Mundharmonika: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Mundharmonika im Vergleich

Mundharmonikas sind zwar nicht die am weit verbreitetsten Instrumente in Deutschland, aber auf dem Markt gibt es trotzdem viele unterschiedliche Modelle. Wer längerfristig Spaß haben möchte, mit seiner Mundharmonika sollte beim Kauf die Augen aufhalten. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Mundharmonika Tests.

Das Wichtigste in Kürze

  • Zu den qualitativen Marken gehören Hohner oder C.A. Seydel aus Deutschland, welche seit über 150 Jahren die Mundorgel herstellen.
  • Es gibt zwei bekannte Arten der Harmonika: diatonisch und chromatisch.
  • Anfänger sollten mit der C-Dur gestimmten Mundharmonika beginnen, die  ab 25 Euro erhältlich ist.
  • Hochklassige Modelle kosten über 200 Euro.
  • Das Instrument ist besonders einsteigerfreundlich und wird auch Kindern empfohlen.
  • Achte bei der Pflege auf ein paar Punkte, die wir Dir weiter unten übersichtlich dargestellt haben.

Die besten Mundharmonikas: Favoriten der Redaktion

Da die Auswahl an Mundharmonikas groß ist, stellen wir Dir im Folgenden ausgewählte Produkte vor, die uns in puncto Qualität und Leistung überzeugt haben.

Die Preiswerte: Anpro Mundharmonika

  • Zehn Kanäle bieten Dir beim Spielen die entsprechende Variation an Tönen
  • Die Tonart ist hier auf die C-Dur eingestellt
  • Hat eine weiche, schöne und angenehme Klangqualität
  • Ein Etui wird kostenfrei mitgeliefert
  • Ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet

Diese Mundharmonika von Anpro gehört zwar nicht zu den bekannten Marken. Dafür ist sie sehr preiswert und hat dennoch eine hohe Qualität und ein edles Design.
Du kannst hier nur gewinnen, da der Service mit der 100-prozentigen Zufriedenheitsgarantie Dich absichert.

Die Harmonika ist klein und hat eine gute Verarbeitung. Aufgrund ihrer Größe ist sie nicht für Kinder ohne Musikkenntnisse zu empfehlen, da für diese großen Löcher besser geeignet sind. Du kannst diese Mundharmonika für den Blues, die amerikanische Volksmusik, klassische Musik, den Jazz, Country und Rock ’n’ Roll einsetzen. Ein Mikrofasertuch für die Reinigung mit der entsprechenden Schachtel wird mitgeliefert.

Die Anfänger-Freundliche: WOOKI Blues Deluxe

  • Die Harp ist auf die C-Dur-Tonleiter gestimmt
  • Hat eine Anzahl von 10 Löchern
  • Sie ist klein gebaut und somit handlich & praktisch
  • Die Stimmzungen sind aus Phosphorbronze und sorgen für einen guten Klang
  • Der Deckel besteht aus Kupfer und bietet eine lange Haltbarkeit
  • Ein Preiswertes-Modell, welches gut für die ersten Schritte mit der Harmonika ist

Wenn Du erste Lieder lernen und möchtest, kannst Du Dich für die Marke WOOKI entscheiden. Der Ton ist gut, weil er durch die Stimmzunge aus Phosphorbronze sauber klingt. Die Harmonika von WOOKI ist in einem Kunststoffkästchen mit einem Tuch sowie einer englischen Anleitung verpackt.

Sie wird in den Farben weiß und schwarz angeboten, während die Nummerierung der Kanäle in beiden Fällen kontrastreich gut zu erkennen ist. Die Optik macht was her, während der Hersteller ungiftiges Material verspricht. Vor allem für Einsteiger bereitet diese Auswahl viel Spaß, da auch eine Anweisung über das richtige Pusten mit einem entsprechenden Lied vorhanden ist.

Die Entspannte: Lee Oskar – Diatonic C-Dur

  • Lee Oskar ist ideal für Blues, Country, Rock und Jazz
  • Die Harp besitzt 10 Kanzellen bzw. Tonkanäle
  • C-Dur ist hier die eingestellte Tonleiter
  • Der Deckel, das Gehäuse ist aus robustem Edelstahl
  • Ein Etui für die Aufbewahrung der Mundharmonika ist hier ebenfalls dabei
  • Das sind Größen der Harp 2.8 x 2.1 x 10.0 cm – Auf der Amazon Seite die Größe des Etuis angegeben

Der Klang ist warm und voll, welcher sowohl Live als auch durch die Ergänzung mit einem Mikrofon und Verstärker beibehalten wird. Du kannst damit in der Band mitspielen. Dank der Verarbeitung musst Du hier vergleichsweise wenig Kraft für die lauteren Töne aufbringen. Falls Du allerdings als Anfänger mit dem Üben Deine empfindlichen Mitmenschen nicht abschrecken möchtest, könnte die Mundharmonika dafür vielleicht zu laut sein.

Die Bending-Technik lässt sich hiermit gut praktizieren, weil die Harmonika mit ihrem Design gut in der Hand liegt. Da der Körper aus Kunststoff besteht, ist die Pflege einerseits leichter. Die Feinheiten im Ton sind andererseits für Spieler mit etwas mehr Erfahrung vielleicht nicht wünschenswert, weil manche einen Holz- oder Metall-Klang bevorzugen. Das ist jedoch natürlich Geschmackssache. Als Anfänger dürfte Dich das nicht stören.

Die Vielfältige: Cascha Blues

  • Der Hersteller bietet die Mundharmonika in mehreren Tonarten an
  • Der Preis hier ist sehr überschaubar
  • Sie eignet sich als guter Begleiter für die Ukulele, Gitarre und andere Instrumente
  • Die Stimmzungen sind aus Messing gefertigt
  • Anfänger und Kinder können sich zusätzlich das Lehrbuch im Set mitbestellen
  • Es ist eine 10-Loch-Mundharmonika

Das Instrument erzeugt einen guten Sound und lässt sich benden. Für Kinder ist diese Harmonika empfehlenswert, weil sie gut verarbeitet ist und keine scharfen Kanten aufweist. Die Lautstärke ist angenehmer für Eltern als bei einer Blockflöte. Entsprechend dem Preis ist dieses Modell ideal für die Freizeit und private Zwecke.

Für einen professionellen Auftritt mit der Band musst Du allerdings mehr für eine Mundharmonika investieren. In der Set-Variante ist ein Heft mit einer CD beigelegt, welches Schritt für Schritt das Spielen beibringt. Außerdem bietet auch hier der Hersteller ein Putztuch sowie das entsprechende Etui für den Schutz und für unterwegs.

Die Weiterentwickelte: Cascha Blues

  •  Eine kleine Tasche und ein Putztuch sind für den Transport und die Pflege beigelegt
  • Die Harmonika ist ebenfalls in mehreren Tonarten verfügbar
  • Auch für Anfänger und Kinder zu empfehlen
  • Das Heft und eine CD helfen hier beim Einstieg in das Spielen einer Mundharmonika
  • Die Stimmzungen sind aus Phosphorbronze, was sich im Klang bezahlt macht

Die zweite Variante von Cascha Blues ist gut verarbeitet. Die Einzeltöne und das Bending lassen sich bei der Cascha Blues leicht spielen. Für diese Preisklasse hat die Harp einen schönen hellen, klaren und sauberen Klang. Auch in höheren Tonlagen kann man sie ohne Bedenken bedienen.

Hier ist wie auch in der Vorgänger-Variante ein Heft sowie die passende CD beigefügt, das Anfänger bei den ersten grundlegenden Schritten begleitet. Das Material fühlt sich qualitativ hochwertig an und sieht dementsprechend edel aus. Das Instrument liegt gut in der Hand. Für Kinder ist es ebenfalls zu empfehlen, weil die Blues-Harp klein und handlich gehalten ist.

Die Klassische: Hohner Blues Harp in C-Dur

  • Die Lieferung enthält ein Etui
  • Markenprodukt mit qualitativer Verarbeitung und gutem Klang
  • Sie besitzt zehn Löcher bzw. Kanäle
  • Wie der Name schon sagt, ist die Harp in C-Dur gestimmt
  • Eine klassische Blues Harp – Made in Germany

Bei dieser Variante erwirbst Du eine Mundharmonika, welche von einem Markenhersteller aus Deutschland stammt und sich im unteren Preissegment bewegt. Das bedeutet nicht, dass die Qualität nicht gut ist. Im Gegenteil ist der Klang der Hohner Blues bei erfahrenen Spielern sehr beliebt.

Da die Harmonika in C-Dur gestimmt ist, was auch Einsteigern empfohlen wird. So kannst Du nämlich alle gängigen Lieder lernen, üben und spielen. Die Anfertigung aus Chrome und Edelstahl kann sich optisch sehen lassen. Aber auch in der Akustik wirkt das Metall und die Holzfarbe edel. Bei großen Herstellern liegt ein weiterer Vorteil im Service und der ausgeprägte Fokus auf die Kundenzufriedenheit.

Die Anspruchsvolle: Hohner unsere Lieblinge

  • Die Harmonika ist in C-Dur gestimmt und bietet 32 Luftkanäle
  • Markenhersteller aus Deutschland mit hochwertiger Qualität
  • Edle schwarze Farbe sorgt für eine qualitative Optik
  • Wiegt 121 Gramm und ist 5 x 13,8 x 3,2 cm groß
  • Die Stimmplatten sind aus Messing und der Körper aus Holz
  • Bietet einen vollen und kräftigen Klang

Die Tremolo Mundharmonika von Hohner mit ihren 32 Stimmzungen kommt gerne in der Volksmusik zum Einsatz. Der Grund hierfür ist ihr schöner, voluminöser und vielseitiger Klang. Dieser entsteht durch die zwei Stimmzungen in einem Ton. Die Zungen haben nämlich eine kleine Abweichung in der Tonhöhe. So zittert und hallt der Sound beim Spielen, was sich auch “tremolieren” nennt.

Die Qualität ist sehr hochwertig, was sich auch zum Beispiel an der Spielweise bemerkbar macht: man benötigt vergleichsweise weniger Luft beim Pusten und dennoch folgen weiche, schöne Töne. Auch Anfänger und Kinder können sich mit diesem Instrument die Freude am Mundharmonika spielen erfüllen.

Die Hochwertige: Special 20 C Mundharmonika

  • Vom weltweit bekannten deutschen Hersteller Hohner
  • Mit einer edlen silbernen Außenfarbe
  • In der C-Dur-Tonleiter gestimmt
  • Auch ideal für einen professionellen Einstieg
  • Hohe Qualität mit einer warmen Klangfarbe
  • Sitzt sehr gemütlich in der Hand
  • Wiegt nur 0,13 Gramm und ist 4,5 x 11,5 x 3 Zentimeter groß

Die Harmonika Special 20 C von Hohner ist in C-Dur gestimmt. Somit ist sie als beliebte Blues Harp für viele Lieder und Musikstücke einsetzbar. Beispielsweise für den Blues, aber auch für Volkslieder oder Schlager findet sie ihren Gebrauch. Hier lässt sich die Technik des “Bendings” leichter erlernen als bei den anderen Modellen.

Du hast mit der Special 20 C Mundharmonika von Anfang an ein Instrument mit hoher Soundqualität  sowohl zum Üben als auch zum Spielen. Durch die überragende Qualität bereitet das Spielen mit dieser Mundharmonika nicht nur fortgeschrittenen Spielern viel Spaß, sondern auch den Einsteigern. Eine kleine Box wird für die Aufbewahrung des Instruments kostenlos mitgeliefert und schützt es beim privaten Transport.

Kaufratgeber für Mundharmonikas

In diesem Ratgeber findest Du wichtige Informationen rund um die Mundharmonika. Zudem erfährst Du, worauf Du beim Kauf des Musikinstruments achten solltest.

Was ist eine Mundharmonika?

Das Musikinstrument wird auch als Mund-Klavier bezeichnet. Parallel angeordnete Luftkanäle ermöglichen es, Luftzüge aus Deinem Mund in Töne zu verwandeln.

Wissenswert: Wusstest Du, dass der bayerische Dialekt für Mundharmonika Goschnhobel ist? Ursprünglich hieß das Instrument Mundorgel. Der Grund dafür ist, weil man sich beim Spielen gleichzeitig mit Akkorden bzw. Harmonien begleiten wollte.
Durch das Bewegen kannst Du in die verschiedenen Löcher pusten und dementsprechend unterschiedliche Noten spielen.

Interessantes aus der Entstehungsgeschichte

Rate mal, welches Instrument als Erstes im Weltraum war? Richtig, es war die Mundharmonika. Damit wurde auch zum ersten Mal im Weltall Musik gespielt.

Was ist eine Mundharmonika?
Wo findet die Mundharmonika ihren Ursprung?

Im 19ten Jahrhundert gab es die ersten Hersteller. Wer der genaue Erfinder war, kann nicht eindeutig nachgewiesen werden. Doch durch Anton Reinlein und sein Unternehmen “Mundharmonikaerzeuger” gewann die Mundharmonika ab 1825 Popularität.

Aufbau und Tonerzeugung

Im Inneren der meisten Mundharmonika befindet sich  Holz, welches einem Kamm ähnelt. Es wird auch “Kanzellenkörper” genannt. Er wird von sogenannten „Stimmplatten“ umschlossen, damit die eingeblasene Luft kanalartig strömen kann. Die Großanzahl der Platten bestehen aus Messing. Aus ihr ragen kleine aneinandergereihte und längliche “Zungen” raus.

Kaufratgeber für die Mundharmonika
Das Vibrieren der Stimmzungen ist verantwortlich für die Tonerzeugung.

Sie werden auch “Stimmzungen” genannt. Je kürzer sie sind,  desto mehr schwingen sie beim Reinpusten. Somit wird auch der Ton höher ausgegeben. Abschließend deckt das Gehäuse die Bestandteile ab, weshalb man sie auch Deckplatte nennt.

Für wen eignet sich die Mundharmonika?

Ob nun Anfänger, Kind oder Vollblutmusiker. Alle, die sich für Musik interessieren, machen mit diesem Instrument in ihrem Repertoire alles richtig. Wieso? Das erfährst Du hier.

Für Anfänger: Mundharmonika lernen

Um eine Mundharmonika zu lernen, solltest Du zunächst die richtige Haltung in der Hand und die Stellung im Mund kennen. Darauf gehen wir hier ein:

Mundharmonika richtig halten

Wichtig ist, dass das Instrument für Dich gemütlich in der Hand sitzt. Wenn Du Dich bereits an eine bestimmte Haltung gewöhnt hast, behält sie bei. Ansonsten kommt hier unsere Empfehlung, die auch weitverbreitet ist:

Lege die Harmonika als Rechtshänder in die linke Hand und halte sie mit dem Zeigefinger und Daumen fest, während die Innenseite der Handfläche die linke Außenseite der Mundharmonika stabilisiert. Nun liegen rechts die hohen Töne und links die Tiefen. Mit der Wölbung der rechten Hand erzeugst Du beim Spielen einen luftdichten Raum. So bekommst Du nämlich den bekannten Wah-Wah-Effekt, mit dem Du die Töne tiefer oder heller gestalten kannst. Als Linkshänder kannst Du die ganze Grifftechnik natürlich dementsprechend andersherum ausführen.

Die Mundharmonika richtig im Mund ansetzen

Für den vollen und satten Sound platzierst Du die Innenseiten der Lippen auf das Instrument. Der Ton schwingt nämlich so besser in dem Rachenraum, wo auch das tiefe Gähnen stattfindet. Außerdem benötigst Du auf diese Weise weniger Kraftaufwand beim Pusten, weil Du das natürliche Atmen benutzt.

Dabei umschließt Du drei bis vier Löcher gleichzeitig. Sind im Gegensatz dazu nur die Spitze der Lippen an der Harp, kommen dünne Töne raus. Zudem musst Du stärker pusten und kannst weniger Töne gleichzeitig bedienen.

Die Mundharmonika für Kinder

Der angeborene Instinkt des Ein- und Ausatmens kann bei diesem Musikinstrument hervorragend mit dem Musizieren kombiniert werden. Außerdem sind hier nicht zwingend Notenkenntnisse erforderlich, weil die Kanäle nummeriert sind. Es gibt zahlreiche Mundharmonika Lieder mit Zahlen.

Zahlen an der Mundharmonika
Die Nummerierung der Luftkanäle erleichtert den Einstieg in das Musizieren mit der Mundharmonika.

Mit nach oben oder unten zeigenden Pfeilen lässt sich außerdem schön veranschaulichen, ob Du blasen oder ziehen sollst. Deswegen eignet sich die Mundharmonika gut für Kinder, um einen spaßigen Einstieg in die Musik haben. Achte dabei, dass die Löcher groß genug sind, um das Spielen zu erleichtern sowie das Gehäuse insgesamt handlich und robust ist.

Welche Arten der Mundharmonika gibt es?

Eine klassische Mundharmonika mit zehn Löchern und einer vorgegebenen Tonleiter ist die diatonische Mundharmonika. Sie wird auch Blues Harp genannt. Möchtest Du alle Halbtöne nutzen, eignet sich die zweite Art dafür: chromatische Mundharmonika.  In Asien ist die dritte Art sehr beliebt: Tremolo-Mundharmonika. Sie besitzt sehr viele Löcher und erzeugt beim Spielen stets einen Doppelton.

Jede dieser Variationen hat ihre Vor- und Nachteile. Diese haben wir unter den in den Kaufkriterien im nächsten Abschnitt jeweils tabellarisch gegenüber gestellt. So bekommst Du eine gute Vorstellung und verschaffst Dir eine Übersicht.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei einer Mundharmonika?

Es gibt drei wesentliche Unterschiede einer Mundharmonika. Worin liegen die Vor- und Nachteile? Welche am besten für Dich geeignet ist und worauf Du sonst vor Deinem Kauf achten solltest, kannst Du im Folgenden entnehmen:

Diatonische Richter-Mundharmonika

Sie wird auch Blues Harp genannt und ist nur auf eine Tonleiter ausgelegt. Das bedeutet bei einem C-Dur beispielsweise, dass Du auf einem Klavier nur die weißen Töne schlagen könntest.

Vorteile von einer diatonischen Richter-Mundharmonika Nachteile von einer diatonischen Richter-Mundharmonika
Sie umfasst meisten zwei bis drei Oktaven Für anspruchsvollere Lieder ist eine andere Variante besser
Leicht erlernbar Du benötigst für mehr Abwechslung mehrere Mundharmonikas
Guter Begleiter
Geläufige Variante, die auch für Volkslieder und Blues gut geeignet ist
Alle diatonischen Mundharmonika haben das gleiche Atem-Muster.
So kannst Du schnell lernen, nach Gehör zu spielen.
Durch fortgeschrittene Techniken kann man noch mehr Töne bedienen
Preiswert

Chromatische Mundharmonika mit Halbtönen

Analog zum Klavier bedeutet chromatisch, dass Du alle Klaviertasten bedienen könntest. Diese Tonleiter umfasst nämlich auch die sogenannten Halbtöne, die beispielsweise unter anderem die schwarzen Tasten am Klavier sind.

Vorteile von einer chromatischen Mundharmonika Nachteile von einer chromatischen Mundharmonika
Alle Tonarten  spielbar aufgrund der vielen Stimmzungen Aufwendigere Pflege
Vergleichsweise wenig Luft notwendig Nicht empfehlenswert für Anfänger, da Du mehr Atemtechniken und Musikwissen benötigst
Die Ventile hier machen das Spielen beim Pusten und Ziehen leichter Anfälliger gegenüber Nässe sowie Wechsel von Hitze und Kälte
Du hast im Grunde zwei Mundharmonikas zwischen denen Du durch den eingebauten Schieber wechseln kann
Viel Abwechslung in der Spielweise möglich

Tremolo-Mundharmonika

Diese Art wird weltweit gesehen am meisten genutzt, weil sie vor allem in Asien sehr beliebt ist. Charakteristisch ist die Tremolo-Mundharmonika für die vielen Löcher und dem gleichzeitigen Bespielen mehrerer Töne. Dadurch klingt die Melodie pulsierend.

Vorteile von einer Tremolo-Mundharmonika Nachteile von einer Tremolo-Mundharmonika
Sie klingt voller Da mehrere Töne gleichzeitig gespielt werden, wird Anfängern das Heraushören der einzelnen Töne erschwert.
Für die Begleitung anwendbar Die diatonische Harp ist einfacher zu lernen
Ideal für traditionelle Musik Kann zu groß für die Hosentasche sein
Preislich zwischen den zwei anderen Varianten Um einzelne Töne zu spielen, benötigt man viel Übung
Leichter zu lernen als die chromatische Art, da es hier keinen Schieber gibt
Optimal für einfache Lieder

Wenn Du Einsteiger bist, ist das Üben der Grundlagen mit der diatonischen Art in C-Dur ratsam. Diese Variante ist auch unter dem Namen Blues Harp bekannt. Die meisten Lehrbücher werden in solch einer Tonart angeboten.

Tipp: Mit der Blues Harp lässt sich zu den meisten Stücken gut spielen. Zudem ist sie günstig im Einkauf und eine bestimmte Tonleiter ist bereits vorgegeben. Der Umstieg auf die anderen Varianten ist außerdem jederzeit möglich.

Möchtest Du aber von Anfang an alle Tonarten bedienen, kannst Du Dir die chromatische Mundharmonika ab 150 Euro anschaffen. Hier lassen sich die Töne mithilfe eines Schiebers verändern. Lerne in jedem Fall zunächst die richtige Ausführung der Technik, wie beispielsweise das saubere Spielen einzelner Töne.

Hersteller: Welche Marken stellen qualitative Mundharmonikas her?

Markenprodukte sind langlebiger und bereiten mehr Freude beim Spielen. Hier sind die besten Mundharmonika-Marken, die wir Dir empfehlen:

Hohner

Eines der bekanntesten und hochwertigsten Hersteller im Bereich der Mundharmonikas wurde durch Matthias Hohner im Jahr 1857 mit Sitz in Trossingen gegründet.

C.A. Seydel

1847 in Klingenthal fand das deutsche Unternehmen seinen Ursprung und leistet seitdem als älteste Mundharmonika-Manufaktur einen großen Beitrag beim Produzieren der Instrumente.

Suzuki Musikinstrumente

Mit preiswerten und zugleich qualitativ hochwertigen Produkten konnte sich Suzuki als eines der besten Hersteller im Bereich Musikinstrumente aus dem Ausland einen Namen machen.

Welche Spieltechniken gibt es?

Da die Blues Harp beispielsweise nicht alle Töne zur Verfügung stellt, kannst Du mit verschiedenen Techniken Neue erzeugen. Im Folgenden lernst Du sechs Spielweisen einer Harp kennen.

Technik Ausführung
Lipping / Pucking Du spielst nur einen Ton und pustet aus Deinem Zwerchfell heraus.
Bending Während Du spielst, bewegst Du Deinen Kiefer bzw. Rachenraum nach unten und oben.
So wird der Ton entsprechend tiefer.
Overblow Mit dieser Technik kannst Du einen höheren Ton im selben Kanal spielen.
Dazu pustest Du etwas stärker, aber dennoch mit Gefühl.
Tremolo Lässt Du den Ton zittern, nennt sich das Tremolo.
Das schaffst Du, indem Du die Hand schnell öffnest und schließt.
Tongue-Blocking Hier bedienst Du ebenfalls nur einen Ton.
Jedoch umschließt Dein Mund drei bis vier Kanäle.
Mit Deiner Zunge hältst Du sie dabei alle, bis auf einen geschlossen.
Akkordbegleitung Spiele mehrere Töne gleichzeitig.

Wie reinige und pflege ich die Mundharmonika?

Wir haben für Dich neun Tipps für die Pflege der Mundharmonika übersichtlich und stichpunktartig vorbereitet:

  • Nicht unter zehn Grad Celsius spielen, da die Stimmzungen sonst negativ beeinflusst werden
  • Zu Beginn feinfühlig anpusten und so aufwärmen
  • Vermeide zu hohen Druck beim Spielen
  • Atme aus dem Bauch heraus, um eine schnelle Verstimmung vorzubeugen
  • Achte auf einen sauberen Mund und spüle ihn am besten vorher aus
  • Kunststoff und Aluminium dürfen ausgespült werden
  • Du kannst Wattestäbchen in einen Reiniger tupfen und somit die Luftkanäle reinigen
  • Ab und zu solltest Du die Mundharmonika auseinanderschrauben und in ein lauwarmes Gemisch aus Essig und Wasser legen
  • Öle den Schieber ein, wenn einer vorhanden ist

Kann man die Mundharmonika stimmen?

Wie fast jedes Musikinstrument benötigt auch die Mundharmonika hin und wieder eine Korrektur der Töne. Mit einem hohen Maß an Fingerspitzengefühl und dem richtigen Handwerk lässt sich die Mundharmonika stimmen. Jedoch raten wir Anfängern davon ab, um die Beschädigung der Zungen zu vermeiden. Es gibt Werkzeug-Sets, mit denen die Harp gestimmt wird.

Mundharmonika stimmen
Auch Wolfgang Amadeus Mozart musste seine Instrumente stimmen.

Wenn die Spitzen der Zunge geschliffen werden, wird der Ton tiefer. Berührt die Ränder der Platte Kontakt mit der Stimmzunge, muss diese mithilfe des Zentrierschlüssels neue ausgerichtet werden. So ist der Klang nicht mehr metallisch. Falls eine Zunge bricht, solltest Du eine ganze neue Stimmplatte einsetzen. Die Richtige findest Du beim jeweiligen Hersteller Deines Instruments.

Was kostet eine Mundharmonika?

Je nachdem wie professionell Du Dich dem Spielen einer Harp widmen möchtest, fällt dementsprechend der Preis aus. Dabei ist die diatonische Mundharmonika billiger als die Chromatische. Eine gut verarbeitete chromatische Mundharmonika beginnt bei 150 Euro.

Es gibt hier auch Einsteigermodelle ab 60 Euro. Fall Du eine mit 16 Löchern möchtest, bewegst Du im 200 Euro Preissegment. Dahingegen kostet eine gute diatonische Harp bis meistens ungefähr 50 Euro.

Wo kannst Du eine Mundharmonika kaufen?

In Online-Shops oder beim örtlichen Fachhändler kannst Du die Mundorgel erwerben. Die großen Hersteller besitzen Online-Shops, sind jedoch auch auf Amazon vertreten. Natürlich ist die Auswahl ebenfalls bei eBay vorhanden. Wir empfehlen aber Amazon, da die Qualität, der Versand und Service hier zuverlässiger sind.

Wichtiges Zubehör für die Mundharmonika

Generell lässt sich das Instrument ohne Zubehör leicht bedienen. Dennoch listen wir Dir drei hilfreiche Equipments auf:

Mundharmonika Halterung

Sie wird um den Hals gehängt, sodass Deine Hände beispielsweise die Gitarre oder das Klavier spielen können.

Mundharmonika Etui, Tasche oder Koffer

Diese dienen dem geschützten Transport bzw. Aufbewahrung Deines Instruments. Sie sind meist atmungsaktiv konzipiert, sodass die Harmonikas trocknen können.

Mundharmonika Etui
Das Etui schützt die Mundharmonika beim Transport und hilft bei der Aufbewahrung.

In einem Mundharmonika-Koffer haben noch zusätzliche Equipments wie Mikrofone, USB-Adapter usw. Platz, um Deine Band best möglichst zu unterstützen.

Mundharmonika Mikrofon

Je nach Musikrichtung kann man das entsprechende Mikro verwenden. Zum Beispiel ist ein Gesangsmikrofon optimal für den Country Blues.

Verstärker

Die elektrische Spielweise der Harmonika in Kombination mit dem Verstärker ist sehr beliebt. Wichtig bei der Verwendung ist, dass Du zunächst die Grundtechniken beherrscht. Anschließend kannst Du sie anschließend auf das Mikrofon zu übertragen. Eine geschlossene Haltung des Instruments mit dem Mikro sorgt dabei für eine gute Ausgabequalität.

Mundharmonika Test-Übersicht: Welche Mundharmonikas sind die Besten?

Hier findest Du eine Übersicht an durchgeführten Tests zum Thema Power Racks. Bis heute hat leider noch keine Verbraucherorganisation die Mundharmonikas unter die Lupe genommen.

Testmagazin Mundharmonika Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Bislang kein Test vorhanden.
Öko Test Bislang kein Test vorhanden.
Konsument.at Bislang kein Test vorhanden.
Ktipp.ch Bislang kein Test vorhanden.

Sobald neue Testergebnisse vorliegen, werden wir diese Tabelle natürlich schnellstens aktualisieren.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Mundharmonika

Hier beantworten wir Dir Fragen, die vielleicht noch offen geblieben sind.

Wie kommt die Mundharmonika zu ihrem Namen?

Die Idee des Instruments ist es, Stücke und Melodien harmonisch zu begleiten. Deshalb nennt man es Harmonika.

Welche beliebten / berühmten Lieder gibt es mit der Mundharmonika?

  • “Georgia on my mind” – Original vom Musiker Ray Charles Robinson
  • “Spiel mir das Lied vom Tod” – in der Originalversion von Franco Gemini, welche am besten mit der diatonischen Mundharmonika in G-Dur gespielt wird
  • “The Good, the Bad and the Ugly” – eines der größten Hits von Ennio Morricone

Diatonische oder chromatische Mundharmonika?

Die diatonische Mundharmonika ist für Einsteiger gut geeignet, weil sie in einer Tonart gestimmt ist. Zum Beispiel in C-Dur, was beim Klavier die weißen Tasten repräsentiert. Die Chromatische dagegen kann mithilfe eines Schiebers alle Töne bedienen. Weitere Vor- und Nachteile erfährst Du bei den “Kaufkriterien”.

Mundharmonika in C oder G?

Da man mit der chromatischen Mundharmonika in C-Dur alle Tonlagen spielen kann, wird diese auch überwiegend genutzt.

Ist es schwer oder leicht, das Spielen einer Mundharmonika zu erlernen?

Das Instrument ist sehr einsteigerfreundlich und wird ebenfalls Kindern empfohlen, da hier der natürliche Atem-Instinkt zum Einsatz kommt. So kannst Du in kurzer Zeit auch ohne Noten die ersten Lieder lernen. Zudem macht es langfristig Spaß, weil Du stets neue Techniken erlernen bzw. verbessern kannst. Mehr dazu findest Du unter “Mundharmonika lernen”.

Weiterführende Quellen

Eine Übersicht zu den aktuellen Mundharmonika-Produzenten findest Du hier.

Eine ausführlichere Geschichte zu der Mundharmonika findest Du unter diesem Link.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑