne ab.”

Das beste Ölfarben-Set mit viel Volumen: Magie Mega Ölfarben-Set auf Amazon

“Gute Pigmentierung und hohe Farbbrillanz.”

Die besten Ölfarben mit Holz-Malkasten: Talens Van Gogh Ölfarben Malkasten auf Amazon

“Kraftvolle und brillante Farben, einfach zu vermischen und verarbeiten.”

Der beste hochwertige Ölfarben-Malkasten: Malkasten von Schmincke auf Amazon

“Umweltbewusst und mit besten Rohstoffen rezeptiert.”

Das beste Ölfarben-Malbox-Set: Royal und Langnickel Malkasten auf Amazon

“Alles Zubehör ist in einer hölzernen Box mit Griff verstaut.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ölfarben können in ihrer Konsistenz von pastos bis lasierend auf diversen Malgründen verarbeitet werden.
  • Für Kinder, Anfänger und Künstler eignet sich das Malen mit Ölfarben.
  • Auch für alle besonderen Maltechniken und Methoden sind Ölfarben bestens geeignet.
  • Ölfarben bestehen aus hochintensiven Farbpigmenten und aus Ölen.
  • Das wesentlichste Kaufkriterium der Ölfarben ist die Farbqualität in ihrer Deckkraft, Lichtechtigkeit und in der Trocknungszeit.

Die besten Ölfarben: Favoriten der Redaktion

Auf den folgenden Seiten werden Dir die besten Ölfarben präsentiert.

Das beste Ölfarben-Set für Anfänger/Beginner: Rayher Hobby Ölfarben-Set

Was uns gefällt:

  • Hochpigmentierte Farben mit hoher Leuchtkraft
  • Phantastische Farbbrillianz
  • Farben sind lichtecht
  • Tolle Farbauswahl
Was uns nicht gefällt:

  • Enthält Cobaltbis, was allergische Reaktionen hervorrufen kann

Redaktionelle Einschätzung

Das Rayher Hobby Ölfarben-Set mit 12 Farben und mit jeweils 12 ml Inhalt eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Künstler. Zudem weisen die Farben eine hohe Lichtechtigkeit und Deckkraft auf.

Die Verarbeitung der Farben eignen sich besonders gut für Leinwände, Keilrahmen und Malkartons.
Wenn Du das erste Mal mit Ölfarben malen willst und erstmal schauen möchtest, ob die Ölmalerei etwas für Dich ist, bist Du mit diesem vielfältigen Farben-Set gut bedient. Damit Dir die Farben etwas länger ausreichen, empfiehlt es sich, diese mit Leinöl zu vermischen. Zudem solltest Du beachten, dass diese Ölfarben nicht wasserlöslich sind, sodass Du zusätzliche Malmittel wie Trepentin benötigst.

Farbauswahl: 12 Farben | Behälter der Farben: Tube | Artikelvolumen: 12 ml | Farbeigenschaften: Hoch pigmentierte Farben, hohe Leuchtkraft, lichtecht, untereinander mischbar, trocknen matt/glänzend | Auftragen: Lasierend oder in Schichten

Der bester Allrounder unter den Ölfarben-Sets: Zenacolor Ölfarben-Set

Was uns gefällt:

  • Gute Qualität der Farben
  • Leuchtende Farben
  • Trocknen nicht zu schnell, sodass man länger mit ihnen arbeiten kann
  • Lassen sich gut mit einem Malmesser auf einer Leinwand verteilen
  • Auch in kleinen Mengen intensive Farben
Was uns nicht gefällt:

Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Das Zenacolor Ölfarben-Set mit 24 Farben mit jeweils 12 ml Tuben eignen sich für Erwachsen und Kinder besonders als Starter-Set. Die hoch konzentrierten Pigmente verleihen dem Bild strahlende Farben.

Die Ölfarben von Zenacolor sind ideal für Starter in der Ölmalerei.
Zum Verblenden, Verspachteln und zum Vermalen sind diese Ölfarben gut geeignet. Selbst eine kleine Menge dieser Ölfarbe wirkt sehr intensiv. Besonders gut können die Farben auf Maluntergründe wie Leinwände und Wandbilder verarbeitet werden, auch als Posterfarbe oder als Stofffarbe können diese genutzt werden. Allerdings wirst Du Dir separat noch weiße Ölfarbe anschaffen müssen, da eine kleine Tube nicht für lange ausreichen wird.

Farbauswahl: 24 Farben | Behälter der Farben: Tube | Artikelvolumen: 12 ml | Farbeigenschaften: Hochkonzentrierte Pigmente, lichtbeständig, leuchtende Farben

Das beste Ölfarben-Set mit viel Volumen: Magie Mega Ölfarben-Set

Was uns gefällt:

  • Großes Artikelvolumen
  • Schöne Brillianzen
  • Tolles Malverhalten
  • Toller Pinsel inklusive
  • Für Anfänger, Hobbykünstler und Künstler geeignet
Was uns nicht gefällt:

  • Dauert etwas länger bis man eine homogene Mischung beim Verdünnen erhält

Redaktionelle Einschätzung

Das Magie Mega Ölfarben-Set beinhaltet 12 qualitative Farben mit jeweils einem Inhalt von 200ml pro Tube und wird besonders von Hobbykünstlern, Künstlern und Anfänger geschätzt.

Die originalen Ölfarben bestehen hier aus halb deckenden und deckenden Farben, die auf Leinöl basieren. In diesem Set erhältst Du viel Farbe in einer hohen Qualität, die Dir für einige Zeit reichen wird. Zu empfehlen ist, dass die Magie Ölfarben nur mit Leinöl verdünnt werden und nicht mit Tepentin. Du kannst diese Ölfarben auf alle saugenden Untergründe wie z. B. Papier, Leinwand, Holz oder Spanplatten verarbeiten.

Zudem wirst Du hier auch Pinselreiniger benötigen, da die Ölfarben nicht wasserlöslich sind. Der Hersteller garantiert, dass die Farben in einer offenen Tube definitiv nicht austrocknen. Und bei diesem Mega Ölfarben-Set wirst Du keine zusätzliche Farbe (wie normalerweise Weiß) anschaffen müssen. Wenn Du die lasierende oder haldeckende Farben einen stärkeren Deckton erreichen möchtest, musst Du nur etwas schwarz oder weiß beimischen.

Farbauswahl: 24 Farben | Behälter der Farben: Tube | Artikelvolumen: 180 ml | Farbeigenschaften: Gute Pigmentierung und hohe Farbbrillianz

Die besten Ölfarben mit Holz-Malkasten: Talens Van Gogh Ölfarben Malkasten

Was uns gefällt:

  • Fein pigmentierte Farben
  • Farben lassen sich gut verarbeiten und vermalen
  • Für Anfänger und Fortegschrittene geeignet
  • Inkl. stabilen Holzkasten
  • Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis
Was uns nicht gefällt:

Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Der Talens Van Gogh Ölfarben Malkasten mit 10 Farben in jeweils 40 ml Tuben eignet sich besonders gut für Einsteiger und Anfänger, auch Künstler verwenden gerne die Ölfarben von Van Gogh. Die Ölfarben weisen eine gut bis ausgezeichnete Lichtechtigkeit auf.

Der Malkasten aus hellem Holz ist im Innenleben übersichtlich organisiert und bequem zu transportieren. Die Basisausstattung beinhaltet auch Malmittel und geruchloses Trepentin, um die Pinsel zu säubern. Die Ölfarben sind hier sehr intensiv und deckend, zudem besitzen alle Farben dieselbe angenehme Konsistenz. Mit diesem Malkasten kannst Du direkt mit dem Malen loslegen und mit qualitativ hoch pigmentierten Ölfarben Deiner Kreativität freien lauf lassen.

Farbauswahl: 10 Farben | Behälter der Farben: Tube | Artikelvolumen: 40 ml | Farbeigenschaften: Kraftvolle und brillante Farben, einfach zu mischen und verarbeiten | Extras: Pinsel, Malmittel, geruchloser Terpentinersatz, Mischpalette

Der beste hochwertige Ölfarben-Malkasten: Malkasten von Schmincke

Was uns gefällt:

  • Sehr gute Qualität der Farben
  • Tolle Deckfähigkeit
  • Klasse Verarbeitung auf vielerlei Untergründen
  • Farbe trocknet gleichmäßig durch
  • Durchdachtes Set für den Einsteiger oder Hobbyisten
Was uns nicht gefällt:

Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Der Malkasten von Schmincke besteht aus 11 Ölfarben in jeweils 35 ml Tuben von der hochwertigen Marke Norma Professional. Dieser Malkasten eignet sich optimal für Einsteiger in die Hobbymalerei und natürlich für Künstler.

Die Ölfarben weisen die höchste Lichtechtigkeit von 4 und 5 Sternen auf und besitzt eine erstklassige Deckkraft. Auch die Konsistenz der Farben ist ausgewogen und die Trocknung bei diesen Farben ist gleichmäßig. Ölfarben in dieser Künstlerqualität können auf diversen Untergründen bestens verarbeitet werden. Mit diesem Malkasten kannst Du nicht nur direkt mit dem Malen loslegen, sondern besitzt hier noch sehr hochwertige und qualitative Ölfarben.

Farbauswahl: 11 Farben | Behälter der Farben: Tube | Artikelvolumen: 35 ml | Farbeigenschaften: Feine und reine Farbtöne, hohe Brillianz, Lichtechtheit, ökologisch bewusste Rezeptierung der Farben | Extras: Holzkasten, Holzpalette 1 Palettstecker, 1 Zeichenkohle, 2 daVinci Pinsel

Das beste Ölfarben-Malbox-Set: Royal und Langnickel Malkasten

Was uns gefällt:

  • Tolles Set für Anfänger
  • Alles Nötige im Paket enthalten
  • Robuster Koffer
  • Für Anfänger geeignet
Was uns nicht gefällt:

  • Pinsel sind hart und fransen leicht aus
  • Nichts für Fortgeschrittene oder Künstler

Redaktionelle Einschätzung

Der Royal und Langnickel Malkasten mit einer umfangreichen Erstausstattung und 12 Ölfarben eignet sich hier besonders als ein Geschenk oder für die ersten Malversuche.

Der Malkasten beinhaltet fast alles, was Du für Dein erstes Ölbild so braucht. Sogar einen Malkittel, einer Plastikpalette, ein Graphit-Zeichenstift sowie ein Radiergummi erhältst Du neben dem ausgiebigen Pinselset und der 12 Ölfarben. Die Qualität der Pinsel und Ölfarben ist hier zu diesem Preis natürlich nicht wesentlich hoch, jedoch reicht dieser Koffer für die Ersten versuche oder als Geschenk, der alles beinhaltet, was Du so brauchst. Zudem ersparst Du Dir so die Suche nach dem ganzen Zubehör. Jedoch wirst Du doch noch einen Pinselreiniger oder Trepentin kaufen müssen, um die Pinsel säubern zu können.

Farbauswahl: 12 Farben | Behälter der Farben: Tube | Farbeigenschaften: Für den Anfang in Ordnung

Kaufratgeber für Ölfarben

Wusstest Du schon das Malen Deine mentale Gesundheit fördert und weiterentwickelt?

Ja das tut es! Und das vielleicht um einiges mehr als Du Dir gerade vorstellst.
Das Malen aktiviert beide Gehirnhälften, zumal das Gedächtnis und die Logik auf der linken Seite und zum anderen die Kreativität und die Vorstellung auf der rechten Seite.
Deine Konzentration steigert sich und gleichzeitig entspannst Du durch das Malen.
Entweder kannst Du beim Malen Deine Gefühle oder Emotionen verarbeiten oder Du empfindest einfach Freude bei der Gestaltung Deiner Werke.

Was sind Ölfarben und was ihre Bestandteile?

Ölfarben sind stark glänzende Farben die zum Bemalen von Oberflächen genutzt werden. Wie der Name schon verrät, bestehen Ölfarben aus Ölen und Pigmenten.

Für die Ölfarbe wird entweder ein natürliches oder ein synthetisches Öl verwendet. Zu den natürlichen Ölen gehören z.B. Leinöl, Rapsöl, Nussöl, Sonnenblumenöl, Hanföl oder Mohnöl und die synthetischen Öle werden von der Industrie hergestellt. Die Farbpigmente sind hierbei so umfangreich, dass im Prinzip jedes Pigment genutzt werden kann.

Was sind die Eigenschaften von Ölfarben?

Die Ölfarben werden in der Regel in pastöse Tuben geliefert, wobei die Konsistenz der Farbe etwas höher als bei einer Zahncreme ist. Ölfarben werden oft an ihrem Eigengeruch erkannt und werden mit sog. Malmittel verdünnt. Typische Eigenschaften von Ölfarben sind besonders die lange Trockenzeit, die hohe Lichtechtheit, die Deckkraft und die lange Dauerbeständigkeit.

Wie funktioniert das Malen mit Ölfarben?

Hier nennen wir Dir einmal die gängigsten und wichtigsten Schritte, die Du beim Malen mit den Ölfarben beachten solltest:

Vorbereitung

Als Erstes solltest Du Dich gut Vorbereiten, wähle einen Raum der Dir genug Platz und Licht bietet, auch das Durchlüften ist hier wichtig.
Richte Dir Deinen Mal platz so ein, dass all Deine Malutensilien griffbereit liegen.
Auch auf den Untergrund ist hier zu Achten sowie auf Deine Kleidung, denn die Farbe kann beim Malen spritzen und tropfen.

Grundausstattung an Farben

Deine Grundausstattung aus Ölfarben sollten hier aus 7 Basisfarben bestehen. Aus diesen Farben kannst Du Dir dann weitere verschiedene Farben anmischen.
Und wenn das Mischen der Farben doch nicht so klappt, findest Du selbstverständlich eine sehr breite Auswahl an verschiedene Ölfarben im Internet. In den weiterführenden Quellen wirst Du einen Link finden, der Dir mehr Informationen über das richtige Mischen von Farben liefert.

  • Weiß
  • Ocker
  • Blau
  • Rot
  • Gelb
  • Grün
  • Schwarz
Tipp: Du wirst mehr von der weißen Farbe benötigen, um Deine Farben anzumischen oder aufzuhellen. Hier ist die Anschaffung einer größeren weißen Tube sinnvoll.

Deine ersten Schritte beim Malen

Wenn Du ein bestimmtes Bild malen möchtest, wäre es sinnvoll zuerst eine grobe Skizze mit einem Bleistift einzuzeichnen. Mach Dir Gedanken, welche Farben Du verwenden möchtest und welche Technik Du anwenden willst.

Oder Mal einfach darauf los und lass die Farben auf Dich wirken, so entdeckst Du zumal die Intensität der Farben, zum anderen entwickelst Du so ein gewisses Gefühl für das Malen mit Ölfarben.

Nach dem Malen

Wenn Du fertig mit dem Malen bist, ist es sehr wichtig, dass Du Deine Pinsel gründlich reinigst, denn eingetrocknetes Öl kann Deinen Pinsel zugrunde richten.
Deine gemischte Farbe kannst Du mit Folie abdecken oder umfüllen und am nächsten Tag wiederverwenden.
Beachte das ein Ölbild bis zu mehrere Monate braucht, um richtig durchgetrocknet zu sein. Erst wenn das Bild komplett trocken ist, empfiehlt es sich dieses zu versiegeln.

Tipp: Es ist fast unmöglich denselben Farbton noch einmal identisch anzumischen.

Lernen, Vorlagen und Ideen

Auf fast allen Kanälen findest Du etwas zur Ölmalerei, sei es auf Pinterest, YouTube oder auf diversen Blogs.

Für Anfänger ist Youtube besonders gut geeignet, denn hier findest Du viele Videos die Dich bei Deinen ersten Bildern anleiten. Hier werden Dir oft die einzelnen Schritte von der Vorbereitung, zur Verarbeitung bis hin zu dem Versiegeln genauestens erklärt und gezeigt.

Wenn Du bereits etwas geübter bist, findest Du genügend Vorlagen und Ideen auf diversen Blogs und Pinterest.

Vor- und Nachteile von Ölfarben

Die Vorteile von Ölfarben liegen definitiv in der intensiven Farbbrillanz, so besitzen z. B. Ölfarben wie Kobaltblau eine stärkere Leuchtkraft als bei der Fotografie. Auch die Vielseitigkeit der Ölfarbe ist ein wesentlicher Vorteil, sodass Du Ölfarben mit zusätzlichen Ölen oder Pigmenten vermischen kannst.

Die Verwendung von anderen Malmitteln ermöglicht Dir Deinen Farbauftrag zu verändern, sei es in ihrer Transparenz oder in der Deckkraft Deiner Farbe. Zudem sind Ölfarben recht unempfindlich gegenüber Licht und können auf verschiedenste Oberflächen wie Holz, Leinwand, Papier, Glas oder Stein aufgetragen werden.

Eines der Nachteile ist die lange Trockenzeit, wie bereits erwähnt kann es bis zu mehreren Monaten dauern bis ein Ölbild komplett durchgetrocknet ist. Jedoch sehen einige diese Eigenschaft nicht als Nachteil, denn so kann das Bild immer wieder verändert werden. Auch der Geruch könnte als Nachteil genannt werden, hierbei gibt es aber auch genügen Ölfarben die nicht riechen und oftmals entstehen diese Gerüche erst bei der Verwendung von zusätzlichen Malmitteln.

Für wen sind Ölfarben geeignet?

Du kannst als Anfänger oder auch als fortgeschrittener mit Ölfarben malen. Somit eignet sich Ölmalerei für jeden. Auch extra für Kinder gibt es Ölfarben auf dem Markt.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Ölfarben?

Es gibt tatsächlich einige Dinge und Aspekte, die Du beachten musst bei dem Kauf von Ölfarben. Der wesentlichste Faktor ist die Farbqualität, hier unterschieden sich diese in ihrer Lichtechtheit, Deckkraft und in ihrer Trockenzeit.

Farbqualität

Grundlegend sind Ölfarben bekannt dafür sehr deckend zu sein, allerdings gibt es auch hier Farben die unterschiedlichen Denkeigenschaften aufweisen.

Beachte: Die Deckkraft von Ölfarben wird auf den Tuben meistens durch kleine Quadrate abgebildet. Ein Quadrat würde für eine geringe Deckkraft stehen und ab drei bis fünf Quadraten ist die Farbe deckend bis sehr hochdeckend.

Auch gibt es Unterschiede in der Farbqualität bzw. in der Lichtechtigkeit. Diese werden oftmals durch Sterne auf der Tube abgebildet.

Beachte: Ein Stern steht hier für eine geringe Lichtechtigkeit und fünf Sterne für die höchste Lichtechtigkeit.

Zudem unterscheidet sich die allgemeine Qualität der Ölfarben in zwei Gruppierungen, die der Studio- und Künstlerqualität. Ölfarben in der Studioqualität eignen sich besonders gut für Anfänger und werden oft für die Basis eines Ölbildes verwendet.
Ölfarben in der Künstlerqualität sind hingegen hochwertiger und werden in einer deutlich größeren Vielfalt an Farben angeboten. Jedoch ist die Künstlerqualität preislich höher angelegt als die Ölfarben in der Studioqualität.

Beachte: Oftmals werden Ölfarben in der Studioqualität als Basisfarben gekauft und für große Flächen angewendet. Hingegen nutzen viele einzelne Ölfarben in der Künstlerqualität als eine Ergänzung für die Farbpalette.

Die Trockenzeit von Ölfarben wird durch Umwelteinflüssen, durch die Eigenschaft der Pigmentierung sowie der Öle beeinflusst. Die Wirkung der Umwelteinflüsse auf ein Ölbild sind unterschiedlich. Dein Bild trocknet z. B. viel langsamer, wenn der Raum kalt und feucht ist.
Hingegen zu der Pigmentierung gibt es allgemein schneller trocknende Farben und auch Farben, die eine längere Zeit benötigen, um getrocknet zu sein.

Tipp: Zu den schnell trocknenden Farben gehört das Kobaltblau, gebrannte Umbra, natürliche Siena, gebrannte Siena.

Zu den langsam trocknenden Farben gehören Saftgrün, Alizarin purpurrot, Schwaz, Cadmiumfarben.
Um den Trocknungsprozess zu verändern und Deine Farben zu verdünnen gibt es auch eine Reihe von Malmitteln, die Du verwenden kannst. Für eine schnellere Trocknungszeit kannst Du zu Deinen Farben Öle wie Leinöl oder Alkyd vermischen. Auch Präparate wie Trepentin oder für eine geruchlose Variante Alkydharz beschleunigen die Trockenzeit Deiner Farben um einige Tage. Wenn Du einen verlangsamte Trocknungsprozess anstrebst, kannst Du zu Deinen Farben Mohnöl verwenden.

Tipp: Um die Trockenzeit zu beschleunigen, kannst Du entweder zusätzliche Öle wie Leinöl oder Alkyd verwenden, auch Präparate wie Trepentin oder Aklydharz besitzen den Effekt Deine Farben schneller trocknen zu lassen.

Mittlerweile gibt es auch wasserlösliche Ölfarben die sich aus Farbpigmenten, Öl und einem Emulgator zusammensetzen. Dadurch können diese Ölfarben mit Wasser vermischt werden und der Einsatz von zusätzlichen Präperaten wie Trepentin oder Aklydharz bleiben aus. Wasserlösliche Ölfarben können genauso verarbeitet werden wie ganz normale Ölfarben, ohne einen Verlust der Leuchtkraft. Zudem trocknen wasserlösliche Ölfarben schneller als herkömmliche Ölfarben, jedoch langsamer als Acrylfarben.

Anwendungsbereich

Für das Malen mit Ölfarben eignet sich der Untergrund aus Holz oder Stoff besonders gut. Hier solltest Du beachten, dass Deine Holzplatten oder Leinwände grundiert sind. Auch ein grundierter Karton oder Papier eignen sich gut als Untergrund. Günstige Öl-Malblöcke und Mal Pappe wirst Du reichlich im Geschäft oder im Internet finden.

Beachte: Ob Du auf Holz, einer Leinwand, einem Papier oder auf einem Karton malen möchtest, sollten diese immer grundiert sein.

Anzahl und Verpackungen

Ölfarben werden in der Regel in Tuben oder Dosen verkauft in diversen Größen. Die Größe einer Tube bewegt sich hier von 25 ml bis hin zu 400 ml. Zudem wirst Du verschiedene Sets im Handel oder im Internet finden. Grundsätzlich gibt es Ölfarben Sets in Größen x8, x12, x24 und x30. Auch die Verpackungsart eines Ölfarben Sets gibt es in verschiedenen Varianten, wie ein Ölfarben Set in einem Holzkasten, einem Metallkasten oder in einem Karton Set.

Welche Marken stellen qualitative Ölfarben her?

Du wirst sehr viele Marken und Hersteller im Internet und in den Geschäften finden. Um Dir eine kleine Übersicht zu ermöglichen, stellen wir Dir kurz drei bekannte Hersteller vor:

Mont Marte

Dieser Hersteller vertreibt wasserlösliche Ölfarben, Acrylfarben und alles an Zubehör wie Pinsel, Stifte, Staffeleien etc. was Du zum Malen benötigst

Schmincke Norma

Die Marke Schmincke ist schon seit 1881 auf dem Markt und bietet Ölfarben Marken wie MUSSINI, Norma Professiona oder Akademie Öl Color an. Hier findest Du auch diverse Malartikel von Ölfarben, Acryl, Aquarell, Pastell und jegliches an Malmittel Zubehör.

Van Gogh

Diese Marke ist eine Qualitätsmarke des niederländischen Künstlerfarben-Herstellers Royal Talens. Hier werden auch jegliches Malmittel Zubehör und alles zur einer Malausstattung angeboten. Malutensilien wie Tinte, Bleistifte, Sprühfarbe bis hin zu Öl- und Acrylfarben und wasserlösliche Ölfarben sind hier zu finden.

Wo kann man eine Ölfarben kaufen?

Im Geschäft wirst Du einen guten Überblick über die diversen Ölfarben und dessen Marken erhalten. Und bei offenen Fragen wirst Du dort direkt Beraten und kannst Deine neu erworbenen Ölfarben direkt mit nach Hause nehmen. Im Internet wirst Du natürlich eine gigantische Auswahl an Ölfarben und Zubehör finden, wobei Du auch Preise vergleichen kannst. Zudem kannst Du Dir alles im Internet bestellen, was Du so zum Malen brauchst.

Neben dem Geschäft für Künstlerbedarfe findest Du einige Ölfarben auch in Real, Hornbach, auf Amazon, eBay, kunstpark-shop, idee-shop, creative-discount, um ein paar zu nennen.

Wie viel kosten Ölfarben?

Die Preise von Ölfarben variieren stark, hierbei können Ölfarben ein paar Euro bis über 200 Euro kosten. Zudem hängt der Preis von der Qualität und der Menge von Deinen gewählten Ölfarben ab.

Welche Maltechniken für Ölfarbe gibt es?

In der folgenden Tabelle listen wir Dir einmal die gängigsten Maltechniken auf:

TechnikFunktion
PrimamalereiIn dieser Maltechnik wird das Bild direkt deckend fertiggestellt.
Impasto-TechnikOder auch Pasto Technik, wird unverdünnte Farbe auf die Leinwand aufgetragen.
Halbdeckende MaltechnikHier wird mit einer angemessenen, menge an Ölfarben gemalt und besonders in der Schichtmalerei verwendet.
Lasuren-TechnikIn dieser Technik werden mehrere Schichten Farben untereinander gemalt.
Nass in Nass-TechnikIn dieser Methodik wird mit Farbe auf eine noch nicht trockenen Farbschicht gemalt.
Struktur- und SpachteltechnikHier werden Werkzeuge wie z.B. ein Spachtelmesser zum Malen verwendet
MischtechnikenMeint das auch andere Arten von Farben wie Acryl, Aquarell oder z.B. Pastell- oder Bleistifte zu der Ölmalerei genutzt werden.

Wie lange dauert es bis Ölfarben getrocknet sind?

Die Trockenzeit kann von über ein paar Tage bis hin zu mehreren Monaten andauern.
Verwende Erdtönen und Farben aus Eisenoxiden, diese trocknen einige Tage schneller als andere Pigmente. Auch Ölfarben aus Blei und Kobalt sollen schneller Trocknen. Du kannst auch einfach Deine Farben mit Terpentin oder Liquin mischen, diese Zusätze sind dafür gedacht Deine Farben zu verdünnen und die Trockenzeit zu beschleunigen. Generell gilt flüssig gemalte Bilder brauchen 1 – 2 Tage um zu trocknen, flächig gemalte Ölbilder 4 – 6 Tage und Pastos gemalte Bilder mindestens 8 – 12 Tage und oft über mehrere Monate.

Wie bekommt man Ölfarben aus Pinseln?

Um Deinen Pinsel wieder richtig sauber zu bekommen, sollte dieser nach dem Gebrauch erst mal sorgfältig mit einem sauberen Tuch abgestrichen werden. Dann kannst Du Deinen Pinsel etwas in Trepentin einweisen lassen und spüle Deinen Pinsel danach sorgfältig mit Wasser ab.

Welche Alternativen zu Ölfarben gibt es?

Alternativen zu den Ölfarben gibt es:

Die Eitempera-Farbe besteht aus wasserverdünntem Eigelb und einem Pigment. Diese kannst Du als Ummalung von Ölbildern oder so wie all die anderen Farben nutzen. Eitempera-Farben kannst Du sogar ganz leicht selber machen, denn die Farbe besteht aus Ei, Wasser, Leinöl und Farbpigmenten.

Acrylfarben sind genauso vielfältig einsetzbar wie Ölfarben und werden besonders gerne für die moderne Malerei verwendet wie z. B. für abstrakte Bilder. Acrylfarben ähneln Ölfarben sehr in ihrer Konsistenz und trocknen vergleichsweise recht schnell und werden mit Wasser verdünnt.

Aquarellfarben bestehen aus feinen Farbpigmente und aus wasserlöslichen Bindemitteln wie Gummi arabicum. Aquarellfarben werden als lasierende Farben mit Wasser verdünnt und oftmals auf Papier aufgetragen. Vergleichsweise zur Temperafarbe schimmert der weiße Malgrund durch die Aquarellfarbe hindurch.

Wichtiges Zubehör für die Ölfarben

Dein wichtigstes Zubehör neben Deiner Grundausstattung aus Ölfarben sind:

Pinsel: Zu Deiner Grundausstattung aus Pinseln solltest Du Dir drei Größen Anschaffen und am besten in zweifacher Ausführung, um einen Pinsel für helle und einen andenderen für dunkle Farben verwenden zu können.

Maluntergrund: Als Maluntergrund kannst Du Dich zwischen Leinwänden, Holzplatten, Papier oder Karton entscheiden. Wenn Du Dich für Leinwände entscheidest, benötigst Du auch eine Staffelei, um Deine Leinwand beim Malen aufstellen zu können.
Sonstiges Zubehör: Zudem brauchst Du eine Malplatte, eventuell ein Malmesser, einige Lappen und Gefäße, um Deine Malmittel aufzubewahren. Auch ist eine Anschaffung eines Malkittels sehr empfehlenswert, denn Ölflecken kriegst Du sehr schwer wieder aus Deiner Kleidung raus. Und zu guter Letzt wirst Du Trepentin benötigen, wenn Du herkömmliche Ölfarben verwendest, um Deine Pinsel nach dem Malen zu säubern.

Deine Einkaufsliste könnte dann so Aussehen:

  • 2x Feinhaarpinsel (stärke 3-6)
  • 2x Feinhaarpinsel (stärke 7-10)
  • 2x Borstenpinsel (stärke 7-10)
  • 2x Borstenpinsel (sträke 12-18)
  • Malmesser
  • Malplatte
  • Leinwand und Staffelei/ Holzplatte/Papier/Karton (wichtig ist hier die Grundiert)
  • Bleistift
  • mehrere Lappen
  • Gefäße für Deine Malmittel
  • Malkittel
  • Trepentin

Ölfarben Test-Übersicht: Welche Ölfarben sind die Besten?

In der folgenden Tabelle zeigen wir Dir eine Test-Übersicht zu den besten Ölfarben.

TestmagazinÖlfarbe-Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, es ist kein Test vorhanden------
Öko TestNein, es ist kein Test vorhanden------
Konsument.atNein, es ist kein Test vorhanden------
Ktipp.chNein, es ist kein Test vorhanden------

Sobald uns Testberichte vorliegen, werden wir diese Tabelle selbstverständlich für Dich aktualisieren.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Ölfarben

In diesem Abschnitt findest Du die am häufigsten gestellten Fragen zur Ölmalerei und hilfreiche Antworten.

Wie giftig ist Malen mit Ölfarbe?

Das Malen mit Ölfarben selbst ist nicht giftig, jedoch die oft verwendeten Lösungsmittel wie das Trepentin. Durch das Trepentin entstehen, Dämpfe sind relativ aggressiv und können die Schleimhäute angreifen. Jedoch stellt die kurzfristige Einatmung für die meisten Menschen keine Gefahr dar und kann durch regelmäßiges Lüften vermindert werden.

Auf welchem Papier malt man mit Ölfarben?

Für das Malen mit Ölfarben kann jedes stärkere Papier wie z.B. Aquarellpapier oder ähnliches verwendet werden.

Kann man über Ölfarbe streichen?

Wenn Du über Ölfarbe streichen möchtest, brauchst Du diese oft nicht zu entfernen. Ist die Ölfarbe komplett getrocknet, kannst Du ohne Probleme die Ölfarbe mit einer neuen Farbe überstreichen.

Sind Ölfarben wasserfest?

Ja die Ölfarben trocknen immer wasserfest auf, jedoch verläuft die Trockenzeit von Ölfarben sehr langsam.

Kann man ein Ölbild mit Acrylfarbe übermalen?

Ja, die Ölfarbe wirkt wie eine Grundierung, sodass problemlos frische Acrylfarbe aufgetragen werden kann. Hierbei muss das Bild jedoch komplett sauber sein bzw. entstaubt und gereinigt.

Kann man auf Ölfarbe tapezieren?

Ja, Du kannst auf einen Ölfarben anstrich tapezieren allerdings sollte die Oberfläche angeraut werden und keinen wasserbasierten Kleister benutzen werden.

Wie reinige ich Pinsel von Ölfarbe?

Um Deinen Pinsel wieder richtig sauber zu bekommen, sollte dieser nach dem Gebrauch erstmal sorgfältig mit einem sauberen Tuch abgestrichen werden. Dann kannst Du Deinen Pinsel etwas in Trepentin einweisen lassen und spüle diesen danach sorgfältig mit Wasser ab.

Kann ich Ölfarben aus Textilien auswaschen?

Wenn die Farbe noch feucht ist, kann der Fleck mit Backpulver behandelt werden. Dieser zieht dann das Öl aus den Fasern. Auch Speiseöl soll, helfen die Flecken wieder herauszubekommen.

Kann ich die Trocknung beschleunigen?

Du kannst Deine Farben mit Terpentin oder Liquin mischen, diese Zusätze sind dafür gedacht Deine Farben zu verdünnen und die Trockenzeit zu beschleunigen.

Weiterführende Quellen

Farbkombinationen zum Mischen: Mehr erfahren
Erfahre mehr über die Geschichte der Ölmalerei: Mehr erfahren
So gehen Profis an die Ölmalerei ran: Mehr erfahren
Erfahre, wie Ölgemälde altern: Mehr erfahren
Anleitung zu Deinem ersten Ölbild: Mehr erfahren

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.