Startseite » Uncategorized » Mikrofon: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Mikrofon: Test, Vergleich und Kaufratgeber

glänzendes Mikrofon mit Lichterspiel

Du möchtest Dir ein neues oder vielleicht sogar Dein erstes Mikrofon zulegen? Dann bist Du hier genau richtig. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Mikrofon Tests.

Unsere Favoriten

Kleines USB Mikrofon mit Nierencharakteristik und Tischstativ: Blue Snowball iCE
“Dein moderner Begleiter für Kommunikation und Podcasts.”

Professionelle Großmembran Kondensator Mikrofone im Stereo Set: AKG C414 XLS Stereo Set
“Ein echter Klassiker bei Mono- und Stereoaufnahmen.”

Dynamisches Mikrofon für klangvolle Instrumentalaufnahmen: Shure SM57
“Das Mikrofon schlecht hin für perkussive Aufnahmen.”

Das beste Gesangsmikrofon für ein mittleres Preisbudget: Neumann TLM 102
“Ein solides Mikrofon, das vielseitig einsetzbar ist.”

Hochwertiges Bändchenmikrofon für natürlichen Klang: Rode NTR
“Ein dynamisches Mikrofon für einen besonderen natürlichen Klang.”

Vielseitig einsetzbares und robustes Mikrofon: Sennheiser MD 421-II
“Ein berühmter Weltklassiker, der im Studio und auch bei Liveauftritten abliefert.”

Sehr robustes Mikrofon für tiefe Frequenzen: AKG D112 MKII
“Dieses Mikrofon glänzt mit einer wundervollen Basswiedergabe.”

Kleinmembran Kondensatormikrofon mit austauschbarer Kapsel: Oktava MK 012
“Das Mikrofon für flexible Einsätze und sehr präzisen Klang.”

Günstiges Studio Mikrofon unter 50 Euro: the t.bone SC 400
“Ein echter Allrounder zum unschlagbaren Preis.”

Mikrofon für Kamera und Smartphone: Rode
“Das mobile Mikrofon für Deine Videoabenteuer.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Mikrofone finden heutzutage in vielen verschiedenen Bereichen ihren Gebrauch. Daher gibt es viele verschiedene Bauweisen und Varianten die spezifisch ausgerichtet sind.
  • Mikrofone werden grob in dynamische Mikrofone und Kondensatormikrofone unterteilt die jeweils Vor- und Nachteile mitbringen und durch unterschiedliche Bauweisen verschiedene Anwendungsbereich abdecken.
  • Viele technische Aspekte spielen eine Rolle beim Kauf eines Mikrofons. Die Richtcharakteristik, das Impulsverhalten oder auch der Frequenzgang sind alles sehr wichtige Aspekte (um nur einen kleinen Teil zu nennen).
  • Es gibt viele verschiedene Marken, die hochwertige aber auch etwas teurere Mikrofone herstellen. Die Preisspanne für Mikrofone liegt ungefähr bei 10 bis 10.000 Euro.
  • Zubehör ist für Dein neues Mikrofon meistens unerlässlich. Vom Stativ über Mikrofonschutz bis zu Effektgeräten oder Interfaces kann alles für Dich sehr wichtig sein, damit Deiner Aufnahme und Übertragung nichts im Wege steht.

Die besten Mikrofone der: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden findest Du die Favoriten der Redaktion inklusive Vor-/Nachteile und Anwendungsbereich.

Kleines USB Mikrofon mit Nierencharakteristik und Tischstativ: Blue Snowball iCE

Was uns gefällt:

  • schnelle und einfache Handhabung wegen des USB-Anschlusses
  • guter Preis, somit auch für Einsteiger super
  • die Aufmachung ist sehr benutzerfreundlich
  • spezielle Kondensatorkapsel bietet Kristallklare Audioqualität
  • gute DAW Kompatibilität
  • Skype Zertifiziert
  • Tischstativ ist immer enthalten
  • Nierencharakteristik ist für viele Bereiche nützlich

Was uns nicht gefällt:

  • Soundqualität ist nicht so gut
  • weniger für Instrumenten Recordings geeignet, daher nicht vielseitig anwendbar
  • die Marke Blue ist noch relativ jung und hat sich bisher noch nicht gegen die Großen durchgesetzt

Redaktionelle Einschätzung

Das Snowball iCE Modell der Firma Blue punktet nicht nur mit dem modernen Design, sondern auch mit vielseitiger Einsetzbarkeit. Sie legen besonders Wert auf die Benutzerfreundlichkeit und einfache Handhabung, wodurch dieses Mikrofon auch im Hobby Bereich sehr beliebt ist.

Kunden bewerten das Mikrofon insgesamt mit 4,6 von 5 Sternen und schätzen dabei die Tonqualität und einfache Handhabung zum sehr günstigen Preis. Schön ist außerdem, dass ein Tischstativ im Lieferumfang enthalten ist, sodass das Aufnehmen von Podcasts umso einfacher wird.

Schade ist, dass es keinen Windschutz für diese besondere Bauart des Mikrofons gibt, welcher gerade bei Sprachaufnahmen die Qualität nochmals anheben könnte. Nutzer kritisieren außerdem, dass es keine große Reichweite hat, dass man also relativ nah dran sein muss. Allerdings ist dies für das Anwendungsgebiet, dass vor allem das Aufnehmen von Podcasts oder Voice Overs und der Kommunikation beinhaltet, weniger problematisch.

Alles in allem handelt es sich hier um ein modernes Mikrofon mit einfacher Handhabung und Kompatibilität zum unschlagbaren Preisen und ist für die oben genannten Bereiche super. Im Bereich Instrumenten- und Gesangsaufnahmen wird es sich aber höchstwahrscheinlich nicht durchsetzen.

Professionelle Großmembran Kondensator Mikrofone im Stereo Set: AKG C414 XLS Stereo Set

Was uns gefällt:

  • umschaltbare Richtcharakteristik ermöglicht vielseitigen Einsatz
  • Frequenzbereich deckt den des menschlichen Hörens ab
  • ein altes Modell, dass immer wieder erneuert und verbessert wurde und somit heute auf dem neusten Stand ist
  • im Lieferumfang viel enthalten, dadurch kein zusätzliches Kaufen von  Equipment wie Windschutz und Spinne notwendig
  • da im Set zwei Mikrofone enthalten sind, eignet sich dieses sehr gut für Stereoaufnahmen
  • Lockmodus

Was uns nicht gefällt:

  • bei bestimmten Aufnahmen kann es an Wärme fehlen
  • etwas teurer gerade für Hobbymusiker aber für ein Allrounder Mikrofon durchaus in Ordnung
  • Spinne nicht sehr hochwertig verarbeitet

Redaktionelle Einschätzung

Das Mikrofon AKG C414 findet in vielen Studios ihren Gebrauch. Es ist ein echter Allrounder, denn es kann in sehr vielen Bereichen verwendet werden. In diesem Set sind sogar gleich 2 Mikrofone enthalten, wodurch zusätzlich Stereoaufnahmen ermöglicht werden können.

Die Kundenbewertung von 4,8 von 5 Sternen spricht schon für sich. Nutzer schätzen besonders die super Soundqualität und den sehr realitätsgetreuen und klaren Klang. Außerdem ist es durch die 9 verschiedenen Richtcharakteristiken universell einsetzbar. Die einzigen Kritikpunkte sind, dass die bei gelieferte Spinne nicht dem gewohnten qualitativ hohen Standard entspricht und dass bei diesem Mikrofon die Wärme fehlt. Die Aufnahmen bieten dafür aber eine einwandfreie Grundlage, um in die Postbearbeitung zu gehen.

Dieses Mikrofon gehört definitiv zu den professionellen hochklassigen Mikrofonen und liegt damit preislich im Normbereich. Jeder der sich besonders im Bereich Instrumenten- und Gesangsaufnahmen ausleben möchte, sollte über einen Kauf des C414 XLS einzeln oder als Stereo Set nachdenken.

Dynamisches Mikrofon für klangvolle Instrumentalaufnahmen: Shure SM57

Was uns gefällt:

  • sehr stabil, weil dynamisches Mikrofon
  • Nierencharakteristik ermöglicht Aufnahmen ohne Hintergrundgeräusche
  • fairer Preis für professionelles Equipment
  • integrierter Low Cut Filter verhindert den Nahbesprechungseffekt
  • transparenter und klarer Klang
  • gutes Verhalten bei hohem Schalldruckpegel

Was uns nicht gefällt:

  • nicht in allen Bereich anwendbar
  • nicht unbedingt für Höhen geeignet

Redaktionelle Einschätzung

Das Shure SM57 ist der Klassiker schlechthin in der Musikbranche. Es eignet sich besonders für die Abnahme von Drums und Percussions, Gitarren und Gitarrenverstärker sowie Holzblasinstrumente. Durch die dynamische Bauweise ist das Mikrofon sehr robust und kann so auch wunderbar bei live Auftritten eingesetzt werden. Schön ist außerdem, dass es auch für hohe Schalldruckpegel ausgelegt ist.

Nutzer sind begeistert von diesem Mikrofon. Es findet Gebrauch im Hobby und professionellen Bereich und erreicht so Legendenstatus. Die Bewertung von 4,8 von 5 Sternen ist also mehr als berechtigt. Die wenigen unzufriedene Nutzer bemängeln, dass das Mikrofon zwar gut ist aber die Besonderheit fehlen würde. Das kommt natürlich ganz auf den eigenen Geschmack an.

Grundsätzlich hat sich das Shure SM57 den Platz in den Top-Mikrofonen verdient und es wird nicht umsonst so viel gekauft und eingesetzt. Wenn Du aber beispielsweise nur ein Gesangsmikrofon suchst, dann gibt es sicherlich sinnvollere Alternativen.

Das beste Gesangsmikrofon für ein mittleres Preisbudget: Neumann TLM 102

Was uns gefällt:

  • super Aufnahmen im Gesangs Bereich
  • Nierencharakteristik ermöglicht präzise Aufnahmen ohne Hintergrundgeräusche
  • sehr hochwertige Verarbeitung
  • nobler und qualitativer  Klang
  • Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut

Was uns nicht gefällt:

  • kein Zubehör
  • nicht universell einsetzbar

Redaktionelle Einschätzung

Das TLM 102 Mikrofon der Firma Neumann ist sehr solide und punktet mit hoher Qualität und Verarbeitung. Daher gehört es Euch zu den Spitzen Mikrofonen. Obwohl es ein Großmembran-Mikrofon ist, ist es mit einem Gewicht von 260 g vergleichsweise leicht und mit einer Länge von 116 mm klein, wodurch die Handhabung schön und einfach ist.

Das Mikrofon kommt sehr gut bei den Nutzern an. Sie freuen sich besonders über elegante Gesangsaufnahmen sowie voll und zugleich klar klingende Akustikinstrumente. Es wird sogar von positiven Erfahrungen von Stereoaufnahmen mit zwei TLM 102 berichtet. Wirkliche Kritikpunkte gibt es laut Bewertungen nicht, es kann eben immer vorkommen, dass man einen anderen Klang bevorzugt. Trotzdem stimmt der Großteil der Kunden mit 5 Sternen ab und das Endergebnis von 4,8 Sternen kann sich durchaus sehen lassen.

Grundsätzlich kannst Du mit diesem Mikrofon nichts falsch machen. Der langjährige Erfolg der Firma Neumann verspricht eine super Qualität. Es gibt zwar auch günstigere Alternativen aber mithalten können sie mit dem Spitzen Mikrofon nicht unbedingt.

Hochwertiges Bändchenmikrofon für natürlichen Klang: Rode NTR

Was uns gefällt:

  • feines Aluminium Bändchen
  • integrierter Transportschutz verhindert, dass das Bändchen kaputtgeht
  • von Natur aus rauscharm
  • für natürlichen Klang ideal
  • hochwertige Verarbeitung

Was uns nicht gefällt:

  • schweres Handling
  • empfindlich

Redaktionelle Einschätzung

Das Bändchenmikrofon der Firma Rode ist sehr gut, wenn Du Aufnahmen mit besonders viel Natürlichkeit aufnehmen möchtest. Besonders in der Klassik ist es oft nicht wegzudenken. Aufgrund der Bauweise ist es wichtig, mit dem Mikrofon sehr pfleglich umzugehen, damit man das feine Aluminiumblättchen nicht zerstört. Dies macht das Handling zwar schwerer aber in jenem Anwendungsbereich vollkommen akzeptabel.

Kunden bewerten das Mikrofon mit 4,3 von 5 Sternen, wobei die schlechteste Vergabe bei 3 Sternen liegt. Sie freuen sich vor allem über den vergleichsweise günstigen Preis und die schöne Höhenwiedergabe. Rode bietet außerdem einen Bändchenaustausch an, falls dieses Schaden genommen hat. Die Garantie liegt dabei bei 10 Jahren.

Insgesamt bietet das Mikrofon viele Möglichkeiten für einen soliden Preis. Wenn Du auf der Suche nach einem Bänchenmikrofon bist, dann solltest Du den Kauf dieses Modell auf jeden Fall in Erwägung ziehen.

Vielseitig einsetzbares und robustes Mikrofon: Sennheiser MD 421-II

Was uns gefällt:

  • glänzt mit hohem Bekanntheitsgrad
  • transparente und klare Klangwiedergabe
  • verspricht Allrounder Qualität
  • robust durch dynamische Bauweise
  • bei live Auftritten und Studioaufnahmen geeignet
  • fünfstufiger Bass Schalter ermöglicht flexibles Sounddesign
  • man kann entweder im Musik- oder Sprachen-Modus aufnehmen

Was uns nicht gefällt:

  • Veraltete Bauweise der Halterung

Redaktionelle Einschätzung

Das Sennheiser MD 421-II zählt zu den berühmtesten dynamischen Mikrofonen auf der Welt. Durch die stark beworbenen Allrounder Qualitäten findet dieses Modell in zahlreichen Studios und Shows ihren Einsatz. Es eignet sich aufgrund der robusten Bauweise sehr gut für Liveauftritte. Aber die wunderbare Soundqualität sowie der Fünfstufige Bassschalter lassen auch allen anderen Sounddesignern keine Wünsche offen.

Auch Kunden bestätigen und schätzen die vielseitigen Möglichkeiten, die mit dem MD412-II geboten werden. Über Saxofon und Flöten bis zu Gesang und Schlagzeug-Aufnahmen werden mit diesem Modell gemacht und das mit vollster Zufriedenheit. Der einzige Kritikpunkt ist die Halterung, die nicht mehr dem heutigen Standard entspricht und für ein schlechteres Handling sorgt.

Insgesamt hält dieses Modell, was es verspricht und kann sich sehen lassen. Wenn Du also nach einem prima dynamischen Mikrofon im mittleren Preisbudget suchst, dann bist Du hier genau richtig.

Sehr robustes Mikrofon für tiefe Frequenzen: AKG D112 MKII

Was uns gefällt:

  • für Tieffrequente Aufnahmen besonders gut geeignet
  • Bauweise ermöglicht gute Ausrichtung
  • fairer Preis
  • bietet perfekte Grundlage zur weiteren Klangbearbeitung
  • hochwertige Verarbeitung
  • sehr robust wegen dynamische Bauweise

Was uns nicht gefällt:

  • Anschluss etwas ungünstig positioniert
  • bietet alleine zu wenig, sollte also mit anderen Mikrofonen kombiniert werden

Redaktionelle Einschätzung

Das AKG D112 MKll lässt sich wunderbar in verschiedene Setups einbetten. Es bietet sehr gut Ergebnisse bei tiefen Frequenzen und eignet sich somit hervorragend für die Aufnahme der Bassdrum von Pausen oder Bassboxen.

Die Kunden sind rundum zufrieden mit der Leistung dieses Mikrofons und würden den Kauf weiterempfehlen. Die 4,9 von 5 Sternen Bewertung und Aussagen über den hervorragenden Sound unterstreichen die Kundenzufriedenheit enorm.

Wenn Du Aufnahmen mit tieffrequenten Instrumenten machen willst, dann eignet sich dieses Mikrofon wunderbar. Allerdings solltest Du beachten, dass es vor allem in Kombination mit anderen Mikrofonen funktioniert und so Deinen Mix verbessert. Als Solo Mikrofon ist es nicht unbedingt geeignet.

Kleinmembran Kondensatormikrofon mit austauschbarer Kapsel: Oktava MK 012

Was uns gefällt:

  • Austauschbare Kapseln für unterschiedliche Ergebnisse
  • Dämpfungsglied zur Pegelreduzierung enthalten
  • sehr präziser Klang mit hoher Genauigkeit
  • gut für Stereoaufnahmen geeignet
  • 180 Grad Gelenk
  • fairer Preis für ein so aufgemachtes Kleinmembran-Kondensator-Mikrofon

Was uns nicht gefällt:

  • Verarbeitung wirkt etwas billig

Redaktionelle Einschätzung

Das Oktava MK 012 gehört zu den Top-Mikrofonen unter den Kleinmembran-Kondensator-Mikrofonen. Durch die austauschbare Kapsel werden verschiedene Richtcharakteristiken ermöglicht. Im Set werden standardisiert Kapseln mit  Kugel-, Nieren- und Hypernierencharakteristik geliefert, allerdings bietet Oktava auch viele weitere Kapseln zum Kauf an.

Die Nutzer schätzen die vielseitigen Features dieses Mikrofons sehr und freuen sich ein bezahlbares Mikrofon gefunden zu haben, dass auch bei der Soundqualität weit oben mitspielt. Die insgesamt Bewertung von 4,3 von 5 Sternen spiegelt die soliden Ergebnisse dieses Mikrofons wider. Der einzige Kritikpunkt liegt in der Verarbeitung, da diese vergleichsweise nicht sehr hochwertig erscheint.

Insgesamt kannst Du mit dem Oktava MK012 nicht falsch machen, wenn Du auf der Suche nach einem Kleinmembran-Kondensator-Mikrofon bist. Besonders im Semiprofessionellen Bereich wird es ein beliebter Klassiker bleiben, da das Preis-Leistungs-Verhältnis prima ist.

Günstiges Studio Mikrofon unter 50 Euro: The t.bone SC 400

Was uns gefällt:

  • Eigenmarke von Thomann garantiert Qualität wie die von Spitzen Mikrofonen
  • sehr günstiger Preis
  • robustes Metallgehäuse
  • hohe Auflösung und Detailabbildung
  • warmer und voller Klang
  • Spinne wird mitgeliefert

Was uns nicht gefällt:

  • Eigenrauschen
  • Langlebigkeit

Redaktionelle Einschätzung

Das Mikrofon SC 400 von The t.bone gehört zu der Eigenmarke des großen Online Händlers Thomann. Es strahlt besonders mit dem sehr günstigen Preis. Trotzdem ist die Qualität vergleichbar mit denen der Top-Marken. Der warme, volle und zugleich detailreiche Klang macht das Mikrofon zu einem echten Star.

Die Kundenbewertung von 4,5 von 5 Sternen kann sich durchaus sehen lassen, wenn man bedenkt, dass es sich um ein niedrig preisiges Produkt handelt. Außerdem haben insgesamt knapp 2500 Kunden das Produkt bewertet, was in dieser Branche durchaus viel ist. Es eignet sich nicht nur für Sprach- und Podcast Aufnahmen, sondern liefert auch sehr gute Leistung bei Instrumental- und Gesangsaufnahmen. Kunden bemängeln allerdings teilweise, dass das Mikrofon schnell kaputtgehen würde und nach einer bestimmten Zeit zu viel Eigenrauschen hat.

Das Mikrofon kann man auf jeden Fall als echten Allrounder bezeichnen, da es in vielen Bereichen Verwendung findet. Der Preis ist einfach unschlagbar und daher auch wunderbar für Einsteiger geeignet.

Mikrofon für Kamera und Smartphone: Rode VideoMicro

Was uns gefällt:

  • sehr kompakte Bauweise verspricht gute Mobilität
  • klarer Ton
  • keine Batterien oder Phantomspeisung notwendig
  • mitgelieferter Windschutz ermöglicht direktes Durchstarten im Freien
  • ermöglicht deutliche Sprachaufnahmen

Was uns nicht gefällt:

  • kein High End Produkt

Redaktionelle Einschätzung

Heutzutage wird es immer interessanter Mikrofone für unsere Handys oder Kameras zu kaufen, da man so mobil damit arbeiten kann und man über das Handy einfach und auch als Laie die Aufnahmen bearbeiten kann. Das Rode Videomicro ist besonders geeignet und hochwertig. Es ist ein Kondensator Richtrohrmikrofon wodurch hochwertige und präzise Aufnahmen entstehen.

Mit 4,5 von 5 Sternen schneidet dieses Mikrofon im Vergleich zu anderen mobilen Mikrofonen sehr gut ab. Das Set wurde logisch zusammengesetzt, da Halterung und Windschutz schon inklusive sind, sodass man direkt durchstarten kann.

Man bekommt zwar für weniger Geld auch Handy- oder Kameramikrofone allerdings sind diese oft nicht langlebig und es fehlt an guter Soundqualität. Daher kann bei dem Preis nicht meckern, gerade weil Rode zu den bekannten Mikrofon Marken zählt.

Wenn Du ein Shotgun Mikrofon suchst, bist Du mit diesem Modell gut bedient. Es befindet sich preislich etwas höher als andere Modelle, trotzdem ist es kein High End Produkt. Für professionelle Erstellung von YouTube Videos ist es super geeignet.

Kaufratgeber für Mikrofone

Im folgenden Ratgeber werde ich Dir erklären, worauf Du beim Kauf eines Mikrofons achten solltest, welche Unterschiede es gibt und welches Mikrofon für Dich am besten ist.

Was ist ein Mikrofon?

Das Mikrofon wurde im Zuge der Erfindung des Telefons etabliert. Das Patent dazu wurde 1876 von Alexander Graham Bell angemeldet. Es dient dazu, Luftschall in ein elektrisches Signal umzuwandeln, daher wird es auch als Schallwandler bezeichnet. Gängige Bezeichnungen sind außerdem: Microphone, Mikro oder Mic. Grob gesagt kann man Mikrofone in 2 Bereiche kategorisieren. Es gibt die elektrodynamischen und elektrostatischen Wandler. Die Unterschiede erklären wir Dir weiter unten im Beitrag.

Wofür wird das Mikrofon verwendet?

Das Mikrofon findet heutzutage in sehr vielen Bereichen Ihren Gebrauch, daher gibt es auch viele unterschiedliche Bauweisen und Modelle die auf bestimmte Branchen abgestimmt sind. Hier zeige ich Dir eine kleine Auflistung an möglichen Verwendungsgebieten:

  • Studioaufnahmen
  • Kameraaufnahmen
  • Livemusik
  • Instrumentenaufnahme
  • Bandaufnahme
  • Gesang (in unterschiedlichen Stilen)
  • Live-Shows jeglicher Art
  • Podcasts
  • Karaoke
  • Gaming Bereich (Headsets)
  • Handmikrofone (eingebaut oder auch als externe Hardware)
  • Mikrofone speziell für Kinder

Für jedes dieser Bereiche werden unterschiedliche Mikrofone hergestellt. Welches Mikrofon für Dich am besten ist, wirst Du am Ende dieses Beitrags wissen.

Menschen bei Live Auftritt

Mikrofone finden in vielen Branchen gebrauch. Hier bei einem Konzert.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Mikrofonen?

Ich möchte Dich nicht zu sehr mit physikalischen Begriffen bombardieren, daher werde ich immer nur kurz und knapp erklären worum es sich handelt. Du sollst dadurch einen Überblick über wichtige technische Begriffe bekommen, damit Du dich besser für ein Mikrofon entscheiden kannst.

Elektrodynamische Wandler

Bei der elektrodynamischen Schallwandlung wird ein permanentes Magnetfeld geschaffen, in dem sich ein beweglicher elektrischer Leiter befindet. Die bekanntesten Bauweisen sind dabei das Tauchspulen- und Bändchenmikrofon.

TauchspulenmikrofonAufbau eines Tauchspulenmikrofons

Die Membran befindet sich fest an der Magnetspule. Durch die Bewegung der Membran taucht dann die Spule in das Magnetfeld, wodurch eine induktive Signalspannung entsteht.

VorteileNachteile
keine Stromversorgung notwendigMasseträgheit wodurch Details beim Aufnehmen verschwinden
robustnicht für Fernaufnahmen geeignet
preiswerte Herstellung (keine Elektronik)Empfindlich gegenüber Körperschall
verträgt hohen Schalldruck
günstige Herstellung
BändchenmikrofonBauweise eines Bändchenmikrofons

Das Bändchenmikrofon besteht aus einer oder zwei Membranen und einem Magneten. Die extrem dünne Membran besteht auf einem Aluminiumstreifen der im Zickzack gefaltet ist. Sie befindet sich zwischen den beiden Polen des Magneten und kann so bei eintretenden Schall leicht schwingen, wodurch eine Spannung entsteht die am Ende des Streifens abgegriffen wird.

VorteileNachteile
geringe Masseträgheitgeringe Ausgangsspannung (nur 1 Draht!)
linearer Frequenzgangmechanisch sehr empfindlich
gutes Impulsverhaltennicht für tiefe Frequenzen
günstige HerstellungNahbesprechungseffekt
Wissenswert: Elektrodynamische Wandler werden einfachheitshalber als dynamische Mikrofone bezeichnet.

Elektrostatische Wandler

Bei elektrostatischer Wandlung handelt es sich um Kondensatormikrofone. Sie bestehen aus einer dünnen beweglichen Membran und einer Gegenelektrode. Bei eintretendem Schalldruck ändert sich die Kapazität des Kondensators, wodurch dieser in ein elektrisches Signal umgewandelt wird.

VorteileNachteile
gutes ImpulsverhaltenSpannungsversorgung notwendig
gute Höhenwiedergabeteuer in der Herstellung
unterschiedliche Richtcharakteristiken möglich (teilweise auch innerhalb eines Mikrofons umstellbar)mechanisch empfindlicher als Tauchspule
qualitativ sehr hochwertige Aufnahmenverträgt nicht sehr hohen Schalldruck

Eine besondere Form der Kondensatormikrofone ist das Elektret Mikrofon, bei dem die Membranfolie dauerhaft polarisiert wird.

VorteileNachteile
Mobilität gegeben, da Spannung auch über Batterien gegeben werden kannMembran ist 5x schwerer als bei normalen Kondensatormikrofonen
geringerer PreisTemperaturen können zu total Ausfällen führen
gute SignalqualitätEmpfindlichkeitsverlust durch Alterung
kompakte Bauweise
Kleinmembran vs. Großmembran

Bei Kondensatormikrofonen wird außerdem in Klein- und Großmembran-Mikrofone unterschieden. Auf den ersten Blick erkennt man schnell, um welches davon es sich handelt.

Kleinmembran
  • Röhrenförmig
  • doppelt so großes Rauschen (heutzutage trotzdem sehr gering)
  • frontale Besprechung
  • hohe Frequenzwiedergabe
  • sehr gutes Impulsverhalten
  • besonders gut für Stereoaufnahmen
  • Gebrauch besonders im Bereich der Klassik
  • frequenzabhängiges Richtverhalten
Großmembran
  • voluminöses Gehäuse
  • geringes Rauschen
  • seitliche Besprechung
  • lässt in den Tiefen etwas nach, was bei Gesang z. B. vorteilhaft ist, weil so der Nahbesprechungseffekt vermieden werden kann
  • sehr gut für Gesang und Sprachaufnahmen, weil man einen schönen Klang bekommt
  • für Soloinstrumente
  • Größe des Mikrofons ist für die Performance und Haptik gut

Großmembran Kondensator Mikrofon

Druckgradient vs. Druckmikrofon

Elektrostatische sowie elektrodynamische Wandler lassen sich beide jeweils in Druckgradient- und Druckmikrofon.

Druckmikrofon
  • Kapsel rückseitig geschlossen
  • Schall kann nicht hinter die Membran gelangen
  • Richtcharakteristik immer: Kugel
  • gute tieffrequent Wiedergabe
  • klassischerweise Tauchspule aber auch Kondensator
Druckgradient
  • Mikrofonkapsel rückseitig offen
  • Alle Richtcharakteristiken zwischen Niere und Acht möglich
  • Schall kann Membran von allen Seiten erreichen
  • Nahbesprechungseffekt
  • Tauchspule, Bändchen, Kondensator (Umschaltung oft möglich)

Die wichtigsten Begriffe bei Mikrofonen

Sicher kamen jetzt schon ein paar Fachbegriffe vor, welche Du noch nicht auf Anhieb verstanden hast. Das ist auch völlig verständlich und klar, daher gebe ich Dir hier einen Überblick über wichtige Begriffe:

Spannungsversorgung

Bei Kondensatormikrofonen kommst Du ohne eine Spannungsversorgung nicht weit. Die Phantomspeisung ist dabei sehr beleibt. Sie besteht aus einer Gleichspannung von meist 47 Volt und versorgt Dein Kondensatormikrofon oder auch Deine DI-Box mit Strom. Außerdem gibt es die Batteriespeisung die vor allem bei Elektret Mikrofonen ihre Verwendung haben. Oft lassen sich Mikrofone mit Batteriespeisung aber auch auf Phantomspeisung umstellen.

Wissenswert: Die DI Box wandelt ein asymmetrisches Signal in ein symmetrisches Signal.
Nahbesprechungseffekt

Der Nahbesprechungseffekt ist ein Phänomen, das bei Richtmikrofonen auftritt. Er entsteht durch hohe Empfindlichkeit gegenüber tiefen Frequenzen, wenn man sich nah am Mikrofon befindet. Grundsätzlich ist es nicht gewollt, aber mittlerweile spielen viele Künstler mit diesem Effekt.

Wissenswert: Das Richtmikrofon weist eine besondere Richtcharakteristik auf, also in der Regel keine Kugel. Also wie wir jetzt wissen Druckgradientenempfänger.

Hier zeige ich Dir ein kurzes aber interessantes Video zum Nahbesprechungseffekt:

Richtcharakteristik

Die Richtcharakteristik ist ein sehr wichtiges Merkmal für Dein Mikrofon. Sie gibt an aus welcher Richtung der Schall aufgenommen werden soll. Man spricht hier auch gerne von der Empfindlichkeit des Mikrofons gegenüber der Hauptrichtung der Schallquelle. Beachte außerdem, dass sich die Richtcharakteristik mit dem Frequenzgang verändert.
Die Charakteristiken Kugel, Acht und Keule bieten die Basis. Aus diesen entstehen dann gängige Mischformen wie Niere, Breite Niere, Super Niere oder Hyperniere.

Kugel
  • Gleichmäßige runde Abdeckung des Aufnahmebereichs
  • Omnidirectional ungerichtet (keine exakte Ausrichtung notwendig)
  • gut für räumliche Aufnahmen
  • Rückkopplungsanfällig
Acht
  • Bi-Directional: Aufnahme von hinten und von vorne, dabei herrscht gegensätzliche Polarität
  • kaum seitliche Aufnahme
  • Gut, wenn sich zwei Sprecher gegenüber stehen
Keule
  • bei Richtrohrmikrofonen
  • sehr Rückkopplungsfest
  • nach vorne hin dünnes Feld von hohen Frequenzen
  • hinten nur weniger Eintritt
  • stark Frequenzabhängig
Niere
  • unidriectional
  • Mischung aus Kugel und Acht
  • Schall wird von vorne aufgenommen
  • weniger seitlicher Schalleintritt
  • gar kein rückseitiger Schalleintritt
  • für die meisten Anwendungsgebiete geeignet
Breite Niere
  • Mischform aus Kugel und Niere
Superniere
  • Merkmale der Nierencharakteristik werden verstärkt
Hyperniere
  • Ultra Directional
  • Weitere Verstärkung der Nierenmerkmale geht schon Richtung Keule
die klassischen Richtcharakteristiken bei Mikrofonen

Mikrofone unterscheiden sich in ihrer Richtcharakteristik.

Bei Kondensatormikrofonen lässt sich oft die Richtcharakteristik verändern, sodass Du das Mikrofon für verschiedene Aufnahmen benutzen kannst. Grundsätzlich gilt, dass Kleinmembranmikrofone weniger frequenzabhängig sind und daher auch eine konstante Richtcharakteristik bieten, anders als bei Großmembranmikrofonen.

Impulsverhalten

Das Impulsverhalten zeigt Dir, wie schnell sich die Membran zum eintreffenden Schall bewegt. Ein gutes Impulsverhalten verspricht daher detailreiche Aufnahmen. Kleinmembranmikrofone sind bekannt für Ihr gutes Impulsverhalten.

Frequenzgang

Gibt die Empfindlichkeit Deines Mikrofons gegenüber der verschiedenen Frequenzen an. Man unterscheidet in linearen und konturierten Frequenzgang.

Übertragungsbereich

Einfach gesagt gibt der Übertragungsbereich an, welche Frequenzen das Mikrofon aufnehmen kann.

Klirrfaktor

Der Klirrfaktor gibt das Maß an Verzerrung eine ursprünglich sinusförmigen Welle an. Diese können durch mechanische Bauelemente bei der analogen Signalverarbeitung entstehen. Es wird derjenige Schalldruck angegeben, bei dem es zu solchen Verzerrungen kommt.

Grenzschalldruckpegel

Beim Grenzschalldruck wird bei 1kHz der Schalldruckpegel gemessen und geschaut, ab wann der Klirrfaktor höher als 0,5 % ist. Angegeben wird dieser in dB.

Wissenswert: Bei diesem Phänomen spricht man gerne vom Clipping.
Geräuschspannungsabstand

Gibt das Eigenrauschen Deines Mikrofons an. Es gilt: Je kleiner die Mikrofonkapsel, desto anfälliger ist das Mikrofon für Rauschen.

Dynamikbereich

Der Dynamikbereich zeigt Dir für welchen Schalldruck (gemessen in Dezibel) Dein Mikrofon ausgelegt ist. Also in welchem Bereich eine einwandfreie Übertragung möglich ist.

Mono vs. Stereo

In der Regel geben Mikrofone ein Mono Signal aus. Wenn Du also in Stereo aufnehmen willst, dann müssen zwei Mikrofone her. Bei vielen Aufnahmen macht es durchaus Sinn, um einen volleren Panoramaklang zu erzielen. Auch die minimalen Laufzeitunterschiede und das Frequenzverhältnis geben dem Klang etwas Besonderes.
In den Bereichen kann eine Stereoaufnahme Sinn ergeben:

  • Choraufnahmen
  • Akustikgitarre
  • Overhead Mikrofone

In allen anderen Bereichen sind Mono Aufnahmen meistens sinnvoller.

Tipp: Wenn Du dich für eine Stereoaufnahme entscheidest, dann informiere Dich über die folgenden Aufnahmetechniken: A/ B, X/ Y, M/ S, ORTF und Blumlein Stereoaufnahme. Es gibt außerdem richtige Stereomikrofone bei denen die genannten Stereo Aufnahmetechniken schon verbaut sind. Sie sind allerdings eher unkonventionell und finden oft Gebrauch bei mobilen Geräten.
Interessant: Wenn Du dich für dieses Thema interessierst, dann schaue Dir das Neumann KU100 an. Bei diesem kostspieligen Modell wurde eine kopfbezogene Stereofonie angewendet.

Welche Arten von Mikrofonen gibt es?

Wie wir schon in laufe des Beitrags gesehen haben, gibt es viele verschiedene Bauweisen von Mikrofonen um Dein persönliches Bedürfnis zu erfüllen. Im Folgenden zeige ich Dir weitere Unterschiede.

Mikrofon kabellos

In vielen Bereichen sind Kabellose Mikrofone unerlässlich und mittlerweile auch Standard. Dabei werden meistens Funk Mikrofone benutzt. Aber auch Bluetooth Mikrofone finden ihren gebrauch, allerdings eher in Hobby Bereichen wie Karaoke oder zur Kommunikation. Denn aufgrund der Kompatibilität und der Instabilität des Signals eignen sich diese eher weniger für den professionellen Bereich.

Funkmikrofone hingegeben sind sehr beliebt. Besonders die Marken Shure und Sennheiser sind auf dem Markt führend. Grundsätzlich solltest Du dir aber überlegen warum du ein Funkmikrofon gebrauchen könntest, denn Kabelmikrofone sind wesentlich einfacher im Umgang und Verlässlicher bei der Signalstärke.

Bereiche in denen Funkmikrofone gebraucht werden:

  • Fernsehen/ Filmproduktionen
  • Theater/ Musicals
  • Konzerte/ Festivals
  • Sport

Ein Klassiker unter den Funkmikrofonen ist das Lavalier (oder auch Ansteck-)Mikrofon.

Mikrofon mit Kabel

Mikrofone mit Kabel kann man in 3 Kategorien unterteilen. Jedes der Varianten hat Vor- und Nachteile welche ich Dir im Folgenden zeigen möchte.

Mikrofone mit XLR Kabel

Mikrofone mit einem XLR Anschluss bringen verschiedene positive und negative Aspekte mit sich. Ich zeige Dir hier Vor- und Nachteile sowie den Anwendungsbereich von XLR Kabeln.

VorteileNachteilAnwendungsbereich
symmetrische Signalübertragung wodurch weniger Störungen entstehenhöherer Preisprofessioneller Audio Bereich
Signal und Masse sind voneinander getrennt, sodass Störgeräusche vermieden werdenInterface notwendigTonstudios
Auch bei höheren Belastungen bleibt das Kabel wegen einer verarbeiteten Klemme in der BuchseLive Veranstaltungen
Gute Qualität und Langlebigkeit
Phantomspeisung möglich
lange Kabelwege lassen sich besser vereinbaren
Wissenswert: Die symmetrische Signalverarbeitung meint, dass es zwei Leitungen gibt, auf denen das Signal mit gleicher Spannung übertragen wird. Allerdings wird eines der Signale phasenverdreht geschickt, sodass sich Störgeräusche auslöschen.
Mikrofone mit Klinkenkabel

Im Folgenden möchte ich Dir Vor-/ Nachteile und das Anwendungsgebiet von Mikrofonen mit Klinkenkabeln aufzeigen.

VorteileNachteileAnwendungsgebiet
Günstigmeist unsymmetrische SignalübertragungIm Alltag (Zum Beispiel bei Kopfhörern)
schnelle einfache Handhabungschlechtere Qualität gegenüber des XLR KabelsSemiprofessioneller Audio Bereich und teilweise professioneller Bereich
beim Einstecken des Kabels in die Buchse streifen sich Signal und Masse, sodass ein hörbares Knacken entstehtVerstärker (Beispielsweise bei Gitarren und Bass)
Wissenswert: Man spricht gebräuchlich vom “männlichen” Stecker und von der “weiblichen” Buchse.
Mikrofon USB

Mikrofone mit USB-Anschluss sind für manche Bereiche besonders gut geeignet. Welche das sind und welche Vor-/Nachteile es gibt, zeige ich Dir in der folgenden Tabelle.

VorteileNachteileAnwendungsgebiete
sehr einfache und schnelle Handhabungschlechtere SoundqualitätPodcasts
kein Interface notwendignicht für Musikaufnahmen geeignetYouTube Videos
meistens keine Installation notwendigmeistens lässt sich nur ein Mikrofon gleichzeitig benutzenKommunikationsbereich
Phantomspeisung für Kondensatormikrofone möglichexterne Effektgeräte können nicht verwendet werdenStreaming

Informationen zu einem sehr beliebten USB Mikrofon Modell findest Du hier.

USB Mikrofon für Sprachaufnahme

Grundsätzlich sind XLR Kabel wegen der oben genannten Aspekte am beliebtesten.

Mikrofon am PC und Laptop

Heutzutage haben Laptops standardisiert ein Mikrofon integriert, welches sich für einfache Kommunikation eignet. Wenn Du aber eine bessere Qualität haben möchtest, solltest Du ein externes Mikrofon anschließen. Das oben genannte USB Mikrofon eignet sich dafür ganz gut.

Computer haben allerdings meistens kein Mikrofon integriert, daher muss auf jeden Fall ein Mikrofon her. Oft macht es auch Sinn zu einem Headset zu greifen, da Du so auch Sound hören und nicht nur aufnehmen kannst.

Mikrofon Smartphone

Auch bei Smartphones ist es heute Standard, dass Mikrofone integriert sind. Diese sind auch besonders zur Kommunikation ausgelegt und nicht zu richtigen Tonaufnahmen mit guter Qualität. Wenn Du aber doch etwas professionelle Aufnahmen machen möchtest, gibt es eine große Auswahl an Handy kompatiblen Mikrofonen. Diese sind extra für den Bereich ausgelegt und kommen meistens mit einem Klinkenstecker. Denke also daran für einen passenden Adapter zu sorgen oder direkt ein Modell mit passendem Anschluss zu kaufen.

Tipp: Oft bekommst Du diese Mikrofone im Set mit entsprechender Handyhalterung. Sehr praktisch!
Mann dreht Video mit Kameramikrofon

Kameramikrofone sind heutzutage auch in der Hobbywelt sehr beliebt.

Mikrofon mit Lautsprecher

Ein Mikrofon mit integriertem Lautsprecher ist eher unkonventionell und findet wenn Gebrauch im Karaokebereich. Andersrum, also Lautsprecher mit integriertem Mikrofon findet man hingegen häufiger. Heutzutage werden die klassischen Bluetoothboxen oft mit Mikrofonen versehen. Ein anderes Beispiel wäre Alexa, die dadurch interne Kommunikation in Firmen und Haushalten ermöglicht.

Grenzflächenmikrofon

Grenzflächenmikrofone fallen durch ihre flache Bauart auf. Sie sind meistens Kondensatormikrofone mit einer Halbkugel Richtcharakteristik. Sie wurden dazu entwickelt Schallreflexionen aufzunehmen, ohne dabei im Schallfeld zu stören. Es wird meistens auf dem Boden positioniert.

Welche Marken stellen qualitative Mikrofone her?

Es gibt viele verschiedene Marken die hochwertige Mikrofone herstellen. Hier zeige ich Dir eine kleine Auswahl an bekannten Herstellern.

AKG

Die Firma AKG ist für professionelles Equipment wie Mikrofone und Kopfhörer im Studio-, Recording- und Hi-Fi Bereich bekannt. Die Firma gehört heute zur Harman-Sparte innerhalb Samsungs und hat ihren Sitz in Österreich. Hier findest Du einen echten Klassiker unter den AKG Mikrofonen.

Shure

Die Firma Shure incorporated wurde von Sidney N. Shure im Jahre 1925 in den USA gegründet. Sie haben sich auf Tonabnehmersysteme sowie Kopfhörer und Monitoring spezialisiert und sind dadurch bei Veranstaltungstechnik besonders beliebt. Zu den Klassikern gehört das Shure SM57.

Neumann

Die Firma wurde 1928 in Berlin von George Neumann gegründet. Sie werben mit aller höchsten Klangqualität und sind trotz höherem Preissegment sehr beliebt. Seit 1991 gehört Neumann zur Sennheiser-Firmengruppe. Ein paar Infos zum Modell TLM102 findest Du hier.

Rode

Rode ist ein bekannter Audiotechnikhersteller aus Australien mit logistischem Sitz in den USA. Infos zum beliebten Bändchenmikrofon und zum Kameramikrofon findest Du oben im Beitrag.

Sennheiser

Sennheiser electronic GmbH & Co. KG wurde 1945 von Fritz Sennheiser gegründet. Die Firma erzielt weltweite Erfolge mit ihren Produkten. Sie produzieren nicht nur Mikrofone und Kopfhörer, sondern entwickeln auch drahtlose Systeme für den Broadcast-Bereich, Konferenztechnik, Luftfahrt Kommunikationssysteme und Headsets. Das Sennheiser MD 421-II zählt zu echten Allrounder Modellen.

Beyerdynamics

Die Beyerdynamic GmbH & Co. KG wurde 1924 in Berlin gegründet und hat mittlerweile ihren Sitz in Heilbronn. Beyerdynamics ist bekannt für hochwertige Audiotechnik, umfasst viele Bereiche und erzielt internationale Erfolge, unter anderem mit ihrer Tochterfirma in den USA.

Blue

Blue ist die Abkürzung für Baltic Latvian Universal Electronics und ist ein vergleichsweise junges Unternehmen mit Gründung 1995. Sie haben sich auf die Herstellung von Audio Equipment spezialisiert und punkten mit Ihren modernen Ansätzen und Designs.

Oktava

Oktava ist Russlands ältester Hersteller für Audio Equipment und ist besonders für ihre Klein- und Großmembran Kondensatormikrofone sowie Bändchenmikrofone bekannt.

the t.bone

the t.bone ist die Hausmarke der Firma Thomann und existiert seit 1994. Sie liefern sehr gute Qualität zu vergleichsweise günstigen Preisen, wodurch die Firma sehr beliebt ist.

Wie viel kosten Mikrofone?

Nachdem ich Dich mit vielen technischen Informationen versorgt habe, solltest Du jetzt ungefähr wissen in welche Richtung Dein Mikrofon gehen soll. Es ist klar, je professioneller Du mit Deinem Mikrofon arbeiten möchtest, desto teurer wird es.

Tatsächlich gibt es schon Mikrofone für 10 Euro. Nicht unbedingt empfehlenswert. Wenn Du aber beispielsweise ein einfaches Mikrofon für Deinen Computer brauchst und nicht unbedingt qualitativ hochwertige Aufnahmen machen willst dann wirst Du auch unter 50 Euro fündig.

Nach oben hin werden Dir erstmal keine Grenzen gesetzt, wobei mehr als 11.000 Euro wirst Du wohl nicht ausgeben. Das aktuell teuerste Mikrofon von Telefunken liegt bei 10.999 Euro (Stand 24.03.21 bei Thomann)

Grundsätzlich gibt es keine Faustformel dafür, wie viel Geld Du ausgeben solltest. Überlege Dir:

  • Wie viel Geld kann ich ausgeben?
  • Brauche ich eventuell mehrere Mikrofone?
  • Arbeite ich professionell oder nur als Hobby?
  • Lege ich Wert auch eine sehr gute Soundqualität?
  • Möchte ich mobil sein?
  • Für welchen Bereich brauche ich das Mikrofon?
  • Arbeite ich im live Bereich?

Ich habe Dir bereits gute Mikrofone in meiner Produktübersicht vorgestellt, vielleicht wirst Du da fündig.

Wo kann man ein Mikrofon kaufen?

Klassische Mikrofone kannst Du in Elektronik Fachgeschäften kaufen. Auch bei MediaMarkt wirst Du fündig. Empfehlenswert ist es aber in Ton Fachgeschäften zu schauen. Der wohl größte Onlinehändler ist Thomann. Du findest dort eine riesige Auswahl in allen Bauweisen und allen Preiskategorien. Sie bieten Dir außerdem einen sehr guten Service und kennen sich wirklich aus.

Je nachdem wo Du wohnst, kannst Du auch bei lokalen Geschäften vorbeischauen. Oft ist es schön, das Mikrofon zu sehen und anzufassen bevor man viel Geld dafür ausgibt.

Musikladen Fassade

Wichtiges Zubehör für Dein Mikrofon

Ein Mikrofon alleine reicht in den meisten Fällen nicht aus. Du brauchst diverses Zubehör um Deine Aufnahmen zu optimieren. Hier zeige ich Dir Dinge, die Du gebrauchen könntest.

Mikrofon Software

Meistens brauchst Du verschiedene Software um Dein Mikrofon zum Laufen zu bringen. Dazu gehören:

Mikrofon Treiber

Damit Dein Mikrofon funktioniert ist es manchmal notwendig auf Deinem PC vorab entsprechende Treiber zu installieren. Diese findest Du meistens bei den Herstellern direkt auf der Internetseite.

Digital Audio Workstation (DAW)

Die DAW ist das Programm, mit dem Du Deine Aufnahmen steuerst und weiter bearbeiten kannst. Wenn Du nur kleine Aufnahmen machen möchtest, kannst Du zum Beispiel mit dem kostenfreien Programm Audacity arbeiten. Wenn Du aber langfristig mit dem Programm arbeiten willst und auf eine bessere Benutzerfreundlichkeit wert legst, dann solltest Du auf jeden Fall Geld investieren. Beliebte Programme sind beispielsweise:

  • Logic Pro X (für Mac)
  • Pro Tools
  • Ableton
  • Studio One
  • Cuebase
  • Fruity Loops

Je nachdem welches Ziel Du mit Deiner Aufnahme erreichen willst und was du genau Du aufnimmst eignen sich einige Programme mehr und andere weniger. Ich persönlich bin ein großer Logic Pro X Fan. Da man sehr viele Möglichkeiten an Klangbearbeitung hat und auch so mit vielen verschiedenen Tools arbeiten kann. Dieses Programm gibt es allerdings nur für Apple Nutzer.

Mixfenster einer DAW

Die DAW ist essenziell für die Aufnahme und Bearbeitung Deiner Projekte.

Equalizer, Kompressor und Effektgeräte

Equalizer, Kompressoren und Effektgerät sind besonders wichtig für die Bearbeitung des Klangs. Diese gibt es entweder als Plug-in für Deine DAW oder als externes Gerät. In den DAW’s sind diese meistens schon vorinstalliert. Du kannst aber auch von den Herstellern für externe Geräte digital nachempfundene Plug-ins Erwerben. Allerdings musst Du hier meist tief in die Tasche greifen.

Sehr beleibt sind die externen Geräte besonders in Studioproduktionen. Sie sind zwar teuer und man braucht Platz und eine sorgfältige Installation dafür aber trotzdem dank ihrer Performance sehr nützlich und gut.

Mikrofonhalterung

Eins ist klar: Eine Mikrofonhalterung ist ein Muss, es sei denn Du bist als Reporter/-in unterwegs und hältst das Mikro in der Hand. Es gibt eine Vielzahl an Stativen, zwischen denen Du Dich entscheiden musst. Oft kannst Du Mikrofone auch im Set kaufen. Im Folgenden zeige ich Dir eine kleine Auswahl.

Mikrofonständer/ -stativ

Ganz klassisch und immer gebräuchlich. Du kannst dort die beim Mikrofon mitgelieferten Aufsätze anschrauben. Standardbauweisen sind einmal Ständer mit 3 einklappbaren Stativfüßen oder mit ein sogenanntem Tellerstativ.

Mikrofonarm

Der Mikrofonarm ist ähnlich wie ein Ständer, wird aber beispielsweise an einer Tischplatte festgeschraubt und steht nicht auf dem Boden.

Mikrofon Tischstativ

Das Tischstativ ist logischerweise wesentlich kleiner aber von der Bauweise wie ein normaler Mikrofonständer. Auch ein Mikrofonarm würde dafür infrage kommen. Sie eignen sich besonders, wenn Du beispielsweise einen Podcast aufnimmst oder Ähnliches.

Mikrofonspinne

Die Mikrofonspinne kommt besonders bei Großmembran Kondensatoren zum Einsatz. Sie sorgen dafür, dass Dein Mikrofon in guter Position am Ständer festgemacht werden kann. Der Vorteil ist, dass sie kleine Bewegungen ausgleichen kann und somit weniger Störsignale auftreten. Oft sind sie, wenn nötig im Lieferumfang enthalten. Informiere Dich sonst, ob für Deine Mikrofon-Wahl eine Spinne notwendig ist.

Mikrofon Schutz

Ein Mikrofon Schutz ist in dem meisten Bereich notwendig und sinnvoll. Er schützt vor Wind und Speichel und auch bei Gesangsaufnahmen hören sich P, T und K Laute weniger markant an. Wenn man allerdings eine Gitarre im Tonstudio aufnimmt, ist ein Schutz nicht wirklich notwendig.

Mikrofon Windschutz

Hierbei handelt es sich um einen einfachen Überstülpschutz aus Schaumstoff(meist schwarz).

Katze

Die Katze findet besonders im Film- und Rundfunkbereich ihren gebraucht. Der Name entstand, weil sie genauso flauschig ist und aussieht. Sie ist besonders geeignet bei starken Wetterbedingungen und Störgeräuschen.

Popschutz

Unter Popschutz versteht man in der Regel eine Scheibe mit beweglichem Arm, der an das Stativ festgeschraubt werden kann. Er ist besonders bei Gesangs- oder Sprachaufnahmen gebräuchlich.

Mikrofon Interface

Das Interface ist die Schnittstelle zwischen Deinem Mikrofon und Deiner DAW. Im Interface befinden sich beliebig viele Buchsen (in der Regel für XLR oder Klinke) damit Du mehrere Mikrofone gleichzeitig benutzen kannst. Es dient dazu das ankommende Signal für den Computer lesbar zu machen. Es gibt sie außerdem in verschiedenen Ausführung wie zum Beispiel für Thunderbolt, Firewire oder USB. Schaue, welche Variante für Dich am sinnvollsten ist. Bei USB Mikrofonen brauchst Du (wenn Du nicht mehrere Mikros gleichzeitig verwenden willst) kein zusätzliches Interface.

Mikrofonvorverstärker

Ein Mikrofonvorverstärker oder auch Preamp genannt ist besonders wichtig, wenn Du leise Geräusche oder Instrumente aufnehmen willst. Auch bei häufiger Verwendung von Bändchenmikrofonen kann ein Preamp nützlich sein. Oft sind ausreichende Vorverstärker schon im Interface verbaut. Manch einer würde allerdings behaupten, dass diese nicht sonderlich gut sind und man bessere Klangerlebnisse bei richtigen Preamps bekommt. Das ist natürlich Geschmackssache und Modellabhängig. Mit der Zeit wirst Du schon Dein richtiges Equipment zusammen bekommen.

Mikrofon Kabel

Über die verschiedenen Kabel haben wir ja bereits gesprochen. Informiere Dich welches Kabel Du benötigst, damit Du Deine Aufnahmen problemlos starten kannst.

Tipp: Es ist absolut nicht notwendig auf einen Schlag alles an Zubehör zu kaufen. Nach und nach wird Dein Equipment Schrank immer voller und Du weißt, was Du noch alles gebrauchen kannst.

Mikrofon Test-Übersicht: Welche Mikrofone sind die Besten?

In der folgenden Tabelle findest Du eine Test Übersicht zu Mikrofonen.

TestmagazinMikrofon Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung Warentestkein Test gefunden------
Öko Testkein Test gefunden------
Konsument.atkein Test gefunden------
Ktipp.chkein Test gefunden------

Wie Du erkennen kannst, wurden bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Tests von Mikrofonen veröffentlicht. Die Seite wird deswegen immerzu aktualisiert, um Dir die wichtigsten Informationen an die Hand zu geben. Das Datum der letzten Überarbeitung findest Du unten auf der Seite.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Mikrofonen

Falls Du noch offene Fragen hast, dann schaue gerne in die FAQs. Hoffentlich findest Du dort die richtige Antwort.

Wie stelle ich den Pegel meines Mikrofons richtig ein?

Du solltest beim Einpegeln darauf achten, dass der Input nicht über die 0 dB Grenze kommt. Alles, was darüber steigt, geht in den Clipping Bereich, den wir vermeiden wollen. Leuchtet die Anzeige grün ist es auch ein Zeichen für den richtigen Pegel, sobald Du rote Ausschläge siehst, musst Du runterpegeln.

Wenn Du beispielsweise Gesang aufnehmen möchtest, dann lasse den Sänger zum Einpegeln vor der Aufnahme ein paar Takte der lautesten Stelle singen, damit Du immer auf der sicheren Seite bist. Achte trotzdem darauf das Signal nicht zu leise einzupegeln.

Welches Mikrofon für Gesang?

Bei Studioaufnahmen eignen sich Großmembran-Kondensator-Mikrofone sehr gut. Je nach Modell bekommst Du so meist einen schönen, vollen, warmen oder klaren Klang hin. Dynamische Mikrofone sind besonders bei Liveauftritten interessant, weil sie nicht direkt kaputtgehen, auch wenn sie mal fallen gelassen werden.

Wie viel Geld sollte ich für ein Mikrofon ausgeben?

Das kann man pauschal gar nicht genau sagen. Du bekommst gute Mikrofone bereits ab 50 Euro. Es kommt eben drauf an, in welchen Bereich Du arbeiten möchtest. Im professionellen Bereich sind Preise von 500 bis 1000 Euro vollkommen normal.

Was ist ein Interface?

Das Interface ist die Schnittstelle zwischen Deinem Mikrofon und Deiner DAW. Im Interface befinden sich beliebig viele Buchsen (in der Regel für XLR oder Klinke) damit Du mehrere Mikrofone gleichzeitig benutzen kannst. Es dient dazu das ankommende Signal für den Computer lesbar zu machen.

Hat mein Laptop ein Mikrofon?

Mittlerweile gehört es zum Standard, dass Laptops mit Mikrofonen ausgestattet sind. Diese sind meist nicht sonderlich gut, dienen der Kommunikation und sind nicht wirklich für professionelle Audioaufnahmen geeignet.

Ist ein USB Mikrofon wirklich gut?

Wenn Du Podcasts Aufnehmen möchtest oder einfach ein Mikrofon zur Kommunikation brauchst, dann sind USB Mikrofone gut. Bei Instrumenten- oder Gesangsaufnahmen wirst Du mit einem USB Mikrofon nicht weit kommen, weil Du 1. nicht mehrere Spuren gleichzeitig aufnehmen kannst und 2. die Soundqualität vergleichsweise nicht so gut ist.

Brauche ich wirklich einen Popschutz?

Der Popschutz ist vor allem dann wichtig, wenn Du Gesang oder Sprache aufnehmen möchtest um das Mikrofon vor Speichel schützen möchtest. Bei anderen Instrumenten ist nicht unbedingt notwendig. Außerdem brauchst Du einen Popschutz oder Windschutz, wenn Du Aufnahmen im Freien machst, damit störende Windgeräusche unterdrückt werden.

Welches Mikrofon sollte ich für einen Liveauftritt wählen?

Bei live Auftritten werden gerne dynamische Mikrofone verwendet, einfach, weil sie sehr robust gebaut sind. Aufgrund des schönen Klangs finden aber auch Kondensatoren ihren Platz im Setup. Überlege Dir, wofür Du das Mikrofon brauchst. Bist Du ein echter Rocker und schmeißt das Mikro auch gerne mal durch die Gegend? Oder sitzt Du eher entspannt am Klavier und spielst eine Ballade?

Warum rauscht mein Mikrofon?

Gerade bei günstigen Mikrofonen kann es zum Eigenrauschen kommen, was dort leider oft unvermeidlich ist. Aber gerade bei professionelleren Geräten sollte das Eigenrauschen so gering wie möglich und bestenfalls gar nicht hörbar sein. Kontrolliere hier am besten den Pegel, oft liegt es daran, dass das Signal zu leise ankommt.

Warum wird mein Mikrofon nicht erkannt?

Wenn Dein Mikrofon nicht erkannt wird, kann es verschiedene Ursachen haben. Du solltest zunächst prüfen, ob alle notwendigen Treiber installiert und auf dem neusten Stand sind. Natürlich kann aber auch die Hardware fehlerhaft sein. Wende Dich in dem Fall am besten direkt an der Hersteller oder Verkäufer.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.