Startseite » Sport » Wassersport » Neopren-Jacke: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Neopren-Jacke: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Neoprenjacke über Sürfbrett

Ob zum Surfen, Kiten, Schnorcheln, Tauchen oder einfach beim Schwimmen: eine Neoprenjacke schützt Dich davor zu schnell auszukühlen. Zusätzlich bietet sie Dir Schutz vor UV-Strahlung und bewahrt Dich vor Verletzungen durch Quallen, Seeigel oder dem Schnitt an einer Koralle.

Welche Neoprenjacke die Richtige für Dich ist und worauf Du beim Kauf achten solltest, haben wir hier für Dich zusammen getragen. Außerdem widmen wir uns aktuellen Neoprenjacken Tests.

Das Wichtigste in Kürze

  • Je dicker das Neopren, umso länger hält Deine Jacke Dich warm.
  • Je enger sie anliegt, umso weniger kaltes Wasser kann eindringen.
  • Der Preis richtet sich nach der Neopren-Dicke, überlege Dir also vor dem Kauf in welchen Wassertemperaturen Du die Jacke nutzen möchtest.

Die besten Neopren Jacken: Favoriten der Redaktion

Hier findest Du unsere Favoriten und die beste Option für Deine Wünsche.

Der Preis-Leistungs-Sieger: Pawhits

  • 5 mm Premium SCR Neopren
  • GBS – Glued and Blindstitched Seams
  • Samt-Innenfutter
  • Front-Reißverschluss
  • Manschetten-Verschluss
  • Farbe: Schwarz

Diese Neoprenjacke ist sowohl für Männer, als auch Frauen geeignet. Sie bietet einen Reißverschluss über den gesamten Torso, sowie kleinere Reißverschlüsse an den Manschetten, die das An- und Ausziehen erleichtern sollen.

Auf dem Rücken und der rechten Vorderseite befindet sich ein stylisches Fischmuster.

Die Jacke hat ein wärmendes Innenfutter. Die Nähte sind GBS-Nähte, das heißt, sie wurden zunächst verklebt und anschließend vernäht. Sie vermindern den Wärmeaustritt. Mit einer Material-Dicke von 5 mm ist diese Jacke für kältere Gewässer zwischen 10 °C  – 17 °C bestens geeignet.

Die beste Neoprenjacke mit Haube: Subea

  • Reißverschluss quer über Torso
  • Neopren 5,5 mm
  • (GBS) Glued & Blind Stitched
  • Abnehmbarer Schrittgurt
  • Integrierte Haube
  • Farbe: Schwarz/Blau

Diese Neoprenjacke ist vor allem zum Aufenthalt in temperierten Gewässern zwischen 16 °C  und 24 °C geeignet. Die integrierte Haube verhindert den Wärmeverlust über den Kopfbereich. Das Neopren hat eine dicke von 5,5 mm und ist sehr wärmend. Die GBS-Nähte tragen ebenfalls zu einem geringeren Wärmeverlust bei.

Wenn zusätzlich eine Neopren Hose getragen wird, kann diese über den Schrittgurt befestigt werden, um ein Verrutschen zu verhindern.

Die beste Neoprenjacke für Herren: O’Neill

  • 2 mm Neopren
  • Flatlock-Nähte
  • Nahtlose Paddelzone
  • Durchgehender Front-Zipper
  • Für wärmere Gewässer
  • Farbe: Schwarz

Diese Neoprenjacke von O’neill ist mit vielen anderen Produkten der Marke kombinierbar. Sie besteht aus 2 mm Neopren und ist damit für wärmere Gewässer zwischen 20 °C bis 25 °C geeignet. Bis auf den Reißverschluss befinden sich keine weiteren Nähte im Brustbereich, was besonders für das Surfen sehr angenehm sein kann.

Die Nähte wurden in der Flatlock-Technik verarbeitet und sind sehr flexibel und stark. Der durchgehende Front-Reißverschluss erleichtert das An- und Ausziehen.

Die beste Neoprenjacke für Damen: Olaian

  • Front-Reißverschluss
  • 2 mm Neopren
  • Für wärmere Gewässer
  • Bis 2h Wassersport
  • Farbe: Schwarz/Grau

Dieses Modell ist besonders geeignet für etwas fortgeschrittene Wassersportlerinnen und alle, die sich länger als 1h am Stück im Wasser aufhalten möchten.

Der abgesetzte Front- und Rückenbereich macht die Jacke sehr stylish. Die Brustpartie ist so genäht, das auch Frauen mit einer größeren Oberweite in der Jacke nicht eingeengt werden.

Mit einer Material-Dicke von 2 mm ist diese Neopren Jacke besonders für den Sommer oder stetig wärmere Gewässer zwischen 20 °C bis 25 °C geeignet.

Die beste Neoprenjacke für Kinder: Subea

  • Neopren 1,5 mm
  • Ab 21 °C Wassertemperatur
  • Über 35 Min.
  • UV-Schutz
  • Durchgehender Front-Reißverschluss
  • Farbe: Türkis

Diese Neoprenjacke ist speziell für Kinder angefertigt worden und bestens zum Schnorcheln und Schwimmen geeignet, denn sie bietet zusätzlichen UV-Schutz. Sie ist mit einer Neopren-Dicke von 1,5 mm für wärmere Gewässer ab 21 °C Wassertemperatur konzipiert. Sie hält die Wärme konstant über 35 min im Wasser.

Der durchgehende Front-Reißverschluss erleichtert das Anziehen.

Kaufratgeber für Neoprenjacken

Alles Wichtige worauf Du vor dem Kauf achten solltest, haben wir hier für Dich zusammengetragen.

Warum brauche ich eine Neoprenjacke ?

Für alle, die  gerne länger im Wasser sind und das nicht nur bei mindestens 28 °C Wassertemperatur, lohnt es sich in eine Neoprenjacke zu investieren. Sie bietet nicht nur einen guten UV-Schutz bei längeren Schnorchel-Gängen, sondern beschützt gleichzeitig die Haut vor Quallen-Stichen und ähnlichen Unannehmlichkeiten. Genauso verringert sie die Verletzungsgefahr an Korallen und ähnlichem bei einem Sturz beispielsweise vom Surfboard oder SUP.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien?

Die wichtigsten Punkte, die es zu beachten gilt, sind:

Welche Unterschiede es hierbei gibt und worauf Du achten solltest, findest Du im jeweiligen Abschnitt.

Material

In Sachen Materialzusammensetzung hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Inzwischen gibt es Neopren mit Bambus- oder Kohlefasern, bis hin zu Stoffen aus recycelntem Plastik. Doch leider befinden sich viele Modelle noch in der Anfangsphase und sind kostenintensiv.
Das Gleiche gilt für sogenannte Geopren-Anzüge. Diese sollen im Vergleich zu Neopren sogar noch besser isolieren und sind auf Kalkstein-Basis hergestellt. Auch hier befindet sich die Forschung noch sehr am Anfang, sodass Du noch tief in die Tasche greifen musst.
Eine gute Neoprenjacke, die Du pflegst und über viele Jahre verwendest, ist immer noch nachhaltiger als jede neue Errungenschaft.

Materialstärke

Wie dick das Neopren für Deine Jacke sein sollte, hängt ganz davon ab  in welchen Gewässern Du sie benutzen möchtest.

Wichtig: Je kälter das Wasser ist, umso dicker sollte die Neoprenjacke sein.

Dabei ist es nicht immer ganz einfach zu erkennen, welche Material-Dicke die jeweilige Jacke nun hat. Oft steckt die Angabe im Produktnamen. Diese kann entweder für die gesamte Jacke die Gleiche sein, bspw. 2 mm oder am Torso kann das Material etwas dicker sein, für optimale Wärme und an den Armen etwas dünner für bessere Bewegungsfreiheit. Dann ist die Angabe oft mit einem Stich versehen wie 5/3. Das bedeutet am Torso ist das Neopren 5 mm dick und an den Armen 3 mm. Wie dick das Neopren für welche Wassertemperatur sein sollte und welches Zubehör Du zusätzlich zur Jacke anziehen solltest, haben wir hier für Dich aufgelistet.

WassertemperaturNeopren-Stärkeempfohlenes Zubehör
über 25 °CKein Neopren notwendigLeichte Kleidung zum UV-Schutz reicht
19 – 25 °C1,5 – 2 mmNeopren-Shorts
15 – 20 °C2 – 3 mmLange Neoprenhose
12 – 17 °C3 – 4 mmLange Neoprenhose und Schuhe
9 – 13 °C4 – 5 mmLange Neoprenhose, Schuhe und Haube
unter 9 °Cmind. 6 mmLange Neoprenhose, Schuhe und Haube

Passform

Du musst Deine Neoprenjacke unbedingt anprobieren und dabei auf folgende Merkmale achten:

    • Die Jacke sollte sich nur mit viel Mühe anziehen lassen und sehr eng sitzen
    • Sie sollte so eng anliegen, dass zwischen Haut und Jacke keine Lufträume entstehen oder größere Falten auftreten.
    • Lediglich unter den Achseln darf eine leichte Falte entstehen, diese muss aber verschwinden, sobald Du Deine Arme bis auf Brusthöhe hochhebst.
    • Die Bewegungsfreiheit Deiner Arme sollte in keine Richtung einschränkt sein.
Je enger die Jacke sitzt, umso weniger Wärmeverlust entsteht.
Bewegungsfreiheit in der Neoprenjacke

Die Bewegungsfreiheit Deiner Arme sollte in keine Richtung einschränkt sein.

Nähte

Es gibt unterschiedliche Arten von Nähten und diese haben unterschiedliche wasserabweisende Fähigkeiten.

Flatlock Nähte

Diese Art von Nähten ist sehr flexibel und stark. Sie werden durch einen überlappenden Stich durch das Material gestochen. Dadurch wird an stark beanspruchten Stellen ein Aufplatzen der Nähte vermieden.

GBS – Glued and Blindstitched Seams

Bei dieser Variante werden die Nähte zunächst verklebt und anschließend noch einmal in einem Blindstich vernäht. Dabei wird nur an eine Seite durch das Neopren gestochen und es entstehen keine kleinen Löcher im Material. Dadurch wird die Naht besonders wasserabweisend.

Getapte Nähte

Bei dieser Technik werden sehr dehnbare Tapes von Innen auf die Nähte geklebt. Das macht sie besonders Haltbar und Wasserabweisend und auch angenehm auf der Haut zu tragen.

Welche Marken stellen qualitative Neopren Jacken her?

Damit Du Dich im Marken-Dschungel nicht verirrst, haben wir hier einige qualitative Hersteller hier für Dich zusammengefasst.

RipCurl

RipCurl ist eine bekannte Surf-Marke, die bereits 1969 von zwei befreundeten Surfern ins Leben gerufen wurde. Das Unternehmen selbst hat sich hohe ethische Standards gesetzt die unter anderem faire Produktionsbedingungen schaffen sollen.

O’Neill

Diese Board-Sport-Marke besteht bereits seit 1952, als der erste Shop in Kaliforniern eröffnete. Der Gründer Jack O’Neill hat sogar den Neoprenanzug erfunden. Mitlerweile gehört O’Neill zu den führenden Herstellern rund um Wassersport sowie einiger Lifestyle-Produkte. Auch sie haben sich zu Ziel gemacht nachhaltiger zu produzieren.

Roxy/Quicksilver

Beide Marken gehören zum Unternehmen Boardriders, zu dem noch weitere Board-Sport Marken gehören. Dabei ist Roxy das weibliche Pendant zu Quicksilver, da Roxy ausschließlich für Frauen produziert. Boardriders ist mit seinen Marken Weltmarktführer.

Decathlon

Decathlon hat eine große Auswahl an Neopren Produkten und viele unterschiedliche Neopren-Jacken. Alle werden in einer Surf- und Tauchschule in Frankreich getestet. Dabei bietet Decathlon ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wo kann man eine Neopren Jacke kaufen?

Beim Kauf lässt sich grundsätzlich zwischen Online- und Einzelhandel unterscheiden. Diverse Outdoor-Läden bieten Neopren-Artikel wie Anzüge und Jacken an. Das kann hilfreich sein, wenn Du noch nie eine Neopren-Jacke anhattest. Dort kannst Du Dich auch ausführlich wegen der Größe beraten lassen und verschiedene Modelle anprobieren. Im Onlinehandel hast Du den Vorteil Preise zu vergleichen und auf die Bewertungen und Rezensionen anderer Käufer zurückgreifen.

Welche Größe brauche ich?

Um Dir den Kauf zu erleichtern, haben die meisten Anbieter eine Größentabelle zu ihren Produkten verlinkt. Am besten schnappst Du Dir ein Maßband und misst einmal Deinen Brustumfang, Deine Schulterbreite und Deinen Hüftumfang.

Mit diesen Angaben solltest Du mit den meisten Größentabellen zurechtkommen.

Welche Größe bei der Neoprenjacke

Um die perfekte Neoprenjacke zu finden, orientiere dich an den Größentabellen der Hersteller.

Wie viel kosten Neopren Jacken?

Sehr dünne Modelle für Kinder bekommst Du schon ab etwa 17 €. Für Erwachsene liegt der Preis zwischen 40 € und 80 €. Auch hier wird die Jacke teurer, je dicker das Material ist.

Je dicker das Neopren, umso teurer wird die Jacke.

Wichtiges Zubehör für die Neoprenjacke

Ab gewissen Temperaturen ist es sinnvoll noch weiteres Equipment zu tragen um Dich vor dem zu schnellen Auskühlen zu schützen. Dazu zähen:

Neopren-Haube

Wie Du der Tabelle entnehmen kannst, solltest Du ab einer Wassertemperatur von 9 – 13 °C zusätzlich eine Neopren-Haube tragen. Je nach Kopfumfang kann zwischen vielen verschiedenen Größen gewählt werden. Grundsetzlich sind Hauben sowohl für Frauen, als auch Männer geeignet. Achte auch hierbei auf die Materialstärke, da Du über den Kopf sehr schnell auskühlen kannst.

Neopren Handschuhe

Neopren-Handschuhe bieten mit dem richtigen Modell genügend Bewegungsfreiheit und haben dank der aufgerauten Innenseite genügend Grip. Ab einer Wassertemperatur von 9 °C solltest Du zusätzlich Neopren-Handschuhe tragen. Zusätzlich schützen sie Dich vor Quallen und ähnlichem.

Neopren Schuhe

Neopren-Schuhe sorgen nicht nur dafür, dass Du keine kalten Füße bekommst, die Gummisohle verleiht Dir mehr Grip und schützt Dich vor Verletzungen durch Korallen, Seeigel und Co.

Achte auf ein Modell hält mit einem langen Schaft, damit zwischen Hose und Schuh kein kaltes Wasser gelangen kann.

Neopren-Shorts

Bis zu einer Temperatur von 19 °C ist eine Neopren-Shorts völlig ausreichend. Dieses Modell hier ist Unisex, also für Damen und Herren geeignet und bietet mit 3 mm eine gute Wärmeschicht.

Neopren-Hose

Eine lange Neopren Hose solltest Du ab einer Wassertemperatur von 19 °C und weniger tragen. Die Hose sollte aus mind. 5 mm dickem Neopren sein. Es gibt Modelle mit einer zusätzlich verstärkten Knie-Partie, dies ist besonders für Surfer und Kiter interessant.

Neoprenjacken Test-Übersicht: Welche Neopren Jacken sind die Besten?

Leider hat noch keines der großen Verbrauchermagazine Neoprenjacken getestet. Sobald sich daran etwas ändert oder ein anderes unabhängiges Testinstitut Neoprenjacken getestet hat, erfährst Du es hier.

TestmagazinTest vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein
Öko TestNein
Konsument.atNein
Ktipp.chNein

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Hier findest Du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen. Sollte dennoch eine Frage offen bleiben, oder Dir etwas unklar sein, dann schreib uns gerne an.

Kann ich eine Neopren Jacke waschen?

Deine Neoprenjacke sollte, wenn möglich niemals in der Waschmaschine gewaschen werden. Sollte sie dennoch einmal so sehr stinken, dass Du es nicht mehr aushalten kannst, kannst Du sie mit einem Neopren-Reiniger zusammen in einem großen Eimer Wasser  einweichen lassen. Dieser von Rip Curl desinfiziert innerhalb von 15-30 min Deine Jacke und entfernt so üble Gerüche.

Wie trockne ich eine Neoprenjacke?

Beim Trocknen Deiner Jacke gilt es unbedingt direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Das Neopren wird sonst schneller porös und Du hast nicht so lange Freude damit. Am besten suchst Du ein schattiges Plätzchen an dem etwas Wind geht und hängst die Jacke dort über einen Balken, Ast oder Kleiderbügel. Wichtig ist dabei, dass die Jacke auf links gedreht ist und auf einer möglichst breiten Auflagefläche liegt damit sie nicht ausleiert.

Gibt es Neoprenjacken extra für Damen?

Bei Neoprenjacken gibt es sowohl Modelle extra für Damen als auch Uni-Sex Modelle. Frauen mit einer größeren Oberweite sollten auf Damen-Jacken zurückgreifen, die einen erweiterten Brustbereich haben. Wer eine kleinere Oberweite hat, kann auch ein Uni-Sex Modell wählen.

Ist eine Langarm- oder Kurzarm-Jacke besser?

Bei einer Wassertemperatur bis zu 20 °C reicht eine Kurzarmjacke völlig aus, alles, was darüber hinaus geht, wird schnell zu kalt werden. Mit einer langärmligen Jacke bist Du also für mehr Eventualitäten ausgerüstet.

Kann ich eine Neoprenjacke ausleihen?

Ja, in den meisten Surfschulen oder Board-Verleihen kannst Du auch Equipment ausleihen. Allerdings wird das auf die Dauer recht teuer. Wenn Du also vorhast öfter Wassersport zu machen, lohnt es sich in eine eigene Jacke zu investieren.

Weiterführende Quellen

Wer sich noch unsicher zwischen einem Zweiteiler mit Neoprenjacke und einem Steamer ist,  kann sich unseren Neoprenanzug-Test dazu ansehen.

Wenn Du Dich genauer mit der Pflege von Neopren auseinandersetzten möchtest, wird Dir in diesem Video alles dazu erklärt.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.