Startseite » Sport » Fitness » Yoga & Pilates » Meditationskissen: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Meditationskissen: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Meditationskissen in verschiedenen Form, Farben und Größen

Entschleunigung und Achtsamkeit sind in stressigen Phasen sehr wichtig. Meditation ist der Weg zur tiefen Entspannung und Entschleunigung. Hierzu raten Meditationslehrer zur Anschaffung eines Meditationskissens, um maximal von der Meditation zu profitieren.

In diesem Beitrag haben wir Dir die wichtigsten Informationen rund um Meditationskissen zusammengestellt und beschäftigen uns ebenfalls mit Meditationskissen Tests. Sie helfen Dir genau das richtige Kissen für Deine Anforderungen zu finden!

Unsere Favoriten

Bestes Meditationskissen unter 20 Euro: Decathlons Kimjaly
“Die Halbmondform ist top für meine langen Beine.”

Bestes Meditationskissen unter 20 Euro: DoYourYoga
“Trotz erschwinglichem Preis, eine super Qualität.”

Die besten Kissen über 20 Euro: Bodymat
“Die Halbmond-Form ist eher herzförmig und polstert mein Becken perfekt aus.”

Die besten Kissen über 20 Euro: Lotuscraft
“Besonders die nachhaltigen Materialien haben mich überzeugt.”

Die besten Kissen mit einer Höhe über 20 Zentimetern: Yogabox
“Klasse, wenn man nicht so beweglich ist.”

Die besten Meditationskissen mit Pflanzenwoll-Füllung: Bodhi
“Super weich und flexibel beim Sitzen.”

Die praktischsten Kissen zum Verreisen: Decathlons Yogablock Kimjaly
“Lässt sich einfach in die Tasche werfen und mitnehmen.”

Die praktischsten Kissen zum Verreisen: Meditation Travelers Samadhi
“Es lässt sich total klein Zusammenfalten. Es hat praktisch keinen Platz in meinem Koffer eingenommen.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Rücken Freundlichkeit: Ein Meditationskissen ist maßgeblich an einem geraden Rücken bei der Meditation beteiligt.
  • Größe und körperliche Konstitution sind wichtig bei der Auswahl einer Kissenhöhe, der Sitzposition und der Form des Polsters.
  • Füllung und Material des Kissens sind ebenfalls wichtig, um optimal Meditieren zu können.
  • Auch ist dies relevant für die Pflege des Kissens, damit Du lange Freude an Deinem Meditationskissen hast.
  • Die Designs und die Styles der Kissen.

Die besten Meditationskissen: Favoriten der Redaktion im Test

Hier findest Du eine Zusammenstellung der verschiedensten Kissenarten:

Die besten Meditationskissen unter 20 Euro

Wenn Du erst begonnen hast zu meditieren und noch nicht viel für ein Meditationskissen ausgeben willst, findest Du hier unten alle Kissen unter 20 Euro:

Meditationskissen Kimjaly von Decathlon

Hier findest Du alle Informationen zum Produkt:

Was uns gefällt:

  • Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis mit 2 Jahre Garantie
  • Die Halbmond-Form ist sehr gut geeignet für diverse Sitzvarianten
  • Das Kissen hat das Eco-Design Zertifikat von Decathlon. Dies bedeutet, dass bei der Produktion recycelte Bio-Baumwolle und recyceltes Polyester verwendet wird. Zusätzlich wird durch eine nachhaltige Produktion die CO2-Emissionen reduziert, um keine Wasser bei der Produktion zu verschwenden oder zu verschmutzen
  • Das Inlett des Kissens lässt sich herausnehmen. So kannst Du mit der Kissen Härte variieren
  • Mit einem Gewicht von 680 Gramm ist das Kissen sehr leicht und damit einfach zu transportieren

Was uns nicht gefällt:

  • die Füllung besteht aus Polyester und lässt sich nicht einfach komplett neu befüllen
Redaktionelle Einschätzung

Das halbmondförmige Zafu-Kissen ist in einer Höhe von 16 Zentimetern Höhe erhältlich. Dabei ist es 45 Zentimeter lang um Dein Becken optimal zu umschließen.Es fällt in die  mittlere Kategorie der Höhe und eignet sich für Menschen ab 1,70 Metern und größer. Auch für Menschen unter 1,60 Meter die etwas eingeschränkter in der Beugung der Knie und Hüfte sind, eignet sich das Meditationskissen.

Im Sitz zählt das Kissen zu den festeren. Hierdurch gibt es für diejenigen die mehr Stabilisierung brauchen einen besseren Halt. Die Form eignet sich für eine Vielzahl an verschiedene Sitzpositionen. Optimal ist das Polster für Lotos-, Halblotos- und den Schneidersitz.

Durch das geringe Gewicht eignet es sich zur Mitnahme auf Reisen, wenn man etwas mehr Platz hat. Zwar ist es leicht aber durch seine Maße nimmt es einen gewissen Platz ein, was vor dem Reisebeginn bedacht werden sollte. Bei der Pflege sollte das Kissen nicht in den Trockner. Dies könnte das Material beschädigen. Waschung in der Maschine und anschließendes trocknen an der Luft  ist die optimale Pflege für das Kissen.

Do Your Yoga – Vishnu

Hier findest Du alle Informationen zum Produkt:

Was uns gefällt:

  • Das Kissen ist in 9 verschiedenen Farben erhältlich
  • Der äußere Bezug, sowie der innere Bezug bestehen aus Baumwollen und verfügen über einen Reißverschluss. Das Markenetikett am äußeren Bezug besteht aus tierischem Leder
  • Alle Bezug können bedenken frei in der Waschmaschine gereinigt werden
  • Füllung besteht zu 100 Prozent aus Bio-Dinkelspelzen
  • #DoYourYoga gehört zu Do Your Sports und ist ein Familienunternehmen, welches sich für wohltätige Zwecke engagiert. Vor allem für Projekte mit Kinder und Schulen

Was uns nicht gefällt:

  • Der äußere Bezug wird mit einer Kordel verschlossen und bietet so nicht den gleichen Halt, wie ein Reißverschluss bietet
  • Das Markenetikett am äußeren Bezug besteht aus tierischem Leder
Redaktionelle Einschätzung

Das Meditationskissen Vinshnu ist in der klassischen runden Form erhältlich. Diese Form ist für Fersen- und Schneidersitz optimal geeignet. Vor allem für Anfänger, die noch nicht so beweglich sind, ist das Kissen sehr gut geeignet. Mit einer Höhe von 15 Zentimetern ist es für verschieden Körpergrößen empfehlenswert. Falls Du kleiner als 170 Zentimeter bist und Probleme mit Knie oder Hüftbeuger hast, ist das Kissen optimal. Für die über 170 Zentimetern mit einer leichten Grundflexibilität  ist das auch dieses Kissen ideal.

Die Füllung besteht aus biologisch angebauten Dinkelspelzen aus Österreich. Dies bietet eine gute Festigkeit und einen aufrechten Sitz. Auch bei etwas mehr Gewicht behält, dass Kissen seine Konsistenz. Durch die natürlich Füllung kann das Kissen je nach Vorliebe selbst entleert und befüllt werden. Bei diesem Polster kann die gesamte Füllung ausgetauscht werden.  Bei einer regelmäßigen Nutzung sollte zwischen  2 und 3  Jahren die Füllung erneuert werden.

Die besten Kissen über 20 Euro

Falls Du etwas mehr ausgeben willst für Dein Meditationskissen, findest Du hier zwei der Reaktionsfavoriten die preislich über 20 Euro liegen:

Das Halbmondkissen von Bodymat

Hier findest Du alle Informationen zum Produkt:

Was uns gefällt:

  • Das Innen- wie Außenmaterial ist handgearbeitet
  • Ist für Anfänger wie auch Erfahrene geeignet
  • Das Kissen besteht ausschließlich aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen (Stoff besteht aus Baumwolle, die Füllung aus Buchweizenspelzen)
  • Die Buchweizenspelze der Füllung stammen aus biologischem Anbau
  • Füllung kann je nach Vorliebe angepasst werden (lässt sich leeren sowie nachfüllen)

Was uns nicht gefällt:

  • Mit einem Gewicht von 3 Kilogramm schwer
  • Für Manche kann die Sitzfläche zu prall gefüllt sein. Vor der ersten Benutzung muss die Füllung eventuell reduziert werden
Redaktionelle Einschätzung

Mit einem Preis um die 30 Euro liegt das Kissen von Bodymat im preislichen Mittelfeld. Die Form ist halbmondförmig oder auch herzförmig geformt. Es passt sich so einwandfrei an Dein Becken an. Wenn Du empfindlicher am Po sein solltest und eine großflächigeren Halt bevorzugt passt das Kissen zu Dir. Es eignet sich ideal für lange Meditationen, sowohl für Fortgeschrittene als auch erfahrene Anfänger.

Das Kissen hat eine Höhe von 15 Zentimetern und ist 42 Zentimeter breit. Durch das hohe Gewicht von 3 Kilogramm ist es als Reisekissen ungeeignet. Die Kissen werden vom deutsche Unternehmen Bodymat in Handarbeit gefertigt. In Vergleichsportalen schneidet das Kissen unter den Besten ab. Der Hersteller bietet einen kostenlosen Kundenservice bei jegliche Fragen und Problemen an.

Das Meditationskissen von Lotuscrafts

Hier findest Du alle Informationen zum Produkt:

Was uns gefällt:

  • Kissen hat eine Höhe von 20 Zentimetern und ist somit für größere Menschen ab einer Körperlänge von 170 Zentimetern und für Personen mit Gelenkbeschwerden geeignet
  • Das Kissen ist komplett aus nachhaltig erzeugten Geweben und Füllungen. Dies ist auch mit dem GOTS-Textilsiegel versehen
  • das Kissen ist in 14 verschiedenen Farboptionen verfügbar.
  • Die Produktionsfirma Lotuscraft gibt genau an, woher sie ihre Produktionsteile bezieht. Die Füllung stammt zu 100 Prozent aus Deutschland

Was uns nicht gefällt:

  • Der Bezug wird mit einer Stoffkordel verschlossen. Sie kann sich lösen
  • Das Kissen ist mit 2,1 Kilogramm etwas schwer und nicht als Reisekissen geeignet
Redaktionelle Einschätzung

Für einen Preis um die 40 Euro kann man das Kissen von Lotuscraft erwerben. Die Firma stammt aus Deutschland und verarbeitet ihre Stoffe ebenfalls hier. Auch verfügen alle verwendeten Materialien über das GOTS-Textil-Zertifikat. Die Kissen werden hierbei CO2-neutral gefertigt.

Durch die sorgfältige Verarbeitung und Höhe von 20 Zentimetern ist das Kissen sehr strapazierfähig. Auch ein Gewicht über 100 Kilo hält das Meditationskissen aus. Zur Reinigung lassen sich alle Baumwoll-Bestandteile in der Waschmaschine säubern.

Die Füllung lässt sich ebenfalls komplett tauschen. Auch bietet der Hersteller bei Amazon weitere Meditations- und Yoga-Produkte an. Wie eine Meditationsbank oder eine Meditationsmatte.

Die besten Kissen mit einer Höhe über 20 Zentimetern

Spezielle wenn Du sehr groß bist oder nicht so beweglich bist, sind etwas höhere Kissen ideal. Hier findest Du unsere beiden Lieblinge:

Meditationskissen Rondo Big Basic von Yogabox

Hier findest Du alle Informationen zum Produkt:

Was uns gefällt:

  • Das 25 Zentimeter hohe Kissen ist perfekt für große und ungelenkigere Personen geeignet
  • Sogar können auf dieser Höhe Menschen mit einer Größe über 1,95 Metern entspannt sitzen
  • Die Füllung besteht aus biologisch angebauten Dinkelspelzen
  • Das Kissen ist sehr pflegeleicht, da man alle Bezug abnehmen und bei 30 Grad waschen kann
  • Beim Kauf kann zwischen 14 verschiedenen Farben gewählt werden

Was uns nicht gefällt:

  • Das Kissen ist zu groß, um mit ihm zu verreisen
  • Durch seine Größe wiegt das Kissen rund 3 Kilogramm
Redaktionelle Einschätzung

Das Kissen von Yogabox ist besonders gut für große Menschen zu empfehlen. Yogabox ist ein deutsches Unternehmen und fertigt auch andere Yoga- und Meditationssartikel. Das Kissen liegt mit ungefähr 35 bis 40 Euro im mittleren Preissegment.

Dieses Kissen ist besonders gut für sehr große oder eingeschränkte Menschen geeignet. Mit einem neuen Knie- oder Hüftgelenk kann, nach Absprache mit dem Arzt, auf diesem Kissen meditiert werden. Für den Fersen- und den Schneidersitz bietet sich das Polster an. Die runde Form gibt Halt für einen geraden Rücken während der Meditation. Um die bunte Farbe zu bewahren, rät der Hersteller dazu das Kissen nicht über 30 Grad zu waschen. Doch ist es bedenken frei in der Waschmaschine zu reinigen.

Die besten Meditationskissen mit Pflanzenwoll-Füllung (Kapok-Füllung)

Die Pflanzenfaser Füllung ist eine gute und ebenfalls nachhaltige Kissenfüllung. Hier findest Du den Reaktionsfavoriten:

Das Zafu-ECO Polster von Bodhi

Hier findest Du alle Informationen zum Produkt:

Was uns gefällt:

  • Mit einer Höhe von 17 Zentimetern ist das Kissen auch für nicht so flexible und größere Käufer geeignet
  • Die Füllung besteht aus der Pflanzenfaser Kapok und lässt sich nach Belieben neu Befüllen
  • Der Reißverschluss ist geschickt durch die Falten der Zafu-Form verdeckt und stört so nicht
  • Durch die Zafu-Form mit gerafften Seiten hat man einen etwas weichere und breitere Sitzfläche
  • Die Kissen werden europaweite zugestellt

Was uns nicht gefällt:

  • Das Kissen ist mit 2,29 Kilogramm relativ schwer
  • Über die Herkunft der Kabok-Füllung macht der Hersteller keine Angaben
Redaktionelle Einschätzung

Mit einem Preis um die 30 Euro liegt dieses Zafu-Kissen im preislichen Mittelfeld. Die Zafu-Form ist an den seitlichen Falten zu erkennen. Durch seine nachgebende Form und die elastische Kapok-Füllung bietet das Kissen einen weichen Sitz. Wenn Du keinen starken Halt benötigst, ist das Polster optimal.

Mit einer Höhe von 17 Zentimetern ist es für alle ab einer Größe von 1,70 Meter passend. Das Kissen eignet sich für die Mittelstufe. Durch den weichen Sitz kann sehr lange meditiert werden. Die flexible Form bietet für die Beweglichen von uns viele Möglichkeiten des Sitzes. Auch als Kopfkissen in der liegenden Meditation ist das Kissen sehr gut geeignet. Der Hersteller Bodhi hat seinen sitz in Deutschland. Bodhi ist sehr erfahren mit Meditationskissen und produziert schon seit 20 Jahren Yoga- und Meditationszubehör.

Die praktischsten Kissen zum Verreisen

Wer viel unterwegs ist oder auch auf Reisen nicht auf sein Meditationskissen verzichten möchte, wird hier fündig. Das sind die praktischsten Kissen zum Verreisen:

Der Yogablock Kimjaly von Decathlon

Hier findest Du alle Informationen zum Produkt:

Was uns gefällt:

  • Durch seine rechteckige Form ist leicht zu verstauen
  • Der Block ist mit einer Länge von 22 Zentimetern und einer Höhe von 7 Zentimetern klein und kompakt
  • Kissen ist mit dem Decathlon ECO-Design Zertifikat versehen. Dies bedeutet das für die Baumwolle und andere Materialien des Kissens auf eine klimafreundliche Produktion geachtet wird
  • Kissen verfügt über eine Lasche und kann so an Rucksäcken oder Taschen mithilfe eines Karabiners oder Ähnlichem befestigt werden
  • Du hast nach dem Kauf eine Garantie von 2 Jahren

Was uns nicht gefällt:

  • Für diejenigen die über 175 Zentimeter sind, könnte das Kissen zu klein sein
  • Die Isolierung des Kissens besteht aus Polyester. Polyester ist keine natürlicher und nachwachsender Rohstoff
Redaktionelle Einschätzung

Mit einem Preis von um die 10 Euro ist der Yogablock ein Schnäppchen. Durch die rechteckige und flache Form ist er einfach zu verstauen und mitzunehmen. Wenn Du viel unterwegs bist, ist dies das Kissen der Wahl. Es ist leicht und kompakt und passt in jede Reisetasche.

Das Kissen bietet durch seine Polyester-Füllung einen weichen angenehmen Sitz. Falls Du mit der Festigkeit variieren möchtest, kann die Füllung herausgenommen und alternativ befüllt werden. Der Bezug kann abgenommen werden. Auch ist er Waschmaschinen freundlich. Das Kissen kann auch bei Yin-Yoga Übungen oder zur Stützung in liegenden Positionen dienen. Als Yoga-Klotz kann es zu weich sein.

Samadhi von Meditating Traveler (Zum Shop: hier klicken)

Hier findest Du alle Informationen zum Produkt:

Was uns gefällt:

  • Das Kissen ist aufblasbar
  • Es wiegt nur 66 Gramm
  • Trotz seines geringen Gewichts ist es aufgeblasen 10 Zentimeter hoch
  • Perfekt geeignet für Backpacker oder Vielflieger
  • Das Kissen kommt in einem Bio-Baumwollsack und macht so den Transport noch leichter
  • Das Kissen wurde laut Hersteller von Hand gefertigt und besteht aus TPU einem synthetischen Material, welches Wasser und Öl abweisend ist

Was uns nicht gefällt:

  • Preis liegt bei ungefähr 40 Euro
  • Es besteht zu 100 Prozent aus TPU und ist somit nicht biologisch abbaubar
Redaktionelle Einschätzung

Besonders für viel Reisende mit wenig Platz ist das aufblasbare Kissen perfekt. Zwar ist es mit einem Preis um die 40 Euro relativ etwas teurer, aber dafür umso flexibler. Es kann sowohl als Meditationskissen, als Kopfkissen oder Yoga-Kissen dienen.

Das Kissen ist für Anfänger wie auch Fortgeschrittene zu empfehlen. Auch für beweglichere Menschen über 1,70 Metern verwendbar. Zwar besteht das Kissen aus synthetischen dem Kunststoff TPU. Das Material ist mit dem Ökotex100 – Siegel zertifiziert und somit frei von PVC oder Weichmachern. Somit ist das Kissen hautfreundlich und abwaschbar. Außerdem bietet der Hersteller an ein Rücksendeverfahren an. Falls das Kissen kaputtgeht oder für den Gebrauch zu alt ist, kann das Kissen zurückgesendet werden. Das alte Kissen wird recycelt und bietet die Materialgrundlage für ein neues Kissen.

Kaufratgeber für Meditationskissen

Das richtige Kissen zu finden, ist eine individuelle Entscheidung die von der physischen Verfassung und eigenen Vorliebe abhängig ist. Doch solltest Du  ein paar Dinge vor dem Kauf wissen.

Lotossitz als eine Sitzform auf dem Meditationskissen

Der richtige Sitz ist für eine rücken freundliche Meditationspraxis sehr wichtig. Dabei spielen Flexibilität, Größe und Sitzhöhe eine entscheidende Rolle. Der hier zu sehende Lotossitz ist einer von vielen Sitzpositionen.

Was ist ein Meditationskissen?

Ein Meditationskissen ist ein Zubehör zu einer erfolgreichen Meditation. Aber es gibt verschiedenste Kissen in unterschiedlichen Größen und Formen, die jedoch nicht für jede Statur und zu jedem Bedürfnis passen.

In  erster Linie sollen die Kissen Dich bei Deiner Meditation unterstützen, indem sie Dich bei einer geraden Haltung unterstützen. Ein aufrechter und gerader Rücken in Kombination mit den verschiedenen Sitzpositionen gewährleistet eine nachhaltige Meditation die Deinen Rücken schont.

Wie sitzt man auf einem Meditationskissen?

Bei der Sitzposition ist der gerade Rücken maßgeblich. Der Rücken soll nicht zu hundert Prozent durchgestreckt sein. Aber auch ein Hohlkreuz ist nicht empfehlenswert. Eine gerade Haltung mit einer Streckung von 70 bis 80 ist optimal. Du erkennst es daran, wenn Deine Haltung auf Dauer nicht anstrengt.

Auch gibt verschieden Sitzpositionen je nach Beweglichkeit Deines Körpers:

  • Klassischer Schneidersitz
  • Der Lotossitz ist für die Beweglichen unter uns. Bei dieser Sitzhaltung werden beide Füße auf den gegenüberliegenden Oberschenkel gelegt. Ziel ist den Körperschwerpunkt von den Beinen in die Beckenknochen zu verlagern.
  • Der Halblotos ist eine abgewandelte Form für Einsteiger. Dabei wird nur ein Fuß auf den gegenüber liegenden Oberschenkel gelegt. Das andere Bein wird wie im Schneidersitz angewinkelt und unter das aufgelegte Bein positioniert.
  • Der Fersensitz auch Seiza oder Kniesitz genannt. Dabei ruht das Becken auf dem Polster und die Beine befinden sich neben dem Polster. Dabei zeigen die Füße nach hinten.
  • Die Rückenlage auch Shavasana genannt. Das Kissen kann hier je nach Höhe als Kopfstütze oder Ablage für die Beine dienen, um diese höher zu lagern.
Wichtig: Du solltest nicht mittig auf dem Kissen sitzen. Am besten ist es, wenn Dein Becken Dreiviertel der Sitzfläche bedeckt. Das Meditationskissen sollte dann leicht angewinkelt sein. Du erkennst, ob Du richtig sitzt, wenn Deine Knie den Boden berühren.

Welche Vorteile bietet die Verwendung eines Meditationskissens?

Das Kissen bildet als elastisches und gleichzeitig formgebendes Hilfsmittel die  ideale Grundlage lange meditieren zu können. So könne auch Rückenschmerzen durch falsches Sitzen vermieden werden. Außerdem ermöglicht das Kissen durch die Unterstützung eines geraden Rückens die freie Atmung. Dies fördert unter anderem die Durchblutung.

Durch die unterschiedlichen Höhen der Kissen liegt das Becken höher als die Beine und das Becken wird leicht nach vorne gekippt. Für Einsteiger die nicht beweglich sind oder Probleme mit Gelenken und dem Rücken haben, erreichst Du mit dem Kissen eine aufrechte Haltung.

Auch wird durch die Kippung im Becken die Flexibilität in der Hüfte und den Knien unterstützt und Du  vermeidest ein Einschlafen der Beine. So kannst Du länger und bequemer sitzen.

Wusstest Du schon? In Asien und vor allem Japan ist der Seiza-Sitz, der Fersensitz, die gebräuchliche Sitzposition. Im alten Japan gab es nämlich keine Stühle und es würde ausschließlich auf dem Boden gesessen. Möchtest Du mehr dazu wissen, klicke hier: Mehr erfahren.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Meditationskissen?

Der Kauf des richtigen Kissens kann kompliziert sein. Um Dir einen Überblick zu verschaffen, findest Du hier die 4 wichtigsten Kaufkriterien bei Meditationskissen:

  • Höhe und Maße des Kissens
  • Material – des äußeren Bezugs und die Kissenfüllung
  • Form des Meditationskissens
  • Stoffe und Füllstoffe aus ökologischem und nachhaltigem Anbau

Genaues zu den einzelnen Aspekten und was Du vor der Anschaffung wissen solltest, findet Du weiter unten!

Welche Kissenhöhe passt zu meiner Körpergröße?

Deine Größe spielte eine Rolle bei der Wahl eines Kissens. Je nach Größe muss ein höheres oder niedrigeres Kissen gewählt werden. Durch eine optimale Sitzhöhe ist eine gerader und aufrechter Sitz, sowie freies Atmen bestmöglich.

Meditationskissen in Zafu-Form und mittlerer Höhe

Höhe, Form und Füllung sollten an die eigene Körperstatur und die persönlichen Vorlieben angepasst werden. Vor dem Kauf solltest Du Dir anschauen, welches Kissen optimal auf Dich zugeschnitten ist.

In der untenstehenden Tabelle ist die passende Höhe für Deine Statur zu finden:

Höhegeeignet für
Klein: 8 bis 15 cmMenschen mit einer Körpergröße bis zu 170 cm die etwas beweglicher im Hüftbeuger und in der Muskulatur in den Oberschenkeln sind. Für Liebhaber des Lotossitzes passend
Mittel: 15 bis 19 cmall diejenigen ab einer Größe von 170 cm bis 180 cm. Diese Höhe ist optimal für nicht so gelenkige Neulinge. Auch wenn Du kleiner als 170 cm bist, aber Dir die Mobilität in Knien und der Hüfte fehlt, passt dies Kissenhöhe zu Dir. Auf dieser Höhe lassen sich die verschiedensten Sitzformen praktizieren. Diese Höhe wird auch als Standardhöhe bezeichnet
Hoch: 45 bis 50 cmMenschen mit Beschwerden in den Knien und in den Hüften haben und deswegen nicht tief sitzen können. Auch für ältere Menschen mit eingeschränkter Flexibilität in Hüften, Beinmuskulatur und Kniegelenk ist diese Höhe zu empfehlen

Verschiedene Formen der Kissen

Es gibt verschiedenste Formen mit verschiedenen Funktionen:

  • Eckige und quadratische Polsterformen eigenen sich dafür, wenn Du  mit Deinem Meditationskissen verreisen willst. Sie können gut verstaut werden und sind auch in kleineren Größen erhältlich.
  • Runde und ovale Kissen sind die Klassiker unter den Meditation-Polstern. Sie ermöglichen fast alle Sitzoptionen.
  • Zafu-Form. Diese Form mit gerafften Seiten hat seinen Ursprung in japanischen Techniken zur Mediation. Die Wurzeln liegen im Zen-Buddhismus. Sie ist von der Funktion ähnlich zu runden und ovalen Polstern.
  • Mondförmige und sichelförmige Kissen sind gut geeignet, wenn Du  bevorzugt im Knie- oder Schneidersitz meditierst. Auch für Hochgewachsene ist diese Form geeignet, da sie dem Becken durch die halbrunde Form optimale Stabilität gibt und gleichzeitig den Beinen Freiraum gibt.
  • Röhrenförmige Kissen sind für den Fersen- und Kniesitz gut geeignet. Dabei sollte die Röhre zwischen Deinen Oberschenkeln positioniert werden. Auch lässt sich diese Form, als Yoga-Bolster verwenden und unterstützen bei Hüft- und Herz-öffnenden Yoga-Übungen. Yoga-Bolster sind im Vergleich zu Meditationskissen fester und schmäler.

Material Füllung und Inlett-Bezug

Die Füllungen der Kissen bestimmen wie hart oder weich Du sitzt. Zuerst ist zu unterscheiden, ob Du lieber etwas weicher sitzt und weniger Stützung im Lendenbereich benötigst oder lieber auf einem härteren Untergrund sitzt. Hier solltest Du Dich für eines diese Füll-Materialien entscheiden:

härtere Füllungenweichere Füllungen
  • Dinkelkerne
  • Weizenkerne
  •  Hirsekerne
  • Buchweizenkerne
  • Kirschkerne
  • Dinkelschale, Dinkelspezlen
  • Weizenschale
  • Hirsespelzen
  • Buchweizenschale
  • Rapssamen
  • Kapok (auch bekannt als pflanzliche Fasern oder Pflanzendaunen)
  • Polyester und andere synthetische Materialien – zu beachten ist, dass synthetische Materialien nicht biologisch abbaubar oder recycelbar sind.
Wissenswert: Spelze und Schale gehören zu den Außenhäutchen von diversen Getreidesorten. Die Spelze bildet die äußerste Ummantelung des Korns. Darunter liegt die Schale. Sie besteht aus mehreren Häutchen.

Außen- und Inlett-Bezug

Beim Außenbezug handelt es sich um den Bezug der das ganze Kissen umschließt. Mit ihm kommst Du bei der Meditation auf dem Kissen in direkten Kontakt. Somit solltest Du  darauf achten, dass der Bezug aus Bio-Baumwolle besteht. Ebenso achte darauf, ob der Bezug abnehmbar und Waschmaschinen freundlich ist.

Bei den Angaben zum Material wird oft auf das GOTS-Textilsiegel verwiesen. Es gewährleistet einen Standard an ökologischem und nachhaltigem Anbau und Fertigung der Textilien. Außerdem wird mit dem Siegel sichergestellt, dass keine schädlichen Pestizide bei der Herstellung der Produkte verwendet wurden. Falls Du dazu mehr lesen willst, hier lang: Mehr erfahren.

Bei dem Inlett-Bezug handelt es sich, um die Ummantelung des Innenlebens. In ihm befindet sich die Füllung. Diese bestehen in der Regel aus Baumwolle. Wenn dies für Dich wichtig ist achte darauf, ob die aus nachhaltigem Baumwollanbau bezogen wird. Auch ist es relevant, ob das Inlett herausgenommen werden kann und selbst befüllt werden kann.

Vor allem Polyester-Füllungen können meist nicht selbst nachgefüllt oder herausgenommen werden. Wenn Du das Kissen selbst nachfüllen oder neu füllen, kannst, macht dies Dein Kissen langlebiger. Auch kannst Du so die Härte nach Deinen Bedürfnissen anpassen.

Wichtig: Das Kissen sollte regelmäßig gereinigt werden. Vor allem natürliche Füll-Materialien sind, je nach Lagerungsort, anfällig für einen Insektenbefall. Deshalb sollte die Füllung je nach Verschleiß und Aufbewahrung alle 1 bis 2 Jahre ausgetauscht werden.

Design

Bei verschiedenen Anbietern sind Meditationskissen in den verschiedensten Farben und Mustern erhältlich. Meist sind die Bezüge:

  • einfarbig und in diversen Farben erhältlich
  • mit bunte Mandala Muster, in schlichteren oder  farbenfrohen Farbkombinationen, zu finden
  • oder der Stoff ist mit Chakren-Symbolen versehen. Hier wird als Symbol meist eines der sieben Haupt-Chakren aus der indischen Chakren Lehre verwendet. Möchtest Du  etwas über Chakren und ihre Bedeutung erfahren, dann klicke hier auf: Mehr erfahren.

Wie viel kosten Meditationskissen?

Meditationskissen lassen sich schon für weniger als 20 Euro erwerben. Bei Meditationskissen lohnt sich jedoch ein Investment, da sie bei guter Pflege Jahre halten.

Besonders bei Kissen, die die Möglichkeit bieten das Innenleben neu zu befüllen, wird ihre Lebensdauer verlängert. So kann man das Kissen nach ausgiebiger Nutzung wieder zu altem Volumen auffüllen. In der Produktbeschreibung des Kissens wird dies in den jeweiligen Shops angegeben, wenn diese Option besteht.

Auch bieten viel Shops das Material zum Nachfüllen zum Nachkaufen an. Hier kannst Du je nach Material schon für 5 Euro Dein Kissen neu Befüllen.

Welche Marken stellen qualitative Meditationskissen her?

Es gibt viele Hersteller von Meditationskissen. Untern findest Du Hersteller die ihre Produkte größtenteils in Deutschland fertigen und auf eine nachhaltige Produktion achten:

Herbalind

Herbalind produziert seine Meditationskissen im deutschen  Münsterland. Ihre Kissen werden in Handarbeit vor Ort gefertigt.

Lotuscraft

Lotuscraft produziert Meditationskissen aus nachhaltigen Materialien und legt auch in seiner Unternehmensphilosophie großen Wert auf den Schutz der Umwelt. Die Füllungen der Kissen werden in Deutschland produziert.

Bodymat

Bodymat ist ebenfalls ein deutsches Unternehmen. Sie fertigen Sportzubehör aller Art – von Hanteln bis Yogamatten ist alles dabei.

Yoga Box

Der Hersteller Yoga Box hat sich auf Yoga und Meditationszubehör spezialisiert. Dabei führt das Unternehmen das Textilsiegel: STANDARD 100 by OEKO-TEX. Möchtest Du mehr zu OEKO-TEX erfahren: Hier klicken.

Wo kann man Meditationskissen kaufen?

Hier sind ein paar empfehlenswerte Online-Shops, neben Amazon,  die Meditationskissen vertreiben:

may low

may low bietet runde, sichelförmige und rechteckige Kissen an. Auch speziell zur Reise geeignet Meditationskissen sind hier zu finden. Zum Design finden sich hier unifarbene und mit Symbolen versehene Kissen.

Brausinger

Brausinger kann vor allem damit aufwarten, das sie Kissen mit einer Höhe von 50 Zentimetern anbieten. Die sogenannte Jumbo Höhe. Auch bieten sie alle Formen der Meditationskissen in verschiedenen Höhen und Farben an.

Spiru

Spiru bietet Kissen in einer Höhe zwischen 10 und 22 Zentimeter an. Der Shop bietet sehr vielseitige Designs und Muster der Außenbezüge an. Zu jedem der Haupt-Chakren findest Du hier ein passendes Kissen. Sie bieten: halbmondförmige, runde, rechteckige und die Zafu-förmigen Kissen an.

Lotuscraft

Lotuscraft haben sich auf Yoga und Meditation fokussiert. Hier sind alle Kissenformen in den verschiedensten Sitzhöhen erhältlich. Das Design der Kissen ist schlicht, aber sehr funktional gehalten. Bei allen Materialien rund um das Meditationskissen wird großes Augenmerk auf nachhaltige Materialien und deren Produktion gelegt.

Welche Alternativen gibt es zu einem Meditationskissen?

Auch zum Meditationskissen gibt es Alternativen. Ähnlich zum Meditationskissen ist die Meditationsmatte. In der Regel ist sie leicht gepolstert. Am besten eignet sie sich für Meditationen im Liegen und im Fersensitz.

Als Polsterung kann auch eine Wolldecke, ein Sofakissen oder ein Yoga-Bolster dienen. Jedoch ist hier zu beachten, dass eine Wolldecke und ein normales Kissen nicht die gleiche Stabilität für den Rücken bieten wie ein Meditationskissen. Je nachdem wie Du Dich bewegst, gibt das Kissen oder die Decke nach und Du musst Dich während Deiner Meditation neu positionieren.

Yoga-Bolster werden im Yin-Yoga verwendet. Bei dieser Yoga Art handelt es sich um eine weniger kraftvolle und den Rücken schonende Praxis. Dabei werden die einzelnen Positionen sehr lange gehalten werden. Das Bolster ist sehr fest und soll beim Halten einer Stellung Halt geben und ist deswegen härter als ein Meditationskissen. Falls Du lieber weicher sitzt, ist das Bolster nicht empfehlenswert.

Achtung: Wenn Du auf Deiner Matte im Fersensitz meditierst, solltest Du vor allem bei Kniebeschwerden vorsichtig sein. Im flachen Sitz ohne die Erhöhung eines Kissens werden die Knie sehr beansprucht und gedehnt. Dies ist auf Dauer schmerzhaft. Deswegen sollte unbedingt eine Sitzerhöhung oder ein Meditationskissen zur Hand genommen werden.

Wichtiges Zubehör für die Meditationskissen

Wenn Du viel meditierst, lohnt es sich über die Anschaffung von Zubehör nachzudenken. Zubehör kann Dir helfen noch mehr von Deiner Meditation und Deinem Kissen zu profitieren. Hier findest Du eine Zusammenstellung verschiedener Zubehöre, die eine tolle Ergänzung zu Deinem Meditationskissen sind:

Meditationsmatten oder Yogamatte

Wer auch mal gerne im Liegen seine Meditationspraxis durchführt, sollte über die Anschaffung einer Meditationsmatte oder Yogamatte nachdenken. Auch gibt es Anbieter die ein Set aus Meditationskissen und einer Matte anbieten. Die Matte kann auch für liegende  Übungen am Boden genutzt werden. Möchtest Du mehr zu Thema Yogamatte erfahren: hier klicken.

Meditationshocker

Für die, die ab und zu lieber auf einer harten Unterlage meditieren gibt es den Hocker. Meist besteht diese aus Holz. Wenn Du gerne bei der Sitzfestigkeit variieren möchtest, passt der Meditationshocker zu Dir. So hast Du die Option zwischen weichem Kissen und härterem Hocker zu wechseln. Falls das Holz zu hart sein sollte, sind in den meisten Shops zu den Hockern auch kleine Sitzauflagen aus Stoff erhältlich.

Räucherstäbchen und Klangschalen

Der beruhigende Duft von Räucherstäbchen unterstützt Dich tiefer in Deine Meditation zu tauchen. Für viele gehört dies zur Meditation dazu. Auch die Klangschale unterstützt Dich, durch ihrer  beruhigen Töne noch mehr entspannen zu können. Ebenso werden die Schalen zur Klangschalen-Massage genutzt. Sie lösen Blockaden auf, um eine noch tiefere Entspannung ermöglichen. Wenn Du mehr zu Klangschalen erfahren möchtest: Hier klicken. 

Kann man Meditationskissen auch selbst nähen?

Meditationskissen können auch selbst genäht werden. Doch Du solltest gute Kenntnisse in der Schneiderei mitbringen und auch schon einmal mit einer Nähmaschine gearbeitet haben. Denn bei der Anfertigung des Kissens muss ein Innen- und ein Außenleben angefertigt werden. Diese muss genau ineinander passen.

Falls Du schon Vorkenntnisse hast und eine Anleitung benötigst, dann findest Du hier eine Anleitung:

Falls Du noch nie etwas genäht hast, solltest Du lieber ein Meditationskissen kaufen. Die Schnittmuster und der Umgang mit der Nähmaschine sollte beim Anfertigen sicher und erprobt sein.

Meditationskissen Test-Übersicht: Welche Meditationskissen sind die Besten?

Hier unten findest Du Ergebnisse verschiedener Warentest zusammengefasst:

TestmagazinMeditationskissen Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung Warentestnicht vorhanden------
Öko Testnicht vorhanden------
Konsument.atnicht vorhanden------
Ktipp.chnicht vorhanden------

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Meditationskissen

Noch etwas unklar?

Hier findest Du Antworten auf häufige Fragen und Probleme zu Themen rund um Meditationskissen.

Was bringt ein Meditationskissen?

In erster Linie dient das Meditationskissen dazu da, während Deiner Meditation in einem aufrechten Sitz zu bleiben. Ideal ist es bei dem Meditieren, wenn die Beine unterhalb der Hüfte liegen. Dies wird durch das Kissen sichergestellt. Somit erlangst Du noch mehr Aufrichtung und hast eine gerade Haltung im Sitz Deiner Wahl.

Bei regelmäßiger Meditationspraxis ist die Anschaffung eines Kissens ratsam, um langfristig durch eine gerade Haltung die Wirbelsäule zu stärken und zu schützen.

Wofür kann ich ein Meditationskissen außerdem verwenden?

Neben der Meditation kann ein Polster auch zur Unterstützung bei anderen Sportarten, Workouts oder zur Physiotherapie verwendet werden. Überall dort wo Du mehr Stabilität benötigst, kann das Kissen angewendet werden.

Zum Beispiel kannst Du es bei dehnenden Übungen als Auspolsterung für die Hüfte zur Hand nehmen.

Darüber hinaus sind die Kissen in unterschiedlichsten Styles und Farben erhältlich und sind eine schöne Ergänzung für jedes Wohnzimmer. Ebenso können Sie als ergänzender Sitzplatz am Couchtisch verwendet werden.

Welche Vorteile bieten mir ein Meditationskissen?

  • Das Kissen erleichtert Dir einen geraden Rücken zu bewahren und ihn so zu schützen.
  • Sie federn und stabilisieren Becken und Oberschenkel und machen auch langes Sitzen auf dem Kissen angenehm und gemütlich.
  • Auch für Menschen mit Knie-, Hüft- oder Rückenbeschwerde kann Meditation auf dem Boden oder auf einer Couch unangenehm und schmerzhaft sein. Das Kissen unterstützt Dich hier und polstert die wichtigen Bereiche sanft aus.
  • Besonders für große und unbeweglicher Menschen eignet sich die Anschaffung eines Kissens. Durch die Erhöhung des Kissens wird langes Sitzen erleichtert und eine gerade Haltung dahingehend unterstützt.

Möchtest Du mehr zu den Vorteilen von Meditationskissen wissen: Hier klicken.

Wie funktioniert Meditation?

Meditation ist eine Strategie durch die Kraft seines Geistes zu wachsen und achtsamer mit sich selbst umzugehen. Durch Konzentration auf Atmung, Gedanken, Gefühle oder Geräusche aus der Umgebung wird die Fähigkeit gestärkt sich zu fokussieren, seine Umgebung bewusster wahrzunehmen und Emotionen als solche anzunehmen. Die Konzentration auf bestimmte Dinge funktioniert wie ein Muskeltraining für Dein Gehirn.

Wenn das Training mit Deinem Gehirn regelmäßig stattfindet, bist Du in der Lage Dich besser zu konzentrieren und bist fähig Stress und Emotionen ruhiger zu begegnen. Sogar Ängste könne durch eine gezielte Meditation bearbeitet und aufgelöst werden.

Falls Du mehr zum Thema Meditation erfahren willst: Mehr erfahren.

Möchtest Du mehr zum Thema Stress abbauen erfahren: Mehr erfahren.

Wie kann ich lernen zu meditieren?

Wer noch keine Vorkenntnisse hat, kann zwischen geführten oder ungeführte Meditationen wählen. Die geführte Meditation hat den Vorteil, dass Dir erklärt wird wie Du atmen sollst. Auch bekommst Du Anleitung wie Du Deine Gedanken lenken kannst oder sie frei fließen lassen kannst.

Das Meditieren ist ein ständiger Lernprozess, der nie abgeschlossen ist. Falls Du mehr zum Erlernen von Meditation wissen willst, dann schau hier vorbei: Mehr erfahren.

Wie lange dauert es, um Meditation zu lernen?

Im Prinzip könne wir alle Meditieren und tun dies auch bei verschiedensten Tätigkeiten. Zum Beispiel stellt Musik selber zu machen ebenso eine Art der Meditation dar. Heißt beim Schlagzeug oder Gitarre spielen legst Du den Fokus auf eine Tätigkeit und stärkst so Deine Fähigkeit die Aufmerksamkeit für längere Zeit auf eine Tätigkeit zu lenken.

Aber pauschal kann man nicht sagen wie lange das Erlernen von Meditation dauert. Den einen fällt es einfacher zu Beginn den anderen schwerer. Du solltest Dich, aber nicht verrückt machen. Einer der Hauptaspekt der Meditation ist es Deine Praxis zu reflektieren, ob es Dir leicht oder schwergefallen ist zur Ruhe zu kommen.

Wie lange sollte ich am Tag meditieren?

Die Dauer hängt davon ab, wie viel Erfahrung Du mitbringst! Für Einsteiger wird eine Dauer von 5 bis 12 Minuten empfohlen. Zu Beginn sollte man langsam anfangen und sich mit der Zeit steigern. Starte also am besten mit kleinen Sequenzen zwischen 4 und 5 Minuten.

Je häufiger Du übst, desto länger kannst Du meditieren. So haben die meisten geführten Meditationen einen Umfang von rund 20 Minuten.

Wie kommt man in den Lotossitz?

Der Lotossitz ist ein klassischer Sitz in der Mediation. Das Hauptmerkmal der Position ist, dass die Unterseiten der Füße auf den Oberschenkeln liegen. Dabei zeigen die Sohlen nach hinten und oben.

Dort angelangt, ruht Dein Gewicht auf den Beckenknochen, um so eine aufrechte Sitzposition zu erlangen. Hier ist es wichtig die Bewegung nicht aus den Knien, sondern aus dem Hüftbeuger durchzuführen. Die Durchführung des Sitzes bedarf vorbereitender Übungen, um das Hüftgelenk mit Dehnungen vorzubereiten.

Wie gesund ist der Schneidersitz für mich?

Von Physiotherapeuten wird der Schneidersitz als angenehme Sitzposition empfohlen. Im Schneidersitz werden  die beiden Beine gekreuzt übereinander gelegt. Doch ist zu beachten, dass bei sehr langem Verharren im Sitz es zum Einschlafen der Gliedmaßen kommen kann.

Vor allem Menschen die Beschwerden mit Knie- und Hüftgelenken haben, sollten vorsichtig sein. Eine Sitzerhöhung in Form eines Kissens kann helfen die Gelenke zu entlasten und das Aufstehen erleichtern. Wenn Du ein neues Hüft- oder Kniegelenk besitzt, solltest Du erst Rücksprache mit Deinem Arzt halten, ob der Schneidersitz für Dich empfehlenswert ist.

Wenn Du genaueres zu den verschiedenen Sitzvarianten erfahren möchtest: Hier klicken.

Welches Füllmaterial sollte ich als Allergiker verwenden?

Wer an einer Milben- oder Hausstaubmilben-Allergie leidet sollte zu einer Füllung aus Kapok greifen. Im Gegensatz zu Dinkel- oder Weizenschalen, zieht dieses Material deutliche weniger Milben an. Zusätzlich kann das Innenleben des Kissens mit einem Allergiker-Bezug bezogen werden.

Wie kann ich mein Kissen richtig reinigen?

Die Reinigung ist vom Material des Bezugs und der Beschaffenheit des Inletts abhängig. Die meisten Kissen haben einen Bezug aus 100 Prozent Baumwolle. Diese sollten in der Waschmaschine bei 30 Grad bis maximal 40 Grad gewaschen werden. Bei einer zu hohen Waschtemperatur besteht die Gefahr, dass Dein Bezug eingeht und eventuelle zu klein für Dein Kissen wird.

Worauf muss ich achten, wenn ich mein Kissen mit in den Urlaub nehmen möchte?

Zuerst sollt es natürlich nicht zu groß und schwer sein. Es empfiehlt sich eine kleine Größe mit einer Höhe von maximal 15 Zentimetern zu wählen. Bei der Form empfiehlt sich ein quadratisches oder rechteckiges Kissen, da es sich einfacher im Koffer oder einer Tasche unterbringen lässt.

Auch bei der Füllung sollte auf schwere Materialien verzichtet werden. Polyester und Kopok gehören zu den leichtesten Füllungen und sind als Füllung ideal. Achte beim Kauf in der Beschreibung auf die Gewichtsangabe. Das Kissen sollte nicht schwerer als 1,5 Kilogramm sein.

Zurück zur Übersicht

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.