Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Lesen » Michael Tsokos Bücher: Der Autor und seine Werke im Porträt

Michael Tsokos Bücher: Der Autor und seine Werke im Porträt

Rate this post

Michael Tsokos, ist ein Rechtsmediziner und Professor an der Charité in Berlin. Er leitet das Institut für Rechtsmedizin und gleichzeitig auch des Landesinstitutes für gerichtliche und soziale Medizin in Berlin. Auch als Autor von Sachbüchern ist er bekannt, in dem er interessante Fälle aus seinem Alltag als Rechtsmediziner vorstellt. Auch sind durch eine Co-Autorschaft einige belletristische Romane mit den bekannten Schriftstellern Andreas Gößling und Sebastian Fitzek entstanden. Am bekanntesten dürfte die Fred-Abel-Reihe sein, die zusammen mit A. Gößling entstanden ist. So wie die Namen der Bücher vielleicht verraten, wie beispielsweise Zersetzt oder Zerrissen (auch aus der Fred-Abel-Reihe), handelt es sich hier um True-Crime-Thriller. Die Hauptrolle der Bücher spielt immer ein Rechtsmediziner.

Unsere Favoriten

Unser Favorit Nummer 1: Zersetzt* “spannend, bewegend, bestsellerverdächtig.”

Unser Favorit Nummer 2: Zerschunden* “spannend, detailgetreu, Gänsehaut-Garantie.”

Unser Favorit Nummer 2: Zerbrochen* “dramatisch, spannend, voller Nervenkitzel.”

Unser Favorit Nummer 2: Abgeschnitten* “mitreißend, spannend, viele Überraschungen.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Michael Tsokos ist ein bekannter Forensik-Experte und Autor von Sachbüchern und True-Crime-Thrillern.
  • Star-Autoren wie Sebastian Fitzek und Andreas Gößling schrieben mit ihm zusammen einige Bücher.
  • Er ist Leiter des Instituts für Rechtsmedizin und außerdem für das Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin in Berlin.
  • Für seine Arbeit erhielt er einige Preise, wie beispielsweise den Medienpreis Bambi, Wissenschaftspreis der deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin und viele mehr.

Die besten Bücher von Michael Tsokos: Favoriten der Redaktion

Unser Favorit Nummer 1: Zerschunden

In dem Buch Zerschunden bekommt der Protagonist Dr. Fred Abel mit einem Serienmörder, der europaweit sein Unwesen treibt, zu tun. So werden an europäischen Flughäfen Schlag auf Schlag, Frauen ermordet, die mit einer mysteriösen Parole beschriftet, tot aufgefunden werden. Ein Ex-Soldat Lars Moewig geriet durch eine spezielle DNA-Analyse in Verdacht, der ausgerechnet ein alter Freund des Rechtsmediziners aus alten Zeiten bei der Bundeswehr ist. Natürlich traut er diesem solche brutalen Verbrechen nicht zu. Doch Moewig fehlen Alibis und wird somit erstmal in U-Haft genommen und langsam werden die Zweifel an die Unschuld seines Freundes immer größer. Trotzdem versucht Abel seine Unschuld zu beweisen.

Unser Favorit Nummer 2: Zersetzt

Wieder arbeitet Dr. Fred Abel an einem großen Fall. Ihm liegt ein ein Opfer vor, was angeblich an Krebs verstorben ist. Doch findet er von Krebs keine einzige Spur und ein kleiner Einstich in der Kniekehle verraten ihm, dass einer der gefährlichsten Mörder weiterhin herumzieht und sein Unwesen treibt. Zur gleichen Zeit soll er nach Transnistrien fliegen, um dort zwei Leichen zu identifizieren die in einem Container voll gelöschtem Kalk aufgefunden wurden und fast völlig zersetzt sind. Außerdem sucht sein Team einen Täter der seine Opfer mit mit Waterboarding erst foltert und anschließend umbringt. Während sie versuchen diesen 3 Fällen auf den Grund zu gehen, kämpft ein weiteres Opfer um das pure Überleben in einem fensterlosen Keller.

Unser Favorit Nummer 3: Zerbrochen

In diesem Buch arbeitet Dr. Fred Abel in dem Fall eines “Darkroom-Killers”, während seine Kinder, die gerade zu Besuch aus Guadeloupe zu Besuch sind, entführt werden. So führt Abel einen Wettkampf gegen die Zeit. Ob der “Darkroom-Killer” aus Rache an ihn, seine Kinder entführt oder führen die Spuren doch weiter in Abels Vergangenheit?

Unser Favorit Nummer 4: Abgeschlagen

Durch seine Kompetenz vermutet Paul Herzfeld, sein Chef könnte in einen Mordfall verwickelt sein, da er sich entschlossen und schnell auf eine Mordwaffe festlegt. Auch der Sektionsassistent wirkt sehr angespannt und nervös. Plötzlich taucht das Mordwerkzeug plötzlich auf: eine Machete. Doch plötzlich gesteht der Hausmeister, er habe die Mordwaffe nicht zum ersten Mal gesehen und die Leiche wäre für ihn auch keine Unbekannte. Der Fall lässt Herzfeld einfach nicht los, da auch nun seine Familie mit in diesen Fall gezogen wird.

Unser Favorit Nummer 5: Abgefackelt

Paul Herzfeld ist noch geschafft von seinem letzten Fall, weshalb er sich gern eine Auszeit nehmen möchte und somit auf eine vermeintlich ruhigere Stelle auf der Pathologie versetzt wird. Doch ein Feuer, vernichtete nicht nur das ganze Archiv, gefüllt mit Akten und Gewebeproben, sondern dort fand auch sein Vorgänger der Pathologie seinen Tod. Ein Tod mit vielen Ungereimtheiten. Nach weiteren Forschungen durch Herzfeld ist er einem Skandal mit großem Ausmaß auf der Spur. Seine Forschungen und Ermittlungen bleiben nicht lang ein Geheimnis, weshalb er jetzt von einer Killerin verfolgt wird.

Unser Favorit Nummer 6: Sind Tote immer Leichenblass

Michael Tsokos versucht die bizarrsten Irrtümer der Rechtsmedizin aufzuklären. Er berichtet über teils grobe Fehler und klärt unterhaltsam und gleichzeitig spannend auf über die Methoden und Mittel der rechtsmedizin auf. Hier werden Fragen behandelt wie: Werden Mordopfer wirklich von Angehörigen in der Gerichtsmedizin identifiziert? Sind Rechtsmediziner bei einer Verhaftung mit dabei? Sind sie als Zeuge ein Teil der Vernehmungen? Hier wird aufgeklärt, dass die realität meist anders aussieht, als bei Krimis., die im Fernsehen zu sehen sind.

Unser Favorit Nummer 7: Deutschland misshandelt seine Kinder

Dieses ist ein Sachbuch und beschäftigt sich mit den Kindesmisshandlungen in Deutschland. Die Polizeistatistiken zeichnen rund 4000 schwere Kindesmisshandlungen pro Jahr in Deutschland auf. Doch die Dunkelziffer ist jedoch viel höher. In diesem Buch schildert Tsokos zusammen mit Saskia Guddat, das Ausmaß der Gewalt. Auch wird gezeigt, wie der Kinder- und Jugendschutz, sowie Sozialarbeiter auf ganzer Linie versagen.

Biografie von Michael Tsokos: der Autor im Fokus

Michael Tsokos wurde am 23. Januar 1967 in Kiel geboren. Nach seinem Abitur verpflichtete er sich erstmals bei der Bundeswehr als Zeitsoldat. Danach absolvierte er einen Medizinertest ab und in dem er im Bundesgebiet als Zweitbester abschnitt. Er half bei der Auflösung zahlreicher Fälle bei während seiner Arbeit als Forensiker durch Untersuchungen der Leichen. Interessante Fälle schrieb er damals nieder. Tsokos schrieb von 2008 bis 2010 die monatliche Kolumne “Professor Tsokos ermittelt” im Berliner Tagesspiegel. Für den National Geographic Channel moderierte er 2012 die Wissenschaftsdokumentation “Suche nach Mister X”. Durch seine Arbeit wurden einige Star-Autoren auf ihn aufmerksam. So wurde er beispielsweise Co-Autor von Sebastian Fitzek. Er bekam schon Preise und Auszeichnungen wie den Wissenschaftspreis der deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin, den Medienpreis Bambi für den Einsatz zur Identifizierung der deutschen Tsunami-Opfer und durch das National Institute of Forensic Science den Best Paper Award. Außerdem erhielt er eine Dankurkunde der Bundesrepublik Deutschland und er wurde als Ehrenmitglied in der Romanian Society of Legal Medicine aufgenommen. Heute ist er Leiter des Instituts für Rechtsmedizin und gleichzeitig des Landesinstituts für gerichtliche und soziale Medizin Berlin. Außerdem wohnt er mit seinen 5 Kindern in Berlin.

Bestseller: Diese Bücher von Thriller sind besonders beliebt

Hier stellen wir dir einige weitere spannende Thriller, die Dich außerdem auch interessieren könnten.

Ähnliche Autoren, die Dir gefallen könnten

  • Andreas Gössling
  • Sebastian Fitzek
  • Tess Gerritsen
  • Charlotte Link
  • Karin Slaughter

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

↑ Zurück zum Beginn ↑